DAX+1,07 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+1,87 %

Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots (Seite 4485)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Guillemot heut mit einer heftigen und somit der zweiten Umsatz und Gewinnwarnung in diesem Jahr.
wäre gar nicht mehr überrascht wenn Guillemot sich komplett aus dem Lenkrad Bereich zurück zieht,
und seine Chance in der Nische mit Joysticks, gamepads und Flugsimulator Zubehör sucht,

ES gab hier vor etwa einem Jahr eine interessante Diskussion zu Guillemot und dem "ehemaligen" Konkurrenten Endor.
Hatte mich ja wegen der schon damals viel besseren Marke und Marktstellung klar für Endor als Investment in diesem Segment ausgesprochen. Die Entwicklung der beiden verläuft seither wie Tag und Nacht.

schon interessant welche Umwälzungen in diesem Markt im Gange sind,
diverse social Netzwerk Einträge trügen nicht,
da ist immer wieder zu lesen wie ehemalige Guillemot (Thrustmaster) Kunden ihr "Spielzeug" weg geben und auf Endor (fanatec) Produkte umsteigen,

Guillemot verliert im ersten Halbjahr rund 25% Umsatz im Sim Racing Bereich während Endor in diesem Zeitraum knapp 70% gewachsen ist,

eine boomende Branche alleine ist also noch kein Garant dass es mit einem Geschäft nach oben geht,
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.581.840 von xxt am 27.09.19 10:51:56
Gemeinsamkeit Solutiance und Coreo AG?
Zitat von xxt: Solutiance hat heute eine Wasserstandsmeldung vom 3. Quartal veröffentlicht. Wachstum im Plan.


Der CFO von Coreo Krekel sitzt bei Solutiance im Aufsichtsrat. Damit dürfte zumindest eine Quelle von neuen Aufträgen für Solutiance bekannt sein.:cool:

Gruß
Man kann ja Solutiance als börsennotiertes Startup bezeichnen, mit einer bereits ambitionierten Bewertung. Die Kundenliste sowie die Besetzung der Aufsichtsrates sind allerdings ein ziemliches Pfund, mit welchem sich Solutiance gegenüber anderen Startups hervorhebt.
UET
Sind hier nicht einige UET-Anleger? Der Kurs bricht gerade nach sehr schwachen Halbjahreszahlen ein. Erstaunlicherweise wird an der Prognose (vorerst?) festgehalten.

Was in der Meldung meines Erachtens erstmal widersprüchlich klingt:
"Die Umsatzentwicklung der UET-Gruppe des ersten Halbjahres 2019 entsprach den Erwartungen. Infolge langer einkaufsseitiger Lieferzeiten und limitierter finanzieller Ressourcen waren Komponenten und Rohmaterialien nicht wie erforderlich verfügbar, sodass sich Lieferrückstände und dadurch Auswirkungen auf Umsatz und die Gesamtleistung der Gruppe ergaben."

Wenn sie ihre Gesamtjahrsprognose tatsächlich erfüllen,kann das ein Knaller werden. Aktuell wirkt das aber ziemlich unglaubwürdig, oder wie seht Ihr das? Der Buchwert liegt angesichts der Halbjahresverluste und der "limitierten finanziellen Ressourcen" gefährlich nah an null.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.583.769 von imperatom am 27.09.19 14:22:39
Bericht
Zitat von imperatom: Sind hier nicht einige UET-Anleger? Der Kurs bricht gerade nach sehr schwachen Halbjahreszahlen ein. Erstaunlicherweise wird an der Prognose (vorerst?) festgehalten.

Was in der Meldung meines Erachtens erstmal widersprüchlich klingt:
"Die Umsatzentwicklung der UET-Gruppe des ersten Halbjahres 2019 entsprach den Erwartungen. Infolge langer einkaufsseitiger Lieferzeiten und limitierter finanzieller Ressourcen waren Komponenten und Rohmaterialien nicht wie erforderlich verfügbar, sodass sich Lieferrückstände und dadurch Auswirkungen auf Umsatz und die Gesamtleistung der Gruppe ergaben."

Wenn sie ihre Gesamtjahrsprognose tatsächlich erfüllen,kann das ein Knaller werden. Aktuell wirkt das aber ziemlich unglaubwürdig, oder wie seht Ihr das? Der Buchwert liegt angesichts der Halbjahresverluste und der "limitierten finanziellen Ressourcen" gefährlich nah an null.



"Erstaunlicherweise wird an der Prognose (vorerst?) festgehalten."

Solche Aussagen zu treffen, sollte man sich in der Tat vorher überlegen.

Da wir Ende September haben, muss jedoch "nur" mehr 3 Monate weiter prognostiziert werden.

Eigentlich sollte das ja machbar sein. :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.583.769 von imperatom am 27.09.19 14:22:39
Zitat von imperatom: Sind hier nicht einige UET-Anleger? Der Kurs bricht gerade nach sehr schwachen Halbjahreszahlen ein. Erstaunlicherweise wird an der Prognose (vorerst?) festgehalten.

Was in der Meldung meines Erachtens erstmal widersprüchlich klingt:
"Die Umsatzentwicklung der UET-Gruppe des ersten Halbjahres 2019 entsprach den Erwartungen. Infolge langer einkaufsseitiger Lieferzeiten und limitierter finanzieller Ressourcen waren Komponenten und Rohmaterialien nicht wie erforderlich verfügbar, sodass sich Lieferrückstände und dadurch Auswirkungen auf Umsatz und die Gesamtleistung der Gruppe ergaben."

Wenn sie ihre Gesamtjahrsprognose tatsächlich erfüllen,kann das ein Knaller werden. Aktuell wirkt das aber ziemlich unglaubwürdig, oder wie seht Ihr das? Der Buchwert liegt angesichts der Halbjahresverluste und der "limitierten finanziellen Ressourcen" gefährlich nah an null.

... aktuell sieht es für mich eher nach einer "Knallergewinnwarnung" gegen Ende des Geschäftsjahres aus.

Die Halbjahreszahlen sind gelinde gesprochen Sch... on schlecht. Bin mal auf den HJ-Bericht gespannt, wenn man jetzt im 1.HJ 2019 genauso "fleißig" aktiviert hat wie in 2018 wäre die Zahlen meines Erachens sogar Sch... !

Viele Grüße
il
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.391.804 von heinzconrad am 19.04.19 21:25:50
Tja, ich hatte gewarnt....
Zitat von heinzconrad:


@Boersaner
Bei meinem Unternehmen, das ich früher geleitet habe und welches ich nun nur mehr als Gesellschafter begleite, schaue ich regelmäßig auf Mitarbeiter und Kundenbewertungen. Mir ist es wichtig, dass das passt /Kundenbewertungen sind mir allerdings noch wichtiger!

Einen Satz sinngemäß zu "Aufgrund der finanziellen Situation des Unternehmens getrübte Stimmung." habe ich noch nie gelesen und das ist für mich ein absolutes Warnzeichen. Das kann man natürlich auch anders sehen.



Tja, warum überrascht mich das nicht?

Konsolidierter Umsatz beträgt 17,908 Mio. EUR
EBITDA im Konzern bei 0,291 Mio. EUR
Konzernergebnis in Höhe von -1,544 Mio. EUR
Wachstums- und Ertragsplanung für 2019 bleiben bestehen



https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/uet-united-electroni…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.584.624 von heinzconrad am 27.09.19 15:43:21
UET
Bereits minus 25 % auf Xetra. Da wird ordentlich Dampf abgelassen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.495.289 von katjuscha-research am 16.09.19 17:44:58
Zitat von katjuscha-research: Wie gesagt, vielleicht ist es in meiner grenzenlosen Naivität ja mal eine Chance, den Jemen endlich durch politische Verhandlungen zu befrieden und auch ansatzweise eine Lösung dafür zu finden, dass man den Iran mit der Aufkündigung des Atomabkommens so in die Enge getrieben hat. Ich will nichts was die iranische Führung (großer Unterschied zur Bevölkerung) tut, irgendwie relativieren oder gar gutheißen, aber irgendwo verständlich ist schon, was sie in den letzten Monaten versuchen. Und wenn Trump keinen Krieg will, wovon ich ausgehe, muss es politische Verhandlungen geben, trotz der Tatsache, dass Iran und SA politische Feinde sind. Mal davon abgesehen, dass es echt traurig ist wie der Jemen seit Jahrzehnten zwischen den Fronten der hiesigen als auch damals weltweiten Großmächte steht und dadurch immer wieder die Bevölkerung leiden muss.


Bei der Suche nach Meinungen zu UET bin ich an obigen Beitrag hängen geblieben und hab mal nachgeschaut, wie die Bevölkerung auf die Situation reagiert.

"In den Jahren 1960 bis 2018 stieg die Bevölkerungszahl in Jemen von 5,17 Millionen auf 28,50 Millionen Einwohner. Dies bedeutet einen Anstieg um 451,0 Prozent in 58 Jahren. ...
Im gleichen Zeitraum stieg die Gesamtbevölkerung aller Länder weltweit um 150,3 Prozent."


https://www.laenderdaten.info/Asien/Jemen/bevoelkerungswachstum.php
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
UET
noch ist der Halbjahresbericht nicht verfügbar. Wenn es aber ähnlich läuft wie beim Jahresbericht, wo erst nach genauer Ansicht des Berichts, also der Zahlen, der Prognosen und des Risikoberichts eine klare Abwärtstendenz einsetzte, dann würde ich mir da nicht allzu große Hoffnungen machen, was das Beibehalten der Gesamtprognose betrifft. Rein rechtlich dürfen die das, sie müssten nur auf die Risiken hinweisen und das werden sie auch.

Daß die Prognose letztlich aufrecht erhalten werden kann, halte ich daher für illusorisch.

Umsatz Halbjahresbericht
2016 33,6 Mio
2017 27,5 Mio
2018 21,3 Mio
2019 17,9 Mio

jedes Jahr ging es deutlich runter, das ist grauenhaft. Einmaleffekte haben die Umsätze zuletzt nochmals klar verringert, dadurch sollte das latente Insolvenzrisiko gemildert werden. Die Umsatzentwicklung bereinigt um diese Einmaleffekte ist aber immer noch grottig, die Umsatzprognose war nicht prickelnd und wird kaum aufrechterhalten bleiben.

Da UET operativ weiterhin nicht profitabel wirtschaftet, ist ein latentes Insolvenzrisiko weiterhin gegeben, bei klar sinkenden Umsätzen wird es schwierig, profitabel zu werden.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben