checkAd

MWB: eine noch unentdeckte Makleraktie. - 500 Beiträge pro Seite (Seite 3)

eröffnet am 10.10.05 12:25:41 von
neuester Beitrag 18.06.21 14:30:02 von


  • 1
  • 3

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
09.07.20 21:47:11
Beitrag Nr. 1.001 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.353.542 von Starter87 am 09.07.20 19:56:22Ja, selbstredend laut Finanzkalender am Dienstag den 14.7.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,660 €
1 Antwort
Avatar
09.07.20 22:04:15
Beitrag Nr. 1.002 ()
Im 2. Halbjahr Wahlen in US, Corona vermutlich auch weiter ein Thema, etc. Sollte sehr volatil mit bleiben verbunden mit hohen Handelsvolumen. Auch da sollte gut verdient werden. Alles unter 5 € sind meines Erachtens Geschenke.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,660 €
Avatar
10.07.20 11:20:18
Beitrag Nr. 1.003 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.355.036 von columbus11 am 09.07.20 21:47:11
Zitat von columbus11: Ja, selbstredend laut Finanzkalender am Dienstag den 14.7.


Ja, wenn am Dienstag die Zahlen kommen macht es bei Olaf Scholz "Zahlenwumm",
die groesste Freude ist die Vorfreude sind noch 15 Stunden bis dahin.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,520 €
Avatar
13.07.20 11:50:46
Beitrag Nr. 1.004 ()
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,740 €
5 Antworten
Avatar
13.07.20 11:52:05
Beitrag Nr. 1.005 ()
Da warst du schneller als ich.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,740 €
Avatar
13.07.20 12:05:39
Beitrag Nr. 1.006 ()
Letztes Jahr betrug der HJ Überschuss noch TEUR 770 in diesem Jahr TEUR 9.340. Eine leichte Verbesserung. :cool::D

OK aufs Jahr kann man das nicht Hochrechnen aber, dass im zweiten Halbjahr die totale Flaute kommt daran glaubt doch wohl auch niemand.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,820 €
Avatar
13.07.20 12:06:25
Beitrag Nr. 1.007 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.385.492 von detriment am 13.07.20 11:50:46Exzellent, habe schnell 200 Shares frühmorgens in Stuttgart 4,70 abgegriffen😎

Da ist noch 6,20 aus 2018 offen:kiss:
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,820 €
4 Antworten
Avatar
13.07.20 12:34:55
Beitrag Nr. 1.008 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.385.744 von columbus11 am 13.07.20 12:06:25:eek:
Heute Montag der 13., 13 meine Lieblingsorerzahl, und 13 Maximilliansplatz EX-Reuschel Signal Iduna
in München-ein gelungener 13er Sabbath
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,940 €
3 Antworten
Avatar
13.07.20 18:15:55
Beitrag Nr. 1.009 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.386.260 von columbus11 am 13.07.20 12:34:55Also doch das richtige Näschen gehabt....sorry von mir....habe einfach den Finanzkalender als gesetzt angesehen ,
Zahlen selbst sind ja der Hammer und übertreffen meine Erwartungen. Trotz Corona Sonderkonjunktur dieses Jahr und vermutlich deutlich schwächeren Gewinn im 2.HJ (vllt. 0.5 € ?) und in 2021 ist die Aktie auf dem Niveau um 5 € m.M. echt ein "Witz" auch im Vgl. zur Konkurrenz (L&S). Und mit den US Wahlen besteht weiterhin fürs 2.HJ Gewinnfantasie. Möchte hier keine Kursziele ausgeben ,da die Aktie aus verschiedenen Gründen der Gegen und Vergangenheit sicher schwer zu bewerten ist, aber in 2018 haben wir bei 0.58 € EPS und 0.39 € Div. für 2017 über 6€ im Kurs gesehen ! Für 2020 erhoffe ich min. 1.75 € EPS und ca. 1€ Div. inkl. Bonus für 2020. Also ich sehe da noch Luft nach oben 😀
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,940 €
2 Antworten
Avatar
13.07.20 22:55:09
Beitrag Nr. 1.010 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.392.119 von Starter87 am 13.07.20 18:15:55Nein, @Starter87 vermutlich war Herr Posovatz im Zugzwang, die Verantwortlichen lesen gerne hier mit.

Vor 2 Jahren waren Sie ziemlich perplex wie das Teil vor der HV um 40 %
abgeschmirt ist;)

Ich koche auch nur mit Wasser
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,880 €
1 Antwort
Avatar
13.07.20 23:01:30
Beitrag Nr. 1.011 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.396.775 von columbus11 am 13.07.20 22:55:09
Bezaubernde Jeannie


7:35

87 ist meine Glückszahl, da habe ich mich für Aktien intressiert.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,880 €
Avatar
15.07.20 18:14:47
Beitrag Nr. 1.012 ()
Heute war die HV von MWB, die Rede des Vorstands ist über die Homepage abrufbar.

Ein paar Highlights:

- Das Jahr 2019 ist insbesondere im 2. Halbjahr sehr gut verlaufen
- Dividende = 1,80 €, auszahlbar am Montag
- man hat ein herausragendes Ergebnis zum 1. Halbjahr 2020 erzielt. (Halbjahresüberschuss = 9,3 Mio. €, Ergebnis pro Aktie = 1,83 €
- man erwartet ein gutes 3. Quartal in weiterhin nervösen Märkten, Q4 schwer zu sagen
- 2021 sehr schwer einschätzbar
- man gibt keine Prognose für das Gesamtjahr 2020 ab
- grds. sollen auch für das Jahr 2020 ca. 50 % des JÜ ausgeschüttet werden, es sind aber ggf. ein paar Investitionen zu berücksichtigen
- Auswirkungen einer Finanztransaktionssteuer? Zweifel an der Umsetzung, wenn sie dann kommen sollte, rechnet man mit einer Ausnahmegenehmigung
- Auswirkungen des Rückzugs von Flatex von Regionalbörsen? man rechnet hier nur mit marginalen Auswirkungen auf das Geschäft von MWB

Fazit: klingt alles sehr gut für 2020, ich rechne mit einem JÜ von sehr deutlich über 10 Mio. € und einer Dividende von 1 € pro Aktie bei einem Ergebnis pro Aktie von deutlich über 2 €.
wie es dann 2021 weitergeht, ist natürlich noch völlig offen.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,780 €
1 Antwort
Avatar
15.07.20 18:16:12
Beitrag Nr. 1.013 ()
Dividende für 2019 natürlich nur 0,18 €!
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,780 €
2 Antworten
Avatar
15.07.20 18:27:59
Beitrag Nr. 1.014 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.422.461 von Nordwind24 am 15.07.20 18:14:47
Zitat von Nordwind24: Heute war die HV von MWB, die Rede des Vorstands ist über die Homepage abrufbar.

Ein paar Highlights:

- Das Jahr 2019 ist insbesondere im 2. Halbjahr sehr gut verlaufen
- Dividende = 1,80 €, auszahlbar am Montag
- man hat ein herausragendes Ergebnis zum 1. Halbjahr 2020 erzielt. (Halbjahresüberschuss = 9,3 Mio. €, Ergebnis pro Aktie = 1,83 €
- man erwartet ein gutes 3. Quartal in weiterhin nervösen Märkten, Q4 schwer zu sagen
- 2021 sehr schwer einschätzbar
- man gibt keine Prognose für das Gesamtjahr 2020 ab
- grds. sollen auch für das Jahr 2020 ca. 50 % des JÜ ausgeschüttet werden, es sind aber ggf. ein paar Investitionen zu berücksichtigen
- Auswirkungen einer Finanztransaktionssteuer? Zweifel an der Umsetzung, wenn sie dann kommen sollte, rechnet man mit einer Ausnahmegenehmigung
- Auswirkungen des Rückzugs von Flatex von Regionalbörsen? man rechnet hier nur mit marginalen Auswirkungen auf das Geschäft von MWB

Fazit: klingt alles sehr gut für 2020, ich rechne mit einem JÜ von sehr deutlich über 10 Mio. € und einer Dividende von 1 € pro Aktie bei einem Ergebnis pro Aktie von deutlich über 2 €.
wie es dann 2021 weitergeht, ist natürlich noch völlig offen.


Mercy. Dann sollte morgen der Kurs bei 3,00 bis 3,20 liegen bei 1,80€ Dividendenabschlag. Richtig?

Ich habe irgendwie den Eindruck, dass der Markt die Möglichkeit, dass das erhöhte Ordervolumen ein Dauer- oder zumindest lang andauernder Zustand ist, gar nicht in Betracht zieht.

Grüsse Juergen
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,780 €
Avatar
15.07.20 18:28:18
Beitrag Nr. 1.015 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.422.488 von Nordwind24 am 15.07.20 18:16:12Danke für die Info s ,aber es sollte sicher auch heisen 1.25 EPS zum Halbjahr bei 9.3 Mio. Überschuss !
Aber prima das sie auch noch ein gutes 3Q ewarten 😀
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,780 €
Avatar
15.07.20 18:29:18
Beitrag Nr. 1.016 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.422.488 von Nordwind24 am 15.07.20 18:16:12
Zitat von Nordwind24: Dividende für 2019 natürlich nur 0,18 €!


Ok, dann streiche meine naive rhetorische Frage :laugh:
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,780 €
Avatar
15.07.20 18:49:25
Beitrag Nr. 1.017 ()
Mit der Dividende 2019 hatte ich einen Zahlenverdreher, aber das Ergebnis für das erste Halbjahr 2020 ist lt. Präsentation wirklich bei 1,83 € pro Aktie (*vor Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken).
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,780 €
1 Antwort
Avatar
16.07.20 17:43:28
Beitrag Nr. 1.018 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.422.989 von Nordwind24 am 15.07.20 18:49:25So dann brösel ich das mal auf, mag es ja auch verstehen....:)

Wir haben 13.70. Mio. vor Steuern + vor Fond f.allg. Bankrisiken = 1.834 EPS
- 2.45 Mio. für Steuerrücklage. = 0.33. EPS
- 1.91 Mio. für Fond f. allg. Bankrisiken. = 0.255 EPS
= 9.34 Mio. Netto = 1.25. EPS

Habe mir den Vortrag von der HV auch mal durchgelesen und finde es intessant das zur Div. Berechnung nicht nur der netto Gewinn herangezogen wird ,sondern mit der Rücklage für den Fond d.allg. Bankrisiken. d.h. für dieses Jahr hätten wir zum 1.Halbjahr bei einer geplanten Ausschüttungsquote von ca. 50% bei 1.555 EPS....schon 0.78 € Div. und das wird nicht das Ende sein, da wir im 2HJ bestimmt auch noch ein paar Mio's verdienen werden 😎
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,800 €
Avatar
21.07.20 06:24:41
Beitrag Nr. 1.019 ()
Die steuerfreie Dividende wurde gestern eingebucht.
Kann sich mal wieder sehen lassen. :cool:

Gruß
Value
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,540 €
3 Antworten
Avatar
21.07.20 15:45:45
Beitrag Nr. 1.020 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.481.955 von valueanleger am 21.07.20 06:24:41
Explosion
HV-Bericht mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG
Extrem volatile Börsenentwicklung lässt Gewinn regelrecht explodieren

Die mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG hatte für den 15. Juli 2020 zur Hauptversammlung mit Vorlage des Jahresabschlusses 2019 eingeladen. Die Veranstaltung fand in diesem Jahr gemäß dem Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie rein virtuell statt, um etwaigen Gesundheitsgefahren vorzubeugen. Die Aktionäre konnten von ihren heimischen Rechnern teilnehmen und ihre Stimmen online abgeben. Für GSC Research war Matthias Wahler zugeschaltet.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Dipl.-Kfm. Michael Wilhelm eröffnete die Versammlung pünktlich um 10:30 Uhr und teilte mit, dass die Zahl der Anwesenden vor Ort auf ein Minimum begrenzt wurde. Neben ihm selbst hatten sich die Vorstandsmitglieder Thomas Posovatz, Carsten Bokelmann und Kai Jordan, Notar Prof. Dr. Wicke sowie die Stimmrechtsvertreterin eingefunden. Die übrigen Aufsichtsratsmitglieder und Vorstandsmitglied Christian Kalischer waren über das Internet zugeschaltet, konnten aber bei Bedarf kommunizieren.

Nachfolgend bat Herr Wilhelm die beiden neuen Vorstandsmitglieder um eine kurze persönliche Vorstellung. Herr Bokelmann gehört dem mwb-Vorstand seit 1. Juni 2020 an. Der 51-Jährige ist seit über 20 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche tätig und war zuletzt als Vorstand der Steubing AG aktiv gewesen.

Herr Jordan verantwortet bei mwb fairtrade bereits seit 2016 den Aufbau des Kapitalmarktgeschäfts. Seit 1. April 2020 gehört er nun ebenfalls dem Vorstand an, um die weitere Entwicklung in dieser Position zu unterstützen. Dies ist, wie Herr Posovatz später ausführte, Teil einer personellen Neuausrichtung der Gesellschaft, auf die der Vorstandssprecher zum Ende seiner Ausführungen näher einging.

Auch Herr Jordan war zuvor bei der Steubing AG tätig gewesen und hatte dort jahrelang mit Herrn Bokelmann zusammengearbeitet. Er ist froh, den richtigen Hafen für seine berufliche Zukunft gefunden zu haben. Die mwb fairtrade AG hat nach seiner Überzeugung betreffend strategische Entwicklung und Aufstellung im Markt bereits einen Weg hinter sich, den andere Unternehmen der Branche noch vor sich haben.

Nach diesen Ausführungen der beiden neuen Vorstandsmitglieder erläuterte Herr Wilhelm die Formalien und sprach einige ergänzende Worte zum Aufsichtsratsbericht. Danach übergab er das Wort an den langjährigen Vorstandssprecher Thomas Posovatz.


Bericht des Vorstands

Gerade mit Blick auf die erstmals rein virtuelle Zusammenkunft begann Herr Posovatz seine Ausführungen mit einem Dank an die Mitarbeiter. Sie sind es, die die Werte für das Unternehmen schaffen, auch wenn sich in der Branche Vieles nur noch am Bildschirm abspielt. Diese 58 Menschen haben dazu beigetragen, dass das Ergebnis nach dem schon ordentlichen Abschluss in der Vorperiode im Geschäftsjahr 2019 nochmals um ein ganzes Stück verbessert werden konnte.

Die Position als einer der fünf größten Skontroführer in Deutschland wurde weiter gefestigt. Und diese Position wird der mwb fairtrade nach Überzeugung des Vorstandssprechers so schnell auch niemand mehr streitig machen. Daneben hob Herr Posovatz hervor, dass an der Tradegate Exchange in Berlin, an der mwb fairtrade Spezialist für den Handel mit Rentenpapieren und Investmentfonds ist, der Umsatz trotz des sehr schwierigen Umfelds im Bereich Zinspapiere leicht gesteigert werden konnte.

Positives konnte der Vorstand auch vom zweiten Geschäftsfeld Corporates & Markets berichten. Der Beitrag dieses Segments zum Gesamtergebnis erhöhte sich im Berichtszeitraum auf 14 (Vorjahr: 11) Prozent. Damit wurde das Ziel, schrittweise unabhängiger vom Kerngeschäft Skontroführung zu werden, erreicht. Sehr positiv wertet Herr Posovatz dies insbesondere deshalb, weil 2019 mit lediglich drei Neuemissionen eigentlich ein miserables Jahr für den Kapitalmarkt war. In diesem Jahrzehnt war dies bislang der Negativrekord.

Die mwb fairtrade konnte hingegen mit der Platzierung einer fünfjährigen Unternehmensanleihe für den Immobilienentwickler „Euroboden“ mit einem Volumen von 40 Mio. Euro eine ansehnliche Transaktion durchführen. Und Herr Posovatz geht davon aus, dass das Geschäftsfeld Corporates & Markets noch wichtiger wird, nachdem sich mit der Corona-Pandemie bei vielen Unternehmen zusätzlicher Finanzierungsbedarf auftut. Da die Banken sehr zurückhaltend sind, sind die Firmen oftmals auf den Kapitalmarkt angewiesen. Dabei kann ihnen mwb fairtrade als spezialisierter Partner behilflich sein.

Es gibt also durch einige Erfolge. Dabei war das Geschäftsjahr 2019 keineswegs ein Spaziergang. Mit Blick auf den schwelenden Handelsstreit zwischen den USA und China, den Brexit und die Probleme der Automobilindustrie waren die Anleger extrem nervös. Für einen Skontroführer verbessert eine hohe Volatilität allerdings die Handelsmöglichkeiten. Positiv für die Aktien ist zudem, dass die Notenbanken die Märkte nach wie vor mit Liquidität überfluten. Eine gewisse Gefahr sieht Herr Posovatz allerdings darin, dass sich die Finanzmärkte immer mehr von der Realwirtschaft entkoppeln.

Nichtsdestotrotz war 2019 ein sehr erfolgreiches Jahr für mwb fairtrade. Das Provisions- und Handelsergebnis legte in Summe um 14 Prozent auf 19,3 (17,0) Mio. Euro deutlich zu. Die allgemeinen Verwaltungskosten erhöhten sich hingegen nur um 4 Prozent auf 16,6 (15,9) Mio. Euro. Der Anstieg resultiert dabei vor allem aus den Personalkosten. Wie Herr Posovatz in Erinnerung rief, ist die Vergütung seit Jahren stark leistungsorientiert. In schlechten Jahren ist die Bezahlung moderat, dafür steigt sie in guten Jahren stark an. Dieses System hat sich bewährt.

In Summe ergab sich so beim Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit vor Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken ein Plus von 143 Prozent auf 2,4 (1,0) Mio. Euro oder 0,32 (0,13) Euro je Aktie. Der Jahresüberschuss konnte trotz einer auf 0,5 (0,3) Mio. Euro erhöhten Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken auf 1,7 (0,6) Mio. Euro sogar fast verdreifacht werden. Der Vorstand ist durchaus stolz auf das Erreichte.

Durch die gestiegenen Erträge verbesserte sich die zuvor schon starke Eigenkapitalsituation weiter. Inklusive des Fonds für allgemeine Bankrisiken erhöhen sich die Eigenmittel auf 20,3 (18,6) Mio. Euro. Mit diesem Polster sieht Herr Posovatz das Unternehmen für etwaige Unwägbarkeiten gut gerüstet. Damit dies auch so bleibt, soll an dem Prinzip festgehalten werden, vom Gewinn vor Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken nur etwa die Hälfte auszuschütten. Entsprechend lautete der Vorschlag, die Dividende auf 0,18 (0,05) Euro wieder deutlich zu erhöhen.

Überhaupt nicht zufrieden zeigte sich der Vorstandssprecher indes mit der Entwicklung der Aktie, die ebenso wie andere börsengelistete Wertpapierhandelsbanken und Skontroführer im vergangenen Jahr deutlich nachgegeben hat. Der Kurs bewegte sich im Stichtagsvergleich deutlich von 2,74 Euro auf 2,03 Euro nach unten. Nach seiner Vermutung sind viele Anleger noch misstrauisch. Mit dem sehr guten Ergebnis im ersten Quartal 2020 ging es dann aber doch nach oben. Aktuell notiert die Aktie bei 4,80 Euro und Herr Posovatz hofft, dass sich dieses Niveau jetzt stabilisiert.

Das erste Halbjahr 2020 war natürlich geprägt von der Corona-Krise. Viele Mitarbeiter arbeiteten im Homeoffice. Der Geschäftsbetrieb konnte aber ohne Einschränkungen fortgeführt und der Zeitraum mit einem hervorragenden Ergebnis abgeschlossen werden. Letztlich profitierte mwb fairtrade von den extrem volatilen Märkten. Bekanntlich kam es im März zu einem der schnellsten und radikalsten Kursverluste der Börsengeschichte, dem ein ebenso schneller und radikaler Kursanstieg folgte. Dies wirkte sich für mwb fairtrade sehr positiv aus.

Das Provisions- und Handelsergebnis konnte im ersten Halbjahr 2020 auf 29,1 (8,8) Mio. Euro mehr als verdreifacht werden. Die allgemeinen Verwaltungskosten stiegen ebenfalls, allerdings weit unterproportional zu den Erträgen. Die Personalkosten erhöhten sich um 169 Prozent auf 7,5 (2,8) Mio. Euro, die anderen Verwaltungsaufwendungen auf 7,7 (5,0) Mio. Euro.

In der Folge schnellte das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit vor Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken auf 13,7 (0,9) Mio. Euro nach oben. Abzüglich der Zuführung zum Fonds von erheblichen 1,9 (0,2) Mio. Euro sowie Rückstellungen für Körperschafts- und Gewerbesteuer von 2,5 Mio. Euro verbleibt ein Periodenüberschuss von 9,3 (0,8) Mio. Euro; der Gewinn konnte also mehr als verzehnfacht werden. Vor Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken errechnet sich das Ergebnis je Aktie mit 1,83 (0,13) Euro. Das Eigenkapital inklusive des Fonds erhöhte sich ebenfalls massiv auf 30,8 Mio. Euro.

Eine Einschätzung, wie es im zweiten Halbjahr weitergeht, fiel Herrn Posovatz allerdings schwer. Er geht davon aus, dass es an den Börsen zunächst turbulent bleibt und er erwartet insgesamt auch ein gutes drittes Quartal. Im vierten Quartal wird es darauf ankommen, welche ökonomischen Spätfolgen sich aus der Corona-Krise ergeben und inwieweit sich dies auf die Stimmung an den Finanzmärkten auswirkt. Fakt dürfte sein, dass es 2020 zum stärksten Rückgang der Wirtschaft seit Bestehen der Bundesrepublik kommt. Auch die Wahlen in den USA könnten sich auswirken.

Abschließend richtete Herr Posovatz einige persönliche Worte an die zugeschalteten Aktionäre. Er wird, wie bereits am 2. März 2020 per Ad-hoc-Meldung mitgeteilt, zum Jahresende aus dem Vorstand der mwb fairtrade AG ausscheiden. Ausschlaggebend waren, wie er nochmals klarstellte, rein private Gründe. Nach einem intensiven und leidenschaftlichen Arbeitsleben will er sich künftig mehr den Dingen außerhalb des Berufs widmen, für die bisher zu wenig Zeit geblieben ist.

Nachdem er das Unternehmen im Jahr 1993 zusammen mit drei Kollegen gegründet und seither auch durch einige turbulente Phasen begleitet hat, sieht er mwb fairtrade mit der Berufung von Carsten Bokelmann und Kai Jordan in den Vorstand in den besten Händen. Sein Wunsch, dass sich der Generationswechsel möglichst geräuschlos und effizient gestaltet, geht damit in Erfüllung.

Eine strategische oder kulturelle Veränderung ist nicht geplant. Verlässlichkeit, Substanz und Bodenständigkeit bilden auch in Zukunft das Fundament. Sein Nachfolger als Vorstandssprecher wird Christian Kalischer werden, der dem Vorstand bereits seit sechs Jahren angehört.


Allgemeine Aussprache

Bevor Herr Wilhelm das Wort wieder an den Vorstand zur Beantwortung der Fragen übergab, würdigte er als Aufsichtsratsvorsitzender den ausscheidenden Vorstandssprecher. In den 22 Jahren, die Herr Posovatz inzwischen als Vorstandssprecher tätig ist, hat mwb fairtrade eine ganz enorme Entwicklung hingelegt. Herr Posovatz war es auch, der maßgeblich den Börsengang im Jahr 1999 betrieben hat.

Sicherlich gab es nicht nur glückliche Tage. Auch Verlustphasen hat das Unternehmen aber überstanden und mittlerweile zählt mwb fairtrade zu den fünf größten Skontroführern in Deutschland. Der Fokus von Herrn Posovatz hat dabei immer auf dem langfristigen Wertzuwachs gelegen. Herrn Wilhelm fällt es noch schwer, sich mwb fairtrade ohne Herrn Posovatz vorzustellen. Gleichwohl wünschte er ihm für die Zukunft alles Gute und Gesundheit.

Vor Einstieg in die Antwortrunde teilte Herr Wilhelm mit, dass in der vorgegebenen Frist zwei Aktionäre insgesamt 17 Fragen eingereicht haben. Der Vorstand werde diese komplett beantworten. Eine Vorauswahl wurde nicht getroffen.

Die erste Frage von Sören Merkel von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) betraf die Dividendenpolitik. Er wollte wissen, ob die Aktionäre damit rechnen können, dass auch für das laufende Jahr 50 Prozent des Jahresergebnisses ausgeschüttet werden.

Grundsätzlich bestätigte dies Herr Posovatz. Allerdings wolle man erst einmal das zweite Halbjahr und das erste Quartal 2021 abwarten, bevor die Entscheidung fällt. Vielleicht gilt es auch Investitionen in die Infrastruktur zu berücksichtigen. Grundsätzlich soll die Dividendenpolitik aber nicht verändert werden.

Weiter interessierte Herrn Merkel, ob sich im laufenden Jahr eine Belebung des Emissionshandels und verbunden damit eine Ergebnisverbesserung im Kapitalmarktgeschäft abzeichnet. Nach seiner Überlegung könnte sich bei einigen Unternehmen zusätzlicher Finanzierungsbedarf infolge der Corona-Krise ergeben.

Wie Herr Posovatz darlegte, hat sich die Strategie bewährt, in diesem Bereich bevorzugt auf kleinteiliges Geschäft zu setzen, damit die Kosten auch in Zeiten ohne große Transaktionen gedeckt werden können. Jedoch erkennt er im Markt derzeit zumindest selektiv eine Belebung. Zudem befinden sich einige Themen in der Pipeline, die einen positiven Ausblick auf das Kapitalmarktgeschäft erlauben. Er hält im Segment Corporates & Markets eine Ergebnisverbesserung für erreichbar.

Eine weitere Frage von Herrn Merkel betraf den Fondshandel, in dem der Umsatz im Geschäftsjahr 2019 gesteigert werden konnte. Ihn interessierte, ob im laufenden Jahr angesichts der vermehrten Handelsaktivitäten vielleicht sogar der Rekordwert aus 2017 erreicht werden kann. Nach Aussage des Vorstandssprechers war im ersten Halbjahr eine deutliche Zunahme der Umsätze im Fondshandel zu verzeichnen. Auch für das Gesamtjahr erwartet er eine sehr deutliche Steigerung gegenüber 2019.

Dem Geschäftsbericht hatte Merkel entnommen, dass die Zahl der Designated-Sponsoring-Mandate im Kundenauftrag von 7 auf 33 deutlich gesteigert werden konnte. Auf seine Nachfrage informierte Herr Posovatz, dass aktuell für 30 Mandate eine Designated-Sponsoring-Fee vereinnahmt werden kann. 76 Auslandsaktien werden ohne Fee betreut, zudem die mwb-Aktie.

Im ersten Halbjahr 2020 trug der Bereich Designated Sponsoring rund 10 Prozent zum gesamten Provisionsergebnis bei, was der Vorstand als sehr ordentlich ansieht. Eine Zielgröße für die Zahl der Mandate gibt es nicht. Im Moment ist ein persönlicher Kontakt mit Emittenten nur sehr eingeschränkt möglich. Zudem beobachtet er einen stärkeren Wettbewerb. Grundsätzlich soll der Bereich Designated Sponsoring aber schon mit Blick auf die umfangreichen Cross-Selling-Effekte zum normalen Kapitalmarktgeschäft ausgebaut werden.

Schließlich erkundigte sich der DSW-Vertreter, warum Herr Bokelmann, der noch bis 31. März beim Mitbewerber Steubing AG aktiv war, am 1. Juni zu mwb fairtrade gewechselt ist. Wie Herr Posovatz darlegte, ist der Vertrag von Herrn Bokelmann bei Steubing ausgelaufen und bei mwb fairtrade habe man einen Nachfolger für seine Person gesucht. Damit habe es einfach gut gepasst. Der Vorstandsvertrag wurde mit einer Laufzeit von fünf Jahren geschlossen. Ein Wettbewerbsverbot für den Fall des Ausscheidens wurde nicht vereinbart.

Weitere Fragen hatte Aktionär Hans-Jörg Straub eingereicht. Zunächst interessierte ihn, welche Auswirkungen sich für mwb fairtrade daraus ergeben, dass der Broker Flatex den Handel an den Regionalbörsen Frankfurt, München, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Berlin und Stuttgart nicht mehr anbietet. Nach Einschätzung von Herrn Posovatz werden sich allenfalls marginale Auswirkungen ergeben. Flatex-Kunden haben auch schon in der Vergangenheit andere Plattformen bevorzugt, nicht die genannten Regionalbörsen.

Ferner wollte Herr Straub wissen, ob sich nach Meinung des Vorstands aus der starken Entwicklung von Zero-Fee-Brokern wie Trade Republic und Robin Hood aus Sicht von mwb fairtrade eher neue Geschäftsmöglichkeiten oder Risiken ergeben. Wie der Vorstandssprecher darlegte, beobachte man diese Broker sehr genau. Es gibt auch Gespräch mit mehreren Marktteilnehmern. Aktuell erscheinen ihm die Ordergrößen aber noch nicht attraktiv. Zu möglichen Strategien wollte er aus Wettbewerbsgründen keine Angaben machen.

Weiter informierte Herr Posovatz auf Nachfrage des Aktionärs, dass mwb fairtrade den Kunden auf Wunsch auch einen Marktzugang für Quotrix anbietet. Man sei auf dieser elektronischen Handelsplattform aber weder Skontroführer noch Spezialist. Für die Plattform LS Exchange verfügt mwb fairtrade über keinen Marktzugang.

Befragt nach einer Aufteilung des Umsatzes auf die Segmente Wertpapierhandel und Corporates & Markets teilte der Vorstandssprecher mit, dass dies dem Provisions- und Handelsergebnis entspricht. Es entfallen also 86 Prozent auf den Wertpapierhandel und 14 Prozent auf Corporates & Markets. Den Ergebnisbeitrag der einzelnen Bereiche wollte Herr Posovatz aus Wettbewerbsgründen nicht nennen. Innerhalb des Wertpapierhandels entfielen 50 Prozent der Umsatzerlöse auf Aktien, 19 Prozent auf Anleihen und 15 Prozent auf Fonds.

Ferner interessierte Herrn Straub eine Aussage zum aktuellen Stand betreffend das Thema Finanztransaktionssteuer. Hier konnte Herr Posovatz nichts Neues berichten. Er geht davon aus, dass diese Steuer nicht mehr kommt. Wenn doch, würde Deutschland vermutlich einen Sonderweg gehen, nachdem die Mehrzahl der Länder in Europa nicht mitzieht. Als Market Maker und Skontroführer würde mwb fairtrade aber dann vermutlich von einer Ausnahmeregelung profitieren.

Weiter informierte der Vorstandssprecher auf Nachfrage des Aktionärs, dass das zweite Quartal 2020 sogar noch ein bisschen besser verlaufen ist als das erste Quartal. Das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit vor Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken belief sich auf 7,3 Mio. Euro nach 6,4 Mio. Euro. Wie dargelegt resultiert dies aus der Situation an der Börse. Auf den Kurssturz im März folgte im zweiten Quartal eine starke Aufwärtsbewegung.

Die Prognose wollte der Vorstandssprecher trotz der sehr positiven Entwicklung in der ersten Jahreshälfte nicht erhöhen. Zwar können die Kosten recht gut abgeschätzt werden. Die Erträge sind aber mit einer hohen Unsicherheit behaftet. Eine seriöse Prognose ist unter diesen Umständen nicht möglich.

In diesem Zusammenhang warnte Herr Posovatz davor, das sehr gute Ergebnis der ersten Jahreshälfte auf das Gesamtjahr hochzurechnen. Er geht aktuell davon aus, dass es im zweiten Halbjahr an den Märkten zu einer Beruhigung kommt. Wichtig ist vor allem die Entwicklung im vierten Quartal.


Abstimmungen

Vor Eintritt in die Abstimmungen verkündete Herr Wilhelm die Präsenz. Vom gesamten Grundkapital von 7.473.700 Euro, eingeteilt in ebenso viele Aktien, waren 295.840 Aktien durch die Stimmrechtsvertreterin vertreten. Dies entsprach einer Quote von 3,96 Prozent. Zudem waren 5.203.430 Aktien im Wege der Briefwahl angemeldet. Insgesamt lag die Präsenz damit bei 73,58 Prozent.

Alle Beschlüsse wurden bei nur wenigen hundert Gegenstimmen mit Mehrheiten über 99,9 Prozent gefasst. Im Einzelnen waren dies die Dividende von 0,18 Euro (TOP 2), die Entlastung von Vorstand (TOP 3) und Aufsichtsrat (TOP 4), die Bestellung der BDO AG zum Abschlussprüfer (TOP 5) sowie die Anpassung der Satzung an das Gesetz zur Umsetzung der zweiten Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II) (TOP 6).

Um 12:05 Uhr schloss der Vorsitzende die Versammlung.


Fazit

Die mwb fairtrade AG hat das Geschäftsjahr 2019 sehr erfolgreich abgeschlossen. Das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit wurde mehr als verdoppelt, der Jahresüberschuss auf 1,7 Mio. Euro sogar fast verdreifacht. Eine solche Dynamik war nach der eher verhaltenen Entwicklung in der ersten Jahreshälfte nicht unbedingt zu erwarten gewesen. Die Hauptversammlung beschloss eine kräftige Dividendenerhöhung auf 0,18 (0,05) Euro.

Noch besser lief es im ersten Halbjahr 2020. Das Wertpapierhandelshaus profitierte erheblich von der extrem volatilen Börsenentwicklung im Zuge der Corona-Krise. Das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit vor Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken explodierte auf 13,7 (0,9) Mio. Euro, was sich auch sehr positiv auf die Eigenkapitalsituation auswirkte. Den Fonds für allgemeine Bankrisiken eingerechnet, erhöhten sich die Eigenmittel gegenüber dem Stand zum Jahresende 2019 um 50 Prozent auf 30,8 Mio. Euro.

Im vergangenen Jahr hatte die mwb-fairtrade-Aktie trotz der positiven Geschäftsentwicklung noch an Wert verloren, was wir überhaupt nicht nachvollziehen konnten (siehe HV-Bericht 2019). Die Notierung war sogar deutlich unter das Eigenkapital abgerutscht. Als sich die hervorragende Entwicklung im ersten Quartal 2020 abzeichnete, kam es endlich zu einer Aufwärtsbewegung. Seit Anfang Januar hat sich das Kursniveau von knapp über 2 Euro auf 4,80 Euro mehr als verdoppelt.

Teuer ist die Aktie damit immer noch nicht. Es verbietet sich zwar, das Ergebnis des ersten Halbjahres, in dem vor Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken stolze 1,83 Euro je Aktie verdient wurden, auf das Gesamtjahr hochzurechnen. Dafür gibt es zu viele Unwägbarkeiten, die sich nicht voraussehen lassen. Selbst wenn in der zweiten Jahreshälfte gar nichts mehr verdient würde, wonach es im Moment absolut nicht aussieht, stünde das Unternehmen damit jedoch hervorragend da.

Prinzipiell ist somit im kommenden Jahr eine üppige Dividendenerhöhung zu erwarten. Aus heutiger Sicht erscheint eine Dividende von 0,50 Euro oder vielleicht noch deutlich mehr wahrscheinlich. Die mwb-Aktie hat in den vergangenen Jahren schon öfter mit hohen Dividenden geglänzt. Die Aktie ist also weiterhin interessant, zumal der Buchwert von inzwischen 4,12 Euro ein stärkeres Abrutschen verhindern sollte. Ein gewisser Vorteil ist überdies, dass eine Aktie, die insbesondere von turbulenten Börsenphasen profitiert, für einen gewissen Ausgleich im Depot sorgt.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,620 €
2 Antworten
Avatar
21.07.20 16:44:40
Beitrag Nr. 1.021 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.490.142 von columbus11 am 21.07.20 15:45:45Danke für die Einstellung.
MWB ist somit mindestens eine gute Halteposition mit der Hoffnung auf eine zweistellige Dividendenrendite im nächsten Jahr.

Ich bleibe weiter dabei.

Gruß
Value
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,620 €
1 Antwort
Avatar
21.07.20 16:54:59
Beitrag Nr. 1.022 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.491.219 von valueanleger am 21.07.20 16:44:40Einfach eine sehr sehr sehr sehr gute Depotbeimischung- Makler verdienen immer von beiden Seiten(Käufer und Verkäufer) nur gut das ich den Smartbroker habe, da spare ich mir die 1/2 .

W:O Spam Bude soll es recht sein:cry:
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,620 €
Avatar
30.07.20 21:24:51
Beitrag Nr. 1.023 ()
Der Kurs ist schon wieder ganz gut runtergekommen, ich habe jedenfalls wieder nachgekauft im Bereich von 4,30 EUR.

Ich gehe davon aus, dass auch das dritte Quartal nicht schlecht wird und "das Sommerloch" dieses Jahr ausbleibt. Dabei notiert die Aktie zur Zeit nur knapp über ihrem Buchwert von aktuell 4,12 EUR.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,300 €
3 Antworten
Avatar
30.07.20 21:53:45
Beitrag Nr. 1.024 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.601.265 von Nordwind24 am 30.07.20 21:24:51
Zitat von Nordwind24: Der Kurs ist schon wieder ganz gut runtergekommen, ich habe jedenfalls wieder nachgekauft im Bereich von 4,30 EUR.

Ich gehe davon aus, dass auch das dritte Quartal nicht schlecht wird und "das Sommerloch" dieses Jahr ausbleibt. Dabei notiert die Aktie zur Zeit nur knapp über ihrem Buchwert von aktuell 4,12 EUR.


Ich habe leider eine Spur zu früh nachgekauft, wobei ich eh schon einen für meine Verhältnisse ziemlichen Batzen habe. Aber die Dividendenauszahlung wollte ich gleich - etwas grosszügig - reinvestieren. Naja, um 15% hab ich aufgestockt.

Heute habe ich mir noch ein paar Baader geholt, auch wieder schlecht getimed :look:

Da ich ja auch noch ein paar Flatex hab, besteht schon ein gewisses Klumpenrisiko. Trotzdem: Ich verstehe die Anleger nicht, kaufen wie Bekloppte die horrend bewertetesten Cloud-Buden und den Bereich hier lassen sie mit KGV 4 links liegen, weil sie sich einreden lassen, dass das alles "nur" Corona-Sondereffekt sei.

Ich denke dem ist mitnichten so, die Generation Robin Hood ist gekommen um zu bleiben. Und sie ist auch nicht gekommen, um zu verlieren. Dass nicht alles Gewinner sein können, ist klar, aber ich denke es wird mehr das Geschehen beeinflussen als dem ein oder anderen Zahlendogmatiker lieb ist.

Grüsse Juergen
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,300 €
Avatar
31.07.20 10:59:02
Beitrag Nr. 1.025 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.601.265 von Nordwind24 am 30.07.20 21:24:514,32 und kein Sommerloch-sitzen zuviele in Quarantäne
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,320 €
1 Antwort
Avatar
07.08.20 13:25:30
Beitrag Nr. 1.026 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.606.344 von columbus11 am 31.07.20 10:59:02
Zitat von columbus11: 4,32 und kein Sommerloch-sitzen zuviele in Quarantäne


Der Trend ist intakt 4,30 ansteigend zu 5,0004.
Eine tradegate hat auch bis 40,80 von 45,60 korrigiert.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,480 €
Avatar
09.08.20 13:01:32
Beitrag Nr. 1.027 ()
...jo...hier heißt es einfach nur "warten"...bis zu den 9 Monats Zahlen oder spätestens im Januar zu den Vorab Zahlen für 2020 oder aller spätestens bis zum Div. Vorschlag für 2020 😂 Es ist mehr als wahrscheinlich das für 2020 min. 1.50 EPS (netto) verdient wird. Es müste mit dem "Teufel" zu gehen wenn der Kurs dann nicht deutlich höher notiert. Aber ich gebe auch zu ,Geduld zu haben ist nicht immer einfach 🤪
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,480 €
1 Antwort
Avatar
10.08.20 18:53:50
Beitrag Nr. 1.028 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.697.446 von Starter87 am 09.08.20 13:01:32
Zitat von Starter87: ...jo...hier heißt es einfach nur "warten"...bis zu den 9 Monats Zahlen oder spätestens im Januar zu den Vorab Zahlen für 2020 oder aller spätestens bis zum Div. Vorschlag für 2020 😂 Es ist mehr als wahrscheinlich das für 2020 min. 1.50 EPS (netto) verdient wird. Es müste mit dem "Teufel" zu gehen wenn der Kurs dann nicht deutlich höher notiert. Aber ich gebe auch zu ,Geduld zu haben ist nicht immer einfach 🤪


@Starter87 :auch eine tick trading Software ist eine sehr sehr gute Halteposition:rolleyes::rolleyes:
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,400 €
Avatar
10.08.20 20:56:01
Beitrag Nr. 1.029 ()
Jo...die kenne ich und hatte sie auch immer wieder mal....schöne Div. Perle die ich auch immer beobachte. Habe mit jetzt aber auf MWB "versteift"....sehe vom jetzigen Kursnivea größere Chancen bei MWB als bei der Tick.
Die Tick hat bis jetzt immer zuverlässig geliefert 😀die ist schon gut!
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,480 €
1 Antwort
Avatar
19.08.20 12:41:38
Beitrag Nr. 1.030 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.711.216 von Starter87 am 10.08.20 20:56:01
Kai Jordan
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG: Kapitalmarkt-Standpunkt von Kai Jordan, Vorstand

DGAP-News: mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG / Schlagwort(e): Sonstiges
19.08.2020 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Zombies und Zinsen

Kapitalmarkt-Standpunkt von Kai Jordan, Vorstand der mwb Wertpapierhandelsbank AG

In den letzten Tagen diskutiert der Kapitalmarkt vermehrt ein Thema, dass von einem Analysten "Zinsanhebungsphantasie" genannt wurde. "Phantasie"? Trotz der insgesamt schwierigen fundamentalen Rahmenbedingungen? Die internationalen Notenbanken haben in der Krise alle Geldhähne bis zum Anschlag aufgedreht. Das nennt man Brandbekämpfung mit dem C-Rohr.

Gleichzeitig zeigen viele Wirtschaftsindikatoren nach dem scharfen Einbruch zunächst eine scharfe V-förmige Erholung. Nun stellt sich die eigentlich bereits seit der Finanzkrise immer wieder diskutierte Frage, wie lange ist diese Politik haltbar. Das es insgesamt auch Zweifel an der Werthaltigkeit solcher "Geldinjektionen" gibt, kann der aufmerksame Beobachter im Goldmarkt verfolgen.

Die Ausweitung der Geldmengen führt aber seit Jahren schon nicht mehr dazu, dass sich die Furcht vor dem Inflationsgespenst auch realisiert. Denn große Mengen dieses synthetischen Geldes kommen einfach nie in der Realwirtschaft an. Diese Gelder stabilisieren aber das gesamte Finanzsystem und führen zu einer Inflation bei "Gütern", die im Warenkorb der Ökonomen gar nicht oder nur geringfügig berücksichtigt werden. Die sogenannte Asset-Inflation hinterlässt Ihre positiven Spuren in der Preisentwicklung zahlreicher Finanzinstrumente und Sachwerte wie beispielsweise dem Immobilienmarkt.

Es muss erwähnt werden, dass die hierdurch entstehenden Gewinne natürlich überproportional bei den Gruppen anfallen, in deren Besitz sich die Assets befinden. Wer schon vorher nichts hat, der partizipiert später auch nicht an Preisbewegungen. Aber die sozialen Folgen dieser Entwicklung sind eine Aufgabenstellung für die kommenden Wahlen und künftige Politikergenerationen.

Die Strukturbrüche in der Konjunkturerholung in Richtung mancher zukunftsorientiert aufgestellter Branchen, vor allem mit digitalisierten Geschäftsmodellen, versus dem fortschreitenden "Siechtum" von Business-Konzepten, die ohnehin schon immer zweifelhaft waren oder stark von den Pandemiefolgen getroffen wurden, haben auch positive Effekte. Denn hier zeigt sich sehr stark der bereits vor dem Ausbruch der Pandemie vielfach verwendete Begriff der Disruption. Diese destruktiven Effekte, so schicksalshaft sie auch im Einzelfall sein mögen, setzen aber auch neue und kreative Energien frei und befördern die wirtschaftliche Entwicklung.

So taucht in der volkswirtschaftlichen Kommentierung zunehmend der Begriff "Zombies" auf. Lebende Tote! Ursprünglich gemeint waren Unternehmen, deren Geschäftsmodelle ohnehin nicht tragfähig waren und die sich nur durch die extrem niedrigen Zinsen finanzieren konnten. Die ersten dieser Zombies haben uns bereits verlassen. Insgesamt vermuten Volkswirte, dass 2 % der Unternehmen diesen Zombies zuzuordnen sind.

Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht in Deutschland bis Ende September 2020 und deren diskutierte Verlängerung bis März 2021 sind richtige Entscheidungen. Doch werden so auch die Zombies weiter mit durchgefüttert. Für das Jahresende 2019 schätzt Creditreform, dass es rund 330.000 sogenannter Zombieunternehmen gegeben hat. Bis zum 30.09. belaufen sich die Schätzungen auf 550.000 Unternehmen. Würde es zu der geplanten Verlängerung bis zum 31. März 2021 kommen, geht man von fast 800.000 verdeckt überschuldeten Unternehmen aus. Wer glaubt daran, dass im Frühjahr des Bundestagswahljahres. mitten während des Wahlkampfes diese Aussetzung abgeschafft wird?

Auch auf manche zerrütteten Staatsfinanzen lässt sich der Zombiebegriff guten Gewissens anwenden. Doch werden diese letztlich direkt oder indirekt von den Zentralbanken am Leben gehalten.

Dass es in einem derartigen Umfeld zu einer Zinsumkehr kommt, kann ausgeschlossen werden. Auch wenn manche Zentralbank mit Hinblick auf 2021 darüber nachdenken wird, die Geldmengenausweitung etwas in den Griff zu bekommen, so ist eine inflationäre Entwicklung extrem unwahrscheinlich. Denn die absolute Geldmengenzahl lässt schon seit Ewigkeiten keine Rückschlüsse mehr auf die Preissteigerungsraten zu. Vielmehr geht es um die Umlaufgeschwindigkeit des Geldes und diese ist seit Jahren niedrig, da das Wirtschaftswachstum weit unter der Geldmenge liegt.

Es sind die berühmten "Pferde, die nicht genügend saufen". Und hier gibt es in der Realität eine Spreizung zwischen den gut positionierten Geschäftsmodellen und den Zombies. Und diese reflektiert sich in der Verwässerung der globalen volkswirtschaftlichen Datenkränze nicht. Was bedeutet dies nun für den Anleger? Diese sollten sich nicht ins Bockshorn jagen lassen. Die Kunst des "Pickings", der selektiven Auswahl der richtigen Emittenten bei Aktien- wie auch Bondinvestments ist seit langem der Schlüssel zur Outperformance. Solange aber die Asset-Inflation die breiten Indices treibt, verdienen viele mit. Wer besser fahren und schlafen will, für den gilt "Trau-Schau-Wem" mehr denn je. Lassen Sie sich nicht ins Bockshorn jagen. Und keine Papiere von Zombies andrehen. Denn totgesagte leben länger aber eben nicht ewig.

Sollten die Zinsen trotzdem ein wenig ansteigen, dann wird das keine dramatischen Auswirkungen auf die richtigen Aktien haben. Auf die falschen Anleihen aber sicher. Denn wer heute Benchmark-Papiere mit Minus-, Null-, oder Minizinsen kauft der liegt dann ganz schnell schief. Die Performance einer guten Unternehmensanleihe mit einer immer noch angemessenen Rendite hängt da viel weniger an den Referenzzinsen sondern an der Tragfähigkeit des Geschäftsmodelles und der Fähigkeit die Kapitaldienste zu leisten. Zombies können das dauerhaft nicht.

Zu mwb:

Die mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassener Wertpapierdienstleister mit Niederlassungen in Gräfelfing bei München, Hamburg, Hannover, Frankfurt und Berlin. Das Unternehmen wurde 1993 gegründet. 1999 erfolgte der Börsengang. Heute ist die mwb-Aktie (ISIN DE0006656101, WKN 6656101) an der Börse München im Segment m:access notiert wie auch im Freiverkehr an den Börsen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg und Stuttgart. mwb ist in zwei Geschäftsbereichen aktiv: Wertpapierhandel und Corporates & Markets. Im Wertpapierhandel betreut mwb rund 38.000 Orderbücher für deutsche und internationale Wertpapiere. Dabei handelt es sich sowohl um Aktien als auch um festverzinsliche Wertpapiere und offene Investmentfonds. Damit ist mwb einer der größten Skontroführer in Deutschland.

Kontakt und weitere Informationen:

mwb Wertpapierhandelsbank AG
Kai Jordan
Kleine Johannisstrasse 4
D-20457 Hamburg
Tel: +49 40-360995-20
E-Mail: kjordan@mwbfairtrade.com
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,600 €
Avatar
30.08.20 09:43:11
Beitrag Nr. 1.031 ()
Zitat von Bankmanager14: Zahlen von Ariva User peterpeter kopiert:

Handelsergebnis Baader 84,7 Mio, L&S 34 Mio, MWB 25,8 Mio
operatives Ergebnis Baader 51,9, L&S 21,1 Mio, MWB 13,7 Mio
Ergebnis nach Steuern Baader 18 Mio (KGV 6,55), L&S 14,4 Mio (KGV 6,94), MWB 9,3 Mio (KGV 3,76)*
Eigenkapitel Baader 92,6 Mio (KBV 1,27), L&S 41,8 Mio (KBV 2,39), MWB 23 Mio (KBV 1,52)
Marktkapitalisierung Baader 118 Mio, L&S 100 Mio, MWB 35 Mio

*KGV unter der Annahme eines Ergebnis nach Steuer von 0 für das 2. HJ

Baader im Vergleich am günstigsten bewertet (Ausnahme KGV). Nimmt man hier aber das operative Ergebnis (was auch aussagekräftiger ist) her, so ist auch Baader derzeit anhand des KGV am günstigsten bewertet.


Der Vergleich passt hier auch ganz gut. MWB hat bereits 0,18 Euro Dividende bezahlt. Sollte eventuell auch betrachtet werdem.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,680 €
7 Antworten
Avatar
15.09.20 18:25:49
Beitrag Nr. 1.032 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.928.009 von bimbababim am 30.08.20 09:43:11Teilverkauf 5,15 (16,66 %) der Dividendenabschlag (0,18c) ist nun seit 5,04 amortisiert.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 4,900 €
6 Antworten
Avatar
16.09.20 11:34:02
Beitrag Nr. 1.033 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.088.136 von columbus11 am 15.09.20 18:25:49Ich halte meine Stücke min. bis zur Bekanntgabe der vorläufigen Zahlen für 2020, also bis Mitte Januar.

Wobei MWB in meinem Depot eh nur sehr niedrig gewichtet ist.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 5,050 €
5 Antworten
Avatar
16.09.20 11:41:50
Beitrag Nr. 1.034 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.095.477 von detriment am 16.09.20 11:34:02.... so sehe ich das auch. Morgen beginnt die Kapitalerhöhung Albis AG. Mal sehen, wie die so läuft. Könnte Fairtrade auch ganz gut dran verdienen.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 5,050 €
4 Antworten
Avatar
16.09.20 13:45:03
Beitrag Nr. 1.035 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.095.594 von bimbababim am 16.09.20 11:41:50
Zitat von bimbababim: .... so sehe ich das auch. Morgen beginnt die Kapitalerhöhung Albis AG. Mal sehen, wie die so läuft. Könnte Fairtrade auch ganz gut dran verdienen.


Läuft weiter gut mFair-trade weiters im positiven Trend bis 6,26 AZH2018, ich hatte mit
meinem Teilverkauf doch nicht zum Verkauf getrommelt:rolleyes:

Bei 56 Werten ist MWB mit 3,25 % gewichtig, andere Werte Lu.Schwarz 0,6 %, tradegate 2,125 %,
finlab 1,75 %, wallstreet online 0,165 %, ticktrading 1,75 %.

summasummarum 9,75 in Broker und Umfeld
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 5,250 €
3 Antworten
Avatar
16.09.20 13:56:50
Beitrag Nr. 1.036 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.097.460 von columbus11 am 16.09.20 13:45:03
Zitat von columbus11: Bei 56 Werten ist MWB mit 3,25 % gewichtig, andere Werte Lu.Schwarz 0,6 %, tradegate 2,125 %,
finlab 1,75 %, wallstreet online 0,165 %, ticktrading 1,75 %.

summasummarum 9,75 in Broker und Umfeld


Ist bei mir ähnlich, mwb sogar noch etwas höher gewichtet (4,4%) [Vierthöchster Wert allgemein, korrigiere auf dritthöchster, haben die Goldminen überholt], daneben baader, ticktrading, flatex. Und Quirin sowie dws und BTV, wo man sich streiten kann, aber man sie in dem Zusammenhang mitauflistet.

Ich habe tatsächlich trotz der mittlerweile hohen Gewichtung keine Teilverkäufe gemacht bisher, sogar bei 4,60€ die Dividendenauszahlung etwas "überkompensiert" :)

Grüsse Juergen
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 5,300 €
2 Antworten
Avatar
16.09.20 14:36:25
Beitrag Nr. 1.037 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.097.637 von Eye2 am 16.09.20 13:56:50Aber Brokerrallys sind ja das Ende einer Endlosrally- geanugenommen haben wir seit 12 Jahren
nur steigende Kurse. Vermutlich muss man sich an kurze Sell-offs gewöhnen und unten beherzt
mit dem Arsch und nicht mit dem Kopf einkaufen.

Meine MWB Wertpapierhausse ist die beste Blaupause für v o l a ti l e Märkte.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 5,300 €
1 Antwort
Avatar
16.09.20 16:10:27
Beitrag Nr. 1.038 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.098.168 von columbus11 am 16.09.20 14:36:25
Zitat von columbus11: Aber Brokerrallys sind ja das Ende einer Endlosrally- geanugenommen haben wir seit 12 Jahren
nur steigende Kurse. Vermutlich muss man sich an kurze Sell-offs gewöhnen und unten beherzt
mit dem Arsch und nicht mit dem Kopf einkaufen.

Meine MWB Wertpapierhausse ist die beste Blaupause für v o l a ti l e Märkte.


Äh ne, das mit der Endlosrallye sehe ich nicht so. Für mich ist die "Endlosrallye" Ende 2017 zu Ende gewesen. Der DAX läuft seitdem volatil seitwärts, die Amis eigentlich auch, wobei vor allem die grossen Techs eine Sonderkonjunktur hatten. Die halte ich wiederum für abgeschlossen. Russell 2000 steht ebenfalls auf dem Niveau von Ende 2017.

Was jetzt losgeht ist m.E. eine neue Rallye unter anderen Vorzeichen.

Grüsse Juergen
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 5,300 €
Avatar
17.09.20 21:04:36
Beitrag Nr. 1.039 ()
...ohne Unternehmensmeldung zieht der Kurs nach Wochen des Dornröschenschlafs mit teilweisen (guten) Umsätzen und immer weiter über die 5 € an. Was besseres kann uns nicht passieren und es ist m.M. ein sehr gutes Zeichen . Sonst kam meistens nur nach Zahlen Kursschübe. Mwb ist nach wie vor eine Dividenden Perle für 2021 und für mich immer noch deutlich unter bewertet .
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 5,400 €
4 Antworten
Avatar
17.09.20 21:23:00
Beitrag Nr. 1.040 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.115.634 von Starter87 am 17.09.20 21:04:36Ja. Die Aktie ist massiv unterbewertet. Erwarte eine top Divi. Jedoch ist die Aktie so markteng. Man kommt nur schwer rein und raus, sonst würde ich sie weiter aufstocken.


VG

smallvalueinvestor
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 5,400 €
Avatar
18.09.20 13:57:14
Beitrag Nr. 1.041 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.115.634 von Starter87 am 17.09.20 21:04:36oh, manno was für ein fetter Eisberg(5,60) habe voller Freude gelcih mal bei 5,50 nachgelegt.


Strong buy-chartechnisch ist das alte Hoch bei 6,42 offen;);)
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 5,500 €
2 Antworten
Avatar
18.09.20 18:37:19
Beitrag Nr. 1.042 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.122.045 von columbus11 am 18.09.20 13:57:14Also wenn man den Chart aus der Nähe beobachtet ,kommt mir vor das er gerade ein Riesenrad abbildet also
das berühmt berüchtigte auf dem Oktoberfest und wie mir scheint hat auch @valueanleger zugeschlagen;)
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 5,500 €
Avatar
14.10.20 08:02:34
Beitrag Nr. 1.043 ()
Man ist heute um 10.30 bei der Virtuelle m:access Fachkonferenz Finanzdienstleistungen am 14. Oktober 2020
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 5,500 €
2 Antworten
Avatar
14.10.20 11:35:43
Beitrag Nr. 1.044 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.378.403 von Huusmeister am 14.10.20 08:02:34
Deshalb die politische Verlautbarung
Achtung-viel Text::::

mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG: Kapitalmarkt-Standpunkt von Kai Jordan, Vorstand

DGAP-News: mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG / Schlagwort(e): Sonstiges
14.10.2020 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Sturm-Flut

Kapitalmarkt-Standpunkt von Kai Jordan, Vorstand der mwb Wertpapierhandelsbank AG

Vor uns liegt eine weitere spannende Phase des Kapitalmarktjahrgangs 2020, der wegen seiner stürmischen Bewegungen bereits als nahezu beispiellos in die Geschichte eingeht. Nun, wo sich das Jahr langsam dem Ende entgegenneigt, kommt eine Flutwelle von Ereignissen auf die Investoren zu. Erstens naht eine der richtungsweisendsten US-Präsidentschaftswahlen aller Zeiten und dürfte die Märkte noch ein wenig in den Bann ziehen. Die Polls sind diesmal deutlich ausgereifter und damit auch zuverlässiger und die Abstände deutlicher. Wie die Beobachter der chinesischen Konjunkturentwicklung die Umsätze der Spielcasinos in Macao als wichtig(st)en Indikator betrachten, so wagen wir einen Blick auf die Quoten bei den internationalen Buchmachern, die Wetten auf den Ausgang anbieten. Das Ergebnis scheint eindeutig. Daher lehnen wir uns aus dem Fenster und tippen auch auf Biden. Damit erklären wir die Wahl zwar nicht zum No-Brainer, aber dieser Ausgang dürfte die Welt und die Märkte stabilisierend beeinflussen.

Der unkontrollierte Brexit wird in der Wirtschaft eher Spuren hinterlassen -vermutlich sehr viel deutlicher auf der anderen Seite des Ärmelkanals. Europa und insbesondere Deutschland werden aber auch von Verschiebungen bei Investitionsströmen zu Lasten des britischen Marktes partizipieren. So ist der gerade angekündigte IPO der Berliner Immobilienfirma Velero AG, die bis zu € 550 Millionen in Deutsche Wohnimmobilien investieren will und hier bereits substantielles Zeichnungsinteresse internationaler Investoren vermeldet, ein deutliches Zeichen dafür.

Ansteigende Infektionszahlen sorgen allerdings dafür, dass eine sogar in jüngster Zeit zu unserem Erstaunen immer wieder aufkommende Diskussion über steigende Zinsen sich wenig überraschend wieder ins Gegenteil verkehrt. Wir hatten bereits in unserem Standpunkt "Zombies und Zinsen" über derlei Naivität geschmunzelt. Zinserhöhungen der EZB: Keine Spur. Selbst BuBa Präsident Jens Weidmann, der hier eher der "Falke" im Ring ist, sieht "keinen Bedarf" für weitere geldpolitische Lockerungen. Dass er dies so deutlich äußert, liegt daran, dass der Rest der verantwortlichen Protagonisten es eben anders sieht. So sagte EZB Chef-Volkswirt Philipp Lane, "dass es eher der umsichtigere Ansatz sein könnte, durch zusätzliche geldpolitische Impulse die Inflationsdynamik anzukurbeln". Zumal die EZB bei der Inflationszielsetzung nun auch auf den Kurs der FED einschwenkt, und nur noch eine Bewertung durchschnittlicher Inflationsraten vornimmt. EZB Vize Louis de Guindos mahnte vor wenigen Tagen, "die Notenbank müsse ihre Mittel gegen die schwache Inflation einsetzen". Zusammenfassend: Die Geldflut wird die Märkte weiter beschäftigen. Gleichzeitig mahnen die Herrscher des Geldes weiter vor den Folgen der Probleme in den Kreditbüchern der Banken. EZB-Direktoriumsmitglied Isabel Schnabel zeigte sich auch aktuell "besorgt über die Verwundbarkeit der Banken und die möglichen Folgen für die Kreditvergabe". Selbst Bundesbank Vizepräsidentin Claudia Buch sagte am vergangenen Freitag, "private und öffentliche Banken müssten sich auf Solvenzprobleme einstellen".

Damit fallen klassische Banken als Finanzierungsquelle für die Wirtschaft zunehmend aus. Ein Thema, auf das wir immer wieder hingewiesen haben. Der Einbruch des Marktes für Schuldscheindarlehen um insgesamt 45 % in den ersten 9 Monaten 2020 ist nicht nur konjunkturbedingt. Denn während sich die meisten Märkte deutlich erholen konnten, bleibt die Aktivität in diesen Bank-Kredit-Surrogaten auch im 3. Quartal weiter schwach.

Umso mehr freut es uns, dass der Kapitalmarkt sich nun mit einer anschwellenden Flut von Neuemissionen konfrontiert sieht. Auf den ersten Blick sehen einige Emissionen recht ordentlich aus und könnten erfolgreich avancieren. Bei anderen verorten wir durchaus mehr Schatten als Licht. Der Markt scheint seine Bugwelle aus dem Lockdown an den Strand zu spülen. Um in dieser Flut nicht hinweggespült zu werden, gilt es neben der absoluten Höhe des Kupons weiterhin auf die richtigen Parameter zu achten.

Gerade bei den nun anstehenden Emissionen für Immobilienanleihen empfehlen wir darauf zu achten, in welchem Segment des Immobilienmarktes sich der Emittent tummelt. Bei Gewerbe, Hotellerie und Büroraum würden wir sehr genau hinschauen. Ebenfalls zu vergleichen sind die echten Eigenkapitalquoten, welche ein deutliches Signal bezüglich der Zuverlässigkeit der Kapitaldienste liefern. Mezzanine-Finanzierungen müssen unbedingt in Anrechnung gebracht werden. Der positive Track-Record eines Emittenten am Kapitalmarkt ist ein weiteres wichtiges Kriterium. "Mittelverwendung" ebenfalls. Geht es im Wesentlichen um eine echte Investitionsstory, dann ist die Emission eine Vorwärtsstrategie. Besteht der Verdacht, dass bestehende Bankschulden ein wichtiger Treiber der Emission sind, dann ist aus unserer Sicht Vorsicht angesagt.

An der von uns begleiteten Emission der bereits 4. Anleihe der Euroboden GmbH können Anleger aus unserer Sicht genau erkennen, dass wir hier nicht nur irgendwelche Weisheiten schreiben sondern auch unsere Emittentenauswahl so ausrichten, dass diese den von uns immer wieder genannten Kriterien auch entsprechen. Und zwar nachvollziehbar. Wir glauben an Transparenz - dazu gehört eben auch das Rating von Anleihen und Unternehmen. Im besten Fall, haben Emittenten auch schon bewiesen, dass Sie nicht nur vor und während der Zeichnungsfrist den Kontakt mit den Investoren suchen, sondern dass es sich bei der Kapitalmarktkommunikation um eine ständige Bringschuld handelt.

Die Flut der Emissionen macht es nicht leicht. Aber die Rahmenbedingungen erscheinen trotz der Risiken der Pandemie sehr gut. Denn das Bessere ist der Feind des Guten. Machen Sie mit, denn mit den positiven Zinsen bei den Banken wird es vermutlich auf lange Sicht nichts mehr. Genauso wie mit den Krediten. Der Kapitalmarkt allokiert zunehmend die Geldflut in die Wirtschaft.

Zu mwb:

Die mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassener Wertpapierdienstleister mit Niederlassungen in Gräfelfing bei München, Hamburg, Hannover, Frankfurt und Berlin. Das Unternehmen wurde 1993 gegründet. 1999 erfolgte der Börsengang. Heute ist die mwb-Aktie (ISIN DE0006656101, WKN 6656101) an der Börse München im Segment m:access notiert wie auch im Freiverkehr an den Börsen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg und Stuttgart. mwb ist in zwei Geschäftsbereichen aktiv: Wertpapierhandel und Corporates & Markets. Im Wertpapierhandel betreut mwb rund 38.000 Orderbücher für deutsche und internationale Wertpapiere. Dabei handelt es sich sowohl um Aktien als auch um festverzinsliche Wertpapiere und offene Investmentfonds. Damit ist mwb einer der größten Skontroführer in Deutschland.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 5,600 €
1 Antwort
Avatar
14.10.20 13:17:25
Beitrag Nr. 1.045 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.380.941 von columbus11 am 14.10.20 11:35:43Hallo HH habt Ihr Sturmflut 62``
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 5,600 €
Avatar
14.10.20 14:30:13
Beitrag Nr. 1.046 ()
Im Wertpapierhandel betreut mwb rund 38.000 Orderbücher für deutsche und internationale Wertpapiere. Dabei handelt es sich sowohl um Aktien als auch um festverzinsliche Wertpapiere und offene Investmentfonds. Damit ist mwb einer der größten Skontroführer in Deutschland.

Wieso hebst du das hervor? Klingt furchtbar.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 5,600 €
Avatar
19.10.20 14:37:53
Beitrag Nr. 1.047 ()
Es ist Zeit, dass die Seitwärtsbewegung in der Range 5,20 bis 5,50 nun nach oben verlassen wird. Das Umfeld für weiterhin gute Umsätze und Gewinne ist für die Gesellschaft gut.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 5,500 €
Avatar
19.10.20 14:53:47
Beitrag Nr. 1.048 ()
Kurstechnisch ist Sie in diesem Jahr besser unterwegs wie tradegate/berliner effektenhandel-
dafür hat sich der Mwb-Kurs in 2018 nein nicht halbiert er hat sich gevierteilt.

Man was gebe ich dafür Arm für Arm/Bein für Bein
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 5,500 €
Avatar
20.10.20 17:54:17
Beitrag Nr. 1.049 ()
Geht doch. Wenn wir nun noch die 6 nehmen....
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 5,750 €
Avatar
20.10.20 18:44:16
Beitrag Nr. 1.050 ()
...darfst Dir gerne öfters was wünschen....(Range verlassen)....klappt doch ....Aktie ist einfach noch zu günstig....die Div. Rendite dürfte bei 6€ vermutlich immer noch bei 12-15% für 2021 liegen. Wir sollten irgendwann neue Höchstkurse sehen, daS wäre für den Geschäftsverlauf dieses Jahr angemessen .
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 5,800 €
Avatar
09.11.20 20:03:36
Beitrag Nr. 1.051 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.122.045 von columbus11 am 18.09.20 13:57:14Wundert mich
der
Chart ist ofeenn seit 6,45
in
einen
180
Tage Chart
sind 14,95/2001 AZH/ m;glich/Tourismuswerte
sind bereits um 30 % vorgeprescht.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 6,950 €
Avatar
14.11.20 00:34:25
Beitrag Nr. 1.052 ()
Das habe ich ja ganz gut getroffen mit meiner Einschätzung Mitte Oktober. Wir stehen bei 7,60. Packen wir noch die 8 oder erst 2021?
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 7,650 €
10 Antworten
Avatar
14.11.20 05:54:15
Beitrag Nr. 1.053 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.705.397 von bimbababim am 14.11.20 00:34:25Ich denke, die 8 € knacken wir noch dieses Jahr. Was glaubt ihr was hier noch für Kurse im Laufe des nächsten Jahres möglich sind, 15€?
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 7,650 €
3 Antworten
Avatar
14.11.20 10:24:34
Beitrag Nr. 1.054 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.705.589 von longlong01 am 14.11.20 05:54:15Obwohl ich schon lange Aktionär bin kann ich die Aktie noch nicht richtig greifen.

Rechne mit knapp 2,50 Euro Gewinn und 1,50 Euro Dividende. Denke die 10 Euro müßten wir recht schnell knacken. Leider bin ich überfragt welchen Gewinn wir als stabil erachten können. Sonst wären Kure um die 15 Euro gar kein Problem. Wer kann hier weiterhelfen?

VG

smallvalueinvestor
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 7,650 €
2 Antworten
Avatar
16.11.20 13:37:34
Beitrag Nr. 1.055 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.706.591 von smallvalueinvestor am 14.11.20 10:24:34
Langszeit-Position
Hallo,
ich bin seit über 20 Jahren investiert, die Postion ist gedanklich abgeschrieben.
Ich könnte die Gewinn steuerfrei vereinnahmen, liege mit meinem
Einstandskurs noch im Minus. Die erste Position hatte ich noch vor dem
1:3 Split in 08/2000 gekauft. Ich hab dann ab und zu ne Dividende mitgenommen
und als Leiche liegen gelassen.
Erstaunlich, dass in 2020 plötzlich die Margen anziehen.
Das Unternehmen ist praktisch schuldenfrei.
Marktkapitalisierung ist gering, da nur wenige Aktien im Umlauf.
Auch bei Baader läuft es in diesem Jahr ziemlich gut.
Vielleicht übernimmt Baader ja mal MWB.
Ich hab keine Ahnung, ob Baader die Skontren brauchen könnte.
Ich denke, Ärger mit dem Kartellbehörden dürfte es nicht geben.

Nach 20+ Jahren wieder ne Maklerhausse (1998 gin es ja richtig ab.).
Ich bin etwas ungläubig. Vielleicht schießen wir jetzt ja auch noch mal hoch.
Es wäre ein Traum, diese Depotleiche mit Gewinne zu verkaufen.

trick17
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 7,800 €
1 Antwort
Avatar
20.11.20 14:04:04
Beitrag Nr. 1.056 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.721.405 von trick17-2 am 16.11.20 13:37:341985/1986 war eine Maklerhausse die Börsen sind doch völlig außer Rand u. Band.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 8,100 €
Avatar
20.11.20 15:09:04
Beitrag Nr. 1.057 ()
trick17-2 Skontren werden vergeben. Kein Eigentum.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 7,950 €
Avatar
23.11.20 17:48:31
Beitrag Nr. 1.058 ()
Mag sein, dass die Skontren kein Eigentum sind.
Die vergebenen Skontren vergegenwärtigen aber mit Sicherheit einen Wert.
Sollte es tatsächlich zur einer Übernahme kommen (reine Spekulation, es liegt nichts vor!),
so wären die Skontren mit Sicherheit relevant für die Bewertung von MWB.

trick17
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 7,850 €
1 Antwort
Avatar
24.11.20 18:48:52
Beitrag Nr. 1.059 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.811.513 von trick17-2 am 23.11.20 17:48:31Und wer hat die Oberhand die Haimhausener oder die Graefelfinger ?
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 8,000 €
Avatar
27.11.20 20:19:59
Beitrag Nr. 1.060 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.705.397 von bimbababim am 14.11.20 00:34:25
Zitat von bimbababim: Das habe ich ja ganz gut getroffen mit meiner Einschätzung Mitte Oktober. Wir stehen bei 7,60. Packen wir noch die 8 oder erst 2021?


Nen h1/2 Tenbagger hat man so gut wie, Zweistelligkeit vermutlich im Dezember..
Einfach ein tolles Volumen auf Xetra.

Mein o/o zweitbester Wert neben
Endor, mwb, palantir und weiteren 80 Werten.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 8,700 €
5 Antworten
Avatar
27.11.20 21:33:21
Beitrag Nr. 1.061 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.870.502 von columbus11 am 27.11.20 20:19:59
Zitat von columbus11:
Zitat von bimbababim: Das habe ich ja ganz gut getroffen mit meiner Einschätzung Mitte Oktober. Wir stehen bei 7,60. Packen wir noch die 8 oder erst 2021?


Nen h1/2 Tenbagger hat man so gut wie, Zweistelligkeit vermutlich im Dezember..
Einfach ein tolles Volumen auf Xetra.

Mein o/o zweitbester Wert neben
Endor, mwb, palantir und weiteren 80 Werten.


Sieht so aus, als hätten wir ein paar Dinge gemeinsam. Die generelle Einschätzung, die beiden Top-Werte und die hohe Streuung :).

Hab mir meine mwb vor kurzem angeschaut und die 19€ als prinzipielles Ziel erstmal festgemacht, sowie 10,50€ oder so, wo ich anfange über Teilverkäufe nachzudenken.

Krass eigentlich, bei 1,90€ kam ich mir vor wie der einzige der über das Papier nachdenkt. Bei 2,30€ wiederum wie der einzige, der bei guten Zahlen nachgekauft hat. Gut war auch, dass ich bei 4,60 nicht abgebaut, sondern leicht ausgebaut hab, auch wenn das sonst nicht so meine Art ist. Müsste nur immer so laufen :laugh:. Wäre aber auch zu einfach ;)

Bei Endor könnte ich mich nach wie vor ärgern dass ich bei um die 10€ alles im Visier hatte ... um dann im letzten Moment zu kneifen und erst bei 22€ den Fehler hektisch zu korrigieren.

Grüsse Juergen
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 8,700 €
3 Antworten
Avatar
28.11.20 00:54:38
Beitrag Nr. 1.062 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.871.072 von Eye2 am 27.11.20 21:33:21Hohe Streuung ist generell wichtig - sonst blobbt ja nichts in der Watchlist. Da ist mein @valueanleger mit Steinobst/fabasoft/ allgeier Vorbild. @mwb hat er auch in seinem 1000bagger Depot.

Börse ist ganz einfach- der Dow war bereits bis 30 000 am 9.11 gelaufen im Peak und das ganze
Segment läuft dann auch in die Richtung.
Ärgern worüber es gibt ja jeden Tag neue Gelegenheiten, natürlich ärgert man sich wenn man mit BottomfishingLimitorder eine Stada für 33 Euro vor 5 Jahren abfischt und just in diesen Moment weil Ausführung bereut.
Die Vorfreude ist einfach gewaltiger wie die eigentliche Ausführung.

Steinobst ist gleich steico
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 8,700 €
2 Antworten
Avatar
28.11.20 11:25:49
Beitrag Nr. 1.063 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.870.502 von columbus11 am 27.11.20 20:19:59In der Tat gestern ging einiges auf Xetra um. Meine beiden mwb Positionen aus April/Juli sind in Summe >130% im Plus. Da kann man sich schon mal freuen und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Das schöne ist hier zudem, dass die mwb ihre vorläufigen Zahlen zum GJ2020 zeitig im Januar veröffentlichen wird. Bis dahin ist für mich jeder Gedanke an einen Verkauf tabu.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 8,700 €
Avatar
28.11.20 13:13:33
Beitrag Nr. 1.064 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.872.107 von columbus11 am 28.11.20 00:54:38
Was für eine Kanüle!!-der Jochen Kauper-Ex-Fussball
01:00 Palantir 01:34
01:56 Endor 02:14
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 8,700 €
1 Antwort
Avatar
28.11.20 13:31:47
Beitrag Nr. 1.065 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.874.339 von columbus11 am 28.11.20 13:13:33
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 8,700 €
Avatar
02.12.20 15:51:30
Beitrag Nr. 1.066 ()
Bald knacken wir die 10€!
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 9,600 €
7 Antworten
Avatar
02.12.20 17:05:17
Beitrag Nr. 1.067 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.922.345 von LivingTheDream am 02.12.20 15:51:30
Zitat von LivingTheDream: Bald knacken wir die 10€!


Mag sein aber unter 12 Euro denke ich nicht mal über einen Verkauf nach. Die Aktie ist schon brutal günstig. Alle schauen auf die LuS aber die 1 Jahres Performance braucht sich nicht zu verstecken.

VG

smallvalueinvestor.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 9,400 €
6 Antworten
Avatar
02.12.20 19:17:07
Beitrag Nr. 1.068 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.923.707 von smallvalueinvestor am 02.12.20 17:05:17Volle Zustimmung. Ich möchte sogar unter 15€ nicht abgeben. Gier frisst Hirn.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 9,650 €
Avatar
02.12.20 19:33:58
Beitrag Nr. 1.069 ()
Ich schaue mir Mitte Januar die vorläufigen Zahlen zum GJ2020 an und dann sehe ich weiter. Vieleicht verkaufe ich dann nicht mal für dausend :laugh:.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 9,650 €
Avatar
03.12.20 06:52:13
Beitrag Nr. 1.070 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 18.210.852 von Meiko777 am 10.10.05 12:25:41
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 9,625 €
Avatar
03.12.20 09:57:45
Beitrag Nr. 1.071 ()
Der Aktienkurs steigt kontinuierlich an. Ich frage mich, ob es normale Käufe sind, oder ob jemand gezielt aufkauft.
MWB hat 7,47 Millionen Aktien draußen, 36% sind Freefloat, also 2,7 Millionen Aktien.
Bei einem Aktienkurs von 10 Euro ist der Freefloat 27 Millionen Euro wert.
Das ist nicht viel. MWB hat drei größere Aktionäre, die Altaktionäre (19%), die BÖAG(25%) und BMNP (20%). Die können nur begrenzt zukaufen, müssten Käufe veröffentlichen.
Auch eine Übernahme durch einen Vierten geht nicht ohne die drei Gruppen einzubinden.
Vielleicht ist es einfach so, die Hausse nähert die Hausse. Dividende gibt es nächstes Jahr reichlich
und daher verkauft kaum jemand.
Fraglich für mich, ob MWB langfrsitig die Performance von 2020 halten kann.

trick17
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 9,800 €
3 Antworten
Avatar
03.12.20 10:12:46
Beitrag Nr. 1.072 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.931.549 von trick17-2 am 03.12.20 09:57:45
Hausse nährt Hausse, wenn die Zahlen entäuschen sollten halbiert sich der Kurs. In dem Umfeld aber bestimmt ncith.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 9,800 €
Avatar
03.12.20 11:16:48
Beitrag Nr. 1.073 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.931.549 von trick17-2 am 03.12.20 09:57:45
Zitat von trick17-2: Der Aktienkurs steigt kontinuierlich an. Ich frage mich, ob es normale Käufe sind, oder ob jemand gezielt aufkauft.
MWB hat 7,47 Millionen Aktien draußen, 36% sind Freefloat, also 2,7 Millionen Aktien.
Bei einem Aktienkurs von 10 Euro ist der Freefloat 27 Millionen Euro wert.
Das ist nicht viel. MWB hat drei größere Aktionäre, die Altaktionäre (19%), die BÖAG(25%) und BMNP (20%). Die können nur begrenzt zukaufen, müssten Käufe veröffentlichen.
Auch eine Übernahme durch einen Vierten geht nicht ohne die drei Gruppen einzubinden.
Vielleicht ist es einfach so, die Hausse nähert die Hausse. Dividende gibt es nächstes Jahr reichlich
und daher verkauft kaum jemand.
Fraglich für mich, ob MWB langfrsitig die Performance von 2020 halten kann.

trick17


Dein letzter Satz ist die entscheidende Frage. Aber solange die Musik spielt bin ich dabei. Aktuell höre ich ein verdammtes Rockkonzert.

VG

smallvalueinvestor
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 9,800 €
1 Antwort
Avatar
03.12.20 12:17:39
Beitrag Nr. 1.074 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.932.887 von smallvalueinvestor am 03.12.20 11:16:48Unendlich lang hoert man die Musik unendlich weit --------------------------------------------------------2200

mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 9,800 €
Avatar
06.12.20 17:30:52
Beitrag Nr. 1.075 ()
im ersten Halbjahr 2020 hat MWB 1,8€/Aktie verdient.
Nehmen wir an, im zweiten Halbjahr kommen weitere 20Cents dazu.

-> zum jetzigen Kurs wäre das KGV bei lächerlichen 5!

Dann doch lieber MWB statt etwas gehyptes
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 9,650 €
1 Antwort
Avatar
07.12.20 18:44:06
Beitrag Nr. 1.076 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.964.626 von E_Nichtlustig am 06.12.20 17:30:52Selbsteinschätzung 140 000 Shares-Deckel auf Xetra 10 Euro- der weitere Kursanstieg unaufhaltsam
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 10,00 €
Avatar
05.01.21 09:58:00
Beitrag Nr. 1.077 ()
Mag jemand kurz zusammenfassen, weshalb man im 1. Halbjahr 2019 mit 0,13 EPS rumgedümpelt ist und im 1. HJ 2020 auf 1,83 EPS explodiert ist?

Corona schon klar, aber gibt es vielleicht auch irgendeinen substantiellen, nachhaltigen Katalysator? (neue Handelsplattform o.ä. - sorry, habe echt keine Ahnung).

Habe mir das nur oberflächlich angeguckt.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 9,600 €
1 Antwort
Avatar
05.01.21 16:15:21
Beitrag Nr. 1.078 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.288.269 von Subvers am 05.01.21 09:58:00Oberflächlich:
ruhige Börse ->0,13€
unruhige Börse -> 1,83€
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 9,850 €
Avatar
05.01.21 21:12:52
Beitrag Nr. 1.079 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.923.707 von smallvalueinvestor am 02.12.20 17:05:17
Zitat von smallvalueinvestor:
Zitat von LivingTheDream: Bald knacken wir die 10€!


Mag sein aber unter 12 Euro denke ich nicht mal über einen Verkauf nach. Die Aktie ist schon brutal günstig. Alle schauen auf die LuS aber die 1 Jahres Performance braucht sich nicht zu verstecken.

VG

smallvalueinvestor.


Bei ~2,5€ Gewinn pro Aktie muss der Kurs eigentlich jenseits von 20€ stehen. Das durchschnittliche KGV auf Monatsbasis von Mitte 2017 bis heute beträgt 10,2x. Sind wir konservativ und nehmen was um die 7x an, müsste der Kurs eigentlich irgendwo Richtung 17€ gehen. Mal sehen was der Markt daraus macht.

mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 9,900 €
4 Antworten
Avatar
05.01.21 22:03:56
Beitrag Nr. 1.080 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.300.164 von JBelfort am 05.01.21 21:12:52Guter View! Kurse von >20€ sollen mir recht sein ;-)
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 9,825 €
Avatar
06.01.21 06:47:26
Beitrag Nr. 1.081 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.300.164 von JBelfort am 05.01.21 21:12:52...bin auch wirklich sehr gespannt welche Vorab Zahlen uns hoffentlich die MWB in rund 10T liefert...letztes Jahr war es der 16. Januar.
Nachdem einige Makleraktien die letzten Tage nochmal gut gezündet haben (L&S, Tradegate)...erhoffe ich mir mit den Zahlen den nachhaltigen Ausbruch über 10€....war ich für das 2HJ stets konservativer für MWB eingestellt, könnte ich mir inzwischen sogar ein ähnliches HJ vom Ergebnis vorstellen wie das Erste....und dann geht hier noch einiges, auf die Div. wäre ich dann auch sehr gespannt, ob die Ausschüttungsquote wie bei L&S auf rund 50% gesenkt wird oder wir die über Jahre praktizierte beibehalten ! Dann können es schnell mal 1.50€ und mehr werden !:D
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 9,825 €
2 Antworten
Avatar
06.01.21 07:22:24
Beitrag Nr. 1.082 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.302.708 von Starter87 am 06.01.21 06:47:26
Zitat von Starter87: ...bin auch wirklich sehr gespannt welche Vorab Zahlen uns hoffentlich die MWB in rund 10T liefert...letztes Jahr war es der 16. Januar.
Nachdem einige Makleraktien die letzten Tage nochmal gut gezündet haben (L&S, Tradegate)...erhoffe ich mir mit den Zahlen den nachhaltigen Ausbruch über 10€....war ich für das 2HJ stets konservativer für MWB eingestellt, könnte ich mir inzwischen sogar ein ähnliches HJ vom Ergebnis vorstellen wie das Erste....und dann geht hier noch einiges, auf die Div. wäre ich dann auch sehr gespannt, ob die Ausschüttungsquote wie bei L&S auf rund 50% gesenkt wird oder wir die über Jahre praktizierte beibehalten ! Dann können es schnell mal 1.50€ und mehr werden !:D


Die Leute brauchen es schwarz auf weiß. Hat man bei LuS gesehen. Jeder wusste doch, wie ungefähr das vierte Quartal gelaufen ist und auch wo man auf Jahressicht im Gewinn rauskommt. Dennoch hat man auf die ad-hoc gewartet und erst dann ist der Kurs um 20% hochgeschossen. Hier kann man ähnliches erwarten.

Krasse Unterbewertung + top Dividende = sky is the limit😎
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 9,825 €
1 Antwort
Avatar
06.01.21 16:42:22
Beitrag Nr. 1.083 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.302.807 von JBelfort am 06.01.21 07:22:24Mein Lieblingschart der "Tannenbaum"

Endlich die 10 zwar nicht im Alten dann im Neuen.

Lang u. S., tradegate dann B.E.G Platz und nun überholt rechts mwb-fair....

Die beste Kursperformance mit 600 % in diesen habe8n) Sie schon
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 10,10 €
Avatar
06.01.21 16:58:56
Beitrag Nr. 1.084 ()
Ich bin sehr stark in LuS investiert. Jedoch unterschätzen die Investoren die MwB massiv. Rechne mit einem Gewinn von ca 2,50 Euro (KGV con ca. 4) und hoffe auf eine Divi von 1,50 Euro (ca 15%). Wenn diese Kennzahlen einen nicht überzeugen, weiß ich auch nicht mehr weiter.

Gut die Aktie ist sehr markteng und man darf nur mit engen Limits agieren. Muß zugeben, halte die Stabilität der Gewinne bei LuS für höher. Als Beimischung ganz nach meinem Geschmack.


VG

smallvalueinvestor
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 10,10 €
3 Antworten
Avatar
06.01.21 18:04:15
Beitrag Nr. 1.085 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.312.491 von smallvalueinvestor am 06.01.21 16:58:56Die Zahlen dürften ja bald kommen und dann sind wir alle schlauer. Wenn es so kommt wie von Dir prognostiziert dann sind die aktuell 10€ aber nicht zu teuer. Nachkaufen werde ich trotzdem nicht, weil:

a) ich aktuell keine freien Mittel mehr habe
b) ich eh schon Mitte letzten Jahres ein paar Stücke ins Depot genommen habe.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 10,00 €
Avatar
06.01.21 22:37:37
Beitrag Nr. 1.086 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.312.491 von smallvalueinvestor am 06.01.21 16:58:56
Zitat von smallvalueinvestor: Ich bin sehr stark in LuS investiert. Jedoch unterschätzen die Investoren die MwB massiv. Rechne mit einem Gewinn von ca 2,50 Euro (KGV con ca. 4) und hoffe auf eine Divi von 1,50 Euro (ca 15%). Wenn diese Kennzahlen einen nicht überzeugen, weiß ich auch nicht mehr weiter.

Gut die Aktie ist sehr markteng und man darf nur mit engen Limits agieren. Muß zugeben, halte die Stabilität der Gewinne bei LuS für höher. Als Beimischung ganz nach meinem Geschmack.


VG

smallvalueinvestor


LuS ist ein tick besser gelaufen-aber wenn die wie bei ticktrading komplett auszahlen, was ich nicht
glaube. 1,50 ist nichtmal im bestenJahr 2001 erreicht worden, aber sicher vergleichbar.

https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=24&l=0&isin=DE00…
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 9,950 €
1 Antwort
Avatar
07.01.21 12:36:35
Beitrag Nr. 1.087 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.318.455 von columbus11 am 06.01.21 22:37:37…..also bei den Ausschüttungen der letzten 4 Jahre gabs folgende gerundete Quoten zum EPS:
2016 = 71%
2017 = 67%
2018 = 59% obwohl kaum Gewinn erzielt wurde, andere würden da die Div. ganz ausfallen lassen !
2019 = 78%
2020 ? bei geschätzten 2.50 EPS

warum sollen für 2020 deshalb nicht 60% bis 70% ausgeschüttet werden, das wären 1.50€ bis 1.75€, wohl gemerkt bei einem Gewinn von 2.50€ EPS der muss natürlich erstmal erreicht sein !
Für mich sieht das nach einer konsequenten Div. Politik aus und bis jetzt gibt es keine genannten Gründe diese zu ändern.

Gruß Starter87
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 10,20 €
Avatar
07.01.21 12:57:16
Beitrag Nr. 1.088 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.325.556 von Starter87 am 07.01.21 12:36:35Schau mir gerade das Video von der HV aus 2020 an mit dem ausgeschiedenen Vorstandssprecher
Posovatz an. Das bringt mich gleich in die richtige Stimmung.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 10,20 €
8 Antworten
Avatar
08.01.21 00:29:06
Beitrag Nr. 1.089 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.325.964 von columbus11 am 07.01.21 12:57:16....und das neue Jahr geht auch Grade so stark weiter.
Ich bin schon jetzt von der kommenden Zahlenveröffentlichung, vorab,
Sehr begeistert, welches den weiteren Verlauf der Kurses anstimmt.
Schade nur, das dieser Wert nicht weiter voran geschritten ist?....
Und.....noch nicht reell von viel mehr Investoren entdeckt klein wie gross?
Nun,.....ich denke das dies sich geändert hat?
Alles zutreffend.,....keine Abgabe der Werte unter 20. Das ist mein persönliches Ziel,
Welches erreicht werden sollte!
Danach geht's jedoch aber weiter!
Vorschlag..?....auch Aktienrückkauf durch die Firma...wäre sehr profund!!
Falls diese Idee noch nicht vorlg, kann man dies herzlich umsetzen zum Wohle
Aller Beteiligten. Also.

Ich freu mich auf diese und nächsten grünen Tage, in grosser Anzahl!
Auf jeden Fall......


Grüne Grüsse

D.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 10,20 €
7 Antworten
Avatar
08.01.21 12:33:08
Beitrag Nr. 1.090 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.339.065 von diviacchi am 08.01.21 00:29:06
Zitat von diviacchi: ....und das neue Jahr geht auch Grade so stark weiter.
Ich bin schon jetzt von der kommenden Zahlenveröffentlichung, vorab,
Sehr begeistert, welches den weiteren Verlauf der Kurses anstimmt.
Schade nur, das dieser Wert nicht weiter voran geschritten ist?....
Und.....noch nicht reell von viel mehr Investoren entdeckt klein wie gross?
Nun,.....ich denke das dies sich geändert hat?
Alles zutreffend.,....keine Abgabe der Werte unter 20. Das ist mein persönliches Ziel,
Welches erreicht werden sollte!
Danach geht's jedoch aber weiter!
Vorschlag..?....auch Aktienrückkauf durch die Firma...wäre sehr profund!!
Falls diese Idee noch nicht vorlg, kann man dies herzlich umsetzen zum Wohle
Aller Beteiligten. Also.

Ich freu mich auf diese und nächsten grünen Tage, in grosser Anzahl!
Auf jeden Fall......


Grüne Grüsse

D.


Hier wird es bald richtig knallen. Die schlauen gehen jetzt rein, die weniger schlauen laufen hinterher. Der Wert ist eng. Wenn alle zeitgleich durch die Tür wollen💣💣📈📈
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 10,50 €
6 Antworten
Avatar
08.01.21 13:10:50
Beitrag Nr. 1.091 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.346.589 von JBelfort am 08.01.21 12:33:08Die Erwartung ist gewaltig - mi Ihrer Kontinuitaet werden bestimmt am 15.01. berichten ansonsten muss man sich bis 20.3 gedulde.
Ich denke die Vorfreude ist so am Groessten:laugh:
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 10,60 €
4 Antworten
Avatar
08.01.21 13:13:52
Beitrag Nr. 1.092 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.347.336 von columbus11 am 08.01.21 13:10:50
Zitat von columbus11: Die Erwartung ist gewaltig - mi Ihrer Kontinuitaet werden bestimmt am 15.01. berichten ansonsten muss man sich bis 20.3 gedulde.
Ich denke die Vorfreude ist so am Groessten:laugh:


Ich hab mir mal einige Jahre in der Vergangenheit angeschaut. Die Zahlen kamen fast immer um den 15.1 herum raus. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben 😎💣📈
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 10,60 €
3 Antworten
Avatar
08.01.21 13:22:53
Beitrag Nr. 1.093 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.347.405 von JBelfort am 08.01.21 13:13:52
Zitat von JBelfort:
Zitat von columbus11: Die Erwartung ist gewaltig - mi Ihrer Kontinuitaet werden bestimmt am 15.01. berichten ansonsten muss man sich bis 20.3 gedulde.
Ich denke die Vorfreude ist so am Groessten:laugh:


Ich hab mir mal einige Jahre in der Vergangenheit angeschaut. Die Zahlen kamen fast immer um den 15.1 herum raus. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben 😎💣📈


Nein, nein, nein am 16.1, 18|19|20 ! In den Jahren davor im Maerz.
Geh mal die adhocs Jahresergebnis durch!
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 10,60 €
2 Antworten
Avatar
08.01.21 13:25:27
Beitrag Nr. 1.094 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.347.555 von columbus11 am 08.01.21 13:22:53Nur bloed das der 16.1 auf einen Samstag faellt, auf der Homepage findest du nicht das genaue Datum.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 10,60 €
Avatar
08.01.21 13:28:07
Beitrag Nr. 1.095 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.347.555 von columbus11 am 08.01.21 13:22:53Du hast recht. Mea culpa. Dann hoffe ich mal, dass man sich an den letzten Jahren orientiert 🤑
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 10,60 €
Avatar
08.01.21 22:49:04
Beitrag Nr. 1.096 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.346.589 von JBelfort am 08.01.21 12:33:08Ja ,ist richtig erkannt.
Die Hürden werden nach und nach genommen!
Das Feld wird aktiv von hinten bereits aufgerollt.
Sack Zement, das wird den einen oder anderen die Augen aufgehen lassen,
Im Vortakt der Nachricht gibt's eine Dynamik aufwärts.
Und die Firma will auch für ihre Arbeit auch anerkannt werden.
Wie besser als über den Kurs?...certo!
Nun, der heutige Tag sagt schon die nächste Richtung an!....über die 12....nicht 11...
Die ist schon innerlich erfasst.
Alles Beste und viel Erfolg bitte an alle!


Es beginnt.

D.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 10,60 €
Avatar
11.01.21 10:29:24
Beitrag Nr. 1.097 ()
Ich habe mich gerade mit IR ausgetauscht. Die vorläufigen Zahlen kommen wohl in der zweiten Januarhälfte.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 11,10 €
3 Antworten
Avatar
11.01.21 13:28:25
Beitrag Nr. 1.098 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.378.818 von JBelfort am 11.01.21 10:29:24
Zitat von JBelfort: Ich habe mich gerade mit IR ausgetauscht. Die vorläufigen Zahlen kommen wohl in der zweiten Januarhälfte.


Das sehe ich nicht positiv: Mir ist lieber Kalenderwoche 14 statt 3🙃, noch 65 cent und 10 Euro sind eingecasht
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 11,20 €
2 Antworten
Avatar
11.01.21 13:32:45
Beitrag Nr. 1.099 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.381.323 von columbus11 am 11.01.21 13:28:2515€ kommen💣💣💣. Das ist jetzt ein warm up, bevor die Rakete zündet.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 11,20 €
1 Antwort
Avatar
11.01.21 13:34:17
Beitrag Nr. 1.100 ()
@ Belfort
...prima... lieben Dank....die paar Tage mehr schaffennwir auch noch. Es können "nur hervorragende Zahlen" werden, davon bin ich überzeugt
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 11,20 €
3 Antworten
Avatar
11.01.21 13:42:11
Beitrag Nr. 1.101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.381.389 von JBelfort am 11.01.21 13:32:45Sehe gerade - da stand in meiner Antwort das ich nicht im Besitz bin. Was natürlich nicht stimmt!
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 11,20 €
Avatar
11.01.21 13:57:26
Beitrag Nr. 1.102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.381.407 von Starter87 am 11.01.21 13:34:17
Zitat von Starter87: @ Belfort
...prima... lieben Dank....die paar Tage mehr schaffennwir auch noch. Es können "nur hervorragende Zahlen" werden, davon bin ich überzeugt


Oft passiert an Boerse genau das Gegenteil, vorsicht ist die mudda der..............Nach der HV geht der Kurs bei Dividendenabschlag bestimmt 3 Euro runter.

Ich lese staendig von den goldenen twentys bin mal gespannt ob rechtzeitig umschalten kann.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 11,20 €
2 Antworten
Avatar
11.01.21 15:05:16
Beitrag Nr. 1.103 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.381.704 von columbus11 am 11.01.21 13:57:26...klar das kennen wir doch eigentlich Alle, das bei guten news der Kurs fällt, es zu Gewinnmitnahmen kommt.
Für mich stellt sich vor solchen Mitteilungen die Frage wie paßt der aktuelle Kurs zu den Inhalt der news, das wird auch hier entscheidend.
Sollte hier tatsächlich das 2te HJ genauso oder besser gelaufen sein, könnte man schon eine gewisse Nachhaltigkeit vermuten ( wird ja ebenfalls viel im L&S Thread diskutiert).
Das gäbe dann neuen Bewertungsspielraum fürs KGV und die Div. die bestimmt üppig ausfällt stützt den Kurs zur HV.
Sehr kurzfristig kann aufgrund der extremen Marktenge der MWB Aktie natürlich auch nach unten ausschlagen !
Bei Nachhaltigkeit des Ergebnisses 2020 ist ein KGV ab 6 sicher nicht zu hoch und dann wären wir bei 15€
Aber nun erstmal abwarten...die Messe ist noch nicht gelesen , auch wenn vieles dafür spricht ! 😎
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 11,20 €
1 Antwort
Avatar
11.01.21 21:06:17
Beitrag Nr. 1.104 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.382.919 von Starter87 am 11.01.21 15:05:16Ich bin stringent. Die 10,00 wurden in 2020 geläutert, das hat mich entäuscht ,ich bin nachtragend vermutlich erlebtE mwb mit bitcoin,cannabis ein ausserordentliches auserordentliches und bis 15,60 ist noch Platz.
Deshalb bitte liebe liebe Verantwortliche sehr geehrter Herr Posovatz schiebt das Ergebnis soweit bis 31.3 heraus.
Der Aktie tut es gut.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 11,40 €
Avatar
13.01.21 15:56:20
Beitrag Nr. 1.105 ()
Ich sehe die €16 schon im ask :). Wer rein will, sollte sich beeilen.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,00 €
4 Antworten
Avatar
13.01.21 16:55:42
Beitrag Nr. 1.106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.421.493 von JBelfort am 13.01.21 15:56:20Bro, was habe ich Dir gesagt? We need the TWENTY!!! ;-)
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,00 €
3 Antworten
Avatar
13.01.21 17:06:00
Beitrag Nr. 1.107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.422.972 von LivingTheDream am 13.01.21 16:55:42
Zitat von LivingTheDream: Bro, was habe ich Dir gesagt? We need the TWENTY!!! ;-)


😂 wäre beim erwarteten Gewinn nicht mal teuer😎. Bei 20 mach ich Champus auf brother💣💣💣💣🥂
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,00 €
2 Antworten
Avatar
13.01.21 18:00:49
Beitrag Nr. 1.108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.423.200 von JBelfort am 13.01.21 17:06:00Ich nehme Dich beim Wort, wenn es soweit ist!! 🙃
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 11,70 €
Avatar
13.01.21 18:26:55
Beitrag Nr. 1.109 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.423.200 von JBelfort am 13.01.21 17:06:00Champagner ist bei mir gerade aus. Da muss dann auch mal ein guter Crémant reichen. Champagner gibt es dann erst wieder wenn T2G über 100€ steigt. :D
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 11,90 €
Avatar
14.01.21 11:38:05
Beitrag Nr. 1.110 ()
Die Hausse nährt die Hausse. Vor einem Jahr waren wir bei 2 Euro, jetzt bei 12 Euro, also Faktor 6. Schon kernig. Mir ist nicht ganz klar, was die höhere Bewertung rechtfertig. Ok, MWB nahezu schuldenfrei, letztes Jahr ein tolles Ergebnis. Aber was ist neu? Was sichert den Cashflow über Jahre? Börseneuphorie in D? Mehr Skontren bei MWB? Baader hat womöglich mit dem Smartbroker ein neues Geschäftsmodell in Bearbeitung. Aber was ist bei MWB neu? Wir hatten einen ähnlichen Verlauf 2017/18. Nach der Dividende ging es richtig runter.
Ich guck mir das hier ja gerne weiter an und überlege, ob im Zeitraum der HV ein guter Verkaufszeitpunkt sein könnte.

trick17
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,60 €
9 Antworten
Avatar
14.01.21 11:47:44
Beitrag Nr. 1.111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.435.368 von trick17-2 am 14.01.21 11:38:05
Zitat von trick17-2: Die Hausse nährt die Hausse. Vor einem Jahr waren wir bei 2 Euro, jetzt bei 12 Euro, also Faktor 6. Schon kernig. Mir ist nicht ganz klar, was die höhere Bewertung rechtfertig. Ok, MWB nahezu schuldenfrei, letztes Jahr ein tolles Ergebnis. Aber was ist neu? Was sichert den Cashflow über Jahre? Börseneuphorie in D? Mehr Skontren bei MWB? Baader hat womöglich mit dem Smartbroker ein neues Geschäftsmodell in Bearbeitung. Aber was ist bei MWB neu? Wir hatten einen ähnlichen Verlauf 2017/18. Nach der Dividende ging es richtig runter.
Ich guck mir das hier ja gerne weiter an und überlege, ob im Zeitraum der HV ein guter Verkaufszeitpunkt sein könnte.

trick17


Deine Bedenken sind berechtigt. Solange ich die Musik höre und aktuell höre ich ein verdammtes Rockkonzert bleibe ich drin. Die Vola und Handelstätigkeit sind schon brutal hoch. Diese Punkte kann man nicht leugnen. MwB druckt aktuell Geld ohne Ende.

VG

smallvalueinvestor
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,60 €
Avatar
14.01.21 11:54:11
Beitrag Nr. 1.112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.435.368 von trick17-2 am 14.01.21 11:38:05
Zitat von trick17-2: Die Hausse nährt die Hausse. Vor einem Jahr waren wir bei 2 Euro, jetzt bei 12 Euro, also Faktor 6. Schon kernig. Mir ist nicht ganz klar, was die höhere Bewertung rechtfertig. Ok, MWB nahezu schuldenfrei, letztes Jahr ein tolles Ergebnis. Aber was ist neu? Was sichert den Cashflow über Jahre? Börseneuphorie in D? Mehr Skontren bei MWB? Baader hat womöglich mit dem Smartbroker ein neues Geschäftsmodell in Bearbeitung. Aber was ist bei MWB neu? Wir hatten einen ähnlichen Verlauf 2017/18. Nach der Dividende ging es richtig runter.
Ich guck mir das hier ja gerne weiter an und überlege, ob im Zeitraum der HV ein guter Verkaufszeitpunkt sein könnte.

trick17


Im Umkehrschluss Baisse nährt Baisse, wie bereits gesagt die Vorfreude geniessen.

Das ist ein 15 Prozenter, aber was sollś 3 Euro bereits gestiegen und heute möchte ich meine
Glückzal sehen....
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,60 €
4 Antworten
Avatar
14.01.21 12:25:48
Beitrag Nr. 1.113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.435.368 von trick17-2 am 14.01.21 11:38:05
Zitat von trick17-2: Die Hausse nährt die Hausse. Vor einem Jahr waren wir bei 2 Euro, jetzt bei 12 Euro, also Faktor 6. Schon kernig. Mir ist nicht ganz klar, was die höhere Bewertung rechtfertig. Ok, MWB nahezu schuldenfrei, letztes Jahr ein tolles Ergebnis. Aber was ist neu? Was sichert den Cashflow über Jahre? Börseneuphorie in D? Mehr Skontren bei MWB? Baader hat womöglich mit dem Smartbroker ein neues Geschäftsmodell in Bearbeitung. Aber was ist bei MWB neu? Wir hatten einen ähnlichen Verlauf 2017/18. Nach der Dividende ging es richtig runter.
Ich guck mir das hier ja gerne weiter an und überlege, ob im Zeitraum der HV ein guter Verkaufszeitpunkt sein könnte.

trick17


Das Börsenumfeld der Vergangenheit kann man nicht mehr vergleichen. Wir haben einen massiven Zustrom an neuen Aktionären. Covid wird uns noch begleiten. Bei der Menge an Geld und Krediten, die in die Märkte gepumpt wurden, kannst du davon ausgehen, dass die es hier und da Gefahren für Finanzstabilität geben kann. Das wird oder kann Vola befeuern. Deswegen glaube ich, dass auch die Aussichten nicht schlecht sind. On top kann man hier höchstwahrscheinlich mit c. 1,5€ divi rechnen. Macht beim jetzigen Kurs eine Rendite von über 12%. Selbst bei 15€ Kurs hat man noch 10%. Nicht schlecht. Denke das zieht viele hier an. Wie lange jeder einzelne an Bord bleibt, muss jeder für sich wissen.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,70 €
2 Antworten
Avatar
14.01.21 13:36:08
Beitrag Nr. 1.114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.436.289 von JBelfort am 14.01.21 12:25:48
Zitat von JBelfort:
Zitat von trick17-2: Die Hausse nährt die Hausse. Vor einem Jahr waren wir bei 2 Euro, jetzt bei 12 Euro, also Faktor 6. Schon kernig. Mir ist nicht ganz klar, was die höhere Bewertung rechtfertig. Ok, MWB nahezu schuldenfrei, letztes Jahr ein tolles Ergebnis. Aber was ist neu? Was sichert den Cashflow über Jahre? Börseneuphorie in D? Mehr Skontren bei MWB? Baader hat womöglich mit dem Smartbroker ein neues Geschäftsmodell in Bearbeitung. Aber was ist bei MWB neu? Wir hatten einen ähnlichen Verlauf 2017/18. Nach der Dividende ging es richtig runter.
Ich guck mir das hier ja gerne weiter an und überlege, ob im Zeitraum der HV ein guter Verkaufszeitpunkt sein könnte.

trick17


Das Börsenumfeld der Vergangenheit kann man nicht mehr vergleichen. Wir haben einen massiven Zustrom an neuen Aktionären. Covid wird uns noch begleiten. Bei der Menge an Geld und Krediten, die in die Märkte gepumpt wurden, kannst du davon ausgehen, dass die es hier und da Gefahren für Finanzstabilität geben kann. Das wird oder kann Vola befeuern. Deswegen glaube ich, dass auch die Aussichten nicht schlecht sind. On top kann man hier höchstwahrscheinlich mit c. 1,5€ divi rechnen. Macht beim jetzigen Kurs eine Rendite von über 12%. Selbst bei 15€ Kurs hat man noch 10%. Nicht schlecht. Denke das zieht viele hier an. Wie lange jeder einzelne an Bord bleibt, muss jeder für sich wissen.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,60 €
1 Antwort
Avatar
14.01.21 13:42:29
Beitrag Nr. 1.115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.437.552 von columbus11 am 14.01.21 13:36:0830 % in Der 2ten Kalenderwoche 2/52 sind einfach phoenomal bis 23.05.2021 geht das Covid.

Solange wir hier im „home-office“ sind wird das selbstverständlich die Hausse das „milchmädchen“
Befeuern.


Vorher hat Sie mich bis 52/52 mit nicht erreichen oder kurz knapp aber n. 10,00001 entäuscht umso meer ist Sie stark in 14 Tagen, dank @Posovatz
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,60 €
Avatar
14.01.21 13:53:50
Beitrag Nr. 1.116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.435.680 von columbus11 am 14.01.21 11:54:11Ich hoffe auch, dass wir noch diese Woche mein Lieblingszahl sehen.

Sind nur noch 443% bis 69€!

BG

BL
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,60 €
3 Antworten
Avatar
14.01.21 14:07:29
Beitrag Nr. 1.117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.437.894 von BezzteLeben am 14.01.21 13:53:50
Zitat von BezzteLeben: Ich hoffe auch, dass wir noch diese Woche mein Lieblingszahl sehen.

Sind nur noch 443% bis 69€!

BG

BL


Lass heute erstmal die 13 sehen 😂. Danach Angriff auf 69
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,60 €
Avatar
14.01.21 14:13:09
Beitrag Nr. 1.118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.437.894 von BezzteLeben am 14.01.21 13:53:50Sehr gute Beitraege, sehr sehr sehr gute Beitraege, nein deine 63 stehen vor 13 aber kann halt nur in

.zahlen.
Und das seit 40 Jahren, und @valueanleger uebertrifft in 100 JAHREN
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,60 €
1 Antwort
Avatar
14.01.21 14:41:01
Beitrag Nr. 1.119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.438.359 von columbus11 am 14.01.21 14:13:09
Zitat von columbus11: Sehr gute Beitraege, sehr sehr sehr gute Beitraege, nein deine 63 stehen vor 13 aber kann halt nur in

.zahlen.
Und das seit 40 Jahren, und @valueanleger uebertrifft in 100 JAHREN



Manno Herr @Posovatz bitte gerne Konitinuitaet beibehalten_ gerne jetzt am 15.1. einen Tag wie ueblich Ihre lieben Jahresabschlusszahlen.;););)
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 13,00 €
Avatar
14.01.21 16:58:42
Beitrag Nr. 1.120 ()
So, jetzt hab ich doch mal ein paar verkauft. Aber da ich die ersten bei 1,90 gekauft und dann bei 2,30 und 4,60 nachgekauft habe ist der Stake dann doch -äh- ziemlich sehr fett. :D

Schade nur, dass ich mit dem Stake im Rücken bei den anderen Maklern nicht ganz so auf der Hut war, wobei ich auch da das ein oder andere im Griff hab :) Das ein oder andere aber eben nicht :cry:

Die 19€ hab ich immer noch als Ziel, aber ich denke es hängt vieles auch von den Zahlen ab, vorher ist alles Kaffeesatzleserei. Ich vermute aber, dass die Ergebnisse in HJ2 gar nicht soweit weg liegen von denen in HJ1. Zuviel Handel auch nach dem starken Einbruch und dass die neuen Handelsgewohnheiten über L&S und Tradegate samt den Cashbacks den Macklern exorbitant gute Zeiten bieten ist evident und hat sich wohl eher verstärkt, denn abgeschwächt.

Grüsse Juergen
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 13,00 €
9 Antworten
Avatar
14.01.21 17:11:20
Beitrag Nr. 1.121 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.441.887 von Eye2 am 14.01.21 16:58:42
Zitat von Eye2: So, jetzt hab ich doch mal ein paar verkauft. Aber da ich die ersten bei 1,90 gekauft und dann bei 2,30 und 4,60 nachgekauft habe ist der Stake dann doch -äh- ziemlich sehr fett. :D

Schade nur, dass ich mit dem Stake im Rücken bei den anderen Maklern nicht ganz so auf der Hut war, wobei ich auch da das ein oder andere im Griff hab :) Das ein oder andere aber eben nicht :cry:

Die 19€ hab ich immer noch als Ziel, aber ich denke es hängt vieles auch von den Zahlen ab, vorher ist alles Kaffeesatzleserei. Ich vermute aber, dass die Ergebnisse in HJ2 gar nicht soweit weg liegen von denen in HJ1. Zuviel Handel auch nach dem starken Einbruch und dass die neuen Handelsgewohnheiten über L&S und Tradegate samt den Cashbacks den Macklern exorbitant gute Zeiten bieten ist evident und hat sich wohl eher verstärkt, denn abgeschwächt.

Grüsse Juergen


Habe a. Verkauft bei 13,2)00000000 - teilverkauf das war in 14 tagen eigentl. verkuerzt um 1 tagen von 9,20 ein absolut Riesenlauffff

70 von 100 halte ich bis zahlen oder hauptversammlung
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 13,00 €
8 Antworten
Avatar
14.01.21 17:28:40
Beitrag Nr. 1.122 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.442.229 von columbus11 am 14.01.21 17:11:20
Zitat von columbus11: Habe a. Verkauft bei 13,2)00000000 - teilverkauf das war in 14 tagen eigentl. verkuerzt um 1 tagen von 9,20 ein absolut Riesenlauffff

70 von 100 halte ich bis zahlen oder hauptversammlung


Ach du warst das, der meinen Trade kaputt gemacht hat 😲

Bin nur 130 bei 13,30€ - ist glaube ich All Time High Kurs - losgeworden, dann kam so einer und hat sich vor mich geschoben 😡

Rest dann bei 12,90.

Grüsse Juergen
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,60 €
7 Antworten
Avatar
14.01.21 17:37:58
Beitrag Nr. 1.123 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.442.661 von Eye2 am 14.01.21 17:28:40
Zitat von Eye2:
Zitat von columbus11: Habe a. Verkauft bei 13,2)00000000 - teilverkauf das war in 14 tagen eigentl. verkuerzt um 1 tagen von 9,20 ein absolut Riesenlauffff

70 von 100 halte ich bis zahlen oder hauptversammlung


Ach du warst das, der meinen Trade kaputt gemacht hat 😲

Bin nur 130 bei 13,30€ - ist glaube ich All Time High Kurs - losgeworden, dann kam so einer und hat sich vor mich geschoben 😡

Rest dann bei 12,90.

Grüsse Juergen


Tradegate 13,20 ich schiebe nicht vor ich plaziere gerne 365 tage im voraus

Sportlich nehmen in 45 Tagen ärgerst du dich über den Verkauf
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 13,00 €
5 Antworten
Avatar
14.01.21 17:44:30
Beitrag Nr. 1.124 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.442.889 von columbus11 am 14.01.21 17:37:58
Zitat von columbus11:
Zitat von Eye2: ...

Ach du warst das, der meinen Trade kaputt gemacht hat 😲

Bin nur 130 bei 13,30€ - ist glaube ich All Time High Kurs - losgeworden, dann kam so einer und hat sich vor mich geschoben 😡

Rest dann bei 12,90.

Grüsse Juergen


Tradegate 13,20 ich schiebe nicht vor ich plaziere gerne 365 tage im voraus

Sportlich nehmen in 45 Tagen ärgerst du dich über den Verkauf


Ok, ich war auf Xetra zu Gange. Hatte das Limit 2 mal nach oben geschoben, ein drittes Mal schien mir jetzt nicht angebracht.

Ist ja genug übrig, als dass ich mich ärgern würde wenn es so kommt wie prognostiziert. ;)

Schaun wir mal, wie es weiter geht :-)
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 13,00 €
4 Antworten
Avatar
14.01.21 17:49:05
Beitrag Nr. 1.125 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.442.661 von Eye2 am 14.01.21 17:28:40Super Gratulation 130 Shares am Top, bis 11,90 meine ich schon „der muss ausatmen“;)

Persönlich ist der Marketplatz xetra am liebsten , noch lieber mit 7 Teilausführungen,mdas moechte ich schlagen.
Das ist Markt11
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 13,10 €
Avatar
14.01.21 18:21:48
Beitrag Nr. 1.126 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.443.027 von Eye2 am 14.01.21 17:44:30Dann ist alles bestens:

Natuerlich Gewinne laufen lassen, aber nach so einenLauf eincashen. Heute 2545,00 brutto
Vor Steuer dafuer habe ich in der Aktie in 2018 Verluste in Hoehe von Euro 4.350,00 brutto
Hingenommen,

@diviacchi kann was erzählen!!

Ich kann es nicht mehr hören von sogenannten Buchverlusten zuckerbergs,bezos, samwer, gates:

Leutchen die verkaufen doch nicht alles sogenannte Passivverluste mit Ihren Vermögensverlusten.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 13,10 €
3 Antworten
Avatar
14.01.21 18:27:27
Beitrag Nr. 1.127 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.443.891 von columbus11 am 14.01.21 18:21:48Mein Fehler, nein hier wird suggeriert durch Wertverlust Ihrer Aktie ist ein Verlust entstanden der ein Buchverlust ist und deklariert wird mit Geldwertverlust.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 13,10 €
Avatar
14.01.21 20:19:37
Beitrag Nr. 1.128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.443.891 von columbus11 am 14.01.21 18:21:48
Zitat von columbus11: Dann ist alles bestens:

Natuerlich Gewinne laufen lassen, aber nach so einenLauf eincashen. Heute 2545,00 brutto
Vor Steuer dafuer habe ich in der Aktie in 2018 Verluste in Hoehe von Euro 4.350,00 brutto
Hingenommen,

@diviacchi kann was erzählen!!

Ich kann es nicht mehr hören von sogenannten Buchverlusten zuckerbergs,bezos, samwer, gates:

Leutchen die verkaufen doch nicht alles sogenannte Passivverluste mit Ihren Vermögensverlusten.


Jetzt ist mein ATH-Verkauf Geschichte. 13,50€ wurden auf tradegate bezahlt :cool:

Wirklich ärgern tue ich mich nur über meinen Blackberry Teilverkauf gestern :cry: , das war dann doch nicht so geplant: +22% heute :rolleyes:. Aber gut, ich hatte die Tage so viel Dussel mit meinen Käufen, da bleibt sowas nicht aus. Und 60% hab ich ja noch :)

Grüsse Juergen
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 13,50 €
Avatar
14.01.21 20:55:24
Beitrag Nr. 1.129 ()
Boahhh!!

Was geht hier ab? Die Musik ist so laut, daß ich mir Ohrenstöpsel reingetan habe.

Mir soll es recht sein.

VG

smallvalueinvestor
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 14,30 €
Avatar
14.01.21 20:57:23
Beitrag Nr. 1.130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.447.089 von smallvalueinvestor am 14.01.21 20:55:24
Zitat von smallvalueinvestor: Boahhh!!

Was geht hier ab? Die Musik ist so laut, daß ich mir Ohrenstöpsel reingetan habe.

Mir soll es recht sein.

VG

smallvalueinvestor


Bei guten Zahlen geht das hier auf 20€. IMO
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 14,30 €
Avatar
14.01.21 21:01:31
Beitrag Nr. 1.131 ()
Du weisst, was dann passiert ;-)
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 14,30 €
1 Antwort
Avatar
14.01.21 21:04:18
Beitrag Nr. 1.132 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.447.221 von LivingTheDream am 14.01.21 21:01:31
Zitat von LivingTheDream: Du weisst, was dann passiert ;-)


🥂🥂🥂😂
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 14,30 €
Avatar
14.01.21 21:49:16
Beitrag Nr. 1.133 ()
So die Hälfte der herausgezogenen Kohle wollte nicht ruhen und hat sich auf Corestate Capital gestürzt. Die haben eine Meldung herausgebracht in der das Wort "Wertpapierhandelsbank" vorkam :D

Nein, im Ernst. Die sind eh auf meiner Watchlist und ich mag große Visionen, auch wenn das Risiko schon evident ist. Die kleinlichen Schlagzeilen "Corestate unter Druck wegen Kapitalerhöhung" finde ich da eher skurril.

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13365644-dgap-adh…

Grüsse Juergen
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 13,60 €
Avatar
14.01.21 22:33:56
Beitrag Nr. 1.134 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.443.891 von columbus11 am 14.01.21 18:21:48@columbus11.......ja????

Gerne 🤗

.....11.....12.....13.....14......???..…....15....18.....!!!.....eye2......20....!!! ....kleine konsi, nur eventuell.....(breites Grinsen)..….

Etwas früh zum hergeben.....hhhmmmmm bei 20 ?.....aber gut, wenn man seinem Bauchgefühl zustimmt, dann ja.

Certo, zwanzig sind schon eine Hausnummer, wenn man zu 2,78 rein ist. Da die Chemie profunde ist, am Ball bleiben.
Würde mich sehr freuen, wenn die zwei null überschritten wird🌻......alles intakt!

Mehr man Hidden-Champion?!....noch....

Allen Akteuren und Gönner beste Grüße und viel Freude mit Erfolg😊

D.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 13,70 €
Avatar
15.01.21 17:54:38
Beitrag Nr. 1.135 ()
Auch wir werden hier sehr starke Zahlen haben.


Die Tradegate AG Wertpapierhandelsbank verzeichnet nach vorläufigen, noch ungeprüften Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 einen Anstieg des Gewinns vor Steuern und Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken von circa 568 % auf rund 180 Mio. €.

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-01/5174630…
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,70 €
3 Antworten
Avatar
15.01.21 18:17:29
Beitrag Nr. 1.136 ()
Junge Junge. Wie smallvalueinvestor immer sagt: Sky's The Limit!
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,70 €
2 Antworten
Avatar
15.01.21 18:28:56
Beitrag Nr. 1.137 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.462.266 von LivingTheDream am 15.01.21 18:17:29
Zitat von LivingTheDream: Junge Junge. Wie smallvalueinvestor immer sagt: Sky's The Limit!


Er ist aber auch in the skies im Moment😂
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,70 €
1 Antwort
Avatar
15.01.21 18:32:29
Beitrag Nr. 1.138 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.462.473 von JBelfort am 15.01.21 18:28:56Ist ja auch unser Pro, der Gute! 😉
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,70 €
Avatar
15.01.21 18:33:21
Beitrag Nr. 1.139 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.461.858 von JBelfort am 15.01.21 17:54:38Irgendwie wünsche ich mir, dass die nochmal auf 10€ dropped, damit ich fett nachlegen kann.... 😜
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,70 €
2 Antworten
Avatar
16.01.21 16:15:26
Beitrag Nr. 1.140 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.462.551 von LivingTheDream am 15.01.21 18:33:21...wünschen darf sich ja jeder etwas, glaube aber nicht an einen weiteren großen Kursrückgang.
Mit den Zahlen vllt. nächste Woche, dann hoffentlich einen weiteren Angriff nach oben...auf Tradegate hatten wir Do. Abend schon 14.40 € 😎
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,90 €
1 Antwort
Avatar
16.01.21 16:18:13
Beitrag Nr. 1.141 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.470.900 von Starter87 am 16.01.21 16:15:26...da wollte einer unbedingt mit 1000 St. rein (auffällig) und man könnte sich Fragen warum. Hatte der evt. schon Infos die wir erst noch bekommen ? 😉
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,90 €
Avatar
18.01.21 10:52:10
Beitrag Nr. 1.142 ()
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG: Signifikante Verbesserung des Ergebnisses für 2020 erwartet

18.01.2021 / 10:46 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Gräfelfing, 18.01.2021. Nach vorläufigen und ungeprüften Zahlen erwartet die mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG für das Geschäftsjahr 2020 eine signifikante Verbesserung des Ergebnisses der normalen Geschäftstätigkeit auf etwa TEUR 23.364 im Vergleich zu TEUR 1.929 in 2019 sowie einen Jahresüberschuss in Höhe von TEUR 16.889 (i.Vj. TEUR 1.736). In diesen vorläufigen Zahlen ist bereits eine aufwandswirksame Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken nach § 340e Abs. 4 HGB in Höhe von rund TEUR 3.823 (i.Vj. TEUR 498) enthalten.

Ein stark verbessertes Marktumfeld führte sowohl zu einem Anstieg des vorläufigen Provisionsüberschusses, also dem Saldo aus Provisionserträgen und Provisionsaufwendungen, auf TEUR 7.127 (i. Vj. TEUR 4.687), als auch des vorläufigen Handelsergebnisses, der Differenz aus dem Ertrag und dem Aufwand des Handelsbestandes, auf TEUR 49.794 (i. Vj. TEUR 14.564). Die vorläufigen allgemeinen Verwaltungsaufwendungen erhöhten sich auf TEUR 29.260 (i. Vj. TEUR 16.595), der darin enthaltene vorläufige Personalaufwand stieg dabei auf TEUR 13.973 (i. Vj. TEUR 5.947), die vorläufigen anderen Verwaltungsaufwendungen auf TEUR 15.287 (i.Vj. TEUR 10.648).

Das Eigenkapital der Gesellschaft betrug zum 31.12.2020 nach vorläufigen Berechnungen TEUR 29.508 gegenüber TEUR 13.546 zum 31.12.2019. Die Erhöhung des Eigenkapitals ergibt sich im Wesentlichen aus dem vorläufigen Jahresüberschuss des Geschäftsjahres 2020, vermindert um die im Jahr 2020 vorgenommene Dividendenausschüttung in Höhe von TEUR 1.336. Der Fonds für allgemeine Bankrisiken nach § 340e Abs. 4 HGB summiert sich zum 31.12.2020 mittlerweile auf etwa TEUR 10.609 gegenüber TEUR 6.786 im Vorjahr.

Der testierte und festgestellte Jahresabschluss 2020 wird voraussichtlich am 20. Mai 2021 veröffentlicht.
https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/mwb-fairtrade-wertpapier…
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 14,10 €
4 Antworten
Avatar
18.01.21 11:24:05
Beitrag Nr. 1.143 ()
Und der Kurs geht von +8% auf -8% runter. Verstehen muss man das nicht. Habe noch nie dieses sell on good News verstanden. 11,80€ ist ein Witz!
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,50 €
1 Antwort
Avatar
18.01.21 11:28:15
Beitrag Nr. 1.144 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.484.886 von HK12 am 18.01.21 10:52:10...die Zahlen sind sehr gut 🙂...das sind netto 2.25 EPS !!!! bzw. fürs 2te HJ sehr solide runde 1€....nun sollen sich alle mit Gewinn mitnahmen "auskotzen". Dann wird der Boden gefunden.... die Div.Rendite sehe ich bei rund 10% und wenn sich das Ergebnis vom 2HJ mal zwei in 2021 wiederholen lässt, ist ein KGV von 6 mit Sicherheit nicht zu viel 😅
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,30 €
Avatar
18.01.21 11:29:10
Beitrag Nr. 1.145 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.485.408 von longlong01 am 18.01.21 11:24:05Bei den Halbjahreszahlen im Juli hatte man bereits einen Überschuss von 9,3 Mio. oder 1,25€ pro Aktie ausgewiesen. Die Erwartungen lagen für das 2. Halbjahr, durch die guten Zahlen von Tradegate und L&S, bei einer weiteren Steigerung. Allerdings konnte MWB aus irgendwelchen Gründen nicht von diesem Trend profitieren und hat in der 2. Jahreshälfte weniger verdient. Darum fällt der Kurs.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,40 €
Avatar
18.01.21 11:29:47
Beitrag Nr. 1.146 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.484.886 von HK12 am 18.01.21 10:52:10
Zitat von HK12: mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG: Signifikante Verbesserung des Ergebnisses für 2020 erwartet

18.01.2021 / 10:46 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Gräfelfing, 18.01.2021. Nach vorläufigen und ungeprüften Zahlen erwartet die mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG für das Geschäftsjahr 2020 eine signifikante Verbesserung des Ergebnisses der normalen Geschäftstätigkeit auf etwa TEUR 23.364 im Vergleich zu TEUR 1.929 in 2019 sowie einen Jahresüberschuss in Höhe von TEUR 16.889 (i.Vj. TEUR 1.736). In diesen vorläufigen Zahlen ist bereits eine aufwandswirksame Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken nach § 340e Abs. 4 HGB in Höhe von rund TEUR 3.823 (i.Vj. TEUR 498) enthalten.

Ein stark verbessertes Marktumfeld führte sowohl zu einem Anstieg des vorläufigen Provisionsüberschusses, also dem Saldo aus Provisionserträgen und Provisionsaufwendungen, auf TEUR 7.127 (i. Vj. TEUR 4.687), als auch des vorläufigen Handelsergebnisses, der Differenz aus dem Ertrag und dem Aufwand des Handelsbestandes, auf TEUR 49.794 (i. Vj. TEUR 14.564). Die vorläufigen allgemeinen Verwaltungsaufwendungen erhöhten sich auf TEUR 29.260 (i. Vj. TEUR 16.595), der darin enthaltene vorläufige Personalaufwand stieg dabei auf TEUR 13.973 (i. Vj. TEUR 5.947), die vorläufigen anderen Verwaltungsaufwendungen auf TEUR 15.287 (i.Vj. TEUR 10.648).

Das Eigenkapital der Gesellschaft betrug zum 31.12.2020 nach vorläufigen Berechnungen TEUR 29.508 gegenüber TEUR 13.546 zum 31.12.2019. Die Erhöhung des Eigenkapitals ergibt sich im Wesentlichen aus dem vorläufigen Jahresüberschuss des Geschäftsjahres 2020, vermindert um die im Jahr 2020 vorgenommene Dividendenausschüttung in Höhe von TEUR 1.336. Der Fonds für allgemeine Bankrisiken nach § 340e Abs. 4 HGB summiert sich zum 31.12.2020 mittlerweile auf etwa TEUR 10.609 gegenüber TEUR 6.786 im Vorjahr.

Der testierte und festgestellte Jahresabschluss 2020 wird voraussichtlich am 20. Mai 2021 veröffentlicht.
https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/mwb-fairtrade-wertpapier…


Tja,

da hatten wohl welche noch mehr erwartet. Oder einfach 'Sell on good News', die Trader, die auf den schnellen Gewinn spekuliert haben, verabschieden sich.

Grob überschlagen lagen in HJ 2 die Daten bei ca Dreiviertel von denen des "Crash-Halbjahrs". Ich weiss nicht, wieviele das so erwartet haben. Im Sommer jedenfalls kaum jemand.

Nehme ich HJ2 als Grundlage (und behandle HJ1 als Sondereffekt) und den Jahresüberschuss als Basis, komme ich auf ein KGV von ca. 6. Meinungen dazu?

Und ich persönlich interpretiere mwb als Wachstumswert.

Grüsse Juergen
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,30 €
2 Antworten
Avatar
18.01.21 11:39:24
Beitrag Nr. 1.147 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.485.513 von Eye2 am 18.01.21 11:29:47....habe ja fast zeitgleich mit Dir "gepostet" und bin praktisch der selben Ansicht. Durch das 2te HJ ohne crash swirkt das Geschäft nachhaltiger was vorher keiner Richtig einschätzen konnte (bei eigentlichen allen Makleraktien). Ein (Risiko) - Abschlag im KGV wird es für diese Werte wohl geben , sehe aber hier durchaus Chancen für Kurse von 15 €bis 18 € wenn sich alles beruhigt, einpendelt und bestätigt.
Ein Euro Div. gibt es mindenstens als treue Halteprämie 😎
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,20 €
Avatar
18.01.21 11:40:28
Beitrag Nr. 1.148 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.485.513 von Eye2 am 18.01.21 11:29:47Ich bin da etwas vorsichtiger und habe erstmal Gewinne mitgenommen.

Tradegate und L&S haben in der 2. Jahreshälfte von Monat zu Monat neue Rekorde vermeldet.
Es sprach also auch bei MWB alles dafür, dass man das ohnehin gute erste Halbjahr mit dem aktuellen Anlegerboom noch steigern kann. Das ist aus bis jetzt unbekannten Gründen nicht eingetreten.
Ich vermute, dass MWB als Skontroführer vom Crash im März besonders profitiert hat aber danach das starke Wachstum der Handelstätigkeit hauptsächlich auf den außerbörslichen Handelsplätzen stattgefunden hat.
Im aktuellen Börsenumfeld sollte 2021 zwar auch sehr gut laufen ich denke aber nicht, dass man 2020 erreichen und übertreffen kann. Bei Tradegate oder Lang&Schwarz sehe ich hier eher Zuwächse.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,20 €
Avatar
18.01.21 11:43:28
Beitrag Nr. 1.149 ()
Überschuss in H1: 9,34 M€ in H2: 7,55 M€
EPS in H2: 1,01 €.

Zuführung zum Fonds, Handelsergebnis, Personalaufwand ist alles gut vergleichbar zwischen H1 und H2. Für MWB ist verdammt gutes Jahr und die Mitarbeiter freuen sich über höhere Zuwendungen. Verdient! Ich hoffe, dass dies auch die Motivation für ähnliche Ergebnisse in Folgejahren ist.

Aktie heute erst 8% rauf und dann richtig runter auf 12 Euro, ein schöner sell off. Sehr gut für alle, wenn unten herum einmal abverkauft wird. Zittrige Hände, die rausgehen.

Zu erwaten ist eine Dividende in Höhe von 1,50 Euro bis 2,00 Euro. Das aufgebaute Eigenkapital wird womöglich zum Teil benötigt, um den höheren Handelsbestand zu besichern.
Dies wird den Kurs bis zum Tag der Hauptversammlung stützen.

Die Frage, was in den Folgejahren zu erwarten ist, ist der Knackpunkt.
Ein EPS von 1 € pro Halbjahr und eine langfrsitige Dividende von 1,50 €/Aktien wäre extrem toll.
Dafür müssen sie aber auch weiter liefern.

Es bleibt spannend, ich erwarte bis zur HV aber eine Stabilisierung der Kursentwicklung im Bereich 12 bis 15 Euro. Kein weiterer Anstieg - jedenfalls aus meiner Sicht.

trick17
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,70 €
Avatar
18.01.21 11:48:41
Beitrag Nr. 1.150 ()
Die Zahlen waren nicht schlecht. Hatte persönlich ein wenig mehr erhofft. Bin ein bisschen verärgert über die dramatisch gestiegenen Boni Zahlungen. Hätten sich einen Tick zurückhalten können auch wenn sie super Arbeit geleistet haben.
Auf der einen Seite kann ich die Enttäuschung verstehen, aber fundamental nicht. Immerhin haben sie einen Gewinn nach Steuern von 2,25 Euro pro Aktie erzielt. Erwarte nun eine Divi von ca 1,25 Euro.


VG
smallvalueinvestor
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,50 €
4 Antworten
Avatar
18.01.21 11:55:28
Beitrag Nr. 1.151 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.485.828 von smallvalueinvestor am 18.01.21 11:48:41
Dividende
Warum erwartest du eine Dividende von nur 1,25 Euro.
Dies würde bedeuten, dass das Unternehmen gegenüber dem Vorjahr 7,5 Millionen
Euro mehr Eigenpaital einstellt. Wozu? In den Vorjahren haben sie auch fast immer alles ausgeschüttet, von daher denke ich, es wird mehr.
Viele schauen auf die Dividende, so dass ich mir hiervon Rückenwind für den Kurs verspreche.

trick17
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,60 €
3 Antworten
Avatar
18.01.21 12:12:36
Beitrag Nr. 1.152 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.485.933 von trick17-2 am 18.01.21 11:55:28...ich hatte im Beitrag Nr. 1087 mal die Ausschüttungsquoten berechnet.
Wenn sie sich wirklich gut Bonus gegönnt haben, dann sollte bei den Aktionären nicht gespart werden und wie in den vergangenen Jahren 60-70% ausgeschüttet werden !Das wären dann eine Div. zwischen 1.35 -1.55 € .
Meine vorhin selbst erwähnten mindestens 1€ sehe ich wirklicklich nur als unterste Schmerzgrenze an , um aufzuzeigen das der akt. Kurs bei rund 12. € schon eine TOP Div. Rendite für eine Aktie hat.😉
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,50 €
Avatar
18.01.21 12:16:16
Beitrag Nr. 1.153 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.485.933 von trick17-2 am 18.01.21 11:55:28
Zitat von trick17-2: Warum erwartest du eine Dividende von nur 1,25 Euro.
Dies würde bedeuten, dass das Unternehmen gegenüber dem Vorjahr 7,5 Millionen
Euro mehr Eigenpaital einstellt. Wozu? In den Vorjahren haben sie auch fast immer alles ausgeschüttet, von daher denke ich, es wird mehr.
Viele schauen auf die Dividende, so dass ich mir hiervon Rückenwind für den Kurs verspreche.

trick17


Ich gehe jetzt ein wenig konservativer an die Sache ran. Hoffe immer noch auf 1,50 Euro. Jedoch müssen hier auch die Erwartungen gemanaged werden, sonst gibt es wieder Kursrückgänge nach der Verkündung.

VG

smallvalueinvestor
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,50 €
1 Antwort
Avatar
18.01.21 12:39:19
Beitrag Nr. 1.154 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.486.287 von smallvalueinvestor am 18.01.21 12:16:16
Dividende 2
ok, verstanden, Danke!
Konservative Betrachtungsweise.

Wenn ich z.B. 2 Mio verdiene (wie in Vorjahren) und 70% ausschütte, dann baut MWB 0,6 Mio Eigenkapital auf. Das ist ja auch ok. Wenn wieder 70% ausgechüttet würden, da würde ein EK in Höhe von 16,89 Mio €*30% = 5,07 M€ aufgebaut werden.

Vielleicht hat der neue Vorstand ja neue Ideen - mag alles sein.
MWB ist schuldenfrei. Einfach 5 Mio € als Cash in der Bilanz rumliegen lassen, gibt auch wenig Sinn.
Von daher wäre ich bei 2 Euro Dividende und ~2 Mio Euro Eigenpaitalaufbau.

Wir werden sehen!

trick17
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,50 €
Avatar
19.01.21 23:44:51
Beitrag Nr. 1.155 ()
Das Ergebnis war durchweg sehr positiv. Es rechtfertigt m.E. keinen Rückgang auf 11,—. Ja, sehe es auch so, beim Boni hat man gut zugelangt. Hoffe, wenn es mal nicht so läuft, wird auch gut reduziert.

Das das 2.HJ Ergebnis leicht unterhalb des 1.HJ Ergebnisses liegt sehe ich eher unkritisch. Denke, hängt mit dem Ruhestand und dem Umbau des Vorstandes zusammen. Da ist gerade insgesamt mehr Leute als das Soll. Ist aber okay!
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 11,30 €
Avatar
20.01.21 09:21:21
Beitrag Nr. 1.156 ()
Die 11,1€ von gestern waren echt ein Geschenk für den Käufer. Gegen Nachmittag hatte ich kurz über meinen Depotbestand geblickt aber nichts gefunden was ich kurzfristig verkaufen wollte. Daher blieb mein mwb Bestand unverändert, denn über freie Mittel verfüge ich zurzeit nicht.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,20 €
3 Antworten
Avatar
21.01.21 09:57:56
Beitrag Nr. 1.157 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.517.274 von detriment am 20.01.21 09:21:21denke auch, dass sich MWB für Zukäufe anbieten könnte.

Das beste Szenario für Aktien wie MWB sind volatilste Märkte.
Das zweit beste Szenario jedoch sind ständig weiter steigende
Aktienkurse.

Von daher könnte man bis dato annehmen, dass auch 2021
ein gutes Jahr für MWB werden könnte.

Alles nur meine Meinung und keine Handlungsempfehlung.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,60 €
2 Antworten
Avatar
21.01.21 12:02:13
Beitrag Nr. 1.158 ()
...bald wird etwas Ruhe im Kurs einkehren, wie so oft zwischendurch bei MWB , bis es Ende März den Div. Vorschlag gibt, bestimmt wieder mit einer Range und Mitte April dann die Zahlen fürs 1Q. Wenn dort wenigstens 45-50 cent verdient werden je EPS , wird die Nachhaltigkeit des 2020 Ergebnisses angezeigt und mit dem guten Div. Vorschlag wird dann der Kurs sicher die 15€ angreifen.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,50 €
Avatar
21.01.21 20:25:47
Beitrag Nr. 1.159 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.537.050 von ChartsundFundamentales am 21.01.21 09:57:56War ein irrer Lauf 50 % in 2 Wochen (18.10) Jetzt tariert sich der Kurs aus, dafuer hat man mit L=S,
TGT, BEG, sino, flatexdegiro auch seine Freude;);););)
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,40 €
1 Antwort
Avatar
25.01.21 08:23:13
Beitrag Nr. 1.160 ()
Schöner Start mit ca. 7% Plus 💸💸💸
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,60 €
8 Antworten
Avatar
25.01.21 18:07:49
Beitrag Nr. 1.161 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.588.224 von LivingTheDream am 25.01.21 08:23:13
Zitat von LivingTheDream: Schöner Start mit ca. 7% Plus 💸💸💸


Echt da habe ich was übersehen:::
Ich gebe mal aus::

11:80 - 12:60 die anstehenden 120 Tagen
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,10 €
7 Antworten
Avatar
26.01.21 10:58:45
Beitrag Nr. 1.162 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.600.326 von Samwller am 25.01.21 18:07:49....für 120T ?? bis in den Mai ??...so lange 😎
...ich gehe auch von einer Seitwärtsbewegung / Konsolidierung aus...aber nur bis Ende März bis die Q1/21 Zahlen kommen oder bis zum Div. Vorschlag Mitte April.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 12,00 €
Avatar
29.01.21 15:28:19
Beitrag Nr. 1.163 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.600.326 von Samwller am 25.01.21 18:07:49
Tja. das war schon mal nix
11:80 - 12:60 die anstehenden 120 Tagen
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 11,10 €
5 Antworten
Avatar
29.01.21 18:22:40
Beitrag Nr. 1.164 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.698.168 von Larcys am 29.01.21 15:28:19....an schwachen Tagen gute Möglichkeiten zum (Nach) Kaufen....wenn der Div. Vorschlag kommt, kommen auch die "besseren Kurse" für MWB zurück...davon bin ich überzeugt.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 11,30 €
1 Antwort
Avatar
29.01.21 18:41:45
Beitrag Nr. 1.165 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.703.775 von Starter87 am 29.01.21 18:22:40
Zitat von Starter87: ....an schwachen Tagen gute Möglichkeiten zum (Nach) Kaufen....wenn der Div. Vorschlag kommt, kommen auch die "besseren Kurse" für MWB zurück...davon bin ich überzeugt.


Ich stimme dir hier 100% zu. Der Wert ist absolut unterbewertet.


VG

smallvalueinvestor
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 11,30 €
Avatar
01.02.21 16:38:42
Beitrag Nr. 1.166 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.698.168 von Larcys am 29.01.21 15:28:19War dem Gamestop Spartakusaufstand der Robinhood Anleger geschuldet::

Bandbreite/Zielband ereicht .
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 11,90 €
2 Antworten
Avatar
03.02.21 09:31:42
Beitrag Nr. 1.167 ()
Antwort
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.750.340 von Samwller am 01.02.21 16:38:42War dem Gamestop Spartakusaufstand der Robinhood Anleger geschuldet::

Bandbreite/Zielband ereicht .


...schwups....schon wieder rausgefluscht....tut aber zum Glück nicht weh wenn es nach oben passiert
:D....und da es keine news gibt...schreiben wir halt über "Bandbreiten"...also bitte alles nicht so ernst nehmen 😉🙃

LG Starter
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 13,00 €
1 Antwort
Avatar
03.02.21 12:01:57
Beitrag Nr. 1.168 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.789.871 von Starter87 am 03.02.21 09:31:42
Zitat von Starter87: War dem Gamestop Spartakusaufstand der Robinhood Anleger geschuldet::

Bandbreite/Zielband ereicht .


...schwups....schon wieder rausgefluscht....tut aber zum Glück nicht weh wenn es nach oben passiert
:D....und da es keine news gibt...schreiben wir halt über "Bandbreiten"...also bitte alles nicht so ernst nehmen 😉🙃

LG Starter


Meine ZIELBÄNDER sind für die Katz- da ist noch das 14,60 G A P offen (10,00bG-14,60-10,60-13,80- +
X)
Und schau dir das xetraorderbuch an
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 13,80 €
Avatar
08.02.21 14:40:55
Beitrag Nr. 1.169 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.386.711 von bcgk am 20.04.20 15:29:00Die ersten 400% sind geschafft.
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 14,30 €
Avatar
21.02.21 16:31:20
Beitrag Nr. 1.170 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.880.529 von bcgk am 08.02.21 14:40:55Geht es hier weiter? Das Wachstum wie bei L&S dürfte hier nicht gegeben sein....Andere Meinungen?
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 13,20 €
1 Antwort
Avatar
21.02.21 20:26:08
Beitrag Nr. 1.171 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.125.636 von Beraternase am 21.02.21 16:31:20...ich denke bei Mwb muss man einfach auf die Quartalzahlen warten, da das Geschäft nicht mit L&S vergleichbar ist. Sollte das Quartalsergebniss um 50 cent sein, sehe ich durchaus Chancen auf Nachhaltigkeit und etwas höhere Kurse als 14€.
Sollte es deutlich höher sein (ab 60 cent), dann ist die Aktie m.M. zu günstig und sollte stärker steigen.
Die erste Kursbewegung wird aber vom Div. Vorschlag im März abhängen. Je nach dem was die Investoren erwarten kann es dann in beide Richtungen gehen.
Ich habs schon öfters dazu etwas geschrieben, rechne mit 1.35€ bis 1.55€ und glaube das in diesen Fall die Aktie eher steigen müsste.

LG Starter87
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 13,20 €
Avatar
23.02.21 20:22:52
Beitrag Nr. 1.172 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.550.763 von Samwller am 21.01.21 20:25:47
Zitat von Samwller: War ein irrer Lauf 50 % in 2 Wochen (18.10) Jetzt tariert sich der Kurs aus, dafuer hat man mit L=S,
TGT, BEG, sino, flatexdegiro auch seine Freude;);););)


Tgt, BeG hatten schon vorgelegt, chartechnisch fast schon legalisierte Kurse zum Stichtag 1.1.
Habe mit 11,30 dagegengehalten, leider nicht vorbehaltlich 10,60/10,80 Orders im Xetra
gestreut.

Am Ende wird abgerechnet:
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank | 11,60 €
Avatar
03.03.21 15:40:40
Beitrag Nr. 1.173 (