DAX+0,68 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,04 % Öl (Brent)-1,17 %

Pariser Minister: 'Anfang vom Ende der Arroganz von Monsanto-Bayer' (Seite 5) | Diskussion im Forum



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.463.620 von faultcode am 16.08.18 14:30:36ansonsten sind (auch) hier die einfach strukturierten Gestalten unterwegs:




=> ..das sind dann Leute ("Uninformed traders"), denen die industrielle Logik in der Agrarchemie verborgen blieb und es auch bleiben wird, weil eben auch ihr persönlicher Konsumschmutz zu großen Teilen in China verbleibt --> da bleiben die Proteste (gegen sich selber :D ) natürlich aus:

• 2017/CHF44Mrd: Syngenta AG --> ChemChina (Syngenta hat man schon 2006 in Brasilien "gestürmt" --> hat übrigens der Aktie nicht geschadet (*))
• 2017: DuPont + Dow Chemical --> DowDuPont (Agriculture: 1/3)
• 2018/19: ChemChina + Sinochem?


=> damit bleiben nur noch 4 weltweit operierende Gross-Anbieter übrig:
1/ ChemChina + Sinochem
2/ Bayer
3/ DowDuPont
4/ BASF

...und im Schlepptau sehr viele kleinere (Mittelständler; wie z.B. die oben erwähnte Cheminova) oder nur welche mit "angeschlossener Agrarchemie-Abteilung" (wie z.B. die oben erwähnten FMC)


=> (a) natürlich war und ist die Übernahmewelle nicht zuletzt auf die regulatorischen Risiken zurückzuführen.

Die beiden anderen wesentlichen Gründe sind:

(b) schwaches Preisniveau von Agrargütern seit vielen Jahren (außer ein paar Zwischenrallys, wie z.Z. bei Getreide z.B.)

(c) sehr volatile Abnehmermärkte in den Emerging Markets



(*)
United States District Judge Vince Chhabria (Northern District of California).. (a)
..is the man to watch: https://en.wikipedia.org/wiki/Vince_Chhabria

=> ihm liegen entsprechend viele Klagen vor (*)

Weitere Fälle, unabhängig davon, sind in State Courts in Missouri, California, Montana und Delaware anhängig.


___
(*) maßgeblich (--> proceedings) hier ist der Supreme Court Case von 1993:

Daubert v. Merrell Dow Pharmaceuticals, Inc. (--> Dow Chemical)
https://en.wikipedia.org/wiki/Daubert_v._Merrell_Dow_Pharmac…

=> danach wird auch im obigen Fall In re: Roundup Products Liability Litigation (MDL No. 2741) der Sachverständigen-Zugang im Verfahren geregelt --> https://de.wikipedia.org/wiki/Daubert-Standard


=> ich sag's hier gleich, weil die einfachen Gemüter das (wieder) nicht verstehen:
• im Wesentlichen führte der Daubert-Standard damals und bis heute ein, daß Junk science oder Pseudoscience (und auch solche mit experimentellem Charakter) aus den U.S.-Gerichtsverfahren (auf dieser Ebene) nach einem Kriterienkatalog herausgehalten werden (sollen)

=> zur Zulassung einer Klage müssen aber nicht alle Kriterien erfüllt sein, aber die Mehrheit
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.464.871 von faultcode am 16.08.18 16:15:57
United States District Judge Vince Chhabria (Northern District of California).. (b)
Und wie ging's nun aus für die William Daubert, et ux., etc., et al., Petitioners?

=> die Kläger haben verloren durch ("correct" (+)) Summary judgment (7:2) für Merrell Dow.


Ein Grund dafür war u.a., daß die letzte Berufungsinstanz ((+)) United States Court of Appeals for the Ninth Circuit) sich an den dargereichten Beweisen gestört hat, die anscheinend gezielt für diesen Rechtsfall fabriziert wurden ("...the plaintiffs' evidence appeared to be generated in preparation for litigation." aus oben)


__
et ux = et uxor --> das ist Lateinisch ;) und heißt "und Frau"
Bayer hat Potential zum Guten.
Bayer hat die Möglichkeit sein Geschäftsmodell den Forderungen an Umwelt und Gesundheit anzupassen.

Die Korrektur der Aktie, war ein Warnschuss.

Ich hoffe auf gute Nachrichten aus dem Konzern. Gemeinsam in eine grüne Zukunft. Nicht die Agrarwirtschaft beherrschend, sondern begleitend.

Es gibt einen Weg, Wirtschaftlichkeit mit Ökokogie und gesundheitsbewussten Handelns zu verbinden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.465.102 von faultcode am 16.08.18 16:36:37
United States District Judge Vince Chhabria (Northern District of California).. (c)
ich muß das den hier versammelten Öko-Rentnern und deutschsprachigen Toxizitätsexperten gleich sagen (dann müssen sie nicht so viele U.S.-Quellen lesen, deren Inhalt sie auch nach einer 1/2 Stunde Lesen nicht verstehen...):


=> es sieht nicht so gut aus für die Kläger ;)


..aber ne Menge Rechtsanwälte wollen eine Menge Geld verdienen --> das Leben ist z.Z. sehr teuer in Greater San Francisco ;)


..und es wird dauern:
• der nächste Termin ist erst Mitte Sepember zur Festlegung des Verfahrens:

09/13/2018 at 2:00 p.m. Case Management Conference


=> dazu gibt es nun sogar eine eigene Seite (für diesen Fall): https://www.cand.uscourts.gov/VC/roundupmdl



=> also aktives Marketing braucht die Bayer AG in den USA keines mehr :D
Bayer beginnt mit Integration von Monsanto und will stärker in Glyphosat-Streit eingreifen
16.8.
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/bayer-be…

=>
...Ab sofort könne Bayer auch selbst in die Verteidigung bei den Verfahren zum Unkrautvernichter Glyphosat und etwaigen anderen Rechtsstreitigkeiten eingreifen, etwa bei möglichen Schadenersatzklagen bezüglich des Unkrautvernichters Dicamba.

Mit dem abgeschlossenen Verkauf an BASF erhält Bayer nach eigenen Angaben nun Zugang zu detaillierten internen Informationen von Monsanto - bisher waren dafür nicht alle Auflagen der US-Behörden erfüllt...
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben