DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

Börse Daily am Sonntag mit DAX, BASF, Daimler, Allianz, Deutsche Post, Evotec, HeidelbergCement, Adobe

03.03.2019, 13:00  |  3839   |   |   

auf der einen Seite nahmen die Spannungen zwischen China und den USA ab und auch ein harter Brexit wurde in den letzten Tagen immer weniger wahrscheinlich. Auf der anderen Seite scheint ein Handelsstreit zwischen den USA und Europa aber noch nicht vom Tisch. Sollte es auch hier zu einer Einigung kommen, könnten die Aktienmärkte vor einem weiteren Anstieg stehen. Die noch vor einigen Wochen erkennbaren düsteren Wolken am Börsenhimmel, die auf die Stimmung schlugen, verziehen sich allmählich zumindest eines freundlicheren Horizontes.

Zur gleichen Zeit, wie passend, springt auch die saisonale Kurve nach oben, die für den März und vor allem aber für den April einen deutlichen Anstieg in Aussicht stellen kann. Erst ab Mai könnte die Lage dann aus dieser Sicht wieder kritischer werden, denn schließlich lautet eine der bekanntesten, wenn nicht sogar die bekannteste Börsenregel: Go away in May ... Berücksichtigt man aber das Aufholpotenzial an den Aktienmärkten bis zu den Allzeithochs der Indizes, im DAX bei 13560 Punkten, könnte diese Regel vielleicht sogar außer Kraft gesetzt werden.

DAX mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

In der neuen Woche richtet sich der Fokus vor allem auf den Donnerstag. Vier im DAX enthaltene Unternehmen legen ihre Jahresergebnisse vor, zudem findet die EZB-Sitzung mit anschließender Pressekonferenz statt. Die Marktteilnehmer werden einmal mehr intensiv dem zuhören, was die Euro-Währungshüter zu berichten haben und ihre Worte zum Ausblick auf die Goldwaage legen. Bereits am Vorabend legt die Federal Reserve ihren Konjunkturbericht, das Beige Book, vor und bereitet mit den darin enthaltenen Zahlen und Fakten ihre nächste Sitzung vor.

DAX erreicht Fibo-Fächer

(01.03.2019) Der DAX konnte heute mit einem satten Gap-up in den Handel starten und im Verlauf die Marke von 11600 Punkten überspringen. Im Tageshoch wurden 11676 Punkte notiert. Nun aber könnte ein Rücklauf stattfinden, meint Börse Daily INSIGHT, der Newsletter zur täglichen Marktanalyse und Fokus auf den DAX mit zwei Ausgaben pro Handelstag. Börse-Daily-Experte Christian Zoller analysiert den DAX anhand verschiedener Indikatoren und entwickelt daraus seine persönliche Trading-Strategie auf den Index! Lesen Sie hier mehr.

Daimler: Chance von 131 Prozent p.a.

(26.02.2019) Wieder in der Spur ist die Aktie von Daimler. Zudem scheint die Aktie preiswert. Wäre da nicht die Androhung von US-Strafzöllen. Mit einem Inline-Optionsschein auf die Aktie von Daimler können risikofreudige Anleger eine hohe Seitwärtsrendite erzielen. Lesen Sie hier weiter.

BASF: Erholung wird fortgesetzt

(26.02.2019) BASF musste im letzten Jahr leiden: Niedrigwasser im Rhein, Handelsstreit zwischen den USA und China waren nur einige Faktoren für einen massiven Gewinnschwund. Aktionäre zeigen sich dennoch versöhnlich, das Papier setzt im DAX vorne. Lesen Sie hier weiter.

Adobe: Auf zu den 2018er Hochs!

(01.03.2019) Technisch hat die Aktie von Adobe den Bereich eines Kaufsignals erreicht, zeigt sich aber vergleichsweise zurückhaltend. Zu den Jahreshochs aus dem Jahr 2018 ist es nämlich auch nicht mehr weit und seit Anfang Februar sieht es hier recht bullish aus. Lesen Sie hier weiter.

Call auf Allianz: Wie hoch geht das noch?

(01.03.2019) Nach dem Ausbruch aus dem Abwärtstrend geht es bei der Allianz-Aktie steil nach oben. Von steigenden Notierungen könnte ein Call-Optionsschein auf die Allianz-Aktie mit Basispreis bei 170 Euro und Fälligkeit im Dezember nächsten Jahres profitieren. Lesen Sie hier weiter.

Wochenrückblick

Kakao: Kann weiter aufwärtsgehen

(01.03.2019) Die steigende Tendenz bei Kakao besteht, aber nachdem die Notierungen vom Zwischenhoch um 2370 US-Dollar nachgaben, gab der zuletzt vorgestellte Mini Future Long seine Gewinne ab. Zu beachten war, dass der zugrunde liegende Basiswert gerollt wurde. Lesen Sie hier weiter.

Deutsche Post: Chance von 98 Prozent

(27.02.2019) Die Aktie der Deutschen Post scheint nach einer längeren Durststrecke wieder auf dem richtigen Weg. Zudem scheint die Aktie Gelb moderat bewertet. Wir stellen in unserer aktuellen Spotlight-Ausgabe einen Mini Future Long auf die Post-Aktie vor. Lesen Sie hier weiter.

Evotec Long: 90-Prozent-Chance

(25.02.2019) Evotec scheint Schwung zu holen, um den Abwärtstrend nach oben zu verlassen. Eine Bewegung in Ausbruchsrichtung kann folgen. Mit einem Open End Turbo Long auf Evotec könnte sich eine Trading-Chance von 90 Prozent ergeben. Lesen Sie hier weiter.

63-Prozent-Chance mit HeidelbergCement

(28.02.2019) Nach einem Boden um den Jahreswechsel und einer positiven Überraschung bei den Zahlen präsentiert sich HeidelbergCement im neuen Jahr stärker als erwartet. Mit einem Mini Future Long könnte sich eine Trend-Chance von 63 Prozent ergeben. Lesen Sie hier weiter.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel