DAX+0,49 % EUR/USD+0,18 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+0,61 %

Wirecard - Top oder Flop (Seite 4633)



Begriffe und/oder Benutzer

 

die Shorties könnten versuchen, den Kurs vor den nächsten Zahlen (Anfang Mai) nochmals zu drücken...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Die Analystenstimmung ist gut. Jüngste Kaufempfehlungen.

HSBC
Goldman Sachs
Baader bank
Hauck
DZ Bank

Nach Ablauf des Wandelkredites haben wir noch einen weiteren Ankeraktionär bei 130 positioniert.

Südkorea ist ein Reiches Land (Samsung und kia kommen von da) Konsum ist dort sehr hoch und Bargeldloses bezahlen gehört dort zu Selbstverständlichkeit.

Japan wird aktuell auch stark begründet. Und ich hoffe aufgrund der softbank auf einen weiteren Türöffner.

Wirecard hat ja schon ein paar Starke Partner in DE, ich sehe hier aber in Zukunft eine führende Rolle seitens Wirecard in Deutschland und hoffe sie nutzen ihren Standort in München um von dort aus zum bargeldlosen Deutschland der Zukunft beizutragen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.427.755 von luxanleger am 26.04.19 08:53:07
Zitat von luxanleger: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/wirecard-wirecard-che…


Bei aller berechtigter Kritik warte ich auf den Tag, an dem eine deutsche Wirtschaftszeitung sich mal bewundernd oder anerkennend über dieses Unternehmen äussert. Die etwas über die Suppe sagt, statt das Haar darin sucht. Anderswo wäre man stolz darauf, einen Marktführer in einem solchen Technologiebereich zu haben. Ich empfehle MB, sein Untetnehmen ins Silicon Valley zu verlagern, dort kann er in Ruhe arbeiten. Und die zugestandenen Defizite korrigieren. Wir selbst kümmern uns dann lieber weiterhin um unsere geliebten Dieselfahrzeuge und um Plastikstrohhälme.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.427.611 von WTB9 am 26.04.19 08:33:41Nur Du scheinst die Fakten bei Deinen ganzen Lobgesängen auf Wirecard und Pusherei grösstenteils auszublenden.

Wirecard hat Baustellen die einerseits in Eigenregie rasch erledigt werden sollten, was Braun inzwischen auch kapiert und eingestanden hat, sowie gibt es andererseits noch die juristischen Punkte, wo Dritte den Lead haben und Wirecard schlicht abwarten muss welche Vorgehensweisen Aufsichtsbehörden, Staatsanwälte, Richter und Kläger tätigen. Hier bleibt zu hoffen, dass Wirecard sich nicht zu sehr mit Baustellen herumschlagen muss und sich im Wachstumsmarkt auf das Tagesgeschäft konzentrieren kann. Wenn man die verschiedenen Good-News der vergangenen Wochen betrachtet und auch feststellen durfte, dass Braun Handlungsbedarf eingestanden hat, geht es in die richtige Richtung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.427.791 von leidervergeben am 26.04.19 08:58:07Gibt es einen Anhaltspunkt dafür?
Hast Du dazu Hintergrundinformationen oder warum schreibst Du das?

PS: Gibt es einen Zeitpunkt, wann Shorties das nicht tun könnten?

Danke für Deinen tollen Beitrag!



Zitat von leidervergeben: die Shorties könnten versuchen, den Kurs vor den nächsten Zahlen (Anfang Mai) nochmals zu drücken...
Es gab keine Bilanzfälschung . EY hat testiert und das ist was zählt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.427.857 von bear2aid am 26.04.19 09:05:40Ich amüsiere mich auch immer wieder ab der ganzen Wirtschaftsvertreter, Politiker und Medienschaffenden die einerseits grosse Töne von sich geben, aber anscheinend Keiner begriffen hat, welchen noch nicht fertig geschliffenen Diamanten man in Deutschland und im Dax hat.

Braun muss Wirecard nicht ins Silicon Valley verlegen, sondern es reicht eine Übernahme durch einen Dritten. Die Ersten die dann wohl auf Empörung machen, wären dann wohl auch wieder bei Wirtschaftsvertretern, Politikern und Medienschaffenden zu suchen. Schluss: Deutschland geht es zu gut und hat anscheinend die falschen Personen an der Spitze. ;-)
Ich wollte nochmal was zu den Firmen sagen die wohl oft genannt werden als Scheinfirmen nur weil da sehr wenige beschäftigt sind. Ich vermute mal ganz stark das man für die Abwicklung und Weiterleitung von den Zahlungen keine 100 Mann braucht. Das läuft alles über Rechner. Wieso sollen da also 1000 Mann arbeiten ? Da steht wahrscheinlich ein Server und die Leute sind nur da um sicherzustellen das die Server reibungslos laufen. Und wenn alles Problemlos läuft kann man auch mal den Posten verlassen. Das ist wie bei der Techniker Bereitschaft in einem Kraftwerk. Gibt's nichts zutun sind die Techniker überall nur nicht auf ihrem Posten.
Ich frage mich seit einigen Tagen warum bei Wirecard der Spruch " An der Börse wird
die Zukunft eines Unternehmens gehandelt " nicht zutrifft, bzw. berücksichtigt wird.
Sind denn hier ( bis auf wenige Ausnahmen ) nur noch Zocker, Daytrader, LV, Shorties,
usw. usw. am Werk ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.427.857 von bear2aid am 26.04.19 09:05:40
Zitat von bear2aid:
Zitat von luxanleger: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/wirecard-wirecard-che…


Bei aller berechtigter Kritik warte ich auf den Tag, an dem eine deutsche Wirtschaftszeitung sich mal bewundernd oder anerkennend über dieses Unternehmen äussert. Die etwas über die Suppe sagt, statt das Haar darin sucht. Anderswo wäre man stolz darauf, einen Marktführer in einem solchen Technologiebereich zu haben. Ich empfehle MB, sein Untetnehmen ins Silicon Valley zu verlagern, dort kann er in Ruhe arbeiten. Und die zugestandenen Defizite korrigieren. Wir selbst kümmern uns dann lieber weiterhin um unsere geliebten Dieselfahrzeuge und um Plastikstrohhälme.


Kommt auch noch, meine die positiven Äußerungen, warten wir eine kleine Weile!
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben