Corona-Gewinner-Aktien Börsen-Oma Beate Sander: Ihre Gewinner-Aktien aus S&P 500, Nasdaq 100, Stoxx 50, TecDAX, MDAX, SDAX und Scale – Erfolge trotz Crash

04.05.2020, 14:07  |  40596   |   |   

Trotz ökonomischer Krise sind die Aktienmärkte bisher erstaunlich robust. Einige Aktienunternehmen profitieren sogar vom Corona-Crash. Welche Aktien im Depot der Börsen-Oma sind trotz Corona-Crash auf einem Jahres- oder sogar Allzeithoch?

Beate Sander (82), Millionärin durch Aktien und Börsenbuch-Autorin*, besser bekannt als „Börsen-Oma“, erklärte exklusiv gegenüber wallstreet:online: „Da kann ich einige Titel nennen. Dies gilt aktuell in jedem Fall für den Laborausrüster Sartorius aus dem MDAX/TecDAX, den Onlinehändler Amazon aus dem Nasdaq 100 sowie den Pharmakonzern AstraZeneca aus dem Stoxx 50. Schließen wir den gesamten Corona-Crash mit ein, sind auch die durch Übernahmeangebote gestärkten Isra Vision aus dem SDAX, Qiagen vom TecDAX/MDAX und RIB Software vom SDAX/TecDAX zu nennen.“

Und weiter: „Im Aufwärtstrend befinden sich ferner Mensch & Maschine aus SCALE, LKPF Laser und Shop Apotheke als Aufsteiger in den SDAX und Teamviewer in den MDAX, Netflix und Nvidia aus dem Nasdaq 100, Nintendo vom Nikkei 225, Electronic Arts aus dem Nasdaq 100, Thermo Fisher vom S&P 500 und SolarEdge aus Israel. Eine richtige Kursrally legten auch der Onlinehändler Shopify aus Kanada und ebenso der Nutznießer von Videokonferenzen, ZOOM, hin. Auch der Arzneimittelentwickler Dermapharm vom SDAX, beste Neuemission 2018 in Deutschland, und Drägerwerk aus dem SDAX, Spezialist für Schutzkleidung und Sicherheitssysteme, befinden sich deutlich im Aufwind. Ebenso entwickelt sich der Spezialist für Mitarbeiter-Management Atoss Software erfreulich. Gleiches gilt für den Essenslieferanten HelloFresh, Aufsteiger in den MDAX.

All diese Titel befinden sich mit Ausnahme von Isra Vision, RIB Software und Qiagen weiterhin in meinem Depot. Es gab ansonsten bestenfalls hier und da Teilverkäufe; denn meine besten Rennpferde bleiben im Stall. Ein Crash ist gut - für Leute mit Mut. Mein breit gestreutes Aktienportfolio bestätigt dies eindrucksvoll.“

Die weltweite Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) hat an den Börsen zeitweise zu heftigen Kursverlusten geführt: Der MSCI World Index, der über 1.600 Aktien aus 23 Industrieländern abbildet, fiel beispielsweise von seinem Hoch im Februar 2020 bis Mitte März um mehr als 30 Prozent. Inzwischen setzte jedoch wieder eine deutliche Erholung ein:

MSCI World Index

Der deutsche Leitindex DAX verlor im selben Zeitraum sogar mehr als 35 Prozent! Innerhalb des letzten Monats konnte der DAX jedoch mehr als 15 Prozent hinzugewinnen:

DAX

Autor: Ferdinand Hammer

 


ANZEIGE

Das aktuelle Buch der Börsen-Oma*:

Der Aktien- und Börsenführerschein – Jubiläumsausgabe: Aktien statt Sparbuch – die Lizenz zum Geldanlegen*

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Produkt-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

 

Seite 1 von 2
Sartorius Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel