DAX+0,47 % EUR/USD0,00 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Erfahrungen KOKO PETKOV (Seite 343)



Begriffe und/oder Benutzer

 

naja das (Klientel mit Geld) sind ja nicht Koko seine Zielgruppe.

Jetzt post er halt mit Autos und Co vor seinem Followers die dann ein Autoverkaufssemiinar bei ihm oder Kreuter buchen. Ob die Autos oder Uhren auch Koko gehören ist doch egal, kann man alles organisieren. Wichtig ist das er sein Auto Zeug relauncht
Ich hab das Gefühl nach einer gewissen Zeit verselbständigt sich so ein YT Kanal und löst sich vollkommen vom ursprünglichen Zweck. Form und Inhalt verschwimmen bis zur Unkenntlichkeit. Keiner der Zuschauer weiß noch warum er eingeschaltet hat und was er eigentlich dort wollte. Wenn es dann was zu kaufen gibt wird einfach planlos zugegriffen.

Beispiele gibts genug:

Koko kauft ein Auto ----> Millionen kaufen seinen Kurs

Oli Klemm pflegt einen Hund ---> Tausende blättern ihm 10 k auf den Tisch.

JR eröffnet einen Fonds -----> Hunderte rufen an und lassen sich was aufschwatzen.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.761.314 von Gerhard_Mueller am 24.10.19 22:42:35Ich habe eher den Eindruck, dass die Gehirne der Zuschauer und der Protagonisten anfangen ein Eigenleben zu entwickeln. Ich meine, hallo... ist es jetzt plötzlich normal, dass Leute mit Bullshit und 3.000 bis 50.000 Youtube-Followern fünf Millionen Euro pro Jahr Umsatz machen? So viele Hirnlose gibt es im begrenzten Deutschland nun auch wieder nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.761.314 von Gerhard_Mueller am 24.10.19 22:42:35Ganz einfache Taktik, die sich Conversion Rate nennt.

Es reicht eine CR von 1% und ein Jens Rabe ist satt. Pro Video ca. 6000 Views. Anteil Unique Visitors wird bei ca. 500 liegen. Der Rest sind Stammkunden oder einfach Mehrfachviews. 1% von 500 macht 5 zahlungswillige Kunden. Pro Woche 3 Videos = 15 Kunden, die bei ihm unterschreiben. Pro Kunde sagen wir 2000 Euro Umsatz, um vorsichtig zu schätzen. Macht ca. 30.000 Euro/Woche.

Am Ende geht es immer um Impressionen (Reichweite) im Online Marketing. Man versteht dann sofort, warum es ein Jens Rabe oder Koko Petkov ein Video nach dem anderen auf Youtube hochladen. Es geht ums gesehen werden und um dann an die 1% zu kommen.

Selbst dieser Thread hilf ungemein dabei. Da wir hier automatisch für Impressionen sorgen. Das schlimmste was einem Online Marketing Youtube Instagramm Influencer passieren kann, ist, dass man nicht mehr über ihn redet. :look:
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.761.737 von indexhunter am 25.10.19 00:23:28Stammkunden, also immer wiederkehrende Käufer, fallen in diesem Business schon mal weg. Nennen wir sie Stammseher. Oder kaufste erst für 3.000 Euro einen alten Daytradingkurs, verlierst damit dein Geld und kaufst anschließend noch für 1.000 Euro einen Autoverkäuferkurs bei demselben Mann, damit es vielleicht besser läuft mit deinem Wenig-arbeiten-aber-viel-Geld-Leben? Wenn ja, sollte man sich in ärztliche Behandlung begeben. Aber... hey, die deutschen Ärzte sind ausgebucht! Scheint also wirklich so zu laufen. :laugh:

Ich gehe eher davon aus, dass man die 1% Konversionsrate in diesen Fällen auf den Monat beziehen muss. D.h. wenn die Jungs jeden Monat jeweils 15 Leute finden die ihnen 3.000 Euro pro Nase überweisen, verdient jeder 45.000 Euro brutto. Dann sprechen wir aber von sagen wir fünf Abzockern, die dieses Kunststück schaffen und jeden Monat 75 Deutsche dazu bringen Geld für Daytrading-/Finanzkurse auszugeben. Wie realistisch ist das im Sparerland Deutschland?


Ich bin der Meinung, dass die Leute mit viel zu großen Summen um sich werfen. Das liegt daran, dass die Geldschwemme der Zentralbanken seit Jahren kein Ende nimmt und die Menschen vor Millionen, Milliarden und Billionen schon ganz weich im Kopf sind. Das hat z.B. auch zur Folge, dass junge Familien immer höhere Baukredite aufnehmen, weil sie diese riesigen Summen garnicht mehr überschauen können. Das welche mit 50.000 Euro Eigenkapital einen Kredit über 500.000 Euro (noch garnicht soo altmodisch: eine Million DM) aufnehmen ist ja schon normal.

Die Welt ist völlig überschuldet und eine Million Euro sind für viele mittlerweile eher Kleingeld, mit dem man sich ein paar Wünsche erfüllen kann. Mehr aber auch nicht. Deswegen muss man 300.000 bis 500.000 Euro pro Monat verdienen, sonst bringt das alles nichts mehr und das Leben hat keinen Sinn. Wie sie diese angeblichen Summen scheffeln bleibt aber ihr Geheimnis.

Fakt ist, dass sich das Geldvermögen immer mehr auf nur wenige Personen verteilt und der Großteil der Bevölkerung astrein in die Röhre guckt. Bestimmt sammeln sich davon hunderte von Euro-Millionen bei deutschen Youtubern. :D

Fazit: Die Blase ist riesig und die Hülle verdammt dünn.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.764.593 von Gerrera am 25.10.19 12:08:14
Zitat von Gerrera: Fazit: Die Blase ist riesig und die Hülle verdammt dünn.


Da hast du die Lage mit einem Satz treffend zusammengefasst.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.764.593 von Gerrera am 25.10.19 12:08:14
Zitat von Gerrera: Stammkunden, also immer wiederkehrende Käufer, fallen in diesem Business schon mal weg. Nennen wir sie Stammseher. Oder kaufste erst für 3.000 Euro einen alten Daytradingkurs, verlierst damit dein Geld und kaufst anschließend noch für 1.000 Euro einen Autoverkäuferkurs bei demselben Mann, damit es vielleicht besser läuft mit deinem Wenig-arbeiten-aber-viel-Geld-Leben? Wenn ja, sollte man sich in ärztliche Behandlung begeben. Aber... hey, die deutschen Ärzte sind ausgebucht! Scheint also wirklich so zu laufen. :laugh:


Ich glaub in der Tat, dass das so läuft. Koko verkauft einen Markttechnikkurs. Die Leute kaufen wie blöd seinen Kurs, verlieren alles am Markt. Koko verliert auch, weiß aber das der Markt "sich verändert hat", erwirbt neues "Wissen", verkauft einen Volumentradingkurs. Die Leute kaufen wie blöd seinen Kurs, verlieren alles am Markt. Koko verliert auch und beschliesst Autos zu kaufen. Betonung auf Kaufen. Handel findet schon gar nicht mehr statt. Die Leute kaufen trotzdem wie blöd,...

Wie gehts weiter? Irgendwann kaufen die Leute nur noch weil es von Koko ist. Die Koko Show ist die eigentliche Ware geworden. Wer weiss noch was alles kommt: Ein Aerobickurs, ein Kochkurs, Imkern für Anfänger....laugh: Egal.

Das ist mir erst klar geworden als ich gesehen habe wie Oli Klemm, den ich - freundlich ausgedrückt - mal als einen Nichtskönner bezeichnen will, selbstverständlich davon ausgeht, dass ihm die Leute für sein Dasein 10 k überweisen, "isso" - und damit wahrscheinlich auch noch recht hat!

Es heisst ja immer das der Trader in jedem Chart ein Pattern erkennen will - weil das menschliche Auge nunmal auf Mustererkennung konditioniert ist. Da sollte man jetzt noch ergänzen, dass das Ohr offensichtlich auch konditioniert ist, in einem endlosen Strom von BS oder weissem Rauschen auf YT auch immer irgendeinen einen Pseudosinn zu erkennen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.769.468 von Gerhard_Mueller am 25.10.19 21:25:20Lassen wir mal die Fakten sprechen.

Im Schnitt 4000 Views.
8000 wenn "Million", "iPhone" oder "Euro" im Titel steht.
Dislikes im Schnitt: 40%
Kommentare: Meistens vernichtend. Zumindest die, die durchkommen.

Zum Daytrading kommt nichts mehr, weil er es nicht richtig kann und die meisten Zuschauer das mittlerweile wissen. Jetzt geht's nur noch um Luxusautos und wie man die günstig kauft und teuer verkauft. Da weiß jeder, im Gegensatz zum Daytrading, dass man nicht von jetzt auf gleich Luxusautohändler wird. Die 1.000 bis 4.000 Euro für den Kurs kriegen sie noch zusammen. Die 1,5 Millionen Euro für einen Fuhrpark von Luxuskarren am Stadtrand von Bremerhaven aber nicht.

Frage: Wie verdient Koko, nach seiner (vermutlich im übereifrigen Wahn gesagten) Aussage, 300.000 Euro pro Monat? Indem er jeden Monat 200-300 Deutschen von Dubai aus erklärt wie sie Autos verkaufen, die sie sich garnicht leisten können? haha...

Next step: Luxusvillenimmobilienmaklerschnellkursverkäufer
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.769.831 von Gerrera am 25.10.19 22:23:08
Zitat von Gerrera: Zum Daytrading kommt nichts mehr, weil er es nicht richtig kann und die meisten Zuschauer das mittlerweile wissen. Jetzt geht's nur noch um Luxusautos und wie man die günstig kauft und teuer verkauft. Da weiß jeder, im Gegensatz zum Daytrading, dass man nicht von jetzt auf gleich Luxusautohändler wird. Die 1.000 bis 4.000 Euro für den Kurs kriegen sie noch zusammen. Die 1,5 Millionen Euro für einen Fuhrpark von Luxuskarren am Stadtrand von Bremerhaven aber nicht.


Das Luxusautogeschäft wird nicht von Dauer sein. Der Anfangskapitalbedarf ist beim Traden halt unschlagbar. Viele Gebrauchtwagenhändler sind auch der Meinung, dass durch Internetplattformen keine echten Schnäppchen mehr möglich sind. Da kommt es dann mehr und mehr darauf an, den Preisvorteil face to face aggressiv rauszuverhandeln. Das kann Koko, aber das kann er niemandem beibringen. Also wird das Autogeschäft bald implodieren.

Ich denke das ganze ist eh nur ein Ablenkungsmanöver, erstens werden bald seine Fans an seine Robbins Challenge errinnern, da siehts sicher nicht gut aus. Außerdem kann ich mir schon vorstellen, dass sein ehemaliger Kumpel einiges rausgeleaked hat und das ging dann direkt in die Fanbase, die bis dato völlig vernebelt war und unsere "Hater"kommentare gar nicht liest.

Da hats Koko mit der Angst bekommen, sein letztes Geld abgehoben und dafür die Karren angeschafft. Bis dahin wurde aber noch kein einziges Auto verkauft. ob und mit welchem Preisvorteil ist völlig offen.

Koko setzt wenns nicht läuft auch immer einen drauf: Als seine Kurse nicht mehr liefen, und er die Flatrate anbieten musste hat er zwei Uhren gleichzeitig getragen ("Es geht mir gut"). Jetzt trägt er eine obszöne diamantenverkrustete Scheusslichkeit ("es geht mir besser"). Da kann man mal ein dickes Fragezeichen dran machen. Immer wenns geschäftlich schlechter lief wurde mehr Protz aufgetragen.
Jetzt mal ernsthaft, wer glaubt denn wirklich das Koko noch Geld macht? Vor zwei Jahren hat er noch gut verdient, seit dem geht es nur noch abwärts. Ich glaube kaum das er überhaupt noch nennenswerte Einnahmen hat. Wie Gerrera schon geschrieben hat, kaum noch Views und praktisch ein toter Kanal. Seine Seitenabrufe auf seiner Website, ein Schatten seiner selbst.

Mit der ESMA Regulierung ist auch sein Vermittlungsgeschäft endgültig am Ende. Koko hat es vor Jahren nicht geschafft ein dauerhaftes Business aufzubauen. Er ist am Ende. Er weiß es nur noch nicht.
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben