DAX+0,15 % EUR/USD+0,03 % Gold-0,89 % Öl (Brent)+0,86 %

Börsengang Zalando (Seite 96)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.184.441 von Ogonar am 24.03.19 20:28:09
Zitat von Ogonar: Frage an Einstein: sind die Ziele operationalisiert oder nur schwammig definiert? Hat mein Vorredner unrecht mit der Höhe der Saläre? Ja ich könnte auch alles selber recherchieren, habe dafür aber keine Zeit. Deshalb an der Stelle danke für die Beiträge hier.


nun, dazu kann ich nichts sagen, weil die vergütungen von den vorständen durch ein gremium erarbeitet von und vom aufsichtsrat genehmigt wurden... die höhe, dass diese bis zu 170 mio € betragen können, kann ich auch nicht bestätigen, weil die vergütung nicht grundlage für meinen einstieg in zalando war. daher habe ich mich nicht intensiv über die vereinbarungen informiert. die analysten der db haben klöar gestellt, dass die bezüge so hoch für 2018 ausgefallen sind, weil optionen aus den aktienprogrammen ausgebübt wurden. glaube eins aus 2003 und eins aus 2011..bin mir aber nicht sicher.....

wie die neuen optionen ausgestattet sind, wie es zur unverfallbarkeit kommt, alles nicht meine baustelle, habe nur kurz quergelesen, weil der originelle basher sich so unqualifiziert sich hier zu wort meldete....bei bedarf selbst suchen oder zalando nicht kaufen......jeder muss dieses für sich entscheiden und nicht wer am lautesten hier schreit....

meine entscheidung fiel auf das potential von zalando... eine zweite amazon, womit nur die parallele von der strategie her zu sehen ist.....amazon..war ein onlinebuchhändler.... der seine gewinne immer wieder in wachstum gesteckt hat.....immer wurde der kurs abgestraft, weil die erwarteten ziele der analysten verfehlt wurden....heute kann man fast alles bei amazon erwerben...ich bestelle auch nimmer wieder über amazon..

zalando...onlineschuhändler gestartet... nun kann, man kleidung kaufen, accessoires, parfüm..etc... sie sind in immer mehr länder online gegangen.....habe seinerzeit einstieg bei 29 verpasst gehabt.. bei 46 bin ich erstmals rein.... dann die abstrafung....kurs zuerst auf 30 gedrückt und dann sogar nochmals auf 20.... das war die aufforderung für mich massiv einzusteigen... wie gesagt es hat sich gelohnt und es wird sich noch mehr lohnen... vielleicht ende des jahres wieder bei 50 € (nur)..aber amazon stand auch nicht in einem jahr bei 1.000 $.. wobei ich anmerken möchte..ich sehe keine kurse bei zalando wie bei amazon... das sollte klar sein... aber kurse über 100 aus heutiger sicht..wäre doch nicht schlecht...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.184.597 von Origineller_Name am 24.03.19 21:07:16ich habe dazu alles gesagt..
Danke für die Antworten. Habe die Zeit gerade genutzt um wieder einiges bei Zalando zu bestellen. Hier sehe ich im Handling / customer journey dass Zalando nur marginal hinter Amazon liegt. Jede Bezahlart klappt prima, Versandgeschwindigkeit liegt nur wenig hinter Amazon, der Service ist analog Amazon. Von der Seite her alles im grünen Bereich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.179.148 von Einstein-10 am 23.03.19 14:50:04Zitat:

"Zu den Zielen, die erreicht werden müssen, gehören laut FAZ ein stark steigender Aktienkurs und ein jährliches Umsatzwachstum von durchschnittlich 15 Prozent.
Quelle Focus online

klartext, wenn die ihre 170 mio € einstreichen können, muss der aktienkurs stark gestiegen sein! davon profitiert somit auch der stinknormale aktionär!"



Hm, das scheint wohl doch nicht ganz so zu sein. In folgendem Artikel von gruenderszene.de werden die Optionsbedingungen der zukünftigen Gehälter noch einmal detaillierter dargestellt. Und siehe da, sie sind noch besser für die Vorstände, als in der FAZ (oder in Deinem Fall Focus) vermeldet:


So viel verdienten die Zalando-Chefs 2018

https://www.gruenderszene.de/business/so-viel-verdienten-die…


Da gruenderszene.de die Infos direkt vom Zalando-Sprecher hat, dürften sie wohl fundiert sein.

Hier der Vergleich:

FAZ:

"Voraussetzung dafür sind aber ein stark steigender Aktienkurs und ein durchschnittlicher Anstieg des Jahresumsatzes von 15 Prozent."


Gruenderszene.de:

"Nur wenn Zalando jährlich im Schnitt 15 Prozent oder mehr wächst, erhalten die Vorstände sämtliche zugeteilte Optionen. Liegt das Wachstum zwischen 10 und 15 Prozent, reduziert sich der Anteil der Optionen um 10 Prozent je 0,5 Prozent weniger Wachstum. Und wenn die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate unter 10 Prozent liegt, findet gar keine Auszahlung an den Vorstand statt."

und

"Die Entwicklung des Aktienkurses spielt demnach keine Rolle für die Auszahlung der Aktienoptionen."


Heißt, bereits ab 10% Umsatzplus beginnt der Optionsplan. Dann werden für die drei immerhin zusammen schon einmal 17-18 Mio. € fällig.

Und das der "stinknormale Aktionär" ja auch profitiert, weil ja auch ein stark steigender Aktienkurs nötig ist, um die Optionen zu ziehen, ist offensichtlich falsch. Es gibt diesbezüglich offenbar keine Vorgaben.

Heißt, die Jungs müssen, falls es schlecht läuft in Sachen Umsatzsteigerung, einfach nur groß auf Einkaufstour gehen. Der Umsatz steigt, die Verschuldung auch, die Optionen können gezogen werden, der Kurs sinkt aufgrund der steigenden Verschuldung. Der "stinknormale Aktionär" schaut in die Röhre.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.192.944 von Origineller_Name am 25.03.19 22:01:05ich hatte zwar gesagt, dass ich alles dazu gesagt hätte, aber wenn du nicht lesen kannst, mache ich für dich nochmal eine ausnahme und hoffe, dass ich dann in der angelegenheit nichts mehr höre......

zuerst das aktienprogramm ab 2018:

A. Überblick über die wesentlichen Eckpunkte des vorgeschlagenen neuen
Vergütungssystems
Tabellarischer Überblick über die wesentlichen Eckpunkte des vorgeschlagenen
neuen Vergütungssystems
Vorgeschlagene neue Vergütung je Vorstandsmitglied
Jährliches Grundgehalt EUR 65.000
Mehrjährige Vergütungskomponente
(Long-Term Incentive)
Zuteilung von Optionen einmalige Zuteilung für die gesamte neue fünfjährige
Amtsperiode
Anzahl Optionen für die gesamte
fünfjährige Amtsperiode (eine Option
bezieht sich jeweils auf eine Aktie)
1.750.000
Ausübungspreis je Option aktueller Aktienkurs zum Zuteilungszeitpunkt1 zzgl. 5%
(beispielhafter Ausübungspreis: EUR 46,502)
Jährlicher Zuteilungswert der
fünfjährigen Amtsperiode
EUR 4,25 Millionen (beispielhaft)3
Leistungskriterium durchschnittliches jährliches Geschäftswachstum (CAGR)
von 15% (mit einer Stufenfunktion dergestalt, dass jeder
0,5-Prozentpunkt des CAGR unter 15% zu einer 10%-
igen Reduktion der Auszahlung führt; die letzte Stufe liegt
bei (< 11,0% und ≥ 10,0%); unter 10% CAGR findet keine
Auszahlung statt)4
Altersversorgung nicht gegeben
1 Der Zuteilungszeitpunkt wird dem Zeitpunkt des Abschlusses der neuen Dienstverträge entsprechen, durch die
das neue Vergütungssystem eingeführt wird; dies soll zu gegebener Zeit nach der anstehenden ordentlichen
Hauptversammlung geschehen.
2 Beispielhafte Berechnung des Ausübungspreises zum (zukünftigen) Zuteilungszeitpunkt unter Heranziehung
des Schlusskurses im XETRA-Handel zum 29. März 2018 in Höhe von EUR 44,28 anstelle des tatsächlichen
(zukünftigen) Schlusskurses zum Zuteilungszeitpunkt.
3 Beispielhafte Berechnung des Zuteilungswerts je Option zum (zukünftigen) Zuteilungszeitpunkt unter
Heranziehung des Schlusskurses im XETRA-Handel zum 29. März 2018 in Höhe von EUR 44,28 anstelle des
tatsächlichen (zukünftigen) Schlusskurses zum Zuteilungszeitpunkt.
4 Siehe Seite 6-8 für weitere Einzelheiten.

Quelle Zalando

und damit du das auch verstehst.... eine erklärung von Verfasser Sebastian Beug von bz-berlin

So funktioniert der Deal

Jeder der drei Chefs erhält Aktienoptionen (also die Möglichkeit, Aktien zu einem jetzt vereinbarten Preis zu kaufen) im Umfang von 1,75 Millionen Stück. Kaufpreis pro Aktie: rund 47 Euro (der aktuelle Aktienkurs liegt bei 45 Euro). Frühestens in vier Jahren dürfen sie die Option einlösen. Pro Option streichen die Chefs die Differenz aus Aktienkurs in vier Jahren und Aktienkurs heute ein.

Ein Beispiel: Verdoppelt sich die Aktie auf 90 Euro (sie hat sich in den letzten vier Jahren verdoppelt) verdienen sie pro Option 43 Euro. Das entspricht in der Summe auf vier Jahre rund 18,8 Millionen Euro pro Jahr pro Kopf! !! wenn der aktien kurs aber auf 47 € stehen bleibt, dann ist der gewinn gleich 0,-- !!

Einen kleinen Haken gibt es dann doch noch. Die Regelung gilt nur, wenn Zalando weiter boomt. Ein Zalando-Sprecher: „Wenn das durchschnittliche Wachstum unter zehn Prozent pro Jahr fällt, gibt es für die Vorstände keine Aktien.“ Im letzten Jahr lief es gut beim Versandhändler. Der Umsatz stieg in 2017 um satte 23 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro.

markierungen und hervorhebungen für dich, damit du dies einfacher finden kannst..

also 2 bedingungen, um die satten gewinne einstreichen zu können... umsatz größer 15% UND aktienpreis höher als ausübungspreis!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.193.430 von Einstein-10 am 25.03.19 23:51:53
NACHTRAG
vielleicht bist du ja der verfasser bei gruenderszene.de...dann passt das ganze auch....:D:D:cool::cool:
http://www.manager-magazin.de/digitales/it/zalando-vorstaende-streichen-2018-50-millionen-euro-ein-a-1258471.html

"Das 2011 aufgesetzte Programm ermöglichte es jedem Vorstand, 1.028.500 Aktien zu einem Ausübungspreis von 5,65 Euro je Option zu erwerben"

"Weiter besteht ein Aktienoptionsprogramm aus dem Jahr 2013. Jedem Vorstand wurden 3.272.500 Optionen zum Preis von 15,63 Euro eingeräumt."

Das heißt sie haben 2011 und 2013 ordentlich Kohle in die Firma investiert. Nun haben sie ein Teil davon verkauft und geld abgestaubt. Die Ganze firma hätte auch vor eine Wand fahren können, dann hätten die vorstände massiv geld verloren.


Zitat Gruenderszene
"Dafür bekommen Ritter, Gentz und Schneider jeweils Optionen für 1,75 Millionen Euro"

FALSCH
es sind 1,75 millionen AKTIEN. und für diese müssen auch die vorstände bezahlen. d.H. wenn sie zum jetzigen kurs diese aktien kaufen, und sie dann 2021 immernoch bei dem wert stehen, haben sie NICHTS gewonnen.

diese "50millionen" nachricht kursiert grad an vielen ecken im internet. aber an keiner stelle wird konkret darauf hingewiesen dass sie diese nicht geschenkt bekommen haben, sondern vor vielen jahren selbst millionen dafür zahlen mussten. wenn sie die firma innerhalb dieser zeit vor dem baum gefahren hätten, hätten sie enorme verluste gehabt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.214.394 von Ragnarrangoldsson am 28.03.19 02:33:32gut gemacht, aber meinen beitrag hast du wohl nicht gelesen.....:confused::confused:
langsam aber stetig wird die position erhöht, jetzt nur noch gute nachrichten und zalando geht ab wie ein rakete.....amnn was für ein wunschdenken..man könnte so viel geld verdienen, wenn es diese blutsauger nicht gäbe...


Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 2,00 % 2019-03-27
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,90 % 2019-03-21
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,82 % 2019-03-19
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,71 % 2019-03-08
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,62 % 2019-03-05
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,53 % 2019-02-28
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,49 % 2019-02-27
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,52 % 2019-02-15
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,42 % 2019-02-06
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,30 % 2019-01-28
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,28 % 2019-01-25
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,30 % 2019-01-22
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,26 % 2019-01-08
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,34 % 2018-12-20
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,21 % 2018-12-18
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,19 % 2018-12-17
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,20 % 2018-12-12
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,11 % 2018-11-21
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,01 % 2018-10-30
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 0,99 % 2018-10-24
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben