DAX-0,01 % EUR/USD+0,18 % Gold-0,10 % Öl (Brent)-1,06 %

Dore Holdings - neue Casinoaktie aus Macao - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo zusammen!

Ich eröffne als erste Person hier einen Thread zu TEEM. Ich wundere mich, warum noch kein anderer auf diese Aktie gestoßen ist.
TEEM war bis zum letzten Jahr in den Möbelindustrie tätig, hat aber Ende 2006 Teile von 2 Spielcasinos in Macao übernommen und wird sich demnächst auch umfirmieren.
Werde hier von Zeit zu Zeit Infos reinstellen!
Ich habe eine Studie der Credit Suisse (bei Interesse BM)

Homepage: http://www.teemfoundationgroup.com
Geschäftsbericht: http://main.ednews.hk/listedco/listconews/sehk/20070709/LTN2…

The principal activities of the Group are engaged in the trading of timber logs and in the provision and installation of fire-rated timber door sets; as well as the provision of interior decoration and renovation services and other carpentry works in HK. Since year 1998, the Group had undertaken design-and-build projects as a subcontractor for the Hong Kong Housing Authority. The Group's interior decoration works, including granite slab, carpentry and joinery works, were for public housing, private residential, commercial buildings and school buildings; while the renovation works, involving the re-tiling of the external wall cladding, stainless steel louver and cladding, were for public buildings.

On 30 March 2006, the Group entered into a conditional sale and purchase agreement (“Target Acquisition Agreement”) to acquire from Rich Game Capital Inc. (“Rich Game”), a wholly-owned subsidiary of Sat Ieng Sociedade Unipessoal Limitada ("Sat Ieng"), the entire issued share capital of the Youngrich Limited ("Youngrich") for a total consideration of HK$539 million (the “Acquisition”). Youngrich owns 49% of the equity interest in Worth Perfect International Limited (“Worth Perfect”), a company which receives 0.4% of the rolling turnover generated by Sat Ieng at Sands Macao's Paiza Club gaming rooms. For details of the acquisition, please refer to an announcement of the Company dated 6 April 2006 in the "Investor Relations – Announcement & Circular" of the website.

On 28 August 2006 (before the completion of the above Acquisition), the Group cancelled the Target Acquisition Agreement and entered into a new conditional sale and purchase agreement (“New Target Acquisition Agreement”) as Mr. Phua Wei Seng (“Mr. Phua”), the sole shareholder of Sat Ieng, had entered into a conditional agreement for the sale and purchase of the entire issued share capital of Sat Ieng to Mr. Tang Chien Chang (“Mr. Tang”). Due to the procurement of Mr. Tang, on 28 August 2006, Worth Perfect has entered into an agreement with Mr. Jean, Christophe Scolari (“Mr. Scolari”) for which Mr. Scolari has agreed to sell and/or to assign the right to receive 0.4% of the rolling turnover generated by Dore Entretenimento Sociedade Unipessoal Limitade at Wynn Macau VIP gaming rooms. For details of the acquisition, please refer to an announcement of the Company dated 18 September 2006 and a circular of the Company dated 11 December 2006 in the "Investor Relations – Announcement & Circular" of the website.

On 29 December 2006, a special general meeting was convened to consider and approve the above acquisitions. On 4 January 2007, the board announced that all the conditions under the New Target Acquisition Agreement have been fulfilled and the transaction was completed on 4 January 2007.

On 22 March 2007, the Group has entered into another sale and purchase agreement to acquire from Rich Game the entire issued share capital of Richsense for a total consideration of HK$765 million. Richsense owns 51% of the equity interest in Worth Perfect (the remaining 49% is held by Youngrich). For details of the acquisition, please refer to an announcement of the Company dated 22 March 2007 in the "Investor Relations – Announcement & Circular" of the website.


Leider ist Börse Inside auch auf die Aktie gestoßen, was mich eigentlich stört :laugh:
Naja, ich bin zumindest seit heute drin, nachdem ich die Aktie nun 6 Monate beobachtet habe!
http://www.aktien.wallstreet-online.de/nachricht/2114614.htm…
DJ MARKET TALK: Citi Ups Teem Foundation Target To HK$3.96; Buy Jul 23, 2007 12:53


1233 [Dow Jones] STOCK CALL: Citigroup ups Teem Foundation's (0628.HK [News / Quote]) target to HK$3.96 from HK$3.00, expecting cash flow stream from new junket to be acquired at attractive price; target based on 9X March 2009 PE, sharply below average Macau casino play of 30X 2009 PE. Says acquisition price 'not yet known,' but given its last 2 acquisitions have been struck at 5.5X and 5.7X average guaranteed profit, expects this transaction to also be attractively priced at more than 6X PE. Rates a Buy; stock +1.7% at HK$3.00.(SUT) Contact us in Hong Kong. 852 2802 7002; MarketTalk@dowjones.com
DJ MARKET TALK: JPM Starts Teem Foundation Overweight, HK$4.0 Tgt Aug 07, 2007 11:23


1059 [Dow Jones] STOCK CALL: JP Morgan starts Teem Foundation (0628.HK [News / Quote]) at Overweight, pegs target at HK$4.00, says shares' valuation 'undemanding,' trading at 7.5X FY08P/E, with 9% yield. 'We like Teem Foundation as it is a unique, pure Macau junket play that benefits from the exceptional growth in the Macau VIP (high-rollers) gaming market;' company controls two promoters whose business it is to bring high-rollers to casinos in Macau in return for commissions based on bets placed by punters. Adds, 'unlike other Macau plays, (Teem) is not subjected to risks of project cost overrun or margin squeeze.' Stock +6.0% at HK$2.81. (JNL) Contact us in Hong Kong. 852 2802 7002; MarketTalk@dowjones.com
http://www.finanztreff.de/ftreff/news--a.sektion.ftd.r.0.awe…

FTD: Die weltgrößte Spielhölle
Bald eröffnet in Macau das größte Kasino der Welt. Längst hat die chinesische Sonderverwaltungszone Las Vegas als Glücksspielzentrum abgehängt. Die US-Größen haben nur ein Ziel: den Markt entern und abkassieren.

Hinter dem internationalen Flughafen Macau auf der Insel Taipa ist die Welt zu Ende: Brachland, Unkraut, Lagerhallen. Doch fährt man über das Ende der Welt hinaus, baut sich nach einer Kurve Unerhörtes auf, ein Turm, Säulengänge, Kanäle, venezianische Paläste. Ab Dienstag fahren hier Gondolieri hin und her. Am 28. 8.- dank der doppelten Acht in China ein Glückstag - eröffnet "The Venetian Macao", das größte und teuerste Kasino der Welt. 2,5 Mrd. Euro lässt sich der Unternehmer Sheldon Adelson das Resort kosten, ein Reich mit 850 Spieltischen und 3000 Hotelzimmern, mit 350 Geschäften und 30 Restaurants, mit Theater, Arena und schier endloser Messefläche.

Noch vor zehn Jahren war Macau berüchtigt für schmuddelige Spielhallen und billige Bordelle. Heute ist die Insel Trendsetter - und asiatisches Wirtschaftswunder ganz besonderer Art. Mit 23 Prozent Wachstum im vergangenen Jahr schlägt Macau selbst das Mutterland China.

Überall wird gebaut, Kasinos, Hotels, Einkaufszentren, die wichtigen Kasinobetreiber der Welt drängen hierher. Nur nichts verpassen. Inzwischen lässt sich in Macau mehr Geld verdienen als in Las Vegas.

Den Boom verdankt Macau vor allem den spielversessenen Chinesen. Da bei ihnen zu Hause das Glücksspiel verboten ist, kommen sie mit ihrem Geld in die kleine Sonderverwaltungszone im Süden der Volksrepublik. Seitdem versinkt die Stadt im Rummel. "Im Sommer ist es hier immer voll, egal welcher Wochentag, egal welche Uhrzeit", sagt Mak Lam Kwan, der für eine Fährgesellschaft Tickets verkauft. Die meisten Fahrten gehen nach Hongkong und in die chinesische Stadt Shenzhen.

Es ist Essenszeit, der Himmel drückt. Eine Taifunwarnung macht die Rückreise mit der Fähre ungewiss. Doch die meisten Spieler interessiert das nicht. Es treibt sie in die Kasinos, ins Crown Macau oder ins Grand Lisboa, das erst im Frühjahr eröffnete. Schon gleich hinter dem Eingang drängen sich die Menschen um einen Spieltisch, verfolgen, wie die Scheibe sich dreht, der Zeiger auf eine Zahl zuruckelt. In der Halle fliegen Würfel unter Tausenden Lichterketten. Und im ersten Stock sind die Bakkarat-Tische vor Menschen nicht mehr zu sehen.

Monat für Monat wachsen die Besucherzahlen. 2,2 Millionen waren es im Juli - ein Viertel mehr als ein Jahr zuvor. Bis zum August hat die Stadt, die nur 515.000 Einwohner zählt, 15 Millionen Gäste empfangen.

Mehr als die Hälfte kamen aus China, ein Drittel aus Hongkong. Noch schneller als die Besucherzahlen steigen die Umsätze der Kasinobetreiber. 38,4 Mrd. Pataca (3,6 Mrd. Euro) erlösten die Spielhallen der Stadt zwischen Januar und Juni, mehr als die Kasinos in Las Vegas. Im Jahr zuvor waren es noch 26,2 Mrd. Pataca.

Den Machthabern in China passt das eigentlich nicht. Immer schon haben sie Glücksspiel eher eingedämmt und die Auswüchse in Macau ängstlich beäugt. Als Portugal die Kolonie schon nach der Revolution in den 70er-Jahren zurückgeben wollte, lehnte Peking ab - weil Macau ein Hort des Lasters war, das man von China fernhalten wollte. Im Frühling nun hat die Regierung in Peking Tagesreisen nach Macau erschwert, vor allem aus der benachbarten Provinz Guangdong. Aber wirklich streng gehen sie nicht vor. Zu sehr würden sie der Provinz Macau schaden, 70 Prozent der Steuereinnahmen von dort stammen aus dem Spiel.

Vier Jahrzehnte lang profitierte von der Spielleidenschaft der Chinesen vor allem Stanley Ho. So lange besaß der 85 Jahre alte Milliardär das Monopol für Glücksspiel in der Stadt. Als die Kolonie 1999 an China zurückfiel, entschied sich die Regierung für mehr Wettbewerb in der Hoffnung, die Wirtschaft anzukurbeln. Sie vergab Konzessionen, nun gibt es fünf Anbieter.

Mit 18 Spielhallen ist Ho nach wie vor der Platzhirsch. Ihm gehört das alte, schmuddelige Lisboa ebenso wie das neue Grand Lisboa direkt gegenüber. Über Tochterfirmen und Joint Ventures mischt er bei weiteren Kasinos mit, etwa bei Gesellschaften des US-Investors Kirk Kerkorian und des australischen Medienzaren James Packer.

Mittlerweile kratzen neue Anbieter an Hos Vormachtstellung. Galaxy Entertainment in Hongkong börsennotiert, betreibt fünf Kasinos und hat es nach eigenen Angaben binnen eines Jahres von 7 auf 21 Prozent Marktanteil geschafft. Außerdem sind die beiden Kasino-Größen von Las Vegas eingestiegen, Steve Wynn und Sheldon Adelson. Adelsons Sands war zur Eröffnung 2004 das erste Kasino unter ausländischer Kontrolle. Binnen eines Jahres soll er die Kosten des Neubaus verdient haben.

Wynn hat vor einem Jahr das erste Kasino mit Luxushotel eröffnet und die Skeptiker zum Schweigen gebracht, die mahnten, dass über die Hälfte der Touristen nur für einen Tagesausflug kämen. Das Hotel ist mit über 80 Prozent ausgelastet.

Jetzt schaut alles auf den Cotai Strip, den künstlichen Landstrich hinter dem Flughafen. Das Venetian wird hier in den kommenden Monaten durch vier Hotels ergänzt, darunter ein Sheraton, das mit 4000 Zimmern zur größten Übernachtungsgelegenheit Asiens aufsteigt. "Der umfassendste, großzügigste Unterhaltungskomplex, der je existierte", brüstet sich Sands-Eigentümer Adelson. Das Venetian in Macau, so prognostiziert Morgan Stanley, werde schon im kommenden Jahr mit 2 Mrd. $ der wichtigste Umsatzbringer des Konzerns sein - und dürfte beim operativen Gewinn mit 600 Mio. $ um mehr als 50 Prozent über der gleichnamigen Schwester in Las Vegas liegen.

Direkt neben dem Venetian arbeiten Bagger und Kräne schon an Macau Studio City. Das Milliardenprojekt einiger Finanzinvestoren wird Filmstudios, Theater und eine Arena beherbergen - und eine Hugh-Hefner-Villa, in der die Gäste wohnen wie der "Playboy"-Gründer. An den Spieltischen werden natürlich Playboy-Hasen arbeiten. "Der Cotai Strip wird Schritt für Schritt zum Hotspot. Dann wird das Kasinogeschäft in Macau eine neue Phase des Wohlstands erreichen, und die Stadt wird endgültig zu einem internationalen Spiel- und Tourismusziel werden", jubelt die Aufsichtsbehörde auf ihrer Internetseite.

Die Regierung will mithilfe des Spieltourismus Macau zu einem wichtigen Messeplatz in der Region machen. Schon jetzt kalkuliert sie selbstbewusst mit je 100.000 Besuchern für eine Auto- und eine Investmentmesse im Herbst.

In der Rua da Felicidade unweit des zentralen Largo do Senado sind Prunk und Reichtum der Kasinos noch nicht angekommen. In der kleinen Straße mit ihren rot-weißen Häusern sind in einem winzigen Lebensmittelladen die Regale nur spärlich mit Fruchtsäften und Keksen gefüllt.

Nebenan verkauft ein Händler alte Türklinken und Plastiktelefone aus den 80ern als "Art Collection". Viele Geschäfte stehen leer. An der Ecke bietet ein Händler für ein paar Pataca Congee an, eine Art Reisbrei. Doch an diesem Mittag sitzt nur ein Gast auf einem der wackeligen Hocker.

Davis Fong kennt diese Kontraste. Der Professor unterrichtet an der städtischen Universität Gaming Management und beobachtet seit Jahren, wie der Boom die Region verändert. Die Regierung habe das Land voranbringen wollen, sie habe einen Drachenkopf gefunden, eine Stütze für die Wirtschaft. Aber während Umsätze Touristenzahlen und das Bruttoinlandsprodukt gestiegen sind, haben auch die Preise zugelegt. "Beschäftigte, die nur schlecht ausgebildet sind, konnten ihr Einkommen nicht steigern. Für die wenig Erfolgreichen heißt das, dass sie heute deutlich weniger in der Tasche haben als vor fünf Jahren. Die Unzufriedenheit wächst."

Im Mai demonstrierten 10.000 Macanesen gegen die wachsende Verarmung und den Zustrom ausländischer Arbeitskräfte, die aus Hongkong, Amerika und Europa in ihre Provinz drängen. An den Spieltischen müssen zwar lokale Kräfte eingestellt werden, aber für die anderen Jobs holen die Kasinobetreiber gern Angestellte von außerhalb. Die Zeitungen sind voll mit Stellenanzeigen, ob Pförtner oder Manager
- alles wird gesucht. Das Problem: In der Regel ist Englisch Voraussetzung für den Job.

Macanesen ohne gute Ausbildung und viele der Älteren, die in der fast stillgelegten Textilindustrie gearbeitet haben, bekommen da kaum eine Chance.

Viele Einheimische beunruhigt auch die wachsende Abhängigkeit von den neuen Touristen. Was geschieht, wenn Chinas Wachstum abkühlt, wenn das Geld nicht mehr so locker sitzt? "Viele Beobachter warnen vor Überkapazitäten", sagt Fong.

Vielleicht kann Macau dann mit Werten fernab der Plastikchips punkten. Kim Chekong tut schon einmal das ihre dafür. "Ich empfehle Touristen zuallererst die Altstadt", sagt die Mitarbeiterin der Tourismuszentrale am Fährhafen. Das historische Stadtzentrum mit seinen alten Kirchengebäuden und Palästen aus portugiesischer Zeit gehört seit 2005 zum Weltkulturerbe der Unesco. "Wenn die Besucher viel Zeit haben, zeige ich auch die Kasinos."

Autor/Autoren: Claudia Wanner (Macau)

(c) FTD
So, DORE Holdings seit heute wieder im Handel!
aktueller Kurs 3,07 HKD!
DJ MARKET TALK: Dore +11%; Macau Gaming Buy Attractive - Citi Sep 11, 2007 14:56
1439 [Dow Jones] STOCK CALL: Dore (0628.HK [News / Quote]) +11% at HK$3.20 after resuming trade in afternoon, with HK$16.33 million worth of shares changing hands. Citigroup keeps Macau casino gambling promoter as Buy with target at HK$3.96 as company's agreement to pay HK$993.6 million for 60% stake in Triple Gain is 'instantly value accretive'; notes Triple Gain has profit-sharing agreement with Macau junket promoter Nove, which operates at newly established Venetian Macao casino resort. Price tag for deal translates to 5.2X P/E of annual guaranteed profit of HK$300 million, vs 5.5-5.7X P/E company paid for 2 earlier purchases.(JNL) Contact us in Hong Kong. 852 2802 7002; MarketTalk@dowjones.com

http://www.dhsec.com/NewsDetail.asp?storyid=e-20070911dn0013…
DJ MARKET TALK: CS Keeps Dore At Outperform, Ups Tgt To HK$3.80 Oct 04, 2007 09:58


0934 [Dow Jones] STOCK CALL: Credit Suisse keeps Dore Holdings (0628.HK [News / Quote]) at Outperform, which is 'our top pick in the Macau gaming sector.' Adds, company is 'direct proxy to the high-roller segment at the U.S. casinos (in Macau),' the fastest growing segment in Macau's booming casino sector; notes company is 'currently the largest junket operator of U.S. casinos in Macau,' with 6.3% share of total high-roller segment in former Portuguese enclave. Ups target slightly to HK$3.80 from HK$3.60. Stock +3.3% at HK$3.41 yesterday.(JNL) Contact us in Hong Kong. 852 2802 7002; MarketTalk@dowjones.com
Uiuiui, da bin ich mal gespannt, was das für ein Gemetzel wird morgen... warum will sich der Hauptaktionär, der 26% der Aktien hält verabschieden?!?



DJ MARKET TALK: Dore Holder Selling 150M Shrs At HK$3-3.15 - TS Oct 10, 2007 11:33


1103 [Dow Jones] A shareholder of Dore Holdings (0628.HK [News / Quote]), which suspended from trading earlier, is seeking to sell up to HK$651.7 million worth of existing shares, according to term sheet viewed by Dow Jones. In placement arranged by CLSA, holder selling 150 million shares (with option to upsize to 206.88 million shares) at indicative HK$3-3.15 range for 6.5-11.0% discount to pre-suspension price of HK$3.37. Vendor indicated to be Smart Town Holdings, which according to exchange filing is beneficially owned by major holder of Dore. Stock may fall more than 5% on trade resumption, probably tomorrow.(RLI) Contact us in Hong Kong. 852 2802 7002; MarketTalk@dowjones.com
News@CHS@nline
Corrected: Dore (0628) 1H NP $138M; div 5.5 cents
2007/12/21 14:17

(Infocast News) Dore Holdings (0628), formerly known as Teem Foundation, posted a net profit of $137.99 million for the fiscal first half ended September 30, compared to a net loss of $4.641 million a year ago. EPS were $0.1408. Interim dividends of 1.5 cents per share in cash and 4 cents per share in scrip were declared.


http://www.chsec.com.hk/chs_portal/trdmodule/news_p.cfm?Lang…
WAHNSINN! :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.835.915 von Sugar2000 am 21.12.07 11:00:35So, ich könnte mir denken, dass gerade ein Börsenbrief eingestiegen ist!
Seit Monaten kaum / keine Umsätze und heute morgen lagen 2 Riesen Kauforders (1 x 35.000, 1 x 39.000) im Markt!!
Gerade ausgeführt worden!
Mal sehen, ob es die Tage mehr Diskussionen gibt!!!

Sugar
Macau Closes in on Las Vegas After Bumper Year for Gaming Revenues
Date: January-22-2008 | Source: FRANCE-PRESSE

Gaming revenues in Macau rocketed more than US$10 billion (HK$78 billion) last year, a raise of 46 percent; it continues to close in on the greater Las Vegas Region. The gaming enclave reached a record HK$81.3 billion, according to the latest figures from Macau’s Gaming Inspection and Coordination Bureau. Macau’s revenue was boosted by a record fourth-quarter performance, pushed up by the opening of the giant US2.4 billion Venetian, owned by the US firm Las Vegas Sands. It currently stands second largest building in the world and largest within Asia.
hallo s 2000,
ich bin in ksh engagiert und durch dein statement auf dore aufmerksam geworden und im hinblick auf die anstehende aufregende dividende eingestiegen, du hast es registriert, es war also kein börsenbrief: :
nun ist mein wirtschaftsenglisch ausbaufähig sodass ich bzgl. der dividendenzuteilung unsicher bin. kannst du das etwas erläutern?
grüsse
sf
;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.158.675 von silbenfischen am 24.01.08 17:15:30Hi!
Aber du hast doch nicht in den letzten Tagen die gesamten Stücke aufgekauft?!

Zum Thema Dividende:
Es gibt eine vorläufige Dividende in Höhe von 5,5 HKcents pro Aktie. Davon gibts 1,5 HKcent in bar und 4 HKcents in Aktien.
Das Verfahren bei ausländischen Investoren noch nicht geregelt. Es kann sein, dass die neu emittierten Aktien an der Börse direkt verkauft werden und die ausländischen Aktionäre den Erlös als Bardividende ausgeschüttet bekommen (jedoch erst ab 100 HKD!)

Ex Dividende wird Dore am 18.02.08 gehandelt / Zahltag ist der 07.03.08!

Schön, dass ich nicht weiter Monologe führen muss :D
die meisten schon,
danke für die info,
ich könnte mir vorstellen, dass ich dir eines tages zu dank verpflichtet bin!!!
einen gemütlichen abend
sf:lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.233.089 von Sugar2000 am 31.01.08 22:46:47Hi sugar,

das hört sich ja alles super an, aber wie komme ich an diese aktie?

in berlin gibts weder geld noch briefkurse und ich kenne leider keinen broker über den ich aktien aus hongkong ordern kann.
und persönlich vorbei fahren wollt ich jetzt auch nicht unbedingt ;)

keep smile
crasiness
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.235.339 von crasiness am 01.02.08 10:04:24nein, es dürfte kein Problem sein in Berlin Stücke zu ergattern!
Es liegen derzeit keine aktuelle Orders in Berlin! Wenn du jedoch limitiert eine Order reinlegst, wird Tradegate aktiv und stellt Kurse! Das beobachte ich schon einige Zeit...

Jedoch sollte deine Order pari oder mit einem kleinen Aufgeld gestellt werden, da ansonten nur der Kurs hochgetaxt wird!

Aktuell: 1,29 HKD --> 0,1112 EUR! Order sollte zum Kurs zwischen 0,115-0,12 ausgeführt werden...
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.235.414 von Sugar2000 am 01.02.08 10:09:54ok, danke schön,

werde aber erstmal noch nen moment mit meiner order warten.
erstens achte ich beim kauf immer son bißchen auch auf die charttechnik und die könnte im moment nicht viel schlechter sein und zweitens werd ich mich erst mal noch n bißchen mit der aktie auseinandersetzen.
bin erst vor ner stunde durch deinen beitrag bei mbs hierauf gestoßen.

wenn ich noch fragen haben sollte, werd ich mich vertrauensvoll an dich wenden ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.367.826 von Sugar2000 am 14.02.08 14:58:43hallo sugar,
was heisst das konkret? bedeutet das nun nur eine Dividende von insgesamt ca. 3,5%
Danke für Deine regelmäßige kompetente Info und ein schönes Wochenende:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.390.161 von silbenfischen am 16.02.08 10:01:48http://www.hkexnews.hk/listedco/listconews/sehk/20030328/LTN20030328116.pdf
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.390.161 von silbenfischen am 16.02.08 10:01:48Hallo!
Die Stock Dividende beträge 3,6%. Dazu kommt die Bardividende i.H.v. 1%
Hierbei handelt es sich jedoch nur um die vorläufige Dividende. Dore schüttet mehrere Male im Jahr aus!

Im November 2007 gab es eine special dividend i.H.v. 0,04 HKD!
Im Sommer 2007 gab es 0,02 HKD!

So kommen wir auf das Geschäftsjahr 2007 auf ca. 10% Dividendenrendite!
Da das Geschäft 2007 erst angelaufen ist, rechne ich (und die Analysten) in 2008 mit einer Steigerung der Dividende!

Gruß
Sugar
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.394.880 von Sugar2000 am 17.02.08 13:06:59http://www.hkex.com.hk/invest/index.asp?id=company/quote_page388_e.asp:kiss::kiss::lick:
das sieht doch gut aus! Ausbruch nach oben mit einem recht hohen Volumen...
http://www.hkex.com.hk/invest/index.asp?id=company/quote_page388_e.asp:laugh::yawn:;)
Das Volumen ist der Hammer! 6mal so hoch wie der Durchschnitt!!!
Vielleicht kommt hier was...
Im Januar 2008 wurde bekannt gegeben das Texas Holdem Poker nun Offiziel als Glückspiel in Macau erlaubt wurde....


das ist doch auch ne gute Sache...
das hört sich doch auch super an...

Las Vegas Sands and Wynn Resorts: Weighed Down by The Strip

On February 4, the Las Vegas Sands Corp. (LVS) held a conference call to update the analyst community in which it offered some positive words on its business in Macau. According to some excerpts from Reuters, the company said that its second Macau casino, the Venetian Macao, is expected to recover in February after a downturn in January caused by snow storms in China, and a shake-up in the region's system for bringing in big-spending gamblers. This is after a downturn during the month of January in which money gambled by mass market customers fell to $273 million in January from $290 million.

During the call, Stephen Weaver, vice president of Asian operations, offered some comforting statistics in that China is attracting more valuable visitors, with an average customer spending $176 a day in January compared to $145 a day in December, and that though rolling chip volume declined from $3.6 billion in December to $2.8 billion in January, the company expects the trend to reverse.

The good news is that Las Vegas Sands appears to be on a better track towards being able to meet expectations of high growth in Macao. But while the situation may be fine and dandy in China, the bad news is that the going is getting tough on the Vegas Strip. The newswires report that in December, overall casino revenue rose just 3.1% from the same period a year ago.

Combine that with a threat of a slowdown in conference and convention travel and comments from Wynn Resorts' (WYNN) Steve Wynn, and you get a mixed picture on the outlook. In Tuesday's earnings call to investors, Wynn said that "it's probably a good idea to be cautious about the Las Vegas market," and that while it has been said that Vegas is impervious to economic trends in the U.S., "it would be much too sophisticated to think that Las Vegas is somehow a magical island unto itself, immune or isolated."

A sign of potential weakening in that market was made pretty clear by an action the Las Vegas Sands took recently. It purchased two passenger airplanes that will chauffeur foreign gamblers with large bankrolls to the company's casinos in Vegas from...you guessed it, Asia.
Wynn Resorts Betting On Macau Again [WYNN]

2/25/2008 3:03:24 PM Casino operator Wynn Resorts Ltd. (WYNN), which had a meteoric rise with the opening of its $1.2 billion casino in Macau in September of 2006, the only place in China where casino gambling is permitted, has plans to expand its casino floor of Wynn Macau again as the gambling demand continues to grow in that region, according to Macau Daily Times.

According to Macau Statistical Information, casinos in Macau generated approximately $10.3 billion in gaming revenue in 2007, a 47% increase over the $6.98 billion generated in 2006, making Macau the largest gaming market in the world.
Wynn Resorts operates Wynn Las Vegas, a destination casino resort in Las Vegas, Nevada, and Wynn Macau, a destination casino resort in the Macau. The company completed a major expansion of its Wynn Macau resort in late December, nearly one month earlier than anticipated.

The recent expansion of Wynn Macau included 85 additional tables, 551 new slot machines and Wynn Macau's new rotunda entrance showcasing a dramatic front feature attraction. Subsequent to the opening of the expansion, Wynn Macau currently has a total of approximately 390 table games and 1,190 slot machines. According to reports, Wynn Resorts intends to spend 2.4 billion patacas (US$300 million) to increase the size of the existing 390 table and 1,190 slot machine casino and add a new lobby to the complex.

In addition, Wynn Resorts' Diamond Suites in Macau - a fully integrated resort hotel with over 400 luxury suites and villas along with restaurants, additional retail space and additional VIP gaming space is anticipated to be opened in the first half of 2010.

Wynn made its debut in Macau with 220 tables, 380 slot machines, 600 rooms and six restaurants while its arch nemesis Sands Macau casino operated by Las Vegas Sands has 740 tables and 1,254 slot machines. Las Vegas Sands opened its second casino - Venetian Macao in late August, adding an additional 273 gaming tables and 365 slot machines. The Venetian Macao also boasts of 3,000 hotel suites and acres of swimming pools, 850,000 square feet of shopping, a 15,000-seat showroom, and a 1.2-million-square-foot convention center. It also plans to house 15 fine dining restaurants.

Wynn Resorts' net revenues for the year ended December 31, 2007 climbed to $2.68 billion from $1.43 billion in 2006. Casino revenues which accounted for 72.6% of 2007 total net revenues totaled $1.95 billion, representing about 143.6% increase from casino revenues of 2006. Non casino revenues, which made up 27.4% of 2007 total net revenues, were $737.6 million, compared to $631.7 million of net non-casino revenues in 2006.

For Las Vegas Sands Corp. (LVS), which was the first to enter Macau and end Stanley Ho's monopoly over Macau's casino industry in 2004, casino revenues for 2007 were $2.25 billion, representing 34% increase over 2006. The company's net revenue for 2007 increased 31.9% to $2.95 billion from $2.24 billion in 2006.

In the year ended December 31, 2007 Wynn Macau casino hotel, which began its operations in September of 2006, garnered net revenues of $1.39 billion, accounting for nearly 52% of the company's total revenues. For Las Vegas Sands, Macau casinos generated revenues of $1.31 billion in 2007, which made up over 44% of the total revenue.

After a run up, reaching a one-year high of $176.14 on October 29, 2007 Wynn Resorts stock was on the downtrend till mid-January, with the stock pulling back nearly 45%.

The stock price started declining after the company reported a 94% plunge in its third quarter net income on a GAAP basis as the year-ago results were positively impacted by the one-time gain on the sale of a subconcession in Macau. However, on an adjusted basis, Wynn Resorts posted a profit in its third quarter, beating analysts' estimate by 4 cents, as revenues rose more than two-fold, reversing a year-ago loss.

Wynn Resorts has since lost 14% of its stock price from its early February high of $120.59, while Standard & Poor's 500, which measures the broad market, has lost a mere 1.2% during the same period.

With gambling revenue expected to reach $23 billion in 2010, Wynn's revenue from gaming market can also be expected to swell as long as Macau's visitor number grows.

On the flip side, the entry of yet another player- MGM Mirage Inc (MGM), which opened a 600-room, Las Vegas-style resort in Macau on December 19, 2007, is likely to heat up the competition again in an already crowded Chinese gambling haven.

Wynn Resorts stock has rebounded whenever it crossed below the 200 day moving average and even if it were to undergo a correction of 25%, the stock will still be trading above $64 , the level at which its peer MGM is currently trading.

WYNN is currently up $0.95 trading at $105.10 on a volume of 966,138 shares.
http://www.asgam.com/article.php?id_article=1368
Chips With Everything
Crown Macau makes a meal of VIP commissions
Now we know what Crown Macau’s six-star gaming offer really means. It means throwing Macau’s VIP room rulebook out of the window and challenging other casino operators to what in effect is a trade war.

Crown Macau’s deal with investment company A-Max Holdings is clear enough. It is to create an impossible-to-ignore incentive for junkets by raising commissions on rolling chip volume into the stratosphere and offering daily rather than monthly settlement terms on that higher commission. Six years ago the average commission rate on VIP chips in Macau was 0.7%. Since then it has crept up to an average of 1%. Now Crown Macau is offering 1.35%—nearly double what was on offer during the monopoly era.

Margins
Late last year in Asian gaming: Big is better, an analysts’ report from Deutsche Bank, the authors stated: “We believe Macau operators would not want to offer anything beyond 1.2% from the current average of 1.0% if they want to keep gross margins in excess of 10%.”

Crown Macau’s reasoning is that the notional losses incurred through reduction of the casino’s margin will be more than compensated for by the surge in sheer VIP business volume. And as everyone knows, in Macau, VIP play is where the money is.

It’s a gamble, but from Melco-PBL’s perspective a calculated one. The difficulty is that in poker terms it may amount to bluffing with a hand the whole table has already seen. Everyone knows Melco-PBL has been having a difficult time in Macau, as attested to in a number of less than glowing stock analysts’ notes.

First, there were the cost overruns and delays in building Crown Macau that pushed project costs up to US$583 million. Then there was the mumbling about its location in relatively tranquil Taipa—for ‘tranquil’ read ‘out of the way’. Melco-PBL also has significant amortisation payments on the US$900 million it paid for Steve Wynn’s gaming sub-licence and the markets have expressed increasing concern about the venture’s financial gearing, given that it had to pay more for part of its project debt than originally hoped and that its Cotai resort City of Dreams is still more than a year away from its first phase opening.

Gamble
In that context, Crown Macau’s offer of 1.35% commission on VIP rolling chip sales made to AMA International—a company majority-owned by Hong Kong-listed AMax Holdings—looks a little more punch drunk than poker-faced. It’s clear though that Crown Macau is setting itself on a very well defined path as the VIP niche product in Macau, and aggressively challenging the other casino operators for their VIP business. AMA’s nine junket collaborators have agreed to bring their high-roller VIP clients exclusively to the Crown Macau.

A-Max’s chief executive Ted Chan recently described his company as akin to a central bank for junkets. The basic business model is that A-Max signs up junkets and acts as their agent, using its stock market listing to raise cash from investors to buy VIP chips in bulk. It uses its bargaining power with the casinos to negotiate competitive discounts on those chips—better rates than the junkets could manage on their own—then sells the chips on to the junkets for a commission, but at a cost that is still advantageous to the junkets.

The system also provides the junkets with more liquidity than previously, as they do not need to tie up capital in unused chips but can operate on a ‘just in time’ model, drawing down chips as required by the high roller. The junkets can utilise that freed cash to offer extra incentives to their players if they wish, either by writing down or deferring payment on player losses or extending credit facilities. The idea is this then pushes up turnover at the table.

Good start
From A-Max’s perspective, the gamble seems to be paying off. A-Max started modestly with a share placement in December to raise cash for HK$2 billion-worth of VIP chips from Crown Macau. After just a day and a half of operation under the new system, the company said it had sold nearly HK$4 billion in VIP gaming chips at Crown Macau. This was nearly equivalent to 25% of Crown Macau’s total monthly turnover for November. If that rate can be sustained, it would mean Crown Macau turning over HK$74 billion per month in VIP chips. Chip turnover for the entire Macau VIP market is currently estimated by analysts to be US$150 billion per month. It doesn’t therefore take a genius to work out that unless a large number of new VIP customers are attracted to the market in a short time, then Crown Macau will be cannibalising the VIP business of other operators.

Faced with this challenge, the other operators may be forced to respond in kind or see large sections of their VIP business drain away in short order. If a commission war really does begin, then it could come down to who has the deepest pockets and who is first to blink. Under those circumstances, Las Vegas Sands Corp looks in a far better position to bluff things out in Macau than does Melco- PBL. LVS already has a cash-generating machine in Sands Macao, and The Venetian Macao has gone a long way towards paying for itself thanks to monetisation of the Grand Canal Shoppes. Melco-PBL has only one functioning property that opened late and over budget, and a large packet of debt and equity to support.

Lessons learned
Relations between the junkets and operators—particularly the American operators— were already strained after the Las Vegas companies learned the hard way that it’s not so easy to bring in Asian high rollers—particularly high rollers from mainland China—without having a deep network of trusted contacts. Close personal relationships are the lifeblood of all VIP operations, but in Macau they are absolutely crucial.

The Americans may have wished many times—regarding the so-called traditional model of having independent junkets embedded within casinos—that Macau hadn’t started from here. But then the territory’s authorities took a decision years ago that at that time casino operators shouldn’t be involved in advancing money to gamblers, and the rest, as they say, is history.

Happy landings
Another potential cloud on the Crown Macau horizon is that A-Max investors may not be as fully familiar with Macau’s gaming business models as they might be. Dazzled by the spectacular early performance of the Crown VIP venture, they may have overlooked the fact that the business risk—just as with the traditional model— is being borne principally by an outside agent (in this case A-Max) despite the enticement of daily commission settlement offered by the casino. VIP gaming in Macau means baccarat and baccarat produces volatile returns. Until Dore Holdings— formerly known as Teem Foundation and operator of VIP rooms in the Wynn Macau, Sands Macao and The Venetian Macao— listed in Hong Kong in early 2007, the idea of a publicly quoted junket operator had seemed almost taboo to the investment community, given the notorious opacity associated with Macau VIP room operations during the monopoly era.

Now that taboo has been broken, the last thing investors need is a heavy landing. If A-Max has made promises to Crown Macau to deliver certain levels of rolling chip turnover every quarter, then it will have to pay up even if in some quarters the players are the ones cleaning up. Any loss of investor confidence in A-Max’s junket consolidation business model could ultimately do more harm to the long-term prospects of VIP gaming in Macau than even a commission war.
Wer ist denn nu von euch rein?

Uhrzeit Preis Stücke
13:04 0,112 40.000
12:12 0,110 45.000
09:08 0,106 G 0
2008 /01/21 12:56
MARKET TALK: 5 HK Small Caps For Significant Upside - CS
1132 [Dow Jones] Some HK small caps suffered drastic selling, now undervalued "and offer significant potential upside of 53% to 155%", says Credit Suisse. Top 5 picks are: Dore (0628.HK), a junket operator that should benefit from fast-growing high-roller market in Macau; Truly (0732.HK), largest mobile handset display manufacturer in China with 50% market share, trading at only 6.7X FY08 PER with 2-year CAGR of 27%; Melco (0200.HK), entertainment conglomerate trading significantly below fair NAV; Chen Hsong (0057.HK), a plastics mould injection machine company, Lung Kee (0255.HK), a plastic mould base manufacturer, says both trading at bottom of PER bands.(RLI) Contact us in Hong Kong. 852 2802 7002; MarketTalk@dowjones.com (Delayed by 1 hour)
etwas älter...

MARKET TALK:CS Keeps Dore At Outperform; Ups Target To HK$3.60
1046 [Dow Jones] STOCK CALL: Credit Suisse keeps Macau gambling promoter Dore (0628.HK) Outperform, ups target to HK$3.60 from HK$3.28, after revising upward FY08-FY10 earnings by 23% to 50% "on the back of the strong high-roller (VIP) market in Macau, as well as the additional junket business at Venetian Macao." Besides owning two Macau gaming promoters, Dore recently acquired 60% stake in another Macau "junket promoter" which sources customers for newly opened Venetian Macao for HK$993.6 million; deal includes annual profit guarantee of HK$300 million for two years or 0.4% of sales of gambling chips to customers. Dore's shares will resume trading in afternoon; shares last traded Aug. 24 at HK$2.89.(JNL) Contact us in Singapore. 65 64154 140; MarketTalk@dowjones.com (Delayed by 1 hour)

(11-SEP-2007 12:28)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.557.443 von Sugar2000 am 05.03.08 15:35:45it's me again. I trust in you!
aber Spaß beiseite, sieht doch ganz viel versprechend aus, frage mich nur, wie man Käufer in good old Germany aufmerksam macht. Trotz Deines bemerkenswerten Engagements scheint niemand aufzuwachen, nun ja, schade!:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.560.021 von silbenfischen am 05.03.08 18:21:34Oh, okay...
Ein Kollege von mir hat die 5000 mit Spielgeld mitgenommen ;)
Schaun wir mal! Bin immer noch sehr von Dore überzeugt!

Aber ich hoffe nicht, dass deine Existenz von Dore abhängt... Ist ja schon ein Batzen Geld!

Beste Grüße
Sugar
immer locker!http://img.wallstreet-online.de/smilies/wink.gif
Wer verkauft denn zu den Preisen?!?

Sunday, 09 March 2008
The new year began with a record month for gaming with receipts climbing to more than 10 billion patacas for the first time.
In January gaming receipts rose 27 percent over December’s figures to 10.43 billion patacas. The total was almost 70 percent higher than January of last year.
During the last quarter both the MGM Grand Macau and SJM’s Ponte 16 casino resort opened and an extension to Wynn Macau's casino helped bush up gaming receipts.
January's record take was 12 percent higher than the previous record set in October last year when the mainland celebrated its National Day golden week.
Visitor numbers for the month dropped off compared with December, down almost 10 percent to 2.37 million.
Macau Daily Times
Sunday, 09 March 2008

Macau is expected to experience the world’s largest tourism growth this year in both visitor numbers and economic benefit.
The latest Tourism Satellite Accounting Forecast from the World Travel and Tourism Council predicts Macau will top the world in tourism demand growth with 22 percent, followed by Angola and Montenegro.
Macau is also expected to lead the world in economic growth of the tourism industry with a more than 17 percent real growth in gross domestic product directly from the tourist trade.
The trend is also predicted to continue over the next 10 years with an average economic growth rate of more than 10 percent.
According to the research, Macau is also more reliant on its travel and tourism industry than any other destination.
This year almost 83 percent of the SAR’s total gross domestic product is expected to come from visiting tourists.
Macau is followed by Antigua & Barbuda, Anguilla and Aruba in terms of its tourism dependence, however will be overtaken by Antigua and Barbuda and Aruba over the next decade.
Worldwide a slowdown in the travel and tourism industry is expected for this year but prospects brighten over the next ten years.
Internationally the sector is expected to generate close to US$8 trillion this year, rising to approximately US$15 trillion over the next ten years.

China jumps Japan
Considerable ground has been made by the emerging markets which are experiencing rapid economic growth. In 2008, China will jump from fourth to second position above Japan and Germany and is forecasted to increase its tourism and travel industry four-fold by 2018, accounting for US$2,465 billion, with an annual growth rate of almost 9 percent.
Overall, the new TSA results reveal a moderate impact on the industry as a result of the global economic downturn, with its annual growth rate experiencing a slowdown in 2008, to 3 percent, compared with 3.9 percent last year.
Looking past this present cyclical downturn, the long-term forecasts point to a mature but steady phase of growth for world tourism between 2009 and 2018, the research concluded. Over the next decade the industry is expected to grow 4.4 percent each year, supporting 297 million jobs and 10.5 percent of global GDP by 2018.
WTTC President Jean-Claude Baumgarten explained "Challenges come from the US slowdown and the weak dollar, higher fuel costs and concerns about climate change.”
“However, the continued strong expansion in emerging countries - both as tourism destinations and as an increasing source of international visitors - means that the industry's prospects remain bright into the medium term."
Regionally Africa, Asia Pacific and the Middle East are experiencing higher growth rates than the world average, at 5.9 percent, 5.7 percent and 5.2 percent respectively. The mature markets, most notably the Americas and Europe, are falling below the world average with growth at 2.1 percent and 2.3 percent respectively.
The overall impact of this slowdown for mature markets is expected to be offset by the strength of the emerging markets explains John Walker, Chairman of Oxford Economics "In particular, China, India and other emerging markets are still growing rapidly, which will increase both business and leisure travel, while many countries in the Middle East are undertaking massive tourism-related investment programmes."
Moreover, even in countries where economic growth slows, there is likely to be a switch from international to domestic travel rather than a contraction in demand for tourism.
Among the 176 countries covered in the TSA research, the United States continues to maintain pole position as the largest tourism economy, with its total demand accounting for more than US$1,747 billion this year.
With a growth rate at 1.1 percent expected this year the credit crunch is leading to a marked slowdown in US economic growth and is likely to restrict the business travel of those working in financial markets.
Highlighting the challenges of market volatility and external events faced by the industry, Alex Christou, Managing Partner of Accenture's Transportation & Travel Services said "High performance companies will differentiate themselves by being highly focused on their individual customers.
“The winners will be companies that take a balanced view, driving customer intimacy and product innovation while driving non-value added costs out of their operations."
DIE ZEIT 42/2007 S. 43 [http://www.zeit.de/2007/42/Macao]

Glücksspiel
Macau im Fieber
Die größte Kasino-Anlage der Welt profitiert von der Spielleidenschaft der Chinesen.
Von Claudia Wanner

Es fehlen Tauben. Keine Brise vom Meer weht hier. Und Espresso-Bars gibt es auch nicht an diesem Markusplatz. Dafür aber einen singenden Gondoliere – und etliche chinesische Reisegruppen.

Dies ist nicht Venedig. Die pastell farbenen Fassaden der Paläste dienen bloß dem Schmuck von Zara-, Boss- und Swarovski-Boutiquen. Der strahlend blaue Himmel mit den Schäfchenwolken ist an die Decke gemalt. Dies ist das Venetian. In Macau. Die größte Kasino-Anlage der Welt mit angeschlossenem Shoppingmekka.

Ende August hat der Spielsalon der Superlative in der Sonderverwaltungszone im Süden der Volksrepublik China seine Tore geöffnet: 870 Spieltische, 3.400 einarmige Banditen, 16.000 Angestellte bedienen in den 30 Restaurants und halten die 3.000 Hotelzimmer sauber. Zu dem Komplex gehören Theater, eine Veranstaltungsarena und riesige Messeflächen. 2,4 Milliarden US-Dollar hat sich der US-Kasino-Betreiber Las Vegas Sands den Nachbau von Venedig kosten lassen.

Dabei ist das Venetian von Sands-Gründer Sheldon Adelson erst der Anfang. Am Cotai-Strip, einem dem Meer abgerungenen Stück Land, wird bereits an drei weiteren Mega-Kasinos gebaut, zwölf Hotels sind in der Planung.

Noch nicht lange ist es her, da galt die einstige portugiesische Kolonie, die eine Fährstunde von Hongkong entfernt liegt, als eher verschlafenes Städtchen. Schmuddelige Bordelle gab es hier, verräucherte Spielhallen und gelegentliche Bandenkriege. Die Zeiten sind vorbei. Macau boomt.

Richtig in Fahrt kam das Geschäft vor fünf Jahren, als die Regierung beschloss, das einstige Monopol des Milliardärs Stanley Ho zu knacken und Lizenzen für Spielbanken an insgesamt fünf Anbieter zu vergeben.

Auch die Nachbarländer wollen nun Chinesen an ihre Spieltische locken

Die Wirtschaft ist im vergangenen Jahr um 23 Prozent gewachsen. Das stellt selbst die rasante Expansionsrate des Mutterlandes China in den Schatten. Über 17 Millionen Besucher sind bis Ende August in die 500.000-Einwohner-Stadt gereist, 22 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2006. Die Umsätze an den Spieltischen schnellen noch stärker in die Höhe: Umgerechnet 3,6 Milliarden Euro wurden in den 26 Kasinos im ersten Halbjahr erlöst, ein Plus von 47 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Schon 2006 hat Macau bei den Umsätzen den berühmten »Strip« in Las Vegas überrundet.

Zu verdanken hat die Stadt ihre Blüte der Spielleidenschaft der Chinesen. Über die Hälfte der Touristen kommen vom Festland. Kasinos sind dort nicht erlaubt. Offiziell dürfen Chinesen nur mit Losen der staatlich organisierten Lotterie ihrer Wettleidenschaft frönen. Gezockt wird dennoch, was das Zeug hält: Während die legalen Lotterien im vergangenen Jahr 82 Milliarden Yuan (7,7 Milliarden Euro) umsetzten, schätzt Gavin Ho, Analyst der Investmentbank CLSA in Hongkong, die Erlöse illegaler Wett- und Spielgeschäfte im vergangenen Jahr auf fast 60 Milliarden Euro. »Jetzt ist mit zusätzlichen Maßnahmen der Regierung zu rechnen, diese Mittel in den legalen Markt zu schleusen«, sagt Ho.

Wie gut, dass es Macau gibt. »Auf keinen Fall entgehen lassen« wollten sich Wang Xuan und Zhang Jian aus Peking die Bakkarat-Tische und Würfelspiele mit Namen wie Sic Bo oder Fisch-Garnele-Krabbe. Die beiden verbringen eine Woche Urlaub in Hongkong, und der Tagesausflug in die Kasinos von Macau war da ein absolutes Muss. Die Studentin Su Liu ist aus Singapur gekommen, um sich die Kasinos anzuschauen. »Es dauert ja nicht mehr lange, bis wir auch welche haben«, sagt Su und lacht.

Der Erfolg von Macau hat das Interesse der Nachbarn geweckt. Chinesische Touristen an die Spieltische locken und damit viel Geld verdienen klingt auch für andere Länder in der Region verlockend. Singapur ist vorgeprescht. Der autoritär geführte Stadtstaat hat zwei Lizenzen vergeben. 2009 soll Adelson Marina Bay Sands eröffnen, das mit Kosten von bis zu 4,7 Milliarden US-Dollar noch das Venetian toppen wird. Zwei Jahre später wird ein Kasino der malaysischen Holding Genting International an den Start gehen.

Die Hoffnung, nach Jahren des Bürgerkriegs mehr Touristen anzuziehen, hat auch in Kambodscha erste Spielbanken entstehen lassen. Nur glitzert es dort nicht so sehr – etwas für ärmere VIPs, beschreibt Citigroup-Analyst Anil Daswani das gute Dutzend kleinerer Spielsalons an der Grenze zu Thailand.

Weitere Spielstätten könnten folgen. Vor allem der Süden von Taiwan hofft auf mehr Besucher, gern auch aus der Volksrepublik. Seit zehn Jahren wird bereits über die Legalisierung des Glücksspiels gestritten, doch noch schreckt die Regierung vor einer Entscheidung zurück. Präsident Chen Shui-bian will Taiwan nicht abhängig machen von den Touristen aus der Volksrepublik. Stattdessen ist der Kompromiss angedacht, auf einigen vorgelagerten Inseln wie etwa Penghu in der Straße von Taiwan Bakkarat und einarmige Banditen anzubieten. Penghus Bezirksvorsitzender Wang Chien-fa lässt der Vorschlag schon träumen: Das Kasino könnte der erste Schritt sein, aus der Insel einen richtigen Ferienort zu machen, eine Verzehnfachung der Besucherzahlen auf fünf Millionen sei drin, zitierte ihn die lokale Presse. Auch Japan ringt mit einer Entscheidung zur Kasino-Frage. Im Mai hatte Seiko Noda die Vorlage eines Gesetzes bis Mitte nächsten Jahres angekündigt. Noda leitet den Ausschuss der regierenden Liberaldemokraten, der an dem Entwurf arbeitet. Unklar ist, ob der Regierungswechsel möglicherweise die Prioritäten verschoben hat.

Das Motiv ist immer dasselbe: nicht nur Spieler anlocken, sondern vielmehr auch Geschäft darum herum. Luxusboutiquen, Ferienparks, aber vor allem auch Messen und Kongresse. So macht es Macau vor. Davis Fong unterrichtet an der Universität von Macau das Fach Glücksspiel-Management. Für ihn ist das moderne Kasino-Konzept klar definiert. »Der Betrieb wird heute kombiniert mit gutem Essen, Hotelzimmern und Messen.« So hat es auch Las Vegas vorgemacht.

Schon Sonntagvormittag ist am Bakkarat-Tisch viel los

Venetian-Chef Adelson sieht kaum eine Grenze. Weltweit sei die Branche erst am Anfang, sagte er kürzlich bei einer Konferenz. Und allein Asien biete Platz für zehn kleinere Versionen von Las Vegas.

In Anbetracht der Spielleidenschaft der chinesischen Besucher in Macau mag man das gern glauben. Um Chao, den Croupier, der mit undurchdringlicher Miene hinter einem Bakkarat-Tisch im riesigen, gold-glitzernden Kasino des Venetian sitzt, scharen sich schon am späten Sonntagvormittag mehr als 25 Spieler. Am Abend sind die Spielhallen so voll, dass viele Tische auch stehend kaum einzusehen sind.

Die Marktbeobachter sehen Macaus Stellung fürs Erste unangefochten. »Die einzelnen Initiativen in Asien sind aus unserer Sicht kein Risiko für Macau; in den USA hat der Start regionaler Kasinos das Wachstum von Las Vegas eher beflügelt«, sagt Celeste Mellet Brown, Anaylstin bei Morgan Stanley. Und die Unternehmenslenker in Macau bleiben erst recht gelassen. Dan Tagliere, Chef des Immobilienentwicklers MacauLand Holdings, hat keinen Zweifel: »Was hier gebaut wird, wird nirgendwo in der Region nachgebildet. Macau kann sich auf die Besucher aus der Volksrepublik verlassen. Die fahren nicht nach Thailand oder Taiwan zum Spielen.«


DIE ZEIT, 11.10.2007 Nr. 42
Hallo Sugar,
denkst Du, dass der Einbruch der letzten Tage etwas mit den Schwierigkeiten von Bear Stearns zu tun hat?:confused:
Ergänzung:
http://www.teemfoundationgroup.com/pdf/anno/2007/LTN20070830380.pdf
Morgen wird es die Scrip Dividende geben :D

Vielleicht gehts ja dann mal bergauf...
NEWS

Dore (0628) compensated $25.92M guarantee shortfall
2008/04/02 11:20

(Infocast News) Dore Holdings (0628) announces that as that the actual Nove Profit for the first relevant period was $137.08 million and therefore the first profit guarantee of $163 million has not been met. Accordingly, Chen Yiming is obliged to compensate for the shortfall of $25.92 million.

In September last year, Dore announced that it agreed to acquire from Power Rush Holdings Limited, a company wholly owned by Chen, 60% issued share capital of Triple Gain Group Limited for a total consideration of $993.6 million. The main asset of Triple Gain is the Nove Profit (0.4% of the rolling turnover generated by Chen Yiming's wholly-owned company, Nove Sociedade Unipessoal Limitada). Nove has been appointed by Venetian Macau S.A. as a gaming promoter. Power Rush granted a call option to Dore pursuant to which Dore has the right to require Power Rush to sell the remaining 40% interest in Triple Gain to Dore at any time within twelve months at a consideration of $806.4 million.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.784.597 von Sugar2000 am 02.04.08 07:18:13Hallo Sugar,
Danke für die Info,
aber das ist zu verwirrend für mich. Durchschaust Du die Zusammenhänge und die Auswirkungen auf Dore?
:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.788.547 von silbenfischen am 02.04.08 14:22:50Jo,

also mal auf Deutsch:

Dore hat bei der damaligen 60%-Beteiligung an Triple Gain die Zusage vom Verkäufer (Power Rush) erhalten, dass mindestens Gewinne von 163 Mio HKD anfallen werden.
Jetzt sind es "nur" 137,08 Mio HKD geworden und somit muss das Unternehmen Power Rush (das Chen gehört) 25,92 Mio HKD nachschießen!

Diese Gewinngarantie bezog sich auf 2 Jahre, soweit ich mich erinnern kann...
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.865.742 von silbenfischen am 11.04.08 13:03:45Hallo, es gab am 08.04 eine Mitteilung zu den Convertible Bonds...

http://www.hkexnews.hk/listedco/listconews/sehk/20080407/LTN…

The Board has been informed by Power Rush on 3 April 2008 that Power Rush will convert the
outstanding amounts of Convertible Bond I and Convertible Bond III into Shares upon the maturity
date of such bonds and will make no request for redemption of any outstanding amounts of Convertible
Bond I and/or Convertible Bond III subject to that at all times Power Rush shall not be required to
make a general offer for all the outstanding Shares pursuant to the Hong Kong Code on Takeovers and
Mergers.
Reference is made to the circular dated 16 November 2007 (the “Circular”) issued by Dore Holdings
Limited (the “Company”). Capitalised terms used in this announcement shall have the same meanings as
those defined in the Circular unless otherwise specified herein.
The board of directors (the “Board”) of the Company announces that Power Rush has on 3 April 2008
informed the Company that upon the maturity date of Convertible Bond I and Convertible Bond III,
Power Rush will convert the outstanding amounts of Convertible Bond I and Convertible Bond III into
Shares and will make no request for redemption of any outstanding amounts of Convertible Bond I and/or
Convertible Bond III subject to that at all times Power Rush shall not be required to make a general offer
for all outstanding Shares pursuant to the Hong Kong Code on Takeovers and Mergers. The Company
will ensure that the number of Shares held by the public shareholders of the Company will remain more
than 25% to comply with Rule 8.08 of the Listing Rules after such conversions.
By order of the Board
Dore Holdings Limited
Lum Chor Wah, Richard
Chairman
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.879.700 von Sugar2000 am 14.04.08 14:44:23wenn ich mir diesen Chart anseh,
so denke ich: o jemineh
wehe,wehe,wehe,weh,
wenn ich auf das Ende seh!
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.887.677 von silbenfischen am 15.04.08 13:22:16ich verstehe das alles nicht... warte neue Nachrichten ab!
Vielleicht doch noch Hoffnungen?!

Habe gerade mal ausgiebig gelesen und bin dabei auf eine Meldung gestoßen:


http://www.chsec.com.hk/chs_portal/trdmodule/news_p.cfm?Lang…

Ist auf chinesich... vielleicht kann es einer besser übersetzen als Babelfish???


The multi- golds (0,628) lengthen purchase the abundant color intermediary person service memorandum to complete the date
2.008/04/14 billion 12:44

<匯港通訊> Multi- golden 控股(0,628) announced lengthens related purchases Leading the Century memorandum finally to complete the date to June 30. Except for this, the company unclear last Friday stock price falls reason. Multi- golden last Friday receives 巿reports 0.79 Yuan, on comparatively the date receives 巿falls 9.2%, the turnover increases to 3,148 ten thousand by 537 ten thousand.

Leading excess profit of the Century purchase originates, will be forever benefits in the new wing distinguished guest room according to the abundant color intermediary person or its customer in Aomen to produce or can have percentage of computation the accumulation turnover. The board of directors announced that, promises the side to need the overtime to discuss official agreement item of under concerned seller Multi Fit guaranteed the year accumulation turnover will lie between 1000-1500 hundred million Yuan main provisions, therefore the transaction will complete the time to consider the detention, simultaneously the company and Chen Iming agreed, finally will complete this amount 5 hundred million Yuan loans financing memorandum the date also to delay until in June on 30.

Also Fristverlängerung bis 30.06. des Kredites von Chen für die Aquisition von Leading Century!
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.893.959 von Sugar2000 am 16.04.08 00:28:07heute gibts ne Gegenbewegung... derzeit 170 Mio Aktien gehandelt, Kurs +28%...

Aber nur ein Tropfen :rolleyes:
MARKET TALK: Dore Bounces 39%; CS keeps Rtg At Outperform Apr 16, 2008 15:44

http://www.dhsec.com/NewsDetail.asp?storyid=id08041615075953…


sehr ausführlich :laugh: Lustig auch "Credit Suisse keeps rating..."
von gestern:

DJ MARKET TALK: Macau Plays Beaten Down; Dore Tumbles 16.9% Apr 15, 2008 15:57
1545 [Dow Jones] Macau plays beaten down with Dore Holdings (0628.HK [News / Quote]) standing out; tumbles 16.9% to 49 HK cents. No company-specific news flow; fund manager says best guess may be 'the fall in Shanghai stock market has stanched some of the flow of gambling dollars (to Macau).' Adds 'some big names' among Dore investors; according to exchange filing, those holding more than 5% stake in Dore include Deutsche Bank, Sansar Capital, Farallon Capital, PMA Capital. Dore volume heavy at HK$55.95 million; stock at day's low of 48 HK cents down 87% from 52-week high. Joining Dore hitting 52-week lows today are Galaxy Entertainment (0027.HK [News / Quote]), down 4.7% at HK$4.90, A-Max (2919.HK [News / Quote]), down 2.8% at 69 HK cents. Other Macau plays: Melco (0200.HK [News / Quote]) down 4.5% at HK$11.50, Emperor Entertainment Hotel (0296.HK [News / Quote]) down 1.7% at HK$1.74.(RLI) Contact us in Hong Kong. 852 2802 7002; MarketTalk@dowjones.com
DJ MARKET TALK: Time To Buy HK Small Caps For Value - JPM Apr 08, 2008 10:51


1036 [Dow Jones] Time to buy HK small caps, says JP Morgan; notes Hang Seng Small Cap Index' trailing P/E now only 8.0X, 'the lowest trailing PER since the HSSCI began being assembled in 2001.' Adds for few investors who have been looking at smaller stocks, this will likely not come as surprise, given many attractive bottom-up values to be found. 5 small caps with lowest 2008 P/E under JPM coverage are Dore (0628.HK [News / Quote]), Ju Teng (3336.HK [News / Quote]), Capital Strategic (0497.HK [News / Quote]), PCRD (0432.HK [News / Quote]), Shougang Concord (0697.HK [News / Quote]); while 5 with highest dividend yields are Dore, China Ting (3398.HK [News / Quote]), HHI (0737.HK [News / Quote]), Dickson Concepts (0113.HK [News / Quote]), Giordano (0709.HK [News / Quote]). Dore best performing among bunch today, +3.2% at 98 HK cents.(RLI) Contact us in Hong Kong. 852 2802 7002; MarketTalk@dowjones.com
http://www.dhsec.com/NewsDetail.asp?StoryID=e-20080313DN0014…
DJ MARKET TALK: Macau Gaming Industry Relatively Safe Haven -CS Mar 13, 2008 14:43


1421 [Dow Jones] Credit Suisse says Macau gaming industry has very little exposure to U.S. economy, making it relatively safe haven. Says 2008 will be absorption year for the industry after fast expansion in 2007. Adds market share is key factor determining Macau gaming stocks' performance. Says Melco PBL (MPEL), Outperform, $20.00 target, could stand out as it has experienced consistent market share expansion in recent months from 5.7% in Nov. to 18.1% in Feb. House also likes Dore (0628.HK [News / Quote]), Outperform, HK$3.00 target, as its increase in commission rate highlights strong demand for junket services, its 2.3X FY09E P/E, 30% yield very attractive. Tips Galaxy (0027.HK [News / Quote]), Neutral, HK$6.00 target, to be prime victim of junket commission price war. Dore last down 6.7% at HK$0.98; while Galaxy +2.8% at HK$6.15. (YWM) Contact us in Hong Kong. 852 2802 7002; MarketTalk@dowjones.com

Wahnsinn, wenn es so kommen würde...
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.896.354 von Sugar2000 am 16.04.08 11:30:56Danke für die ausführliche Recherche,
das macht ja wieder Mut!
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.897.274 von silbenfischen am 16.04.08 12:54:10Man entscheidet sich also für eine Aquisition. Schaut Euch das an:

http://www.quamir.com/quamir/openfiledetail.action?request_l…
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.042.871 von Uthred am 07.05.08 06:57:10Dore (00628) buys junket business for $224M
2008/05/07 08:42

(Infocast News) Dore Holdings (00628) (Dore) has agreed to acquire from Sin Chun-shing the entire issued share capital of Leading Century International Limited at a total consideration of $224.32 million.

The main asset of Leading Century is the Joli Profit Agreement, an agreement entered into among Leading Century as a purchaser, Sin as a vendor and Joli Entretenimento Socieade Unipessoal Limitada (Joli) relating to the sale or assignment a portion of the Joli Proofit, calculated as 0.04% of rolling turnover, to Leading Century.

Dore has applied to the Stock Exchange for resuming trading in its shares starting from this morning.

The consideration shall be settled as to $30.72 million in cash; as to $48 million by issuing promissory notes; and as to the balance of $145.6 million by issuing 224 million consideration shares priced at $0.65 each. The consideration shares represent 13.03% of Dore's enlarged issued share capital and the price per consideration share represents 16.67% discount over $0.78, Dore's last closing price before suspension of trading.

Pursuant to the Joli Profit Agreement, Sin, who owns the entire issued share capital of Joli, has irrevocably and unconditionally guaranteed to Leading Century that the attributable Joli profit for the periods, which are from 1 May 2008 to 30 April 2009 (both dates inclusive), shall not be less than $48 million. The profit guarantees are determined with reference to the existing level of business of Joli operating at Wynn Macau, the expected business growth and the possibility of being appointed as a junket representative in other VIP gaming rooms in Macau.

Dore expects that the acquisition will be a good opportunity for the company to generate additional income in the future. Moreover, the acquisition can diversify the source of profit that Dore shares and reduce Dore's reliance on the profit sourced from the rolling turnover generated by Sat Ieng Sociedade Unipessoal Limitada, Dore Entretenimento Sociedade Unipessoal Limitada and Nove Sociedade Unipessoal Limitada in the relevant casinos in Macau.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.043.117 von Sugar2000 am 07.05.08 08:19:25Hi Sugar,
siehst Du da schon etwas klarer? Da kommt also eine 3. Partei mit Mr. Sin und Multi Fit in's Spiel für eine Acquisition. Eine Neuausgabe von Anteilen zu erniedrigtem Preis ist vorgesehen.
Wie schätzt Du das Ganze ein? Ich überschau das nicht.
:confused:
Grüße Silbenfischen
Der Markt hat ja zuerst aufgrund des Discounts negativ reagiert, jedoch die Verluste im Laufe des Handels aufgeholt...
Ich warte gespannt auf die Zahlen und die Dividendenankündigung! Ich finde es komisch, dass die so viele Aktien ausgeben um die Aquisitionen zu finanzieren. Eigentlich könnten die das aus den Reserven (erzielte Gewinne)!
Alles sehr schwer einzuschätzen!
Ich konnte nicht widerstehen und hab bei HKD 0,73 gerade meine 1. Position aufgebaut. Ich gebe den Bedenken aber recht, theoretisch hätten Sie die Aquisition selbst stemmen müssen, ohne den Verwässerungseffekt von neuen Aktien. Vielleicht wollten Sie einfach nicht noch einmal die Dividende ausfallen lassen, da dies zu sehr negativen Reaktionen geführt hätte.
JP Morgan hat als erster auf die Aquisition reagiert und das eigene Kursziel von HKD 3.75 auf HKD 1.28 heruntergesetzt. Leider konnte ich nirgendwo die Analyse mit der Begründung für die Kurszielsenkung von Analyst "Billy NG" finden, selbst im Bloomberg nicht.

Nur die alte Analyse vom Februar mit einem Kursziel von 3.75 HKD:

http://www.bolaninfo.com:8080/CMS/UserFiles/pdf705/20080218%20JPM%20Hong%20Kong%20Daily%20Views.pdf

Vielleicht kann einer von Euch den Analyst mal auf English kontaktieren, seine E-Mail-Addy ist: billy.hl.ng@jpmorgan.com

Bei mir macht es keinen Sinn, da ich für ein Konkurrenzunternehmen von JP Morgan arbeite und meine E-Mail-Addy auch darauf hinweist... ;-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.052.116 von Uthred am 08.05.08 08:29:50Here we are...

DJ MARKET TALK: JPM Tips Dore Share Price Under Pressure In S/T May 08, 2008 15:28
1510 [Dow Jones] STOCK CALL: JPMorgan cuts Dore (0628.HK [News / Quote]) target price to HK$1.28 from HK$3.75 to reflect lower EPS forecast, target multiple due to company plans to buy Leading Century, which has 0.04% profit stream from new Wynn junket. 'In short term, we believe the share price will have a lot of pressure as some shareholders may not like the acquisition,' JPM says. Tips stock will only be re-rated if investors begin to think risk of further dilution is diminished, company's cash flow is finally available for dividend payment, rather than held up for further acquisitions. Keeps stock at Overweight. Shares down 1.3% at HK$0.74. (YWM) Contact us in Hong Kong. 852 2802 7002; MarketTalk@dowjones.com


Quelle: DaoHeng Securities
http://www.dhsec.com/NewsDetail.asp?storyid=e-20080508dn0033…
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.055.754 von Sugar2000 am 08.05.08 14:32:01#Sugar2000: Vielen Dank für Deine Mühe, good Job! :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.056.228 von Uthred am 08.05.08 15:11:15Hi Uthred,
schön, einen weiteren Mann an Bord zu haben! So läuft's ganz gut dahin!
:)
Grüße
Silbenfischen
#Silbenfischen: Sehr gerne

Im gestrigen Asian Daily hat der Analyst der Credit-Suisse ebenfalls das Kursziel der Dore Holdings auf HKD 1,32 gesenkt. Die Aquisition trage negative Effekte mit sich, vor allem da die übernommene Firma "teuer" war auf KGV Basis im Vergleich zu Dore. Zudem sieht er einen negativen Effekt durch die Verwässerung der neuen Aktien, er sah das für unnötig an. Eine Cash-Dividende für das 2. Halbjahr 2008 hält er weiterhin für möglich, da Dore derzeit HKD 0,055 je Share Cash aufweist und jeden Monat HKD 60 Millionen in die Kasse kommen. Vorausgesetzt natürlich es kommen keine weiteren Aquisitionen. EPS 2008 von 0,28 nach seinen Schätzungen, 2009 0,32. Dividendenrendite zwischen 20% und 30% :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.096.941 von Uthred am 15.05.08 08:19:49Danke.
Wo findet man den Asian Daily? Ist er kostenlos? Bekomme bisher wenig Infos aus HK!
nur:
http://www.dhsec.com/stocksearch.asp?instquote=00628

Für Singapur ist
http://www.remisiers.org/research.html

gut zu gebrauchen!
Hy Sugar2000,

ich habe das Glück, dass mir am Arbeitsplatz ein Bloomberg-Terminal zur Verfügung steht. Bestimmte Research-Publikationen können dort abgerufen werden. Im Internet habe ich die Analyse leider nicht gefunden.

Gruss Uthred
Hallo Sugar2000

Genau, wie Uthred schon gesagt hat kann man die meisten Studien der CS Investmentbanking via Bloomberg in den jeweiligen Company News beziehen. Andersweitig bräuchtest du einen Zugang zum CSIB Research, den du wahrscheinlich nicht bekommen wirst als Nicht-Mitarbeiter.

Etwas was ich gelernt habe:

Wenn man Studien braucht, dann ist es manchmal am einfachsten direkt dem Analysten eine Mail zu schreiben.

Die Aquisition von Dore ist wirklich zu teuer, da die Übernahme ja mit EK mit PE von etwa 2 oder 3 finanziert wird. Denke aber, dass es für Dore nicht möglich ist, günstig zu Kreditlimiten zu kommen in der aktuellen Finanzkriese. Weitere Übernahmen könnten Sie jedoch glaube ich über Fremdkapital finanzieren, es besteht glaube ich noch eine Kreditlimite die ausgeschöpft werden könnte. Denke Aktienkurs dürfte über die nächsten Monate noch unter Druck bleiben, da relativ viele grosse Institutionelle Anleger mit grossen Positionen engagiert sind und in deren Augen die Kap. Erhöhung auch nicht gut ankommt und evtl. zu Verkäufen führt.
http://www.dhsec.com/NewsDetail.asp?StoryID=e-20080623DN0015…

DJ MARKET TALK: "Dead Cat Bounce" Likely For Some Macau Plays -CS Jun 23, 2008 15:45
1533 [Dow Jones] 'The worst is yet to come' for Macau gaming operators, says Credit Suisse. Says in near term, escalating junket commission rate should continue to suppress casino operators' profitability, believes any measures trying to put cap on commission rates will be unsuccessful; in medium term, expects over 30% capacity increase in 2009 to nourish price war over junket commission rates, further stimulate salary inflation; in long term, Macau casinos will face challenges from other lower-gaming-tax markets, with Taiwan as strongest contender. Still, despite all near-to-long-term challenges, CS says Macau plays' share prices have fallen by 38%-85% since October; 'we see the possibility for a near-term dead cat bounce;' top picks Melco (0200.HK [News / Quote]), Dore (0628.HK [News / Quote]). Both rated Outperform, targets HK$13.80, HK$1.32 respectively. Melco off 2.0% at HK$8.04, Dore down 3.2% at 46 HK cents.(RLI) Contact us in Singapore. 65 64154 140; MarketTalk@dowjones.com
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.352.256 von Sugar2000 am 23.06.08 11:44:05hat jemand die CS-Studie? bzw. kann sie besorgen?

Hört sich doch gut an! Ein Aufbäumen der Kurse könnte ich auch langsam mal gebrauchen!
ohne Worte...

Dore (00628) to buy rolling turnover at $2B
2008/06/25 14:30

(Infocast News) Dore Holdings (00628) entered into heads of agreement for purchase of a combined 0.36% of the rolling turnover for an aggregate consideration of $2 billion.

Dore said it has entered itno a heads of agreement for the possible acquisition of the entire issued share capital of East & West International Inc. at an aggregate consideration of $1.795 billion and a heads of agreement for the possible acquisition of the entire issued share capital of Pacific Force
Inc. for $224.32 million.

The main asset of East & West is the Joli Profit calculated at 0.32% of the Rolling Turnover. The main asset of Pacific Force is the Joli Profit calculated at 0.04% of the Rolling Turnover.


http://www.chsec.com.hk/chs_portal/trdmodule/news_p.cfm?Lang…
MARKET TALK: Dore +1.1%; Huge Rolling T/o Ahead Jun 25, 2008 15:35
Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.


http://www.dhsec.com/NewsDetail.asp?StoryID=ID08062515213282…
Infos aus dem Standard HK:

http://www.thestandard.com.hk/news_detail.asp?we_cat=16&art_…


Wooing the high rollers

Joseph Chaney and Tom Miles

Friday, May 23, 2008


Casino owners in the United States have placed big bets on Macau, turning the former Portuguese enclave into the worlds top gaming center, but local junket operators are forcing big names from Las Vegas to pay top dollar to bring crucial high-roller clients to their tables.
US firms such as Las Vegas Sands, which owns the massive Venetian Macau, have ridden Macaus boom to counter slowing business back home. But a shock quarterly loss at Sands exposed a truism: size isnt everything.

What happened with the Venetian was they tried to maintain a low commission rate because they thought the quality of the property would attract VIP customers, said Macquarie gaming analyst Gary Pinge. However, they underestimated the influence junket operators can have over the VIP players and hence they ended up raising their commission rates.

Junket operators tour firms that bring in high rollers who gamble upward of HK$780,000 a visit are the gatekeepers who can decide where VIPs open their wallets.

Sands woes highlight how aggressive local firms such as Golden Resorts Group and Neptune Group are squeezing casino margins by demanding higher fees for their services.

Casinos are dependent on junkets, which bankroll mainly mainland VIP gamblers in return for a fee from the casinos, because of their longstanding relationships with high rollers, or whales. Yuan restrictions also work in favor of junket operators. Travellers can take only 20,000 yuan (HK$22,460) out of the mainland on each trip so need help arranging funds to bet about HK$1 million per visit to qualify as a VIP.

Analysts say that unlike in Vegas, it is this VIP segment, not the mass market, that is driving Macaus growth and will account for roughly 60 percent of gaming revenues this year.

But with no let-up in new casinos opening, existing operators will have to fight even harder for the biggest gamblers.

They must get ready for the avalanche of new tables planned for 2009. This will put further pressures on new and existing casinos, said Ryan Tsang, senior director at Standard & Poors.

New casinos have already cut into market share gains and squeezed daily revenue per table to below US$12,000 (HK$93,600) from US$22,000 in 2002.

At the Venetian, a decision to pay a smaller commission sent VIP chip revenues plunging 23 percent in the first quarter, resulting in a net loss of US$11.2 million.

Last night, there were very few people here. Almost all the tables were empty, Vineet Tibrewala, a visiting Indian businessman, said on a recent weekday at the casino. If youve been to Vegas two or three times, you would hardly be impressed.

In the short term, the supply glut will go on. More than a dozen operators are building on the Cotai Strip four square kilometers of reclaimed land with most due to open next year or in 2010. Casinos are also facing other challenges, including a shortage of labor, poor infrastructure and social unrest over corruption and a widening income gap, but the industry has been a massive boost to the local economy.

Macau sowed the seeds of the boom in 2002 by scrapping the monopoly of mogul Stanley Ho Hung-sun and welcoming Sheldon Adelson, the force behind Sands, and Steve Wynn, whose Wynn Resorts has built a signature obsidian glass hotel-casino.

Another US rival, MGM Mirage, opened the US$1.25 billion MGM Grand Macau in December, while Asian firms Galaxy Entertainment and Melco PBL Entertainment, a venture between Melco International and Australias Publishing & Broadcasting, joined the fray this year.

Gaming revenues in Macau overtook the Las Vegas Strip in 2006 and ballooned 47 percent to US$10.6 billion last year, while revenues at US commercial casinos rose only 5.3 percent. And revenue at Macaus 29 casinos grew a further 63 percent year on year in the first quarter.

For the nimble, the rewards are there. Melcos Crown, once derided by analysts for its awkward location on Taipa, struck gold when it signed a deal with VIP junket consolidator A-Max.

Its VIP market share of 6.6 percent in November leapt to 24.8 percent in February and fourth-quarter revenue of US$180 million soared to US$483 million in the first quarter.

Goldman Sachs analysts say Wynns boutique format was key to driving its Macau earnings up 64 percent to US$129 million in the first quarter, but it may struggle to stay ahead as competition hots up.

Galaxy, which Citigroup says has the weakest VIP offering, plans a jumbo VIP space at its Starworld casino with an exclusive junket operator, most likely Neptune, analysts say.

Gaming now accounts for about 60 percent of Macaus gross domestic product, which has tripled since it returned to Beijing rule in 1999, but casinos will not keep mushrooming forever.

Fears about oversupply and a public outcry over corruption prompted Macau Chief Executive Edmund Ho Hau-wah, acting on orders from Beijing, to freeze gaming licences and land allocations for new casinos.

The government also said it would try to regulate VIP commissions. Experts say the likes of Neptune, Golden, A-Max Holdings and Dore Holdings are set to hike their fees from below 1 percent to as much as 1.35 percent by the end of this year.

Macau hopes the new restrictions will encourage more non-gaming activities, which make up just 20 percent of revenue for casinos in Macau, against 60 percent in Las Vegas. The Macau government has an extensive range of infrastructure projects underway that will help drive the continuing growth and success of Macau, said Galaxys chief financial officer Robert Drake, who declined to discuss VIP clients and junkets in response to emailed questions.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.370.312 von Sugar2000 am 25.06.08 11:39:45 Experts say the likes of Neptune, Golden, A-Max Holdings and Dore Holdings are set to hike their fees from below 1 percent to as much as 1.35 percent by the end of this year.


Experten sind der Meinung, dass Firmen wie Neptune, Golden, A-Max und Dore Holdings erpicht darauf sind, ihre Entgelte von <1% auf 1,35 % bis Ende des Jahres zu erhöhen!!!!
Ich habe mal die Aktivitäten (Akquisitionen) von Dore in den letzten 2 Jahren zusammengefasst, um eine Übersicht zu erhalten...

30.03.2006
Team Jade (Tochter von Dore Holdings) kauft 100% von Youngrich für 539 Mio. HKD (Verkäufer: Rich Game Capital)
 Youngrich gehört 49% von Worth Perfect
 Worth Perfect erhält 0,4% rolling turnover von Sat Ieng im Sands Macao

28.08.2006
Kauf vom 30.06.2006 wird gestrichen, da sich die Gewinnvereinbarung /Eigentümerstruktur von Rich Game änderte!
Neuer Kaufvertrag mit Rich Game um 49% von Worth Perfect zu übernehmen. Kaufpreis 539 Mio. HKD setzt sich wie folgt zusammen:
160 Mio. HKD refundable deposit (Sicherheiten)
134,4 Mio. HKD convertible bonds (Wandelanleihe)
61,6 Mio. HKD Promissory notes I (Wechsel / Schuldschein)
183 Mio. HKD Promissori notes II

Neue Gewinnvereinbarung aus dem Sands und Wynn

22.03.2007
Team Jade kauf Richsense für 765 Mio. HKD (Verkäufer Rich Game Capital)
Finanzierung:
362,421 Mio. HKD refundable deposit
57 Mio. HKD Cash
118,8 Mio. HKD Second Convertbible bond
200 Mio. HKD Promissory Notes III
26,779 Mio. HKD Consideration Shares (Aktien)

 Richsense hält die anderen 51% an Worth Perfect
 Worth Perfect ist nun 100%ige Tochter von Team Jade

12.06.2007
Abschluss der Akquisition
Gewinnbeitrag: 2,33 Monate 49% von Worth Perfect; 3,66 Monate 100% der Vergütung von Worth Perfect

24.08.2007
Team Jade kauft 60% von Triple Gain (Proft Stream von Nove (Venetian Macao)) mit der Option die weiteren 40% innerhalb eines Jahres für 806 Mio. HKD zu kaufen!
Kaufpreis 993,6 Mio. HKD
460 Mio. HKD refundable deposits
64,85 Mio. HKD Cash
270 Mio. HKD Convertible bonds
198,75 Mio. HKD Aktien

10.12.2007
Ausübung der Call Option für 806,4 Mio. HKD
448,4 Mio. HKD Cash
252 Mio. HKD Wandelanleihen
106 Mio. HKD Aktien

07.05.2008
Kauf von Leading Century für 224 Mio. HKD (Verkäufer: Multi Fit)
 main profit  Joli Profit agreement (0,04% rolling turnover Wynn)
30,7 Mio. HKD Cash
48 Mio HKD Schuldschein
145,6 Mio. HKD Aktien

24.06.2008
Geplanter Kauf von East & West (Verkäufer Multi Fit (70%) / Pacific Rainbow (30%)) für 1,794,560,000 HKD!
 main asset  Joli Profit agreement (0,32% rolling turnover)

Geplanter Kauf von Pacific Force für 224 Mio. HKD von Pacific Rainbow
 main asset  Joli Profit agreement (0,04% rolling turnover)

Struktur von Dore Holdings

Dore
100%
Team Jade
100% Worth Perfect / 100% Triple Gain / 100% Leading Century / 100% East & West / 100% Pacific Force
Wir kommen also auf 5,346 Mrd. HKD Akqusitionen seit 2006!!!
--> dies entspricht nach heutigem Umrechnungskurs 435 Mio. EURO!!!

Bei einer Marktkapitalisierung von 56 Mio. Euro!
Aktuelle Schätzung von JFC Consensus Estimates:

2008
Umsatz --> 684 Mio. HKD
eps --> 0,33 HKD
KGV --> 1,41
Dividende --> 0,21 HKD

2009
Umsatz --> 708 Mio. HKD
eps --> 0,34 HKD
KGV --> 1,37
Dividende --> 0,15 HKD

Wenn die Zahlen so kommen würden, dann trete ich mir in den Arsch, dass man nicht zugekauft hat :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.404.041 von Sugar2000 am 30.06.08 14:33:43Hi Sugar,
ich bin Dir sehr dankbar für Deine fundierten Recherchen, die diesen Thread ergiebig und effektiv machen.
Leider habe ich nicht Deine Kenntnisse um hilfreich mithalten zu können.
Aber sei gewiss, dass ich für jede Deiner Informationen weiterhin dankbar bin.
;)
Gaming revenues up 70 pct in June
Thursday, 03 July 2008
Gaming revenues went up 70 percent last month compared to the same period last year, and 54 percent in the first half of this year, generating a gross receipt of 58.5 billion patacas.
Last month alone, gaming receipts jumped almost 194 percent in comparison to June 2004, and almost 163 percent from June 2005 and 142 percent comparing to June 2006.
The revenues for the first half of this year surpass the total gaming revenues for the whole of 2006, which stood at 56.5 billion patacas.
In May, revenues reached 48.7 billion patacas, more than the generated total for the whole 12 months in 2006, which stood at 46 billion patacas.
Also in comparison to the first half of 2004, in the first six months of this year gaming revenues sky rocketed 209 percent.
Macau is expected to surpass Las Vegas gaming revenues again this year, with analysts predicting local revenues to reach 120 billion patacas this year, 50 percent more than last year.
Stanley Ho's SJM is the market leader at 27 percent, followed by Las Vegas Sands at 22 percent and Wynn Resorts at 17 percent.
Melco/PBL currently holds 16 percent of the market and Galaxy Resorts holds 10 percent of the market, while MGM stands with eight percent.

Quelle: http://www.macaudailytimesnews.com/index.php?option=com_cont…

Schön, dass Dore für die größten Kasinos Spieler rantreibt...
Hallo Sugar,

ich hatte hier ja schon vor nem ganzen weilchen vorbeigeschaut und war damals vor allem aus charttechnischen Gründen nicht eingestiegen. Und wie ich jetzt sehe, war das wohl auch gut so ;)

Kannst du mir sagen, warum die Aktie so abgeschmiert ist? Ich meine, die Bewertung ist ja nach deinem Zahlenmaterial kaum zu toppen (KGV < 2; Dividendenrendite: 50 %). Woher hast du eigentlich die Zahlen? Ich tu mich da ehrlichgesagt etwas schwer, überhaupt irgendwelche Infos über Dore zu finden?!

Vielen Dank schon mal für die Antworten.
Nen schönen Tag noch
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.478.150 von crasiness am 10.07.08 11:31:57Hallo,
darf ich für Sugar antworten- er musste hier schon so viel machen- ich fand z.B.:
http://finance.yahoo.com/q?s=0628.HK
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.478.150 von crasiness am 10.07.08 11:31:57http://www.comdirect.de/index.html?gourl=http://isht.comdirect.de/html/maerkte/main.html
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.478.150 von crasiness am 10.07.08 11:31:57http://www.dhsec.com/stocksearch.asp?instquote=00628
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.478.150 von crasiness am 10.07.08 11:31:57http://www.comdirect.de/index.html?gourl=http://isht.comdirect.de/html/maerkte/main.html
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.478.150 von crasiness am 10.07.08 11:31:57http://www.hkex.com.hk/invest/index.asp?id=company/pricemenu_page_e.asp
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.478.150 von crasiness am 10.07.08 11:31:57http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/dore-holdings.asp
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.478.150 von crasiness am 10.07.08 11:31:57Ja, die Zahlen sind von "Analysten". Habe Studien mit Gewinnschätzungen vorliegen. Des Weiteren gibts die Infos über Finanznachrichten.de von asiatischen Brokerhäusern.

aktuelle Einschätzungen von SmithBarney:
http://www.smithbarney.com/research/disclaimer/0628.HK_Chart…

JP Morgan:
https://mm.jpmorgan.com/disclosures/company/cmp_equity_G-2-5…



Aktuelle Meldung von Dao Heng:

DJ MARKET TALK: Galaxy, Melco Up But CS Bearish On Sector Outlook Jul 09, 2008 11:38


1130 [Dow Jones] Galaxy Entertainment (0027.HK [News / Quote]) only +0.5% at HK$3.91, but Melco (0200.HK [News / Quote]) +4.9% at HK$6.45, on SCMP report Macau government may cap commission rates paid by casino operators to VIP junket agents. Credit Suisse remains skeptical about how successful such cap might be, as casinos, junket operators could bypass regulation by financing agreements through third-party companies; adds, 'after all, the fundamental reason for such a price war over junket commission rate is oversupply of highroller facilities.' House keeps negative view on industry outlook; Galaxy rated Underperform but stock already undershooting target price of HK$4.80; Melco rated Outperform with HK$13.80 target. Junket agents A-Max (0959.HK [News / Quote]) flat at 40 HK cents, Dore Holdings (0628.HK [News / Quote]) +3.7% at 42.5 HK cents but volume paltry, both less than HK$1 million.(RLI) Contact us in Hong Kong. 852 2802 7002; MarketTalk@dowjones.com

http://www.dhsec.com/NewsDetail.asp?storyid=e-20080708dn0160…

DJ MARKET TALK: Macau Plays May Rise;Junket Commission Cap Report Jul 09, 2008 08:49


0834 [Dow Jones] Recently slumping Macau casino shares may get some relief from South China Morning Post report Macau government plans to mandate cap on commission rates paid by casino operators to VIP junket agents as early as next month. Recent sector weakness in part due to concerns escalating rates would hurt casino operators' profitability. Still, huge rebound unlikely on doubts such a mandatory cap would be successful, as hinges on how stringently government would enforce rule; casinos, junkets could bypass rule through arrangements such as financing agreements. Also, rule would try to fix symptom instead of cause - cut-throat competition. Galaxy Entertainment (0027.HK [News / Quote]) fell 26.7% in past month, Melco (0200.HK [News / Quote]) tumbled 36.1%, vs HSI down 13.0% in same period. Junket agents such as A-Max (0959.HK [News / Quote]), Dore Holdings (0628.HK [News / Quote]) may suffer today.(RLI) Contact us in Singapore. 65 64154 140; MarketTalk@dowjones.com

http://www.dhsec.com/NewsDetail.asp?StoryID=e-20080708DN0150…


Aber bevor ich weiter nachkaufe, warte ich auf die Zahlen, die in den nächsten Tagen fällig werden!!!

Ansonsten kann ich noch einige Zeitungen wie "Macau Daily Times" oder "The HK Standard" empfehlen. Hier gibts auch immer mal wieder Infos zu Dore!

Gruß
Sugar
Warum sollte Dore im XETRA Markt gehandelt werden?!?

EQU - NEUE INSTRUMENTE / NEW INSTRUMENTS
FOLGENDE WERTPAPIERE WERDEN IN XETRA EINGRERICHTET:
THE FOLLOWING SHARES WILL BE SETUP ON XETRA:

INSTRUMENT NAME INSTR ISIN INSTRUMENT GROUP FIRST TRADING DAY
DORE HOLDINGS LTD HD-,10 TFN BMG2818M1029 (Nachrichten) SAM0 11.07.2008
GREENTECH EN.SYS NAM. DK5 G3E DK0010240514 (Nachrichten) SKA0 11.07.2008
LASSILA TIKANOJA EO-,50 LT5 FI0009010854 (Nachrichten) SKA0 11.07.2008
SENESCO TECHNOLOG. DL-,01 ST4 US8172084084 (Nachrichten) NAM1 11.07.2008
T-3 ENERGY SVCS DL-,01 TTG US87306E1073 (Nachrichten) NAM1 11.07.2008
:):):):):laugh:

Dankeschön, das wird erst mal reichen ;)

Die einzige Frage die jetzt noch steht, ist: wie kann eine Aktie nur so niedrig bewertet sein?????
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.479.183 von crasiness am 10.07.08 13:27:03also das verstehe ich auch gar nicht richtig, wenn ich davon absehe, dass die chinesischen Aktien überproportional abgestraft wurden und voran sicherlich spekulativ veranschlagte vorneweg. Es bleibt zu hoffen, dass dies der wesentliche Grund ist- aber vielleicht wartest Du einfach die Bodenbildung ab und vermeidest meinen Fehler in diesen unsicheren Zeiten- Gier war schon immer der Anfang vom Verhängnis!
http://investing.businessweek.com/research/stocks/snapshot/snapshot.asp?capId=11421821
Grüße
sf ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.479.156 von Sugar2000 am 10.07.08 13:24:13Hi Sugar,
kannst Du Dir erklären warum das P/E-Verhältnis bei Investment Service Centre of Hong Kong Exchanges- ca. 13- bzw. bei den Analysten von Interactivedata.com- ca. 1,31- um eine Zehnerpotenz differiert? Hat da jemand eine 0 übersehen? Was stimmt nun?
Grüße
sf
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.490.929 von silbenfischen am 11.07.08 17:46:19keine ahnung... vielleicht ist der eine wert eine prognose und der andere Wert auf Basis der letzten Zahlen?!
Die 13 kommt nämlich auf Basis der letzten Zahlen hin!
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.491.709 von Sugar2000 am 11.07.08 19:15:25DJ MARKET TALK:Dore's 31% Slide On Profit Warning Likely Overdone Jul 16, 2008 11:47


1141 [Dow Jones] Macau junket operator Dore Holdings (0628.HK [News / Quote]) dives 31.0% to 29 HK cents, hurt by profit warning; tips 'substantial loss' for FY ended March 31 mainly due to 'very substantial impairment loss in respect of intangible assets,' but doesn't elaborate further. Still, severe punishment looks overdone, as despite lack of details, impairment loss on intangible assets most likely referring to goodwill impairment on acquisitions. If this is case, then should be none-cash item. Dore volume surges to HK$10.2 million; support at day's low of 27 HK cents, which also 52-week low, most likely will hold. Dore posted FY07 net profit of HK$21 million, 1H08 net profit of HK$138 million.(RLI) Contact us in Hong Kong. 852 2802 7002; MarketTalk@dowjones.com



(Delayed by 1 hour)




(End)......Jul 16, 2008 11:47 - e-20080715dn01852770cos
Q:Finanznachrichten)
1136 [Dow Jones] Dore Holdings (0628.HK [News / Quote]) rebounds 7.7% to 27.5 HK cents after slumping 38.1% yesterday on profit warning. JPMorgan admits warning 'a surprise,' but nonetheless says loss due to goodwill write-off; given all gaming stocks have substantially de-rated this year, writedown of gaming assets 'may be inevitable in this case.' Dore's FY results due July 25; JPM tips pre-write-off earnings of HK$393 million, says dividends crucial. 'We believe unless the company shows itself committed to establishing a good dividend track record to reward shareholders, it will not be re-rated.' Volume in line with yesterday's at HK$24.8 million; 26 HK cents hit yesterday is 52-week low, should be solid floor short term; gains likely capped at intraday high at 30 HK cents.(RLI) Contact us in Hong Kong. 852 2802 7002; MarketTalk@dowjones.com
(Q:Finanznachrichten)
Wann kommt die nächste Dividentenausschüttung bei
Dore Holding ?

Gruss an alle:kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.577.144 von Haussse am 24.07.08 12:45:12dann, wenn die Horrorzahlen veröffentlicht werden...
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.577.310 von Sugar2000 am 24.07.08 13:00:58Hallo Sugar ,

was meinst du mit "Horrorzahlen ?

Schönen Gruss .-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.593.324 von Haussse am 27.07.08 10:39:19Die Zahlen, die Dore demnächst veröffentlichen wird... wahrscheinlich ein Verlust! (Filing Gewinnwarnung!)
Hallo Sugar ,

im gegenteil indem bericht von EMI ,wird DORE H. saftige gewinne einfahren !

Bei einem KGV von nur 1,5 ist DORE sehr sehr günstig bewertet.

Die Analysten von CS (Credit Suisse) , ^JP Morgan , Citibank ist das rating auf " BUY " :eek::eek::eek:

Das sind doch klare ausagen !!!

meine meinung :D

gruesse
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.593.840 von Haussse am 27.07.08 13:34:10ja, das dachte ich bis zum 15.07.auch!
Da gabs die Gewinnwarnung!

Übrigens Zahlen sind gerade rausgekommen!
Verlust von 774.025.000 HKD! Wahnsinn!

Das sind knapp 69,5 HKcents pro Aktie VERLUST!
Year 2007/08 was a productive year for the Group as we delivered a solid financial performance before
impairments and continued to successfully execute our corporate strategy of becoming a leading player
in the gaming and entertainment sector in Macau, the world’s largest gaming city. While the profit
contribution from Worth Perfect International Limited (“Worth Perfect”), the profit receiving company
from the leading junkets at Sands Macao and Wynn Macau respectively is progressing, the Group has
acquired Triple Gain Group Limited (“Triple Gain”), the profit receiving company from Nove Sociedade
Unipessoal Limitada (“Nove”), one of the leading junkets at Venetian Macao. This has effectively
positioned the Group for having the profit streams from the three leading hotels/casinos at Macau which
path the way for growth both at Macau and possibly regionally and for diversifying its reliance on a
single casino.
Financial Review
For the year ended 31 March 2008, the Group was engaged in two business streams: (i) gaming and
entertainment sector; and (ii) trading sector. To capitalize on the fast-growing Macau gaming market, the
Group would focus on the highly profitable gaming and entertainment business in the years to come.
Turnover of the Group was HK$418,910,000 representing a 6,494% increase over the corresponding
figure of HK$6,353,000 in 2007. The Group’s revenue was significantly higher than that of last year
reflecting the significant expansion in the gaming and entertainment operations. The increase in turnover
was a result of (a) the series of acquisitions that further strengthen the Group’s presence in the Macau
gaming and entertainment sector, (b) the continuous growth in performance of the acquiree companies,
and (c) the acquisition of the acquiree company the 100% interest instead of less than 50%, resulting in
consolidating the whole profit stream of the acquiree company rather than treating as an associate.
Loss for the year attributable to the equity holders of the Company amounted to approximately HK$776.0
million, as compared to a profit of HK$21.1 million for 2007. On the other hand, had the non-cash items
been stripping out, the Group is operated at a profit of HK$419.0 million.
Bin mal gespannt wie die Börse morgen reagiert...
Verluste sind durch hohe Abschreibungen entstanden!
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.593.840 von Haussse am 27.07.08 13:34:10Was berichtet EMI denn???
Scheisse, wenn die an Bord sind, wundert mich der Verlust nicht...
Kannst du den Bericht reinstellen?!
Danke!
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.594.019 von Sugar2000 am 27.07.08 14:47:19
Eine ganze seite berichtet die EMI von Dore Holdings wkn A0M1EB .
Ich kann dir leider leider den report nicht reinstellen ...!

Aber das mußt doch einem zu denken geben , wenn z.b. Citi +++ Mirae Asset Securities +++ Credit SUISSE +++ JP Morgan Dore Holdings auf " BUY" bzw " OUTPERFORM oder OVERWEIGHT

Warten wirs mal ab was die zeit so bringt!

Gruss
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.594.280 von Haussse am 27.07.08 16:44:31Hallo, Freunde des Glücksspieles,

bin heute durch Zufall auf diese Aktie gestoßen, und habe versucht, den Jahresbericht zu lesen.
Nachher mehr Fragen als vorher:

>Haben den Anteil am 3. Casino "Nove" deutlich aufgestockt.
>Genau bei diesem Casino aber die 700 mio (= 50% der tangibel Assets von Nove) abgeschrieben. Wenn ich recht verstanden habe, sind dies Anteile an den künftigen Gewinnen (??), und die Umsätze haben sich nicht wie vom Management erhofft eingestellt
>Bei den anderen Casinos gab es keine Abeschreibungen
>Der Text zu den Aussichten des operativen Geschäftes hört sich eigentlich gut an, ohne Sonderabschreibungen hätte sich der Gewinn i.V. z.Vorjahr vervielfacht.

=>Wenn diese Abschreibung wirklich nur einmalig war(zu teuer gekauft?), und jetzt eine normale Bewertung der "intangible Assets" vorhanden ist, wäre es vermutlich ein günstiger Zeitpunkt zum Einstieg. Allerdings schlummern da noch immer 1900 mio HKD "intangible Assets" in den Büchern, also das wohl 4-5 fache des operativen Jahresgewinnes 2007.

Studien zur Beschreibung der Aktie habe ich leider nicht gefunden, nur die Zahl der Empfehlungen ist mir zu unsicher (von wann sind die denn)

Also wenn jemand einen link zu einer aktuellen Studie hat, hilft das vielleicht weiter.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.594.508 von mastap am 27.07.08 18:40:12Institutionelle Einschätzung DORE :Einhellig "BUY"[/b]


Last update 19-Jun-2008 Reuters Detailed Estimates

Target Price
Citi 24-Jan-2008 BUY 2.29 HKD

Mirae 26-Feb-2008 BUY 4.22 HKD
Asset
Securities

Credit 14-May-2008 OUTPERFORM 1.32 HKD
Suisse

JP Morgan
Securities 06-May-2008 OVERWEIGHT 1.28 HKD
Equities
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.594.599 von Haussse am 27.07.08 19:16:45Das waren alles Analysen vor der Gewinnwarnung!
Ich habe eine ausführliche Studie von der Credit Suisse vorliegen...
Ansonsten findest du aktuelle Einschätzungen direkt bei den Brokern:
http://www.smithbarney.com/research/disclaimer/0628.HK_Chart…

https://mm.jpmorgan.com/disclosures/company/cmp_equity_G-2-5…

http://researchdisclosures.csfb.com/ccd/disclosures/jsp/comp…
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.594.508 von mastap am 27.07.08 18:40:12Hallo Mastap,

schön, das sich noch jemand für Dore interessiert.
Du schreibst "Anteil am Casino deutlich aufgestockt"... das ist so nicht ganz richtig! Dore ist ein Junket Operator, die einen Anteil am Umsatz des Casinos erhalten. Bei den Käufen hat Dore eine Gewinngarantie für einen bestimmten Zeitraum zugesichert bekommen.
Ich denke, dass diese Gewinngarantie abgeschrieben wird / verstehe aber gar nicht, warum sie überhaupt in der Bilanz als intangible asset aktiviert wurde!

Die Umsatzprognose wurde auch klar verfehlt! Prognostiziert waren 684 Mio HKD für 2008 und 708 Mio HKD für 2009! Jetzt sind es nur 418 Mio HKD geworden!

Naja, positiv ist es, dass das Eigenkapital bei 1,1 Mrd. HKD liegt! Also klar unter der Marktkapitalisierung! Davon sind aber diese hohen intangible assets...

Abwarten!
Hallo!

Habe in der Überschrift zu Info über die Q-Zahlen gelesen:
"No final dividend"

Im Text steht aber ... final dividend of 5.5 Cent (HKD) declaired.

Ich verstehe das so, dass doch eine divi gezahlt wird oder sehe ich das falsch (www.Finanznachrichten.de)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.595.634 von Brlauchmeister am 28.07.08 08:15:42die 5,5 cent wurden bereits als interim dividend ausgezahlt! Davon 4 Cent als Aktie, die jetzt nur noch ein Viertel wert sind!

Die Börse scheint gar nicht auf die Zahlen zu reagieren! Wenig Umsatz!
DJ MARKET TALK: Macau Plays May Get Boost From Wynn's 2Q Results Jul 28, 2008 08:53
0837 [Dow Jones] Recently depressed Macau plays may get boost from Wynn Resorts' (WYNN) strong 2Q, with net income more than tripling in part due to 50% boost in revenue from Macau (net revenue US$529.9 million vs US$352.5 million year earlier, earnings +67.5% at US$155.2 million). HK-listed Macau plays' recent weakness due to concerns of cutthroat competition, tightened travel restrictions by China, but Wynn's strong 2Q may suggest such concerns a bit overdone. Since May, Galaxy Entertainment (0027.HK [News / Quote]) down 42.8%, Melco (0200.HK [News / Quote]) down 48.0%, Shun Tak (0242.HK [News / Quote]) down 40.3%, Dore (0628.HK [News / Quote]) dived 66.5%; while concerns not without merit, magnitude of falls likely priced in most, if not all, of these concerns.(RLI) Contact us in Hong Kong. 852 2802 7002; MarketTalk@dowjones.com
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.595.900 von Sugar2000 am 28.07.08 09:13:55@ sugar:
danke für die Aufklärung, das macht es verständlicher.
Kannst du mir dann auch sagen, warum nur bei einem Casino abgeschrieben wurde, wenn doch irgendwie die ganze Branche betroffen scheint ?

Nach Deiner Logik besteht also auch für 2009 ein ziemlich hohes Abschreibungsrisiko, weil die Prognose vom jetzigen "Ist" aus doch ziemlich weit weg ist, oder?

Als Substanz hat Dore also nur die gekauften Gewinnrechte, wenn ich Dich recht verstehe.

Nunja, ziemlich heißes Teil
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.597.020 von mastap am 28.07.08 11:54:01ja, sehr heißes Teil!
Wobei ich auch nicht 100%ig den Durchblick habe! Bei Interesse kann ich dir mal die Studie der CS zuschicken! Da steht das Geschäftsmodell einigermaßen drinn! Am besten per BM!

Verstehe nicht, warum die so hohe Abschreibungen auf die Gewinnrechte haben! Die sind mit KGVs zwischen 4-6 gekauft worden! Also eigentlich totsicher!
Hallo DORE - Fans !!

Längerfristig gesehen wird Dore Holdings seinen weg gehen als Longinvestor , bin dabei zuversichtlich !!!

Gruesse Haussse ;-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.598.143 von Haussse am 28.07.08 14:21:27Deinen Optimismus möchte ich haben...

ich habe ihn nach der "plötzlichen" Gewinnwarnung verloren!
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.599.293 von Sugar2000 am 28.07.08 16:19:55leider dito,
time will show it!
Jedenfalls wissen die Verantwortlichen jetzt, dass man sich nichts mehr leisten kann, falls das Wort Verantwortung hier am Platz ist!
Das früher so eindrucksvolle P/E-Verhältnis ist jedenfalls jetzt zu N/A mutiert und es ist wohl nicht abwegig, zu befürchten, dass es der früher so stolzen Dividende ähnlich gehen wird- Längerfristig wird man wohl noch abwarten müssen.
sf
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.604.122 von silbenfischen am 29.07.08 10:51:24der einzige Grund, warum ich noch investiert bin, ist die niedrige Marktkapitalisierung im Vergleich zum Buchwert der Aktie! Wenn sie es schaffen sollten, keine weiteren Abschreibungen vorzunehmen, kann der Laden von jetzt auf gleich wieder absolut abgehen!
Die profit-Garantien sind ja noch vorhanden!
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.622.949 von Sugar2000 am 31.07.08 13:36:25Dein kommentar dazu !!!

Gruss von Haussse
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.623.427 von Haussse am 31.07.08 14:27:55tja, was soll man dazu sagen...

Moreover, despite the encouraging performance of the junket partners which results in good earnings before impairments and cash flow, the net result of the Group has been dragged by the non-cash impairments of intangible assets and goodwill etc. Nonetheless, the Board would like to emphasis that such is a mere accounting treatment and has no impact on the actual performance or the cash flow of the Group. If the non-cash impairments have been excluded, the Group’s earnings before impairments amounted to HK$419.0 million.


Den Abschnitt über die Abschreibungen muss ich mir noch mal genauer durchlesen...
zu den "intanglible assets":
The intangible assets represent the rights in sharing of profit streams, from junket business at the casinos’ VIP rooms in Macau for an indefinite period of time. Such intangible assets are carried at cost less accumulated impairment loss.
Impairment loss in respect of intangible assets of approximately HK$778,278,000 was recognised during the year ended 31 March
2008 by reference to the valuation report issued by Messrs. Grant Sherman Appraisal Limited (“Grant Sherman”), independent qualified professional valuers, at 31 March 2008 which valued the intangible assets on discounted cash flow method. The main factor
contributing to the impairment was the profit generated under the Nove Profit Agreement did not meet the profit guarantee.


--> Also dieser unabhänige Experte hat den Wert der immateriellen Vermögensgegenstände nach DCF-Methode gerechnet und ist zum Ergbebnis gekommen, dass der Gewinn aus der vereinbarten Gewinnvereinbarung nicht mit der Gewinngarantie übereinstimmt...
(So richtig verstehe ich das nicht?!)
zur "Goodwill" Abschreibung:

The main factor contributing to the impairment of goodwill was the profit guarantee under the Nove Profit Agreement has not been attained.

--> hat auch wieder mit der Vereinbarung zu tun!
... und mal wieder ausgesetzt...

Dore (00628) suspended for very substantial acquisitions
2008/08/11 09:41

(Infocast News) Trading in shares of Dore (00628) has been suspended with effect from 9:30 a.m. today pending the release of an announcement in relation to very substantial acquisitions and connected transaction.

The stock closed at $0.22 last Friday.

http://www.chsec.com.hk/chs_portal/trdmodule/news_p.cfm?Lang…
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.696.756 von Sugar2000 am 11.08.08 08:17:49Hallo Sugar ,:)

wieso ausgesetzt ?

Kommt wieder im handel !!

Gruss haussse:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.698.191 von Haussse am 11.08.08 11:29:30http://www.hkex.com.hk/invest/index.asp?id=company/quote_page388_e.asp
sf
http://www.hkexnews.hk/listedco/listconews/sehk/20080811/LTN…

SHARE PREMIUM CANCELLATION

The Board announces that the Company proposes to effect the Share Premium Cancellation by
cancelling the entire amount standing to the credit of the share premium account of the Company and
applying the credit arising therefrom towards the elimination of the Accumulated Losses. Upon the
Share Premium Cancellation becoming effective, the Accumulated Losses will be eliminated.
A SGM will be held to consider and, if thought fit, pass a special resolution to approve the Share
Premium Cancellation.
A circular containing, among other things, further details about the Share Premium Cancellation and a
notice convening the SGM will be despatched to the Shareholders as soon as practicable.
Wenn ich das richtig verstanden habe, möchte Dore die Kapitalrücklage auflösen, um die kumilierten Verluste auszugleichen!
Dies geschieht mittels einer Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln! (Beschreibung unten!)

Bin mal gespannt, wie die Börse reagiert, wenn wieder gehandelt wird...


Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln
Wenn eine AG eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln vornimmt, fließen ihr keine neuen Mittel zu. Vielmehr werden Kapitalrücklagen und/oder Gewinnrücklagen in Grundkapital umgewandelt. Der Aktionär erhält neue Aktien, ohne Einzahlungen leisten zu müssen (Berichtigungs- oder "Gratisaktien"). Durch die Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln erhöht sich die Aktienanzahl, so dass die einzelne Aktie einen kleineren Bruchteil am Gesamtvermögen repräsentiert. Dabei verringert sich der Kurs der Aktien entsprechend der vorgenommenen Kapitalerhöhung um einen Abschlag. Der Depotwert eines Anlegers ist vor und nach Abschluss der Transaktion theoretisch gleich.
Dore (00628) proposes shr premium cancellation
2008/08/12 10:46

(Infocast News) Dore Holdings (00628) has proposed to effect a share premium cancellation by cancelling the entire amount standing to the credit of the share premium account of the company and applying the credit arising therefrom towards the elimination of the accumulated losses.

As at 31 March 2008, the amount standing to the credit of the share premium account of the company was $1.387 billion and the amount of accumulated losses of the company was $915.108 million. The remaining balance in the amount of approximately $472.295 million will be credited to the contributed surplus account of the company.

The share premium cancellation will allow the payment of dividends as and when the directors consider it appropriate in the future, the company says. At this stage, the board has yet decided on the future dividend policy of the company. Even in circumstances where the share premium cancellation becomes effective, there can be no assurance that a dividend will be declared or paid in the future, the company says.

http://www.chsec.com.hk/chs_portal/trdmodule/news_p.cfm?Lang…
Artikel vom 15.05.08:

Aktie mit KGV 2,2 und über 20% Dividendenrendite
15. Mai 2008 22:05

14ikiwords (klicken)
Holding
Aktie
Dividende
Gewinn
Marktkapitalisierung
Kurs
ISIN
Euro
USA
Konsolidierung
Finanzierung
Börsenkurs
Wandelanleihen
Liquidität


Investieren in das Glückspielparadies Macao mit Dore Holdings Ltd
Die Überschrift hat Sie sicher neugierig gemacht, vielleicht sogar gierig. "Gier ist gut. Gier ist richtig. Gier ist gesund. Sie hat Amerika groß gemacht und wird unsere Rettung sein.“ ist ein Zitat aus Oliver Stones Meisterwerk "Wall-Street" mit Michael Douglas als schmierigen Spekulant "Gordon Gekko". Gier vernebelt aber auch die Sinne und ist kein guter Ratgeber beim Investieren. Eine nüchterne Analyse schadet deshalb nicht, ich stelle Ihnen deshalb gerne den Wert detailliert und objektiv vor, der Ihre (Neu)Gier geweckt hat.

Zunächst einmal einige Informationen zu Macao: Die ehemalige Kolonie Portugals ist seit 1999 eine Sonderwirtschaftszone Chinas, vergleichbar mit Hong Kong („Ein Land – 2 Systeme“). Im Gegensatz zu Hong Kong ist in Macao jedoch Glückspiel erlaubt, so dass sich Macao in den letzten Jahren, dank nicht endender Besucherströme vor allem aus China und Hong Kong, zum "Las Vegas Asiens" entwickeln konnte.

Die Dore Holdings Ltd (ISIN: BMG2818M1029) konnte sich durch Akquisitionen von Kasino-Betreibern als kleinerer Player in Macao etablieren. Bis vor zwei Jahren war Dore unter dem alten Namen „Teem Foundation Group“ noch eine Investment Holding mit dem Schwerpunkt Holzhandel sowie Innenraumdekoration und Renovation. Dann beschloss das Management eine grosse Übernahme zu wagen und die Teem Foundation beteiligte sich im Januar 2007 mit einem 49%igen Anteil an den beiden Kasino-Betreibern in „Macao Sat leng“ und „Dore“, der im Februar 2007 auf 100% ausgebaut wurde. Insgesamt kostete die Übernahme 1,3 Milliarden HKD, welche über neue Aktien, vorhandene Liquidität, Wandelanleihen und Kredite finanziert wurde. Das Management verhandelte sehr geschickt, so sicherte man sich von den Alteigentümern eine Gewinngarantie für 3 Jahre in Höhe von insgesamt 675 Millionen HKD. Sollten die beiden geringere Profite generieren, müssen die Alteigentümer die Differenz zum vertraglich vereinbarten Gewinn begleichen. So finanziert sich der Deal innerhalb der drei Jahre schon fast zur Hälfte aus den vereinbarten Gewinngarantien.

Schon kurz darauf erfolgte im Juni 2007 eine dritte Übernahme in Macao: Der kleinere Kasino-Betreiber „Worth-Perfect“ wurde zu ähnlich attraktiven Bedingungen übernommen, anschließend beschloss die Gesellschaft sich in „Dore Holdings Ltd“ umzubenennen.

Im September folgte der 4. Streich: Dore kaufte sich mit 60% in „Triple-Profit“ ein, der einen sehr attraktiven Standort in Macoa hat – Venetian Macao (hier gibt es mehr Informationen: http://www.spiegel.de/reise/staedte/0,1518,502503,00.html ) Noch einmal bewies das Dore Management ihre Verhandlungsstärke: Knapp 1 Milliarde HKD kostete die Teil-Übernahme (Finanzierung ähnlich wie oben), die aber wieder eine Gewinngarantie für 380 Millionen HKD über 2 Jahre enthielt (die sich bezahlt machte, da die Gewinnentwicklung von „Triple-Profit“ unter der Vereinbarung lag, erhielt Dore am 02.04.2008 eine Nachzahlung in Höhe von 26 Millionen HKD von den Alteigentümern).

Dore war nun am absoluten Höhepunkt angelangt: Die Aktie schoss auf ein Allzeithoch von 3,78 HKD, die Analysten überschlugen sich mit Kaufempfehlungen. Noch ein Jahr zuvor notierte Dore um 1 HKD.

Doch dann legte der Kurs aus verschiedenen Gründen den Rückwärtsgang ein:

-Viele Grossaktionäre trennten sich bei Kursen über 3 HKD von Ihren Beständen

-Es wurde zwischenzeitlich keine Dividende gezahlt, da die Übernahmen viel Geld verschlangen

- Die Wachstumsraten der Kasino-Betreiber in Macao flachten ab

-Die Verschuldung stieg durch die 4 Akquisitionen stark an

Dore wurde wie eine heisse Kartoffel fallen gelassen, einer Übertreibung nach oben folgte die Übertreibung nach unten. Im April 2008 markierte die Aktie mit 0,48 HKD den absoluten Tiefststand, ein Kursverlust von über 87% zum Höchstkurs. Aktuell notiert Dore um 0.70 HKD.

Da die eigene Aktie als Akquisitionswährung (das Dilemma bei niedrigen Aktienkursen) weniger wert hat, wurden bei der letzten Akquisition vor einigen Tagen kleinere Brötchen gebacken: Für 224 Millionen HKD wurde eine 10%ige Beteiligung am Kasino-Betreiber „Wynn Macao“ erworben. Leider werden hierzu auch 145 Millionen HKD an neuen Aktien im Gegenwert zu 0,65 HKD je Aktie ausgegeben, was zu einem Verwässerungseffekt für die Dore Altaktionäre führt. Zudem basierte der Kaufpreis auf einem KGV von 4,7, Dore ist erheblich günstiger. Soviel zum Hintergrund der Firma...

...kommen wir zu den Zahlen: Das im März zuende gegangene Geschäftsjahr 2007 kann man auf Grund der vielen Akquisitionen als ein Übergangsgeschäftsjahr bezeichnen. Dennoch konnte zum Halbjahr ein Gewinn in Höhe von 138 Millionen HKD (Interimsdividende immerhin 71 Millionen HKD) erwirtschaftet werden. Ein Gewinn in Höhe von 350 Millionen HKD ist deshalb für das Geschäftsjahr 2007 realistisch. Eine Prognose über die Schlussdividende wage ich auf Grund der kürzlich stattgefundenen Akquisition nicht abzugeben. Durch die Konsolidierung aller übernommenen Gesellschaften sollte für das jetzt laufende Geschäftsjahr 2008 ein Gewinn in Höhe von mindestens 500 Millionen HKD möglich sein (die meisten Analysten gehen von noch höheren Gewinnen aus, aber ich will realistisch bleiben). Davon sollen 60% als Dividende ausgeschüttet werden, also 300 Millionen HKD (diese Zahl versehe ich mit einem Fragezeichen, da weitere Akquisitionen zu Lasten der Dividende möglich sind) Beim Gewinn sehe ich dagegen nur wenig Fragezeichen, ein Grossteil ist auf Grund der Akquisitionen vertraglich fixiert (Stichwort: Gewinngarantien).

Nun setzen wir doch die errechneten Zahlen ins Verhältnis zur Marktkapitalisierung, die beim aktuellen Börsenkurs von 0,70 ca. 1,1 Milliarden HKD beträgt. Den Verwässerungseffekt durch die neuen Aktien auf Grund der letzten Teil-Übernahme habe ich dabei bereits berücksichtigt. Das KGV für das vergangene Geschäftsjahr liegt folglich bei 3,1. Für das aktuelle Geschäftsjahr liegt das KGV bei 2,2 und die rechnerische Dividendenrendite bei 27,2% (Dickes Fragezeichen bei der Dividende).

Oder einfach ausgedrückt: Die Dore Holdings Ltd ist eine der günstigsten Aktien auf der Welt!

Aber man darf die Risiken natürlich nicht außer acht lassen:

-Mit einem Kurs um 0,70 HKD (umgerechnet 0,058 Euro) und Tageschwankungen von über 10% ist Dore ein Pennystock, mit entsprechenden Risiken

-Es gibt viele große Player in Macao (einige aus den USA) welche Dore Marktanteile abjagen wollen und sehr hohe finanzielle Reserven aufweisen

-Weitere Übernahmen können zu entsprechenden Verwässerungseffekten und Dividendenausfällen bei der Aktie führen

-Die Regierung in Macao vergibt jedes Jahr die Kasino-Lizenzen neu. Es besteht eine äußerst geringe Wahrscheinlichkeit, dass die von Dore betriebenen Kasinos leer ausgehen, die Geschäftsgrundlage wäre folglich entzogen (wie gesagt, schwer vorstellbares Szenario)

-Die Gewinngarantien bei den übernommenen Kasino-Betreibern fallen innerhalb der nächsten 1-2 Jahre weg.

Man muss sich dieser Risiken bewusst sein, wenn man sein Kapital in Dore Aktien investiert. Dennoch stehen diesen Risiken meiner Meinung nach weitaus höhere Chancen auf steigende Kurse gegenüber (alleine der Buchwert je Aktie liegt bei ca. 1,00 HKD). Auch die restlichen Kennzahlen sprechen für ein Investment in Dore Aktien, Dore ist auf dem jetzigen Kursniveau zudem ein astreiner Übernahmekandidat, da seit den Verkäufen der ehemaligen Grossaktionäre der Free Float der Aktie über 80% beträgt.

Die Aktie wird leider nur sporadisch in Berlin und an der NASDAQ OTC gehandelt, ich rate sie deshalb dazu, trotz höherer Kosten, direkt am Heimatmarkt in Hong Kong zu erwerben.

(Dieser Beitrag spiegelt die persönliche Meinung des Autors als Privatperson wieder und ist keine Empfehlung zum Kauf/Verkauf)

http://www.be24.at/blog/entry/17120/aktie-mit-kgv-2-2-und-ue…

Tja, leider nicht so eingetreten...
Dore (00628) declares special div of $0.015
2008/09/16 19:36

(Infocast News) Dore (00628) said it declared a special dividend of 1.5 cents per share of the company to shareholders in view of the healthy balance sheet with steady monthly cash inflow and future working capital requirements of the company.

Barring unforeseeable circumstance, it is the intention of the Board of Directors to continue the strategy of paying dividend in the future.


Sauber, das sieht doch schon wieder besser aus...
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.143.751 von Sugar2000 am 17.09.08 09:03:07http://www.hkexnews.hk/listedco/listconews/sehk/20080916/LTN…

In view of the healthy balance sheet with steady monthly cash inflow and future working capital requirements of the Company, it is appropriate to return some cash to shareholders and the Board of Directors has resolved to declare a special dividend of HK1.5 cents per share of the Company (the “Special Dividend”). The Special Dividend is the Company’s long-term strategy to reward shareholders for their on-going support and a financial leverage which can improve return on equity. After the payment of the special dividends, the Company’s cash holding still remains healthy.
Barring unforeseeable circumstance, it is the intention of the Board of Directors to continue the strategy of paying dividend in the future.
Ich habe gerade mal ne Mail an Billy (analyst gaming stocks) von JPM gesendet, was er von der ganzen Sache hält...
Bin mal gespannt, ob ich eine Antwort erhalte...
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.230.346 von Sugar2000 am 23.09.08 10:12:09nichts :cry:


"We have dropped our coverage onit in July.

Regards,

--------------------------------------------------------------------------------
Billy HL Ng | Conglomerate and Gaming Analyst | Asia Pacific Equity Research | J.P. Morgan Securities | J.P. Morgan | Chater House, 23/F. 8 Connaught Road Central, Hong Kong | T: (852) 2800-8597 | F: (852) 2537 4319 | billy.hl.ng@jpmorgan.com | jpmorgan.com"
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.230.455 von Sugar2000 am 23.09.08 10:19:18da wussten die schon, was auf sie zukommt-hört,hört!
wenn man bedenkt, wer da alles in Druck gekommen ist und unter Druck verkauft hat bei gleichzeitig zunehmender Risikoscheu und dadurch bedingtem Käuferstreik, dann wundert einen der Kursverfall vieler Werte nicht mehr!
Insgesamt kann einem nur Bange werden!
Mit fundamentalen gründen hat das oft nichts zu tun, aber es schafft neue Fundamentalitäten- das ist das Problem.
Es bleibt nicht viel als kühlen Kopf bewahren,
Grüße
sb