Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-1,15 % EUR/USD-0,87 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,57 %

Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation (Seite 5117)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Die ganz einfache Überschlagsrechnung.

Eigentlich benötigt der jeweilige Kontrahent, der die 30-1 Aktie erreicht hat, nur mehr ungf. 10% oder 4.5 Mill Aktien um die einfache Mehrheit auf der HV zu erreichen!
Immer mit der Annahme dass ungf. 80% der Stimmrechte auf der HV anwesend sind.
(Bei einem geringeren Free float erhöht sich die Prozent Zahl um einige % Punkte)

Eine 3/4 Mehrheit ist bei dieser Konstellation ohnehin nicht möglich.
Ausser der eine kauft dem anderen sein Paket ab!
(Mit dem Verzicht auf die Fortführung der Prozesse - na ja man wird ja noch .räumen dürfen)
Biofrontera | 7,260 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.066.411 von Schwabinho am 19.07.19 17:09:06Gute Frage vielleicht weil man sich erst gegen Balaton gewehrt hat und das Ziel 29,99% erreicht hat.
Vielleicht sind die Amis dann doch zu "sprunghaft".
Vielleicht kommen ja jetzt mehr "gefestigter" ist.

Wir wissen es nicht.
Ist aber primär auch egal, wir alle wollen nur steigende Kurse und die kommen hoffentlich spätestens mit BE Q4 2019.
Dann sollten wir uns auch keine Sorgen mehr machen wer die restlichen 30% ~ 35% haben will.
Biofrontera | 7,260 €
mit weiterem kommerziellem erfolg wird auch der kurs weiterhin steigen, siehe chart-analyse von paluru. damit sollten so aussagen wie "den anstieg der letzten 3 jahre haben wir nur balaton zu verdanken " obsolet sein.

warum so viele maruho andienen? siehe caldos beitrag. auch als garantie für weiteren erfolg in der partnerschaft (forschung, know-how, netzwerke, vertrieb, weitere produkte)

hier wird wieder zu viel ins blaue spekuliert mitunter mal wieder im leicht negativem ton...

die fakten sind, wir bewegen uns auf die gewinnschwelle zu somit wird es genug weitere anleger anlocken und somit auch weitere kurssteigerungen.

langfristig orientierten anlegern sollte es sowieso egal sein denn der trend is your friend und seit drei jahren ist der trend eindeutig.

ich bin sehr erfreut dass maruho doch noch so viele aktien angedient bekommen hat.


somit allen einen schönen und entspannten start ins wochenende.

ich denke palu lässt es sich nicht nehmen noch ein paar schöne grafiken und charts hier rein zu stellen wo man ggf. seine körbchen plazieren könnte.
Biofrontera | 7,300 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.066.708 von walle1fc am 19.07.19 17:45:24Ich finde es nur ungewöhnlich und habe es in dieser Form noch nie erlebt. Deshalb tue ich mich wohl so schwer.

Für mich bedeutet es, dass ein Aktionär seine Aktien an einen anderen Aktionär verkauft, weil er glaubt, dass dieser besser mit den Stimmrechten umgeht als man selbst!? Und dann noch zu einem unangemessenen Preis!? Wer soll denn sowas machen???

Wenn ich Biofrontera unterstützen möchte, dann muss ich doch selbst Biofrontera Aktionär sein!?
Wenn ich nicht möchte, dass Balaton meine Aktien bekommt, dann behalte ich sie doch lieber bei mir im Depot. Ich verkaufe sie doch nicht an einen Dritten in der Hoffnung, dass dieser es dann nicht tut.

Maruho kann doch mit seinen Stimmrechten machen was sie wollen. Theoretisch könnten sie sogar das Paket jetzt für 10 Euro an Balaton verkaufen. Dann hätten sie auch nicht gelogen. Sie wollten den Laden nicht übernehmen und auch keine AR-Mandate haben. Alles bestens!

Zours gibt ihnen dafür einen Mega-Kooperations-Deal und wir schauen dumm aus der Wäsche.

Aber keine Angst, dass machen die Japaner doch nicht. Die Cutanea Mitarbeiter haben wahrscheinlich auch vor einem Jahr nicht damit gerechnet, dass sie von Biofrontera geschluckt werden und ein paar Leute den Arbeitsplatz verlieren. Gab es da nicht auch einen netten Brief vom Vorstand, wie toll und langfristig die Zusammenarbeit mit Maruho ist. Pech gehabt! Die Situation hat sich eben geändert.
Biofrontera | 7,300 €
In diesem speziellen Fall ist das Pflichtangebot für die übrigen Aktionäre sogar kontraproduktiv.
Würde es das Pflichtangebot nicht geben, könnte Balaton oder Maruho ganz einfach nach Lust und Laune weiterkaufen.
Im Moment wissen wir nicht ob einer der beiden Kontrahenten den Hosenlupf über die 30% wagt?
Biofrontera | 7,300 €
Endlich Fortschritten,
Maruho hat seine Startseite aktualisiert und führt Cutanea nicht mehr als eigene Firma

Der Hinweise auf eine Partnerschaft mit Biofrontera: Fehlanzeige
schade
Biofrontera | 7,280 €
Bin ja schon mal gespannt, wer hier nächste Woche so alles damit protzt, dass er genau die richtigen Entscheidungen getroffen hat, wenn ersichtlich ist, wie sich der Kurs entwickelt. Aber natürlich vorher übers Wochenende nichts sagt, wie er/sie gehandelt hat. ;)

Ich warte schon auf die üblichen Schlagworte wie "super Nachkaufchance" oder "jeder ist selbst schuld, der falsche Entscheidungen getroffen und nicht getraded hat" etc. Kennt man ja von den übliche Verdächtigen.

Also, wer da die nächsten Wochen ganz laut schreien/angeben will, sollte bitte übers Wochenende schon mal sagen, wie er/sie gehandelt hat und nicht dann, wenn jeder im Nachhinein weiß, was die richtige Entscheidung gewesen wäre.
Biofrontera | 7,250 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Also wir haben unsere Andienung nach der heutigen Meldung von DB erhöht, so dass wir erwarten etwa 25% an DB zu geben. Sonst hätte es nicht stückmäßig nicht gepasst. Die 8 Euro muss man mitnehmen, insbesondere da wir noch gesammelt hatten in den letzten Tagen. Manchmal muss man Emotionen raus nehmen und an Euro denken. Planen aber bei günstigen Kursen wieder zügig aufzubauen.
Biofrontera | 7,240 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.068.481 von Martinhamberg am 19.07.19 22:49:52Dann hast Du also 100% an Balaton angedient, wenn Du damit rechnest, 25% abzugeben?

Das hätte ich heute auch gemacht, wenn ich es bankmäßig noch gekonnt hätte.
Biofrontera | 7,230 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.068.376 von biene463 am 19.07.19 22:25:53Wenn nächste Woche kein Investor kaufen will, geht's denke ich in der Regel den Bach runter. Zumal die Q2 Zahlen meiner Meinung Mega mau waren. Wer denkt anhand der Zahlen noch an ein BE? Der Kurs stand vor der Angebotsphase unter 6. Das wäre vielleicht das erste Kursziel als Marke. Vielleicht decken sich dann die Andiener ein und es stabilisiert sich etwas? Im Prinzip stützen würde nur ein Pflichtangebot glaube ich. Aber wenn es unter 6 geht, braucht auch niemand meckern. Das war dann nach meiner Einschätzung auch so gewollt mit der Abstimmung auf der HV. Der einzige, der meiner Meinung den Wert zuletzt angehoben hatte, war Balaton. Erstens durch die Käufe über die Börse und zweitens durch das Blockieren der KE ohne Bezugsrecht. Ohne die Blockade hätte es glaube ich kein Angebot gegeben. Na ja Umsatzzahlen noch zu schwach wie ich finde. Ich frage mich wo die ganzen Marktanteile von Dusa bleiben? Normalerweise denke ich hier mal an einen 25 bis 30 Mio Umsatzsprung....leider sehe ich davon nix. Also warum sollten Montag große Käufe kommen? Zumal so viele bei 7,20 oder 8 angedient hatten. Wenn z.b. die restlichen Fonds bei 7,20 angedient haben, macht es für die ja auch denke ich wenig Sinn bei 7,00 wieder einzusteigen. 5,50 vielleicht eher. Aber schauen wir es uns gespannt an. Wünschen tut man ja allen große Gewinne. Schönes We.
Biofrontera | 7,230 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben