DAX+0,58 % EUR/USD+0,50 % Gold+0,19 % Öl (Brent)+3,31 %

IBM Thread gibts nicht - geht nicht (Seite 61)


IBM
WKN: 851399 | Symbol: IBM
121,59
08:04:31
Hannover
-1,03 %
-1,26 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.601.455 von awsx am 03.01.18 16:02:43
Zitat von awsx:


Das Erschöpfungsgap wurde sauber zurück genommen.

Evtl finde ich dieses WE Zeit um das Setup mal zu durchleuchten.

Denn das war es noch lange nicht mit IBM!

:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.774.511 von awsx am 19.01.18 23:30:24Cash Flow and Balance Sheet

In the fourth quarter, the company generated net cash from operating activities of $5.7 billion, or $7.8 billion excluding Global Financing receivables. IBM’s free cash flow was $6.8 billion. IBM returned $1.4 billion in dividends and $0.7 billion of gross share repurchases to shareholders. At the end of December 2017, IBM had $3.8 billion remaining in the current share repurchase authorization.
The company generated full-year free cash flow of $13.0 billion, excluding Global Financing receivables. The company returned $9.8 billion to shareholders through $5.5 billion in dividends and $4.3 billion of gross share repurchases.
IBM ended the fourth quarter of 2017 with $12.6 billion of cash on hand. Debt totaled $46.8 billion, including Global Financing debt of $31.4 billion. The balance sheet remains strong and is well positioned over the long term.

Kann mir einer sagen, wann die Aktienrückkäufe mal zurück gefahren werden?
Gegen unsere Dividende habe ich absolut nichts, aber ich finde man sollte die Aktienrückkäufe reduzieren und das Geld lieber auf der hohen Kante für Übernahmen belassen oder in die Weiterentwicklung der Produkte stecken.
Vielen Dank für eure Kommentare ;)

ps. Ansonsten finde ich der große Tanker IBM dreht so langsam in die richtige Richtung :)
Ich sage ja IBM bekommt die Kurve. Nur damals wollte es mir nur noch keiner glauben :P
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.776.011 von Medimod05 am 20.01.18 11:22:37Es geht nicht darum, bloß zu investieren, sondern sinnvolle Investitionsfelder zu finden, ggf. zu erschließen. Wenn verfügbare Investitionen keine gewisse Mindestrendite abwerfen, sind Aktienrückkäufe attraktiver - auch langfristig. Da gilt auch für Übernahmen.

Das Techgewerbe ist eben margenstark und es entstehen hohe Free Cashflows.

IBM kann man natürlich vorhalten, damals die Cloud verschlafen zu haben und das ist der Grund, wieso das Unternehmen die letzten Jahre so herumdümpelte. Das heißt aber nicht, dass es jetzt besser ist, einfach den ganzen Cashflow nach Dividenden zu investieren. Dafür benötigt es schon attraktive Investitionsmöglichkeiten. Das ist eher der Engpass.
Keine Kennzahl zu diesem Thema wirkt kritisch (Interest Cover, Net Debt/Equity etc.). Die Schulden stellen kein Problem dar, auch dann nicht, wenn die Zinsen z. B. um 2 Prozentpunkte steigen.
Hallo welche Erfahrung habt ihr bei IBM mit der US Quellensteuer gemacht hat jemand schonmal zurück geholt und kann darüber berichten?
Die 15 % werden automatisch mit der deutschen Abgeltungssteuer verrechnet. Es ist kein eigenes Handeln nötig.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben