DAX-0,22 % EUR/USD+0,18 % Gold+0,33 % Öl (Brent)-1,93 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 11.10.2019 - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.682.214 von Broker437 am 13.10.19 06:54:49
Zitat von Broker437: Das Forum hier, mist auch immer gut die Stimmung und die Masse liegt meist falsch.

Wenn nun die Mehrheit sagt: Es kann nur noch fallen, wird es steigen. und umgekehrt.

In Volazeiten wie der Oktober sollte man in beide Richtungen offen sein und keine feste Meinung traden.

Rocco ist mehr ein Bär, nennt meist Ziele für oben und unten... macht auch Sinn.

André Tiedje ist voll der Bulle. nach der Wellen Theorie steigt der DAX Richtung 14.250.
Und aktuell läuft die große Welle 3 Richtung 13.000.

Freitag ist Verfallstag.... um 12.400... danach nochmal runter Richtung 12.200.
Und dann der Anstieg Richtung 13.000. Ab November steigt die Jahresendrally....




aufgrund deiner letzten "prognosen" grenzt das schon an ein wunder, wenn du dieses mal recht behalten würdest :keks:
DAX | 12.511,65 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.682.232 von Broker437 am 13.10.19 07:08:37Korrekt. Allerdings lässt sich so etwas doch immer erst NACH Börsenschluss mit ABSOLUTER Sicherhelt sagen, ob es ein Trendtag war. Ein Blondierülpser oder Chinesenfurz kann von einer Sekunde auf die nächste intraday alles mögliche bewirken...
DAX | 12.511,65 PKT
Sollte der DAX nun erneut an der schweren Hürde 12.500 scheitern.

Handelt es sich nur um eine Gegenbewegung nachdem scharfem Abverkauf ab dem 1.10.2019.
Der Dax fiel von 12.497 bis zum 3.10. Feiertag (Futurehandel) bis 11.820.

Wenn es sich nun nur um eine Gegenbewegung handelt... folgt noch eine 2. Abwärtsstrecke bis 11.800.
DAX | 12.511,65 PKT
Als Daytrader sollte man, immer jenes traden was man aktuell sieht.
Und für beide Seiten offen sein...

Freitag war ein Trendtag, mit einer klaren Richtung.
DAX | 12.511,65 PKT
Das Forum hier, mist auch immer gut die Stimmung und die Masse liegt meist falsch.

Wenn nun die Mehrheit sagt: Es kann nur noch fallen, wird es steigen. und umgekehrt.

In Volazeiten wie der Oktober sollte man in beide Richtungen offen sein und keine feste Meinung traden.

Rocco ist mehr ein Bär, nennt meist Ziele für oben und unten... macht auch Sinn.

André Tiedje ist voll der Bulle. nach der Wellen Theorie steigt der DAX Richtung 14.250.
Und aktuell läuft die große Welle 3 Richtung 13.000.

Freitag ist Verfallstag.... um 12.400... danach nochmal runter Richtung 12.200.
Und dann der Anstieg Richtung 13.000. Ab November steigt die Jahresendrally....
DAX | 12.511,65 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.680.468 von classicopt am 12.10.19 15:48:43
Zitat von classicopt: es gibt so Themen das springen die Börsianer einfach nicht drauf. Z.B Target 2 Saldo....oder Repo. Ich sehe da im Repo die größte Gefahr das Finanzsysten nachhaltig zu killen. Krisen sind immer ausgelöst durch Liquiditätsmangel....


In Deinen nur zwei Zeilen widersprichst Du Dir schon im Bezug auf die Eurozone.

Das Target-2 Saldensystem ist doch gerade ein Hauptgrund, warum es in der Eurozone nicht zu einem "Liquiditätsmangel" kommen kann.

Denn die einzelnen Notenbanken innerhalb der Eurozone können untereinander unbegrenzt "anschreiben" lassen, da dies ja per Definition kein Risiko, also sicher ist! ;)
DAX | 12.511,65 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.681.404 von smallstick am 12.10.19 19:37:34
Zitat von smallstick: Der letzte mir bekannte max Pain war bei 12200.


Also, Gap Close am Montag. Ggf ein überschießen und dann straight down. Unter Umständen noch ein kleiner Stich über die 126xx!

Ach, ich vergaß; kann ja gar nicht sein. Die Wirtschaft brummt. Deswegen die Nullzinsen und Milliarden Ankäufe. Nicht zu vergessen die Unternehmen, die ihre eigenen Aktien zurückkaufen!

Und weil möglicherweise ein Deal zwischen USA und China zustandegekommen ist und nach mehr als drei Jahren sich die Briten mit der EU einigen, lassen die Indizes wahre Freudensprünge machen.
Einfach irre und bekloppt.

Wie schreibt Standuhr stets; Affendax! Dem ist nichts hinzuzufügen.
DAX | 12.511,65 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.681.248 von likeshort am 12.10.19 19:00:48Der letzte mir bekannte max Pain war bei 12200.
DAX | 12.511,65 PKT
Elliott Wellen Analyse: DAX kurz vor Jahreshoch, DJI mit offenen Rücklauf

Eben veröffentlicht als Nachricht "DAX kurz vor Jahreshoch, DJI mit offenen Rücklauf" von (automatischer Beitrag)




Ausgangslage

Der DAX bildet ein langjähriges EDT, dass sich vermutlich immer noch - je nach Zählweise der Wellenebene - in seiner schwarzen bzw. lila 1 befindet. Im April 2015 wurde bei 12404 ein Zigzag als lila bzw. blaue Y beendet. Es läuft die sehr bullische lila bzw. blaue X2. Die Bildung einer violetten Eindämmungslinie durch das bisherige Allzeithoch 13600 zeigt ein fehlendes Hoch durch die lila bzw. blaue Z an. Dieses Hoch bildet den Abschluss der schwarzen bzw. lila 1 (Here is the sky …).

Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten beiden Jahren. Mit Berücksichtigung der zu erwartenden Bewegungen im DJI bietet sich für den DAX eine Hauptvariante an (blauer Pfad), die in zwei unterschiedlichen Zählweisen interpretiert werden kann. Der Hauptunterschied zwischen den beiden absolut gleichwertigen Zählweisen ist die Höhe der aktuell laufenden Aufwärtskorrektur.

Aufwärtskorrektur erreicht neues Allzeithoch (normale Beschriftung)

Die lila bzw. blaue X2 befindet sich nach der orangenen A/W=8695 (grüne A=9300, grüne B=11431, grüne C=8695) immer noch in der als Doppelflat (grüne W=13600, grüne X=10115 in der Weihnachtsindikation 2018, grüne Y bisher 12660) verlaufenden überschiessenden orangenen B/X (bisher 13600) mit Maximalziel 14696 (blaue Fibos).

Der Zielbereich der anschliessenden orangene C/Y liegt zwischen dem 23er Mindestziel der lila bzw. blauen X2 bei 10648 (violette Fibos) und der hellgrünen 0-b-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 939x).

Aufwärtskorrektur bleibt unterhalb dem bisherigen Allzeithoch (farbig hinterlegte Beschriftung)

Die lila bzw. blaue X2 befindet sich nach der orangenen A/W=8695 (grüne A=9300, grüne B=11431, grüne C=8695) und überschiessenden orangenen B/X=13600 bereits in der orangenen C/Y (bisher 10115; grüne A=10115 in der Weihnachtsindikation 2018, grüne B bisher 12660, fehlende grüne C derzeit mit 61er Mindestziel 10507 – graue Fibos). Dabei wäre die grüne C oberhalb der Marke 12660 prinzipiell startbereit (grauer Pfad). Der Zielbereich der orangenen C/Y befindet sich zwischen dem 23er Mindestziel der lila bzw. blauen X2 bei 10648 (violette Fibos) und der hellgrünen 0-b-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 939x).

Nach der bullischen lila bzw. blauen X2 sollte eine starke lila bzw. blaue Z zu einem neuen Allzeithoch – idealerweise deutlich oberhalb der violetten Eindämmungslinie – führen.


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX befindet sich mitten in der lila bzw. blauen X2 mit 23er Mindestziel 10648. Es läuft seit dem Tief 10115 in der Weihnachtsindikation entweder noch die grüne Y der orangenen B/X mit Zielbereich zwischen 13600 und 14696 oder bereits die grüne B der orangenen Y. Die grüne Y bzw. B bildet entweder ein Flat (bisher 12660; lila A=12452, überschiessende lila B=11264, laufende lila C bisher 12525 bzw. 12567 im X-DAX mit 61er Mindestziel 12708 – grüne Fibos) oder Zigzag-X-Flat (bisher 12660; lila W=12452, überschiessende lila X=11264, laufende lila Y bisher 12525 bzw. 12567 im X-DAX mit Ziel oberhalb 12660).

Laufende lila C

Der tiefe Rücklauf von 12497 nach 11823 ist typisch für eine Typ 2-Korrektur und damit für eine korrektive Interpretation der lila C als EDT. In dieser Zählweise wurde bei 12495 erst die blaue w und bei 11823 (in DB-/L&S-Indikation) die blaue x der roten I beendet. Dabei hat die blaue x eine neue graue 0-b-Linie gebildet.

Die blaue y hat trotz einem sehr wackeligen Start noch ordentlich Fahrt aufgenommen (hellgrüne i=12152, hellgrüne ii=12029 als Zigzag-X-Triangle, hellgrüne iii bisher 12525 bzw. 12567 im X-DAX mit 161er Ziel 12561 – blaue Fibos) und befindet sich in der impulsiven orangenen a mit der maximalen möglichen Anzahl von Extensions (graue i=12140, graue i=12202, graue i=12230). In der orangenen a scheinen noch drei weitere Hochs oberhalb 12525 bzw. 12567 zu fehlen. Die orangene b sollte danach oberhalb der grauen 0-b-Linie bleiben (blauer Pfad).

Eine impulsive Interpretation der lila C (rote Alt: I=11852, rote Alt: II=11532, rote Alt: III bisher 12525 bzw. 12567 im X-DAX) dürfte aufgrund der internen Struktur es Anstiegs sei 11823 endgültig vom Tisch sein.

Laufende lila Y

In der laufenden lila Y kann die rote A bei 12495 als Zigzag (blaue a=11852, blaue b=11625 als Triangle, blaue c=12495) und die rote B=11823 (mit abgearbeiteten 38er Mindestziel 12024 - orangene Fibos) fertig gezählt werden. Die rote C führt direkt in den Zielbereich 12660 bis 13600 der lila Y und kann die grüne B beenden (blauer/grauer Pfad).

Nach Abschluss der lila C/lila Y steht ein direkter Rücklauf in den Zielbereich unterhalb 10648 an (blauer oder grauer Pfad).

Aktuelle Entwicklung im Dow Jones


Vermutlich wurde im DJI im Januar 2018 die lila Y=26703 (rote A=18668, rote B=17476, rote C=26703) eines Triplezigzags beendet. Dabei hat die rote A als Startimpuls die maximal mögliche Anzahl an Extensions gezeigt, wie sie an dieser Stelle nur in einer Y, einer 5 oder einer C zulässig sind.

Die lila X2=21457 bildet ein Zigzag-X-Flat (rote W=23110, rote X=26953, rote Y=21457) und wurde unterhalb ihres 23er Mindestziel bei 22119 (rote Fibos) abgeschlossen.

Es läuft die lila Z, die sich bisher als grüne 1/A=26709 (lila 1=23441, lila 2=22584, lila 3=26241, lila 4=25215, lila 5=26709) und überschiessende grüne 2/B (bisher 24603) interpretieren lässt. Es ist aber unklar ob die grüne 2/B bereits beendet wurde, womit sich folgende Szenarien mit einem ähnlichen Verlauf (blauer Pfad) ableiten lassen.

Szenario 1: Grüne B bei 24603 beendet (Nebenvariante, farbig umrandete Beschriftung)

Die grüne Alt: B wurde bei 24603 beendet. Die grüne C bildet ein Expanded EDT (hellblaue Eindämmungslinien) mit lila Alt: 1=27403 sowie laufender lila Alt: 2 (bisher 25074, rote A=25074, laufende rote B bisher 25314, fehlende rote C mit Ziel blauer 0-b-Linie). Der Zielbereich der grünen C und damit der lila 5 liegt zwischen 27848 bis 33100 (orangene Fibos).

Szenario 2: Grüne B bei 25074 beendet (Erste Hauptvariante, farbig hinterlegte Beschriftung)

Die grüne B wurde als Flat (lila A=24603, lila B=27403, lila C=25074) bei 25074 beendet. Die grüne C bildet ein Expanded EDT (graue Eindämmungslinien) und befindet sich nach der lila 1=27314 in der lila 2 (bisher 25736; orangene a/w=25736, orangene b/x bisher 27013, eventuell gestartete orangene c/y) mit abgearbeiteten 61er Mindestziel 25930 (grüne Fibos). Der für einen Abschluss der lila 2 erforderliche Bruch der unteren grauen Eindämmungslinie (derzeit bei 2578x) wurde jedoch noch nicht erreicht. Die orangene b/x kann bereits fertig gezählt werden, dürfte aber aufgrund der fehlenden Hochs im DAX noch nicht beendet worden sein. Vor einer weiteren Fortsetzung der orangenen b/x wäre zuvor ein Umweg über das 23er Ziels einer x bei 26713 ein plausibler Verlauf. Der Zielbereich der grünen C und damit der lila 5 liegt zwischen 28320 bis 33572 (blaue Fibos).

Szenario 3: Grüne 2/B noch nicht beendet (Zweite Hauptvariante, normale Beschriftung)

Die grüne 2/Alt: B bildet ein Flat oder Triangle (lila A=24603, lila B bisher 27403, fehlende lila C mit 61er Mindestziel 26101 – hellgrüne Fibos ausgehend von 27403). Die laufende lila B kann als Zigzag-X-Flat mit roter W=27403, roter X=25074 und roter Y (bisher 27314; blaue a=27314, blaue b bisher 25736, fehlende blaue c) mit Zielbereich 27403 bis 28011 (graue Fibos) interpretiert werden. Dabei wäre die blaue b unterhalb der grauen 0-b-Linie zu erwarten (derzeit 2578x) - analog zu Szenario 2. Erst nach Beendigung der grünen 2/B durch die lila C kann die grüne 3/C starten.

Eine impulsive Alternativ-Interpretation mit einer seit März 2009 (6469) laufenden lila 5 ist im DJI ohne Einschränkungen möglich. Die lila 5 kann impulsiv mit blauer 1=11257, blauer 2=10404, blauer 3=18364, blauer 4=15451 und laufender blauer 5 gezählt werden. Die blaue 5 befindet sich nach der orangenen 1=18668, orangenen 2=17476, orangenen 3=26704 sowie orangenen 4=21457 vermutlich bereits in der orangenen 5 (bisher 27403). Für den Abschluss der orangenen 5/blauen 5/lila 5 und damit der schwarzen 1 reicht das erreichte Allzeithoch bereits aus, wobei aufgrund der unvollständigen Muster hier ebenfalls die Marke 27848 erreicht werden sollte (normale Beschriftung, blauer Pfad/orangener Pfad).

Nach der schwarzen 1 steht ein deutlicher Rücksetzer im Rahmen der schwarzen 2 an.


Wie geht es weiter ?

Der DJI hat mit dem Allzeithoch oberhalb 26953 seine Ziele aus Sicht des Big Pictures abgearbeitet. Auf den untergeordneten Wellenebenen sind die Muster im DJI noch nicht vervollständigt und es lässt sich zudem ein Mindestziel von 27848 ableiten. Auch im DAX bleibt ein abschliessendes Allzeithoch offen, was aber erst mit einem Umweg über die Marke 10648/10636 realisiert werden kann. Allerdings kann auch bereits der aktuelle Anstieg den DAX zu einem neuen Zwischen-Allzeithoch führen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: EW-Robby folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.681.116 von smallstick am 12.10.19 18:28:27
Zitat von smallstick: Die USA ist definitiv absolut pleite, aber die Kurse steigen und die Schulden steigen.
Wir wissen alle, dass es irgendwann krachen muss.😉
Aber ich denke die können es auch dieses Jahr wieder verschieben.🤔


Das Spielchen kann so lange betrieben werden, bis dass die erste große Bank pleite geht. Danach setzt der Dominoeffekt ein.

Blöde Frage; xetra Sk war gestern tatsächlich 12511?
Stimmt das? Danach nachbörslich auf 466 gefallen?
Wenn dem so ist, haben wir in den nä Tagen zwei Gaps!
An der 12511 und an der 12165!

Weiß jemand wo die Stillhalter den Verfall derzeit am liebsten abrechnen wollen nä Freitag?

Gefühlt gibt es wieder ein turnaround tuesday.
DAX | 12.511,65 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.680.468 von classicopt am 12.10.19 15:48:43Die USA ist definitiv absolut pleite, aber die Kurse steigen und die Schulden steigen.
Wir wissen alle, dass es irgendwann krachen muss.😉
Aber ich denke die können es auch dieses Jahr wieder verschieben.🤔
DAX | 12.511,65 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.679.334 von Investor85 am 12.10.19 10:17:44Denke nicht ganz so.
Aber definitiv wurde es zu groß gefeiert, dass die Zölle Dienstag nicht von 25 auf 30 Prozent gesteigert werden.
Dürfte für Dow erstmal 26500 und Dax 12400 bedeuten.
DAX | 12.511,65 PKT
und noch ein Nachschlag...

es gibt so Themen das springen die Börsianer einfach nicht drauf. Z.B Target 2 Saldo....oder Repo. Ich sehe da im Repo die größte Gefahr das Finanzsysten nachhaltig zu killen. Krisen sind immer ausgelöst durch Liquiditätsmangel....

In USA stellte sich das Problem, dass der Repo-Markt mit Cash unterversorgt war, deshalb griff die FED notfallmäßig im Übernachtmarkt ein und versucht anschließend nun Cash in das System zu spülen, indem sie den Banken und wem auch immer die Staatsanleihen abkauft und somit das System mit Cash versorgt. 52 Prozent der BANKEN-Finanzierungen USA laufen derart über diese Übernachtgeschäfte ab!!! Über 2.000-2500 Mrd Dollar nächtlich!!!!!!
DAX | 12.511,65 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.679.613 von leidervergeben am 12.10.19 11:20:14
Zitat von leidervergeben: Nachtrag:

laut Medienberichten gibt es außer einer Absichtserklärung bisher wieder nichts Belastbares. Es soll etwa weitere 4 Wochen dauern, bis allein die jetzigen Verabredungen der sogenannten "Phase 1" schriftlich fixiert sind. Dann kommt "Phase 2", von der unklar ist, wie lange es braucht sie umzusetzen.

Die Ausarbeitung der Details hat sich in der Vergangenheit als extrem schwierig erwiesen, z.B. weil beide Seiten Absprachen unterschiedlich interpretierten. Momentan gibt es nur eine MÜNDLICHE Vereinbarung, da ist also offen, wie das im Detail geregelt werden kann.

Die Ernüchterung an den Börsen könnte also auch mit einiger Verzögerung eintreten, wobei auch andere Meldungen oder einfach Gewinnmitnahmen für schwächere Tage sorgen können.


den Märkten wird das alles erst mal reichen. Im Prinzip war das gestern ein "letter of intend" vorbei am Kongress. Deswegen wird es kein Handelsabkommen mit Gesetzeskraft durch den Kongress (ob sich Trump oder China auch wirklich daran halten). Aber egal, die Märkte sind da erst mal ein bißchen ruhiger. Aber viel wichtiger finde ich, dass den USA DAS GELD ausgeht....die FED beginnt ab Dienstag mit dem monatlichen KAUF VON STAATSANLEIHEN..60 Mrd. Dollar!!!!!.kein QE!!!!!! (ist das verlogen).

Die Power reicht nicht mehr aus, um das laufende Defizit und die auslaufenden Anleihen abzukaufen..Das ist das eigentliche Problem der Zukunft. Ich als Entscheidungsträger würde den ganzen Mist an Staatsanleihen der FED verkaufen. Ebenso den ganzen Schrott der Südländer an die EZB. Da wird das Agrarabkommen mit China auch nicht mehr helfen, den Markt mittelfristig zu stützen.
DAX | 12.511,65 PKT
Die Mehrheit denkt es kann nach so einem starken Anstieg nicht weiter hoch gehen. Ist alles natürlich eine 50/50 Chance. Denke Montag geht es genauso weiter und alle die Short sind werden gegrillt. Nur so eine Vermutung ;-)
DAX | 12.511,65 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.678.842 von Ducker am 12.10.19 06:35:26
Zitat von Ducker:
Zitat von rayvogel: Dann 150 Punkte weiter oben geshortet und jetzt eben mit -150 Punkten raus. Wasn Scheiss Tag, nach einer guten Woche!


Nicht Scheißtag, sondern eine total verfehlte Technik von Dir - ein Gegenstück zum Griff ins fallende Messer. Viele auf diesem Sender glauben mit Antizipieren und irgendwo ins Blaue Hineinspringen erfolgreich handeln zu können, anstatt in Ruhe zunächst einen Trendwechsel abzuwarten.

Dies Fiasko sollte Dir eine nachhaltige Lehre sein - das Lehrgeld hast Du ja schon bezahlt!


@Ducker, jetzt gehst Du mit @rayvogel aber hart ins Gericht. Die "Antizipation" des Trendtags war ja völlig richtig - m.E. war der Fehler "erst Nachmittag wieder geguckt" und DANN mit dem "planlosen" Short und einem viel zu großen SL überreagiert.
Ich lasse mittlerweile keine Position mehr "unbeaufsichtigt" In diesen Tagen ist ja alles möglich und man muss unbedingt kurzfristig reagieren können. Reinspringen und laufen lassen ist kein "Trading" im eigentlichen Sinne und ich kenne @rayvogel von früher auch anders und ziemlich erfolgreich.
Ich fühle in jedem Fall mit. Hin und wieder braucht's wahrscheinlich mal einen Dämpfer, um mit Demut zu seinen Wurzeln zurückzukehren...
Nice WE @all! 🍻
DAX | 12.511,65 PKT
Nachtrag:

laut Medienberichten gibt es außer einer Absichtserklärung bisher wieder nichts Belastbares. Es soll etwa weitere 4 Wochen dauern, bis allein die jetzigen Verabredungen der sogenannten "Phase 1" schriftlich fixiert sind. Dann kommt "Phase 2", von der unklar ist, wie lange es braucht sie umzusetzen.

Die Ausarbeitung der Details hat sich in der Vergangenheit als extrem schwierig erwiesen, z.B. weil beide Seiten Absprachen unterschiedlich interpretierten. Momentan gibt es nur eine MÜNDLICHE Vereinbarung, da ist also offen, wie das im Detail geregelt werden kann.

Die Ernüchterung an den Börsen könnte also auch mit einiger Verzögerung eintreten, wobei auch andere Meldungen oder einfach Gewinnmitnahmen für schwächere Tage sorgen können.
DAX | 12.511,65 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.679.334 von Investor85 am 12.10.19 10:17:44
Zitat von Investor85: Ich bin schon am Montag auf den Absturz gespannt.Es ist nur ein Teilabkommen ausgemacht worden.Was das heisst weiss man noch gar nicht genau.Weitere Zölle sind jederzeit möglich.Das wird dem Markt nicht gefallen. Rechne am Anfang der Woche mit einem Abverksuf Richtung 12.000 Punkte.


Ich bin auch gespannt, aber kommt wirklich ein Absturz am Montag/Dienstag? Wenn ich die Wochenendkurse ansehe, deutet darauf (noch??) nichts hin, der DAX steht bei 12.485! Natürlich kann sich die Stimmung schnell drehen, aber andererseits ist auch viel an der Seitenlinie, das den Einstieg nicht verpassen soll...
DAX | 12.511,65 PKT
Ich bin schon am Montag auf den Absturz gespannt.Es ist nur ein Teilabkommen ausgemacht worden.Was das heisst weiss man noch gar nicht genau.Weitere Zölle sind jederzeit möglich.Das wird dem Markt nicht gefallen. Rechne am Anfang der Woche mit einem Abverksuf Richtung 12.000 Punkte.
DAX | 12.511,65 PKT
Guten Morgen @all.

Amüsant ist ja auch immer, wenn eine US Firma aufgrund von schlechten Zahlen und schlechtem Ausblick 10% abgestraft wird, und 1 -2 Wochen später aufgrund des Gesamtmarktes höher steht!

Am 23.10. wird es höchst interessant. Da kommen Grotten schlechte Zahlen von Tesla und Boeing!

Schönes WE
DAX | 12.511,65 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.677.705 von rayvogel am 11.10.19 20:17:17
Zitat von rayvogel: Heute ein Breakaway-Gap im Daily.....am Montag im Weekly? Open am Montag über 12500 und dann Trendtag, da die Value Area übergappt wurde. Wenn ich so ne Scheisse handeln könnte....

Heute früh den Trendtag antizipiert und zum ersten Kurs gelongt.......nach Ausbruch aus der Range nach oben, Stopp gesetzt und erst Nachmittag wieder geguckt. Wurde kurz nach 9 Uhr um 0,3 Punkte mit einem Spike nach unten gestoppt.

Dann 150 Punkte weiter oben geshortet und jetzt eben mit -150 Punkten raus. Wasn Scheiss Tag, nach einer guten Woche!


Nicht Scheißtag, sondern eine total verfehlte Technik von Dir - ein Gegenstück zum Griff ins fallende Messer. Viele auf diesem Sender glauben mit Antizipieren und irgendwo ins Blaue Hineinspringen erfolgreich handeln zu können, anstatt in Ruhe zunächst einen Trendwechsel abzuwarten.

Dies Fiasko sollte Dir eine nachhaltige Lehre sein - das Lehrgeld hast Du ja schon bezahlt!
DAX | 12.511,65 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.678.575 von Keilfleckbarbe am 11.10.19 23:10:06man hat schon gesehen wie in Amerika zum Schluss es runter ging, wahrscheinlich war dieser Deal nicht gut genug für weiter steigende Kurse im Moment. Vielleicht geht es wieder Richtung 12 000 Montag, ist die Enttäuschung erstmal da, kann es auch schnell wieder runter gehen.
DAX | 12.511,65 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.678.644 von likeshort am 11.10.19 23:32:40
Es muss gar nichts
Vor ca. 20J Jahren als ich in diesen Krieg (Börse) gezogen bin, dachte ich auch, es muss doch…. Nichts muss... Alles kann.
DAX | 12.511,65 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.678.599 von cashburner99 am 11.10.19 23:15:05
Zitat von cashburner99:
Zitat von likeshort: Erschwerend für die Bären heute war die Info, dass die FED 60 Milliarden Doller mtl in die Märkte pumpt. Das war für mich gefühlt der größte Treiber heute!


Ist genau der Punkt! Es wird überall gepumpt und gepumpt... und eigentlich ist jedem der Beteiligten klar, das es so nicht ewig weitergehen kann...

Alle tanzen, solange die Musik spielt... und am Ende wird die Tür zum Ausgang ziemlich eng sein.

Also immer fein absichern, GuNa@all CB. 😎


Doch. Das Spielchen kann weiter getrieben werden. Warum? Weil keine Währung mehr gedeckt ist. Die Inflation soll damit angetrieben werden und Konsum durch Null Zinsen erfolgen.

Inzwischen sind mtl Raten für ein neues Auto günstiger als ein Sky TV Abonnement! Einfach krank.
DAX | 12.468,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.678.557 von likeshort am 11.10.19 23:05:36
Zitat von likeshort: Erschwerend für die Bären heute war die Info, dass die FED 60 Milliarden Doller mtl in die Märkte pumpt. Das war für mich gefühlt der größte Treiber heute!


Ist genau der Punkt! Es wird überall gepumpt und gepumpt... und eigentlich ist jedem der Beteiligten klar, das es so nicht ewig weitergehen kann...

Alle tanzen, solange die Musik spielt... und am Ende wird die Tür zum Ausgang ziemlich eng sein.

Also immer fein absichern, GuNa@all CB. 😎
DAX | 12.468,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.678.557 von likeshort am 11.10.19 23:05:36das ist alles so krank ! Das ist nichts weiteres als Planwirtschaft, die Marktwirtschaft wurde ausser Kraft gesetzt, doch die Marktgesetze kann man nicht aufhalten. Die Aktienmärkte auf Höchstständen und nichts als Probleme, die einfach weggekauft werden.... Das wird hier alles ganz böse enden. Mit einem Banken und Systemcrash
DAX | 12.468,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.678.536 von Keilfleckbarbe am 11.10.19 22:59:55Erschwerend für die Bären heute war die Info, dass die FED 60 Milliarden Doller mtl in die Märkte pumpt. Das war für mich gefühlt der größte Treiber heute!
DAX | 12.468,00 PKT
Die nächste Woche wird es fett runtergehen. Trump hat einfach wieder mal Dampfgeplaudert über Twitter aber da wurde doch nichts geliefert.... Das Problem der negativen Aussenhandelsbilanz ist immer noch nicht gelöst. Jetzt wird die neue Steuererhebung erstmal ausgesetzt who cares ? Ist nur gut für China. Problem für die USA bleiben, deren Schulden wachsen
DAX | 12.472,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.678.413 von Lang_Kurz_Mal_Sehen am 11.10.19 22:37:04
Zitat von Lang_Kurz_Mal_Sehen: Man sollte sich nicht gegen den Markt stellen. Es läuft in die eine oder andere Richtung, mit meist vielen hunderten Punkten Übertreibung. Ich denke, es wird bis Jahresende noch bis ca. 28k im Dow gehen ohne wesentliche Korrektur.


Sehe ich noch immer völlig anders. Bis Jahresende dauert es noch lange und kann viel passieren.
DAX | 12.473,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.675.815 von Alexa0 am 11.10.19 16:51:55Für mich derzeit alles nicht wirklich handelbar. Etwas Neues vom Blonden bei Twitter... mal wieder ein Fake von Fox... :confused:

Flat und der Sonne der kommenden Tage in's Gesicht lachen 😇
DAX | 12.471,00 PKT


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben