checkAd

    Volatiler Tesla-Rivale  11429  0 Kommentare BYD: Neues Kursziel! Über 40 Prozent Rallye-Potenzial – jetzt einsteigen?

    Trotz immer wieder neuen Absatzrekorden stagniert der Aktienkurs von BYD. Nun senkt ein Analyst zwar sein Kursziel, Aufwärtspotenzial ist aber trotzdem vorhanden. Ist das die Gelegenheit für Anleger einzusteigen?

    Für Sie zusammengefasst
    • Analyst senkt Kursziel für BYD-Aktie, sieht aber noch 42% Aufwärtspotenzial.
    • CEO plant Aktienrückkaufprogramm von 400 Mio. Yuan.
    • Berkshire Hathaway verkauft Teile seiner BYD-Aktien.

    Das japanische Finanzunternehmen Nomura hat das Kursziel für die BYD-Aktie von 382 Hongkong Dollar um 28 Prozent auf 276 Hongkong Dollar gesenkt. Nomura-Analyst Joel Ying antizipiert, dass der Wettbewerb im Jahr 2024 weiter zunehmen wird, was den Markt für alle Akteure noch herausfordernder macht. Ying prognostiziert nun für den Zeitraum von 2022 bis 2025 eine jährliche Wachstumsrate (CAGR) von 32 Prozent bei den Auslieferungen, 27 Prozent beim Umsatz und 42 Prozent beim Gewinn für BYD. Trotz der deutlichen Kurszielreduktion sieht Nomura immer noch mehr als 42 Prozent Aufwärtspotenzial für die BYD-Aktie und empfiehlt weiterhin den Kauf.

    BYD gab kürzlich außerdem bekannt, dass CEO Wang Chuanfu vorschlägt, das geplante Aktienrückkaufprogramm auf ein Volumen von 400 Millionen Yuan (51,4 Millionen Euro) zu erhöhen. Im Dezember hatte Chuanfu bereits einen ersten Aktienrückkauf in Höhe von 200 Millionen Yuan angekündigt.

    Die BYD-Aktie ist im bisherigen Jahresverlauf um 7,7 Prozent gesunken. Im Jahr 2023 sind die Titel um 12,7 Prozent gestiegen. Die Aktie hat am 31. Juli 2023 ein 52-Wochen-Hoch bei 275,60 Hongkong Dollar erreicht, tendiert seitdem aber aufgrund von Befürchtungen, dass der Preiskrieg bei den chinesischen Elektroautos die Umsätze und Gewinne beeinträchtigen wird, nach unten.

    Warren Buffetts Berkshire Hathaway ist ein langjähriger Großinvestor in BYD. Berkshire hat jedoch seit Ende August Teile seiner H-Aktien an BYD verkauft. Der letzte Verkauf wurde am 31. Oktober bekannt gegeben. Berkshire besitzt immer noch etwa fünf Prozent von BYD, basierend auf allen Aktienklassen, hat aber seinen Anteil inzwischen halbiert.

    Autorin: Gina Moesing, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Diese Aktie kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alles in einer brandneuen App. Jetzt zu S+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.

    Die BYD Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Plus von +0,55 % und einem Kurs von 22,80EUR auf Tradegate (29. Februar 2024, 11:39 Uhr) gehandelt.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonGina Moesing

    Volatiler Tesla-Rivale BYD: Neues Kursziel! Über 40 Prozent Rallye-Potenzial – jetzt einsteigen? Trotz immer wieder neuen Absatzrekorden stagniert der Aktienkurs von BYD. Nun senkt ein Analyst zwar sein Kursziel, Aufwärtspotenzial ist aber trotzdem vorhanden. Ist das die Gelegenheit für Anleger einzusteigen?

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer