DAX+0,14 % EUR/USD+0,17 % Gold-0,59 % Öl (Brent)+1,12 %

Zertifikat auf Öl abgebildet


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo,

kann jemand mir helfen bzw. einen Tip geben ? :)
Ich suche einen Zertifikat, welches auf den Öl-Kurs (aktuell ca. bei 45 $USD Ölpreis (WTI) ) abbildet, oder so was ähnliches ?

Es soll KEIN
- Knockout
- Laufzeit
- ...

praktisch ein Zertifikat, das man lange halten kann, d.h. wenn der Ölpreis hoch geht, dann gewinnt dieses Zertifikat auch an Wert, oder umgekehrt.
Ich habe hier so eins gefunden, bin mir nicht sicher, ob das der richtige ist ?

A1N49P

Was meint ihr ?

Danke & Grüße

LL
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.801 von lorenlai am 26.01.15 08:52:58Für mich wäre das nix.

Managmentgebühr 1,20% p.A. und die Chance auf hohen Gewinn? Da müßte der Ölpreis bei 100 US $ stehen. Dazu kommt noch, daß Du mit 27€ einsteigen mußt.
Wieviel Geld soll man da investieren und blockieren?
Hallo bluechip ?
was kannst du mir dann empfehlen ?

Also aktuell ist der Ölpreis tief, ich denke, es wird irgendwann mal auch nach oben gehen . Aber ganz genau weisst man es natürlich nicht, deshalb suche ich ein Zertifikat, welches den Öl-Kurs-Verlauf abbildet (wenn es solches gibt) und es soll kein Knockout, oder Laufzeit, oder sonst was geben ...
Kennst du da so eins ?

Danke & Grüße
LL
Ich komme auf 0.49% Gebühren per annum. Ich kann mich natürlich irren.

http://www.etfsecurities.com/Documents/6565%20-%20ETFS%20Brent%20Crude%20%20-%20DB%20-%20EUR%20-%20DE.pdf
ja, die Verwaltungsgebühren betragen 0,49% p.a.

@lorenlai
Wenn du mit Zertifikaten oder ETCs in Rohstoffe längerfristig investieren möchtest, solltest du dich zunächst mit den Terminmarktkurven (Contango, Backwardation) auseinandersetzen!

Das ist leider mit etwas Zeitaufwand verbunden, aber es ist wirklich wichtig, damit du dein Investment verstehst und die Preisbildung nachvollziehen kannst.

hier findest du einige Infos:
http://boerse.ard.de/anlageformen/rohstoffe/von-rollverluste…

bei der Commerzbank kann man kostenfrei das "Handbuch der Rohstoffe" bestellen:
http://www.zertifikate.commerzbank.de/Publications/ListBroch…

GoldmanSachs hat auch eine Publikation zum Thema veröffentlicht:
http://www.gs.de/media/de/dokumente/service/newsletter/kompa…

http://www.etfsecurities.com/retail/de/de-de/leitfaden-fuer-…

In der Produktübersicht auf der Internetseite von ETF-Securities findest du diverse ETCs auf WTI-Öl, Brent-Öl und Energiekörbe.

Außerdem gibt es dort auch ETCs mit Währungsabsicherung und man kann zwischen diversen Future-Laufzeiten wählen.

Wenn du dich mit der Terminmarktproblematik auseinandergesetzt hast, wird es dir leichter fallen die Produktinformationsblätter zu verstehen und das für deine Anlageidee passende Produkt zu finden.

Die Kosten von ETF-Securities und Spreads an den Börsen sind fair.
Die Öl-ETCs von ETF-Securities (wie der von dir genannte A1N49P) sind besichert (hauptsächlich mit G10 Staatsanleihen und Aktien).

http://www.etfsecurities.com/Documents/6565%20-%20ETFS%20Bre…

Der ETC A1N49P ist eine gute Möglichkeit an der Wertentwicklung von Brent-Öl zu partizipieren.

Allerdings solltest du dir auch auf der folgenden Seite die aktuellen Terminmarktpreise für länger laufende Kontrakte ansehen:
https://www.theice.com/products/219/Brent-Crude-Futures/data

Wenn du die Bedeutung der Terminmarktkurven für Ölinvestments verstanden hast, wird dir klar werden, welche Auswirkungen das auf die Preisbildung hat, wenn du den ETC länger hälst.

A1N49P ist nicht währungsgesichert
A1N3G1 ist währungsgesichert
Die Profis handeln direkt mit Futures, z.B. an der Börse Eurex.

Man kann sich auch die Frage stellen, was passiert, wenn die Firma ETFS pleite geht. Damit habe ich mich noch nicht auseinandergesetzt.

Das gilt natürlich auch für alle "Hebelprodukte" von Emittenten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.884.201 von pastiera_e_sfogliatelle am 26.01.15 12:24:32
Zitat von pastiera_e_sfogliatelle: Die Profis handeln direkt mit Futures, z.B. an der Börse Eurex.

Man kann sich auch die Frage stellen, was passiert, wenn die Firma ETFS pleite geht. Damit habe ich mich noch nicht auseinandergesetzt.

Das gilt natürlich auch für alle "Hebelprodukte" von Emittenten.


Beispiel:
der ETC A1N49P von ETF Securities ist zwar eine Inhaberschuldverschreibung, aber sie ist zu 90,65% mit Staatsanleihen und 9,35% Aktien besichert.

Hebelzertifikate sind in der Regel nicht besichert.

Als Profi handelt man die WTI-Futures direkt an der Nymex (CME):
http://www.cmegroup.com/trading/energy/crude-oil/light-sweet…
und Brent-Futures an der IntercontinentalExchange:
https://www.theice.com/products/219/Brent-Crude-Futures/data

Anhand der Auflistungen auf den og Webseiten wird nochmal deutlich, dass sich die Profis selbstverständlich auch nicht der Rollproblematik und den Terminkurven entziehen können (ausser sie bunkern das Öl in Tankern).
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.801 von lorenlai am 26.01.15 08:52:58Hallo Lorenlai

Schick Dir ein paar WKNs Brent Future Long open end auf Dein BoardMail



VG
Hallo 60cent, hallo alle

OK, danke für die vielen Infos. Ich denke, ich muss hier erst mal Hausaufgaben machen, bevor ich es einsteige. Ich sehe, da sind noch einige Defizite aufzuholen.
Ich kaufe erst mal ein paar Ölaktien. ;-)

Danke euch.

VG
LL
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben