DAX-0,55 % EUR/USD+0,36 % Gold+0,51 % Öl (Brent)+1,18 %

Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 16.01.2018



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Dienstag, 16.01.2018

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPNInländischer Preisindex für Unternehmensgüter (Monat)0,2%0,4%0,4%
00:50JapanJPNInländischer Preisindex für Unternehmensgüter (Jahr)3,1%3,2%3,5%
05:30JapanJPNIndustrieaktivitätsindex Tertiärsektor (Monat)1,1%-0,3%
08:00DeutschlandDEUHarmonisierter Verbraucherpreisindex (Jahr)1,6%1,6%1,6%
08:00DeutschlandDEUHarmonisierter Verbraucherpreisindex (Monat)0,8%0,8%0,8%
08:00FinnlandFINBruttoinlandsprodukt (Jahr)3,5%-2,6%
08:00DeutschlandDEUVerbraucherpreisindex (Monat)0,6%0,6%0,6%
08:00DeutschlandDEUGroßhandelspreisindex (Monat)-0,3%0,3%0,5%
08:00DeutschlandDEUVerbraucherpreisindex (Jahr)1,7%1,7%1,7%
08:00DeutschlandDEUGroßhandelspreisindex (Jahr)1,8%-3,3%
09:00FrankreichFRAHaushalt-84,7 Mrd.€--77,2 Mrd.€
10:30GroßbritannienGBREinzelhandelspreisindex (Jahr)4,1%3,9%3,9%
10:30GroßbritannienGBRErzeugerpreisindex - Input n.s.a (Jahr)4,9%5,4%7,3%
10:30GroßbritannienGBRVerbraucherpreisindex (Jahr)3%3%3,1%
10:30GroßbritannienGBREinzelhandelspreisindex (Monat)0,8%0,6%0,2%
10:30GroßbritannienGBRErzeugerpreisindex - Kernrate Output n.s.a. (Jahr)2,5%2,3%2,2%
10:30GroßbritannienGBRErzeugerpreisindex - Output n.s.a (Jahr)3,3%2,9%3%
10:30GroßbritannienGBRVerbraucherpreisindex - Kernrate (Jahr)2,5%2,6%2,7%
10:30GroßbritannienGBRDCLG Immobilienpreisindex (Jahr)5,1%4,2%4,5%
10:30GroßbritannienGBRErzeugerpreisindex - Input n.s.a (Monat)0,1%0,4%1,8%
10:30GroßbritannienGBRErzeugerpreisindex - Output (Monat) n.s.a0,4%0,3%0,3%
10:30GroßbritannienGBRErzeugerpreisindex - Kernrate Output n.s.a. (Monat)0,3%0,2%0,2%
10:30GroßbritannienGBRVerbraucherpreisindex (Monat)0,4%0,4%0,3%
11:00ItalienITAHandelsbilanz EU240 Mio.€-666 Mio.€
11:00ItalienITAGlobale Handelsbilanz4,83 Mrd.€5,22 Mrd.€4,953 Mrd.€
11:00ItalienITAVerbraucherpreisindex (EU-Norm) ( Jahr )1%1%1%
11:00ItalienITAVerbraucherpreisindex (EU-Norm) ( Monat )0,3%0,3%0,3%
11:00ItalienITAVerbraucherpreisindex (Monat)0,4%0,4%0,4%
11:00ItalienITAVerbraucherpreisindex (Jahr)0,9%0,9%0,9%
11:40SpanienESPAuktion 6-monatiger Letras-0,459%--0,407%
11:40SpanienESPAuktion 12-monatiger Letras-0,402%--0,375%
12:00IrlandIRLHVPI (Jahr)0,5%-0,5%
12:00IrlandIRLHICP (Monat)-0,1%--0,1%
12:00IrlandIRLVerbraucherpreisindex (Jahr)0,4%-0,5%
12:00IrlandIRLVerbraucherpreisindex (Monat)-0,1%--0,2%
14:30USAUSANY Empire-State-Produktionsindex17,71818
17:30USAUSAAuktion 3-monatiger Treasury Bills1,43%-1,43%
17:30USAUSAAuktion 4-wöchiger Treasury Bills1,295%-1,28%
17:30USAUSAAuktion 6-monatiger Treasury Bills1,6%-1,575%


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
DAX - nun weiter seitwärts?
Wie verlief der Handel zum Wochenauftakt ?

