DAX-0,54 % EUR/USD-0,44 % Gold-0,28 % Öl (Brent)-1,19 %

Stehen wir vor einem Scheideweg? Demokratie und Menschenrechte oder Rassismus, Hetze, Hass und Unter (Seite 214)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.777.382 von Red Shoes am 16.05.18 23:36:49
Zitat von Red Shoes: Und ich habe die Schnauze von dieser Terror-Organisation ANTIFA voll.

Diese Kommunisten nehmen sich dreist das Recht, den politischen Gegner mit Gewalt zu bekämpfen - und jetzt macht sogar die CSU laut Erika Steinbach mit denen gemeinsame Sache.


Wahrscheinlich Demenz. Und wenn du sowas Hahnebüchenes glaubst, solltest du dich auch mal durchchecken lassen.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.777.832 von Napaloni am 17.05.18 07:36:46Durchchecken nicht nötig - Frau Steinbach hat recht, einfach lesen:

22. März · Passau
Gestern Abend fand die Gründungsversammlung des Runder Tisch gegen Rechts Passau e.V. im Goldenen Schiff statt.

Besonders erfreulich ist es, dass alle Beteiligten von der CSU bis zur Antifa ihre altbekannten Probleme miteinander hintanstellten und sich im gemeinsamen Kampf gegen die Gefahr von Rechtsaußen, die unsere parlamentarische Demokratie bedroht zusammenstellten.


https://www.facebook.com/pg/runder.tisch.gegen.rechts.passau…

Unfaßbar, die CSU macht gemeinsame Sache mit einer kommunistischen Terror-Organisation gegen eine demokratisch gewählte Partei der Mitte. :mad:

Horst Szentiks (Red Shoes) :p
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Die AFD ist keine Partei der Mitte. Die CSU selbstverständlich auch nicht. Eigentlich sind das wahre Schwesterparteien, die problemlos fusionieren könnten.

Am besten mailst du diese Inhalte allerorten der Antifa zu, dann rollen sich denen die Fußnägel auf :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.778.081 von Red Shoes am 17.05.18 08:17:41Die ANTIFA ist die Keimzelle des Terrors aus der eigenen Bevölkerung. Sie wünscht den Deutschen den "Volkstod", findet, daß "Deutschland nur ein mieses Stück Scheiße" ist.

Jeder, der sich damit gemein macht, ist in meinen Augen ein Vaterlandsverräter - und gehört vor Gericht.

Die GroKo hat passend dazu ein Programm zur Nachwuchsförderung von Terroristen aus islamischen Ländern aufgelegt - findet Dr. Curio von der AfD, ein begnadeter Redner:



Horst Szentiks (Red Shoes)
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Aussagen anderer User bitte deutlich kennzeichnen, ggf nutzen Sie dazu bitte die Zitatfunktion
Die Destabilisierung Verschwörungstheorien Fanatiker Parteien, wie die NPD, AFD und Co. …
... verdummen in Deutschland, Europa und weltweit, ihre Anhänger.


Von diesen Parteien, - sowie von deren Anhängern, - wird immer der gleichlautende Unsinn verbreitet, wohl in der Hoffnung, es wird schon was hängenbleiben, wenn man seine skurrilen Ansichten nur oft genug unters Volk streut.

AfD-Mann verharmlost in ARD Verschwörungstheorien – das denkt er wirklich
Habt ihr auch schon von dieser neuen Weltordnung gehört?
https://www.huffingtonpost.de/entry/afd-boehringer-ard-doku_…
Alternative Weltsichten für Deutschland
So steuere die NWO auch die evangelische Kirche, die Bundesregierung, aber auch die Feuerwehr-Gewerkschaft, die Grünen in Baden-Württemberg und die CSU.
Und die Flüchtlingskrise sei Teil einer gesteuerten Invasion mit dem Ziel einer “multikulturellen Weltordnung”.
Ein krasser Verein, diese NWO.
Das sind also die Alternativen, die die AfD ihren Wählern immer verspricht.
Nochmal zur Erinnerung: Dieser Mann ist nicht irgendeiner, sondern leitet den Haushaltsausschuss des Bundestags.


Mit der Zeit kennt man seine Pappenheimer im Forum, die Krawallos, die Rotbeschuhten, die Micro99 usw. dieser Welt, die nicht vor Fake News, vor Lügen, Unterstellungen, persönlichen Angriffen und unbelegten Behauptungen zurückschrecken.

Ansonsten kann sich ein halbwegs vernünftiger Mensch, - der politisch interessiert ist und der die Rechtsgestrickten und ihre Parteieliten aus der NPD, AfD und Co. verfolgt, - kaum deren skurrilen Ansichten, in folgende Kommentare gepackt, nicht erklären.

Micro99 schrieb:
„So ein Schwachsinn! Regensburg lebt von den großen Firmen und in denen wird öffentlich mit arbeitsrechtlichen Schritten gedroht, falls man sich "falsch" politisch betätigt....
Die Leute in den Betrieben haben es satt, ich kenne kaum jemanden, der nicht die AFD wählen will....
Das ist pure Diktatur! Im Übrigen ist die staatlich finanzierte Antifa in Regensburg sehr stark positioniert, so daß keine vernünftige Demo zustande kommen kann. Die Leute in den Betrieben haben es satt, ich kenne kaum jemanden, der nicht die AFD wählen will....

Krawallo29 schrieb:
Probleme mit marodierenden Afghanen, messernden "Syrern", Einbruchsbanden aus Georgien, bayernweite Salafistenhochburg.“


Sie leugnen die Fakten, reagieren, wenn überhaupt, mit gleichlautenden, unbelegten und abstrusen Ansichten, die Ihnen ihre rechten Pöbelpopulisten tagtäglich einreden.

Sie behaupten den Rechtsstaat und die Demokratie verteidigen zu wollen und outen sich dabei als die Antidemokraten, die eine andere Republik wollen.

Sie beschuldigen die sogenannten etablierten Parteien und ihre Parlamentarier und Wähler als schwargelbgrünrote DemokRatten die Deutschlands verraten, die abgeschafft und entsorgt gehören.

Verharmlosung einschlägiger rechtsextremer Parolen
Die Meinungsumfragen zeigen, dass für immer weniger Wähler die AfD eine Alternative ist. Und das ist gut so.
http://www.theeuropean.de/franz-eibl/12418-die-afd-ist-keine…


Die die GEZ-Gebühr und damit die gesamten unabhängigen Medien, abschaffen wollen und - wie im „Dritten Reich“ und der „DDR“, - durch einen Staatsfunk ersetzen möchten. Das ist nicht nur töricht und dumm, das ist zusammen mit allem anderen Diktatur.

Öffentlich-rechtliche Medien
Bastion der Demokratie
Öffentlich-rechtliche Medien werden hart attackiert, in der Schweiz wollen manche jetzt das Pendant zur GEZ abschaffen. Damit würden sie sich selbst schaden.
Ein Gastbeitrag von Thomas Beschorner und Caspar Hirschi
https://www.zeit.de/wirtschaft/2018-02/oeffentlich-rechtlich…


Sie möchten Europa, rückwärtsgewandt, wieder in Nationalstaaten aufteilen, anstatt Europa auf den Weg zu den „Vereinigten Staaten Europas“ zu unterstützen.

Nigel Farage
Alternative von gestern
Gauland, Steinbach, Farage: Überholte Funktionäre werben für ein Europa der Vergangenheit. Doch ein Nationalstaat nach ihrer Vorstellung löst die heutigen Probleme nicht.
Ein Kommentar von Tilman Steffen
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-09/nigel-farage…

Darin sind sich alle die Rechtsextremen in Europa einig, eine Forderung, die innerhalb von 25 Jahren (1914 + 1939) zu zwei Weltkriegen mit 100 Millionen Opfern geführt hat.

Sie möchten damit ein Rechtssystem abschaffen, die innerhalb Europas die internationale Verfassung der Menschenrechte garantiert, die nicht nur Meinungsfreiheit, sondern auch Glaubensfreiheit für jeden Menschen anerkennt und danach handelt.
Die alle, die sich außerhalb dieser Wertegemeinschaft stellen, juristisch verfolgt und bestraft.

Das hat uns, - seit dem Sieg 1945 gegen den Nationalsozialismus, - 73 Jahre Frieden und Wohlstand gebracht und Deutschland zu einem verlässlichen, anerkannten, geachteten und weltweit respektierten Partner, mit einer friedlichen Wiedervereinigung, gemacht hat.

Ein halbwegs gebildeter Mensch, mit ein wenig Geschichtswissen, wird das bei aller Kritik, zusammen mit all den Problemen, - mit der eine Demokratie leben muss, - zu schätzen wissen.


Die Islamisierung fällt aus – Anmerkungen zur globalen Religionsdemografie und -soziologie
Die These von der angeblich unaufhaltsamen #Islamisierung gehört zur Standarderzählung sowohl islamistischer wie auch rechtspopulistischer Scharfmacher. Doch sie steht empirisch “auf tönernen Füßen” – und ist schlichtweg falsch.
Darüber habe ich gerade einen Artikel für das diesseits-Magazin veröffentlicht, dessen Hauptargumente ich auch hier kurz vor- und zur Diskussion stellen möchte.
https://scilogs.spektrum.de/natur-des-glaubens/die-islamisie…
:::
Der weiß auch, dass es z.B. den Islam ebenso wenig als monolithischer Block, wie den Katholizismus oder das Judentum, nicht gibt.
Es gibt nicht den Moslem, den muslimischen Glauben, eben so wenig, wie es den Katholiken, den Protestanten oder den Juden gibt, dass jeder Gläubige seinen Glauben individuell interpretiert und lebt, dass jeder Jeck anders ist, wie der Kölner es so treffend sagt und das auch, wenn er/sie Garnichts glauben.



Das hindert allerdings nicht die Rechtsgestrickten, die Krawallos, die Rotbeschuhten dieser Welt daran, all die sich zum Islam bekennen, in Kollektivschuld zu nehmen.

Nur wenn es um das sogenannte „Christliche Abendland“ geht, dass sie meinen vehement verteidigen zu müssen, dann wollen sie davon nichts wissen.

Dies ist ein Vorgehen, das uns z.B. im Hinblick auf den jahrelangen Terror in Nordirland vollkommen absurd erschient, denn welcher Katholik/Protestant außerhalb Nordirlands wäre je in die Situation gekommen seinen Glauben, - angesichts des dortigen Wahnsinns, - verteidigen müssen?

Ist das Christentum mit der freiheitlich demokratischen Grundordnung und der Menschenrechtskonvention vereinbar?
Wenn wir den Wortlaut der mosaischen Gesetze zum Maßstab nehmen, eindeutig nicht.
Genauso wenig, wie die wörtlich genommene Scharia, das wörtlich genommene Judentum, etc. pp.

Solches haben immer wieder nationalistische Bewegungen zum Anlass genommen, wie die NSDAP, ihre rassistischen Ideologien unters Volk zu bringen. Trotzdem leben Millionen bekennende Christen und Muslime in diesem Land, ohne mit den Gesetzen jemals in Konflikt geraten zu sein.
Es gibt homosexuelle Christen, Rotwein trinkende Muslime, sicher auch schweinefleichessende Moslems und Juden.

Religiöse Fanatiker destabilisieren die Welt
https://blog.tagesanzeiger.ch/hugostamm/index.php/34186/reli…
Glaubenskriege und religiöse Konflikte durchziehen die Geschichte der Menschheit seit rund 1500 und mehr Jahren. Zogen im Mittelalter vorwiegend christliche Glaubensgemeinschaften eine Blutspur hinter sich her, versetzen in jüngerer Zeit muslimische Fanatiker die Welt in Angst und Schrecken. Was sie im Namen von Allah veranstalten, nimmt allmählich weltpolitische Dimensionen an. Gegen die beispiellose Brutalität der Gotteskrieger wirken Regierungen und Armeen in den betroffenen Ländern hilflos.
Den Islam als Glaubensgemeinschaft für die Eskalation verantwortlich zu machen, greift zu kurz, auch wenn der Koran nicht nur zum Frieden aufruft. Die Anschläge sind das Werk extremistischer Minderheiten. Diese verfolgen in erster Linie politische Ziele, doch sie brauchen den Glauben, um ihre Massaker zu legitimieren und Kämpfer in aller Welt zu rekrutieren.




Für einen Demokraten ist es selbstverständlich, solche völligen Absurditäten aufzudecken, - dass absolut Selbstverständliche zu zeigen, - dass man sowohl bekennender Moslem, Christ, was auch immer sein kann, und gleichzeitig für die Werte der Aufklärung eintreten und die Menschenrechte für universal gültig halten kann.

In einer Demokratie kann auf Grund der menschlichen Schwächen (Gier, Habsucht, Machtstreben usw.) nicht alles in Ordnung sein. Anders sähe es auch, wenn sich alle Christen an die Werte, die Christus vermittelt hat, halten würden. (Du sollst Deinen Nächsten lieben wie Dich selbst …)
Nur liebe aufrechten Demokraten, wer macht das schon?

Im Hinblick auf diese Werte bin ich ein Sünder, erwarte das aber von keinem Rechtsgestrickten, - die in der Regel sich der Auffassung ihrer Politgötter angeschlossen haben, nur sie seien im Besitz der allein seligmachenden Wahrheiten und merken dabei nicht, dass sie damit keinen Deut besser sind, wie die Extremisten, die meinen ihre politischen wie religiösen Ansichten anderen mit Gewalt aufzwingen zu müssen.

Grade die von rechts so verunglimpften „Systemmedien, zusammen mit der Lügenpresse“, klären sachlich nachvollziehbar, ohne Polemik, immer wieder über Missstände auf.

Ungleichland - Wie aus Reichtum Macht wird
07.05.2018 | 44 Min. | UT | Verfügbar bis 07.05.2019 | Quelle: Das Erste
In einem der reichsten Länder der Erde geht es ungleich zu. Die Reichen setzen sich ab, die Armen sind abgehängt. Der Film bereist das Deutschland und liefert anschaulich Zahlen und Hintergründe.
https://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Ungle…

Auch demokratische Vereine, wie „Mehr Demokratie und Campakt“, die sich europaweit mittlerweile zu Millionen zusammengeschlossen haben, informieren und fordern von unsrer Volksvertretern für Änderungen zu sorgen:

Auch Konzerne müssen Steuern zahlen!
Apple, Starbucks und Co. zahlen kaum Steuern. Die EU will das jetzt ändern. Scheitern könnte das ausgerechnet an SPD-Finanzminister Scholz. Dabei will doch gerade die SPD Konzerne stärker regulieren. Schon am 28. Mai könnte die EU über das Thema beraten – unterzeichnen Sie gleich jetzt unseren Appell!
https://aktion.campact.de/konzernsteuer/appell/teilnehmen?ut…

Daran kann sich Jeder, mit ein wenig Einsatz, beteiligen.

Das Schlechteste wäre eines dieser rechtsextremen Parteien zu wählen, die alles zerstören wollen was Demokraten in über 70Jahren in Europa aufgebaut haben, die immer nur im Eigeninteresse zum Schaden über Menschen geherrscht haben und die, - einmal an der Macht, -nicht über demokratische Wahlen abgewählt werden können.
___________________________________________________________________________


Und täglich grüßt das Murmeltier und geht am Anfang auf die Verschwörungstheoretiker, - die ihren unbelegten Unsinn zu Regensburg verbreiten, - ein und wollen uns dabei auf Bayern begrenzen …

Ein Bayern, in dem mal die CSU unter F.J. Strauß mit zweidrittel Mehrheit geherrscht hat, mit einer Forderung, dass es rechts neben der CSU keine andere Partei geben darf.

Das hat sich mit der AfD geändert und die Bürger wehren sich dagegen:
Gegenkundgebung
Münchner sollen im Arztkittel gegen Pegida demonstrieren
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/gegenkundgebung-muenchne…





Pegida-Marsch und Gegen-Demo: Alle Infos zu den Demonstrationen in München
https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.pegida-marsch-un…



„SCHREI NACH LIEBE“
Chöre singen in München gegen Pegida
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/choere-sing…




_________________

Aktuelles …

WEGEN UNLIEBSAMER BERICHTERSTATTUNG
AfD schließt Journalisten von Versammlungen aus - Landrat: Das ist gesetzeswidrig
https://www.merkur.de/lokales/erding/erding-ort28651/landrat…


Gauland weiß, wie man ungestraft unter einer Merkeldiktatur hetzen kann, anders sähe das wohl unter Seinesgleichen aus, wenn man sie ließe.

Verdacht auf Volksverhetzung
Ermittlungen gegen Gauland eingestellt
AfD-Chef Gauland hatte gesagt, man solle die Integrationsbeauftragte Özoğuz in Anatolien entsorgen. Das sei freie Meinungsäußerung, entschied die Staatsanwaltschaft.
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-05/verdacht-vol…




Weidel-Eklat
Nichts als geplante Provokation
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik…
Alice Weidel hat mit ihrer Rede bei der Generalaussprache eine Grenze überschritten. Ihre plumpen Provokationen gleichen stets demselben Schema. Und alle fallen darauf herein.

Siemens contra AfD
http://blog.initiativgruppe.de/2018/05/17/siemens-contra-afd…
Jetzt setzt die Wirtschaft ein Signal gegen den Rechtspopulismus.
AfD-Weidel im Bundestag:
„Burkas, Kopftuchmädchen und alimentierte Messermänner und sonstige Taugenichtse werden unseren Wohlstand, das Wirtschaftswachstum und vor allem den Sozialstaat nicht sichern.“
Siemens-Chef Joe Kaeser twittert dagegen:
Lieber „Kopftuch-Mädel“ als „Bund Deutscher Mädel“.
Frau Weidel schadet mit ihrem Nationalismus dem Ansehen unseres Landes in der Welt. Da, wo die Haupt-Quelle des deutschen Wohlstands liegt.
Deutschland braucht global offene Grenzen. Deutschland braucht Einwanderung, und nicht zu knapp.
Woraus folgt: Deutschland braucht Multikulturalität und Willkommenskultur.
Dass sie funktionieren kann und wie, das zeigen multikulturelle Städte wie München oder Stuttgart und tausend kleinere wirtschaftsstarke Städte in Deutschland.
Geschenkt: Burkas und “Messermänner” brauchen wir nicht. Auch keine vagabundierenden Machos aus Marokko, um noch eine Negativerscheinung anzufügen. Es gibt einen problematischen Rand.
Weidel macht, was die Nazi-Propaganda gegen die Juden gemacht hat. Sie greift sich ein paar tatsächliche Negativpunkte heraus, bauscht sie auf, verallgemeinert sie …


Weidel hetzt – zum Schaden Deutschlands.
Der deutschen Wirtschaft ist ein “Mädel mit Kopftuch” lieber als ein deutschnationalbegeistertes.



Bundestag
"AfD-Fraktionschefin auf finsterem NPD-Niveau" - das schreibt die Presse zum neuesten Weidel-Eklat
Alice Weidel wandelt mit ihrer Rhetorik auf den braunen Spuren der NPD. Das ist nur einer von vielen Kommentaren deutscher Zeitungen zu den fremdenfeindlichen Tiraden der AfD-Chefin im Deutschen Bundestag. Die Pressestimmen im Überblick.
https://www.stern.de/politik/deutschland/alice-weidel-wollte…


Ist es da ein Wunder, dass Trump bei Gauland, Höcke, Weidel und ihren Anhängern so beliebt ist?
US-Präsident
Trump bezeichnet illegale Einwanderer als "Tiere"
http://www.sueddeutsche.de/politik/us-praesident-trump-bezei…


BJÖRN HÖCKE FREIGESPROCHEN
Unschuldig im Sinne der Anklage
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bjoern-hoecke-wurd…
Das thüringische Landesschiedsgericht der AfD hat Björn Höcke in allen Punkten freigesprochen. Die Parteispitze würde die Begründung der Richter gerne unter Verschluss halten. Der Frankfurter Allgemeinen Zeitung liegt sie jedoch vor.



Rechtsextreme
Aufmarsch im "Wohnzimmer der Linken"
http://www.sueddeutsche.de/politik/rechtsextreme-aufmarsch-i…



AFD UND PEGIDA
Deutsche Glücksgefühle mit Björn und Lutz
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-und-pegida-deu…
Gegen „Volksverräter“, „linke Spackos“ und „Kameltreiber“: Nach dem Austritt von Frauke Petry zeigen ostdeutsche AfD-Landesverbände ihre Radikalität – und ihre Einigkeit mit Pegida. Und Björn Höcke ist der Star des Abends.

Dann gehört die ehemals von den Volksgenossen*innen so verehrte Frauke Petry wohl auch dazu - oder?


FRAUKE PETRY
„Die AfD ist für freiheit-bürgerlich gesinnte Wähler nicht erträglich“
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/frauke-petry-afd-l…
Die frühere AfD-Chefin Frauke Petry wirft den aktuellen Parteivorsitzenden vor, sich von der Pegida-Bewegung instrumentalisieren zu lassen. Die Partei sei für sie unerträglich geworden.



„Sieg Heil“ als Emoji: AfD-Mann Marcel Grauf verschickt Hitlergruß-Smileys
https://de.nachrichten.yahoo.com/sieg-heil-als-emoji-afd-man…
Offiziell will die Alternative für Deutschland (AfD) keine rechtsextreme Partei sein und doch beschäftigen ihre Abgeordneten und die Fraktion Mitarbeiter mit solchem Gedankengut. Mindestens einer davon versendet sogar Emojis, die „Sieg Heil“ symbolisieren könnten.
„Ich bin so voller Hass. Die Belästigungen werden auch immer mehr. Ich würde niemanden verurteilen, der ein bewohntes Asylantenheim anzündet“, zitiert ihn Kontext.
Im selben Jahr sehnt er im Zuge der Aufmärsche des Leipziger Pegida-Ablegers Legida weitaus Bedrohlicheres herbei: „Ich wünsche mir so sehr einen Bürgerkrieg und Millione Tote. Frauen, Kinder. Mir egal. Hauptsache es geht los. Insbesondere würde ich laut lachen, wenn sowas auf der Gegendemo passieren würde. Tote, Verkrüppelte. Es wäre so schön. Ich will auf Leichen pissen und auf Gräbern tanzen. SIEG HEIL!“, wird Marcel Grauf weiter von Kontext zitiert.
Der AfD-Mann soll einer von 27 Mitarbeitern mit rechtsextremem Hintergrund sein, die die Abgegeordneten und die Fraktion der Alternative für Deutschland (AfD) im Bundestag beschäftigen. Und das obwohl sich die Partei eigentlich gar nicht derart politisch eingestellt sieht. Und doch ist da Marcel Grauf in ihren Reihen, der der NPD nahestehen und Mitglied der deutschnationalen Burschenschaft Germania gewesen sein soll – und der privat munter Hitlergruß-Emojis verschickt.



Liebe AfD Protestwähler*innen, macht sie das alles nicht ein wenig nachdenklich?

Europa? Das ist für viele ein fremder Ort, ein abstraktes Gebilde ...
... dabei regelt die EU jetzt schon vieles, was jeden von uns im täglichen Leben betrifft.
Eine Einführung.

http://www.bpb.de/internationales/europa/europaeische-union/…


EUROPA, DIE AFD UND DIE DEMOKRATIE
Die Alternative zur EU
Die Autorin Ulrike Guérot erfindet in ihrem neuen Buch die EU von Grund auf neu – und konzipiert so einen kompletten Gegenentwurf zum AfD-Programm. Ihre Ideen klingen utopisch, sind aber auf jeden Fall diskussionswürdig.
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/beruf-und-buero/wirt…


Ein vereintes Europa wird die sicheren Grenzen erhalten, die es so lange schon haben wolle und damit auch weniger Migranten und damit wird auch Deutschland die Freiheit bewahren können, die ihm die Westmächte nach 1949 brachten, und es wird die Vorzüge des Gemeinsamen Marktes genießen.
Sicherheit, Wohlstand und Stabilität Kontinentaleuropas sind nicht teilbar. Und die Alternative? Nun, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel immer wieder sagt: Es gibt keine.

Ergänzung bedürfte es einer kohärenten Einwanderungspolitik und einer mit dem „amerikanischen Traum“ vergleichbaren Vision für Europa. Die Union muss auf die Loyalität aller Bürger, der im Land geborenen wie auch der zugezogenen, in guten wie in schlechten Zeiten setzen können. Sie ist aus ökonomischen Gründen auf die Mobilität der Arbeitskräfte und ein gewisses Maß an Einwanderung angewiesen.

Der größte Teil der Einwanderung kann von Osteuropa gedeckt werden, zumal es unethisch wäre, zu viele qualifizierte Arbeitskräfte aus den benachbarten Staaten in Nordafrika oder dem Nahen Osten anzuziehen und diese Länder dadurch zu destabilisieren.
Echte Flüchtlinge, die vor Krieg und Gewalt fliehen, sollten wir dagegen aufnehmen. Soweit es möglich ist, sollten wir versuchen, dieser Gewalt ein Ende zu setzen, notfalls auch durch den Einsatz militärischer Mittel.

Zugleich müssen wir darauf bestehen, dass alle Immigranten sich zu dem gesamten Spektrum der europäischen Werte bekennen, darunter Toleranz und Gleichheit der Geschlechter.
Kurz, - wir müssen das ideologische Projekt einer mächtigen kontinentalen Union formulieren, die als eine der großen Säule der freien Welt, neben den anderen großen Nationen dieser Welt, stehen könnte.

siehe u.a. auch: ZERFÄLLT EUROPA
Die deutsche Frage
http://www.faz.net/aktuell/politik/zerfaellt-europa/zerfaell…
______________________________________________________________________________


Und täglich grüßt das Murmeltier mit aktuellen Nachrichten und Berichten mit einem Zitat von Johann Wolfgang von Goethe, mit einer Aufforderung an alle aufrechten Demokraten …

… Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.

Weidel hat rasch das Vokabular der äußersten Rechten übernommen
… schneller als beim AfD-Co-Vorsitzenden Jörg Meuthen fiel bei Weidel die Maske der Bürgerlichkeit. Im April 2016 behauptete sie, mit dem „völkischen Gerede“ eines Björn Höcke nichts anfangen zu können. Doch seitdem sie ein Jahr später auf dem Bundesparteitag der AfD in Köln zur Co-Spitzenkandidatin gewählt wurde, ist sie von den Rechtsauslegern der Partei in Ton und Inhalt kaum mehr zu unterscheiden.
Sie polemisiert und behauptet, „ganz Deutschland“ sei „dank Angela Merkel zu einem kriminellen Hotspot geworden“. Sie polarisiert, wenn sie – ausgerechnet am selben Tag wie ihr Video-Appell – auf ihrer Facebook-Seite zum Thema Altersarmut ausführt, die Bundesregierung habe sich „hauptsächlich darum bemüht, Gelder in eine nicht notwendige Integration derer zu investieren, die Deutschland überrannten“.
Und sie hat längst das Vokabular der äußersten Rechten übernommen, wenn sie wie vor wenigen Tagen gegen den Schuldkult wettert, den die Alliierten nach 1945 angeblich der deutschen Bevölkerung aufgezwungen hätten, während die „Gräueltaten an der deutschen Bevölkerung“ verschwiegen würden.
Im Übrigen: Wie soll ausgerechnet Weidel glaubhaft „dumpfe Parolen“ anprangern, die nach ihrer Berufung zur Spitzenkandidatin sagte, dass die „politische Korrektheit auf den Müllhaufen der Geschichte“ gehöre?

Gauland steht ihr dabei in nichts nach. Hat er nicht stets bei jedem rhetorischen Exzess von Höcke seine schützende Hand über den Thüringer AfD-Vorsitzenden gehalten? Verbreitet er nicht selbst die neurechte Mär vom „Bevölkerungsaustausch“ und nennt Flüchtlinge „Invasoren“? Und hat er nicht erst Anfang der Woche gegenüber der FAZ die Verwendung der Nazi-Parole „Deutschland den Deutschen“ durch Sachsen-Anhalts Landesvorsitzenden André Poggenburg als „richtig, völlig richtig“ verteidigt?
Nachzulesen auf: https://starke-meinungen.de/blog/2017/06/28/videobotschaft-v…




AFD
Maske verrutscht
VON CHRISTOPH SCHWENNICKE
Der schändliche politische Aschermittwoch der AfD ist fast eine Woche her, doch eine wirkliche Distanzierung der Parteiführung ist ausgeblieben. Für Alice Weidel und Alexander Gauland gehören die rassistischen Auslassungen von André Poggenburg offenbar dazu. So wird die AfD zu einer NPD im Tweedjackett
https://www.cicero.de/innenpolitik/politischer-aschermittwoc…




Die AfD tut nur so, als mache sie ernst zu nehmende Politik
https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus173748069/Die-AfD…



Oder wie der Siemens-Chef Joe Kaeser twitterte:
http://blog.initiativgruppe.de/2018/05/17/siemens-contra-afd…
Burkas und “Messermänner” brauchen wir nicht. Auch keine vagabundierenden Machos aus Marokko, um noch eine Negativerscheinung anzufügen. Es gibt einen problematischen Rand.
Weidel macht, was die Nazi-Propaganda gegen die Juden gemacht hat. Sie greift sich ein paar tatsächliche Negativpunkte heraus, bauscht sie auf, verallgemeinert sie …
Weidel hetzt – zum Schaden Deutschlands.
Der deutschen Wirtschaft ist ein “Mädel mit Kopftuch” lieber als ein deutschnationalbegeistertes.




Und das schreibt die „Lügenpresse“, - dem kann ich voll und ganz zustimmen!
KRIMINELLE MIGRANTEN
Buntes Deutschland nur mit starkem Rechtsstaat
Von Ulf Poschardt
Chefredakteur

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article175515529/Krim…
Ein Großteil der kriminellen Ausländer bleibt in Deutschland: Seit 2014 wurden nur 19.342 gefährliche oder straffällige Migranten ausgewiesen, wie die Bundesregierung auf Anfrage der FDP-Fraktion im Bundestag mitteilt.
Quelle: WELT/ Louisa Lag

Die Integrationsfähigkeit der Gesellschaft steht und fällt mit der Durchsetzung des Rechtsstaats. Doch diese wird gerade von denjenigen torpediert, die sich ein bunteres Deutschland wünschen. Das ist naiv oder infam – oder beides.



HAIKEL S.
Terrorverdächtiger aus Hessen nach Tunesien abgeschoben
https://www.welt.de/politik/deutschland/article176198198/Ter…


„Sie macht mit einem Satz so viel kaputt“
Nach Weidels Tiefschlag: Hier antworten Hamburger „Kopftuch- Mädchen“ der AfD
https://www.focus.de/regional/hamburg/hamburg-nach-weidels-t…
Vor allem muslimische Frauen sind bestürzt. Drei Beispiele.
„Ich zahle hohe Steuern. Sie auch, Frau Weidel?“
:::


Die AfD ist inländerfeindlich
Der sachsen-anhaltische Landeschef der AfD, André Poggenburg, hat Deutschtürken als «Kameltreiber» bezeichnet und sie aufgefordert, das Land zu verlassen. Und die Parteispitze? Einer zuckt mit den Schultern, ein anderer stört sich an der Formulierung.
https://www.nzz.ch/meinung/die-afd-ist-inlaenderfeindlich-ld…


André Poggenburg (AfD)
http://nopegida.blogspot.de/2016/04/andre-poggenburg-afd.htm…
André Poggenburg gehört dem rechten Flügel im Bundesvorstand der AfD an und bezeichnet seine politische Haltung selbst als nationalkonservativ.
Er steht dem rechtsnationalen thüringischen AfD-Landeschef Björn Höcke und dem strategisch ausgerichteten rechten Theoretiker Hans-Thomas Tillschneider nahe. Tillschneider betreibt den AfD-nahen rechten Thinktank Patriotische Plattform.
Auch zu Martin Sellner (Identitäre Bewegung) sowie zu Götz Kubitschek. pflegt er Kontakte. Kubitschek nennt ihn kumpelhaft "Pogge".
Gemeinsam mit Björn Höcke verfasste er 2015 das Positionspapier des rechtsnationalen Flügels der AfD, die sogenannte Erfurter Resolution.
Hans-Thomas Tillschneider ist vor allem mit islamkritischen bis islamfeindlichen Positionen aufgefallen und betreibt den AfD-nahen rechten Thinktank Patriotische Plattform.



Demokratie
Netzpolitik bei der AfD: Zwei Kreuze und neun Gründe dagegen
Die AfD behauptet, sie wolle „die Rechtsstaatlichkeit“ retten. Ein Blick ins Wahlprogramm und in die Landesparlamente verdeutlicht: Das Gegenteil ist der Fall. Datenschutz schwächen, Überwachung ausbauen und Pressefreiheit abbauen gehören zu ihrer Agenda. Ein Kommentar von Katharina Nocun.
https://netzpolitik.org/2017/netzpolitik-bei-der-afd-zwei-kr…


Debatte Rechtspopulistische Autor*innen
Worte als Werkzeug
Der Schriftsteller*innenverband erwägt den Ausschluss von AfD-Mitgliedern. Es ist nötig, die Freiheit des Wortes zu beschränken, um sie zu bewahren.
http://www.taz.de/Debatte-Rechtspopulistische-Autorinnen/!55…




Ich muss mich hier ab sofort für eine Woche ausklinken …
Und liebe Freunde der Demokratie denkt daran, wahre Patrioten setzen sich für den Erhalt, für die Weiterentwicklung der Demokratie und für ein Zusammengewachsen Europas zum Wohl aller Menschen ein.

Deutsche Nationalhymne gespielt von der Bundeswehr
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hilft ja alles nix. Der "Bevölkerungsaustausch" ist geplant - und eben keine Mär:

ie unkontrollierte Flutung mit sogenannten Kriegsflüchtlingen und/oder Wirtschaftsmigranten ist gezielte Absicht unter dem Vorwand, den Bevölkerungsrückgang bei uns auszugleichen. Der verwendete Begriff dazu lautet "Bestandserhaltungsmigration".

Sie entspricht den offiziellen Plänen der UN und der Europäischen Kommission:

Replacement Migration
http://www.un.org/esa/population/publications/migration/migr…

Ausführlich in deutscher Sprache:
http://www.un.org/esa/population/publications/migration/exec…

Wenn Sie selbst das immer noch nicht glauben können oder fassen sollten, dann schauen Sie sich doch bitte die Tagesthemen vom 20.02.18 in der ARD ab Minute 24:45 mit dem Politikwissenschaftler Yascha Mounk an. Dessen zentrale Aussage lautet "Dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen - und zwar eine mono-ethnische ... Demokratie in eine multi-ethnische zu verwandeln"



Und täglich grüßt die Realitätsverzerrung linker Gutmenschen. ;)

Horst Szentiks (Red Shoes)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.790.330 von JoJo49 am 18.05.18 14:33:23Schöne Woche, JoJo49 und vergiß' nicht: die "DemokRatten" halten Wache!:laugh:

Bei allem ideologisch-missionarischem Eifer von rechts:
seit mir ausdrücklich bestätigt wurde, daß der Ausdruck "DemokRatten" auf w:o erlaubt ist,
fühle ich eine neue Leichtigkeit.
Wie oft schon hat man versucht "Ratten" auszurotten! Und wie oft war man erfolgreich?
Ich wünsche mir, daß die Untergattung der "Demok"-Ratten eine besonders zähe Spezies sein möge.

Wobei man das mit den Ratten natürlich auch ganz anders interpretieren kann.
Z.B. So wie es Hannes Wader einst getan hat, der sich sicher dagegen verwahrt,
von der AfD vereinnahmt zu werden,
sind die "Hamelner Kinder" doch die Urväter der "DemokRatten":


Also, mach's gut und bis bald...:kiss:
Selbst der halbtalentierte Wader wird jetzt aufgeboten...:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

Ist das bereits der Volkssturm?!?
30 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben