checkAd

INDUS - Div. Rendite über 7 % - KGV von 5 - hoch interessant ! (Seite 178)

eröffnet am 25.03.03 18:12:52 von
neuester Beitrag 04.07.22 08:26:31 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 178
  • 180

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
26.01.04 11:52:06
Beitrag Nr. 25 ()
26.01.2004
INDUS Holding Trendinvestment
Die Actien-Börse

Für die Anlageexperten von "Die Actien-Börse" ist die Aktie der INDUS Holding (ISIN DE0006200108/ WKN 620010) ein Trendinvestment.

Die Gesellschaft lege seit 10 Jahren beim Umsatz um durchschnittlich 24% p.a. zu. Auch der generierte Cashflow habe sich seit 1995 (27 Mio. Euro) auf heute 90 Mio. Euro deutlich verbessert. Für dieses Jahr gehe man mit Erlösen zwischen 750 und 770 Mio. Euro aus. Der innere Wert des Beteiligungsportfolios sei doppelt so hoch wie der derzeitige Börsenwert der INDUS Holding. Charttechnisch habe sich der Titel sehr nah an seine Abwärtstrend herangetastet. Man sehe gute Chancen, dass dieser nun bald überwunden werde.

Für die Wertpapierexperten von "Die Actien-Börse" ist die Aktie der INDUS Holding zwar kein schneller Renner, jedoch ein Trendinvestment. Das Kursziel sehe man per Jahresende bei ca. 30 Euro.
Avatar
17.12.03 16:00:38
Beitrag Nr. 24 ()
fallender kurs bei hohen umsätzen..

das sieht ja gar nicht gut aus:confused:
Avatar
16.12.03 10:23:12
Beitrag Nr. 23 ()
Durch die Übernahme von Celanese wird
Indus wohl in den MDAX aufrücken. Es
wundert mich, dass Indus heute nicht anzieht.

trick17
Avatar
13.12.03 20:33:56
Beitrag Nr. 22 ()
ein vergleichsweise sicheres Papier kenne ich nicht. zumindest nicht in dieser Größenordnung. Ich hoffe das bleibt so noch ein Weilchen:rolleyes:
Avatar
13.12.03 20:32:16
Beitrag Nr. 21 ()
ich mach mir keine Sorgen um meine Indus-Position
Avatar
27.11.03 18:04:51
Beitrag Nr. 20 ()
Vorstand rechnet für 2004 mit besserer Entwicklung

Bergisch Gladbach, 27. November 2003 - Die INDUS Holding AG hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres in einem weiterhin wirtschaftlich schwierigen Umfeld ihren Umsatz und Ertrag gesteigert. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum erhöhten sich die Konzernerlöse um 10,5 % auf 489,3 Mio. Euro (Vorjahr: 442,8 Mio. Euro). Vor allem die Segmente "Bauindustrie" und "Konsumgüter" sowie der Bereich "Übrige Beteiligungen" haben zu dem Umsatzanstieg der Mittelstandsholding beigetragen. Auf AG-Ebene verbesserten sich von Januar bis September die Beteiligungserträge von 51,4 Mio. Euro auf 52,8 Mio. Euro (plus 2,7 %). Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit erhöhte sich im entsprechenden Zeitraum leicht auf 35,7 Mio. Euro (plus 1,7 %). Der Jahresüberschuss lag in den ersten drei Quartalen mit 30,7 Mio. Euro rund 4 % über dem Vorjahreswert von 29,5 Mio. Euro. Entsprechend stieg das Ergebnis je Aktie auf 1,71 Euro (Vj: 1,64 Euro).

Vor allem im Bereich "Übrige Beteiligungen" hat INDUS insbesondere wegen der 2002 getätigten Zukäufe äußerst erfolgreich abgeschnitten. Der Umsatz stieg in diesem Segment in den ersten drei Quartalen um 43 % auf 90,3 Mio. Euro. Noch deutlicher fiel der Zuwachs beim Vorsteuerergebnis aus: Der Gewinn hat sich nahezu vervierfacht und kletterte auf 7,5 Mio. Euro. Die Portfoliounternehmen aus dem Segment "Bauindustrie" haben entgegen dem allgemeinen Markttrend erfolgreich agiert und einen Umsatzanstieg von 7,4 % auf 81,1 Mio. Euro realisiert. Überproportional stark zum Umsatz ist der Gewinn gestiegen. Nicht zuletzt bedingt durch die Abrechnung von Großaufträgen stieg das Ergebnis vor Steuern (EBT) um 18 % auf 8,3 Mio. Euro. Im Bereich "Maschinenbau" konnten die Tochtergesellschaften der INDUS wegen der wieder leicht anziehenden Auslandsnachfrage einen Umsatzzuwachs von 1,1 Mio. Euro auf 65,7 Mio. Euro (plus 1,7 %) erzielen. Allerdings blieb der Ertrag (EBT) aufgrund des anhaltend starken Wettbewerbs mit 5,5 Mio. Euro unter dem entsprechenden Vorjahresniveau (6,9 Mio. Euro). Ähnlich verlief die Entwicklung im Bereich "Konsumgüter". Trotz der Konsumzurückhaltung haben die Unternehmen der INDUS-Gruppe von Januar bis September den Umsatz in diesem Segment um 6,7 % auf 149,3 Mio. Euro gesteigert. Das Vorsteuerergebnis erreichte 11,1 Mio. Euro nach 12,3 Mio. Euro in der entsprechenden Vorjahresperiode. In der Automobilindustrie zeichnet sich zwar langsam eine Erholung ab, allerdings blieben die positiven Impulse für die Zulieferbranche noch aus. In Folge gingen die Erlöse der INDUS-Unternehmen in diesem Segment leicht auf 112,2 Mio. Euro (minus 1,1 %) zurück. Das Ergebnis vor Steuern lag bei 11,3 Mio. Euro (Vj: 13,6 Mio. Euro).

INDUS hat nach Ablauf des Bilanzstichtags Zukäufe getätigt und weitere 10 % der Geschäftsanteile an der S.M.A. Metalltechnik erworben. INDUS hält damit 100 % an der Gesellschaft. Außerdem wurde im November die Firma Bilstein & Siekermann, Hersteller anspruchsvoller Schraubsysteme, zu 100 % übernommen. Der Vorstand geht davon aus, dass im Laufe dieses Jahres noch eine weitere Akquisition erfolgreich durchgeführt werden kann.

Aufgrund der bisher positiven Geschäftsentwicklung bestätigt der Vorstand das für 2003 anvisierte Umsatzziel von ca. 720 Mio. Euro. Die bereits eingeleiteten Restrukturierungen bei zwei Unternehmen werden noch in diesem Jahr erfolgreich abgeschlossen. Trotz dieser Belastung und einer wahrscheinlich höheren Steuerquote wird INDUS das Vorjahres-AG-Ergebnis erreichen. Vor allem aufgrund der sich weiterhin bietenden Akquisitionschancen und der abgeschlossenen Restrukturierungsmaßnahmen rechnet der Vorstand für das Jahr 2004 mit einer deutlich besseren Entwicklung.
Avatar
20.11.03 15:09:42
Beitrag Nr. 19 ()
Kurs: 21 Euro

20.11.2003 - 13:53 Uhr
Indus übernimmt Automobilzulieferer Bilstein & Siekermann
Düsseldorf (vwd) - Die Beteiligungsgesellschaft Indus Holding AG hat den Automobilzulieferer Bilstein & Siekermann GmbH übernommen. Damit umfasse das Portfolio nun 40 Unternehmen, teilte Indus am Donnerstag mit. Die hinzu gekommene Gesellschaft, die Schraubsysteme herstellt, werde dieses Jahr mit rund 100 Mitarbeitern etwa 14 Mio EUR umsetzen und erwarte auch 2004 eine positive Entwicklung. Die in Bergisch-Gladbach bei Köln ansässige Indus ist auf Beteiligungen an mittelständische Unternehmen spezialisiert. Dieses Jahr erwartet die SDAX-Gesellschaft einen Umsatz von 720 (680) Mio EUR.
vwd/20.11.2003/stm/bb



Die Anlageexperten vom " PRIME REPORT" raten, die Aktie der INDUS Holding (ISIN DE0006200108/ WKN 620010) zu kaufen und liegen zu lassen.

Das Beteiligungsunternehmen suche immer Unternehmen, die sich durch einen hohen Spezialisierungsgrad in ihrem jeweiligen Segment auszeichnen würden. Demzufolge seien die Beteiligungen der INDUS Holding oft in Nischenmärkten tätig, was den Vorteil habe, dass dort hohe Gewinnmargen erzielt würden.

Mit liquiden Mitteln in Höhe von 90 Mio. Euro sei der Konzern gut ausgerüstet, um weitere Beteiligungen einzugehen. Die Rahmenbedingungen dafür seien derzeit ausgesprochen gut.

Von der zu erwarteten Konjunkturbelebung sollte die INDUS Holding aufgrund der hohen Margen überdurchschnittlich profitieren. Getätigte Übernahmen und die angesprochenen Margen könnten der Gesellschaft zu einem kleinen Gewinnsprung verhelfen.

Der Titel sei derzeit günstig bewertet. Das KGV 2004e betrage knapp 8. Die Dividendenrendite von 5,4% sei sehr attraktiv.

Vor dem Hintergrund der Analyse, empfehlen die Wertpapierexperten vom " PRIME REPORT" die Aktie der INDUS Holding zu kaufen. Das Kursziel auf Sicht von sechs Monaten sehe man bei 28 Euro.


José
Avatar
25.08.03 21:43:19
Beitrag Nr. 18 ()
ich denke über Nachkäufe nach derzeit.

Mein Festgeld auf der Bank soll zu 2 Prozent verzinst werden, laufzeit 1 jahr!

:cry:

Tagesgeld fällt auch immer weiter.
Avatar
23.08.03 12:51:43
Beitrag Nr. 17 ()
:confused:

Warum eigentlich nicht im März, zu 14,30 ?

KD:look:
Avatar
23.08.03 12:46:39
Beitrag Nr. 16 ()
Kurs: 21 Euro

José :cool:
  • 1
  • 178
  • 180
 DurchsuchenBeitrag schreiben


INDUS - Div. Rendite über 7 % - KGV von 5 - hoch interessant !