checkAd

DAX-Werte im Chartcheck (Seite 17513)

eröffnet am 04.07.01 21:23:35 von
neuester Beitrag 06.07.22 20:06:00 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 17513
  • 17839

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
28.07.04 10:28:45
Beitrag Nr. 3.267 ()
Abgenix verringert Verlust

28.07.2004 - Das Biotech-Unternehmen hat im zurückliegenden Quartal einen Verlust von 68 Cent je Aktie erzielt, was 60,6 Mio. Dollar entspricht. Im vergleichbaren Vorjahresviertel sind es noch 66,7 Mio. Dollar gewesen. Enthalten ist im Ergebnis für die zurückliegenden drei Monate eine Sonderbelastung von 17,2 Mio. Dollar. Der Umsatz hat sich von 2,4 auf 5,5 Mio. Dollar erhöht.


Avatar
28.07.04 10:20:17
Beitrag Nr. 3.266 ()
PeopleSoft: Gewinne unter Druck

28.07.2004 - Im zweiten Quartal hat die Gesellschaft einen Nettogewinn von 11 Mio. Dollar bzw. 3 Cent je Aktie erzielt. Im vergleichbaren Vorjahresquartal sind es noch 37 Mio. Dollar bzw. 11 Cent je Anteilsschein gewesen. Die Umsätze haben sich von 497 auf 647 Mio. Dollar verbessert. Ohne Einmaleffekte beläuft sich der Gewinn auf 51 Mio. Dollar bzw. 14 Cent je Aktie. Analysten hatten im Schnitt mit 14 Cent gerechnet. Das Unternehmen hatte vor einigen Wochen eine Gewinnwarnung veröffentlicht.





Price Time Trades 12,922

Latest 17.32 21:00 27/07 Traded Shares 4,764,601

Bid 6.52 23:36 27/07 Trading Volume 79.14 Mil.

Offer 27.96 23:36 27/07 52W High 24.04

Open 17.21 27/07 52W Low 15.39

High 17.77 27/07 1Y High 24.04

Low 17.08 27/07 1Y Low 15.39

Close 17.11 21:00 26/07 Split (03.12.96) 1 : 2

Split (01.12.95) 1 : 2
Avatar
28.07.04 09:37:20
Beitrag Nr. 3.265 ()
28.07.2004, 08:07 Uhr
DAX, strategische Relationen
S-T Systemtrade

Aus strategischer Sicht befindet sich der DAX-Index wieder in einer charttechnisch interessanten Ausgangslage, so Uwe Wagner, Händler bei der S-T Systemtrade AG.

Nahe der unteren Begrenzung der, seit Jahresbeginn gültigen Konsolidierungszone auf Wochenbasis, verbunden mit einem erneuten Reaktionsversuch, stiegen nach dessen Ansicht nun die Chancen auf eine erneute Erholung und Ablösung des Kurses vom aktuellen Kursniveau.

Wagner weist in seiner aktuellen Analyse darauf hin, bereits gestern auf die aktuell interessante Kurskonstellation im DAX, aber auch in den übrigen Indizes Europas und der USA bemerkt zu haben. Im Bezug auf die Kursentwicklung befinde sich der Markt an einer „wichtigen“ Kreuzung. Es sei zu unterstellten, dass ein Unterschreiten der unteren, bereits in greifbarer Nähe befindlichen Unterstützungs- und Begrenzungsebene es zu einem deutlich beschleunigteren Abschwung führen solle / könne. Umgekehrt lägen fast alle beurteilten Indices aktuell aber auch auf Kursniveaus, bei denen sich durchaus ein Richtungswechsel anbahnen könne. Man solle beachten, dass für viele Großanleger eine breite Investition auf aktuellem Niveau durchaus Sinn mache, wenn man beachte, dass sich aufgrund der unmittelbaren Nähe zur unteren Bereichsbegrenzung hin, ein sinnvolles Stop-Kurs-Management mit einem akzeptablen Chance- / Risikoverhältnis anwenden ließe.

Wagner stellt sich nun die Frage: „Wie sehen die Relationen aus strategischer Sicht aus?“

Auf der Unterseite liege ein Risiko von etwa einhundert DAX-Punkten vor. Dem stünde eine theoretische Chance von mehr als dreihundert Punkten auf der Oberseite gegenüber, wenn man unterstelle, dass sich der Markt wieder innerhalb der Konsolidierungszone erhole.

Sollte der DAX tatsächlich nach Abschluss der laufenden Korrektur unter die 3.700 fallen, rechnet Wagner mit deutlich tieferen Kursen, da dann aus dessen Sicht heraus ein großer Teil der Marktteilnehmer die Reißleine zöge. Somit könne man es auch aus diesem Blickwinkel heraus für strategisch interessant erachten, erste Long-Positionen in kleinen Portionen aufzubauen. Hierbei müsse berücksichtigt werden, dass man dies nur tun könne, wenn man in kleinen Positionen das Risiko von 100 Punkten Verlust durchstehen könne. Im anderen Falle berichtet der Trading-Profi davon. weiter wie bisher zu verfahren und konkrete Einstiege auf Basis der Candlestick-Theorie zu suchen, versehen mit engen Stop- und Ziel-Kursen, deren Ziel-Kurse gegebenenfalls modifiziert werden könnten.

Aktuelle Korrekturpotenziale, bezogen auf den jüngsten Abwärtsimpuls im DAX-Index, lägen bei:

3.867 / 3.884 Minimumkorrektur
3.926 Normalkorrektur
3.968 / 3.985 Maximumkorrektur





Avatar
28.07.04 09:30:24
Beitrag Nr. 3.264 ()
28.07. 08:40

TecAllShare: TELEGATE im Aufwärtstrendkanal

Telegate

WKN: 511880 ISIN: DE0005118806

Kursstand: 12,05 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit dem 21.10.2001 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: Die Telegate Aktie bewegt sich in den letzten Wochen weiterhin innerhalb des Aufwärtstrendkanals, in welchem sie sich seit September 2003 befindet. Dabei notiert die Aktie deutlich näher an der oberen als an der unteren Begrenzung. Die bearishen Divergenzen, welche die Aktie innerhalb des Kanals ausgebildet hat, sind weiterhin intakt, allerdings ebenso das langfristige Kursziel bei ca. 18 Euro, dass sich aus einem großen symmetrischen Dreieck ergibt. Solange die Aktie innerhalb des Kanals notiert, sind größere Kursabschläge nicht zu erwarten. Im Idealfall erreicht die Aktie sogar innerhalb des Kanals das große Ziel bei ca. 18 Euro. Sollte die Aktie allerdings aus dem Kanal nach oben ausbrechen können, wäre eine Beschleunigung der Aufwärtsbewegung wahrscheinlich.

Meldung: Telegate meldet kräftiges Umsatz- und Gewinnplus

Das Telefonauskunftsunternehmen Telegate AG hat den Umsatz in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres um 34 % auf 81,8 Mio. Euro gesteigert (Vj. 60,8 Mio. Euro). Dazu hat insbesondere das Geschäftssegment International beigetragen, das sich mit einem Umsatz von 23,7 Mio. Euro nahezu verdreifacht hat. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich auf 14,0 Mio. Euro (Vj. 8,0 Mio. Euro). Damit stieg die EBITDA-Marge von 13 % auf 17 %. Der Nettogewinn hat sich auf 16,2 Mio. Euro vervielfacht (Vj. 1,1 Mio. Euro). Grund hierfür ist unter anderem ein außerordentlicher Buchgewinn aus der Entkonsolidierung des USA-Geschäfts in Höhe von 7,8 Mio. Euro. Aber auch nach Abzug dieses Einmaleffekts kann Telegate eine signifikante Gewinnsteigerung vorweisen.

Durch den erneut positiven freien Cash Flow von 17,0 Mio. Euro im ersten Halbjahr (Vj. 4,7 Mio. Euro) konnte Telegate die Liquidität weiter ausbauen. Das Unternehmen verfügt per 30.06.2004 über freie Barmittel in Höhe von rund 22 Mio. Euro.



Avatar
28.07.04 07:55:16
Beitrag Nr. 3.263 ()
Guten Morgen:):)


ÜBERBLICK/DAX- und MDAX-Analysen von Dienstag, 27. Juli 2004


MERCK KGAA Merrill Lynch=
Einstufung: "Sell"


Die Zahlen seien im Rahmen seiner Erwartungen
ausgefallen, sagt Analyst Andreas Schmidt. Auf Basis der
2005er Gewinnschätzung von 2,20 EUR errechne sich ein KGV
von knapp 21 und damit ein Bewertungs-Aufschlag von 20%
gegenüber dem Markt. Wegen der ungelösten Probleme im
Pharmabereich und der hohen Abhängigkeit vom LCD-Geschäft
sei der Aufschlag nicht gerechtfertigt.

WestLB=
Einstufung: Bestätigt "Neutral"

ING-BHF=
Einstufung: Bestätigt "Sell"

M.M. Warburg=
Einstufung: Bestätigt "Sell"

Bankgesellschaft Berlin =
Einstufung: Bestätigt "Halten"
Kursziel: Gesenkt auf 50 (54) EUR
Schätzung Gew/Aktie: 2004: Bestätigt 2,39 EUR
2005: Bestätigt 2,38 EUR
2006: Bestätigt 2,74 EUR

Landesbank Rheinland-Pfalz=
Einstufung: Bestätigt "Underperformer"
Kursziel: Bestätigt 45 EUR
Schätzung Gew/Aktie: 2004: Bestätigt 1,80 EUR
2005: Bestätigt 2,28 EUR

HSBC TuB=
Einstufung: Bestätigt "Reduce"


PUMA DrKW=
Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW)

bezeichnet die
Zahlen für das 2. Quartal von Puma als "sehr stark". Der
Gewinn je Aktie liege mit 3,43 EUR viel höher als die von
ihm erwarteten 3,17 EUR. Auch der Auftragsbestand für das
2. Quartal von 723 Mio EUR sei "sehr beeindruckend" und
liege über den prognostizierten 716 Mio EUR. Den Ausblick
für das 2. Halbjahr bewertet er als äußerst positiv. Es
seien einige Hochstufungen von Ergebnisprognosen zu
erwarten, meint der Analyst.

HSBC TuB=
Einstufung: Bestätigt "Add"
Kursziel: Bestätigt 225 EUR

Landesbank Rheinland-Pfalz=
Einstufung: Bestätigt "Marketperformer"
Kursziel: Bestätigt 225 EUR
Schätzung Gew/Aktie: 2004: Bestätigt 15,10 EUR
2005: Bestätigt 17,05 EUR


VOSSLOH Bankhauses Lampe=
Einschätzung: "Kaufen"



Dow Jones Newswires/27.7.2004/ll
Avatar
27.07.04 18:38:33
Beitrag Nr. 3.262 ()
TRIMBLE NAVIGATION LTD 26.33 +4.13 (+18.60 %)

Sedol: 2903958 Exch: NASDAQ Sym: TRMB.NAS 27/07 17:15



Price Time Trades 3,283

Latest 26.33 17:15 27/07 Traded Shares 774,876

Bid 26.32 17:15 27/07 Trading Volume 19.48 Mil.

Offer 26.33 17:12 27/07 52W High 29.50

Open 25.28 27/07 52W Low 13.4867

High 26.86 27/07 1Y High 29.50

Low 24.95 27/07 1Y Low 20.15

Close 22.20 21:00 26/07 Split (05.03.04) 2 : 3

StreetInsider Alert for TRMB


Jul 27, 2004 (streetinsider.com via COMTEX) -- Trimble Navigation (Nasdaq:
TRMB) reports Q2 earnings of $0.36 per share, 10 cents better than estimates. Q2
revenues were $179.5 million, higher than analysts estimates $165.69 million.
TRMB sees Q3 earnings between $0.25-0.27 per share, higher than analysts
estimates of $0.23 and sees better than expected revenues. TRMB also sees better
than expected full-year earnings and revenues.
Avatar
27.07.04 17:03:45
Beitrag Nr. 3.261 ()
Genesis Microchip, Inc. 11.15 +1.55 (+16.15 %)

Sedol: 2848372 Exch: NASDAQ Sym: GNSS.NAS 27/07 15:43



Price Time Trades 3,205

Latest 11.15 15:43 27/07 Traded Shares 1,378,275

Bid 11.14 15:43 27/07 Trading Volume 13.83 Mil.

Offer 11.15 15:43 27/07 52W High 22.53

Open 10.30 27/07 52W Low 8.69

High 11.44 27/07 1Y High 22.53

Low 10.10 27/07 1Y Low 9.50

Close 9.60 21:00 26/07

Q1 2005 Genesis Microchip Earnings Conference Call - Abstract


Jul 27, 2004 (CORPORATE CONFERENCE CALL ABSTRACTS via COMTEX) -- The Genesis
Microchip (GNSS) Corporate Conference Call took place on 26-Jul-04 5:00pm ET

GNSS reports revenue of $52.8m for 1Q05, in line with guidance. Pro forma net
income was $1.7m or $0.05 per share on a fully diluted basis. Net loss on a GAAP
basis was $1.3m or $0.04 per share. GNSS is targeting September quarter total
revenue of $52-56m. The focus of the questions and answers session included new
products, inventory, ASPs, ITC ruling.
Avatar
27.07.04 11:56:13
Beitrag Nr. 3.260 ()
Cell Genesys: Gemischtes Quartalsergebnis

27.07.2004 - Im zweiten Quartal hat das Biotech-Unternehmen einen Verlust von 58 Cent je Aktie ausgewiesen, was 2 Cent besser ausgefallen ist, als von Analysten im Schnitt erwartet. Der Umsatz hat sich leicht auf 2,5 Mio. Dollar erhöht, die Einnahmen sind aber hinter dem Marktkonsens von 4,2 Mio. Dollar zurückgeblieben.

Cell Genesys, Inc 7.32 -0.18 (-2.40 %)

Sedol: 2209775 Exch: NASDAQ Sym: CEGE.NAS 26/07 21:00



Price Time Trades 1,665

Latest 7.32 21:00 26/07 Traded Shares 403,213

Bid 7.5 23:37 26/07 Trading Volume 2.85 Mil.

Offer 9,000.00 23:37 26/07 52W High 16.24

Open 7.77 26/07 52W Low 7.49

High 7.77 26/07 1Y High 16.24

Low 7.25 26/07 1Y Low 7.49

Close 7.50 21:00 23/07
Avatar
27.07.04 10:45:04
Beitrag Nr. 3.259 ()
27.07.2004, 09:59 Uhr
DAX-Future, kritische Zukunft
terminmarktservice.de

Die Handelsexperten bei terminmarktservice.de geben in ihrem vor Börsenbeginn veröffentlichten Bericht mögliche Marken zur Positionseröffnung beim DAX-Future (FDAX) bekannt.

Die Talfahrt der Aktienindices sei gestern weitergegangen; der DAX-Future habe zum Freitagsschluss kaum verändert eröffnet und fürs Erste eine Gegenreaktion eingeleitet. Die Range der vor Markteröffnung von den Tradern empfohlenen Short-Positionen sei, so deren Angaben, schon gegen 9:30 Uhr komplett erreicht worden. Mit Veröffentlichung der Verkaufszahlen bestehenden Einfamilienhäuser, die mit 6,95 Mio. sogar besser als erwartet ausgefallen seien, habe sich der deutsche Leitindex um die 3.800er Marke gehalten. Anschlusskäufe wären wie in der letzen Zeit aus-, die Gewinne der empfohlenen Short-Positionen weitergelaufen. In der Spitze hätten 60 Punkte verdient werden können, so die Experten.

Auch heute werde nach deren Meinung ein wichtiger Handelstag. Um 10:00 Uhr werde der ifo-Index für Juli veröffentlicht. Erwartet wird nach zwei negativen Ergebnissen ein leichter Anstieg auf 95 von zuletzt 94,6. Um 16:00 Uhr würde das US Verbrauchervertrauen ebenfalls für Juli veröffentlicht. Erwartet werde ein Wert von 102 nach 101,9. Beide Zahlen werden im Rahmen der Erwartungen ausfallen, berichten die Trader.

Die Handelsexperten erwarten, dass es charttechnisch weiter kritisch bleibt. Mit den gestrigen Tiefständen habe sich der DAX-Future dem Maitief bei 3.739 genähert. Falle diese Marke, hätte der DAX-Future Potenzial bis mindestens 3.700. Nach oben habe sich durch die gestern im Tagesverlauf gebildeten Zwischenhochs ein neuer Widerstand um die 3.800 gebildet. Gleichzeitig verlaufe bei der 3.810 der Widerstand des Abwärtstrends, der seit Mitte Juli bestehe. Der Widerstand des seit Anfang Juli bestehenden Abwärtstrend verlaufe bei 3.840. Erst wenn diese Marke überschritten werde, hätte der DAX-Future Potenzial bis 3.920.

Aktuelle Widerstände erwarten die Strategen bei 3.782, bei 3.800, bei 3.810 und bei 3.840. Charttechnische Unterstützungen warteten bei den Marken bei 3.793, bei 3.760, bei 3.739 und bei 3.700.


Dienstag,
27.07.2004 DE ifo Geschäftsklimaindex Juli Woche 31

Uhrzeit: 10:00 (MEZ)
Ort: München
Land: Deutschland
Beschreibung: Veröffentlichung der Zahlen zum ifo Geschäftsklimaindex für Juli 2004


aktuell:

Der ifo Geschäftsklimaindex notiert bei 95,6. Erwartet wurde der Index bei 95,2 nach zuvor 94,6.


Dienstag,
27.07.2004 US Verbrauchervertrauen Juli Woche 31

Uhrzeit: 16:00 (MEZ)
Ort: Washington, D.C.
Land: Vereinigte Staaten von Amerika
Uhrzeit vor Ort: 10:00
Beschreibung: Veröffentlichung der Zahlen zum Verbrauchervertrauen (Consumer Confidence) des Conference Boards für Juli 2004

Erwartet wird der Vertrauensindex bei 100,0 bis 102,0 nach zuvor 101,9.
Avatar
27.07.04 09:49:50
Beitrag Nr. 3.258 ()
Guten MOrgen:):)

DAX: Analyse für den 27. Juli 2004
von Boris Leschek, Freier Autor, 27. Juli 2004 07:07, 215 Zugriffe
(12 Stimmen)

Rückblick
Auszüge aus der gestrigen Analyse:
Oberhalb von 3792 erfolgt ein erneuter Anstieg bis mindestens 3804.
Kann 3803 signifikant überwunden werden eröffnet sich weiteres Kurspotential bis zunächst 3810/3813.

Die übergeordnete wichtige Supportmarke 3804 ist erneut unterschritten. Erfolgt nicht umgehend eine deutliche Aufwärtsbewegung darüber, wird der Bereich um 3800 signifikant nach unten verlassen.
Die nächsten Kursziele liegen bei 3771 und 3734.

Tageshoch: 3811
Tagestief: 3749

Mit dem aktuellen Tief bei 3749 befindet sich der Index im oberen Bereich einer möglichen Bodenbildung.
Ab sofort muss man mit einer signifikanten Gegenbewegung rechnen.
Es gilt nun, die entsprechenden Marken zu finden, die diese Annahme bestätigen.



Eröffnungstendenz (1-2 Stunden)
Der aktuelle "in-time"-point bei 3793 muss spätestens gegen 9:30 Uhr erreicht werden, damit das aktuelle Tief als signifikant und damit Ausgangspunkt einer deutlichen Gegenbewegung ist.

Unterhalb von 3766 wird die aktuelle Abwärtsbewegung seit 3793 unvermindert fortgesetzt.

Eine Korrektur bis 3776/3780 wird diese Bewegung nur zeitlich verzögern. Allerdings kommt es dann nicht unbedingt zu weiteren deutlichen Verlusten, wenn der Bereich 3749 unterschritten wird.

Oberhalb von 3780 ist eine Aufwärtsbewegung bis in den Bereich 3799/3811 möglich.



Tagesausblick
Ideale Kursziele für die aktuelle Abwärtsbewegung befinden sich bei 3734 und 3714. Diese Ziele müssen neu überdacht werden, wenn eine Bewegung über 3807 gelingt ohne dass ein neues Tief unterhalb von 3749 ausgebildet wurde.

Im Bereich 3751 liegt ein schwächeres Projektionsziel, so dass die Möglichkeit besteht, dass eine stärkere Gegenbewegung beginnen kann.

Erste sichere Anzeichen für eine Bodenbildung liegen vor, wenn der Bereich 3799/3807 überwunden wird.

Der Abwärtstrend ist neutralisiert, wenn 3842 und die D06-CL(4102/3899) überwunden ist.



Kurzfristige Betrachtung (5 bis 10 Tage)
Ideale Kursziele für die aktuelle Abwärtsbewegung befinden sich bei 3700 und 3680. Diese Ziele müssen neu überdacht werden, wenn eine Bewegung über 3884 gelingt.

Wird 3710 vor dem 17. August 2004 unterschritten, so ist das ein mittelfristiges Signal für eine Abwärtsbewegung bis 3200/3500.

Für einen signifikanten Bruch des aktuellen Jahreshoch bei 4175 muss der Index bis spätestens 18. August 2004 ein Niveau von 4102 erreicht haben.
Gelingt dies nicht wird sich die Seitwärtsbewegung zwischen 3700 und 4200 noch mehrere Monate ausdehnen.



Fazit
Unterhalb von 3799/3807 wird die Abwärtsbewegung in Richtung 3700 fortgesetzt.

Bei einem Brcuh eröffnet sich Potential bis zunächst 3842 bzw. zur CL(4102/3899).

Wird in den ersten 90 Minuten ein Preisniveau von mindestens 3793 erreicht, ist dies ein klares Zeichen für eine deutliche Aufwärtsbewegung in Richtung 3842.








  • 1
  • 17513
  • 17839
 DurchsuchenBeitrag schreiben


DAX-Werte im Chartcheck