checkAd

DAX-Werte im Chartcheck (Seite 15094)

eröffnet am 04.07.01 21:23:35 von
neuester Beitrag 22.06.21 11:51:53 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 15094
  • 15370

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
28.05.04 11:58:21
Beitrag Nr. 2.770 ()
Deag in Angriffslaune

28.05.2004 -
Recht abrupt und überraschend dynamisch ist die Aktie auf ihrem Weg nach unten umgekehrt. Von 2,00 Euro hat sich der Titel innerhalb weniger Tage auf 2,77 Euro verbessern können und die kurzfristige Abwärtstrendlinie nebst einer Reihe von Widerständen erledigt. Am Vortag ist Deag auch mit der ehemaligen Aufwärtstrendlinie ins Gehege geraten. Der Schlusskurs von 2,77 Euro markiert deren aktuelle Position. Direkt darüber liegt bei 2,89 Euro ein weitere Widerstand, der in der zweiten Jahreshälfte 2003 der Aktie über Monate hinweg den Weg nach oben versperrt hatte.



Avatar
28.05.04 11:51:06
Beitrag Nr. 2.769 ()
Continental: Prozyklisches Kaufsignal

28.05.2004 -
Mit einem Rising Window hat die Aktie das Bärendreieck zerstört und am Folgetag eine wichtige Widerstandslinie überwunden.


Avatar
28.05.04 11:39:15
Beitrag Nr. 2.768 ()
Bayer durchbricht Barriere

28.05.2004 -
Nach einer Konsolidierung auf dem Niveau des Supports bei 21,00 Euro ist die Aktie wieder zu neuen Höhen aufgebrochen. Dabei konnte der Titel den Widerstand bei 23,10 Euro am Vortag mit einer langen Kerze durchbrechen. Die nächste Hürde ist allerdings nicht fern: Bei 2,83 Euro, 22 Cent oberhalb des Vortagsschlusskurses, befindet sich wieder eine Widerstandslinie. Darüber allerdings wäre der Weg frei bis zum Januar-Hoch bei 25,82 Euro.


Avatar
28.05.04 11:32:56
Beitrag Nr. 2.767 ()
Altana: Klappt es im dritten Anlauf?

28.05.2004 -
Die Gefahr eines Doppel-Tops hat die Aktie zunächst gebannt. Nicht einmal ein Test der Nackenlinie bei 49 Euro ist dazu notwendig gewesen, Altana ist bereits bei 50 Euro wieder nach oben gedreht. Damit hat die Aktie den Widerstand bei 54,35 Euro ins Visier genommen, der im März und Ende April Endstation für die Kursambitionen gewesen ist. Im Falle eines Breaks würde die Aktie mit dem mittelfristigen Abwärtstrend kämpfen müssen.


Avatar
28.05.04 08:57:33
Beitrag Nr. 2.766 ()
28.05.2004, 08:51 Uhr
DAX-Future, aktuelle Positionierungen
S-T Systemtrade

Uwe Wagner, Händler bei S-T Systemtrade AG, nennt seine aktuelle Positionierung im DAX-Future (FDAX).

In der grundsätzlichen Erwartungshaltung bleibt der Trading-Profi vorerst weiterhin optimistisch und hält ein kurzfristiges Erreichen des nächst höher liegenden Kurszieles bei 3.950 für wahrscheinlich.


Wagner berichtet weiter seit gestern im FDAX taktisch long positioniert zu sein. Der Einstieg habe bei 3.914, dem Donnerstagshoch, gelegen. Den Stop-Kurs passte der Experte bereits auf 3.885 Punkten an. Diese Position werde heute beibehalten – der Stop-Kurs bliebe zumindest für den Handelsstart unverändert.

Sollte der FDAX heute oberhalb der 3.933 eröffnen, dem gestrigen Tageshoch, werde dieses Niveau zum Short-Trigger, mit einem Stop-Kurs bei 3.958 FDAX-Punkten.




Avatar
28.05.04 08:39:56
Beitrag Nr. 2.765 ()
Guten Morgen:):)

Technische Dax-Analyse
(Powered by X-markets) Gestern legten die Aktienmärkte dies- und jenseits des Atlantiks deutlich zu. Grund hierfür war der Entspannungs-Effekt durch den deutlich zurückgekommenen Ölpreis (Öl-Future - 3 %, Benzin-Futures auf 2- Wochentief).







Im Zuge des allgemein freundlichen Sentiments gelang es dem Dax gestern, die psychologisch wichtige 3.900er- bzw. die technisch relevante 3.903er-Marke per Close nachhaltig zu überwinden.

Da der Dax mit Blick auf die feste Wall-Street-Tendenz vom späten Vorabend auch heute voraussichtlich fester eröffnen wird, kann das Breakout aus der jüngsten Tradingrange zwischen 3.808 und 3.902 als nachhaltig betrachtet werden, zumal unterstützt von dem jüngsten Crossover-Longsignal seitens des Trendfolge- und Momentumindikators MACD. Im Sinne der mittelfristigen Tradingrange zwischen 3.692 und 4.176 wird aus analytischer Sicht substanzielles Aufwärtspotential ersichtlich.

Entsprechend können prozyklisch ausgerichtete End-of-Day-Positions- bzw. strategische Swingtrader die Einnahme einer restriktiv knapp unter 3.808/3.797 abgesicherten Longposition erwägen. Dagegen sind Daytrader bereits seit gestern ab 3.903 (signifikantes Breakout aus der kurzfristigen Tradingrange) long positioniert. Oberhalb des gestrigen Tageshochs stünde die Einnahme neuer bzw. die prozyklische Erweiterung bestehender Longpositionen zur Disposition.

Gestützt wird die Long-Indikation im Dax auch im Wochenchart, insbesondere aber intermarkettechnisch durch die kürzliche Aufwärtsreaktion des für den Dax relevanten Nasdaq unmittelbar auf Höhe des strategischen Aufwärtstrendsupports.


Die Deutsche Bank bietet folgende Wave-Zertifikate auf den Dax an:

Art....... WKN........ Strike...... KO-Schwelle......... Laufzeit

Call... 143 579..... 3.850..... 3.850.................. 29.07.04

Call... 143 573..... 3.800..... 3.800.................. 29.07.04

Put.... 105 569..... 3.950..... 3.950.................. 30.06.04

Put.... 137 989..... 4.000..... 4.000.................. 30.06.04



[ Freitag, 28.05.2004, 07:57 ]
Avatar
27.05.04 21:13:17
Beitrag Nr. 2.764 ()
OREGON STEEL MILLS 10.91 +2.26 (+26.13 %)

Sedol: 2662163 Exch: NYSE Sym: OS.NYS 27/05 19:49



Price Time Trades 1,450

Latest 10.91 19:49 27/05 Traded Shares 1,399,700

Bid - - Trading Volume 13.81 Mil.

Offer - - 52W High 9.05

Open 9.15 27/05 52W Low 2.50

High 10.99 27/05 1Y High 9.05

Low 9.07 27/05 1Y Low 4.56

Close 8.65 21:02 26/05

Oregon Steel Mills Updates Second Quarter Outlook


PORTLAND, Ore., May 27, 2004 (BUSINESS WIRE) -- Oregon Steel Mills, Inc.
(NYSE:OS) announces increased earnings expectations for the second quarter
ending June 30, 2004.

In late April, the Company indicated that second quarter 2004 operating income
and net income would be at record levels, exclusive of any further labor dispute
settlement adjustments (see discussion of the first quarter 2004 labor dispute
settlement adjustment below). The Company believes that with the continued
strength and recovery of profit margins in most of its product categories, its
income from continuing operations in the second quarter of 2004 will be
significantly higher than that recorded in the first quarter of 2004. The
Company now anticipates that second quarter earnings expectations will be within
a range of $1.00 to $1.20 per share (exclusive of any further labor dispute
settlement adjustments) based on 26.7 million diluted weighted average shares
outstanding at March 31, 2004. Current analysts` estimates for 2004 will be
exceeded, barring any unforeseen change in general business conditions. The 26.7
million diluted weighted average shares outstanding do not include the four
million shares of Company common stock that will be issued as part of the labor
dispute settlement.

During the first quarter of 2004, the Company recorded a pretax non-cash charge
of $7 million ($.26 per share) related to the previously announced tentative
agreement to issue four million shares of Company common stock as part of the
settlement of the labor dispute ("Settlement") at the Company`s majority-owned
subsidiary Rocky Mountain Steel Mills. That charge was a result of adjusting the
previously recorded value at December 31, 2003, of the four million shares of
Company common stock ($23.3 million at $5.81 per share) to market at March 31,
2004. The closing price of the Company`s common stock on the New York Stock
Exchange at March 31, 2004, was $7.56 per share, resulting in the additional
non-cash charge of $7 million. The Company will continue to adjust the common
stock portion of the Settlement at the end of each quarter, either up or down,
for the change in the price of the Company`s common stock through the effective
date of the Settlement.
Avatar
27.05.04 21:00:58
Beitrag Nr. 2.763 ()
TELEGATE AG AKTIEN O.







MORPHOSYS AG AKTIEN O.



DIALOG SEMICONDUCTOR



SIEBEL SYSTEMS



Avatar
27.05.04 21:00:25
Beitrag Nr. 2.762 ()
TecDax: Micronas schwächelt
(Instock) Der TecDax notierte den gesamten Handelstag über auf positivem Terrain, musste gegen Ende der Sitzung aber einige Kursgewinne wieder abgeben. Der Index legte 4 Zähler auf 563 Punkte zu. Bei 565 Punkten war am späteren Nachmittag das Tageshoch erreicht worden.

Im Blickpunkt

Erneut profitierte FJH von einem Auftrag der russischen Versicherungsgruppe Rosno, die das Bestandsverwaltungssystem Life Factory installieren will. Obwohl das Beratungs- und Softwarehaus keine finanziellen Details veröffentlichte, legte der Kurs weitere 3,3 Prozent auf 10,28 Euro zu.

Micronas (- 1,2 Prozent auf 35,76 Euro) nahm Kurs auf die bei 35,50 Euro verlaufende 200-Tage-Linie.

In die Gewinnerliste reihte sich auch BB Biotech ein. Die Schweizer Beteiligungsgesellschaft verteuerte sich um 2,6 Prozent auf 46,33 Euro.

Singulus (+ 0,6 Prozent auf 16,10 Euro) hielt seine Anteilseiger am Donnerstag mit einer Berg- und Talfahrt in Atem. Spezialmaschinenbauer Aixtron (+ 2,4 Prozent auf 4,75 Euro) startete dagegen einen neuen Erholungsversuch.

Gewinner des Tages

1. Dialog + 4,80 Prozent (Kurs: 3,06 Euro)
2. FJH + 3,32 Prozent (Kurs: 10,28 Euro)
3. Evotec + 3,28 Prozent (Kurs: 4,10 Euro)

Verlierer des Tages

1. IDS - 1,56 Prozent (Kurs: 17,08 Euro)
2. Micronas - 1,22 Prozent (Kurs: 35,76 Euro)
3. Qiagen - 1,09 Prozent (Kurs: 9,10 Euro)
[ Donnerstag, 27.05.2004, 17:34 ]

ELMOS


FREENET



GPC


NOKIA


DEAG DEUTSCHE ENTERTAINMENT



Mühsam, aber doch, arbeitet sich Mob hinauf:)
Avatar
27.05.04 19:31:24
Beitrag Nr. 2.761 ()
Dax: FMC dreht ins Minus
(Instock) Am Donnerstag konnte sich der Markt oberhalb von 3.900 Punkten einnisten. Dank einer positiven Eröffnung der Wall Street schloss der Dax 46 Zähler oder 1,2 Prozent fester mit 3.913 Punkten. Am Devisenmarkt sprang der Euro auf 1,2265 US-Dollar. Der Preis für eine Feinunze Gold kletterte auf 394,50 Dollar.

Im Blickpunkt

Anteile der Münchener Rück notierten nach der Hauptversammlung am Vortag mit einem Dividendenabschlag von 1,25 Euro. Bis zum Abend gingen jedoch nur 77 Cents oder 0,9 Prozent verloren. Analysten der CSFB senkten derweil ihr Kursziel von 111 auf 106 Euro und bestätigten ihre Einstufung "Attractive". Kurs: 83,98 Euro.

Angesichts des abgesagten Börsengangs der ATU AG hat die Postbank ihre IPO-Pläne bestätigt. Mutterkonzern Deutsche Post büßte 0,3 Prozent auf 16,25 Euro ein.

Die Deutsche Bank gibt die Mehrheit ihrer Wertpapierabwicklungstochter European Transaction Bank (ETB) an das britische Venture-Capital-Unternehmen Xchanging ab und verlor 0,2 Prozent. Kurs: 64,88 Euro.

Die Lufthansa stieg nach dem Verkauf des amerikanischen LSG-Geschäftbereiches Chef Solutions auf 11,62 Euro (+ 0,6 Prozent). Den Schritt werten Branchenkenner im Zuge der Konzentration auf das Kerngeschäft als sinnvoll. Chef Solutions betreibt in den USA Catering außerhalb des Luftverkehrs.

Dem Autosektor widmete sich die US-Investmentbank J.P. Morgan: Die Experten stuften DaimlerChrysler (+ 1,7 Prozent auf 36,59 Euro) mit "übergewichten", Volkswagen (+ 0,3 Prozent auf 35,67 Euro) mit "untergewichten" und BMW (+ 0,6 Prozent auf 35 Euro) mit "neutral" ein.

Der Dialyse-Spezialist Fresenius Medical Care (- 0,2 Prozent auf 60,69 Euro) hielt seine alljährliche Hauptversammlung ab und notierte zeitweise deutlich im Plus, nachdem das Management seine Prognosen für 2004 bekräftigt hatte. "Wir erwarten ein Wachstum am oberen Ende der ursprünglichen Prognose, dies entspricht einem Anstieg im niedrigen zweistelligen Prozentbereich", sagte Konzernchef Ben Lipps.

Gewinner des Tages

1. Bayer + 2,88 Prozent (Kurs: 23,61 Euro)
2. Telekom + 2,86 Prozent (Kurs: 13,68 Euro)
3. Adidas + 2,75 Prozent (Kurs: 97,00 Euro)

Verlierer des Tages

1. Münchener Rück - 0,91 Prozent (Kurs: 83,98 Euro)
2. HypoVereinsbank - 0,87 Prozent (Kurs: 12,62 Euro)
3. Linde - 0,61 Prozent (Kurs: 42,19 Euro)
[ Donnerstag, 27.05.2004, 17:34 ]


















  • 1
  • 15094
  • 15370
 DurchsuchenBeitrag schreiben


DAX-Werte im Chartcheck