checkAd

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 24.02.2021 - 15.15 Uhr

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
24.02.2021, 15:20  |  308   |   |   

ROUNDUP: Aareal Bank erwartet nach Verlustjahr wieder klar schwarze Zahlen

WIESBADEN - Der Immobilienfinanzierer Aareal Bank wähnt nach roten Zahlen im Corona-Jahr 2020 das Schlimmste überstanden. Für 2021 peilt Finanzvorstand Marc Heß einen Betriebsgewinn von 100 bis 175 Millionen Euro an, wie das Geldhaus am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Für die Bank dürfte die Krise jedoch nicht zu Ende sein. So rechnet der Vorstand auch 2021 mit einer überdurchschnittlich hohen Risikovorsorge für ausfallgefährdete Kredite. Schließlich finanziert die Bank neben Bürogebäuden viele Hotels und Einkaufszentren, deren Geschäft infolge der Lockdowns in vielen Ländern seit Monaten brachliegt.

ROUNDUP: Puma erwartet zunächst weitere Belastungen durch Corona-Pandemie

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu MDAX (Performance)!
Long
Basispreis 30.664,17€
Hebel 14,80
Ask 2,28
Short
Basispreis 34.916,91€
Hebel 14,45
Ask 2,28

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

HERZOGENAURACH - Der Sportartikelhersteller Puma erwartet 2021 vor allem zu Jahresbeginn weitere Beeinträchtigungen durch die Corona-Pandemie. In Europa seien derzeit immer noch 50 Prozent der Einzelhandelsgeschäfte geschlossen, die Puma-Produkte verkauften, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Herzogenaurach mit. Er sei aber überzeugt, dass 2021 ein besseres Jahr für uns wird als 2020", sagte Konzernchef Björn Gulden laut Mitteilung. Anleger reagierten mit Enttäuschung, der Aktienkurs fiel deutlich.

ROUNDUP: Corestate hofft nach enttäuschendem 2020 auf das neue Jahr

LUXEMBURG - Der Immobilien-Investmentmanager Corestate Capital will nach einem enttäuschenden Jahr 2021 wieder durchstarten. 2020 hinterließ die Corona-Krise deutliche Spuren in der Bilanz des Unternehmens: Umsatz und operatives Ergebnis gingen massiv zurück. Unter dem Strich stand sogar ein Verlust. Im laufenden Jahr will das Unternehmen bei den Kennziffern wieder deutlich besser werden.

IPO/'Wiwo': Conti will Antriebssparte ohne Schulden abspalten

DÜSSELDORF - Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental will laut einem Pressebericht seine Antriebssparte ohne Schulden in die Eigenständigkeit entlassen. Bei dem im zweiten Halbjahr geplanten Spin-Off solle das Vitesco genannte Unternehmen schuldenfrei an die Aktionäre abgegeben werden, berichtete die "Wirtschaftswoche" (Mittwoch) unter Berufung auf mehrere Insider. Damit behalte Conti selbst mehr Verbindlichkeiten auf der eigenen Bilanz als zuvor geplant. Ende September wies der Konzern Nettofinanzschulden von 4,9 Milliarden Euro aus - ein Teil davon wäre auf Vitesco entfallen. Ein Sprecher des Unternehmens wollte die Informationen nicht kommentieren.


Seite 1 von 5
Aareal Bank Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 24.02.2021 - 15.15 Uhr ROUNDUP: Aareal Bank erwartet nach Verlustjahr wieder klar schwarze Zahlen WIESBADEN - Der Immobilienfinanzierer Aareal Bank wähnt nach roten Zahlen im Corona-Jahr 2020 das Schlimmste überstanden. Für 2021 peilt Finanzvorstand Marc Heß einen …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel