DAX+0,57 % EUR/USD0,00 % Gold+0,07 % Öl (Brent)+0,86 %
Thema: Ölreserven
Ölpreise bauen Verluste aus

Die Ölpreise sind am Mittwoch deutlich gefallen. Nachdem es am Morgen nur leicht nach unten ging, haben sich die Verluste im Vormittagshandel deutlich ausgeweitet. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober wurde gegen …

Wertpapier: Öl (Brent), Benzin

Nachrichten zu "Ölreserven"

16.08.2018
Ölpreise stabilisieren sich nach starken Vortagesverlusten
...einer Deeskalation aufgenommen. Zuletzt waren die Ölpreise mehrfach durch die Sorge vor einem Handelskrieg der beiden größten Volkswirtschaften der Welt belastet worden. Zum Wochenmitte hatten jüngste Daten zur Entwicklung der US-Ölreserven die Ölpreise stark belastet. Zeitweise war der Brent-Preis am Mittwoch bis auf 70,30 Dollar gefallen und damit auf den tiefsten Stand seit April. Die US-Regierung hatte gemeldet, dass die amerikanischen Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
BRENT C.O.16.08.2018
Kippt der Ölpreis nun nach unten weg?
Die überaus diffizile Gemengelage manifestiert sich aktuell in einem überaus spannenden Chartbild. Der Bruch des seit Mitte 2017 dominierenden Aufwärtstrends hat sich mittlerweile bestätigt. Abwärtspotential und gravierender Abgabedruck wollen sich dennoch nicht entfalten, denn noch immer steht der zentrale Unterstützungsbereich 71,0 / 70,0 US-Dollar wie ein Fels in der Brandung und verhindert bei Brent C.O. die Ausweitung der Korrektur. Doch das könnte sich nun ändern, denn dem genannten... [mehr]
(
1
Bewertung)
ROUNDUP/Aktien New York Schluss15.08.2018
Trumps Konfrontationskurs verunsichert
...Stimmung der Industrie im US-Bundesstaat New York hellte sich zudem überraschend auf, doch stieg wiederum die Gesamtproduktion der Industrie geringer als erwartet. Die Ölpreise gaben nochmals deutlicher nach, nachdem die wöchentlichen Ölreserven kräftig stiegen. Das setzte auch den Aktien von Ölkonzernen wie Chevron und ExxonMobil zu. Chevron als Dow-Schlusslicht verlor 3,8 Prozent, Exxon sanken um 1,8 Prozent. Geschäftsberichte standen nur noch wenige an. Bevor der IT- und... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktien New York15.08.2018
Schwach - Trumps Konfrontationskurs verunsichert
...Industrie im US-Bundesstaat New York hellte sich im August zudem überraschend auf, doch stieg wiederum die Gesamtproduktion der Industrie im Juli geringer als erwartet. Die Ölpreise gaben nochmals deutlicher nach, da die wöchentlichen Ölreserven kräftig gestiegen sind. Das setzte auch den Aktien von Ölkonzernen wie Chevron und ExxonMobil zu. Chevron als Dow-Schlusslicht verlor 3,5 Prozent, Exxon sanken um 1,7 Prozent. Geschäftsberichte standen nur noch wenige an. Bevor der IT- und... [mehr]
(
0
Bewertungen)
15.08.2018
Ölpreise bauen Verluste aus
...reagieren die Ölpreise auf neue Daten zur Entwicklung der Ölreserven in den USA. Am Vorabend war bekannt geworden, dass der Interessenverband American Petroleum Institute (API) von einem spürbaren Anstieg der amerikanischen Lagerbeständen um 3,66 Millionen Barrel ausgeht. Am Nachmittag stehen die offiziellen Lagerdaten der US-Regierung auf dem Programm. Hier erwartet der Markt allerdings, dass die Ölreserven in der vergangenen Woche um 2,5 Millionen Barrel gesunken sind. Die Daten... [mehr]
(
3
Bewertungen)
KORREKTUR11.08.2016
Ölpreise fallen weiter - steigende US-Ölreserven belasten
(Korrigiert wird der erste Satz im zweiter Absatz. Es muss heißen: dritter Anstieg rpt. Anstieg der US-Ölreserven in Folge.) SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Donnerstag erneut gefallen. Ein überraschender Anstieg der US-Ölreserven habe weiter für Verkaufsdruck gesorgt, hieß es aus dem Handel. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete am... [mehr]
(
0
Bewertungen)
21.09.2016
Ölpreise legen deutlich zu - Kräftiger Rückgang der US-Ölreserven
...Anstieg mit einem überraschenden Rückgang der US-Ölreserven und der Spekulation auf eine Begrenzung der Fördermenge wichtiger Ölnationen. Am späten Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 46,79 US-Dollar. Das waren 91 Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 1,10 Dollar auf 45,15 Dollar. Neue Daten zu den Ölreserven in den USA trieben die Preise nach oben. Am Nachmittag... [mehr]
(
0
Bewertungen)
22.09.2016
Ölpreise bauen Gewinne aus - sinkende US-Ölreserven treiben
...Donnerstag ihre kräftigen Gewinne vom Vortag nach überraschend gesunkenen US-Ölreserven weiter ausgebaut. Am Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 47,25 US-Dollar. Das waren 42 Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im November stieg um 45 Cent auf 45,79 Dollar. Neue Daten zu den Ölreserven in den USA trieben die Preise nach oben. Am Mittwoch hatte die US-Regierung... [mehr]
(
0
Bewertungen)
20.09.2017
Ölpreise legen etwas zu - US-Ölreserven im Fokus
...der US-Ölreserven als zuletzt habe für etwas Auftrieb gesorgt, hieß es von Marktbeobachtern. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete am Morgen 55,33 Dollar. Das waren 19 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Oktober stieg um 27 Cent auf 49,75 Dollar. Am Ölmarkt richtet sich das Interesse der Anleger vor allem auf die Entwicklung der amerikanischen Ölreserven. Nachdem der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
20.09.2017
Ölpreise bauen Gewinne aus - US-Ölreserven im Fokus
...schwacher Anstieg der US-Ölreserven sorge für Auftrieb, hieß es von Marktbeobachtern. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete gegen Mittag 55,70 Dollar. Das waren 56 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Oktober stieg um 60 Cent auf 50,08 Dollar. Am Ölmarkt verfolgen die Anleger die neuste Entwicklung der amerikanischen Ölreserven. Nachdem der Hurrikan Harvey... [mehr]
(
0
Bewertungen)
KORREKTUR11.08.2016
Ölpreise fallen weiter - steigende US-Ölreserven belasten
(Korrigiert wird der erste Satz im zweiter Absatz. Es muss heißen: dritter Anstieg rpt. Anstieg der US-Ölreserven in Folge.) SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Donnerstag erneut gefallen. Ein überraschender Anstieg der US-Ölreserven habe weiter für Verkaufsdruck gesorgt, hieß es aus dem Handel. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete am... [mehr]
(
0
Bewertungen)
21.09.2016
Ölpreise legen deutlich zu - Kräftiger Rückgang der US-Ölreserven
...Anstieg mit einem überraschenden Rückgang der US-Ölreserven und der Spekulation auf eine Begrenzung der Fördermenge wichtiger Ölnationen. Am späten Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 46,79 US-Dollar. Das waren 91 Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 1,10 Dollar auf 45,15 Dollar. Neue Daten zu den Ölreserven in den USA trieben die Preise nach oben. Am Nachmittag... [mehr]
(
0
Bewertungen)
22.09.2016
Ölpreise bauen Gewinne aus - sinkende US-Ölreserven treiben
...Donnerstag ihre kräftigen Gewinne vom Vortag nach überraschend gesunkenen US-Ölreserven weiter ausgebaut. Am Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 47,25 US-Dollar. Das waren 42 Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im November stieg um 45 Cent auf 45,79 Dollar. Neue Daten zu den Ölreserven in den USA trieben die Preise nach oben. Am Mittwoch hatte die US-Regierung... [mehr]
(
0
Bewertungen)
20.09.2017
Ölpreise legen etwas zu - US-Ölreserven im Fokus
...der US-Ölreserven als zuletzt habe für etwas Auftrieb gesorgt, hieß es von Marktbeobachtern. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete am Morgen 55,33 Dollar. Das waren 19 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Oktober stieg um 27 Cent auf 49,75 Dollar. Am Ölmarkt richtet sich das Interesse der Anleger vor allem auf die Entwicklung der amerikanischen Ölreserven. Nachdem der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
20.09.2017
Ölpreise bauen Gewinne aus - US-Ölreserven im Fokus
...schwacher Anstieg der US-Ölreserven sorge für Auftrieb, hieß es von Marktbeobachtern. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete gegen Mittag 55,70 Dollar. Das waren 56 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Oktober stieg um 60 Cent auf 50,08 Dollar. Am Ölmarkt verfolgen die Anleger die neuste Entwicklung der amerikanischen Ölreserven. Nachdem der Hurrikan Harvey... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Ölreserven"

Wann platzt die TESLA-Blase15.08.2018
...auf der Annahme, daß der Mensch so weiter macht wie bisher und so verschwenderisch mit den Reserven umgeht. Macht er aber nicht, er fängt an zu sparen und zu ersetzen. Aus diesem Grund halten heute die Ölreserven noch 50 Jahre wenn wir so weiter machen. Und in 50 Jahren werden die Ölreserven immer noch für die nächsten 50 Jahre reichen. Nur sei ja froh, daß wir nicht so weiter gemacht haben wie in den 70 und 80 Jahren, dann wäre des Öl nämlich jetzt wirklich verflucht knapp. [mehr]
(
1
Empfehlung)
US-Ölreserven im Fokus: Ölpreise sinken15.11.2017
...>US-Ölreserven im Fokus: Ölpreise sinken" vom Autor dpa-AFX

Die Ölpreise sind am Mittwoch gefallen. Ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Januar kostete am Morgen 61,43 US-Dollar. Das waren 78 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas …

Lesen Sie den ganzen Artikel: US-Ölreserven im Fokus:... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Der Sommer wird heiß an der Börse27.07.2016
...Die Ölpreise verändern sich vor der Veröffentlichung neuer Daten zu den US-Ölreserven kaum. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete 44,82 US-Dollar. Das waren fünf Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel ebenfalls um fünf Cent auf 42,87 Dollar. Am Markt wird erwartet, dass die US-Ölreserven die zehnte Woche in Folge gesunken sind. Die US-Regierung wird die offiziellen Daten am... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Warum ist der Ölpreis so niedrig? Wann kommt die Wende? Wann kommt der Börsencrash?24.12.2015
...(Brent) kostet der Liter nicht mal 24 Cent. > Also bei 4 Cent je kwh 65,36 Euro je Barrel. Also wenn das stimmt, dann ist da noch Luft nach oben. Thanks auch für die Vegrleichsrechnug mit dem Holz. Der entscheidende Punkt ist ganz einfach: die Ölreserven gehen zu neige, wenigstens die leicht erreichbaren, seit Jahrzehnten wird massiv gefördert. Der Weltölverbrauch wird erstmal steigen, womöglich sogar stärker als gedacht und wenn nicht genug Öl da ist, dann wird das mit Gas kompensiert und... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Staatsbankrotte - welches Land geht als nächstes pleite?26.06.2015
...die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) mit Sitz in Wien mit. Eine neue Statistik zeigt, dass die Ölreserven Venezuelas seit 2009 um 40,4 Prozent gestiegen sind, während die Reserven in Saudi-Arabien stagnierten. Hinter diesem Führungsduo rangieren Iran (151 Milliarden Barrel) und Irak (143 Milliarden Barrel) auf den Plätzen drei und vier. Auch die irakischen Ölreserven sind der Opec zufolge um fast 25 Prozent gestiegen. Die Aufwärtskorrekturen seien ein Beweis, „dass uns auch... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
O T I* EIN BLUECHIP 2OO1/2...MIT MEGAPOTENTIAL³!!! BE.Q4?05.08.2002
...mit optimistischen Prognosen vor, das Land sei nicht vom Öl des Mittleren Ostens abhängig. Und die Industrie spiele dieses Spiel bereitwillig, erklärt Campell. Denn ohne Aussichten auf weitere Ölreserven würden viele Investoren abspringen. Auch die Opec korrigiert die Ölreserven nach oben, wenngleich aus anderen Gründen: Ohne Aussicht auf schier endlos sprudelnde Ölquellen würden die vom Opec-Öl abhängigen Staaten die Entwicklung erneuerbarer Energien forcieren. "Wir sind von... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Kommt er nun, der nächste Abflug?06.08.2004
Noch etwas fällt mir ein: Die ganze Diskussion über den hohen Ölpreis geht mir schon etwas auf die Nerven. Insbesondere das Herumgekreische in der Art: der Preis sei nur von Spekulanten so hochmanipuliert und ein Fass ist höchstens 30$ wert usw. Heute kostet Nordseeöl 42,63$ und die Zeiten unter 30$ sind ein für allemal vorbei. Öl ist nun mal knapp und es gibt in der heutigen Zeit kaum Ersatz dafür. Das muss und wird sich in der Zukunft ändern, weil es noch knapper wird, aber bis dahin... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AD-HOC Deutsche Real Esate21.07.2000
...Dann wächst wegen der anhaltenden Förderung die Menge des statistisch relevanten Ölreserven, obwohl KEIN EINZIGES BARREL wirklich neu gefunden wird! Würde man von Anfang an die Reserven erfassen, deren wirtschaftliche Ausbeutung zu 50% wahrscheinlich ist (P-50-Werte), wäre statt der scheinbaren Zunahme der Rückgang der Ölressourcen ersichtlich. Campbell hat auf Grundlage seiner Thesen die Ölreserven für 1997 neu berechnet und kommt dabei auf Grundlage der P-50-Werte auf 823 Mrd. Fass,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
OELPREIS ALARM : WINTER BEISST SICH FEST IN DEN USA !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!10.01.2001
Zur Videoaufzeichnung Die Erschöpfung der Welterdölreserven C. J. Campbell Dezember 2000 Das Ende der Erdölreserven ist absehbar Meine Damen und Herren, · Ich danke Ihnen für die Einladung zu diesem Vortrag · Heute werde ich über die Erschöpfung unserer Erdölreserven sprechen. Ich bin Erdölgeologe und habe mich direkt und indirekt die größte Zeit meines Lebens mit dieser Fragestellung befaßt. Es ist ein sehr wichtiges Thema, wie die jüngst zurückliegenden Ereignisse... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Staatsbankrotte - welches Land geht als nächstes pleite?26.06.2015
...die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) mit Sitz in Wien mit. Eine neue Statistik zeigt, dass die Ölreserven Venezuelas seit 2009 um 40,4 Prozent gestiegen sind, während die Reserven in Saudi-Arabien stagnierten. Hinter diesem Führungsduo rangieren Iran (151 Milliarden Barrel) und Irak (143 Milliarden Barrel) auf den Plätzen drei und vier. Auch die irakischen Ölreserven sind der Opec zufolge um fast 25 Prozent gestiegen. Die Aufwärtskorrekturen seien ein Beweis, „dass uns auch... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
O T I* EIN BLUECHIP 2OO1/2...MIT MEGAPOTENTIAL³!!! BE.Q4?05.08.2002
...mit optimistischen Prognosen vor, das Land sei nicht vom Öl des Mittleren Ostens abhängig. Und die Industrie spiele dieses Spiel bereitwillig, erklärt Campell. Denn ohne Aussichten auf weitere Ölreserven würden viele Investoren abspringen. Auch die Opec korrigiert die Ölreserven nach oben, wenngleich aus anderen Gründen: Ohne Aussicht auf schier endlos sprudelnde Ölquellen würden die vom Opec-Öl abhängigen Staaten die Entwicklung erneuerbarer Energien forcieren. "Wir sind von... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Kommt er nun, der nächste Abflug?06.08.2004
Noch etwas fällt mir ein: Die ganze Diskussion über den hohen Ölpreis geht mir schon etwas auf die Nerven. Insbesondere das Herumgekreische in der Art: der Preis sei nur von Spekulanten so hochmanipuliert und ein Fass ist höchstens 30$ wert usw. Heute kostet Nordseeöl 42,63$ und die Zeiten unter 30$ sind ein für allemal vorbei. Öl ist nun mal knapp und es gibt in der heutigen Zeit kaum Ersatz dafür. Das muss und wird sich in der Zukunft ändern, weil es noch knapper wird, aber bis dahin... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AD-HOC Deutsche Real Esate21.07.2000
...Dann wächst wegen der anhaltenden Förderung die Menge des statistisch relevanten Ölreserven, obwohl KEIN EINZIGES BARREL wirklich neu gefunden wird! Würde man von Anfang an die Reserven erfassen, deren wirtschaftliche Ausbeutung zu 50% wahrscheinlich ist (P-50-Werte), wäre statt der scheinbaren Zunahme der Rückgang der Ölressourcen ersichtlich. Campbell hat auf Grundlage seiner Thesen die Ölreserven für 1997 neu berechnet und kommt dabei auf Grundlage der P-50-Werte auf 823 Mrd. Fass,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
OELPREIS ALARM : WINTER BEISST SICH FEST IN DEN USA !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!10.01.2001
Zur Videoaufzeichnung Die Erschöpfung der Welterdölreserven C. J. Campbell Dezember 2000 Das Ende der Erdölreserven ist absehbar Meine Damen und Herren, · Ich danke Ihnen für die Einladung zu diesem Vortrag · Heute werde ich über die Erschöpfung unserer Erdölreserven sprechen. Ich bin Erdölgeologe und habe mich direkt und indirekt die größte Zeit meines Lebens mit dieser Fragestellung befaßt. Es ist ein sehr wichtiges Thema, wie die jüngst zurückliegenden Ereignisse... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Staatsbankrotte - welches Land geht als nächstes pleite?26.06.2015
...die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) mit Sitz in Wien mit. Eine neue Statistik zeigt, dass die Ölreserven Venezuelas seit 2009 um 40,4 Prozent gestiegen sind, während die Reserven in Saudi-Arabien stagnierten. Hinter diesem Führungsduo rangieren Iran (151 Milliarden Barrel) und Irak (143 Milliarden Barrel) auf den Plätzen drei und vier. Auch die irakischen Ölreserven sind der Opec zufolge um fast 25 Prozent gestiegen. Die Aufwärtskorrekturen seien ein Beweis, „dass uns auch... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Öl

Suche nach weiteren Themen