DAX+0,65 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,74 % Öl (Brent)-0,90 %

Ein Schwindel, der verjährt. (Seite 278)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.059 von for4zim am 14.01.18 12:04:40Du hast Recht: Die PAGES2k-Kurve (aus Wikipedia entnommen) ist global mit einer Auflösung von 30 Jahren. Deshalb ist auch das "LIA" nicht zu erkennen: Es war eben kein ausgeprägtes globales Minimum. Aber auch spätere Rekonstruktionen der Nordhalbkugel-Temperatur liegen innerhalb des Konfidenzbereichs von MBH99.

Dass nickelich nicht weiß, wovon er redet, zeigt ja auch seine völlig unsinnige Aussage, Mann et al. hätten nur ein Proxy benutzt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.059 von for4zim am 14.01.18 12:04:40"Da nickelich darauf geantwortet hat, hat er dieses Diagramm als Grundlage anerkannt."

... Sie irren, wie so häufig. Natürlich beziehe ich mich auf die frühe Arbeit von Michael Mann, die das politische Signal setzte. Damit begann doch der ganze Klimaschwindel.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.454 von nickelich am 14.01.18 13:26:12Ok, nächster Schritt, Problembewußtsein wecken: es sind seit den Publikationen 1998 und 1999 fast 2 Jahrzehnte vergangen, in denen intensiv an Temperaturrekonstruktionen gearbeitet wurde. Es ist völlig sinnlos, über alte Arbeiten zu diskutieren, egal, ob Sie jetzt darüber Lügen verbreiten oder Ihre Fehler einsehen - es ist einfach sinnlos. Wir haben bereits 2018, und die Grundlage der Gespräche sind 5. IPCC-Bericht, WG1 von 2013 und darin zitierte Literatur oder PAGES2K, weil das jetzt Stand der Wissenschaft ist. Mann et al. weichen von anderen Temperaturrekonstruktionen im Grundsatz nicht ab. Das ist ein Faktum, wenn Sie etwas anderes behaupten, ist es eine Lüge, Nachweis in Beitrag Nr. 2763.

Die von Ihnen zitierten Einträge aus dem Geolexikon von Spektrum der Wisssenschaften weichen vom neueren Stand der Forschung zu Paläotemperaturen, soweit ich es gesehen habe, nicht ab. Daher gibt es auch keine Diskrepanz zu Mann et al 2008 (und auch nicht Mann et al 1998, auch wenn die Arbeit durch die neueren Publikationen obsolet ist).

"Damit begann doch der ganze Klimaschwindel. " Der Klimaschwindel ist das, was Leugner von sich geben und Sie hier kritiklos abkopieren. Dies wird Ihnen geduldig erklärt mit sehr vielen Nachweisen. Ihr Problem ist, dass Sie es nicht schaffen, irgendein Thema bis zum Ende zu klären und die Diskussion mit vorgetäuschtem Gedächtnisverlust immer wieder von Null beginnen lassen. Darüber hinaus ändert der Temperaturverlauf in der Vergangenheit nicht die Tatsache, dass Menschen eien globale Erwärmung verursacht haben, die nach wie vor weiter besteht und deren Geschwindigkeit sich auch nach 1998 nicht verlangsamt hat.
Geben Sie doch einfach zu, daß die frühen Arbeiten von Michael Mann ein einziger Schwindel waren, der eine riesige Ausgabenwelle für Erneuerbare Energien hervorrief.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.710.972 von for4zim am 14.01.18 11:49:04
Zitat von for4zim: ...lohnt nicht, wenn inhaltlich alles gesagt ist.

Ja, das wäre schön, wenn inhaltlich alles geklärt wäre. Aber das ist ja bei weitem nicht der Fall: Angefangen mit der Pause im sogenannten Erwärmungstrend; es gibt keine plausible Erklärung, im Gegenteil: Die offensichtliche Pause wird dummdreist geleugnet.



Quelle: http://www.climatedepot.com/2015/08/06/a-new-record-pause-le…
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.604 von nickelich am 14.01.18 13:55:58Ich werde doch nicht zugeben, was klar Lügen sind. Kommen Sie mal wieder zur Vernunft. Es gibt keine einzige seriöse Institution, die Ihre völlige abwegigen Behauptungen stützt. Und Energiepolitik werde ich hier nicht diskutieren, das Thema sind hier Temperaturentwicklung und die Unfähigkeit der Leugner, ihre falschen Behauptungen dazu zu korrigieren. Sie reden ja auch die ganze Zeit nur drumherum, um nicht einen Ihrer vielen Fehler zuzugeben.

Es geht um Temperaturentwicklungen wie diese hier:



Was Leugner wie Sie in den letzten mehr als 11 Jahren behauptet hatten, ist nachweislich falsch. Ich mache transparent, dass Leugner wie Sie Fehler grundsätzlich nicht zugeben, egal wie deutlich diese von aktuellen Daten aufgezeigt werden.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.631 von for4zim am 14.01.18 14:04:21Sie Leugnen die Pause in der Temperaturentwicklung wie in

http://www.climatedepot.com/2015/08/06/a-new-record-pause-le…

dargestellt. Kommen Sie mal wieder zur Vernunft.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.724 von nickelich am 14.01.18 14:26:27"404 error: that page could not be found" ist also Ihre Pause?

Aber ich weiß, was Sie meinen, der Troll postet das auch dauernd. Nein, das ist keine Pause, wie Sie ja auch genau wissen, selbst wenn die Daten nicht veraltet wären. Der gewählte Abschnitt hat keinerlei statistische Signifikanz. Wenn man aber die Daten bis Dezember 2017 dazu nimmt, erhält man ab Januar 1997, ab Januar 1999 und natürlich ab Januar 1979 und für fast alle anderen Startpunkte dazwischen einen
1. positiven Trend, der
2. statistisch nicht unterscheidbar vom Trend der gesamten Daten ab 1979 ist und das
3. statistisch signifikant - in den genannten Beispielen sogar überall auf 99%-Niveau.

Das habe ich auch immer wieder dargestellt und im Gegensatz zu der von Ihnen zombiehaft dauernd wiederholten Graphik ist diese aktuell und zeigt alle Daten, damit man auch erkennen kann, ob da ein Rosinenpicken stattfand, mit dem etwas vorgetäuscht werden soll, was die Daten insgesamt gar nicht hergeben.



Sie müssen anerkennen, dass der Trend nach 1998 unverändert ist, eine Pause der globalen Erwärmung nicht erkennbar ist. Etwas anders zu behaupten wäre eine Lüge.
Anthropogene Ursachen des Klimawandels eine Fata Morgana?
Natürlich nicht hier in diesem von Alarmisten zugemüllten Thread, aber wenn man seinen Horizont etwas weiter steckt:

http://www.fr.de/wissen/klimawandel/umwelt/oeko-logisch-entw…
Entwarnung für Spitzbergen

Die wahrscheinlichste Ursache für die die Erwärmung des Meerwassers sind Landhebungen, die bereits vor langer Zeit begonnen haben.

Man hat es geahnt! :laugh:
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.952 von Vitaquelle am 14.01.18 15:24:42Das kommt davon, wenn man nur die Überschrift und den Untertitel liest - der in diesem Fall grob falsch ist. :laugh::laugh::laugh:

In dem Artikel dazu geht es nämlich gar nicht um die Erwärmung, sondern um Methanquellen im Ozean - und deren Ursache.

Zitat von FR: Für eine Region immerhin haben Wissenschaftler nun Entwarnung gegeben: für das Polarmeer vor Spitzbergen. Dort waren vor einigen Jahren Methanquellen am Meeresboden entdeckt worden, aus denen große Mengen des Treibhausgases entweichen. Man vermutete, dass die Erwärmung des Meerwassers dafür verantwortlich ist. Doch das hat sich nicht bestätigt. Ein Team, an dem auch das Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel beteiligt war, konnte nachweisen: Die wahrscheinlichste Ursache sind Landhebungen, die bereits nach der letzten Eiszeit vor rund 10.000 Jahren begannen.
Da hatte wohl ein übereifriger Layouter den Untertitel sinnentstellend gekürzt (wobei dann das doppelte "die" stehen geblieben ist. Richtig lautete der vermutlich so:

Entwarnung für Spitzbergen

Die wahrscheinlichste Ursache für die Methanquellen bei Spitzbergen ist nicht die Erwärmung des Meerwassers, sondern sind Landhebungen, die bereits vor langer Zeit begonnen haben.


Ich nehme nicht an, dass du ein Abonnent der FR bist - aber du fällst auf jeden noch so absurden Unsinn herein, der im Internet herumschwirrt. Wo hast du das diesmal aufgeschnappt?
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben