DAX-0,05 % EUR/USD-0,21 % Gold+0,14 % Öl (Brent)+0,64 %

Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 20.03.2019 - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.155.877 von smallstick am 20.03.19 22:03:08Das ist bitter! Auch die anderen Verdächtigen sind unbeeindruckt. Also wer schmiert so derart ab?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.156.150 von GBSB am 20.03.19 22:56:35Kann man nicht anders sagen.
Muss mich nur jetzt neu umschauen was der Dax macht. Meine 580 wurden erreicht.
Mancher hetzte gestern noch darüber. Bing jetzt sind sie da.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.155.652 von Der_Zweifler am 20.03.19 21:34:56Einer der wenigen Lichtblicke hier . Danke dafür!
Die 580 waren da. Saschi macht darüber heute lache ich. Und zwar doppelt!
Oh man, in Amiland mussten sich leerverkäufer mit über 2 Mio. Nflx Aktien zu 375 eindecken.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.155.652 von Der_Zweifler am 20.03.19 21:34:56
Zitat von Der_Zweifler: Läuft bisher nach Plan, wobei ich mit mehr gerechnet hatte. Die FED Manipulation hat aber kurz für angeblichen Aufschwung gesorgt...

Ich bleibe dabei, solange er nicht in den grünen Bereich läuft, kommt da ordentlich was zusammen.
Auch wenn man Geduld braucht und aus einem Day Trade mal ein Week Trade wird.




Zitat von Der_Zweifler: Guten Abend zusammen!

Ich wollte eigentlich alles schließen heute, aber der Verlauf heute hat mich etwas mutig gemacht.
Wenn der DOW tatsächlich an der roten Linie abgeprallt sein sollte, könnte da ordentlich was gehen.
Ich habe noch einiges “offen” unten bis hin zu 21631.

Ich bleibe Short drin, sollte er in den grünen Bereich stechen und nachhaltig drüber bleiben steige ich aus.
Den TP von 610 behalte ich weiter im Auge, aber fest mache ich ihn nicht. Da liegt was in der Luft und könnte mächtig Punkte bringen...



passt nur dran denken das viele Seher oft verdurstet sind bevor der See sich wieder mit Wasser gefüllt hat. Big Short nochmal ansehen !
Läuft bisher nach Plan, wobei ich mit mehr gerechnet hatte. Die FED Manipulation hat aber kurz für angeblichen Aufschwung gesorgt...

Ich bleibe dabei, solange er nicht in den grünen Bereich läuft, kommt da ordentlich was zusammen.
Auch wenn man Geduld braucht und aus einem Day Trade mal ein Week Trade wird.




Zitat von Der_Zweifler: Guten Abend zusammen!

Ich wollte eigentlich alles schließen heute, aber der Verlauf heute hat mich etwas mutig gemacht.
Wenn der DOW tatsächlich an der roten Linie abgeprallt sein sollte, könnte da ordentlich was gehen.
Ich habe noch einiges “offen” unten bis hin zu 21631.

Ich bleibe Short drin, sollte er in den grünen Bereich stechen und nachhaltig drüber bleiben steige ich aus.
Den TP von 610 behalte ich weiter im Auge, aber fest mache ich ihn nicht. Da liegt was in der Luft und könnte mächtig Punkte bringen...

UFFBASSE alle jetzt

flasht der Crash am Ende zum dritten Mal?

Ich bin draussen, nur als Hinweis....


LJ
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.155.601 von HelicopterBen am 20.03.19 21:28:08
Zitat von HelicopterBen: Heute war für mich ein roter Tag. 8 Minuspunkte und noch mal 37 Minuspunkte musste ich verbuchen.
Mal sehen ob morgen wieder bessere Ergebnisse hereinkommen.
DOW&DAX schließen nahe TT, ein Hochlaufen des DAX in der letzten Stunde ist nach dieser Rutschpartie definitiv nicht mehr zu erwarten.


ja, die mikroausschläge die du sehr gut beherrschst sind sehr bald zu ende
Heute war für mich ein roter Tag. 8 Minuspunkte und noch mal 37 Minuspunkte musste ich verbuchen.
Mal sehen ob morgen wieder bessere Ergebnisse hereinkommen.
DOW&DAX schließen nahe TT, ein Hochlaufen des DAX in der letzten Stunde ist nach dieser Rutschpartie definitiv nicht mehr zu erwarten.
Also wenn der Schwung der FED so schnell wieder verpufft....

Sollte einem zu denken geben..
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.155.457 von HelicopterBen am 20.03.19 21:11:42Wenn ich mich recht erinnere, hat es danach ordentlich gekracht :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.155.118 von HelicopterBen am 20.03.19 20:40:15Der DOW hat tatsächlich noch die Minus 200 geschafft, und ist nun an dem Tiefpunkt zurück von dem er um 17:30 herkam, bei 25.700.

Bin gespannt ob er am Tag FED+1, also morgen, einen erneuten Anstieg hinlegen kann oder weiter so richtig weggrützt.

Irgendwann hatten wir schon mal genau die selbe Kursbewegung, auch an einem FED-Tag. Ist aber eine Weile her.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.155.334 von Lernling am 20.03.19 20:59:28Muss ich auch echt mal als jemand sagen der Short-Ansagen normalerweise wegen mangelndem Marktvertrauen hasst.

Hat mich davor bewahrt am Hoch noch einzulongen.
Hatte die 26k schon als sicher ausgemacht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.154.161 von deusmyops am 20.03.19 19:12:26Diese Ansage war wirklich hilfreich und passend. Danke!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.154.161 von deusmyops am 20.03.19 19:12:26
Zitat von deusmyops: 900 im Dow beachten... wenn er die per Hour überwindet, dann sehen wir die 26000 schnell wieder... wenn nicht, bröckelt es wieder ab...


Super Ansage!

Muss ich wirklich mal sagen ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.155.160 von CFDtrader66 am 20.03.19 20:43:34
Zitat von CFDtrader66:
Zitat von CFDtrader66: ...



Das däihigh mal wieder für LAU vom CFD-trader:





Danke lieber CFDtrader, du bist der BSETE!!!

:kiss:



:::




Der eine malt, der andere tradet...

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.155.106 von CFDtrader66 am 20.03.19 20:38:41Cool :cool:

Meine Ansage zu diesem Post kam ja noch besser als meine Long-Ansage vorhin :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.155.106 von CFDtrader66 am 20.03.19 20:38:41
Zitat von CFDtrader66:
Zitat von CFDtrader66: Don`t fight FED:



Am 24/26 12 waren wir @ 5800 tief...nunja...

Ein hochgradig intakter US Bullenmarkt...


Das däihigh mal wieder für LAU vom CFD-trader:





Danke lieber CFDtrader, du bist der BSETE!!!

:kiss:



:::


Elliott Wellen Analyse: Begrenzter Befreiungsschlag im DAX

Eben veröffentlicht als Nachricht "Begrenzter Befreiungsschlag im DAX" von (automatischer Beitrag)



Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat nun doch noch kurz vor dem Limit zu einem begrenzten Befreiungsschlag angesetzt und die aufgebaute korrektive Spannung entladen. Eine unbeschwerte Fortsetzung des mutmasslichen Impulsmusters sollte jetzt nicht überraschen.

Anzeige

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat sehr wahrscheinlich bei 13600 die orangene A und bei 10115 die orangene B (als Triplezigzag; grüne W=11679, grüne X=13186, grüne Y=11049, grüne X2=11568, grüne Z=10115 in der DB-Weihnachtsindikation) beendet. Andere mögliche Muster lassen ähnliche Verlaufsformen erwarten und sind deshalb nicht explizit im Chart dargestellt.

Der Verlauf der hellblauen 0-b-Linie signalisiert für den Folgeanstieg auf 11389 ein Grundmuster (Impuls oder Flat). Aus dieser Ausgangslage lassen sich mehrdeutig impulsive und korrektive Anstiegsszenarien ableiten.

Impulsiver Anstieg (Hauptvariante, normale Beschriftung)
Die lila 1=11389 kann mit roter I=10703, roter II=10386, roter III=11323, roter IV=11096 sowie roter V=11389 impulsiv gezählt werden. Die lila 2=10862 wurde unter dem 38er Ziel 10902 (braune Fibos) beendet, was mittlerweile durch den Folgeanstieg oberhalb 12715 auch bestätigt sein sollte. Die lila 3 (bisher 10695; blaue i=11221, blaue ii=11014, kurze blaue iii=11559, blaue iv= 11401, blaue v=10695) bildet einen vollständigen Aufwärtsimpuls und hat bereits ihr Mindestziel 12551 abgearbeitet. Allerdings wären eher die 100er Ausdehnung 12136 bzw. die 161er Ausdehnung 12924 (lila Fibos – ausgehend von 10862) als Ziele der lila 3 zu erwarten.

Rote I der lila 3 beendet
In der lila 3 wurde bei 11695 die rote I beendet. Die rote II (bisher 11586) verläuft als Running Flat (blaue a=11405, blaue b=11825, blaue c bisher 11586 bereits unterhalb 61er Mindestziel - graue Fibos) und hat mit ihrer blauen a lediglich das 23er Mindestziel 11498 (hellgrüne Fibos) abgearbeitet ohne das wichtige 38er Ziel 11377 zu erreichen und wäre daher etwas kurz geraten. In dieser Konstellation mit einer gedehnten roten I liegt der Zielbereich der kurzen roten III zwischen 11837 und 12419 (blaue Fibos – ausgehend von 11586; blauer Pfad). Eine Ausdehnung oberhalb 12419 ist für die rote III jedoch auf einer tieferen Wellenebene durchaus möglich (11695 als blaue i).

Lila 3 beendet
Der Abschluss der lila 3 bei 11695 dürfte durch den Bruch der grauen 0-b-Linie erledigt sein, da sich der Anstieg seit der lila 4=11405 nicht als Zigzag-Muster interpretieren lässt und eine immer noch laufende lila 4 als Typ 2-Korrektur das 23er Mindestziel 11498 (hellgrüne Fibos) erreichen müsste. Hierfür kann sich der DAX bis zum Mittag des 21.3. Zeit lassen – zumindest solange wie sich der DAX unterhalb 11875 (gelbe Fibos) bewegt (grauer Pfad).

In der impulsiven Interpretation läuft vermutlich bereits die orangene C, die sich auf direktem Weg zu einem neuen Allzeithoch begeben hat (blauer/grauer Pfad).

Korrektiver Anstieg (Nebenvariante, Beschriftung mit Alt:)
Der Anstieg bildet ein Flat oder Zigzag und kann als lila Alt: A/W=11389, lila B/X=10862 sowie lila Alt: C bisher 11695 interpretiert werden. Dabei hat die lila Alt: C bereits ihren Zielbereich zwischen 11649 und 12924 (lila Fibos) erreicht. Ein Abschluss der lila Alt: C bei 11695 würde zumindest einen Rücklauf zum 23er RT bei 11322 (violette Fibos) erwarten lassen, was jedoch kaum noch zu dem starken Anstieg oberhalb 11695 passen würde.

Im Falle eines korrektiven Anstiegs wurde bei 10115 erst die grüne Alt: A der orangenen B beendet. Das Ziel der korrektiven grünen Alt: B ist oberhalb der lila 0-b-Linie (derzeit bei 1238x) zu erwarten.

Das Restrisiko eines fehlenden Tiefs unterhalb 10115 ohne vorheriges Erreichen der lila 0-b-Linie ist mittlerweile eher gering. Es bleibt aber wegen der fehlenden Indikationen über den Jahreswechsel bis zum Erreichen der lila 0-b-Linie weiter unter Beobachtung.

Fazit:
Der DJI hat mit dem Allzeithoch oberhalb 26703 weitere Ambitionen auf der Oberseite angemeldet, gleichzeitig aber auch mit dem starken Rücksetzer auf 21457 einen Abschlussvorboten für den Gesamtanstieg seit März 2009 geschickt. Mit dem Ende der Korrekturwelle des Jahres 2018 sollte deshalb der DJI im Jahr 2019 den Weg zu einem neuen Allzeithoch finden. Im DAX ist mit der Bildung der violetten Eindämmungslinie durch das bisherige Allzeithoch 13600 ebenfalls ein abschliessendes Allzeithoch offen. Dabei könnte auch im DAX mit dem Weihnachtstief bereits der Startschuss für den Anstieg gefallen sein, der das Jahr 2019 sehr erfreulich gestalten sollte.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: EW-Robby folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.155.079 von HelicopterBen am 20.03.19 20:35:29Der DOW-Chart ähnelt dem Empire State Building;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.154.446 von CFDtrader66 am 20.03.19 19:39:40
Zitat von CFDtrader66: Don`t fight FED:



Am 24/26 12 waren wir @ 5800 tief...nunja...

Ein hochgradig intakter US Bullenmarkt...


Das däihigh mal wieder für LAU vom CFD-trader:





Danke lieber CFDtrader, du bist der BSETE!!!

:kiss:
Warum der DOW um 100 Punkte sinkt und jetzt schon um 120 während ich schreibe und 130 und 140 und so weiter? Nicht wirklich ersichtlich.
Der DAX hält sich da ja geradezu stabil dagegen und gibt nur 20 Pünktchen ab:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.154.893 von Gilera am 20.03.19 20:17:39
Zitat von Gilera: Gold unter 1313 - oder darüber bis zur 20-21 - darunter schlechter

Freitag/Montag, ... kann dann gut die 1320 noch erreichen.
Platin auch erstaunlich fester - bin leider zu früh raus.

Ab 1318 baue ich Short-Positionen auf.
NAS Update
Im NAS Kursziel Tageskerzenfill vom 09.10.2018 erreicht: ~7.425/30 - wer im NAS nochmals einen Longtrade gewagt hat: Belohnen!

"Nichts" steigt derzeit "richtig" und schon gar nicht "mit" - außerdem "schreit" USD/JPY aus vollem Rohr: Vorsicht...!

Bevor der Nasdaq nicht wenigstens Nearby-Richtung EMA50/daily gefallen oder der EMA50/daily zum NAS gestiegen ist, ist Long mit heißer Nadel gestrickt (korrespondierend: S&P)...!
Ich persönlich bleibe bis dahin in US außen vor - in krassen Ausprägungen kann der NAS vom derzeitigen Niveau rund 1000 Punkte vom EMA200/daily liegen: dann schaut man eben hinterher; auch das will "gelernt" sein..

Viel Erfolg!

:)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben