DAX+0,65 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,05 % Öl (Brent)-0,90 %

dpa-AFX Überblick ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 09. bis 13.10.2017

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
13.10.2017, 21:50  |  475   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst der Woche vom 09. bis 13.10.2017

MONTAG

HSBC streicht Deutsche Börse aus 'Super Ten Portfolio' - 'Buy'

LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat die Aktie der Deutschen Börse aus ihrem "Super 10 Portfolio" gestrichen, die Einstufung aber auf "Buy" mit einem Kursziel von 105 Euro belassen. Das Papier der Schweizer Bank Julius Bär biete derzeit eine attraktivere Anlage, begründete Analyst Robert Parkes seine Maßnahme in einer Studie vom Montag./ajx

Equinet senkt MTU Aero Engines auf 'Neutral' - Ziel hoch

FRANKFURT - Die Investmentbank Equinet hat die Aktie des Triebwerkherstellers MTU nach jüngstem Kurszuwachs von "Accumulate" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 135 auf 137 Euro angehoben. Weiteres Kurspotenzial sehe er derzeit nicht, begründete Analyst Zafer Rüzgar sein neues Votum in einer am Montag veröffentlichten Studie.

Equinet senkt Rheinmetall auf 'Accumulate' - Ziel hoch

FRANKFURT - Die Investmentbank Equinet hat Rheinmetall nach jüngstem Kurszuwachs von "Buy" auf "Accumulate" abgestuft, das Kursziel aber von 102 auf 107 Euro angehoben. Das Kurspotenzial halte sich inzwischen in Grenzen, begründete Analyst Zafer Rüzgar die Abstufung in einer am Montag veröffentlichten Studie. Das höhere Kursziel resultiere hauptsächlich aus einer gestiegenen Bewertung des Autosektors.

DIENSTAG

Warburg Research senkt Daimler auf 'Hold' - Ziel 74 Euro

HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat Daimler von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 85 auf 74 Euro gesenkt. Stagnierende Gewinne von Mercedes-Benz Cars (MBC) begrenze das Kurspotenzial, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie vom Dienstag. Er rechnet damit, dass im sonst stärkeren dritten und vierten Quartal das Niveau aus dem zweiten Quartal nur gehalten wurde. Dies dürfte hinsichtlich der weiteren Entwicklung für Verunsicherung sorgen, so Tonn.

NordLB hebt K+S auf 'Kaufen' - Ziel hoch auf 24 Euro

HANNOVER - Die NordLB hat K+S nach Vorstellung der neuen Konzernstrategie von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und das Kursziel von 22 auf 24 Euro angehoben. Der von vielen Anlegern erhoffte große Wurf sei zwar nicht erfolgt, aber er halte den jüngst starken Kursrückgang für übertrieben, schrieb Analyst Thorsten Strauß in einer Studie vom Dienstag. Steigende Umsätze und Gewinnbeiträge einer neuen Kaliförderstätte in Kanada und Rückenwind vom Kalimarkt sprächen für eine Kurserholung bis auf 24 Euro.

NordLB senkt Airbus auf 'Verkaufen' - Ziel bleibt 70 Euro

HANNOVER - Die NordLB hat Airbus vor dem Hintergrund des Korruptionsverdachts von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft, das Kursziel aber auf 70 Euro belassen. Dem Flugzeugbauer, bei dem es derzeit auch operativ nicht rund laufe, drohten infolge der Verfahren erhebliche Belastungen, schrieb Analyst Wolfgang Donie in einer Studie vom Dienstag. Nach einer im bisherigen Jahresverlauf guten Kursentwicklung rate er Anlegern dazu, Gewinne mitzunehmen.

MITTWOCH

Mediobanca hebt Allianz auf 'Outperform'

MAILAND/LONDON - Die italienische Mediobanca hat die Aktie der Allianz von "Neutral" auf "Outperform hochgestuft und das Kursziel von 195 auf 221 Euro angehoben. Das Tempo, mit dem der Versicherer den Wandel vor allem im Lebensversicherungsgeschäft, aber auch bei der Vermögensverwaltungstochter Pimco vollziehe, verdiene mehr Anerkennung, schrieb Analyst Vinit Malhotra in einer Studie vom Mittwoch.

Deutsche Bank hebt Gea Group auf 'Buy' - Ziel 45 Euro

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat Gea Group nach dem Einstieg des Investors Elliot bei dem Anlagenbauer von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 36 auf 45 Euro angehoben. Die Beteiligung des Investors sei das Signal, auf das viele Anleger gewartet hätten, schrieb Analystin Felicitas von Bismarck in einer Studie vom Mittwoch. Gea habe im vergangenen Jahr viel an Glaubwürdigkeit eingebüßt.

Exane BNP hebt Hannover Rück auf 'Outperform'

PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat Hannover Rück von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft und das Kursziel von 106 auf 122 Euro angehoben. Die jüngsten Naturkatastrophen belasteten die Profitabilität der Versicherungsbranche in diesem Jahr erheblich, hätten aber positive Effekte auf die Versicherungsprämien in diesem Bereich, schrieb Analyst Guilhem Horvath in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Die Gewinne der Rückversicherer dürften daraufhin 2018 um durchschnittlich 12 Prozent steigen. Der Markt sehe derzeit Munich Re als beste Möglichkeit, um von den positiven Aussichten zu profitieren. Hannover Rück komme aber deutlich zu kurz.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel