DAX+0,12 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,33 % Öl (Brent)-0,37 %

Warum ist der Ölpreis so niedrig? Wann kommt die Wende? Wann kommt der Börsencrash? (Seite 22)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Wahrheit ist:

Das OPEC-Kartell sorgt in Kolloboration mit Rußland
für künstlich hohe Ölpreise.

Kartelle werden normalerweise weltweit bestraft.
Nur das größte Kartell, das auch noch Unrechts-Regimes,
von Rußland über arabische Diktaturen bis zu venezolanischen Spinnern finanziert,
wird seltsamerweise von allen als "normal" akzeptiert.

Da läuft einiges gewaltig schief.

Der Ölpreis ist viel zu hoch.
Dafür steht der USD seit Jahrzehnten viel zu hoch und die USA stecken vermutlich hinter dem letzten starken Ölpreisverfall (ca. Mitte 2014 bis Mitte 2017) - beides vermutlich massive Börsen-/Finanzmarktmanipulation, wofür die Strafe Billionen USD betragen würde. Ein Ölpreiskartell wirkt dem entgegen und ein hoher Ölpreis begünstigt den Ausbau alternativer Energiegewinnung und man denke auch an den Klimawandel. (imho)

Putin sagt der Dominanz von US-Dollar den Kampf an ... Die Wirtschaft Russlands sollte nach Ansicht von Präsident Wladimir Putin vom US-Dollar unabhängig gemacht werden. ... http://de.sputniknews.com/politik/20180508320631230-putin-do…

Warum hat man den Bitcoin eigentlich nicht über die 10.000 USD gepumpt?
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10531192-cryptos-w…

Vielleicht weil es nicht genug Wetten darauf gab, damit die Finanzmafia davon profitiert hätte. Der Bitcoinkurs ist vermutlich absurd hoch (und wird gegen 0 tendieren, denn aufgrund der Datenmengen lohnt sich das Bitcoinsammeln nicht, wenn man dafür auch noch Geld zahlen muss) - vermutlich gibt es dahingehende Bemühungen, um das maximale aus einem Abverkauf herausholen zu können. Die Frage ist also weniger, warum Bitcoin nicht über die 10.000 USD gepumpt wurde, sondern warum es Bitcoin überhaupt noch mal so hoch geschafft hat. Vielleicht. (imho)

"Trotz hohem Bekanntheitsgrad werden virtuelle Währungen kaum genutzt (FOTO)"
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10527919-kryptowae…
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10527379-ots-beari…

Man kann vermuten, dass der Medienhype kein Zufall war. (imho)

Stürzt Donald Trump den Ölmarkt ins Chaos? http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10528486-us-aussti…

Ölpreise steigen kräftig nach US-Austritt aus dem Iran-Abkommen
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10530214-oelpreise…
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10528255-oelpreise…

Warum ließ der netto Öl-Importeur USA die Ölpreise steigen? Nun, weil sie vermutlich noch lieber einen großen Krieg zur Vernichtung der Gläubigen wollen, siehe auch http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1163459-571-580/r…. Die USA kompensieren den Ölpreisanstieg zudem mit einer Stärkung des USD aber damit spannen sie nur die Feder: der Ölpreis kann explodieren (über 100 USD) steigen, wenn der EUR/USD endlich wieder steigt, was überfällig ist - das kann Monate dauern aber es sind auch Ölpreise von $ 150 drin und ein EUR/USD über 2 (Nahziel ist 1,50). Die nächsten Jahre werden superinteressant, auch weil Israel Syrien vermutlich massiv angreifen wird und die Mächte des Bösen hoffen, dass der Iran Israel angreift, damit sie den Iran mit Atombomben zerstören können. Was aber macht die EU? Nun, bisher hat sie die bösen Machenschaften unterstützt und will den Iran absurderweise unter Druck setzen (http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10530496-macron-er…), obwohl doch Israel Atomwaffen und vermutlich auch Chemiewaffen und vielleicht sogar Biowaffen besitzt und Syrien völkerrechtswidrig bombardiert. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Keine-Frieden…. (imho)

... Die Zeit des billigen Öls, das gilt als weitgehend sicher, ist erst einmal vorbei.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/oelpreis-trumps…
Der Bitcoin fällt weiter. Die Bären übernehmen die Kontrolle.
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10533796-cryptos-w…

... Roubini ist bekannt für seine Anti-Krypto-Rhetorik und in einer Kolumne nannte er die Blockchain "eine der am meisten über-hyperten Technologien überhaupt." Über Kryptowährungen sagte er am Donnerstag in New York: "Es ist total ineffizient. Es wird nie funktionieren". ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10534705-wirtschaf…

Bitcoin unter Druck - Durchsuchung in riesiger Kryptobörse
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10535470-bitcoin-d…

Bitcoin – droht der nächste Crash? http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10539010-bitcoin-d…

Bitcoin – droht der Absturz auf 6000 USD? http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10553350-bitcoin-d…

Der Bitcoin verliert weiter an Boden. Er rückt dem Abgrund näher.
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10550857-cryptos-w…

Geldwäsche: EU-Staaten besiegeln Finanzdatenspeicherung und Aus für anonymen Kryptogeldkauf
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Geldwaesche-EU-Staate…

"Zum letzten Mal, Bitcoin ist nicht das neue Gold" http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10552849-mal-bitco…

Währungsverfall, Inflation, Jugendarbeitslosigkeit - die Wirtschaftsprobleme der Türkei häufen sich. ...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/tuerkei-wirtschaft…
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/tuerkei-wie-recep-…

Tanken und Heizen so teuer wie seit Jahren nicht mehr http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/deutschland-benzin-…
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10537252-trump-wel…

... Der Umfang des Ölhandels an der Shanghaier Börse ist drastisch gewachsen und entspricht aktuell etwa zwölf Prozent des globalen Ölverbrauchs, wie die Nachrichtenagentur Reuters verwundert berichtete, die den Ölhandelszuwachs ausgerechnet auf die jüngsten Handlungen der Amerikaner zurückführte. Das ist wichtig, weil an der Shanghaier Börse mit Öl für Yuan – und nicht für Dollar – gehandelt wird. ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180516320733958-eu-ge…

Keine Dollar mehr für iranisches Öl: EU will offenbar auf Euro wechseln
http://de.sputniknews.com/politik/20180516320739210-atom-dea…

US-Finanzhegemonie in Gefahr: Analyst zu „Russlands exotischer Waffe“ im Devisenkrieg
http://de.sputniknews.com/zeitungen/20180516320742973-russla…

Braut sich da ein perfekter Sturm (Bösen-/Finanzcrash) zusammen? Ein Supercrash eine gute Lösung für einen Neuanfang, kann auch Notstandsgesetze begründen, usw. ... und da ist es denkbar, dass ein sowieso fälliger Crash gezielt ausgelöst wird und sich Insider vorher positionieren. Die USA kommen normal nicht so leicht aus ihrem Schuldenberg raus, da bietet sich ein Big Deal an, siehe auch http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Pentagon-Nach…. (imho)

Ölpreis steigt über 80 Dollar http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/oelpreis-brent-…
Experten warnen: Ölpreis könnte bald bei 100 Dollar stehen http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180517320761958-usa-i…

"... Das Mining für die Kryptowährung Bitcoin verbraucht mindestens 2,55 Gigawatt und könnte in absehbarer Zeit sogar immense 7,67 Gigawatt benötigen. ..." http://www.heise.de/newsticker/meldung/Studie-zum-Bitcoin-En…

Nun ist es raus: China hat sein eigenes Blockchain-Rating veröffentlicht. Bitcoin liegt abgeschlagen auf Platz 13. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10555420-china-blo…

Bitcoin – drohen 6000 US-Dollar? http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10558438-bitcoin-d…

"Krypto: die 5 verrücktesten Preisprognosen ... Meine Meinung: Diese Schätzungen sind irrsinnig ..."
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10559906-krypto-5-…

Bitcoin kostet Milliarden http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10567901-bitcoin-k…

"Bitcoin fällt aktuell erneut auf wichtige Unterstützung bei 7.900 USD ... Sollte diese Unterstützung nicht halten, dann kann alles sehr schnell gehen. ..." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10566902-cryptos-w…

"US-Kongress lockert Anti-Zocker-Gesetz" http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/banken-us-kongress…

"Er tötet den Dollar: Rothschild & Co. in Alarmstimmung wegen Trump"
http://de.sputniknews.com/kommentare/20180523320834341-trump…
Ein weiterer tiefroter Tag für den Bitcoin. Next Step 7.000 USD.
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10570511-cryptos-w…

Bitcoin – das sieht nicht gut aus… http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10572566-bitcoin-g…

Bitcoin: US-Justizministerium ermittelt wegen möglicher Preismanipulationen
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10572884-krypto-sp…

Der Bitcoin wird weiter fallen! Direkt oder mit Erholungspause?
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10574624-cryptos-w…

"Der Bitcoin bewegt sich langsam aber sicher hinab in den Bereich um die 6.900 USD. ..."
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10581060-cryptos-w…
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10584780-cryptos-w…

Verdacht der Kursmanipulation! http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10583835-bitcoin-v…

"Warum Forex Broker ABZOCKER sind" http://devisenhandel-profi.de/forex/forex-broker/

„Alles ist schiefgelaufen“ – US-Milliardär sagt globale Finanzkrise voraus
http://de.sputniknews.com/politik/20180529320923754-soros-gl…
"80% der Krypto-Börsen von 2016 sind marode oder bankrott"
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10592835-bitcoin-o…

Ja, der Bitcoin hat die 7.700 USD gepackt. Aber wie? Ganz dünnes Eis!
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10596912-cryptos-w…

Bitcoin ($) Die Korrektur geht weiter! http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10603674-bitcoin-k…

Kapitalismus vor neuer Krisenphase? http://www.heise.de/tp/features/Kapitalismus-vor-neuer-Krise…

EU riskiert Konfrontation mit Washington http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/donald-trump-und-d…

"... Die Wirtschaft in Großbritannien wäre stark betroffen, sollte das Land die EU verlassen, ohne dass es ein Abkommen für die Zeit danach gibt. Unternehmen müssen jährlich zusätzlich 20 Milliarden Pfund an Kosten für die Einhaltung von Zollvereinbarungen aufwenden, ..." http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/harter-brexit-w…
Eurokurs steigt nach EZB-Aussagen deutlich http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10608225-devisen-e…
Eurokurs steigt bis auf 1,18 US-Dollar http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10610463-devisen-e…

Putin über Zukunft des Dollar: „USA sägen Ast ab, auf dem sie sitzen“
http://de.sputniknews.com/politik/20180607321054304-russland…

Russia ready to ditch dollar in favor of euro in foreign trade – finance minister
http://www.rt.com/business/427654-russia-euro-payments-trade… (24 May, 2018 14:32)

Die Weltbank warnt vor einer neuen Weltfinanzkrise. Laut dem veröffentlichten Überblick „Globale Wirtschaftsperspektiven“ (Global Economic Prospects) ist in den nächsten beiden Jahren zwar kaum mit globalen Erschütterungen zu rechnen, aber nach 2019 kann die Situation sehr besorgniserregend werden. ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180606321043574-neue-…

"Industrie erlebt längste Auftragsflaute seit Finanzkrise" http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/industrie-erlebt-l…

Seit Anfang des Monats bewegt sich der Bitcoin immer um die 7.700 USD. Man spürt förmlich, dass gleich etwas Größeres passieren wird. ... Vom Gefühl her glaube ich eher, dass es runter gehen wird. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10615185-cryptos-w…
Johnson spricht von möglichem "Brexit-Kollaps" ... "Sie müssen jetzt damit rechnen, dass es einen Zusammenbruch geben könnte" ... http://www.spiegel.de/politik/ausland/grossbritannien-boris-…

Boris Johnson admits there may be a Brexit 'meltdown' http://www.theguardian.com/politics/2018/jun/07/boris-johnso…

... Nur einen Tag, nachdem die britische Regierung endlich ihren Vorschlag veröffentlicht hat, weist EU-Chefverhandler Michel Barnier das Papier aus London rundheraus zurück - und wirft der britischen Regierung obendrein Realitätsverlust vor. "Großbritannien scheint alle Vorteile der bisherigen Beziehung behalten zu wollen", sagte Barnier am Freitag vor Journalisten. Zugleich wolle das Land die EU verlassen. "Das ist irgendwie paradox", so Barnier. London müsse endlich einsehen, "was möglich ist und was nicht". ... http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-michel-barnier-…

Denkbare Notlösung für den Brexit im März 2019 ohne Austrittsabkommen: sofortige Ankündigung einer neuen Anti-Brexit-Abstimmung vor dem Herbst 2019 und Verlängerung des Status quo bis dahin. Wenn die EU dann ein paar freundliche Zugeständnisse macht (z.B. sinvolle Zuwanderungskontrollen, mehr nationales Selbstbestimmungsrecht bei längerfristigeren Gastarbeitern, usw.) und die Briten nicht nur doof sind, dann ist der Exit vom Brexit so gut wie sicher und EU + GB können sich wieder lieb haben (dann natürlich ohne Theresa May als Premierministerin). (imho)
"... Noch im November 2017 haben Langzeit-Anleger etwa drei Mal so viele Bitcoins gehalten wie Spekulanten. Doch von Dezember 2017 bis April 2018 haben diese Investoren Bitcoins im Gesamtwert von über 30 Mrd. Dollar abgestoßen. ..." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10626405-bitcoin-p…

Bitcoin rutscht unter 7000 Dollar - Hackerangriff in Südkorea belastet
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10626426-bitcoin-r…
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10626840-krypto-ha…

"Da war die Bitcoin-Explosion! Das große Abrutschen beginnt."
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10625721-cryptos-w…

Flash-Crash durch „Bitcoin-Wale“? http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10628193-konzentra…

Hacker greifen Krypto-Börse Coinrail an http://www.spiegel.de/netzwelt/web/coinrail-aus-suedkorea-ha…

Drastischer Kursverfall bei Bitcoin & Co. http://www.heise.de/newsticker/meldung/Drastischer-Kursverfa…

Was hinter der Bitcoin-Krise steckt http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bitcoin-was-hin…

3 Weitere denkbare Aspekte: 4. Kein innerer Wert, keine Deckung durch den Staat wie bei normalem Geld. 5. Total ineffizient, unpraktisch und massenuntauglich. 6. Völlig überflüssig. (imho)

Was fast allen Kryptowährungen fehlt http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10628523-kryptowae…

Wells Fargo verbietet den Kauf von Kryptowährungen per Kreditkarte. Auch andere US-Banken z. B. Citigroup, JPMorgan Chase und die Bank of America haben aus Angst vor Kreditausfällen entsprechende Verbote erlassen. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10633395-schuldenf…
Spätestens jetzt muß allen klar sein, dass Preise für den Bitcoin von unter 6.000 USD absolut im Bereich des Möglichen liegen. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10637052-cryptos-w…

Also ich würde sagen, Bitcoinpreise unter $ 1000 und unter $ 100 liegen (innerhalb von z.B. wenigen Jahren) im Bereich des Möglichen, die Tendenz geht gegen 0, weil selbst das Sammeln aller Bitcoins aus Spaß Geld (Speicherplatz) kostet und es (vermutlich sogar bessere) Alternativen zu Bitcoins gibt. Rein aus wissenschaftlichem, forensischem und historischem Interesse mag es wünschenswert sein, alle Bitcoins mit Transaktionsketten zu archivieren aber der einzelne Bitcoinwert tendiert gegen 0 und aus heutiger Sicht ist auch ein Bitcoinkurs von $ 10 nicht so verlockend, wobei der in Zukunft durchaus noch mal verlockend sein kann (Zocks im Bereich unter $ 10). Das eigentliche Wunder waren die Kurse über $ 15.000 und eine Marktkapitalisierung über 300 Milliarden Dollar (http://www.coinwelt.de/2017/11/300-milliarden-dollar-bitcoin…). (imho)

"Bitcoin stürzt auf den niedrigsten Stand seit Februar 2018. Der Preis für ein Bitcoin fiel am Dienstag um bis zu 4,6 Prozent auf 6.450,01 Dollar - im Dezember 2017 lag der Kursrekord noch bei 19.511 Dollar. ..." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10637646-bitcoin-k…

"Der Bitcoin stürzte innerhalb von 6 Tagen von 7.700 USD bis auf 6.100 USD im Tief ab. Das geht einfach viel zu schnell! ..." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10640955-cryptos-w…

Wenn Bitcoin absehbar auf $ 1000 und darunter fallen wird, dann stellt sich nur noch die Frage, warum der Kurs sich so lange weit darüber halten kann. Eine Voraussetzung ist, dass die Top-Insider/Bitcoinbesitzer sich absprechen müssen (vorgeschriebene max. Verkaufsquoten), denn sonst würde es einen Verkaufsrun geben, wo der Kurs sich in kurzer Zeit wenigstens halbieren würde und der Absturz nur dadurch gebremst wird, dass einige auf einen dead cat bounce hoffen. Eine einfache und womöglich einzige brauchbare Lösung ist, dass sich die Top-Insider/Bitcoinbesitzer verpflichten, nicht selbst zu verkaufen, sondern dass ein Marketmaker für alle schrittweise aus dem Gesamtpool verkauft und die Erlöse anteilsmäßig aufgeteilt werden. Die erste Halbierungswelle bis ca. $ 7500 paßt gut aber nach der Erholung über $ 10.000 hätte ein weiterer Absturz unter $ 5000 kommen müssen (z.B. spätestens im April). Na klar ist es ein denkbares Ziel, dass viele glauben können, dass es nach der ersten Korrektur in neue Höhen gehen könnte und rein charttechnisch könnte man argumentieren, dass einige verzweifelt den Kurs drücken, um möglichst viele Bitcoins möglichst billig kaufen zu können, bevor es wenigstens in Richtung $ 100.000 geht aber fundamental ist die Bitcoin-Lage verheerend, so dass sich für mich die Frage stellt, wieso sich der Bitcoin-Kurs solange so hoch halten konnte oder anders gesagt: der deutliche Fall unter die $ 5000 ist seit Monaten überfällig und bereits dieses Jahr kann der Kurs vielleicht sogar die $ 2000 unterschreiten, schon nächstes Jahr kann die $ 1000 fallen. Vielleicht dauert das Gezocke im dreistelligen Bereich etwas länger aber bald (vor 2025) sollten die Edelmetallpreise steigen (z.B. im Laufe von Jahren/Jahrzehnten wenigstens einige von derzeit über ca. Faktor 10, im ATH ist ca. Faktor 100 und ggf. mehr drin) und dann ist das der neue Hype, so dass Bitcoin erledigt ist. Vielleicht. (imho)

Tether unter Verdacht: Wurde der Bitcoin-Kurs manipuliert?
http://www.gruenderszene.de/allgemein/tether-kurs-manipulati… (2. Februar 2018)

"Bereits länger besteht der Verdacht, dass die Kryptowährung Tether zur Bitcoin-Preismanipulation missbraucht wird. Eine Studie von John Griffin, Professor für Finanzen an der University of Texas, kann diesen Verdacht nun bestätigen. ..." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10639857-finanzpro…

Bitcoin: Geht der Ausverkauf weiter? ... Eine nachhaltige Erholung scheint nicht in Sicht. ...
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10642167-bitcoin-c…

US-Notenbank hebt Leitzins an http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/us-notenbank-hebt-…
Euro steigt vor EZB-Entscheidungen über 1,18 US-Dollar http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10641651-devisen-e…
(imho: aktuell EUR/USD unter 1,17)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben