Finlab - zweite Chance (Seite 115)

eröffnet am 31.10.09 17:45:20 von
neuester Beitrag 11.02.21 04:09:29 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
25.11.20 00:07:20
Beitrag Nr. 1.141 ()
FinLab AG: Spark Change, eine Technologieplattform für grüne Finanzprodukte, erhält Finanzierung über 4,5 Millionen USD mit Beteiligungen von Barclays und FinLab EOS VC
11-11-20
DGAP-Media: FinLab AG: Spark Change, eine Technologieplattform für grüne Finanzprodukte, erhält Finanzierung über 4,5 Millionen USD mit Beteiligungen von Barclays und FinLab EOS VC

DGAP-Media / 11.11.2020 / 10:00

London/Frankfurt, 11. November 2020 - Spark Change, die Technologieplattform zur Vereinfachung von Investitionen in grüne Finanzprodukte, hat sich eine Finanzierung über 4,5 Millionen USD gesichert.

Die Runde wurde von Barclays angeführt und von Solactive AG und FinLab EOS VC unterstützt. Der FinLab EOS VC Fund ist ein Risikokapitalfonds von dem Blockchain Software Publisher Block.one und der FinLab AG (ISIN: DE0001218063; Ticker: A7A.GR), einem der ersten und größten Investoren im FinTech- und Blockchain Bereich in Europa.

Die Technologie von Spark Change ermöglicht Zugang zu einer neuen Klasse grüner Finanzprodukte, die auf erhebliche, positive Umweltauswirkungen abzielen, ohne die zu erwartende Rendite zu beeinträchtigen. Das Unternehmen bedient ein globales Publikum von Finanzinstituten und deren Kunden, die neue Wege suchen, um ihre finanziellen Ziele in einer Weise zu erreichen, die mit den weltweiten Klimaschutzzielen vereinbar ist.

"Durch eine Seed Investition in ein FinTech Unternehmen wie Spark kann Barclays dem Unternehmen helfen das Angebot an der spannenden Schnittstelle zwischen technischer Innovation und grüner Finanzierung weiterzuentwickeln", sagte Ryan Hayward, Principal Investments bei Barclays.

"Spark Change ermöglicht es Institutionen und Unternehmen, leicht Zugang zu ihren eigenen innovativen ESG-Anlageprodukten zu erhalten und diese zu entwickeln, um sie ihren Kunden anzubieten. Das ist ein überzeugendes Angebot."

Die Plattform von Spark Change bietet Investoren einen direkten Zugang zum Wert der physischen Kohlenstoffemissionszertifikate. Wie das Unternehmen mit Büros in London, Seattle und Boston mitteilte, verzeichnet es eine steigende Nachfrage seitens institutioneller Portfoliomanager, die Renditen erzielen, ihre Kohlenstoffpreisrisiken absichern oder ESG-Benchmarks erfüllen wollen.

"Die Technologie und Produkte von Spark Change erweitern die Grenzen grüner Investmentprodukte - ein Wertversprechen, das sich mit der disruptiven Mission von Solactive deckt", sagte Steffen Scheuble, Geschäftsführer von Solactive.

"Wir freuen uns darauf, diesen Weg zu unterstützen und unseren Kunden diese neuen Instrumente für innovative ESG-Lösungen zur Verfügung zu stellen."

Stefan Schuetze, Geschäftsführer des FinLab EOS VC Fund, fügte hinzu: "Als Unterstützer des EOSIO-Ökosystems mit unserem Fonds und unseren Investitionen freuen wir uns, in Spark Change zu investieren, das die Technologie Blockchain nutzt, um die nächste Generation von Finanzprodukten zu ermöglichen, die erhebliche Nutzen für die Umwelt haben werden."

Laut Morningstar zogen ESG-Fonds im 1. Quartal 2020 Zuflüsse in Höhe von 45,6 Milliarden Dollar an.

Das Unternehmen ist dabei, sein Team rasch aufzustocken, um dieser wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. Sparks Chairman Daniel Barry sagte, dass das Unternehmen die Finanzierungsmittel für die Einführung seiner ersten Produktreihe noch in diesem Jahr verwenden werde.

Wir haben Spark Change ins Leben gerufen, um den Mangel an innovativen grünen Finanzprodukten zu beheben, die ein Engagement in physischen Emissionsrechten ermöglichen", sagte Barry.

"Die größere Wirkung von Spark Change geht über das hinaus, was wir in unserer Kerntechnologie bereits aufgebaut haben, wo wir das Engagement im Wert von physischen Emissionszertifikaten in jedes Aktien- oder Rentenportfolio überlagern können. Die wachsende Nachfrage von Seiten der Institutionen zeigt, dass wir einen Nerv getroffen haben, der weltweit Anklang findet. Wir glauben, dass marktgetriebener Druck in Verbindung mit unserer Plattform den Preis für Kohlenstoff direkt beeinflussen und einen erheblichen Nutzen für die Umwelt schaffen kann."

Stefan Schuetze, Geschäftsführer des FinLab EOS VC Fund, und der US-Serienunternehmer Paul Stahura werden dem Beirat beitreten, während Ryan Hayward, Leiter Strategische Investitionen für Europa und Asien bei Barclays, als Beobachter beitritt. Weitere Investoren in der aktuellen und früheren Runden sind Techstars, Swing Ventures, Librae Holdings, die sich im Besitz der Treuhänder eines diskretionären Trusts befindet, dessen Begünstigter Vincent Tchenguiz ist, sowie die Angel-Investoren Matthew Le Merle und Chris Adelsbach.

Über Spark Change

Spark Change ist eine Technologieplattform, die den Zugang zu grünen Finanzprodukten vereinfacht, um den Übergang der Welt zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft zu beschleunigen. Für weitere Informationen besuchen Sie www.sparkchange.io.

Über Barclays

Barclays ist eine britische Universalbank. Wir sind nach Geschäftsfeldern, nach verschiedenen Arten von Kunden und Auftraggebern und nach geografischen Gesichtspunkten diversifiziert. Zu unseren Geschäftsbereichen gehören das Verbraucherbank- und Zahlungsverkehrsgeschäft auf der ganzen Welt sowie eine globale Unternehmens- und Investmentbank der Spitzenklasse mit umfassendem Service, die alle von unserer Servicegesellschaft unterstützt werden, die konzernweit Technologie, Operationen und funktionale Dienstleistungen anbietet.

Über Solactive

Solactive ist Europas preisgekrönter und unabhängiger Anbieter von Kundenindizes und FinTech-Lösungen. Das Unternehmen entwickelt, berechnet und vermarktet kosteneffiziente Indizes über mehrere Anlageklassen, z.B. Aktien-, Renten- und Rohstoffindizes. Mit Hauptsitz in Frankfurt ist Solactive weltweit tätig und verfügt über Niederlassungen in Kanada und Hongkong.

Über Block.one und EOS VC:

Das EOS VC-Programm von Block.one bietet Entwicklern und Unternehmern die Finanzierung, die sie benötigen, um gemeindegetriebene Unternehmen mit Hilfe von EOSIO zu gründen. Es tätigt Direktinvestitionen und unterstützt Unternehmen, die auf EOSIO-Software aufbauen, durch seine Venture-Capital-Partnerschaftsfonds. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte Block.one und vc.eos.io.

Über FinLab AG:

Die börsennotierte FinLab AG (WKN 121806 / ISIN DE0001218063 / Tickersymbol: A7A) ist einer der ersten und größten Investoren in den Bereichen Financial Services Technologies ("fintech") und Blockchain in Europa. Der Schwerpunkt von FinLab ist die Bereitstellung von Wagniskapital für Start-ups. Die FinLab strebt die aktive und langfristige Begleitung ihrer Investments an. Dabei unterstützt FinLab ihre Beteiligungen in ihrer jeweiligen Entwicklungsphase mit ihrem Netzwerk und Know-how. Darüber hinaus agiert FinLab als Asset Manager und verwaltet Assets im dreistelligen Millionenbereich.

Pressekontakt:

FinLab AG:
investor-relations@finlab.de
Phone: +49 69 719 12 80 0
www.finlab.de
FinLab | 17,95 €
Avatar
27.11.20 19:34:50
Beitrag Nr. 1.142 ()
Sowohl die Analysten der Commerzbank als auch ein weiterer Index-Experte rechnen zur anstehenden Überprüfung mit der Aufnahme des Online-Brokers Flatex und des Börsenneulings und Rüstungselektronikherstellers Hensoldt in den SDax. Zudem dürften als Corona-Krisengewinner die beiden Online-Möbelhändler Home24 und Westwing ihr Stelldichein geben sowie möglicherweise auch Va-Q-Tec , ein Anbieter von Thermoboxen, die unter anderem in der globalen Corona-Impfstofflogistik benötigt werden. Auch der Biodieselhersteller Verbio sowie der altbekannte Autozulieferer ElringKlinger haben Aufnahmechancen. INDEX-MONITOR: Im Dezember bis zu acht neue Mitglieder im SDax erwartet | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter: https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13201791-index-mo…

FinTech Group AG - der neue Internethighflyer? | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1197958-1831-184…
FinLab | 17,95 €
Avatar
01.12.20 13:26:12
Beitrag Nr. 1.143 ()
FinLab | 18,50 €
Avatar
07.12.20 18:50:39
Beitrag Nr. 1.144 ()
FinLab | 18,90 €
Avatar
08.12.20 17:56:52
Beitrag Nr. 1.145 ()
Jetzt gehts hier aufwärts
Börsengeflüster hatte ja den Titel näher beleuchtet mit Substanz von 30 Euro
FinLab | 17,80 €
Avatar
08.12.20 18:00:14
Beitrag Nr. 1.146 ()
Der Artikel war etwas versteckt unter dem heliad bericht
https://boersengefluester.de/heliad-equity-partners-die-gesc…
FinLab | 17,80 €
Avatar
29.12.20 11:57:58
Beitrag Nr. 1.147 ()
Zuletzt ganz gut gelaufen. 👍 freun wir uns auf 2021 👍👍👍
FinLab | 20,80 €
Avatar
05.01.21 20:58:29
Beitrag Nr. 1.148 ()








Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
FinLab | 23,80 €
Avatar
08.01.21 16:26:04
Beitrag Nr. 1.149 ()
Förtsch-Zukäufe
Förtsch baut Anteil auf über 50% aus:

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-01/5168296…

Laut JB 2019 besaßen jeweils zwischen 25% und 50%:
- Angermayer via Apeiron Investment
- Förtsch via BF Holding

Da Förtsch nun die Angermayer-Anteile gekauft hat, kann man nur errechnen, dass er nun zwischen 50 und 100% besitzen muss, was freilich nicht weiterhilft. Die 75% dürfte er aber nicht geknackt haben, da das meines Erachtens sonst gemeldet worden wäre.

Ein paar Aktien besitzen auch Rodriguez und Schütze (je mind. 40.000). Da im GB19 Förtsch eine beherrschende Stellung attestiert wird, muss sein Anteilsbesitz wohl deutlich oberhalb der 25% von Angermayer gelegen haben, so dass er nun auch ein ganzes Stück über 50% besitzen sollte.

Hat jemand genauere Daten zum Anteilsbesitz?

Vermutlich kommt dann bald ein Pflichtangebot von Förtsch auf uns zu. Bleibt es beim Mindestpreis, wird das eher uninteressant. Aber vielleicht möchte er ja auch seinen Bestand weiter ausbauen und perspektvisch Delisting und Vollübernahme anstreben.
FinLab | 25,80 €
1 Antwort
Avatar
08.01.21 16:28:30
Beitrag Nr. 1.150 ()
Bin raus
Warum verkauft angeraten wohl?
Hat er einen gefunden, der ihm die Anteile abnimmt
Bin in Galaxy Digital
Habe dort nochmal aufgestockt
Und wieder in Cgift in meinem traderdepot
FinLab | 25,80 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Finlab - zweite Chance