checkAd

    Idee Verlusttopf Aktien

    eröffnet am 11.11.22 23:37:34 von
    neuester Beitrag 15.11.22 14:49:20 von
    Beiträge: 4
    ID: 1.364.771
    Aufrufe heute: 2
    Gesamt: 714
    Aktive User: 0


    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 15.11.22 14:49:20
      Beitrag Nr. 4 ()
      Hallo,

      grundsätzlich wirst du ohne Investitionen in Aktien den Verlusttopf nicht abbauen können.

      Da man damit aber auch immer neue Verluste gennerieren kann sollte man zumindest da ein bisschen gestalten.
      Eine Strategie dafür sind Derivate mit Aktienlieferung. Kurz bevor die fällig sind entscheidet man dann ob man noch verkauft, oder die Aktien liefern lässt und dann diese verkauft. Im Ergebnis hat man dann Aktiengewinne oder Sonstige Verluste, jedoch niemals weitere Aktienverluste.

      Mit Discountzertifikaten (ACHTUNG: auf Lieferung achten) oder mit Aktienanleihen (da wird fast immer geliefert) funktioniert das ganz gut.

      Stefan
      Avatar
      schrieb am 12.11.22 11:35:35
      Beitrag Nr. 3 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 72.741.095 von pastix1 am 11.11.22 23:37:34Nachdem ich irgendwann beschlossen habe das traden nicht so mein Ding ist und Ich soweit diversifiziert habe das es schwierig geworden ist die einzelnen Werte im Blick zu halten ist mein Depot eigentlich immer im Plus. Auch wenn einzelne Werte deutlich im Minus sind. Seither sehe ich meinen Verlusttopf ganz gelassen. Denn er bedeutet das ich keine Steuern zahlen muss wenn ich wirklich etwas verkaufen muss. Eine Idee was sie sonst damit anfangen könnten habe ich leider auch nicht.
      Avatar
      schrieb am 12.11.22 09:09:58
      Beitrag Nr. 2 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 72.741.095 von pastix1 am 11.11.22 23:37:34Momentan zumindest nicht. Da immer noch nur Aktiengewinne den Aktienverlusttopf abbauen kann.

      Ob es so kommen soll wie es zur Zeit geplant ist dass es nur noch einen einzigen Verlusttopf geben soll ist hier die Frage.
      Wenn ja kann man dann auch die Aktienverluste mit allen anderen Einnahmen (Fonds, Zertifkate, Dividenden, Zinsen usw.) verrechnen.

      Sollte es bleiben wie bisher dann nach wie vor nur mit Aktiengewinnen verrechenbar.
      Avatar
      schrieb am 11.11.22 23:37:34
      Beitrag Nr. 1 ()
      Hallo

      durch einige blöde Trades habe ich einen rel grossen Verlusttopf Aktien.
      Da ich eigendentlich zukünftig weniger in Einzelaktien investieren möchte: Gibt es Ideen wie man den Aktien-Verlusstopf abbauen kann oder anders nutzten kann? Vielen Dank Peter
      2 Antworten
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Idee Verlusttopf Aktien