DAX-0,71 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,50 % Öl (Brent)+1,51 %

Dax Analyse per EW, Wolfe-Welle, Fibo, Dreieck, Ausbruch etc. (Seite 115)


AnzeigeAdvertisement

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.429.382 von Vivian664 am 12.08.18 14:07:32
Zitat von Vivian664: Du meinst also, runter in den Bereich 12.100.11.700, und dann hoch auf etwa 12.900?

Interessant.


Das ist halt die Frage.
Im großen Bild sieht es mMn so aus:
USTech100: hat seine 5 oben fertig und könnte der Vorreiter für eine größere Korrektur sein
DOW: Ihm fehlt oben noch die 5. Ob die 4 schon im Frühjahr fertig wurde, da streiten sich die Geister
S&P500: gleiches wie im DOW
DAX: unschöne SKKS und ein Diamant im großen Bild; zuletzt nicht mit den Amis mitgegangen, damit eine Schere zwischen denen gebildet. Wenn die Amis also korrigieren, dann geht dem DAX das Licht aus.
Da aber die Amis noch im Dow und Sepp oben die 5 haben, könnten sie den DAX noch an die 13000 hochziehen! Das würde auch dazu passen, dass die großen Nackenlinie der SKKS erst einmal "nur" getestet wird.
EUSt50: Wieder in den Abwärtstrendkanal gefallen.

Also, die nächsten Monate sollten die mittelfristige Reise zeigen :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.429.310 von Puhug am 12.08.18 13:39:16Die Frage stellt sich, ob mit dem TH gestern der Startschuss nach unten anfing oder mit dem aktuellen TT nur eine abc fertig wurde?
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.429.310 von Puhug am 12.08.18 13:39:16
Zitat von Puhug: Wie allen hier bekannt ist, erwarte ich seit dem Hoch vom 22. Mai 2018
die Ausbildung eines fünfwelligen Triangels (a´- b´- c´- d´-e´)

WARUM ? Weil die EW-Regeln es so vorsehen.

Jede Triangelwelle darf ein beliebiges Korrekturmuster aufweisen.

Das macht es extrem schwer, den jeweiligen Wellenverlauf zu
prognostizieren. Im Grunde unmöglich. Aber zumindest kann man
sich an realistische Zielbereiche herantasten.

Mir war ja die erste Triangelwelle a´etwas kurz ausgefallen und die
angedachte b´viel zu kurz.

Heute sehe ich eine plausible Lösung: Es ist noch nicht einmal die a´fertig!
Der Abschluss der a´hat danach ein rechnerisches Mindestziel von 12269,
was allerdings eine Ausnahme wäre. Das plausibelste Ziel für die a´liegt
vielmehr zwischen 12100 und 11727. Erst danach die b´, welche durchaus
auch über Xii hinaus laufen darf, aber kein neues ATH erzeugen sollte.



Hallo Puhug, Dax läuft wie du geplanned, 🙂 Daumen hoch!!!aber leider kommst du nicht mehr often hier. Any update? LG
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.429.310 von Puhug am 12.08.18 13:39:16Die Triple-Three ist wohl die Elliott-Wave Königsdisziplin.

Hier ein theoretisches Beispiel aus dem Lehrbuch:



Genau so eine Formation startete der Dax im November 2017, was ich vor ca. 6 Monaten
bemerkte und seit dem als favorisierte Variante fest im Blick habe.

Zur Erinnerung:

In diesem Post ging ich auf die angelaufene Abschlusssequenz - der "Z" ein:


Zitat von Puhug: Wie allen hier bekannt ist, erwarte ich seit dem Hoch vom 22. Mai 2018
die Ausbildung eines fünfwelligen Triangels (a´- b´- c´- d´-e´)

WARUM ? Weil die EW-Regeln es so vorsehen.

Jede Triangelwelle darf ein beliebiges Korrekturmuster aufweisen.

Das macht es extrem schwer, den jeweiligen Wellenverlauf zu
prognostizieren. Im Grunde unmöglich. Aber zumindest kann man
sich an realistische Zielbereiche herantasten.

Mir war ja die erste Triangelwelle a´etwas kurz ausgefallen und die
angedachte b´viel zu kurz.

Heute sehe ich eine plausible Lösung: Es ist noch nicht einmal die a´fertig!
Der Abschluss der a´hat danach ein rechnerisches Mindestziel von 12269,
was allerdings eine Ausnahme wäre. Das plausibelste Ziel für die a´liegt
vielmehr zwischen 12100 und 11727. Erst danach die b´
, welche durchaus
auch über Xii hinaus laufen darf, aber kein neues ATH erzeugen sollte.



Eigentlich gibt es absolut nichts Neues dazu, denn die Formation entwickelt
sich planmäßig, aber ein update ist ja nie verkehrt.

Das geforderte neue Tief hatte den Idealbereich erreicht und dort die a´vom Triangel
beendet und nun läuft seit 11.09.2018 die b´.Mob meines Szenarios ist nun nicht mehr
die 11726, sondern ab nun die 11865.

Nach der EW-Theorie ist die 11865 allerdings erst endgültig bestätigt, wenn die
eingezeichnete x-xii Linie der a´gebrochen ist (zur Zeit ca. 12500). Das betrachte
ich nur noch als Formsache, weil der RSI passt und eine "Z" immer ein Abschluss
beinhaltet.

Ich schätze, dass b´+ c´+ d´+ e´ mindestens noch 6 Monate benötigen.

Mindestziel der b´ist knapp 12700 und maximal 13525 (theoretisch auch noch mehr,
aber sehr unwahrscheinlich). Am wahrscheinlichsten wird ein Kampf mit der 13000er Marke,
der dann in Start der c´mündet.
Die Triangelwellen dürfen jede beliebige Verlaufsformation einnehmen, weshalb eine
konkrete Prognose dieser Unterwellen nur Schritt für Schritt Sinn macht.

Das Update vom Chart:

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.770.232 von Puhug am 22.09.18 13:35:24
Zitat von Puhug: Die Triple-Three ist wohl die Elliott-Wave Königsdisziplin.

Hier ein theoretisches Beispiel aus dem Lehrbuch:



Genau so eine Formation startete der Dax im November 2017, was ich vor ca. 6 Monaten
bemerkte und seit dem als favorisierte Variante fest im Blick habe.

Zur Erinnerung:

In diesem Post ging ich auf die angelaufene Abschlusssequenz - der "Z" ein:


Zitat von Puhug: Wie allen hier bekannt ist, erwarte ich seit dem Hoch vom 22. Mai 2018
die Ausbildung eines fünfwelligen Triangels (a´- b´- c´- d´-e´)

WARUM ? Weil die EW-Regeln es so vorsehen.

Jede Triangelwelle darf ein beliebiges Korrekturmuster aufweisen.

Das macht es extrem schwer, den jeweiligen Wellenverlauf zu
prognostizieren. Im Grunde unmöglich. Aber zumindest kann man
sich an realistische Zielbereiche herantasten.

Mir war ja die erste Triangelwelle a´etwas kurz ausgefallen und die
angedachte b´viel zu kurz.

Heute sehe ich eine plausible Lösung: Es ist noch nicht einmal die a´fertig!
Der Abschluss der a´hat danach ein rechnerisches Mindestziel von 12269,
was allerdings eine Ausnahme wäre. Das plausibelste Ziel für die a´liegt
vielmehr zwischen 12100 und 11727. Erst danach die b´
, welche durchaus
auch über Xii hinaus laufen darf, aber kein neues ATH erzeugen sollte.



Eigentlich gibt es absolut nichts Neues dazu, denn die Formation entwickelt
sich planmäßig, aber ein update ist ja nie verkehrt.

Das geforderte neue Tief hatte den Idealbereich erreicht und dort die a´vom Triangel
beendet und nun läuft seit 11.09.2018 die b´.Mob meines Szenarios ist nun nicht mehr
die 11726, sondern ab nun die 11865.

Nach der EW-Theorie ist die 11865 allerdings erst endgültig bestätigt, wenn die
eingezeichnete x-xii Linie der a´gebrochen ist (zur Zeit ca. 12500). Das betrachte
ich nur noch als Formsache, weil der RSI passt und eine "Z" immer ein Abschluss
beinhaltet.

Ich schätze, dass b´+ c´+ d´+ e´ mindestens noch 6 Monate benötigen.

Mindestziel der b´ist knapp 12700 und maximal 13525 (theoretisch auch noch mehr,
aber sehr unwahrscheinlich). Am wahrscheinlichsten wird ein Kampf mit der 13000er Marke,
der dann in Start der c´mündet.
Die Triangelwellen dürfen jede beliebige Verlaufsformation einnehmen, weshalb eine
konkrete Prognose dieser Unterwellen nur Schritt für Schritt Sinn macht.

Das Update vom Chart:



Danke sehr Puhug.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.770.232 von Puhug am 22.09.18 13:35:24
Zitat von Puhug: Die Triple-Three ist wohl die Elliott-Wave Königsdisziplin.

Hier ein theoretisches Beispiel aus dem Lehrbuch:



Genau so eine Formation startete der Dax im November 2017, was ich vor ca. 6 Monaten
bemerkte und seit dem als favorisierte Variante fest im Blick habe.

Zur Erinnerung:

In diesem Post ging ich auf die angelaufene Abschlusssequenz - der "Z" ein:


Zitat von Puhug: Wie allen hier bekannt ist, erwarte ich seit dem Hoch vom 22. Mai 2018
die Ausbildung eines fünfwelligen Triangels (a´- b´- c´- d´-e´)

WARUM ? Weil die EW-Regeln es so vorsehen.

Jede Triangelwelle darf ein beliebiges Korrekturmuster aufweisen.

Das macht es extrem schwer, den jeweiligen Wellenverlauf zu
prognostizieren. Im Grunde unmöglich. Aber zumindest kann man
sich an realistische Zielbereiche herantasten.

Mir war ja die erste Triangelwelle a´etwas kurz ausgefallen und die
angedachte b´viel zu kurz.

Heute sehe ich eine plausible Lösung: Es ist noch nicht einmal die a´fertig!
Der Abschluss der a´hat danach ein rechnerisches Mindestziel von 12269,
was allerdings eine Ausnahme wäre. Das plausibelste Ziel für die a´liegt
vielmehr zwischen 12100 und 11727. Erst danach die b´
, welche durchaus
auch über Xii hinaus laufen darf, aber kein neues ATH erzeugen sollte.



Eigentlich gibt es absolut nichts Neues dazu, denn die Formation entwickelt
sich planmäßig, aber ein update ist ja nie verkehrt.

Das geforderte neue Tief hatte den Idealbereich erreicht und dort die a´vom Triangel
beendet und nun läuft seit 11.09.2018 die b´.Mob meines Szenarios ist nun nicht mehr
die 11726, sondern ab nun die 11865.

Nach der EW-Theorie ist die 11865 allerdings erst endgültig bestätigt, wenn die
eingezeichnete x-xii Linie der a´gebrochen ist (zur Zeit ca. 12500). Das betrachte
ich nur noch als Formsache, weil der RSI passt und eine "Z" immer ein Abschluss
beinhaltet.

Ich schätze, dass b´+ c´+ d´+ e´ mindestens noch 6 Monate benötigen.

Mindestziel der b´ist knapp 12700 und maximal 13525 (theoretisch auch noch mehr,
aber sehr unwahrscheinlich). Am wahrscheinlichsten wird ein Kampf mit der 13000er Marke,
der dann in Start der c´mündet.
Die Triangelwellen dürfen jede beliebige Verlaufsformation einnehmen, weshalb eine
konkrete Prognose dieser Unterwellen nur Schritt für Schritt Sinn macht.

Das Update vom Chart:


Hallo Puhug, ich bin sehr überrascht von heute Dax mini crash. Was glaubst du, sind wir noch in W4 des b' oder Dax ist schon auf den weg zur c'. Ich bin mehr für W4 des b' und hoffentlich dax touch nochmal 125xx .
WTI
Anstatt des Dax mal das WTI-Öl!
Hauptsächlich hier hochgeladen, um es wo anders besser zu verwenden ;)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben