DAX-0,85 % EUR/USD+0,02 % Gold-1,05 % Öl (Brent)0,00 %

Stemmer Imaging AG A2G9MZ



Begriffe und/oder Benutzer

 

Hat dort jemand eine Meinung zu? ich finde das Geschäftsmodell ganz interesant

https://www.goingpublic.de/ipo-im-fokus-stemmer-imaging-wach…

Kann man die schon irgendwo zeichen?

Gruß
tortelin
Die Aktie war recht schön überzeichnet.
Bisher sind die letzten Börsengänge nicht gerade durch die Decke gegangen - klar bei den hohen Bewertungen.
Stemmer ist auch nicht billig - aber die Branche hat mir bisher hohe Gewinne eingebracht.
Basler oder auch Isra Vision sind super gelaufen.
Bei Stemmer bekomme ich mehr ein Softwareunternehmen mit Handelsaktivitäten zur Zusammenstellung von Problemlösungen im Visionsbereich.

Mal beobachten wie der Börsenstart am 27.02. so läuft.
Per LuS ist Aktie bereits handelbar.

Gruß
Value
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.098.421 von valueanleger am 23.02.18 09:23:52
viel zu teuer mMn (1)
Zitat von valueanleger: ...Basler oder auch Isra Vision sind super gelaufen....

=> das wäre ein Argument pro-Stemmer.

=> allerdings glaube ich, dass es auch diese dt. Hightech-Aktie mittelfristig billiger geben wird. Aus dem Wertpapier-Prospekt zum IPO:

* 260 Mitarbeitern
* 40 Jahre Erfahrung in der industriellen Bildverarbeitung
* sieht sich als Komplettanbieter: Systeme, Beleuchtungen, Optiken, Kameras, Kabel, Bilderfassung, Software, Rechner, Zubehör

* Aktienverteilung nach vollständiger Ausübung der Mehrzuteilungsoption: 6.5m
=> Struktur:
- SI HOLDING GmbH: 54%
__ Ichenhauser Str. 14, 89359 Kötz, Deutschland; es sind 13 Gesellschafter an der Unternehmung beteiligt
- freefloat: 46%

Seite 12/229:



EV [EUR] = MC|max + net debt = (237m + 0(*)) = 237m
(*) nach Eigenauskunft bestehen keine (langfristigen) Bank-etc.-Verbindlichkeiten, sondern nur solche aus:
- Lieferungen und
- Leistungen
(zur Verschuldung siehe Seite 100/229 --> neg. Kurzfristige Nettofinanzverschuldung mit ~ -EUR6m)
- mit MC|max = 6.5m x EUR36,50|XETRA-1515h = ~EUR237m


=> EV-to-EBITDA = 237m / 6.02m|2017-06-30 = 39 !

=> Obacht: dieses Geschäft ist - in Wahrheit - ein zyklisches Investitionsgüter-Geschäft, welches (nur) kapitalintensiv zu betreiben ist.

=> das Konzernbetriebsergebnis (nach HGB) ist von 2015 bis 2017 gerade mal um 3.6% gewachsen; demnach nur minimal über Inflation :eek:


=> Flossen hier mMn weg! Komplett überteuert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.133.587 von faultcode am 27.02.18 15:34:45
viel zu teuer mMn (2)
weitere Abgründe bei der Bewertung dieses Unternehmens tun sich für mich auf, je mehr ich lese:

1/ siehe oben: von 2015 bis 2017 ist der Personalaufwand fast doppelt so schnell gewachsen wie der Umsatz! (30.8% vs. 16.6%)

2/ schlampiges IPO-Prospekt -> S.100/229: nur zufällig gesehen nach Suchen:



=> wer hat den Prospekt eigentlich korrekturgelesen?

=> gibt's da auch Fehler drin, die nicht so einfach zu entdecken sind? :confused:


=> da würde ich auch an die Börse gehen --> mindert das eigene finanzielle Risiko eventuell ungemein!
Gute Unternehmen waren immer schon zu teuer.
In einem anderen Forum wurde diskutiert warum manche DAX Werte (Luftfahrtindustrie und Automobilindustrie) immer so ein niedriges KGV haben.
Entscheidend für Stemmer wird es sein das hohe Wachstumspotential in ihrer Branche zu nutzen.
Ein niedriges KGV sagt nur wenig darüber aus ob eine Aktie auch günstig ist. ;)
Also ich finde Stemmer schlägt sich ganz gut.
Viel zu teuer ist, wie gesagt, relativ. ;)
Die Zahlen scheinen gut anzukommen.
Wie gesagt - teuer ist relativ. ;)

STEMMER IMAGING AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
STEMMER IMAGING AG veröffentlicht vorläufige 9-Monatszahlen 2017/2018: Zunehmende Wachstumsdynamik im dritten Quartal

02.05.2018 / 11:37 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

STEMMER IMAGING AG veröffentlicht vorläufige 9-Monatszahlen 2017/2018: Zunehmende Wachstumsdynamik im dritten Quartal

Puchheim, 02.05.2018 - Die STEMMER IMAGING AG (ISIN DE000A2G9MZ9 / WKN A2G9MZ) veröffentlicht heute vorläufige Geschäftszahlen zu den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017/2018. Die Gesellschaft erwirtschaftete im Zeitraum 01. Juli 2017 bis 31. März 2018 nach vorläufigen Berechnungen einen Anstieg des bereinigten operativen Ergebnisses (EBITDA) um 35,0 %. Mit einem Umsatzwachstum von 15,7 % lag STEMMER IMAGING in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres erneut deutlich über dem Marktdurchschnitt, wobei sich die Dynamik im dritten Quartal mit einem Erlösanstieg um 21,5 % nochmals erheblich erhöht hat. Die EBITDA-Marge erhöhte sich auf bereinigter Basis gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 9,5 % auf 11,1 %.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017/2018 erreichte die STEMMER IMAGING AG auf Basis vorläufiger, bereinigter Zahlen ein EBITDA von EUR 8,25 Mio. und lag damit 35,0 % über dem Vorjahreswert von EUR 6,11 Mio. Das EBITDA wurde um einmalige Kosten in Höhe von insgesamt EUR 3,67 Mio. bereinigt; diese entfallen im Wesentlichen auf Kosten aus dem Börsengang. Der Konzernumsatz stieg gegenüber den ersten neun Monaten 2016/2017 von EUR 64,4 Mio. auf EUR 74,5 Mio. Das anhaltend wachstumsstarke Marktumfeld für industrielle Bildverarbeitung (Machine Vision) trug maßgeblich zu diesem Anstieg bei. Im Vergleich zum Gesamtmarkt, der jährlich um etwa 10 % wächst, weist die STEMMER IMAGING AG mit einem Umsatzplus von 15,7 % in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres eine deutlich über dem Marktdurchschnitt liegende Wachstumsrate auf. Zudem konnte die Unternehmensgruppe ihr Umsatzwachstum zum Ende des dritten Quartals 2017/2018 im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017/2018 erneut steigern (Halbjahr 2017/2016: plus 12,6 %).

Im dritten Quartal stärkte die STEMMER IMAGING AG ihre Position in den Benelux-Ländern mit der Übernahme der niederländischen Data Vision im Rahmen eines Asset Deals mit Wirkung zum 31. Januar 2018. Data Vision lieferte im dritten Quartal 2017/2018 gemäß vorläufigen Berechnungen einen Umsatzbeitrag und EBITDA-Beitrag in Höhe von EUR 1,1 Mio. bzw. EUR 0,14 Mio.

Die vollständigen 9-Monatszahlen 2017/2018 der STEMMER IMAGING AG werden am 23. Mai 2018 veröffentlicht.

Kontakt
STEMMER IMAGING AG
Astrid Sommerkamp
Marcom & Events Group Manager
Telefon: +49 89 80902-221
E-Mail: ir@stemmer-imaging.de

02.05.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de
Ist die Aktie noch teuer?
Bin jetzt aktuell nach dem starken Anstieg des Kurs seit Veröffentlichung der 9-Monatszahlen auf Stemmer gestossen.
In ersten Beiträgen wird noch von einem KGV von 39 geredet.Das muss nun doch m.E. bereits für das aktuelle Jahr deutlich revidiert werden.

Bei 8,25 Mio EBiTDA in den ersten 9Mon. - ich rechne dies mal auf 10-11 Mio,für das volle Geschäfstjahr hoch und einer hohen Wachstumsdynamik (35%). klingt das doch sehr spannend. (akt. Bewertung von Stemmer bei Kurs 42, sind 210 Mio. EUR) also bezogen auf den EBITDA (nur) etwa das 20-fache

Ich würde mal ein erstes Investment versuchen; da ist natürlich extrem wenig Handel in der Aktie.

Grüße O.
Stemmer expandiert nach Österreich.
Diese Meldung zeigt das auch für das außerdeutsche Wachstum noch jede Menge Potential besteht.
Die Aktie hat sich seit dem Börsengang sehr gut entwickelt.
Viele Anleger lassen Neuemissionen außer Acht weil sie denken hier wird nur von den Alteigentümern Kasse gemacht.
Dies kann man nicht verallgemeinern.
Wer sich mit den neuen Titeln beschäftigt und die Kursentwicklung nach dem Listing beobachtet und analysiert kann gute Gewinne erzielen.
Bei NAGA (zum Börsenstart) und Stemmer war es gut mit dabei zu sein.
DWS musste man in den ersten Börsentagen sofort wieder verkaufen.
Neuemissionen sind keine Selbstläufer aber immer sehr interessant.

Gruß
Value


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben