DAX-0,50 % EUR/USD-0,12 % Gold+0,45 % Öl (Brent)+0,48 %

Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots (Seite 4520)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.724.444 von heinzconrad am 19.10.19 11:09:07
UNIDEVICE: Börsenbewertung pro Mitarbeiter > 2 Millionen EUR
Lies am besten mein obiges Posting, ich stelle es einfach nochmal rein

Mitarbeiteranzahl 2017: 11
Mitarbeiteranzahl 2018: 17
Mitarbeiteranzahl 2019/Q2: 17
Mitarbeiteranzahl 2019/Q3: 11

Hängt die Margenverbesserung gar mit der Reduktion der Mitarbeiter um 1/3 zusammen?

11 Mitarbeiter = 1 Fußballteam, die im Grunde jederzeit von der Konkurrenz abgeworben werden können.

Aktuelle Börsenbewertung: ca 22 Millionen EUR
Börsenbewertung/Mitarbeiter: 2 Millionen EUR


Wo gibt es das sonst noch?

Was passiert bei einer Grippewelle und 3 Mitarbeiter erkranken zurselben Zeit?
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: bitte das Threadthema beachten, bleiben Sie bitte sachlich
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Korrespondierendes Posting wurde entfernt
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Korrespondierendes Posting wurde entfernt
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.727.078 von heinzconrad am 19.10.19 21:35:09
das sehe ich gar nicht so!
abgeworben kann in jeder Firma grundsätzlich jeder und in jeder Abteilung kommt es vor, dass von 11 Leuten mal 3 die Grippe haben. Was ist denn daran besonderes?

Wenn sich eine Firma deutlich verkleinert, kann dies viele Gründe haben, die es erst zu hinterfragen gilt, bevor man sich hier ein Urteil erlauben kann. Ich jedenfalls sehe dies überhaupt nicht problematisch, da ja auch Azubis oder Teilzeitkräfte ausgeschieden sein können. Auch dies wäre erst zu hinterfragen, bevor man dies negativ postet.

Wie Imperatom schreibt, ist Deine Aussage für mich leider nicht gehaltvoll, sondern nur sehr sehr oberflächlich recherchiert.

Trotzdem noch ein schönes Restwochenende.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.727.126 von Michale am 19.10.19 22:06:39
Zitat von Michale: abgeworben kann in jeder Firma grundsätzlich jeder und in jeder Abteilung kommt es vor, dass von 11 Leuten mal 3 die Grippe haben. Was ist denn daran besonderes?

Wenn sich eine Firma deutlich verkleinert, kann dies viele Gründe haben, die es erst zu hinterfragen gilt, bevor man sich hier ein Urteil erlauben kann. Ich jedenfalls sehe dies überhaupt nicht problematisch, da ja auch Azubis oder Teilzeitkräfte ausgeschieden sein können. Auch dies wäre erst zu hinterfragen, bevor man dies negativ postet.

Wie Imperatom schreibt, ist Deine Aussage für mich leider nicht gehaltvoll, sondern nur sehr sehr oberflächlich recherchiert.

Trotzdem noch ein schönes Restwochenende.


Natürlich ist es nichts besonders. Habe ich das etwa gesagt?
Ich habe der Mitarbeiteranzahl die Bewertung des Unternehmens in Höhe von 20 Millionen EUR gegenübergestellt.

Die Firma ist im Wachstumsmodus und die Mitarbeiteranzahl reduziert sich innerhalb eines Quartals um ein DRITTEL - das ist nichts besonders? Das ist Business as usual?
Natürlich habe ich das hinterfragt, man hat mit Aufwand neue Mitarbeiter angelernt ("Der Aufbau von 11 Mitarbeitern (2017) auf 17 Mitarbeitern (2018) war mit Einarbeitung verbunden, deretwegen neue Mitarbeiter im ersten Jahr nicht die gleiche Produktivität erreichten wie Stamm-Mitarbeiter.")
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.727.192 von heinzconrad am 19.10.19 22:38:42
Sorry, ich verstehe das überhaupt nicht.
Eine Handelsfirma, die nur eben mal telefoniert, um Geschäfte im 6-7 stelligen Bereich (für ein Geschäft) abzuwickeln, benötigt eigentlich nur 3 Personen. Einen verantwortlichen, einen Vertreter und wenn einer im Urlaub ist und der andere krank, dann eben noch einen Ersatz!

Hier ist es aber etwas differenzierter, da man mehrsprachig unterwegs ist und somit benötigt man die entsprechend sprachlich begabten Handelsfachleute, die speziell geschult sind, um das ganze abzuwickeln. Aber das ist wirklich keine Kunst und mit sehr sehr wenig Personal abzuwickeln.

Stelle Dir doch mal Lidl oder Aldi stellvertretend vor. Wenn sie irgendwas in China oder sonstwo in Asien kaufen, dann brauchen sie auch nur eine Person für die Abwicklung eines Produktes und es wird für den deutschlandweiten Vertrieb auch im 7-8 stelligen €-Betrag eingekauft. Natürlich wirst Du argumentieren, dass die Einkaufsabteilung aus sehr vielen Personen besteht; klar, aber sie haben ja auch eine Menge Produkte und nicht nur ein oder zwei Handvoll.

Ich hoffe, dies ist jetzt etwas klarer für Dich.

Michale.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.727.105 von straßenköter am 19.10.19 21:52:27
Heinzi bitte nicht zitieren
Sonst müssen alle, die ihn geblockt haben, sein Zeug trotzdem lesen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.727.078 von heinzconrad am 19.10.19 21:35:09Nur mal als Hinweis, wirklich beeindruckend ist die Quote nicht, selbst Mega Blue Chip SAP hat bei einer Marktkapitalisierung von 142 Milliarden mit 96500 Mitarbeitern eine Bewertung von knapp 1,5 Millionen je Mitarbeiter. Die Cloud-Werte liegen da typischerweise deutlich trüber, als deutsches Beispiel könnte man TeamViewer anfügen die liegen bei 7,4 Millionen je Mitarbeiter, ich zweifle nicht daran dass amerikanische Cloud Werte noch viel höher liegen.

Verstehe ehrlich gesagt nicht warum du dich so festbeisst. Das was du kritisierst sind die inhärenten Risiken einer Kleinstunternehmung. Wesentlich relevanter als die - ein wenig paranoid daherkommende - Frage, ob das Geschäftsmodell kopiert wird ist die Frage ob das Wachstum stabil ist. Der Aktienkurs ist seit Börsenstart nur nach unten gerutscht, die Annahme dass da jetzt eine CopyCat loslegt hat was absurdes. Und die frage ob das passiert, wenn der Laden erfolgreich ist - also zweistelligen Aktienkurs hat - ist für die aktuelle Analyse weitgehend irrelevant.

Nichtsdestotrotz teile ich KCs Euphorie nicht ganz und habe UniDevice erstmal nur auf der Watchlist

Grüße Jürgen
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.728.225 von Eye2 am 20.10.19 11:24:22
Zitat von Eye2: Der Aktienkurs ist seit Börsenstart nur nach unten gerutscht, die Annahme dass da jetzt eine CopyCat loslegt hat was absurdes.


Der Börsenkurs am 9.3.2018 (Notierungsaufnahme) war 1.54 EUR
der Börsenkurs aktuell ist 1.51 EUR

Natürlich weiß ich, dass es auch andere Unternehmen mit dieser Relation gibt. Als ich vor einiger Zeit im Airbnb Headquarter in SF war, hatten sie 3000 Mitarbeiter und eine zweistellige Milliarden-Bewertung.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben