DAX+0,11 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,02 % Öl (Brent)0,00 %

Allianz Real Estate GmbH: dunkle Vermietungsgeschäfte über HOCHTIEF Asset Services GMBH (Seite 9)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.714.192 von teecee1 am 17.10.19 22:30:04(Rinus Verhagen) Stop the EU Nazis and the NWO Fascism
11/28/2019 01:29:00 PM

Stop the EU Nazis and the NWO Fascism

November 28, 2019

Operation Disclosure | By Rinus Verhagen, Contributor



We are on the eve of the liberation of the Cabal.

Here in Europe it is no different than in the US, where the arrests of the low form of life that are corrupt politicians are already underway.

Cabal EU ARREST HAS BEGUN SIGMAR GABRIEL, ANDREA NAHLES AND GERHARD SCHRÖDER.

https://diesonnedesislam.blog/2019/11/25/sigmar-gabriel-andr…




The white hats carry out the global cleansing to arrest corrupt politicians for the crimes they have committed against their own people.



This of course evokes a reaction from Ugly Meat Tree Angela Kuru Merkel, that a canal will be constructed every other day in order to keep the desperate people out and to prevent them from coming to justice, which they have been denied for decades.

https://taz.de/Burggraben-um-das-Parlament/!5607629/

In its own words, the German Federal Council - representing the 16 German state governments - wants to better protect the symbols of the European Union from insults. For example, the legislative body wants a maximum term of imprisonment of three years or a fine for contempt for the EU flag or anthem.

https://www.welt.de/newsticker/news1/article200625568/Justiz…

On Friday, the German Federal Council adopted a draft law that would make contempt for or insult to the flag or anthem of the European Union a criminal offence. People who 'despise' or 'denigrate' these symbols may expect a fine or imprisonment of up to three years. Those who remove, destroy, damage or obscure a publicly displayed EU flag can expect a punishment.

In the meantime, more people are going to be arrested in the background:

TWO SEXUAL MURDERS OF THE FRENCH "PRESIDENT" MACRON IN BERLIN 1996/97 ...


We see the collapse of the banking system now happening in several countries, China, where in 3 months several banks are bankrupt, the Deutsche Bank, banks in Lebanon and India.

The entire banking cartel has no answer to the distrust that has arisen from the people who no longer want to be abused by the banks.

The elections in England on 12 December will be won by pro Brexit parties, whereby Boris Johnson wants to finish the Brexit this year.

Germany refuses to start contributing more to the EU, as their economy is completely collapsing, because of the costs for the fake economic migrants.

As a result, their own population has been cut back on income to provide the newcomers with all the wealth at the expense of their own despised population by the abusers of power in the government and from the EU fascists. ...

https://operationdisclosure1.blogspot.com/2019/11/rinus-verh…


...................................................................................................................................................

AWO Frankfurt/Main wegen sechsstelliger Gehälter für SPD-Jungfunktionäre in der Bredouille
Von Reinhard Werner / 27. November 2019 Aktualisiert: 27. November 2019 20:53

Von einem „möglichen Anfangsverdacht auf Untreue und Betrug“ aufseiten der Verantwortlichen der AWO Frankfurt/Main geht ein Wirtschaftsprüfer infolge der Höhe der Gehälter dort beschäftigter SPD-Jungpolitiker aus. Diese hingegen fühlen sich diskriminiert.



Mit einer ähnlichen Sicherheit, wie der übermäßige Genuss von Bohnengerichten Flatulenzen nach sich zieht, lassen bundesweite Wahlkämpfe regelmäßig erwarten, dass die SPD die aus ihrer Sicht unangemessene Höhe von Managergehältern in der Privatwirtschaft zu einem ihrer zentralen Themen ...

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/awo-frankfurt-…


.................................................................................................................................................

Verdienst vs im Rahmen ... mehr als ausserhalb ... der Zelle ...



https://de.wikipedia.org/wiki/Vereinte_Dienstleistungsgewerk…

......................
Allianz | 218,40 €
Der Trump ist so eine Arschgeige, nicht zu übertreffen.
Allianz | 213,55 €
Egon W. Kreutzer: Schwarzarbeit – gar nicht so unwillkommen?
Von Egon W. Kreutzer / Gastautor2. Dezember 2019 Aktualisiert: 2. Dezember 2019 19:52

Um den weiteren Text unmissverständlich zu machen, ist der Hinweis erforderlich, dass zur Schwarzarbeit weit mehr zählt, als die abendlichen Hausbesuche der Frisöse oder die Wochenendbeschäftigung des Maurers oder Malers auf privaten Baustellen.

(Symbolbild) Straßenbau gern auch mal mit SchwarzarbeiternFoto: iStock

Der renommierte Sozialwissenschaftler, Prof. Dr. Stefan Sell, berichtet auf seinem Blog „Aktuelle Sozialpolitik“ über solide Indizien für massive Schwarzarbeit auf den Baustellen der Berliner Bau-Unternehmen.

Zur Schwarzarbeit gehört auch und vor allem die die fehlerhafte, bzw. unvollständige Lohnabrechnung durch regulär tätige Unternehmen, mit dem Ziel, wirtschaftliche Vorteile zu generieren, die mit dem Gewinn der Ausschreibung beginnen und mit der „Einsparung“ von Sozialbeiträgen und ggfs. Lohnsteuer ihre Fortsetzung finden, bis hin zur Möglichkeit, Unternehmensgewinne an der Steuer vorbei zu erzielen, weil Teile des Umsatzes überhaupt nicht fakturiert werden.

Da das Volumen der Schwarzarbeit immer nur geschätzt wird und der Zoll mit der Aufgabe, die Schwarzarbeit aufzuspüren und auszutrocknen, einfach nicht nachkommt, ja ein geradezu groteskes Missverhältnisse zwischen steuergeldfinanziertem Aufwand und dem aus Nach- und Strafzahlungen resultierendem Ertrag bestehen, lässt sich eine realistische Zahl für den Umfang der Schwarzarbeit nicht nennen, abgesehen davon, dass mit Bestimmtheit davon ausgegangen werden kann, dass die vom „Schwarzarbeitspapst“, Prof. Schneider, Linz, mit den Methoden der Alchemisten gefundenen Zahlen, eindeutig zu hoch sind.

Der nette Herr Professor hat im Februar geschätzt, dass der Umsatz der Schattenwirtschaft in Deutschland (er sagt aber meist Schwarzarbeit, wenn er Schattenwirtschaft meint) etwas niedriger sein werde als 2018, voraussichtlich aber bei 319 Milliarden Euro liegen werde.

Die 8.000 Mitarbeiter des Zolls, die im Bereich Schwarzarbeit, Sozialleistungsbetrug und Kindergeldmissbrauch tätig sind, haben in den beiden Jahren 2017 und 2018 insgesamt gerade einmal 1,8 Milliarden „Schadensfälle“ entdecken können.

Nach Schneiders Zahlenwerk wäre das eine Erfolgsquote von etwa 0,6 Prozent, aber auch nach meiner weit niedrigeren Schätzung nur eine Quote von etwa drei Prozent, also nichts! Ein laut in die Welt hinausgerufenes: „Macht weiter so!“, was leicht die Gewissheit auslöst: „Wer sich sonst nichts zuschulden kommen lässt und sich eine stets marktkonforme Meinung bildet, der brauche auch den Zoll nicht zu fürchten.“

Beim Nachdenken darüber, warum das so ist, stellt sich fast automatisch die Frage:

„Welches Interesse hat der Staat eigentlich daran, Schwarzarbeiter zu verfolgen?“

Die Antwort für die Bundesrepublik Deutschland, deren Politiker das Heil der Nation nach wie vor im Export suchen und zur Förderung des Exports den schönsten und besten Niedriglohnsektor der Welt zu errichten versuch(t)en und zugleich die Sozialsysteme geschreddert haben, die Antwort für diese Republik, lautet:

„Es besteht nicht das geringste Interesse daran, die Schwarzarbeit zu verfolgen, außer dem Bedürfnis, den Schein des Rechtstaats aufrecht zu erhalten!“

Schwarzarbeit, ob nun am Bau oder in der Gastronomie, ob im Haushalt oder in anderen Dienstleistungsberufen, ist ein Mittel zur Kostensenkung im Binnenmarkt. Kostensenkung im Binnenmarkt ist Doping für den Export.

Egal, ob das neue Rathaus, die neue Fabrikhalle, die neue Mietskaserne oder das neue Eigenheim mit einem Anteil von 15 bis 20 Prozent Schwarzarbeit errichtet werden:

Die Folge heißt: https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/egon-w-kreut…


... :rolleyes: ... entweder du bezahlst oder wir verurteilen dich (extra) wegen Schwarzarbeit ... Staatsmafia ... Schwarzgeld ... doppelt kassiert ... Schwarzkasse ...

.........................

... 🎵 ... wer spielt auf seiner Geige ... 🎵 ... nach Noten ... Bank ... 🎵 ...


.........................
Allianz | 214,65 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.749.101 von teecee1 am 01.10.15 09:17:56
Zitat von teecee1: ... :mad: ... darauf könnt Ihr euch schon mal einstellen ... :mad:


Schadensersatzansprüche im Mietrecht ( § 536 a BGB)

Im Rahmen des Mietrechts § 536 a BGB geht es nur um ( vertragliche ) Schaden-sersatzansprüche aus dem Mietverhältnis. Dies hat nichts mit einem Schadensersatz-anspruch wegen einer unerlaubten Handlung zu tun. Von einer unerlaubten Handlung spricht man bspw. wenn es zwischen dem Vermieter und Mieter zu einer tätlichen Auseindersetzung kommt. Wird der Mieter verletzt , so richten sich entsprechende Schadensersatzansprüche nach den §§ 823 ff BGB. Solche Ansprüche sind nicht Gegenstand des Mietrechts, es sind keine vertraglichen Ansprüche.

Wohnungsmängel können zu Schäden beim Mieter führen.

Häufige Fälle sind: eindringende Feuchtigkeit beschädigt Möbel und Teppiche des Mieters, oder giftige Stoffe in Baustoffen führen zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Für solche Schäden haftet der Vermieter. Der Vermieter kann auch dann für einen Schaden haften, wenn Dritte Personen ihn verursacht haben. >>> Gebrauchsbeieinträchtigung durch Dritte - siehe unten -
Der Schaden kann bei Unbewohnbarkeit der Wohnung die Kosten einer anderweitigen Unterbringung umfassen. Ebenso die Kosten für die Beschaffung einer neuen Wohnung samt den dort anfallenden Telefonanschlusskosten (LG Saarbrücken, WM 1995 S 159).

Der Schadensersatzanspruch ist zu unterscheiden vom >>>Aufwendungsersatzanspruch.

Zur Berechnung eines konkreten Schadensersatz >>> Schadensberechnung

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/s1/schadensersatz…


Telefonica muss 225.000 Euro Handyguthaben auszahlen
Aktualisiert am 13. Dezember 2019, 11:51 Uhr

Mit der "Easy-Money"-Kampagne wollte O2 neue Kunden gewinnen. Doch ein Mann nahm den Marketinggag wörtlich und sicherte sich durch ihn fast eine viertel Million an Handyguthaben. Jetzt hat ein Gericht entschieden, dass der O2-Mutterkonzern Telefonica den Mann auszahlen muss.

Der Mobilfunkbetreiber Telefonica muss 225.000 Euro Handyguthaben an einen geschäftstüchtigen Kunden auszahlen, der mit Gesprächsgutschriften ein kleines Vermögen angehäuft hat.

Das entschied das Oberlandesgericht München nach einem mehrjährigen Rechtsstreit. Bei dem Prozess ging es um die "Easy-Money"-Kampagne der Telefonica-Marke O2. Bei Prepaid-Karten mit Easy-Money-Funktion schrieb Telefonica für jeden eingehenden Anruf 2 Cent gut.

Das Konzept war eigentlich als Marketinggag von O2 gedacht, um neue Kunden zu generieren. Doch der Mann hatte das Versprechen vom "leichten Geld" wörtlich genommen, insgesamt 508 Prepaid-Karten gekauft und sich mittels Wahlwiederholungs-Apps permanent selbst angerufen ...

... 😱 ... 05.08. ... 5. August 19xx ... Telefonica, O², Blau.de ... abzgl. den O² Router ... 75.000 ... als Pfand ... Beweismiststücke ... Deep State ...

Telefonica verweigerte Auszahlung des Guthabens

Diesen Trick nutzten auch andere O2-Kunden, allerdings ist bisher kein Fall bekannt geworden, bei dem es um eine derart hohe Summe ging. Der Weg zum leicht verdienten Geld war dann allerdings schwierig und führte über zwei Gerichtsinstanzen.

Telefonica hatte die 508 Karten 2015 zuerst sperren lassen, danach die Verträge gekündigt und schließlich die Auszahlung des Guthabens verweigert. Der Kunde zog vor Gericht und setzte sich nun schlussendlich durch. Der 8. Zivilsenat des Münchner OLG ließ keine Revision zu.

Der Konzern hatte argumentiert, ...


Der klagende O2-Kunde forderte von Telefonica sogar über 300.000 Euro, den Wert seiner 508 Karten hatte er wegen der hohen Gebrauchtpreise mit 100.000 Euro veranschlagt. Das allerdings lehnte das Gericht ab. (dpa/thp)

https://www.gmx.net/magazine/wirtschaft/telefonica-225000-eu…

........................
Allianz | 218,30 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.198.988 von teecee1 am 19.12.19 16:42:08 Frankreich: Unternehmen nach Selbstmord-Serie unter Angestellten schuldig gesprochen (Video)
24.12.2019 • 17:45 Uhr https://de.rt.com/227b

In Frankreich hat ein Gericht das größte Telekommunikationsunternehmen des Landes, seinen ehemaligen Geschäftsführer sowie weitere ehemalige Führungskräfte nach einer Reihe von Selbstmorden in den 2000er-Jahren der institutionellen Schikane für schuldig befunden.

Das Unternehmen muss eine Geldstrafe von 75.000 Euro zahlen, die Führungskräfte wurden zu Gefängnisstrafen verurteilt. ...


........

https://de.reuters.com/article/frankreich-orange-selbstmorde…


........................................................................................................

Strafgesetzbuch für das Deutsche Reich (1871)

https://de.wikisource.org/wiki/Strafgesetzbuch_f%C3%BCr_das_…

.............................
Allianz | 220,60 €
Aufgepasst:

Nach Meldung wird es jetzt ernst…
weiterlesen >> ... Danke, Danke - sag ich (hoo)
... Ihr wollt meine Skalven sein
...

... Danke. Danke - sag ich (hoo) ...
... Hört, Hört - was Ich zu Sagen habe ...
... Bückt €uch- für Mich-el



...........................................................................................................................................................

„Eine grundlegende Umgestaltung der Finanzwelt“ – BlackRock drängt auf Nachhaltigkeit und droht Unternehmen
Von Kathrin Sumpf15. Januar 2020 Aktualisiert: 15. Januar 2020 12:01

"Unternehmen, Anleger und Regierungen müssen sich ... auf eine beträchtliche Umschichtung von Kapital vorbereiten", schreibt Larry Fink in seinem diesjährigen Brief an die Konzernchefs. "BlackRock" trennt sich von Anlagen, "die ein erhebliches Nachhaltigkeitsrisiko darstellen, wie zum Beispiel Wertpapiere von Kohleproduzenten."

"Jede Regierung, jedes Unternehmen und jeder Anleger muss sich mit dem Klimawandel auseinandersetzen", fordert BlackRock-Chef Larry Fink in seinem jährlichen Brief an die Konzernchefs weltweit am Dienstag. BlackRock ist weltweit an mehr als 15.000 Unternehmen und Konzernen beteiligt. In Deutschland hat BlackRock Anteile an allen 30 Dax-Konzernen im Gesamtwert von 59 Milliarden Euro. Bei acht dieser Unternehmen ist er der größte Einzelaktionär, darunter die Allianz, Bayer, E.on, ProSieben, Merck und MunichRe.

Der diesjährige Brief trägt den Titel "Eine grundlegende Umgestaltung der Finanzwelt" und hat einiges Gewicht. So müssten sich Unternehmen, Anleger und Regierungen mit dem Klimawandel auch finanziell auseinandersetzen:

"Selbst wenn nur ein Bruchteil der prognostizierten Auswirkungen tatsächlich eintritt, haben wir es hier mit einer grundlegenderen, langfristigen Krise zu tun. Unternehmen, Anleger und Regierungen müssen sich daher auf eine beträchtliche Umschichtung von Kapital vorbereiten."

https://www.epochtimes.de/wirtschaft/eine-grundlegende-umges…


.....................................................................................................................................................

Ad-hoc-Publizität ... Finanz-Betrug ...

Als Ad-hoc-Publizität werden die Publizitätspflichten der Emittenten von Finanzinstrumenten bezeichnet. Die aus diesen Pflichten resultierenden Mitteilungen werden als Ad-hoc-Mitteilung, Börsenmitteilung oder oft auch als Pflichtmitteilung bezeichnet. Bis zum 3. Juli 2016 war die Ad-hoc-Publizität im deutschen Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) geregelt. Seitdem ist sie EU-weit im Wesentlichen in der Marktmissbrauchsverordnung (MMVO) normiert. Hierbei handelt es sich um eine europäische Verordnung, die der Bekämpfung von Insidergeschäften und Marktmanipulationen auf dem Kapitalmarkt dient.

Die Pflicht zur Ad-hoc-Publizität fordert Unternehmen dazu auf, Insiderinformationen so schnell wie möglich zu veröffentlichen, damit sie die Teilnehmer des Kapitalmarkts zur Kenntnis nehmen können. Hierdurch soll dem Insiderhandel vorgebeugt werden. Eng verwandt mit der Pflicht zur Veröffentlichung von Ad-hoc-Mitteilungen ist die Meldepflicht für Eigengeschäfte von Führungskräften nach Art. 19 MMVO. ...

https://de.wikipedia.org/wiki/Ad-hoc-Publizit%C3%A4t


Bsp.: Wirecard https://www.juris.de/jportal/portal/page/homerl.psml?nid=jpr…


..............................
Allianz | 217,30 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.381.810 von teecee1 am 15.01.20 13:29:07 ... 😁 ... Überlebensversicherung ... wenn dein Haus abrennt ... bezahlt normalerweise ... die Feuerwehr ... wieviele Häuser brennen täglich ab ... ??? ...


What is a Pyramid Scheme?

Mark Henricks ,SmartAsset • January 16, 2020

A pyramid scheme is an investment scam. Often they are business opportunity scams that solicit people to pay to distribute products or services. They, in turn, recruit additional distributors. Many people think of supplement sales when they think of a pyramid scheme. Here’s how one works.

Pyramid Scheme Legality

Pyramid schemes are illegal in many countries, including the United States. The Federal Trade Commission regularly prosecutes people and companies that promote pyramid schemes. As a result, may companies refund sizable amounts to defrauded investors.

Sometimes companies successfully prosecuted as pyramid schemes close down or change the way they do business. Meanwhile, some pyramid scheme operators face prison times. However, that outcome occurs less often.

How a Pyramid Scheme Works


... Allianz-scheffeln ... und seine ... VerSicherungsVertreter ... so ein schlechtes Klima ... in der Luft ...

The pyramid promoter first recruits. Then, investors pay money for rights to sell a product or service. If the scheme involves selling a physical product, the investors usually purchase an inventory of the products.

Investors can now recruit other investors. As a result, initial investors receive rewards based on the income from later investors. Also, they obtain rewards based on how investors recruited even later perform.

As later investors recruit more investors, the number of total investors can grow very rapidly. And as more and more investors join, the revenues from entry fees and product sales can mount quickly. As this happens, financial returns to the promoter and sometimes the earlier investors can also mount very rapidly.

The speed with the number of investors grows is what must bring every pyramid scheme down, however. For instance, say the initial promoter recruits 10 investors. These 10 each recruit 10 investors, and so on. After eight repetitions, a ninth requires 1 billion investors, or more than three times the population of the United States. ...

https://finance.yahoo.com/news/pyramid-scheme-200939995.html


...........................

Bundesregierung bündelt Maßnahmen gegen Geldwäsche
4 Std

Deutschland bündelt erstmals seine Aktivitäten zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Es hake trotzdem noch an vielen Stellen, so dass auf Gesetzesebene und im Vollzug mehr passieren müsse, hieß es am Freitag in Kreisen der Bundesregierung. Die überarbeitete Geldwäsche-Richtlinie ist gerade in Kraft getreten. Darin aufgenommen wurde unter anderem die Verwahrung von Kryptowährungen. Außerdem gibt es bei Immobilientransaktionen erweiterte Meldepflichten. Im ersten Halbjahr 2020 soll nun noch eine Rechtsverordnung für Notare erlassen werden, damit diese auffällige Transaktionen ...

https://express.deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/501812/B…

..........................
Allianz | 219,00 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben