DAX-0,56 % EUR/USD+0,12 % Gold+0,18 % Öl (Brent)-1,63 %

Gold und Silber Positionen geladen und gesichert, wir sind im Markt!

Gastautor: Philip Hopf
18.12.2017, 09:09  |  1479   |   |   

Ich möchte mich vorab bedanken für die freundlichen Mails, die ich erhalten habe, auf meinen Bericht der letzten Woche, bei welchem ich recht unpopuläre Aussagen getroffen habe. Das ist nicht selbstverständlich, wenn ich Schulterklopfer möchte, erzähle ich Ihnen von der nahenden Rallye auf 5000$ in Gold.

 

Ein sehr ehrlicher Herr schrieb mir, dass auch er sich ertappt fühlte, Berichte positiv zu bewerten, wenn Sie seinen Kurswünschen entsprächen, nicht aber seiner Logik oder seiner Kurserwartung.

 

Ich kann diese Anleger nur beglückwünschen. Einsicht in die eigenen Verhaltensweisen ist der erste Weg für eine objektivere Sicht auf den Markt. Unzählige Anleger trugen die letzten Jahre eine rosarote Brille und waren bekifft vom Nebel der eigenen, teils gigantischen Kurserwartungen. Das machte die mentale Fallhöhe nur noch größer und viele stehen heute völlig desillusioniert da. Dabei ist der Kurs nicht dramatisch gefallen. Wir stehen nicht bei unter 1000$ im Gold. Jedoch müsste der Preis für viele Anleger fundamental schon bei 2000$ bis 5000$ stehen.

 

Machen wir uns nichts vor, genau diese Preisspanne wurde seit Jahren durch die Gassen gejagt, kein Preisziel war zu hoch. Deshalb herrscht eine solch große Ernüchterung, einfach weil die Erwartung meilenweit von der Realität entfernt ist.

 

Aktuell gab es für uns im Gold noch keinen Einstieg, im GLD sowie im Silber, sind wir seit Erreichen der vor über 7 Wochen gesetzten Zielbereiche im Markt.

Wir handeln aus dem Zielbereich, nicht davor und nicht danach.

 

Wie in folgendem Text beschrieben, ziehen wir bereits den Stopp auf den Entry und nehmen das komplette Risiko aus der Position. Es ist also ein kostenloser Trade, der nur Gewinne abwerfen kann, oder Sie gehen auf Null aus dem Markt und warten auf einen neuen Entry.

 

Die Bullen im Gold scheinen ihren Daseinszweck wieder entdeckt zu haben, und drücken seit dem Tief bei $1238 wieder aufs Gaspedal. So können wir heute erneut an die Marke von $1262 heranlaufen. Wir müssen nochmals betonen, dass wir bei einem Überschreiten von $1262 eine erste klare Indikation sehen, dass hier bereits ein Tief ausgebaut wurde. Bestätigt wird dieses aber erst über $1294. Kommt es zu einem Überschreiten von $1262 und dann wieder zu einem Rücklauf, wird der Zielbereich in seiner jetzigen Form nicht mehr haltbar sein. Der GLD kann zwar stellenweise wieder die $119 überhandeln, aber nicht über $119.78 ausbrechen. Diese wollen wir überschritten sehen, um auch hier eine erste Indikation für ein ausgebautes Tief zu haben.

 

GOLD CHART

GLD CHART

Es sieht bislang gut aus für die Silberbullen, doch der Druck wächst nun von Tag zu Tag. Wir wollen hier nun eine Lieferung sehen, die den Markt über die Marke von $16.34 treibt. Bis dies bekanntlich nicht gelingt, bleibt der Markt hier im besten Fall anfällig für weitere Rückschläge, im schlimmsten Fall müssen wir davon ausgehen, dass die Korrektur hier direkt einen schlechteren Verlauf nimmt, weshalb wir auch die Empfehlung eines frühen Nachziehens von Stopps ausgesprochen haben. Fallen wir nun erneut in den Zielbereich zurück, brennt spätestens bei einem Unterschreiten des dort ausgebauten Tiefs der Baum.

 

SILBER CHART

Also alles wie gehabt, kein Risiko eingehen. Wir warten entspannt ab, ob der Markt weiter durchzieht nach oben, wenn nicht, werden wir auf dem Entry ausgestoppt und gehen tiefer im Markt wieder rein, wenn sich das Setup für uns ergibt. Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

 

Wenn Sie über die weitere Entwicklung von Gold und Silber zeitnah und vor dem Mainstream informiert sein wollen und auch unsere anderen täglichen und wöchentlichen Analysen zu Bitcoin, WTI, S&P 500, EUR/USD, HUI und dem Dax kostenlos testen möchten, dann besuchen Sie einfach unsere neue Homepage und melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de.

 

© Philip Hopf Hopf-Klinkmüller Capital Management GmbH & Co. KG

 

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel