checkAd

XING - Open BC will erster IPO der Web-2.0-Ära werden (Seite 91)

eröffnet am 25.11.06 14:15:41 von
neuester Beitrag 18.01.23 16:19:09 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 91
  • 92

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    26.11.06 10:57:12
    Beitrag Nr. 12 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 25.718.779 von zocklany am 26.11.06 10:00:55Dann hast du wohl etwas verkehrt gemacht in deiner persönlichen Profilbeschreibung.

    Je mehr Eingaben bei den Suchbegriffe, ich biete - ich suche, Branche etc., umso besser natürlich. Ferner lebt die Plattform von der eigenen Aktivität. Von Nasepoppeln wird wohl nicht viel daraus. :D
    Avatar
    26.11.06 10:38:55
    Beitrag Nr. 11 ()
    Ich persönlich habe einige Jobanfragen über Openbc erhalten. Bei einem kam es sogar bis zur Vertragserstellung. Meiner Meinung nach bietet openbc definitiv einen Mehrwert - vorausgesetzt man weiß es zu nutzen...

    Dafür bin ich gerne bereit die 5-6 Euro im Monat zu zahlen.

    Wird sich openbc auf die Kernkompetenzen - nämlich Karrierenetworking - konzentrieren, sehe ich eine positive Zukunft. Was es definitiv nicht werden sollte ist eine universelle Kontaktplattform.

    nort
    Avatar
    26.11.06 10:00:55
    Beitrag Nr. 10 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 25.700.128 von pinguin68 am 25.11.06 20:10:00ich bin seit 2 Jahren Mitglied bei denen,habe mich damals aus Neugierde angemeldet und dann gehofft ein paar Geschäftskontakte zu knüpfen.Habe bisher einmal die Meldung erhalten das sich jemand für einen Kontakt interessiert.Deshalb siehe #7 :D Ich werde jedenfalls bei der IPO nicht dabei sein.
    1 Antwort
    Avatar
    26.11.06 08:16:28
    Beitrag Nr. 9 ()
    :rolleyes:
    Avatar
    25.11.06 20:10:00
    Beitrag Nr. 8 ()
    @zocklany

    Sehr sachlich - sehr aussagekräftig, wie halt deine anderen Postings auch.

    Hauptsache zu jedem Thema 'nen Kommentar und 'n Smiley...
    1 Antwort
    Avatar
    25.11.06 19:58:06
    Beitrag Nr. 7 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 25.698.441 von pinguin68 am 25.11.06 19:15:05vergiss es einfach :D
    Avatar
    25.11.06 19:15:05
    Beitrag Nr. 6 ()
    Na immerhin ist schon mal etwas Feedback eingegangen. Ich persönlich habe mich vor einigen Wochen aus Neugierde bei OpenBC angemeldet und nach ein paar Tagen die 3-monatige Premium-Mitgliedschaft gewählt. Zwischen der "normalen" Mitgliedschaft und der Premium-Mitgliedschaft ist schon ein spürbarer Unterschied. Die Kosten hierfür können locker unter der Kategorie "Peanuts" eingeordnet werden - die meisten Zeitschriften/Magazine kosten mehr...

    Was die Anbahnung von Geschäftskontakten betrifft bin ich nicht unzufrieden - nach und nach kommen auch interessante Diskussionen in den Foren zu bestimmten Fachthemen zu Stande. Denke, der Trend wird sich verstärken, wenn die Mitgliederzahlen entsprechend wachsen und die Internationalisierung voranschreitet.

    Nützlicher Nebeneffekt von XING ist sicher auch die Möglichkeit alte Studien- bzw. Arbeitskollegen zu "treffen" bzw. von diesen gefunden werden zu können.

    Die Bewertung ist natürlich so eine Sache - das sich das Investment ja rechnen sollte ist sicherlich Vorsicht und genauche Recherche erforderlich. Werde mich damit in den nächsten Tagen näher beschäftigen.

    Würde mich jedenfalls freuen, wenn der Thread hier einige Zeit am Laufen gehalten werden könnte.
    Avatar
    25.11.06 18:46:49
    Beitrag Nr. 5 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 25.697.596 von RRichter am 25.11.06 18:01:04Ich war längere Zeit "normaler" Nutzer von OpenBC und fand die Plattform zum Schluß alles andere als überzeugend.

    Was heisst "normaler" Nutzer = ungleich Premiummitglied?

    Es ist doch wohl klar, dass man für ein Mehr an Informationen bzw. den eigentlichen Nutzwert/Mehrwert auch Kohle auf den Tisch / sprich ein Abonnement abschliessen muss. Für "umsonst" gibt es nur noch bei Saturn a la Geiz ist geil. :laugh:

    Ich sehe den Nutzwert persönlich ganz anders und habe bereits über diese Plattform, sowohl beruflich als auch privat, sehr gute und hilfreiche Kontakte in Deutschland sowie in anderen EU-Ländern knüpfen können. Die Kosten des bisherigen Abos stehen für mich in keinem Verhältnis zu den Vorteilen die ich bisher aus dieser Plattform und dem Angebot gezogen habe. Ohne diese Plattform wäre der Aufwand zum Beispiel für Geschäftsanbahnungen (zeitlich und finanziell) wesentlich höher für mich gewesen.

    Ich glaube nicht an ein wirkliches Potential des Produkts.


    Die Jungs verdienen als Startup Geld, was will man mehr - und verfügen zudem über jede Menge Mitglieder mit international stark wachsender Tendenz.

    Ähnliche Produkte wie z.B. Flickr, MySpace, Facebook, oder studiVZ mit schnell wachsenden Communitys rollen derzeit den Markt auf. :D

    OpenBC ist holt sich schnell mal das notwendige Kleingeld an der Börse um weiter zu wachsen ...
    Avatar
    25.11.06 18:23:04
    Beitrag Nr. 4 ()
    Ich raff überhaupt nicht, was das für ein Geschäftskonzept sein soll ??? :cry:

    Auch die Bewertung scheint astronomisch zu sein. Wenn der 40 % Freefloat 100 Millionen Euro wert ist, wäre der Firmenwert ca eine Viertelmilliarde Euro ! Und das bei Umsatzwachstum von 6 Mio Euro auf gerade 10 Mio Euro nächstes Jahr ???
    Avatar
    25.11.06 18:01:04
    Beitrag Nr. 3 ()
    Ich war längere Zeit "normaler" Nutzer von OpenBC und fand die Plattform zum Schluß alles andere als überzeugend. Die Idee ist gut, aber die Umsetzung für Normalnutzer so unzulänglich, daß es im Ergebnis auf eine reine Selbstdarstellung beschränkt bleibt. So wird OpenBC (bzw. Xing) von vielen heute nur noch als Wichtigtuerforum wahrgenommen.

    Was die Anbahnung von Geschäftskontakten angeht, gibt es erfolgreicherere Strategien. OpenBC wird nicht wirklich benötigt.

    Daher werde ich selbst da auch keinen Cent investieren. Ich glaube nicht an ein wirkliches Potential des Produkts.
    • 1
    • 91
    • 92
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    XING - Open BC will erster IPO der Web-2.0-Ära werden