checkAd

    Wißlers Woche  10041  0 Kommentare Nvidia gegen den Rest? Gute Daten machen die Märkte nervös

    Inflationsdaten in den USA und Europa dürften die Märkte in den kommenden Tagen in Atem halten. Der wO-Wochenausblick von Marktexperte und Aktie-der-Woche-Chef Lars Wißler.

    Für Sie zusammengefasst
    • Inflationsdaten in den USA und Europa sorgen für Spannung an den Märkten.
    • Gute Wirtschaftsdaten könnten zu restriktiver Zinspolitik führen.
    • Nvidias gute Zahlen halten amerikanische Märkte auf neuen Höchstständen.
    JETZT NEU:
    Artikel als Video mit Charts & Highlights

    Artikel anschauen

    Vergangene Woche ging es heiß her. Erst riefen die Notenbanker am Mittwoch Ängste vor weiteren Zinserhöhungen auf den Plan. Dann rettete Nvidia mal wieder die Welt und zog mit seinen guten Zahlen im Alleingang die amerikanischen Märkte auf neue Höchststände. Und dann reichte das nicht und gute Wirtschaftsdaten stellten Zinssenkungen weiter in Frage. Am Ende war Nvidia der einzige grüne Wert, der sich gegen den Rest stemmte.

    Man möchte meinen, dass gute Wirtschaftsdaten gut für die Aktienmärkte seien. Aber in einer Zeit, in der billiges Geld im Überfluss ein wichtigerer Renditetreiber ist, als eine tatsächliche wirtschaftliche Stärke, können gute Daten schnell den Markt zu Fall bringen. Denn gute Daten bedeutet auch mehr Spielraum für eine restriktive Zinspolitik und damit weniger und teureres Geld.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
    Short
    19.200,00€
    Basispreis
    12,13
    Ask
    × 14,84
    Hebel
    Long
    16.818,09€
    Basispreis
    12,15
    Ask
    × 14,82
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    DAX

    +0,21 %
    -3,45 %
    -3,91 %
    +0,11 %
    +10,86 %
    +14,49 %
    +48,45 %
    +2.767,54 %
    ISIN:DE0008469008WKN:846900

    Insofern wird die neue Woche spannend enden. Denn am Freitag werden sowohl von der EU als auch den USA Inflationsdaten veröffentlicht. Wenn hier die Inflation höher ist als erwartet, dann dürften die großen Ängste von Mittwoch und Donnerstag vor hohen Zinsen neu entfacht werden und der Markt leiden.

    Autor: Lars Wißler, Chefredakteur der Börsendienste Aktie der Woche und Hebel der Woche

     


    Der Analyst erwartet ein Kursziel von 18942,00Pkt, was eine Steigerung von +5,22% zum aktuellen Kurs entspricht. Mit diesen Produkten können Sie die Kurserwartungen des Analysten übertreffen.
    Übernehmen
    Für Ihre Einstellungen haben wir keine weiteren passenden Produkte gefunden.
    Bitte verändern Sie Kursziel, Zeitraum oder Emittent.
    Alternativ können Sie auch unsere Derivate-Suchen verwenden
    Knock-Out-Suche | Optionsschein-Suche | Zertifikate-Suche
    WerbungDisclaimer



    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonJulian Schick
    Wißlers Woche Nvidia gegen den Rest? Gute Daten machen die Märkte nervös Inflationsdaten in den USA und Europa dürften die Märkte in den kommenden Tagen in Atem halten. Der wO-Wochenausblick von Marktexperte und Aktie-der-Woche-Chef Lars Wißler.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer