checkAd

NESTLE (WKN: A0Q4DC ) - eine Langfristanlage par exelence (Seite 88)

eröffnet am 13.11.09 22:14:19 von
neuester Beitrag 18.10.21 12:27:31 von

ISIN: CH0038863350 | WKN: A0Q4DC
110,20
22:24:58
Lang & Schwarz
+0,19 %
+0,21 EUR

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 88
  • 91

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
14.12.09 16:27:24
Beitrag Nr. 33 ()
14-12-2009 15:36 Nestlé/Alcon übernimmt israelische Optonol - Keine finanziellen Details

Hünenberg (awp) - Der Augenheilkonzern Alcon Inc will den israelischen Implantatehersteller Optonol übernehmen. Vorbehaltlich der Zustimmung der Regulierungsbehörden soll die Übernahme Ende des ersten Quartals 2010 durchgeführt werden. Finanzielle Details wurden nicht genannt.

Mit dem Zukauf erhalte Alcon Zugriff auf den "Ex-Press Mini Glaucoma Shunt" von Optonol, mit dessen Hilfe Augeninnendruck vermindert werden kann.

Als Shunt wird in der Medizin eine Kurzschlussverbindung mit Flüssigkeitsübertritt zwischen normalerweise getrennten Gefässen oder Hohlräumen bezeichnet.

Alcon gehört derzeit noch zu 52% dem Nahrungsmittel-Konzern Nestlé. 2008 hatte der Basler Pharmakonzern Novartis von Nestlé eine 25%-Beteiligung an Alcon übernommen. In einem zweiten Schritt hat Novartis das Recht, die restliche Beteiligung von Nestlé an Alcon im Zeitraum vom Januar 2010 bis Juli 2011 zu erwerben.

ps/ra
Avatar
14.12.09 14:13:23
Beitrag Nr. 32 ()
14-12-2009 13:05 MARKTGESPRÄCH/14. Dezember 2009: ..., Nestlé


Am Schweizer Markt wird heute u.a. über die folgenden Aktien gesprochen (Kursveränderungen von 13.00 Uhr):
...

NESTLÉ (50,05 CHF, -0,1%): Angst vor negativen Auswirkungen der hohen Kakaopreise

Die Namenaktien der Nestlé SA stehen zum Wochenbeginn erneut im Zeichen eines erbitterten Kampfes zwischen Haussiers und Baissiers um die psychologische Marke von 50 CHF.

Aussagen von David Rennie gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg schüren am Markt Angst vor negativen Auswirkungen der hohen Kakaopreise. Der Länderverantwortliche für Grossbritannien beurteilt das Branchenumfeld im Hinblick auf die gestiegenen Herstellkosten als schwierig. Insbesondere die auf dem höchsten Stand in über 30 Jahren notierenden Kakaopreise könnten Nestlé im kommenden Jahr empfindlich treffen. Das Geschäft mit Schokolade steuert bei den Westschweizern jährlich rund 10 Mrd CHF zum Konzernumsatz bei.

Analysten begegnen den Vorbehalten des Marktes mit verteidigenden Kommentaren. Nestlé wird ein ausgeklügeltes Modell zur Absicherung von Preisschwankungen bei den Agrarrohstoffen nachgesagt. Ausserdem sei die Abhängigkeit von Nestlé vom Schokoladegeschäft mit weniger als 10% des Gesamtumsatzes geringer als jene vergleichbarer Mitbewerber.

Disclaimer:

Marktgespräch wird für AWP exklusiv von www.swissmarketpulse.ch erstellt. Die darin enthaltenen Informationen und Meinungen wurden im Profihandel zusammengetragen. Es handelt sich dabei ausschliesslich um vom Hörensagen übernommene Marktgerüchte und -spekulationen. Sowohl AWP als auch die Swiss Market Pulse AG übernehmen weder für die Vollständigkeit noch für die Richtigkeit der Angaben und Informationen Gewähr. Rechtliche Schritte sind ausgeschlossen. Die geäusserten Meinungen stellen keine Kaufs- oder Verkaufsaufforderung dar. Die Inhalte dürfen nicht ohne Erlaubnis von AWP vervielfältigt oder weiterpubliziert werden und sind grundsätzlich für den Eigengebrauch bestimmt.

lb/ra
Avatar
11.12.09 13:27:50
Beitrag Nr. 31 ()
Charttechnisch sehr spannend im Moment. Heute morgen ist ein Widerstand gebrochen worden und ein Jahreshoch erreicht worden. Wenn dies nachhaltig ist, wäre Luft bis 55.
Avatar
09.12.09 13:43:23
Beitrag Nr. 30 ()
09-12-2009 13:10 MARKTGESPRÄCH/9. Dezember 2009: Nestlé...

Am Schweizer Markt wird heute u.a. über die folgenden Aktien gesprochen (Kursveränderungen von 13.05 Uhr):

NESTLÉ (48,90 CHF, +0,2%): Aktien von Umschichtungen gestützt

Die Namenaktien der Nestlé SA profitieren am Mittwoch von Umschichtungen innerhalb des europäischen Nahrungsmittelsektors. Marktbeobachtern zufolge schichten seit Tagen namhafte Grossinvestoren aus den Papieren der beiden Erzrivalen Danone und Unilever in jene des Westschweizer Unternehmens um.

Prominente Hilfe erhält Nestlé dabei von der UBS. Trotz den jüngsten Kursfortschritten weise das Kerngeschäft unter Ausklammerung der US-Medizinaltechniktochter Alcon noch immer eine im Branchenvergleich tiefe Bewertung auf. Aufgrund des organischen Wachstumspotenzials, des starken Markenportfolios und der vorteilhaften geografischen Ausrichtung hält der für die Grossbank tätige Analyst die tiefe Bewertung für nicht gerechtfertigt. Nestlé erziele 35% des Gesamtumsatzes in den aufstrebenden Märkten. Nach dem Verkauf der verbleibenden Alcon-Beteiligung an Novartis bestehe Raum für ein weiteres Aktienrückkaufprogramm im Umfang von 25 Mrd CHF über drei Jahre. Selbst unter Berücksichtigung dieser Aktienrückkäufe verfüge Nestlé über Möglichkeiten in wachstumsfördernde kleinere Übernahmen zu investieren. Der Analyst empfiehlt die Papiere des Westschweizer Unternehmens deshalb mit einem neu 55 (50) CHF lautenden 12-Monats-Kursziel als "Key Call" zum Kauf.
...


Disclaimer:

Marktgespräch wird für AWP exklusiv von www.swissmarketpulse.ch erstellt. Die darin enthaltenen Informationen und Meinungen wurden im Profihandel zusammengetragen. Es handelt sich dabei ausschliesslich um vom Hörensagen übernommene Marktgerüchte und -spekulationen. Sowohl AWP als auch die Swiss Market Pulse AG übernehmen weder für die Vollständigkeit noch für die Richtigkeit der Angaben und Informationen Gewähr. Rechtliche Schritte sind ausgeschlossen. Die geäusserten Meinungen stellen keine Kaufs- oder Verkaufsaufforderung dar. Die Inhalte dürfen nicht ohne Erlaubnis von AWP vervielfältigt oder weiterpubliziert werden und sind grundsätzlich für den Eigengebrauch bestimmt.


lb/ps
Avatar
04.12.09 09:39:21
Beitrag Nr. 29 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.325 von Caravest am 17.11.09 09:19:12
Investorenlegende Buffett steigt bei Nestlé ein


Scheint ihm nichts besseres eingefallen zu sein.:laugh:
Avatar
03.12.09 10:14:37
Beitrag Nr. 28 ()
03-12-2009 09:57 Nestlé steigert Nespresso-Umsatz um 28% in ersten neun Monaten 2009

Zürich (awp) - Die Nestlé-Tochtergesellschaft Nespresso konnte den Umsatz in den ersten neun Monaten gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode um 28% steigern. Die Wachstumsdynamik habe jedoch etwas nachgelassen, wie Nespresso-Suisse-CEO Pascal Hottinger in einem Interview mit "Le Temps" (Ausgabe 03.12.) sagte. Der Umsatz in der Schweiz sei angesichts der Marktsättigung etwas unter dem internationalen Durchschnitt gestiegen.

Für die Zukunft zeigt sich Hottinger zuversichtlich. Der Markt für portionierten Kaffee weise ein "sehr interessantes Entwicklungspotenzial" auf, obwohl es sich um ein stark wettbewerbsintensives Geschäft handle. Derzeit belaufe sich der Anteil des portionierten Kaffees am Gesamtkonsum weltweit auf nur 5%. Dieser Anteil könnte bis ins Jahr 2015 auf 12% steigen, prognostiziert Hottinger.

Ende Jahr werde Nestlé weltweit Nespresso in 190 Ladengeschäften verkaufen. In der Schweiz sind es deren 18.

rt/ra
Avatar
27.11.09 14:35:53
Beitrag Nr. 27 ()
27-11-2009 11:31 Nestlé baut in Brasilien die Milch-Verarbeitung aus

Vevey (awp) - Die Nestlé SA hat in Brasilien die Herstellung von Milchprodukten ausgebaut. Dank einer neu eröffneten Fertigungsanlage kann Nestlé nun für die Marken Ninho und Molico jährlich 100 Mio Liter Milch verarbeiten, teilte der Nahrungsmittelhersteller am Freitag mit.

Nestlé hat auf dem Fabrikgelände in Araraquara insgesamt rund 70 Mio CHF in neue Anlagen investiert. Dort werde süsse Kondensmilch hergestellt. Das Investment sichere in der Region 1'600 Jobs, die direkt oder indirekt mit der Milchproduktion zusammenhängen, heisst es weiter.

Gemäss Angaben der brasilianischen Milch-Vereinigung gehört Nestlé in Brasilien zu den grössten Milch-Abnehmern. Im Jahr 2008 habe Nestlé insgesamt 1,9 Mrd Liter Milch weiter verarbeitet.


mk/ch/ra
Avatar
23.11.09 20:12:56
Beitrag Nr. 26 ()
Da schlägt mein Herz in 2 Richtungen. Hab nicht nur Nestle sondern auch Kraft dick gebunkert.

der

Dividendenabstauber
Avatar
23.11.09 13:29:31
Beitrag Nr. 25 ()
Nach verschiedenen Meldungen und Gerüchten will Nestle in den Uebernahmekampf um Cadburry einsteigen.
Avatar
19.11.09 18:39:31
Beitrag Nr. 24 ()
Zürich - Nestlé Professional, eine Geschäftseinheit der Nestlé SA, übernimmt in den USA die Vitality Foodservice Inc. Dieser Schritt erlaube es, die Marktstellung bei warmen und kalten nicht-kohlensäurehaltigen Getränke in Nordamerika zu stärken, teilte der Nahrungsmittelkonzern mit. Über den Preis der Transaktion macht das Nestlé keine Angaben.

Von der Übernahme ausgeschlossen ist allerdings das Hersteller- und Vertriebsnetz von Vitality in Europa. Vitality stellt Säfte, Tee, Kaffee und Spezialgetränke her. Das Unternehmen beschäftigt rund 700 Mitarbeitende. Komplementären Nutzen ortet Nestlé vor allem im Verkauf, dem Service und dem Vertrieb Produkten. Die Transaktion unterliegt noch der Zustimmung der zuständigen Behörden. Nestlé rechnet aber mit einem Abschluss innerhalb der nächsten 30 Tagen. Nestlé Professional richtet ihr Angebot vor allem an die Gastronomie.
  • 1
  • 88
  • 91
 DurchsuchenBeitrag schreiben


NESTLE (WKN: A0Q4DC ) - eine Langfristanlage par exelence