checkAd

Klöckner&Co auf langfristiger Basis investieren? (Seite 4472)

eröffnet am 23.07.06 10:35:19 von
neuester Beitrag 20.04.21 10:43:07 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
25.01.21 17:19:22
Beitrag Nr. 44.711 ()
Heute berichtet auch JP Morgan in einer Branchenanalyse, das die Stahlpreise in den USA teilweise ein Allzeithoch erreicht haben. In Europa ist es soweit noch nicht, aber auch hier seien Preissteigerungen vom Tief von 80 - 150 % zu verzeichnen.

Wenn Klöckner tatsächlich über soviel Lagerware verfügt, dann müsste sich das doch erheblich im Zahlenwerk bemerkbar machen.
Kloeckner | 7,800 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.01.21 18:23:11
Beitrag Nr. 44.712 ()
EFFERIES belässt Klöckner & Co auf 'Buy' Nachrichtenquelle: dpa-AFX Analysen | 25.01.2021, 10:49 | 93 | 0 | 0 NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Klöckner & Co vor Zahlen von 8,75 auf 9,35 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Das Schlussquartal 2020 der europäischen Stahlkonzerne dürfte bereits etwas von der positiven Margendynamik der vergangenen Monate zeigen, und in den kommenden Quartalen seien weitere Verbesserungen zu erwarten, schrieb Analyst Alan Spence in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Er hob entsprechend seine operativen Ergebnisschätzungen (Ebitda) an. Spence zieht weiterhin Karbon- gegenüber Edelstahlherstellern vor. Sein bevorzugter Einzeltitel ist ArcelorMittal./gl/tih

JEFFERIES belässt Klöckner & Co auf 'Buy' | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13401281-jefferie…
Kloeckner | 7,760 €
Avatar
26.01.21 09:20:31
Beitrag Nr. 44.713 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.599.246 von Klaus321 am 25.01.21 17:19:22
Zitat von Klaus321: Heute berichtet auch JP Morgan in einer Branchenanalyse, das die Stahlpreise in den USA teilweise ein Allzeithoch erreicht haben. In Europa ist es soweit noch nicht, aber auch hier seien Preissteigerungen vom Tief von 80 - 150 % zu verzeichnen.

Wenn Klöckner tatsächlich über soviel Lagerware verfügt, dann müsste sich das doch erheblich im Zahlenwerk bemerkbar machen.


Davon gehe ich ebenfalls aus, zumal Klöckner etwa 40% seines Umsatzes in den USA macht. Hinzu kommt, dass Rühls Zeit als CEO sich langsam dem Ende (Mai 21) neigt, und ich kann mir vorstellen, dass er vor seinem Abgang noch etwas Kurspflege betreiben wird. Daher erwarte ich in den kommenden Wochen einen positiven Newsflow von Klöckner. Was mich vor allem interessiert, ist die Entwicklung des Umsatzes bei XOM. Dieses Thema wird von Investoren so gut wie gar nicht berücksichtigt/honoriert. Die nächsten Monate werden spannend!!
Kloeckner | 7,675 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
31.01.21 12:13:52
Beitrag Nr. 44.714 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.607.961 von Funky-Phenomena am 26.01.21 09:20:31Ich bin mir nicht sicher, ob der geplante GMV von 1 Mrd. fuer 2021 tatsaechlich so aussagekraeftig ist. Da Kloeckner selbst ja auch ueber XOM ein-bzw. verkauft, waere es sicher ein leichtes, einen Teil des normalen Kloeckner-Einkaufs ueber XOM abzuwickeln.

Mit der XOM-Website selbst geht es auch nicht richtig voran, zumindest kann ich in den letzten Monaten keinerlei Fortschritt erkennen. Auf dem USA Marktplatz werden nur 3 Verkaeufer genannt (alles Kloeckner Unternehmen) und es gibt insgesamt <1000 Produkte. Das spricht nicht gerade fuer grossen Erfolg.

Und ob sich mit dem Abgang von Ruehl alles zum Besseren wendet steht in den Sternen. Wie lange hatte sich Kerkoff bei TK als CEO gehalten? 1 Jahr? Nicht sehr ueberzeugend...
Kloeckner | 7,565 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.02.21 09:00:38
Beitrag Nr. 44.715 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.725.395 von Lucrum45 am 31.01.21 12:13:52
Zitat von Lucrum45: Ich bin mir nicht sicher, ob der geplante GMV von 1 Mrd. fuer 2021 tatsaechlich so aussagekraeftig ist. Da Kloeckner selbst ja auch ueber XOM ein-bzw. verkauft, waere es sicher ein leichtes, einen Teil des normalen Kloeckner-Einkaufs ueber XOM abzuwickeln.

Mit der XOM-Website selbst geht es auch nicht richtig voran, zumindest kann ich in den letzten Monaten keinerlei Fortschritt erkennen. Auf dem USA Marktplatz werden nur 3 Verkaeufer genannt (alles Kloeckner Unternehmen) und es gibt insgesamt <1000 Produkte. Das spricht nicht gerade fuer grossen Erfolg.

Und ob sich mit dem Abgang von Ruehl alles zum Besseren wendet steht in den Sternen. Wie lange hatte sich Kerkoff bei TK als CEO gehalten? 1 Jahr? Nicht sehr ueberzeugend...




Durchaus möglich, dass bei XOM vieles nicht so positiv ist wie es Rühl darstellt. Ich bin jedoch von diesem Konzept der Plattform überzeugt und denke, dass sie noch Zeit brauchen wird. Man muss eine kritische Größe (Anzahl Unternehmen/Umsatz) auf so einer Plattform erreichen, damit sie anläuft (die Unternehmen an XOM nicht vorbeikommen), und wenn KCO auch selbst über diese Plattform Umsätze generiert. Im B2C Bereich verkaufen die Händler auch nur über Amazon, weil sie an Amazon nicht mehr vorbeikommen. Selbst Luxusmarken wie Hugo BOSS haben sich kürzlich entschieden über Amazon zu verkaufen. Außerdem will Rühl sich auch nach seinem Ausscheiden als CEO XOM widmen. Bedeutet für mich, dass er von der Sache überzeugt ist und sich weiter der Verantwortung stellt. Randnotiz: Lt. Manager Magazin wollte Loh KCO zu 7 Euro übernehmen, aber das Management hat das Angebot abgelehnt, weil es zu niedrig war. Spricht für Rühl! Er hätte auch zustimmen können und sich mit einem lukrativen AR Posten in einer der zahlreichen Unternehmen Lohs eine schönen Lebensabend machen können.

Hinzu kommt, dass der beherzte Abbau von 15% der Belegschaft ein wichtiger Schritt Richtung Profitabilität ist.
Kerkhoff wird keine Wunder bewirken, aber ein Weiter-so wird es mit Sicherheit nicht geben, auch Loh wird sich das nicht mehr allzu lange anschauen, denn dem Mann entgehen jährlich durch Klöckners Underperformance zig Millionen. 2021 ist das Jahr der Wende bei Klöckner!
Kloeckner | 7,610 €
Avatar
03.02.21 16:31:08
Beitrag Nr. 44.716 ()
Rühl sollte von Joe Kaeser (Siemens) lernen, der heute seinen CEO Posten mit einem historischen Aktien Höchstkurs an seinen Nachfolger übergeben hat. Das nennt man eine erfolgreiche Unternehmensführung, und dieser Mann hat sein Gehalt tatsächlich mehr als verdient!!
Kloeckner | 7,735 €
Avatar
09.02.21 12:51:07
Beitrag Nr. 44.717 ()
Tag schön,

Weiß einer den Grund, warum Klöckner seit Wochen immer mehr fällt? Bei diesem Gesamtmarkt und weltweit steigenden Stahlpreisen, kommt mir das doch sehr befremdlich vor. Die Zahlen q4 werden aus meiner Sicht sehr gut ausfallen, vielleicht noch besser als erwartet. Kann mir daraus keinen Reim machen, vielleicht hat einer ne Idee
Kloeckner | 7,405 €
Avatar
09.02.21 15:41:49
Beitrag Nr. 44.718 ()
09.02.2021 / 15:11 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Zu Beginn des laufenden Geschäftsjahres hat sich die Erholung der Stahlnachfrage fortgesetzt. Daneben hat das Preisniveau in Europa und den USA weiter erheblich zugenommen. Aufgrund der durch das Projekt Surtsey bereits nachhaltig reduzierten Kostenbasis kann Klöckner & Co von der positiven Marktentwicklung besonders stark profitieren. Vor diesem Hintergrund rechnet das Unternehmen für das erste Quartal 2021 mit einem sehr deutlich über dem Vorjahresquartal liegenden operativen Ergebnis (EBITDA) vor wesentlichen Sondereffekten von 110-130 Mio. €.

Bislang wurde ein gegenüber dem Vorjahresquartal lediglich deutlich verbessertes operatives Ergebnis vor wesentlichen Sondereffekten erwartet (erstes Quartal 2020: 21 Mio. €).

Die Prognose für das Geschäftsjahr 2021 wird bei der Veröffentlichung der Geschäftszahlen für das Gesamtjahr 2020 am 10. März 2021 bekanntgegeben.


Das sollte auf ca. 0,60€ EPS rauslaufen - in einem Quartal. Teuer ist was anderes.
Kloeckner | 7,770 €
Avatar
09.02.21 15:42:56
Beitrag Nr. 44.719 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.599.246 von Klaus321 am 25.01.21 17:19:22
Zitat von Klaus321: Heute berichtet auch JP Morgan in einer Branchenanalyse, das die Stahlpreise in den USA teilweise ein Allzeithoch erreicht haben. In Europa ist es soweit noch nicht, aber auch hier seien Preissteigerungen vom Tief von 80 - 150 % zu verzeichnen.

Wenn Klöckner tatsächlich über soviel Lagerware verfügt, dann müsste sich das doch erheblich im Zahlenwerk bemerkbar machen.


Bingo - siehe die Meldung von eben:

DGAP-Adhoc Klöckner & Co SE: Außergewöhnlich starkes operatives Ergebnis im ersten Quartal 2021 erwartet

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13474415-dgap-adh…

Das war ja absehbar. Nur wer ist so dumm und verkaufte die Aktie in den letzten Tagen und jetzt zu einstelligen Kursen?
Kloeckner | 7,770 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
09.02.21 15:45:04
Beitrag Nr. 44.720 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.906.305 von Klaus321 am 09.02.21 15:42:56O.K. - ich war es via meinem Wiki letzte Woche selbst. :(

Widerwillig zur Risikoreduzierung. Hätte ich es man nicht gemacht.
Kloeckner | 7,795 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Klöckner&Co auf langfristiger Basis investieren?