checkAd

    SMA -Weltmarktführer bei Wechselrichtern (Seite 3)

    eröffnet am 02.04.08 12:54:43 von
    neuester Beitrag 17.07.24 16:40:53 von
    Beiträge: 4.010
    ID: 1.140.050
    Aufrufe heute: 99
    Gesamt: 431.489
    Aktive User: 0

    Werte aus der Branche Erneuerbare Energien

    WertpapierKursPerf. %
    0,7500+50,00
    4,5500+16,67
    2,7700+10,80
    0,8900+7,10
    1,7800+5,33
    WertpapierKursPerf. %
    3,3000-8,33
    2,9800-8,45
    2,3500-9,62
    0,6000-20,00
    1,8348-20,21

    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 1
    • 3
    • 401

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 03.07.24 20:39:37
      Beitrag Nr. 3.990 ()
      Blackbox Computerchip Welche Risiken in elektronischen Geräten stecken
      lautete heute ein Beitrag auf Deutschlandfunk, indem explizit auch auf die Gefahren durch chinesische Wechselrichtern hingewiesen wird.
      wen es interessiert...

      https://www.deutschlandfunk.de/blackbox-computerchip-welche-…
      SMA Solar Technology | 27,04 €
      Avatar
      schrieb am 03.07.24 09:04:19
      !
      Dieser Beitrag wurde von FairMOD moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
      Avatar
      schrieb am 02.07.24 20:59:40
      Beitrag Nr. 3.988 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 76.036.858 von KlingerP am 02.07.24 20:54:09Das ist ja das Problem, beim Kleinvieh wie Balkonkraftwerken erleichtert man den Zubau und bei den großen Dachflächen begrenzt man künstlich, da sonst wegen Steuern, Versicherung o.ä. unrentabel.
      SMA Solar Technology | 27,04 €
      Avatar
      schrieb am 02.07.24 20:54:09
      Beitrag Nr. 3.987 ()
      Potential Industriedachflächen
      Kürzlich war ich in einem größeren Gewerbegebiet unterwegs und habe mich gewundert, wie wenige der großen Dachflächen dort mit Solaranlagen bestückt waren.
      Obwohl viele dafür geeignet gewesen wären, meiner Einschätzung nach.

      Dachte mir dabei : Was für einen unwirtschaftlichen Murks machen wir eigentlich mit den vielen vielen individuellen Hausanlagen.
      Rede jetzt nicht von den Balkonanlangen. Die sind einfach zu installieren, plug in, bedienen halt nur 1 Phase an die man die Dauersauger wie Kühlschrank /truhe/heizungspumpen etc hängen muss, dann rentiert sich das.
      Nein, ich meine die z.B. 5 kWP Dachanlagen.
      20 x 5 kWP aif 20 veerschiedenen Häusern, verschiedene Dachneigungen, Bedachungen, Ausrichtung der Häuser oft suboptimal,
      20 mal individuelle Kabelführung, evtl noch Zählerschrank zu wechseln. Einer mit 3 Plätzen derzeit 1100-1200 - Nur Material.
      Vor 11 Jahren waren es noch 900 bei mir - hanb mich damals schon gefragt wieso so eineinfacher Blechschrank soviel kosten muss ..

      Was für ein unglaublich hoher Montage/Zeitaufwand gegen 1 x 100 kWP auf ein Hallendach.
      Industriebauten haben meist Kabelschächte und einfache Kabelführung.
      Ein 110 kW Wechselrichter ist auch um ein vielfaches güntiger als 20 Stück mit 5-10 kW.

      So wie ich das sehe, sind je derzeit bei den HAusanlagen die Montagekosten dominant gegenüber der günstig gewordneen Hardware.
      Das treibt pro Einzelanlage auf Häusern natürlich die Produktionskosten pro kWh weit über das Niveau der Großanlagen, die schwarze Null
      (amortisation) erreicht die Hausanlage somit erst viel später als eine Industrieanlage.

      Bei Industrieanlagen scheint sich aber langsam was zu ändern, so steht es in folgendem Artikel
      - die Industrie ist auch der absolute Großverbraucher mit 69% , insofern nur fair, wenn die auch selber produzieren, zumal sie es viel günstiger
      können und evtl noch die Anschaffungskosten gewinnmindernd abschreiben können (Vermutung).
      Amortisation Industrieanlage nach 7-8 Jahren!

      Interessanter Artikel, komplett Lesen lohnt.
      https://finance.yahoo.com/news/german-industry-turns-solar-r…

      Initially sceptical of the 2.3-million-euro ($2.5 million) investment, a substantial sum for the medium-sized Tridelta, his father crunched the numbers and decided to nearly double the project capacity, opting to install photovoltaic modules that could power around 900 households in addition to the factory.

      "The PV systems amortize after about 7-1/2 years. The manufacturer gives a guarantee of 20 years. That means this is an extremely lucrative investment," Matthias told Reuters.

      Companies consumed around 69% of Germany's national electricity in 2023, data by the BDEW utilities association showed....



      Die Chinesen sind in des noch weiter , die installieren in derart rasemdem Tempo PV, dass sie ihr Klmaziel 2030 (auch mit Wind und Wasserkraft) schon
      dieses Jahr erreichen,
      Die haben allerdings jetzt das bekannte Problem, dass sie zu manchen Zeiten - Solarstrom ist halt nicht konstant und somit nicht grundlastfähig - zuviel Strom produzieren und Solaranlagen vom Netz nehmen müssen ... so ähnlich wie wir manchmal die Polen bezahlen damit sie unsere Überschussproduktion abnehmen.

      Da müssen mehr Speicher her und sie sind immer noch - auch das bekannt - in Relation zur gespeicherten Energie teuer mit geringer Energiedichte .. siehe EV.
      Jedenfalls werden die chin. Solarfirmen auch beim Grid Management schon reichlich Erfahrungen sammeln können, Hardware entwickelen, die sie dann auf dem Weltmarkt ausrollen können ..

      https://finance.yahoo.com/news/china-meet-2030-renewable-ene…

      P.S. Wer von euch Gesellen macht denn jeden Tag diese komischen Peaks im Kurs?
      Einen Finger in der Solarsteckdose und voll unter Strom mit der anderen Hand unlimitiert
      Hebelderivate long gekauft? Raus mit der Sprache!
      :D
      Bloß keine KOs bei solchen Zappelbunden kaufen,

      Wer long ist mit Aktien sollte übrigens eine Verkaufsorder mit sehr hohem Kurs, sagen wir mal 100. und langer Laufzeit einstellen.
      Das hindert eure Bank/Broker dran, eure Aktien kurzfristig an Shorter zu verleihen, die sie dann evtl verkaufen, den Kurs drücken, um billiger rückzukaufen.
      Dieses Verleihspiel mit euren Aktien bringt den Banken schöne Zusatzerträge die sie natürlich nicht an euch weiterreichen,
      DAs Spiel machen nicht alle DepotBanken, aber die meisten.
      SMA Solar Technology | 27,04 €
      2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 02.07.24 18:58:55
      Beitrag Nr. 3.986 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 76.031.338 von Kampfkater1969 am 02.07.24 07:17:37Der Kurs von Enphase ist doch der gleiche Graus - was gibt es sonst noch Wechselrichter USA ?
      SMA Solar Technology | 26,84 €

      Trading Spotlight

      Anzeige
      East Africa Metals
      0,1940EUR +3,74 %
      Jetzt in diese Aktie investieren?mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 02.07.24 09:34:57
      Beitrag Nr. 3.985 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 76.031.338 von Kampfkater1969 am 02.07.24 07:17:37? Zu den "ersten Firmen" zählt dann auch diese hier, da sie in den USA eine Fertigung für den US Markt aufbaut, nachdem sie überwältigendes positives Feedback der zukünftigen Kunden dort bekommen hat.
      SMA Solar Technology | 26,28 €
      Avatar
      schrieb am 02.07.24 07:17:37
      Beitrag Nr. 3.984 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 76.027.573 von RenditePeter am 01.07.24 14:18:02Es hat sich gewandelt, auch weil es ja inzwischen so ist, das vieles an im Produkt steckend aus China kommt oder anderen asiatischen Ländern..oder weltweiten Schwellenländern.
      Ich kenne einen Fall, die haben in China in ihrem Segment einen weltweiten Qualitätsweltmarktführer ausfgebaut. Die dortige Konstruktions-/Entwicklungsabteilung und auch Produktion ist spitze, haben einen zeitlichen und auch Qualitätsvorsprung zu Wettbewerbern aufgebaut, die "nur" in Europa/Deutschland produzieren...die Gewinnspannen aus China weit besser.....

      Deshalb, würdigt es kritisch, wie viele unserer Mitmenschen für "echtes Made in Germany"..also kein "white label" aus China, selbst bei gleicher Qualität, sich Chinaware verweigern.....Geiz ist geil........

      Der weltweite Wettbewerb wird immer brutaler......und macht Trump da weiter, wo Biden aufhörte (er machte ja auch krasses USA First).....dann hat auch eine SMA so seine zusätzlichen Sorgen und Nöte.

      Erste Firmen entschieden nun, sie produzieren in den jeweiligen Regionen für diese Region/Blöcke........USA.....Europa...China/Asien.....
      SMA Solar Technology | 26,55 €
      2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 01.07.24 14:18:02
      Beitrag Nr. 3.983 ()
      Made in Germany
      In meinem Umfeld bemerke ich, dass einige immer noch bereit sind, für made in Germany mehr zu bezahlen, als für ein China Produkt.
      Deshalb glaube ich, dass SMA mit dem chinesischen Wettbewerb auch weiterhin zurecht kommen kann.
      Was habt ihr für Erfahrungen?
      SMA Solar Technology | 26,32 €
      3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 30.06.24 10:24:49
      Beitrag Nr. 3.982 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 76.019.224 von KlingerP am 28.06.24 19:21:57
      Letztes Post korrigiert
      Man soll doch an heißen Tagen nichts mehr schreiben abends.
      Folgende Rechnung war Unsinn (rot)

      Noch nochmal nachgeschaut: Im Q1 blieben übrigens von knapp 50 Mio EBITDA letztlich 28,5 Mio reiner Gewinn übrig, dies als Ergänzung meines letzten Posts.
      Diese Differenz war im q4/2023 noch geringer (ca 50 zu 60 mio aus dem Gedächtnis)

      Wenn die Prognose für Jahres- EBITDA also zwischen 80 und 130 Mio liegt, ist klar, dass die nächsten Quartale IM SCHNITT nicht üppig ausfallen werden, also schlachter als Q1.Au
      Nämlich mit von 80/3 bis 130/3 im EBIDTA pro Quartal im Schnitt.



      Das 1. Quartal mit den 50 Mio EBITDA muss man natürlich abziehen von der Prognose für gesamte Jahr, das ist ja in dieser enthalten.

      Also richtig: Die EBITDAs der Folgequartale liegen im Schnitt zwischen (80-50) /3 und (130-50)/3

      Da könnte nach Abschreibungen auch mal ein Verlust auftauchen ..
      Sorry für den Quatsch im Vorpost.

      Wenn man sich die Obergrenzen anschaut, sieht man dass der Kursverlauf diese Entwicklung/Aussicht genau gespiegelt hat.

      Q1 : 50 Mio EBITDA , Kurs nach den Zahlen roundabout 50 Euro, Zappler mal ausgeblendet.
      Q2-Q4 erwartet pro Quartal max. EbIDTA im Schnitt (130-50)/3 = 26,6 Mio - auch fast zahlengleich mit dem Kurs in Euro .

      Börse ist manchmal doch ein bisschen logisch.

      Mit der Obergrenze als Rechnungsgrundlage sind wir aber noch auf der optimistischen Seite.
      Die ist allerdings jetzt eingepreist.

      Zahlen
      https://www.onvista.de/news/2024/06-19-roundup-sma-solar-str…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">https://www.onvista.de/news/2024/06-19-roundup-sma-solar-str…
      SMA Solar Technology | 26,42 €
      zuletzt bearbeitet am 30.06.24 10:37:35
      Avatar
      schrieb am 28.06.24 19:21:57
      Beitrag Nr. 3.981 ()
      Quartalsende
      So, die Fondsbereinigungen sollten erstmal gelaufen sein.
      MDAX ETFs haben die Bestände an SMA ausgekehrt, und die aktiven Fonds heute ihr Window-Dressing beendet,

      Der Berenberg Analyst hat - aber erst nachdem die Aktie auf etwa die Hälfte seines einstigen Kursziels von 53 gefallen war- dieses drastisch nach unten gesetzt (gilt immer für Zeitraum 1 Jahr)
      . Da ist also auch reiner Tisch gemacht worden.

      Immer lustig, wie arg die Brüder der Entwicklung hinterherhumpeln ..
      https://www.onvista.de/news/2024/06-26-analyse-flash-berenbe…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">https://www.onvista.de/news/2024/06-26-analyse-flash-berenbe…

      Veröffentlich am 25.6.
      Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für SMA Solar von 53 auf 31 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Eine Nachfrageerholung sei nur schwer einschätzbar, schrieb Analyst Lasse Stüben am Dienstagabend nach der Prognosesendung des Solarzulieferers. Man könne zwar argumentieren, dass die Aktie auch bei gesenkten Erwartungen günstig sei, er rechne in den kommenden Monaten aber nicht mit guten Nachrichten

      Der SMA Cheffe hat sich gestern auch wieder ein paar Stückle gekauft
      https://www.onvista.de/news/2024/06-27-eqs-dd-sma-solar-tech…

      Die Bühne ist also aufgebaut für einen technischen Rebound, also geht vermutlich ein bisschen Zockerei die nächsten Wochen.
      (so denke ich jedenfalls ..)

      Sicher jetzt ein besseres Niveau zum Reboundtraden als die 44 oder 50 zuvor :D

      Quartalszahlen kommen am 25.7.2024,
      Trader gehen da normalerweise vorher wieder raus. Nur als Hinweis.

      Zum Thema Abshreibungcen: Ich habe mir heute nochmal den Q1 Bericht angeschaut und gesehen, dass SMA seine Vorräte nochmal beachtlich erhöht hatte, (auf über 600 Mio) um "Liefersicherheit" zu gewährleisten. Wahrscheinlich noch die Nachwirkngen der gestörten Lieferketten früher.
      Ich weiß ja nun nicht was die alles da alles horten und ob darauf auch weg. Preisverfall Abschreibungen fällig sind .. wollte nur darauf hinweisen,

      Auch nochmal nachgeschaut: Im Q1 blieben übrigens von knapp 50 Mio EBITDA letztlich 28,5 Mio reiner Gewinn übrig, dies als Ergänzung meines letzten Posts.
      Diese Differenz war im q4/2023 noch geringer (ca 50 zu 60 mio aus dem Gedächtnis)

      Wenn die Prognose für Jahres- EBITDA also zwischen 80 und 130 Mio liegt, ist klar, dass die nächsten Quartale IM SCHNITT nicht üppig ausfallen werden, also schlachter als Q1.
      Nämlich mit von 80/3 bis 130/3 im EBIDTA pro Quartal im Schnitt.

      Schönes Wochende.
      SMA Solar Technology | 26,36 €
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      • 1
      • 3
      • 401
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      -1,60
      +0,99
      +1,79
      +1,34
      +2,00
      +2,41
      +1,73
      +2,01
      +2,70
      -22,50
      SMA -Weltmarktführer bei Wechselrichtern