checkAd

Valueanlegers Nebenwerte (and more) (Seite 303)

eröffnet am 28.12.17 08:54:56 von
neuester Beitrag 12.05.21 19:18:38 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
25.02.21 16:59:39
Beitrag Nr. 3.021 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.196.058 von Eye2 am 25.02.21 12:10:50
Zitat von Eye2: Gut, klar. Nicht nur der Name hat etwas pinksheet-haftes. Aber die Entwicklung ist derartig dynamisch, dass selbst die Insider vom Geschehen überrollt werden (siehe Insider-Verkäufe). Eine Kernfrage in solchen Konstellationen ist, wie man den Kapitän einschätzt. Und da habe ich einen guten Eindruck. Und die schon jetzt abschätzbaren Umsätze/Gewinne liegen drastisch über denen des Vorjahres, hinzu kommt, dass ich vermute, dass die Entwicklung genauso dynamisch weitergeht. Denke nicht, dass ich wegen 100% Gewinn hier dabei bin. Auch wenn man das Risiko nicht aus den Augen verlieren sollte.

Grüsse Juergen


Und gleich nochmal nachgekauft, sogar etwas günstiger als heute morgen.

Die Meldung alleine würde für mich einen direkten Anstieg auf 17 bis 20€ rechtfertigen, allerdings kauft niemand gerne in den Hype und das Vertrauen ist wahrscheinlich auch noch ausbaufähig.

Gefühlt will man bei einem Anstieg von 60% in 2 Tagen natürlich nicht einsteigen, aber man muss anmerken, dass der Kursanstieg bis auf 10,50€ vor der Meldung und auch auf Grund anderer Nachrichten (speziell politisches Geschehen und Sichtbarkeit in Presse und Fernsehen) von statten ging. Man muss konstatieren, dass die Dynamik des Geschehens die Anleger überfordert. Natürlich wäre ich lieber vorgestern bei 7,50€ eingestiegen, aber einerseits war ich da mit der Gesamtbörsenlage beschäftigt und andererseits haben da etliche Puzlleteile auch gefehlt.

Grüsse Juergen
Avatar
25.02.21 18:54:42
Beitrag Nr. 3.022 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.076.889 von Eye2 am 18.02.21 11:20:02
Zitat von Eye2: Wenn du mich fragst, hat die Zeit, in der man mit den Nebenwerten massive Überperformance erzielen konnte seinen Höhepunkt überschritten. Viele Unterbewertungen wurden relativiert, viele Wachstumswerte wurden auf absurde Level geschraubt, vor allem in den USA. Glaube nicht, dass es zusammenbröselt, glaube aber auch nicht dass sich die Überperformance so einfach halten lässt. Wenn man den aktuellen Erfolg halten will, sollte man auch nach anderen Wegen suchen.

Grüsse Juergen


Also, wenn ich mir das Geeire bei S&P und DAX und Co so anschau, frag ich mich, ob ich meine eigene Prognose nicht revidieren sollte. Die kommen ja gar nicht aus dem Quark. Würde aber sagen, das Problem sind weniger die Firmen, das Problem sind die grossen Anleger, die Angst vor ihrer eigenen Courage haben und sich lieber von dem Gezaudere der Politik einlullen lassen. Und dann wundern sie sich, dass ihnen der Rang abgelaufen wird, von so wsb-Zockern :rolleyes:.

ist schon bezeichnend heute: Gamestop +210%, S&P: ATH? Ach ne, lass uns lieber rückwärts gehen. Nasdaq?: Oooops, hab mich überfressen. Kann nimmer steigen.

Ok, sieht nicht gut aus für meine Calls, auch wenn ich es für gerechtfertigt halte. Aber mit Zauderern ist halt nichts zu gewinnen. Schätze/befürchte mal, es wird weiter geeiert. Man will eigentlich nach unten, aber die Mittelzuflüsse lassen das nicht zu. Die Nebenwerte sind näher am Geschehen und bilden den bröckelnden Geldwert korrekter ab und entziehen sich der Zauderei besser. Dass die Dynamik so hoch bleibt wie im Winter, erscheint mir eher unwahrscheinlich, aber wenn die Latte derartig niedrig platziert wird, sollten sie sich eigentlich besser entwickeln.

So, jetzt aber genug. Will ja den Thread nicht kapern :D

Und wahrscheinlich ist auch wieder alles nur halbrichtig.

Grüsse Juergen
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.02.21 08:42:46
Beitrag Nr. 3.023 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.204.677 von Eye2 am 25.02.21 18:54:42
Moin Value,

mit Deiner TOP100 Auswahlliste hast Du bei dem gestrigen roten Freitag mit -0,81% noch
eine super Performance erreicht. (Dax war noch etwas besser)
Auch wenn die Volatilität in den Einzelwerten sehr hoch ist, hast Du die Verluste sehr begrenzt.

Ich habe - 2,4 % eingefahren, weil speziell internationale Biotech Aktien teils zweistellig Werte (ASMB, ENDP etc) eingebrochen sind.
Minenwerte liefen auch miserabel.

Für guten Schlaf, muss ich mein Depot noch Widerstandsfähiger (Unternehmen mit Gewinne und Wachstum) machen. (von Absicherungen mit Optionsscheinen halte ich nix, waren immer Verlustgeschäfte)

Bist Du zufrieden mit Deiner eigenen Freitag (26.,Feb) Performance ?

so long
only
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.03.21 14:46:31
Beitrag Nr. 3.024 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.230.435 von onlythebest am 27.02.21 08:42:46
Zitat von onlythebest: Moin Value,

mit Deiner TOP100 Auswahlliste hast Du bei dem gestrigen roten Freitag mit -0,81% noch
eine super Performance erreicht. (Dax war noch etwas besser)
Auch wenn die Volatilität in den Einzelwerten sehr hoch ist, hast Du die Verluste sehr begrenzt.

Ich habe - 2,4 % eingefahren, weil speziell internationale Biotech Aktien teils zweistellig Werte (ASMB, ENDP etc) eingebrochen sind.
Minenwerte liefen auch miserabel.

Für guten Schlaf, muss ich mein Depot noch Widerstandsfähiger (Unternehmen mit Gewinne und Wachstum) machen. (von Absicherungen mit Optionsscheinen halte ich nix, waren immer Verlustgeschäfte)

Bist Du zufrieden mit Deiner eigenen Freitag (26.,Feb) Performance ?

so long
only


Hallo only,
bitte entschuldige die späte Antwort aber irgendwie habe ich aktuell ein Zeitproblem. :rolleyes:
Stand 26.02.21 bin ich sehr zufrieden mit meiner Performance.
Das Depot erreichte zwar vor 1,5 Wochen ein neues ATH, aber die Jahresperformance liegt immer noch knapp über den Zielkorridor von 10-20%.

Das es schwache Tage geben wird hat mich nicht überrascht.
Eher schon das mal wieder blind alle Gewinner verkauft wurden.
Der Markt rechnet mit einem anziehen der Inflation, das bedeutet aber nicht zwangsläufig das die Zinsen stark anziehen werden.
In den USA eventuell - in Europa, wegen der PIGS Staaten eigentlich undenkbar.

Ich habe in meinem Gesamtdepot eine gute Beimischung von zyklischen Aktien, die gleichen die Verluste bei den Internetaktien teilweise aus.
Auch meine Chinaaktien hat es heftig erwischt - aber nach dem Spitzenjahr 2020 auch kein Wunder.

Ich konzentriere mich aktuell auf die laufenden Kapitalerhöhungen und Sondersituationen (z.B. Palatium Real Estate und CD Deutsche Eigenheim)

Bullen und Bären kämpfen um die Vorherrschaft am Markt.
Wobei zu bedenken ist das die Shortquote in den USA zur Zeit extrem niedrig ist auf der anderen Seite aber noch viele Anleger nicht investiert sind.

Mein Fondsmanager von UI schwärmt nach wie vor über die Mittelzuflüsse der deutschen Anleger in seine Fonds.
Und das sind nicht nur Rentner sondern auch viele neue junge Anleger - nicht jeder rennt sofort zu Trade Republik.
Außerdem gab es noch nie soviel Geld aus Erbschaften welches Anlagemöglichkeiten sucht.

In Summe sollte dies größere Marktverwerfungen verhindern.

Gruß
Vaue
Avatar
02.03.21 15:12:52
Beitrag Nr. 3.025 ()
Monatsbilanz Februar 2021 (mit Verzug)
Leider mit etwas Verspätung die Monatsbilanz Februar 2021:

Bis Mitte Februar war die Welt in Ordnung – fast täglich neue Höchststände im Depot.
Dann begann die Angst vor der Inflation und vor Zinserhöhungen.
Für die aufgeblähten Zockerpapiere an der NASDAQ ist das ein großes Problem.
Bei uns sind die Unternehmensbewertungen nicht bis in den Himmel gewachsen – trotzdem wird eine größere Korrektur in den USA nicht spurlos an uns vorbeiziehen.

Die Rohstoffpreis explodieren – Gold stürzt aber ab.
Der Bitcoin ist in aller Munde und v
iele versuchen ihn salonfähig zu machen.
Ich bleibe hier bei meinen Schaufel und Hakenherstellern und zocke nicht mit.
Der starke Preisanstieg bei den Rohstoffen liegt außer im E-Mobilitätsbereich nicht an der starken Nachfrage sondern am zu geringen Angebot.
Das gilt auch für die Charterraten bei den Containern.
Die Umsätze an den Häfen steigen nur zögerlich – die Charterraten sind aber wegen dem geringen Angebot ebenfalls explodiert.

Die Volatilität wird weiter zunehmen – umso wichtiger ist ein breites gut diversifiziertes Depot.
Doch nun zu den Tops und Flops im Februar 2021:

Gewinner:

1. Nanorepro (+276%) - Der helle Stern am Börsenhimmel. Alles spricht von Schnelltests und Nanorepro liefert sie. Es handelt sich zwar nur um eine Sonderkonjunktur aber eine sehr ertragsreiche.
2. Hammonia (+68%) - Es gibt nicht nur HL und ER sondern mit der Hammonia wahrscheinlich die Schifffahrtsgesellschaft mit dem größten Hebel.
3. DREAG (+59%) - Übernahmefantasie sorgt für diese hohen Kurse. Mal sehen ob sie berechtigt sind? Aber auch so ist die Aktie günstig bewertet – der NAV liegt deutlich höher.
4. Cliq (+49%) - Der Jahresgewinner 2020 bringt auch 2021 eine gute Performance aufs Parkett.
5. Ernst Russ (+45) Gleich dahinter folgt mein Jahresfavorit 2021 – Die Zielperformance wurde bereits erreicht – Geht noch mehr in diesem Jahr?

Verlierer:

1. Jumia (-25%) Das tut weh, ist aber nicht überraschend. Viele Internetaktien sind stark gestiegen und dementsprechend auch hoch bewertet. Bei Jumia besteht die Gefahr das sie aus den TOP 100 fallen.
2. Verbio (-20%) Wer glaubt das alternative Kraftstoffe tot sind wird sich noch wundern. Ich halte an Verbio fest.
3. Dr. Hoenle (-17%) Überzogene Markterwartungen bringen die Aktie unter Druck ich behalte sie als Langfristinvestment weiter im Depot.
4. Compugroup (-15%) Gewinnmitnahmen drücken die Aktie nach unten. Ansonsten ist aber alles in Ordnung.
5. Atoss (-14%) Privatplazierungen kommen an er Börse meist schlecht an. Ich habe deshalb auch sofort nach der Meldung 10% verkauft. Der Rest bleibt als Langfristanlage weiter im Depot.

Die Verlierer haben im Februar stark zugenommen, aber die Gewinner sind noch in der Überzahl bzw. haben die größeren Zuwächse.
Die Jahresperformance liegt knapp über den Zielkorridor und die Cashquote bei 18%.

Der März 2021 wird kein einfacher Monat.
Ich rechne mit einem Verlust von bis zu 5% im Gesamtdepot.

Gruß
Value
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.03.21 15:19:48
Beitrag Nr. 3.026 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.267.482 von valueanleger am 02.03.21 15:12:52Hallo Value,

Sehr beeindruckend, dass Du trotz Deiner langjährigen Erfahrung Dich nicht auf einzelne Branchen beschränkt hast und weiterhin offen bleibst für neue Chancen. Siehe Cliq, Nanorepro und auch Investitionen in chinesische Aktien.

Die werden dieses Jahr auch noch der gesamten Performance einen Schub geben können.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.03.21 15:48:25
Beitrag Nr. 3.027 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.267.623 von Be_eR am 02.03.21 15:19:48
Zitat von Be_eR: Hallo Value,

Sehr beeindruckend, dass Du trotz Deiner langjährigen Erfahrung Dich nicht auf einzelne Branchen beschränkt hast und weiterhin offen bleibst für neue Chancen. Siehe Cliq, Nanorepro und auch Investitionen in chinesische Aktien.

Die werden dieses Jahr auch noch der gesamten Performance einen Schub geben können.


Es ist eine der wichtigsten Regeln das man immer über den Tellerrand schauen muss.
Wenn ich sehe wie stark die Wachstumsprognosen für China in den nächsten 10 Jahren sind kommt man um diesen Aktien nicht vorbei.
Nanorepro wird sicher kein Dauerinvestment aber aktuell sind sie "on the Top".
Trotz steigender Infektionszahlen und fehlendem Impfstoff wird die Politik den Lockdown zügig beenden müssen.
Schnelltests sind dann ein wichtiges Instrument um die Lage überhaupt noch im Griff zu haben.

Gruß
Value
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.03.21 16:11:17
Beitrag Nr. 3.028 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.268.208 von valueanleger am 02.03.21 15:48:25
Zitat von valueanleger: Nanorepro wird sicher kein Dauerinvestment aber aktuell sind sie "on the Top".
Trotz steigender Infektionszahlen und fehlendem Impfstoff wird die Politik den Lockdown zügig beenden müssen.
Schnelltests sind dann ein wichtiges Instrument um die Lage überhaupt noch im Griff zu haben.

Gruß
Value


Hmm, ich sehe NanoRepro durchaus als Dauerinvestment. Sie bewegen sich schneller und effizienter als der Markt und allein das ist selten. Ich habe keinen Grund zur Annahme, dass sie in einer Marktlage, in der der Hype vielleicht nicht mehr die Rolle spielt, sich nicht entwickeln können.

Natürlich, aktuell sehen einige die Bäume in den Himmel wachsen. Davon sollte man sich aber nicht zu sehr irritieren lassen, weil der Kurs da zwei Etagen drunter liegt und dem Geschehen sicherlich auch mit unterdurchschnittlicher Dynamik folgen wird.

Klar, für die aktuelle Situation ist die Frage irrelevant. Aber wie gesagt ich bleibe da optimistisch, dass auch in Zukunft die Dynamik des Unternehmens die des Marktes übersteigt. Selbst wenn dieser erfolgstrunken wirkt.

Grüsse Juergen
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.03.21 16:49:07
Beitrag Nr. 3.029 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.268.661 von Eye2 am 02.03.21 16:11:17
Zitat von Eye2:
Zitat von valueanleger: Nanorepro wird sicher kein Dauerinvestment aber aktuell sind sie "on the Top".
Trotz steigender Infektionszahlen und fehlendem Impfstoff wird die Politik den Lockdown zügig beenden müssen.
Schnelltests sind dann ein wichtiges Instrument um die Lage überhaupt noch im Griff zu haben.

Gruß
Value


Hmm, ich sehe NanoRepro durchaus als Dauerinvestment. Sie bewegen sich schneller und effizienter als der Markt und allein das ist selten. Ich habe keinen Grund zur Annahme, dass sie in einer Marktlage, in der der Hype vielleicht nicht mehr die Rolle spielt, sich nicht entwickeln können.

Natürlich, aktuell sehen einige die Bäume in den Himmel wachsen. Davon sollte man sich aber nicht zu sehr irritieren lassen, weil der Kurs da zwei Etagen drunter liegt und dem Geschehen sicherlich auch mit unterdurchschnittlicher Dynamik folgen wird.

Klar, für die aktuelle Situation ist die Frage irrelevant. Aber wie gesagt ich bleibe da optimistisch, dass auch in Zukunft die Dynamik des Unternehmens die des Marktes übersteigt. Selbst wenn dieser erfolgstrunken wirkt.

Grüsse Juergen


Hallo Juergen,
in der Vergangenheit war Nanorepro nicht sonderlich erfolgreich.
Aber mit dem Gamechanger Corona spielen sie plötzlich in einer ganz anderen Liga.
Wenn sie nun genügend Geld verdienen können sie auch ihr Portfolio stark erweitern.
Den Status einer Daueranlage bekommt man aber nicht ohne weiteres bei mir. ;)
Aber egal, es könnte durchaus sein das Nanorepro die beste Aktien des Jahres auf den deutschen Kurszettel wird.
Lassen wir uns überraschen.

Gruß
Value
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.03.21 17:05:31
Beitrag Nr. 3.030 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.269.354 von valueanleger am 02.03.21 16:49:07
Zitat von valueanleger: in der Vergangenheit war Nanorepro nicht sonderlich erfolgreich.
Aber mit dem Gamechanger Corona spielen sie plötzlich in einer ganz anderen Liga.


Ich sage es mal so, der Punkt ist dass man zum richtigen Zeitpunkt der Richtige am richtigen Platz sein muss. Das sind sie aktuell, sie können ihre Stärken - hohe Dynamik und punktgenaues Management - ausspielen. Und das ist in dem aktuellen Markt auch notwendig. Vorher, beim Thema Schwangerschaftstests, da waren die Stärken nicht zweitrangig, sondern zehntrangig.

Und mit dem Erfolg jetzt können sie erst ihre Stärken ausspielen, um dann - wenn der Markt seine Dynamik zu verlieren droht - die Regeln so (um-)zugestalten, dass sie auch längerfristig mit oben dabei bleiben.

Grüsse Juergen
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Valueanlegers Nebenwerte (and more)