HCI Hammonia Shipping auf dem Weg zurück zu 1000€? (Seite 11)

eröffnet am 13.05.18 19:26:53 von
neuester Beitrag 02.07.20 21:46:02 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
23.04.20 08:25:40
Beitrag Nr. 101 ()
Hallo Sade,

anbei eine aktuelle Info. Vielleicht kann man aktuell auch die Besserungsscheine wieder diskutieren. Ich bin gespannt, wie hoch der Anteil der Währungsgewinne ist. Aus dem normalen Geschäft lese ich einen leichten Überschuss heraus.....

DGAP-Adhoc HAMMONIA Schiffsholding AG: Gewinnprognose für das Jahresergebnis steigt aufgrund nicht liquiditätswirksamer Sondereffekte um ca. 1,0 Mio. EUR auf ca. 1,2 Mio. EUR (deutsch) Nachrichtenagentur: dpa-AFX | 22.04.2020, 17:27 | 107 | 0 | 0 HAMMONIA Schiffsholding AG: Gewinnprognose für das Jahresergebnis steigt aufgrund nicht liquiditätswirksamer Sondereffekte um ca. 1,0 Mio. EUR auf ca. 1,2 Mio. EUR ^ DGAP-Ad-hoc: HAMMONIA Schiffsholding AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis HAMMONIA Schiffsholding AG: Gewinnprognose für das Jahresergebnis steigt aufgrund nicht liquiditätswirksamer Sondereffekte um ca. 1,0 Mio. EUR auf ca. 1,2 Mio. EUR
22.04.2020 / 17:27 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Art. 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 Gewinnprognose für das Jahresergebnis steigt aufgrund nicht liquiditätswirksamer Sondereffekte um ca. 1,0 Mio. EUR auf ca. 1,2 Mio. EUR Im Rahmen der Aufstellung des Jahresabschlusses der HAMMONIA Schiffsholding AG (die 'Gesellschaft") zum 31.12.2019 hat sich heute herausgestellt, dass die Prognose für das Jahresergebnis für das Geschäftsjahr 2019 aufgrund von nicht liquiditätswirksamen Sondereffekten im Zusammenhang mit Währungsumrechnungen und einer Neubewertung der Rückstellungen bzgl. der Besserungsscheine voraussichtlich deutlich höher als bisher geplant ausfällt. Die Gesellschaft prognostizierte bisher ein ausgeglichenes Jahresergebnis mit möglichen Abweichungen in der Größenordnung von +/- 0,3 Mio. EUR. Die erhöhte Gewinnprognose aufgrund der oben genannten Effekte beläuft sich nunmehr auf ca. 1,2 Mio. EUR. 22.04.2020 HAMMONIA Schiffsholding AG Der Vorstand Kontakt: Dr. Karsten Liebing, Vorstand

DGAP-Adhoc: HAMMONIA Schiffsholding AG: Gewinnprognose für das Jahresergebnis steigt aufgrund nicht liquiditätswirksamer Sondereffekte um ca. 1,0 Mio. EUR auf ca. 1,2 Mio. EUR (deutsch) | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12433412-dgap-adh…

Grüße Bär
HAMMONIA Schiffsholding | 29,00 €
1 Antwort
Avatar
23.04.20 11:10:54
Beitrag Nr. 102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.422.981 von Baer2020 am 23.04.20 08:25:40
Auf den ersten Blick Positiv...
... wer sich den ConTex anschaut sieht die Realität...dieser ist weitere 3% abgestürzt. Es drohen die alten Tiefststände aus 2013-2017!

Ich würd erst die Halbjahreszahlen abwarten bevor ich hier darüber nachdenke wieder einzusteigen. Wenn jemand zur HV fährt würd mich interessieren wie hoch die Banken mit denen man arbeitet bereit sind Kredite zu geben bei der Marktlage.

Ich bin froh hier nicht mehr Aktiv zu sein sondern an der Seitenlinie zu stehen...alles oder nix und das seit Jahren, so geht kein vernünftiger Vorstand mit einer AG bzw. mit dem Investierten Kapital der Anleger um.
Es bleibt die Hoffnung das wenn die Charter ausläuft man die inzwischen älter gewordenen Schiffe los wird bzw. sie wieder verchartern kann.

:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
:cool:GrußdeSade!:cool:
:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
HAMMONIA Schiffsholding | 29,00 €
Avatar
23.04.20 21:33:41
Beitrag Nr. 103 ()
Hallo Sade,

denke wir sollten den vollständigen Jahresbericht abwarten und nachschauen, welche Schiffe noch wie lange verchartert sind. Positiv müssten ja die Ölpreise sein, stark negativ die Charterraten. Die Aktie notiert aber auch weit unter Buchwert. Hoffe ja, dass man nach der erfolgreichen Restrukturierung (hier hat der Vorstand keine so schlechte Arbeit geleistet - andere Unternehmen sind insolvent gegangen) nicht in der nächsten landet Man hatte ja einiges an Cash. Was ist aktuell Dein Interesse bei verfolgen der Aktie? Viele schauen nicht danach....

Gruß Bär
HAMMONIA Schiffsholding | 29,00 €
Avatar
25.04.20 19:32:14
Beitrag Nr. 104 ()
Hapaq Lloyd ist auf 119 gestiegen (ist natürlich nicht mit Hammonia vergleichbar!!) - und das trotz der aktuellen Lage....
HAMMONIA Schiffsholding | 28,00 €
Avatar
01.05.20 19:32:38
Beitrag Nr. 105 ()
Hallo Sade,

anbei was mir zum GB 2019 aufgefallen ist:

Bekannt aus vorigen Berichten:

- 3 Schiffe incl. der Garantie über 850.000 US$ Garantie für Berolina - positiv aber Guthaben wird gegengerechnet - sind aktuell aber nur 16.250 US$)

- alle ohne Srubber, Daten siehe GB

- Beteiligungen bei 2 Schiffen als Vorzugskommanditkapital (Standardkommanditkapital scheint hier Puffer zu sein)

Für mich neu (kann natürlich aber auch schon wo gestanden haben):

Seite 18: US$ geplant bei 1,16, Ergebnis -0,2 bis +0,4 Mio. EUR + Sondereinflüsse
Seite 13: Bei Auflösung der drei 8.200 TEU Schiffe gab es eine finale Ausschüttung von 1.317 TEUER (+++)
Seite 16: Jahresüberschuss 1.216 TEUER (trotz weitere 438 TEUR Rückstellung für Besserungsrscheine und Ablösung 89 TEUR)
Cash sind von 10,468 Mio. EUR auf 2,934 Mio. EUR + Forderungen von 0,367 Mio. EUR

Eigenkapital liegt nun bei 10.688.512,68 EUR und damit über 78 EUR

Mich hat die Ausschüttung von 1,3 Mio. positiv überrascht. negativ sind die Auswirkungen durch den Virus (gibt es Nachholeffekte?), positiv die gute (im Vergleich zum bisher ausgehandelten Vergleich bezüglich eines Besserungsscheines) Rückstellung für die Besserungsscheine

Was meinst Du zum Bericht? Gibt es noch andere Meinungen?

Alles ohne Gewähr! Keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung!!

Gruß Bär
HAMMONIA Schiffsholding | 28,60 €
1 Antwort
Avatar
01.05.20 20:29:46
Beitrag Nr. 106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.532.634 von Baer2020 am 01.05.20 19:32:38
Hammonia zu beobachten ist für die nächsten 12 Monate Zeitverschwendung
...das Unternehmen/Management hat außer in den ersten Jahren nach dem Börsengang nie Geld erwirtschaftet und auch nur weil der Markt dafür sorgte das die Charterraten hoch waren.
In einer Krise zeigt sich die Leistung von Führungskräften am besten.

Die fast Ausgabe von 10 Mio für drei Schiffe mit um die 2 Jahrescharterraten wird bei fallenden Marktpreisen dazu führen, das die gleiche Strategie wie in der Vergangenheit gefahren wird.

1. Auf Zeit setzten um die liquiden Mittel zu halten.
2. Peter Döhle Pohl wird wieder in Anspruch genommen
3. Verkauf der Schiffe zum Schrottwert

In einem Jahr wird mindestens ein Schiff der Flotte verkauft sein, ob die anderen noch zu halten sein werden... das wird der Markt entscheiden. Der Contex der vor 2 Monaten noch bei 400 Punkten war, was nur bedeutet hat das man etwas Gewinn machte, ist auf 355 eingebrochen. Oder um es auf deutsch auszudrücken ....man macht Verluste wenn man jetzt die Charter neu verhandelt. Willkommen zurück im Jahr 2016....dort dauerten die niedrigen Charterraten etwa ein Jahr.

Ach ja die Nachbesserungsrechte sind zum größten Teil immer noch da...

Der Gewinn der ausgewiesen wird ist das Papier nicht wert auf dem er gedruckt ist, da eine Abschreibung um 10% der Schiffe schon fast zu einem Verlust führt....da der Markt um 15% eingebrochen ist kann sich jeder selbst seine Meinung bilden!

Wie gesagt in einem Jahr mal nachsehen...

Ich halt mich momentan eher an Substanz, da ist gesichert das auch morgen noch was da ist.

:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
:cool:GrußdeSade!:cool:
:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
HAMMONIA Schiffsholding | 28,60 €
Avatar
02.05.20 20:58:39
Beitrag Nr. 107 ()
Hallo Sade,

Danke für Deine Einschätzung. Auf Seite 4 habe ich noch gelesen, dass im Fall der Baltica durch weitere bestehende Garantien der Hammonia Reederei GmbH & Co. KG auch die Schuldendienstfähigkeit sichert, falls die Pooleinnahmen nicht hinreichend sein sollten. Leider steht hierzu keine weitere Konkretisierung.

Falls Interesse besteht, kann ich das Unternehmen gerne weiter verfolgen und hier ab und zu was schreiben …

Aber alles ohne Gewähr! Keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung!
Gruß Bär
HAMMONIA Schiffsholding | 28,60 €
Avatar
07.05.20 20:40:43
Beitrag Nr. 108 ()
Hallo Sade, außer Dir scheint hier keiner weiter aktiv zu sein. Hast Du Dir trotz der nnegativen Einschätzung den Gb angesehen. Die nächsten Monate sollten die Einnahmen erst einmal recht sicher sein. Natürlich ist die Aktie in der aktuellen Krise spekulativ - sie notiert aber auch mit einem deutlichen Abschlag auf ihren Buchwert.... Ich bin nicht ganz so negativ eingestellt. Dennoch kann das ganze natürlich auch schief gehen..... Am Ende entscheidet wie du geschreiben hast der Markt...

Alles ohne Gewähr! Keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung!

Gruß Bär
HAMMONIA Schiffsholding | 26,00 €
Avatar
30.06.20 23:32:52
Beitrag Nr. 109 ()
Hallo, es gab wieder mal eine Beteiligung:

Beteiligung an Tankschiff „Aura M“

Die HAMMONIA Schiffsholding AG hat sich mit USD 2,5 Mio. an einem Neubau eines 157.000 DWT Suezmax Tankers beteiligt. Die Vereinbarung zur 38%-igen Beteiligung der HAMMONIA Schiffsholding AG an der HAMMONIA Tanker Holding GmbH & Co. KG, die das Schiff im Rahmen einer Leasingstruktur besitzt, konnte jetzt finalisiert werden.

Das Schiff „Aura M“ ist noch bis mindestens Ende März 2023 bei Mercuria Energy Trading, Genf, beschäftigt. Während der aktuellen Zeitcharter ist, basierend auf den aktuell geplanten Anlauf- und Betriebskosten, ein durchschnittlich für Ausschüttungen verfügbarer Cashflow von über 10% des Eigenkapitals p.a. zu erwarten.

Die Bereederung erfolgt durch die Seacon Ships Management Co., Ltd., Hong Kong, einen der größten privaten Schiffsmanager Chinas. Commercial Management and Technical Supervision erfolgen durch die HAMMONIA Reederei GmbH & Co. KG.

Insgesamt bietet die Beteiligung eine ertragsstarke Anlage in einem mit dem Containermarkt wenig korrelierenden Schifffahrtssegment. In Abhängigkeit vom Verkaufspreis ist eine Gesamtrendite von über 10% realistisch.
vom 25.06.2020
© HAMMONIA Schiffsholding AG

Liest sich nicht so schlecht. War jemand bei der HV bzw. gibt es einen Bericht?

Grüße Bär2020
HAMMONIA Schiffsholding | 28,00 €
1 Antwort
Avatar
01.07.20 11:31:02
Beitrag Nr. 110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.245.148 von Baer2020 am 30.06.20 23:32:52Lies dir den GSC Bericht durch...

2,5 Mio jetzt auszugeben und das für einen Neubau....aber der Vorstand weiß was er tut man muß sich nur den Aktienkurs der letzten 10 Jahre anschauen.

Das einzig interessante war auf der HV lt GSC die Ablehnung einer Kapitalerhöhung...somit sollte zumindestens von der Seite keine negative Überraschung für die Aktionäre zukommen.

:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
:cool:GrußdeSade!:cool:
:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
HAMMONIA Schiffsholding | 28,20 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben