EPIGENOMICS N Helden (Seite 4284)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.615.508 von Gardiun am 21.05.19 19:47:56Eines muss klar sein: Hamilton rechnet nicht so wie wir rein auf den Kurs bezogen, sondern mit dem Gesamtwert des Unternehmens. Wer mal Zeit hat: wenn man alle KE und WA einrechnen würde: wie war der Preis des Unternehmens 2017 und welchen Kurs würde man nach Berüchsichtigung der KE heute, bei wesentlich höherer Aktienanzahl dafür benötigen? Fall A alle KE mitgemacht Fall B keine KE mitgemacht.
Falls sich das negativ anhört: Ist nicht so. Bin nach der HV sehr positiv gestimmt. Hab aber auch keinen Einstand um die sechs-sieben...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.615.592 von dragon52 am 21.05.19 19:56:53
Zitat von dragon52: Der Übernahmeversuch 2017 ist aber nur knapp gescheitert! Zunächst muss eine komplette Neubewertung an der Börse nach einer für Epi "Jahrhundertnews" stattfinden. Angebote finden meistens auf dem momentanen Aktienkurs basierend statt (der Markt hat immer recht). Der muss dann klar um einen gewaltigen Sprung nach oben gehen, um den 3Monatsschnitt schnell nach oben zu reißen.


Du hast recht, natürlich muss dann neubewertet werden. Aber ich gehe schon von starkem ansteigen des Aktien Kurs bei Meldung der Kostenerstattung bzw. Aufnahme aus. Erst dann wird es auch einen massiven Gewinn Zuwachs geben. Und das wir die Aktien in meinen Augen auch nochmal entscheiden steigen lassen natürlich nicht 2019 aber vielleicht 2020 wenn man die Umsätze besser messen kann.
Lange folgte der Kurs der EPI dem Abwärtstrend,
aber seit dem letzten Tief bei 1,534€ (Feb.2019)
wurde die obere Abwärtslinie zweimal getestet
(Anfang April / Anfang Mai) ohne danach ein tieferes
Tief auszubilden.

Aus charttechnischer Sicht ist dies schon mal gut.

Im Moment könnte die obere Abwärtslinie (rote Linie)
erneut getestet werden. (z.Z. etwa bei 2,08€)

Der IHK spitzt sich ebenfalls zu. (Spitze bei 1,96€ bis 19.06.2019)

Sollte ein Überschreiten klappen, also ein Schlusskurs
über 2,10€, löst dies ein Kaufsignal aus.

Kursziel kurzfristig bis in den Bereich bei 3,49€ (100%Level)
mit Zwischenhalt bei 2,51 / 2,74€.

Klappt es nicht, sollte der Kurs nicht unter 1,85€ gehen.

Auch das Bollinger Band (gelbe/hellblaue Linie) gibt diesen
Bereich zwischen 1,84 und 2,06€ wieder.

Gruß
Paluru


aktuelles Tradegate-Chartbild
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.616.192 von Paluru am 21.05.19 20:59:33Der Wert Epi ist ausschließlich durch News getrieben. Zusätzlich ist der Wert sehr markteng. Beides keine guten Voraussetzungen für Chartechnik.

Was mich in Bezug auf Epi stört, ist das man nach wie vor der Meinung ist ein Fast Exit wäre besser. Besser auf jeden Fall für die Konkurrenz die sich einkauft, aber für den Standort Deutschland? Eine ähnliche Debatte gab es schon damals zu Übernahmezeiten und einige haben der verlorenen Übernahme nachgetrauert. ABER. Epi ist inzwischen durch ein Tal der Tränen gegangen und hat aus eigener Kraft weiter auf eine Erstattung hingearbeitet. Die Arbeit ist fast durch und nun soll das Teil zum Preis x sicher wieder weg.

Die Frage die sich mir stellt: Warum nimmt Epi nicht nochmals ordentlich Kapital zu deutlich höheren Kursen auf und treibt Vertrieb und Entwicklung weiter voran. Fast scheint es als ob das Management sich hier einfach nicht traut Neuland zu betreten. Man muss sich doch nur mal Exas anschauen, die wurden auch nicht direkt nach zulassung verscherbelt.
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.620.572 von htw7448 am 22.05.19 11:06:12Charttechnik zeigt ja nur das Verhalten von Anlegern wieder und die Wahrscheinlichkeit deren Handelns.

Jeder Wert wird selbstverständlich durch News getrieben, doch dazwischen kann die Charttechnik anwendbar sein, da sie sehr viele nutzen.

Was EPI betrifft,
so dürften mich sehr viele Althelden noch kennen
und von meinen (auch hier) Chartanalysen
seit 2013 profitiert haben. ;)

Gruß
Paluru
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.620.572 von htw7448 am 22.05.19 11:06:12Das verstehe ich nicht ganz. Wie soll man zu höheren Kursen eine ke machen, wenn der Kurs noch bei 2 steht? Ohne Erstattung wird es denke ich auch schwer den Kurs höher zu treiben. News wie, Wiedervolage Bill im Senat, sind jetzt nicht die Kurstreiber schlecht hin. Im Prinzip muss die Gesetzesinitiative her im Herbst. Wir gehen ja alle mal wieder von einer ke im Herbst aus und die Variante 2 über CMS dauert ja noch ins Jahr 2020 rein, wenn man den Timetable von GH glauben schenkt. In der Vergangenheit hatten wir ja schon gelernt, dass eine Person alleine die Aufnahme in die Guidelines verhindern konnte. Nur eine sichere Erstattung treibt denke ich den Kurs hoch zu einer Verdoppelung.
Selbst die Veröffentlichung der Mikrosimulation bringt denke ich noch nicht den Effekt. Alles was zählt ist die finale Entscheidung zur Erstattung.
Und ich denke auch, dass eine weitere 50% ke zu diesen aktuellen Kursen natürlich auch höhere Kurssprünge verwässert. Es sind dann ja mehr Aktien an der Börse.

Na ja, und diese sehr hohen MDax Gehälter sind auch schon fraglich. Zumindest so lange noch keine Erstattung vorliegt und man kaum Umsatz hat.
Wenn man an einen Turnaround 2019 denkt, dann denke ich mehr an die Gesetzesinitiative als CMS. Alleine aufgrund der Timeline. Niemand weiß von uns, wie CMS sich am Ende entscheidet.
Vielleicht bestehen die am Ende doch auf einen Eintrag in die Guidelines. Und wenn epi diesen Eintrag erst 2021 bekommt....? Angeblich würde ja AS regelmäßig Updates machen, wenn ich das richtig im Ariva Forum gelesen hatte. Gespräch Nikodimi, Heino......Hoffen wir mal das dies stimmt!


Zitat von htw7448: Der Wert Epi ist ausschließlich durch News getrieben. Zusätzlich ist der Wert sehr markteng. Beides keine guten Voraussetzungen für Chartechnik.

Was mich in Bezug auf Epi stört, ist das man nach wie vor der Meinung ist ein Fast Exit wäre besser. Besser auf jeden Fall für die Konkurrenz die sich einkauft, aber für den Standort Deutschland? Eine ähnliche Debatte gab es schon damals zu Übernahmezeiten und einige haben der verlorenen Übernahme nachgetrauert. ABER. Epi ist inzwischen durch ein Tal der Tränen gegangen und hat aus eigener Kraft weiter auf eine Erstattung hingearbeitet. Die Arbeit ist fast durch und nun soll das Teil zum Preis x sicher wieder weg.

Die Frage die sich mir stellt: Warum nimmt Epi nicht nochmals ordentlich Kapital zu deutlich höheren Kursen auf und treibt Vertrieb und Entwicklung weiter voran. Fast scheint es als ob das Management sich hier einfach nicht traut Neuland zu betreten. Man muss sich doch nur mal Exas anschauen, die wurden auch nicht direkt nach zulassung verscherbelt.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.620.995 von Spondon am 22.05.19 11:45:23Das wäre doch dann mal die Frage an NIKODIMI wo das update von von der ASC bleibt ?

Er hatte damals die Information von Heino, soweit ich mich erinnern kann. 🙂

Die ASC kann nicht mehr nein sagen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.620.995 von Spondon am 22.05.19 11:45:23der Gedanken gang war: Erstattungsmeldung -> 3,50-4,00 €. Mit einer weiteren KE zu 3,50 x 50% Aktien würde man roundsbout 70 Mille einnehmen. Das sollte für einen ordentlichen Anfang und vor allem für das reaktivieren der Forschungspupeline dicke reichen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.621.634 von htw7448 am 22.05.19 12:48:03Ja, aber mit was außer der Gesetzgebung soll die Erstattungsmeldung 2019 kommen?
Variante 2 dauert doch bis Mitte 2020, wenn CMS erst ab Juli den Antrag bearbeitet oder später.
Alleine die Meldung, dass es in Bearbeitung ist, ist auch keine sichere Erstattung. Insofern geht es nur über das Gesetz, wenn ich mich nicht täusche.
Es ist eine reine Zeitfrage. Gesetz oder ke? Was rollt schneller auf einen zu.


Zitat von htw7448: der Gedanken gang war: Erstattungsmeldung -> 3,50-4,00 €. Mit einer weiteren KE zu 3,50 x 50% Aktien würde man roundsbout 70 Mille einnehmen. Das sollte für einen ordentlichen Anfang und vor allem für das reaktivieren der Forschungspupeline dicke reichen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.621.502 von Mat14 am 22.05.19 12:32:54Stimmt wohl, aber nicht ganz. Zunächst benötigt man ja die Mikrosimulation, aber sagt dann ASC auch sofort wir machen ein update nach der Mikrosimulation oder dauert das dann doch länger und man passt sich z.B. den Zeitplan von USPTSF an? Machen die extra wegen dem Bluttest ein Update? USPTSF kommt ja vor 2021 nicht in den Gang.
War eigentlich überflüssig von Hamilton die bei der HV zu erwähnen, wenn da vor 2021 nix geht bei denen. Auf ASC kommt es an. Bleibt es dabei, dass wirklich ein zeitnahes Update bei ASC kommt Nikodimi?

Zitat von Mat14: Das wäre doch dann mal die Frage an NIKODIMI wo das update von von der ASC bleibt ?

Er hatte damals die Information von Heino, soweit ich mich erinnern kann. 🙂

Die ASC kann nicht mehr nein sagen.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben