Ranking: Die größten Goldproduzenten der Welt!

23.07.2019, 10:02  |  5777   |   |   

2018 begann die Übernahmewelle im Goldsektor. Und 2019 spielt auch der Goldpreis mit. Wir blicken deshalb heute auf die größten Goldproduzenten der Welt. Und da gab es schon 2018 die erste Wachablösung an der Spitze.

Wachablösung an der Spitze

In Barrick Gold Corporation mit Hebel investieren [Werbung]
Ich erwarte, dass Barrick Gold Corporation steigt...
Ich erwarte, dass Barrick Gold Corporation fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Goldman Sachs AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.gs.de/de/. Disclaimer

Im September 2018 überraschte Barrick Gold die Finanzwelt mit der Übernahme von Randgold Resources. Anfang dieses Jahres folgte Verfolger Newmont Mining und kaufte Goldcorp. Wobei „Verfolger“ seit 2018 nicht mehr richtig ist. Nach vielen Jahren haben die Mannen aus Denver den ewigen Rivalen Barrick bereits im vergangenen Jahr vom Thron gestoßen und mit einer Förderung von 5,1 Mio. Unzen Platz eins erobert. Barrick folgt nun direkt mit 4,53 Mio. Unzen. Rechnet man die Übernahmen mit ein, dann kamen die Kanadier pro forma auf 5,8 Mio. Unzen. Das ist immer noch deutlich weniger als die kombinierten 7,4 Mio. Unzen der heutigen Newmont Goldcorp. Insofern dürften die US-Amerikaner auch 2019 klar vorn liegen, außer Barrick CEO Mark Bristow traut sich alsbald eine weitere größere Übernahme zu. Wir halten dies aber für sehr unwahrscheinlich. Das gemeinsame Joint Venture von Barrick und Newmont, Nevada Gold Mines, bringt es übrigens auf 4,1 Mio. Unzen.

Harmony und Freeport mit starkem Wachstum

Hinter diesem Duo folgt mit AngloGold Ashanti der erste Konzern aus Johannesburg, der allerdings stark wächst und derzeit die nächste Goldmine in Westafrika baut, die im Q4 dieses Jahres in Produktion gehen dürfte. Ob der Hauptsitz langfristig noch in Südafrika bleibt, steht aber in den Sternen. Das Unternehmen wurde zwar dort gegründet und Südafrika hat immer noch die größten Reserven der Welt, doch in der Heimat betreibt man lediglich noch eine Goldmine. Das dortige Umfeld (Stromversorgung, politische und soziale Lage, Streiks) ist einfach zu herausfordernd. Lieber expandiert man in den Westen des Kontinents oder nach Nordamerika. Zu nennen wäre noch die Nummer 11, Harmony Gold. Das Unternehmen hat seine Förderung 2018 um rund ein Drittel auf 1,4 Mio. Unzen gesteigert und könnte es in den kommenden Jahren wieder in die Top 10 schaffen. Insgesamt gibt es übrigens 15 Konzerne weltweit, die mehr als 1 Mio. Unzen pro Jahr fördern. Neben Harmony sollte man auch die chinesische Zijin Mining im Auge behalten. Allerdings hat die zuletzt mit dem Kauf von Nevsun Resources für 1,8 Mrd. Dollar ihre Position im Kupfermarkt gestärkt. Zusammen bringen es diese privaten Konzerne, staatliche Gesellschaften wurden nicht berücksichtigt, übrigens auf etwa 30 Prozent der globalen Goldproduktion. Vergleicht man das mit anderen Märkten, ist also eine weitere Konsolidierung nicht ausgeschlossen.

Seite 1 von 6


Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AngloGold AshantiJunior ExplorerMajorsGoldsektorGoldproduzenten


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel