■■■ Flatex AG - Der Online-Broker mit Flatrate-Tarifen ■■■ (Seite 223)

eröffnet am 06.03.06 13:17:40 von
neuester Beitrag 29.10.20 06:07:15 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
23.12.19 19:10:07
Beitrag Nr. 2.221 ()
Die haben sich heute richtig lächerlich gemacht.
flatex | 24,15 €
Avatar
23.12.19 22:57:55
Beitrag Nr. 2.222 ()
Dreist - Dreister - flatex

Folgendes Kundenanschreiben erreichte die Deutschen flatex Kunden in den letzten Tagen.

Mit der Übernahme von DeGiro durch die flatex werden sich zukünftig deutliche Vorteile für unsere Kunden ergeben.
Beide Unternehmen ergänzen sich gegenseitig.
Was bedeutet das für Sie als Kunde von flatex?
Für Sie ändert sich nichts - alles bleibt gleich.
Sie können in gewohnter Art Ihre Bankgeschäfte und Wertpapiertransaktionen bei uns durchführen.


Wie wir aus den heutigen Meldungen erfahren durften bleibt eben nicht alles gleich.
Die Zeilen sind eigentlich die reinste Verarsche wenn man die neuen Gebühren berücksichtigt.
Flatex wird mit 1.3 eine Depotgebühr von 0,1% zuzüglich 19% MWSt auf den Depotwert einführen.
Die neue Gebühr wird somit weder ein fixer noch gedeckelter Betrag sein.
Je höher der Depotwert ist, desto mehr Gebühren werden fällig. Völlig Irrsinnig ist das.
Das ist somit reine Abzocke, wenn hier plötzlich 0,12% des Depotwertes ohne jede Gegenleistung als neue Gebühr abgezogen werden.

Neben den schon sehr hohen und "einzigartigen" Strafzinsen bei flatex hat diese neue Gebühr nun das Fass bei mir jedenfalls zum Überlaufen gebracht.
Ich werde spätestens mit 1.3 mein flatex Konto gekündigt und übertragen haben.

Weiteren Verärgerten flatex Kunden kann ich nur raten Ihren Unmut mit einem Schreiben an info@flatex.de kund zu tun.
Vielleicht bewirkt ein richtiger Shitstom noch etwas.

Gerne könnt Ihr mein Posting auch in anderen Diskussionen teilen um eine ordentliche Reichweite zu generieren.
flatex | 23,50 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.12.19 23:20:01
Beitrag Nr. 2.223 ()
Bei Smartbroker zum "Verwahrentgelt ab 01.01.2020 -0,5% p.a., ab 15 % Cashquote"
https://smartbroker.de/formulare/pdf/20191220-Preis-Leistung…
flatex | 23,50 €
Avatar
24.12.19 15:01:22
Beitrag Nr. 2.224 ()
Tja, dann war ich wohl lange Zeit Kunde von flatex.
flatex | 24,30 €
Avatar
24.12.19 23:00:35
Beitrag Nr. 2.225 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.224.475 von breitlings am 23.12.19 22:57:55
Zitat von breitlings: Dreist - Dreister - flatex



Neben den schon sehr hohen und "einzigartigen" Strafzinsen bei flatex hat diese neue Gebühr nun das Fass bei mir jedenfalls zum Überlaufen gebracht.
Ich werde spätestens mit 1.3 mein flatex Konto gekündigt und übertragen haben.

Weiteren Verärgerten flatex Kunden kann ich nur raten Ihren Unmut mit einem Schreiben an info@flatex.de kund zu tun.
Vielleicht bewirkt ein richtiger Shitstom noch etwas.

Gerne könnt Ihr mein Posting auch in anderen Diskussionen teilen um eine ordentliche Reichweite zu generieren.


Um das mal zu versachlichen: Das Hin- und Herschieben der Liquidität zur Vermeidung der Negativzinsen stellt keinen sonderlichen Aufwand dar. Ärgerlich ist allenfalls, dass kein tagesaktueller Salso angezeigt wird und das Flatex häufig erst verspätet mit rückwirkender Valuta bucht. Da haben die sich (bei mir) schon immer ein paar hundert Euro dazu verdient, aber von irgendwas muss die Bank ja leben.

Eine ungedeckelte Depotgebühr geht bei größeren Depots natürlich gar nicht. Da würde ich bei Flatex mehr als das Dreifache dessen zahlen, was eine Privatbank mit Komplettservice nimmt. Damit macht Flatex klar, dass man Anleiheanleger mit Langfristposititionen nicht mehr haben möchte. Okay, es gibt Banken, die zahlen viel Geld dafür, wenn man denen ein größeres Depot rüberschiebt. Flatex hatte aber nie das Personal, um Zinsen und Fälligkeiten kompetent abwickeln zu können

Auflösen werde ich mein Flatex-Depot nicht. Man weiß ja nie, was die anderen Banken sich so ausdenken.

Ob die strategische Entscheidung richtig oder falsch ist, muss sich noch zeigen. Für die Daytrader ändert sich nichts, die stellen ja ohnehin die Positionen am Tagesende glatt. Und die Vieltrader müssen halt mal am Monatsende das Depot einen Tag auf Null stellen, dann kostet es auch nichts. Vielleicht hat Flatex gerade wegen der neuen Billiganbieter wie Trade-Republic und Smartbroker diese Entscheidung getroffen, um preislich mithalten zu können.

Wenn allerdings dieser neue Verlusttopf für Zertifikate ab 2021 kommt, dann bricht das Geschäftsmodell für die Zertifikateemittenten zusammen. Bin gespannt, wie die Banken und die Trader darauf reagieren.
flatex | 23,50 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.12.19 19:39:42
Beitrag Nr. 2.226 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.227.727 von noch-n-zocker am 24.12.19 23:00:35
Zitat von noch-n-zocker:
Zitat von breitlings: Und die Vieltrader müssen halt mal am Monatsende das Depot einen Tag auf Null stellen, dann kostet es auch nichts.

Sicher das nur der Depotwert vom letzten Bankarbeitstag eines Monats betücksichtigt wird? Müsste man dann enstrechend am letzten oder am vorletzten Bankarbeitstag eines Monats alles verkaufen?
Im Preis-/Leistungsverzeichnis ab 1.3. heißt es wörtlich: die Höhe der Depotgebühr wird monatlich auf Grundlage des Kurswertes der verwahrten Wertpapiere zum jeweiligen Monatsultimo ermittelt.
flatex | 24,15 €
Avatar
26.12.19 16:08:44
Beitrag Nr. 2.227 ()
Interview mit Robin Hood;) von der Flatex AG

https://www.der-bank-blog.de/wir-wollen-zukuenftig-kostenfre…

wurde am 29.7. veröffentlicht.

darf man sich da ein bischen ver.... fühlen? :laugh:
flatex | 24,30 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.12.19 16:33:29
Beitrag Nr. 2.228 ()
Man muss immer die Gesamtkalkulation sehen. Bei einem 100.000€ Depot gleichen ja die neuen Gebühren schon quasi 2 Trades pro Monat via Tradegate Exchange (flatex Preis), Quotrix, Lang & Schwarz, Lang & Schwarz Exchange, Baader Bank, gettex alles wieder aus. Bei mehr Orders wirds sogar billiger.

Bei den folgenden Handelsplätzen beträgt die Gebühr pauschalisiert 2,00 EUR pro Order: Tradegate Exchange (flatex Preis), Quotrix, Lang & Schwarz, Lang & Schwarz Exchange, Baader Bank, gettex.
flatex | 24,30 €
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.12.19 16:55:03
Beitrag Nr. 2.229 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.231.690 von superman am 26.12.19 16:33:29
Zitat von superman: die Gebühr pauschalisiert 2,00 EUR pro Order

Bist Du Dir sicher, dass damit die Gebühr als solche gemeint ist und nicht die zusätzliche Gebühr, die unter Fremdspesen/-kosten fällt?
flatex | 24,30 €
Avatar
26.12.19 16:58:04
Beitrag Nr. 2.230 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.231.690 von superman am 26.12.19 16:33:29Ich denke plus 5,90 Grundgebühr je Trade, also in der Summe 7,90 €!
flatex | 24,30 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben