checkAd

DAX-Werte im Chartcheck (Seite 17516)

eröffnet am 04.07.01 21:23:35 von
neuester Beitrag 02.07.22 08:30:33 von

DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900 | Symbol: DAX
12.910,00
11:13:43
Lang & Schwarz
+0,76 %
+96,97 PKT

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 17516
  • 17817

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
17.06.04 12:53:37
Beitrag Nr. 3.012 ()
Commerzbank: Der nächste Break

17.06.2004 -

Seit unserer letzten Analyse der Aktie am 02.06.2004 hat die Commerzbank erheblich an Boden gewinnen können. Der Rückschlag, den es zu berichten gab, hat sich tatsächlich als Ansatz einer Rückkehrbewegung infolge eines Morning Stars herausgestellt, was eine zweite Chance für einen Einstieg darstellte.



Avatar
17.06.04 12:24:59
Beitrag Nr. 3.011 ()
Aktien Frankfurt: DAX leicht über Vortagsschluss - MAN fallen wegen Gerüchten


FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag bei impulslosem Geschäft ins Plus gedreht und minimale Gewinne verbucht. Händler sagten, es gebe keine klare Tendenz am Markt. Sie hofften auf mehr Schwung am Nachmittag, wenn US-Konjunkturdaten veröffentlicht werden. Bis zur Mittagszeit legte der Leitindex DAX um 0,11 Prozent auf 4.007,55 Punkte zu. Der MDAX stieg um 0,29 Prozent auf 4.976,35 Punkte. Der TecDAX büßte hingegen 0,27 Prozent auf 573,79 Punkte ein.

"Die Umsätze sind erneut sehr bescheiden. Es fehlen die Impulse am Markt, daher gibt es keine eindeutige Richtung", sagte ein Händler in Frankfurt. Auffällig sei, dass bei Marktschwäche mehr gehandelt werde als bei steigenden Kursen. "Das sagt mir, dass die Angst vor fallenden Kursen überwiegt und die Stimmung insgesamt eher pessimistisch ist", sagte er.

Gerüchte über eine Aktienplatzierung belasteten die Aktie des Nutzfahrzeugherstellers und Maschinenbauers MAN. Sie fiel als prozentual schwächster Wert im DAX um 3,59 Prozent auf 30,35 Euro. An der Index-Spitze gewann die Schering-Aktie nach einer Hochstufung um 3,00 Prozent um 47,00, Euro. Die UBS hatte das Papier des Pharmaunternehmens von "Neutral" auf "Buy" gesetzt und das Kursziel von 48 auf 54 Euro angehoben. Auch SAP-Aktien profitierten von einem positiven Analystenkommentar und stiegen um 1,18 Prozent auf 134,74 Euro. Dresdner kleinwort Wasserstein hatte den Titel von "Sell" auf "Buy" erhöht. Das Kursziel hoben die Analysten von 115 auf 145 Euro an.

Die Post-Aktie sank um 0,89 Prozent auf 16,70 Euro. Unklare Aussagen über den Postbank-Börsengang belasteten das Papier. Die Post hält einem Sprecher zufolge an dem Fahrplan für den Börsengang fest. Die "Financial Times Deutschland" zitierte in ihrer Ausgabe allerdings einen Sprecher der Post mit den Worten: "Es ist alles möglich. Auch eine heruntergesetzte Tranche oder eine Absage."

Im TecDAX profitierten WEB.DE-Aktien weiter von den positiven Konzernaussagen des Vorstandes vom Vortag. Der Internetportal-Betreiber erwartet weiterhin ein Umsatzwachstum von 35 bis 40 Prozent im laufenden Jahr und will weitere eigene Aktien zurückkaufen. "Außerdem rechnet WEB.DE mit zunehmender Ertragskraft im Portalgeschäft", hob ein Händler hervor. Die Papiere legten um 7,09 Prozent auf 8,46 Euro zu./ck/mnr



© dpa - Meldung vom 17.06.2004 12:00 Uhr





Avatar
17.06.04 08:49:17
Beitrag Nr. 3.010 ()
Guten Morgen:):):)


Technische Dax-Analyse
(Powered by X-markets) Nach einem festen Handelsauftakt, zurückzuführen auf die Wall-Street-Aufschläge vom späten Vorabend, tendierte der Dax gestern im Rahmen einer engen Kurs-Range zwischen 3.993/4.015 per saldo seitwärts. Dabei bildete er eine potentielle Bullflag (15-min-Chart), die oberhalb von 4.015 als nach oben hin aufgelöste Trendfortsetzungsformation gewertet werden kann.







Aus Sicht des spekulativen Daytraders entspräche die Überwindung der 4.015er-Marke einem kurzfristig signifikanten Longsignal, da in diesem Fall auch die Abwärtstrendlinie seit 4.042 zur Disposition stünde. Entsprechend entstünde ein kurzfristig mögliches, analytisches Anschlusspotential in Richtung des jüngsten Verlaufshochs bei 4.041. Sollte es dem Dax gelingen, auch diese Marke nachhaltig zu überwinden, entstünde im Sinne der übergeordneten Tradingrange zwischen 3.692/4.176 und der sodann ebenfalls im mittelfristigen Betrachtungszeitraum nach oben hin aufgelösten Bullflag auch aus Sicht des prozyklischen Positionstraders ein Longsignal mit einem möglichen analytischen Aufwärtspotential bis rund 4.150.

Einer vollständig bullishen Indikation steht auf Tagesbasis allerdings das in Ranges und bei fallendem/niedrigem ADX gültige CCI-Average/Stochastics-Crossover im Wege. Ferner ist es den US-Indizes, die derzeit allesamt knapp unterhalb massiver Widerstände notieren, noch nicht gelungen, sich intermarkettechnisch nach oben hin zu befreien. Angereichert wird die Risikoseite durch die weiterhin desolaten Handelsvolumina, so dass derzeit zwar weiterhin von einer bullishen Trendindikation auszugehen ist, deren Nachhaltigkeitsfaktor allerdings zu wünschen übrig läßt.


Die Deutsche Bank bietet folgende Wave-Zertifikate auf den Dax an:

Art........ WKN........ Strike..... KO-Schwelle.......Laufzeit

Call... 143 591..... 3.925..... 3.925................. 29.07.04

Call... 143 586..... 3.900..... 3.900................. 29.07.04

Put.... 105 557..... 4.050..... 4.050................. 30.06.04

Put.... 105 555..... 4.100..... 4.100................. 30.06.04



[ Donnerstag, 17.06.2004, 07:56 ]
Avatar
16.06.04 20:55:22
Beitrag Nr. 3.009 ()
Dax: SAP dreht ins Minus
(Instock) Der Dax hielt sich den gesamten Handelstag auf positivem Terrain auf. Am Ende der Sitzung notierte der Index jedoch nur mit 4.003 Punkten - ein Zugewinn von 16 Zählern. Das Tageshoch bei 4.015 Punkten war bereits am Vormittag markiert worden. Am Devisenmarkt fiel der Euro auf 1,20 Dollar zurück. Für eine Feinunze Gold wurden 384 Dollar gezahlt.

Im Blickpunkt

CSFB bestätigte MAN (+ 2,8 Prozent auf 31,48 Euro) mit "outperform" und nannte ein Kursziel von 35 Euro. Das Unternehmen profitiere immer mehr von den Kosteneinsparungen, hieß es.

Automobilzulieferer Conti zieht nach der Übernahme des Konkurrenten Phoenix einen Börsengang seiner Tochter ContiTech in Betracht und fand sich bei 38,64 Euro wieder – ein Zugewinn von 0,8 Prozent.

Morgan Stanley hat seine 5-Jahres-Gewinnprognose für Schering erhöht und ein Kursziel von 44 Euro genannt, worauf die Notierung aber 0,1 Prozent auf 45,63 Euro nachgab. Zugleich starteten die Experten die Beobachtung von VW (- 0,4 Prozent auf 34,96 Euro) mit "untergewichten". Die Wolfsburger wiesen Presseberichte über mögliche neue Kostensenkungsmaßnahmen zurück.

Reisekonzern TUI will Anleihen im Wert von 250 Millionen Euro ausgeben und rutschte 3,9 Prozent auf 15,08 Euro ab. Der Emissionserlös soll zur Refinanzierung kurz- und mittelfristiger Verbindlichkeiten verwendet werden.

Die Lufthansa lud zur Wochenmitte zur Hauptversammlung und legte 1,2 Prozent auf 11,21 Euro zu. Die Kranichlinie stellte nach den jüngsten Verlusten für 2004 wieder eine Dividende in Aussicht.

Ungeachtet guter Oracle-Zahlen gab SAP in der letzten Handelsstunde 0,4 Prozent auf 133,17 Euro nach. Rückenwind kommt indes von Goldman Sachs: Die Analysten bestätigten SAP als ihren "Top-Pick". Die vorläufigen Schätzungen für das erste Quartal deuten darauf hin, dass das Unternehmen sich auf dem richtigen Weg befinde, hieß es. Die Walldorfer dürften vor allem in den USA weitere Marktanteile gewinnen.

Trotz einer Verkaufsempfehlung der Citigroup legte Bayer 0,3 Prozent auf 23,03 Euro zu. Auch die Experten von Lehman Brothers äußerten sich kritisch. Sie bevorzugen den Konkurrenten Akzo Nobel.

Gewinner des Tages

1. MAN + 2,84 Prozent (Kurs: 31,48 Euro)
2. RWE + 2,55 Prozent (Kurs: 38,21 Euro)
3. Commerzbank + 2,17 Prozent (Kurs: 14,59 Euro)

Verlierer des Tages

1. TUI - 3,89 Prozent (Kurs: 15,08 Euro)
2. Metro - 1,14 Prozent (Kurs: 39,05 Euro)
3. Deutsche Bank - 1,04 Prozent (Kurs: 65,98 Euro)
[ Mittwoch, 16.06.2004, 17:31 ]


























TECDAX:

Avatar
16.06.04 18:40:49
Beitrag Nr. 3.008 ()
16.06. 15:54
MDAX: HOCHTIEF mit kurzfristigen Kaufsignal

Hochtief

WKN: 607000 ISIN: DE0006070006

Intradaykurs: 18,98 Euro

Aktueller Tageschart (log) seit dem 29.10.2003 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Nach dem deutlichen Abverkauf vom Jahreshoch am 19.02 bei 26,90 Euro aus bildete die Hochtief Aktie am 10.05 ein Tief bei 16,83 Euro aus. Von dort aus ging die Aktie in ein aufsteigendes Dreieck über. Aus diesem bricht die Aktie heute regelkonform nach oben aus. Aus diesem Dreieck ergibt sich nun ein Kursziel bei 20,33 Euro. Ein Rückfall unter den Buy-Trigger bei 18,55 Euro ist nun zu vermeiden. Bei 20,41 Euro liegt aktuell der exp. GDL 200. Dieser wird voraussichtlich in den nächsten Tagen noch etwas fallen, so dass er ungefähr am Ziel bei 20,33 liegt, wenn die Aktie dort ankommt.


Avatar
16.06.04 18:39:17
Beitrag Nr. 3.007 ()
16.06. 14:15
TecAllShare: EMPRISE mit Verkaufssignal

Emprise Management

WKN: 571050 ISIN: DE0005710503

Intradaykurs: 1,49 Euro

Aktueller Tageschart (log) seit dem 17.02.2004 (1 Kerze = 1 Tag)

Diagnose: Die Emprise Aktie befand sich seit dem Hoch bei 1,76 Euro vom 21.05 in einer Seitwärtsbewegung zwischen eben diesem Hoch und der Marke bei 1,60 Euro. Nach mehreren Versuchen aus dieser Range nach unten auszubrechen, schloss die Aktie gestern erstmals unter dieser 1,60 Euro Marke. Im heutigen Handel wird dieses Verkaufssignal gleich in deutlich fallenden Kurse umgesetzt. Das Ziel wurde heute auch schon erreicht. Es lag bei 1,45 Euro, wobei aber die wichtigen Retracements der vorherigen Aufwärtsbewegung alle deutlich unterschritten wurden.

Prognose: Obwohl die Emprise Aktie heute bereits das kurzfristige Ziel bei 1,45 Euro abgearbeitet hat, ist eine Umkehr an dieser Stelle recht unwahrscheinlich. Eine Erholung bis 1,60 Euro ist zwar durchaus möglich, aber dann sollte es zu einem Test des Tiefs vom 17.05 bei 1,35 Euro kommen. Eine Verbesserung des Chartbild ergibt sich erst wieder, wenn die Aktie den Widerstand bei 1,60 Euro auf Tagesschlusskursbasis überwindet.


Avatar
16.06.04 13:04:12
Beitrag Nr. 3.006 ()
DEAG DEUTSCHE ENTERTAINMENT AGAKTIEN






Stada






Avatar
16.06.04 12:43:21
Beitrag Nr. 3.005 ()
EUROP.AERON.DEF.+SPACE CO.EADSAandelen






DEPFA BANK PLC Registered.. )

Sedol: 765818 Exch: XETRA Sym: DEP.ETR



WEB.DE






QSC AG Namens-Aktien o.N. )

Sedol: 513700 Exch: XETRA Sym: QSC.ETR





5,0% Vola in 10 Tagen:rolleyes::rolleyes::rolleyes:! Da hat TUI schon HEUTE mehr als die Hälfte der Bewegung gemacht:rolleyes:


















Avatar
16.06.04 12:12:41
Beitrag Nr. 3.004 ()
16.06.2004, 11:50 Uhr
Dow Jones, kräftige Impulse nötig?
Lang & Schwarz

Von der Markttechnik des Dow Jones (DJ) gehen derzeit keine positive Signale aus, so die Analysten der Lang & Schwarz AG.

In den Hintergrund tretende Zinssorgen hätten die US Standartwerte am Dienstag mit klaren Kursgewinnen schließen lassen. Der Dow Jones habe 0,44 % fester bei der 10.380,43er Marke geschlossen, der S&P-500 sei um 0,60 % auf 1.132,00 Zähler und der NASDAQ-100 um 1,41% auf 1.479,20 Zähler gestiegen. Die im Handelsverlauf veröffentlichten Inflationsdaten lägen im Rahmen der Markterwartungen und hätten die Hoffnung auf langsam steigende Zinsen genährt. Durch die positiven Impulse sei es dem Dow Jones gestern gelungen, intraday über die abwärts gerichteten Trendlinie bei etwa 10.430 Punkten zu steigen. Auf Schlusskursbasis habe die Marke aber nicht gehalten werden können.


Von der Markttechnik gingen derzeit keine positiven Signale aus, so die Strategen weiter. Der ADX signalisiere keine Bewegungsdynamik - der RSI befinde sich im neutralen Bereich. Lediglich der OBV deute mit einer schwachen positiven Divergenz auf steigende Kurse. Diese Situation deute daraufhin, dass dem Dow Jones zunächst die Impulse fehlen sollten, die abwärts gerichtete Trendlinie bei ca. 10.430 Zählern zu überwinden. Ein Überschreiten wäre lediglich dann realistisch, wenn kräftige Impulse von fundamentaler Seite kämen.

Avatar
16.06.04 12:11:58
Beitrag Nr. 3.003 ()
16.06.2004, 11:30 Uhr
S&P500, bevor der Bulle rennt
Saxo Bank

Nach Auffassung von Robert P. Balan, Head of Financial Markets Strategy der Saxo Bank, hat beim S&P500 (SP/ES) bereits ein neuer bullischer Marktzyklus begonnen.

Der marktbreite Standardwerteindex sei gestern zurück auf die 1.137 gestiegen, habe aber zum Handelsschluss an Boden verloren.


Zum Ende der Woche könnten weitere Ausverkäufe den Index bis auf mindestens 1.115 Zähler fallen lassen. Der S&P500 könnte schließlich bis auf einen Bereich von 1.100 bis 1.090 fallen, bevor der Bulle losgelassen würde.

In jedem Fall würden die jüngsten Geschehnisse die Ansicht unterstützen, dass eine neuer bullischer Marktzyklus bereits begonnen habe, der im weiteren Verlauf irgendwann beschleunigen sollte. Diese neue Aufwärtsphase könnte dann das Top bei 1.165 herausfordern und später im Jahr die Gewinne bis 1.225 bis 1.230 ausbauen.

Pivots für den 16.06.2004



Pivot-Punkte


Resist 3 1.148,21
Resist 2 1.142,78
Resist 1 1.137,40
Pivot 1.131,97
Support 1 1.126,59
Support 2 1.121,16
Support 3 1.115,78


Berechnungsgrundlagen

Open v. 15.06.2004 1.126,55
High v. 15.06.2004 1.137,36
Low v. 15.06.2004 1.126,55
Close v. 15.06.2004 1.132,01
  • 1
  • 17516
  • 17817
 DurchsuchenBeitrag schreiben


DAX-Werte im Chartcheck