DAX-0,25 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,04 % Öl (Brent)-1,83 %

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 19927)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 49.343.207 von CountCount am 16.03.15 17:51:08Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille.....



Ich bin echter Befürworter von Aktien, gerade im Bereich der eigenen Altersvorsorge.


Aber es gibt auch Punkte, wo man dann sagen muss hier sollte man mal innehalten....

Und solch einen verrückten Markt hatten wir bisher noch nicht oder ????



:cool::cool::cool::cool::cool::cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.343.120 von 57-er am 16.03.15 17:42:28
Zitat von 57-er:
Zitat von greenanke: Wie dem auch sei, 57-er ... :( Ich halte Dich für gutsituiert und könnte mir vorstellen, dass Du ganz locker 100.000 € flüssig machen könntest! Damit hättest Du allein in den letzten paar Wochen 20.000 € dazuverdienen können ....(


Ich habe auch dazu verdient. In einer sicheren Schiene mit Gold.
Ich bin zufrieden. :D Und das richtig Gute daran ist: Das Geld steckt nicht in ungedecktem Fiatgeld.



Nein.
Ich habe eine sehr bewußte Entscheidung GEGEN die BÖRSE getroffen.
Und die Börsen sind nicht das alleinige Pflaster, wo man Geld verdienen kann. Die Börsenindizes sind einfach zu hoch als dass ich einsteigen würde. Schon ein DAX bei 10.000 Punkten war mir zu hoch. Und der EURO wackelt bereits kräftig. Grexit, Ukraine, HETA, Düsselhyp. Diese Stichworte nehmen zu.

Wahrscheinlich steige ich später wieder bei den Börsen ein. Aber erst bei einem DAX unter 1.000 Punkten in DM. Vielleicht in 2 oder 3 Jahren. Erstmal gilt es, das Geld "hinüberzuretten" in die Zeit nach dem EURO. :D


Dir war doch schon ein Daxstand von 5000 zu viel.
Ein Goldpreis von 2000 Dollar bzw. Silber bei 50 war aber noch zu wenig.

Meinst Du nicht, dass es aufgrund deiner katastrophalen Bilanz an der Zeit wäre mit Prognosen bisschen kürzer zu treten"
Wobei, es sind ja nicht nur die Prognosen, sondern auch die Tatsachen, siehe Irland, mit denen Du Probleme hast.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.343.207 von CountCount am 16.03.15 17:51:08Ich hab meine Goldbarren in Euro bezahlt und die sind seit Dezember 13 um 13% gestiegen.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.343.417 von Chef_III am 16.03.15 18:06:37
Zitat von Chef_III: Ich hab meine Goldbarren in Euro bezahlt und die sind seit Dezember 13 um 13% gestiegen.


Gold oder der Doller?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.343.147 von Chef_III am 16.03.15 17:44:15Man darf gespannt sein. ;)
Das grosse Shortie-Grillen ist nicht ausgeschlossen.

Niemand glaubt weiter an einen weiteren geraden Strich nach oben. Dabei ist dies sehr wahrscheinlich genau die Kiste, die die Amis geplant haben.

Es sind nicht die Amis, die hier in DAX & Co. einsteigen. Denn für die Amis ist die Sache wegen des weiteren EURO-Abrutschers eine Nullnummer. Die Kurse müssen aber trotzdem nach oben gepowert werden, damit nicht die ganz grosse Kapitalflucht über den 9-Billionen USD Carry Trade den DAX und im weiteren Dominoeffekt die Eurozone noch im Monat März plattmacht. Wenn die DAX-Kurse stagnieren bzw. fallen, verlieren die US-Amerikaner richtig viel Geld, wenn gleichzeitig der EURO weiter so wegbricht.

EURO/USD




Infos zum 9-Billionen-USD Carry Trade:
Finanzmanipulation: "Dollar-Bombe: Explodierender US-Dollar könnte weite Teile der Welt in den Abgrund reißen."
http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/manipulationen/962-do…
27 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Da geht noch was beim DAX bis 14000 :p
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.342.601 von wuscheler am 16.03.15 17:10:40:D:D:D


Da sind aber viele eingestiegen nicht anders ist heute der Kurssprung zu erklären, oder....die bösen Amis oder griechisches Schwarzgeld....



:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:


Also :lick::lick::lick::lick::lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.343.429 von MrLivermore am 16.03.15 18:07:22Gold natürlich, steigt doch unentwegt, man muss es nur in der richtigen Währung kaufen:laugh:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
57er:

Ach, weil der Dollar so fest ist, haben US-Investoren, am DAX nichts verdienen können.

Währungssicherung gibts also nicht.

Für Fonds ist es üblich Währungsgesichert zu investieren.
Ob man das währungsrisiko zusätzlich nimmt, ist eine weitere Entscheidung.

Übrigens kaufen viele Ausländer den Dax wegen dem schwächeren Euro und Den damit verbesserten Gewinnaussichten.
Wäre dann ganz schön dumm, die Währung nicht zu sichern.

Das haben sehr viele verstanden, du halt nicht.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben