Viscom AG (Seite 127)

eröffnet am 29.05.06 23:00:55 von
neuester Beitrag 17.12.20 12:12:04 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
27.08.20 09:12:20
Beitrag Nr. 1.261 ()
Ich war im letzten Jahr sehr negativ auf die Aktie und habe dies auch in mehreren Postings zu Viscom dargelegt. Nach dem harten Profit Warning in H1 2019, einem katastrophalen H1 2020 und einem denkbar dünnen Orderbacklog ist die momentane Situations alles andere als rosig. Das Unternehmen beschreibt es auch eindrücklich in der Überschrift ihrer Quartalsmeldung. Es wird aber übersehen, dass sich die Situation bei Viscom innerhalb kurzer Zeit sehr schnell zum Besseren wenden kann, denn die seit Anfang 2019 währende Capex Zurückhaltung der Kunden lässt sich bei dem weiter steigenden Anteil von Halbleiter und Microelectronischen Bauteilen im Fahrzeugbau und anderen Gütern nicht weiter durchhalten. Sicher wird es dauern, bis sie wieder an ihr zweistelliges Margenniveau anknüpfen können. Ich erwarte jedoch spürbar steigende Auftragseingäge in Q3 und insbesondere in Q4 und einen feinen Turn around in 2021. Sicherlich nicht ungewagt diese Wette einzugehen, denn das Unternehmen kann in der jetzigen Situation bei einer längeren Durststrecke mit einer finanziellen Stressituation konfrontiert werden. Bei 8 Euro und bereits seit über 18 Monaten anhaltend schlechten Geschäften ist der Risk Reward meines Erachtens jedoch wieder positiv. High Risk! High Return!- nicht unbedingt jedermanns Sache.
Viscom | 7,980 €
2 Antworten
Avatar
31.08.20 18:09:50
Beitrag Nr. 1.262 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.897.307 von washiwashi am 27.08.20 09:12:20Bisher ging der Kurs heute nochmals ein Stück weiter runter und werde bei unter 7,2 nochmals nachkaufen. Nach allgemeinen Analystenschätzungen wird es nächstes Jahr wieder mit dem Gewinn bergauf gehen. Für mich beruhigend ist, dass die E-Kap-Quote bei ca. 67% liegt und Viscom die diesjährigen Verluste noch aushalten wird. Also doch noch mindestens 1-2 Jahre halten.
Beste Grüße
Miraflor
Viscom | 7,420 €
1 Antwort
Avatar
25.09.20 07:49:19
Beitrag Nr. 1.263 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.940.661 von Miraflor am 31.08.20 18:09:50Ich habe mir mal meinen Chart aus 2018-19 angeschaut und einfach die damaligen Trendlinien verlängert. Siehe da....es hat sich nichts verändert.

Viscom kann nicht von der corona Krise profitieren und die damalige Schieflage hinsichtlich Margen etc. Wird sicherlich nur verstärkt. Vor 2021 sehe ich hier kein Invest...

P.S. Schöner Mittelfinger-Pattern

Viscom | 7,150 €
Avatar
27.10.20 19:51:52
Beitrag Nr. 1.264 ()
ich habe nochmals für 7,15 nachgekauft und hoffe, dass durch Corona es nicht nochmals auf etwas über 6,- runtergeht.
Viscom | 7,100 €
2 Antworten
Avatar
03.11.20 13:50:28
Beitrag Nr. 1.265 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.513.473 von Miraflor am 27.10.20 19:51:52
Zitat von Miraflor: ich habe nochmals für 7,15 nachgekauft und hoffe, dass durch Corona es nicht nochmals auf etwas über 6,- runtergeht.


na dann...
https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/viscom-anpassung-der-jah…
Viscom | 6,220 €
1 Antwort
Avatar
03.11.20 15:47:10
Beitrag Nr. 1.266 ()
Das heutige Profit Warning sagt nichts darüber aus, wie es in 2021 laufen wird. Der Auftragseingang in Q2 war einfach zu schwach, als dass man dieses Jahr noch aus einer Unterdeckung herauskommen konnte. Ich hatte sowieso das untere Ende der Guidance angepeilt. Alles andere war surreal. Nun werden es höchstwahrscheinlich noch mal ca. 3 Mio weniger Umsatz und 1 Mio weniger EBIT als in der ursprünglichen unteren Guidance. Ich habe heute gekauft und werde gestaffelt weiter kaufen. Denn wie in 2010/11 vs. 2009 sieht die Welt nächstes Jahr wieder ganz anders aus. Aber wie vorher schon geschrieben.. alles nicht ganz ohne Risiko, da schwer in dieser Situation erkennbar ist, ob es wettbewerbliche Veränderungen gibt.
Viscom | 5,760 €
Avatar
03.11.20 16:47:09
Beitrag Nr. 1.267 ()
Die hatten doch bereits 2019, also vor Corona, wenig verdient. Hab jetzt nur mal die Statistiken angeschaut.
Viscom | 5,680 €
Avatar
04.11.20 09:54:32
Beitrag Nr. 1.268 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.580.686 von DOBY am 03.11.20 13:50:28....schade, dumm gelaufen. Auf ein bisschen positiveren Zahlen hatte ich gehofft. Der Kurseinbruch war (wie es meisstens nach schlechten Zahlen ist) doch wohl übertrieben und das heisst, wie schon gepostet 1-2 weitere Jahre warten.
Ändert nichts an der grundlegend guten Positionierung von Viscom als Marktführer in diesem Segment. Bestimmt gibt es noch einen Rücksetzer auf unter 6,- den ich dann zu einem weiteren Zukauf nutzen werde.
Viscom | 5,700 €
Avatar
15.11.20 10:55:21
Beitrag Nr. 1.269 ()
Das book to bill ratio in Q3 betrug 1,4x--- ein Lichtblick. Ich rechne mit einem weiteren steilen Auftragseingangsanstieg in Q4. Somit sollten die Umsätze in 2021 wieder steigen und Viscom sich aus dem Tal der Tränen herausarbeiten.
Viscom | 6,560 €
Avatar
17.12.20 12:12:04
Beitrag Nr. 1.270 ()
In der aktuellen Ausgabe (51/2020) des Anlegermagazins BÖRSE ONLINE berichtet Jörg Lang in der Rubrik „Hot Deal“ über die Viscom AG. Er stuft die Aktien des Herstellers von hochwertigen Inspektionssystemen als kaufenswert ein. Seine Einschätzung begründet er mit den guten Wachstumsperspektiven des in Hannover ansässigen Unternehmens. Dessen Produktportfolio umfasst die komplette Bandbreite der optischen Inspektion und Röntgenprüfung, insbesondere für den Bereich der elektronischen Baugruppen. Viscom-Systeme werden überall dort eingesetzt, wo eine automatische optische Inspektion von elektronischen Baugruppen erforderlich ist, zum Bespiel in der Produktion von Automobilelektronik, der Luft- und Raumfahrttechnik und bei der Fertigung von Industrieelektronik.

Laut Herrn Lang wächst die Nachfrage nach den Inspektionssystemen von Viscom. Denn es werden immer mehr Halbleiterprodukte benötigt. Ebensolche müssen einwandfrei funktionieren, was nur durch eine automatische optische Inspektion gewährleistet werden kann. Der Börsenjournalist erwähnt in seinem Artikel auch einen Großauftrag mit einem Volumen von rund vier Millionen Euro, den Viscom im August 2020 erhalten hat. Dabei geht es um die Lieferung von Röntgeninspektionssystemen für die Batteriefertigung. Weitere Orders dieser Art dürften folgen. Darüber hinaus wird das 1984 gegründete Unternehmen im nächsten Jahr von den aus der diesjährigen Flaute resultierenden Nachholeffekten profitieren, meint Lang.

Kursziel: 13,00 Euro

Stoppkurs: 5,70 Euro

Quelle:
Anlegermagazin BÖRSE ONLINE, Ausgabe 51/2020, Seite 40
Viscom | 8,100 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Viscom AG