Erneut bewegte sich der DAX in der Range des Vortages. Wie schon der vergangene Freitag bildete auch der Montag einen Inside-Day. Ein erneut steigender Euro verhinderte Erholungsversuche des DAX. An der Wall Street wurde am Montag aufgrund des "Martin Luther King Day" nicht gehandelt. Folglich gab es von dort keine Impulse für den DAX. Die in meinem gestrigen Beitrag in Aussicht gestellten Ziele bzgl. eines steigenden Marktverlaufes spielten zum Wochenauftakt keine Rolle. Der DAX konnte am Montag sowohl das Tageshoch wie auch das Tagestief vom Vortag nicht durchbrechen. Die in meinem Ausblick für den Montag genannten Einstiegs- und Zielmarken kamen – mit erneuter Ausnahme des Bruchs der 13.200er Unterstützung – nicht zum tragen. Das erste Ziel - das Tagestief vom Freitag - wurde knapp verfehlt. Viel mehr kam dann nicht mehr vom DAX. Insgesamt bewegte sich der DAX in einer Bandbreite von etwa 30 Punkten oberhalb und unterhalb der Marke von 13.200 Punkten und schloss knapp oberhalb dieser Marke.



Steigender Euro zwingt den DAX in Seitwärtsbewegung - Trading- Ansätze am Dienstag


Aufgrund des erneuten Inside-Days haben sich die Handelsansätze im Vergleich zum Ausblick für den Wochenauftakt kaum geändert.

Sollten der DAX über das Tageshoch vom Montag steigen, wäre zunächst zunächst das allerdings sehr knapp darüber liegende Tageshoch vom vergangenen Freitag ein mögliches Ziel. Da sich ein Trade bsi in diesen Bereich kaum lohnt, sollte ein möglichst dynamischer steigender Markt die Kurse in den Bereich der Marke von 13.300 Punkten treiben. Bei einem dynamischen Verlauf könnten die darüber liegenden Marken von 13.330 Punkten, 13.375 Punkten und die Widerstanszone bei 13.400 Punkte als mögliche Ziele ins Blickfeld rücken.

Sollte die Unterstützung bei 13.200 Punkten nicht halten ,wäre das Tagestief vom Montag ein mögliches Ziel. Darunter wären dann die in kurzer Entfernung liegenden Tagestiefs vom Freitag und vom Donnerstag sowie die Bereiche bei 13.125 Punkten und die Unterstützung bei 13.100 Punkten weitere mögliche Ziele. Unterhalb der Unterstützung bei 13.100 Punkten liegende Ziele könnten die Bereiche bei 13.050 Punkten sowie die Unterstützung bei 13.000 Punkten sein.

Hier ein Chart (H1) zur Orientierung:



Meine Analysen finden Sie gesammelt unter diesem Link: https://www.trading-treff.de/author/gunnar-schlegelmilch

Nur meine Meinung, keine Handelsempfehlung

Gun73
Verfallswoche, weiter ATH-Closes bei US Indizes
Relevante Statistiken:
1. Es war Martin Luther King Day:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…
2. Dax und DOW um den kleinen Verfallstag im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-811-820/#…
3. DOW nach ATH-Close und der Einfluß auf DAX:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-381-390/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-431-440/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-751-760/#…
4. S&P 500 nach ATH-Close und der Einfluß auf DAX:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-861-870/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-741-750/#…
5. Am Mittwoch ist Neumond:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…
6. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…

DAX Pivots
R3 13319,34
R2 13284,86
R1 13242,68
PP 13208,20
S1 13166,02
S2 13131,54
S3 13089,36

FDAX Pivots
R3 13346,67
R2 13304,83
R1 13247,67
PP 13205,83
S1 13148,67
S2 13106,83
S3 13049,67

CFD-DAX Pivots
R3 13353,70
R2 13312,10
R1 13254,90
PP 13213,30
S1 13156,10
S2 13114,50
S3 13057,30

DAX Wochen Pivots
R3 13669,27
R2 13547,14
R1 13396,09
PP 13273,96
S1 13122,91
S2 13000,78
S3 12849,73

FDAX Wochen Pivots
R3 13667,17
R2 13544,33
R1 13388,17
PP 13265,33
S1 13109,17
S2 12986,33
S3 12830,17

DAX-Gaps
09.01.2018 13385,59
03.01.2018 12978,21
02.01.2018 12871,39
28.09.2017 12704,65
27.09.2017 12657,41
26.09.2017 12605,20
11.09.2017 12475,24
08.09.2017 12303,98
06.09.2017 12214,54
30.08.2017 12002,47
29.08.2017 11945,88
28.02.2017 11834,41
10.02.2017 11666,97
08.02.2017 11543,38
14.12.2016 11244,84
12.12.2016 11190,21
07.12.2016 10986,69
06.12.2016 10775,32
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
09.01.2018 13394,50
03.01.2018 13008,00
28.09.2017 12708,50
26.09.2017 12590,50
08.09.2017 12289,50
30.08.2017 12022,50
29.08.2017 11982,50
28.02.2017 11824,00
10.02.2017 11660,50
19.12.2016 11400,00
14.12.2016 11242,00
12.12.2016 11171,50
06.12.2016 10831,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Dienstag, den 16.01.2018

Viel Mühe und Kraft half nun nichts und unser Dax lässt sich erneut auf die 13170 fallen. Für meinen Geschmack nun einmal zu viel. Somit dürfte die Strafe wohl zum Dienstag direkt folgen... oder gelingt es ihm wieder die Fahne in den Wind zu stemmen?!

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13980, 13811, 13619, 13485, 13450, 13385, 13325, 13280, 13230, 13190, 13095, 13060, 12995, 12948, 12915, 12893, 12850, 12830, 12790, 12700
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Dienstag-de…

Chartlage: positiv bis schon wieder neutral
Tendenz: Seitwärts/abwärts
Grundstimmung: positiver nach temporären Rückschlägen


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Unser Dax hatte ziemlich gute Karten für eine positive Eröffnung zum Montag und eine Fortsetzung dieser positiven Energie Richtung 13300. Er nutzte seine Chance aber nicht und vergeigte es mal wieder richtig. Direkt ab der ersten Handelsminute dominierte wieder der Druck nach unten und so konnte auch der Bereich um 13170/13190 schnell erreicht werden.

Von 13170 gelang dem Dax nur eine sehr dezente Erholung, was nun für den Dienstag eigentlich nichts Gutes verheißen lässt, denn neue Tiefs wären somit erst einmal charttechnisch unabdingbar. Ganz besonders wichtig ist mir dabei nun der Bereich um 13150. Da die Zone um 13095/13085 so unglaublich offensichtlich stabil wirkt, könnte ich mir gut vorstellen, dass er sie vielleicht gar nicht erst anläuft und an der 13150 wieder nach oben wegdreht. Dafür sollte man aber auf jeden Fall erst eine Umkehr abwarten, denn die 13150 ist nun eine kritische Marke. Es muss sich erst zeigen, wie die vom Markt verarbeitet wird, da sie grundsätzlich als neues Verlaufstief ein dickes Verkaufssignal freisetzen würde mit Kurs auf 13095/13085 und gar 13005/12995. Halten Sie den Bereich daher gut in den Augen, er wird vermutlich entscheidend für die nächsten Handelstage.

Nutzt unser Dax die doch nun eher bearishe Vorlage um es oben hinaus mal aus der Deckung heraus zu versuchen, so müsste er aber zügig, am besten noch vor 9 über die 13230 hinaus, dann hätte er gute Karten, nochmal die 13300 anzugriefen, ist aber von der Wahrscheinlichkeit her deutlich untergeordnet.

Fazit: Im Fokus steht für mich zum Dienstag nun der Bereich um 13150. Unser Dax könnte dort gut und gerne ein paar Longs rauskegeln und neue Shorts in den Markt ziehen um dann mit mehr Futter doch nach oben wegzuziehen. Technisch gesehen ist die 13150 aber eine technische Sollbruchstelle, geht der Dax darunter generiert er ein Verkaufssignal mit Ziel auf 13095/13085 und 13005/12995.Es heißt also Hop oder Top an dem Bereich, wenn er denn kommt. ;)

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:
DAX - SHORT

Gold, Silber einkaufen

bitcoin überlasse ich den spinnern
Guten Morgen zusammen,
was für ein besch.. Tag gestern. Nachdem der Dax vorbörslich richtig Gas gegeben hatte, entschloss ich mich auch aufgrund der Analysen von verschiedenen Forumsmitgliedern (Teno: nix genaues weiß man nicht) in Zweifel long (Dax)zu gehen.Naja - einmal umgedreht und schon war ich 50 Punkte hinten :cry:
Dann ging die Aufholjagd los. Ein bisschen auf Euro, ein bisschen Punktefischen auf den Dax. Ein paar Optionen auf den Dax und dann der DOW. Da kann man sich wenigstens drauf verlassen.
Endeffekt -1 Punkt auf einen 8 Stunden Tag - nicht wirklich gut, aber besser als -50. (Long Optionen sind noch offen, aber bereits in der Tagesabrechnung als Verlust gebucht)

Heute: Ich glaube fest an eine Erholung , Nikkei steht auch aktuell auf 0,83% im plus(gestern um die Uhrzeit -0,01%), big Player aus der USA kommen wieder und können billig einkaufen.
Ab 13240 drehen meine Optionen auch wieder ins Plus, ab 13310 werde ich auch den DAX longen.Vorher mache ich garnichts außer es bildet sich eine Seitwärtsbewegung in einer mindestens 30 Punkte Range aus - dann geht die Fischerei wieder los.
DOW : So richtig mag er die 26000 nicht. Also warte ich mal auf die 950 und werde dann longen, ABER extrem kurz abgesichert - so richtig traue ich dem Braten auch nicht - alles deutet auf Korrektur aber die Amis sind nicht einzuschätzen.

So das war mein Plan - hoffentlich wirds besser als gestern. Vielen Dank für Eure Einschätzungen (außer Goldfly ;) - hatte gestern auch 10 Punkte Verlust in Gold

Viel Glück für alle
Metaferia
Gold und Silber fliegen durch die Decke

Bin weiter long mit

Einstieg Gold 1237 Ziel 2000

Einstieg Silber 16,06 Ziel 40
DAX vs Euro/Dollar
Hallo und guten Morgen,

Der Dax zeigte sich gestern von seiner langweiligen Seite. Eine Handelsspanne von knapp 50 Punkten, obwohl der DOW Jones die 26000 gesehen hat. Was ist los? Eindeutig zusehen das der DAX große Probleme mit dem Währungspaar Euro/Dollar hat!! Dieses Währungspaar ist nun an einem Kreuzwiderstand auf Wochenbasis angelangt, sollte es weiter in Richtung 1,25 gehen wird es sehr schwer für unseren DAX, doch ich gehe davon aus, das es von der Seite eine Beruhigung geben sollte.
Es ist auch nicht im Sinne der EZB, das der Euro zum jetzigen Zeitpunkt, zu stark wird. Das würde auf längere Frist, die Handelschance des Euroraums, erschweren. Ich denke auch, das die Notenbänker sich durch AMERICA FIRST, nicht die Butter vom Brot nehmen lassen werden und von daher auf kurz, intervenieren, werden.

Zum DAX

sehe ich für heute, ersteinmal Chancen auf höhere Kurse, doch diese erstmal sehr begrenzt. 13240 und 13280 sind da zu nennen und bei entsprechender DYnamik bis zur 13340, doch dann war es das!!
Nach unten ist die 12180 zubeobachten, diese sollte erstmal nicht unterschritten werden!! ansonsten droht die Gefahr der 13000.
Ich kann auch nur empfehlen sich den Dollar genau anzuschauen, der wird der Schlüssel zum Erfolg oder Misserfolg sein. Dort sollten Kurse erstmal bis an die 1,2250 zusehen sein, mit der Chance auf Konsolidierung bis in den Bereich 1,2160.

Das war es von meiner Seite und ich wünsche euch ein gutes Händchen, handeln sollte ihr euren Plan, das hier ist nur meins.

Locker bleiben

Guido
Zitat von HerrKoerper: 1,2281 im Euro sehr wichtig auf SK Basis




;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.725.416 von HerrKoerper am 16.01.18 08:12:57top!
Wie eigtl fast immer :)
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben