checkAd

    Börsenrennen bei CMC - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 13.03.09 17:20:10 von
    neuester Beitrag 01.05.09 09:21:03 von
    Beiträge: 18
    ID: 1.148.995
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 15.934
    Aktive User: 0


     Durchsuchen

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 13.03.09 17:20:10
      Beitrag Nr. 1 ()
      Hallo Sportsfreunde!

      Wie seht ihr dieses Gewinnspiel?

      300 Euro Teilnahmegebühr ist ganz schon heftig. Preise im Wert von 200.000 Euro sind da meiner Meinung nach ziemlich mickrig. Wobei der Hauptgewinn ein Audi S5 wegen der kostenlsoen Werbung evtl. CMC gar nichts kostet.

      Für CMC - Kunden hat das Börsenspiel jedoch nur Vorteile, weil der Einsatz ja nicht weg ist. Was aus den 300 Euro Einsatz wird, darf der Teilnehmer behalten. So ziemlich alle aktiven CMC - Kunden werden an dem Spiel teilnehmen. Wie hoch schätzt ihr die Teilnehmeranzahl?

      Bei 5.000 angenommenen Börsenrennenteilnehmern wäre ein Gewinn pro Teilnehmer von 40 Euro (200.000 Euro : 5.000 Mitspielern) meiner Meinung zu wenig für den Einsatz.

      Wieviel Kunden hat CMC? Dies ist meiner Meinung nach die entscheidende Frage. Kann die jemand von euch beantworten.
      Avatar
      schrieb am 13.03.09 18:20:35
      Beitrag Nr. 2 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.763.229 von Raibabänker am 13.03.09 17:20:10mit börsenspielen kann man nichts gewinnen.
      auch das spiel an der börse führt zu keinem gewinn.
      Sie können mit börsenspielen lernen.
      Allsedings werden Sie nicht lernen wie man an der börse gewinnt.
      An der börse verdient man oder verliert man und sie werden verlieren.
      Avatar
      schrieb am 13.03.09 19:58:44
      Beitrag Nr. 3 ()
      Was ist das für ein Unsinn!:mad:

      Die 300,-EUR sind keine Teilnahmegebühr, sondern bleiben Dein Eigentum. Welch hohes Risiko Du fährst, bleibt Dir selbst überlassen.
      Wenn am Ende der ca. 6 Wochen 320,- dastehen, hast Du sicherlich keinen Preis abgeräumt, aber immerhin gut 6% Gewinn. Wem das reicht.:rolleyes:

      Auf welchem Handelskonto die mikrigen 300,- Flocken nun tanzen ist doch egal...

      Ich finde die 300,- unverschämt niedrig. Damit läßt sich kaum ein vernünftiges Risikomanagement betreiben.

      Somit unterscheidet sich dieses Börsenrennen ganz grundlegend von allen anderen Börsenspielen. Hier riskiert man sein eigenes Geld. Daher ist das BR viel realistischer als sonstige Spielchen.
      Avatar
      schrieb am 13.03.09 20:14:52
      Beitrag Nr. 4 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.764.740 von Fingolot am 13.03.09 19:58:44Ich kann Dir nur zustimmen. Die 300 Euro sind nur weg, wenn eine negative Performance erziehlt wird. Insgesamt ist die Chance auf einen Gewinn sicherlich höher als bei fast jedem anderen "Gewinnspiel":yawn: Das Problem dürften die Gebühren sein, welche bei dem niedrigen Startkapital zunächst mal verdient werden müssen, um am Schluss die 300 Euro zu überschreiten. Demnach müsste man am Anfang eigentlich alles auf eine Karte setzen, um eine realistische Chance zu haben...
      Avatar
      schrieb am 13.03.09 23:18:23
      Beitrag Nr. 5 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.764.860 von cyberhai am 13.03.09 20:14:52Fingolot hat es auf dem Punkt gebracht. Das ist ein Musterdepotvergleich unter realen Bedingungen. Es sind keine fiktiven 10.000€ Startkapital es ist dein eigenes Geld.
      Ein "sinnfreier" Zock und alles ist weg. Ich bin auf jeden Fall dabei nochmal klein anzufangen. Das begrenzte Startkapital und letztlich der große Hebel schärft die Sinne für dieses Instrument.
      Ich spiele hauptsächlich DAX30 und meinen "Nebenchancenansatz" und dafür eignen sich CFDs ausgezeichnet. Man muß ein Gespür für die Börse entwickeln. Es gilt Trends zu erkennen und konsequent umzusetzen. Wenn man das mal mit realen Geld übt, werden viele Möchtegerns schnell in die Schranken verwiesen.
      Ein CFD auf Dax 30 "kostet" bei 2 % Margin und Dax 3700 etwas bei 75 €. Macht der DAX knapp 38 Punkte in deine Richtung, hast du mal eben 50 % gemacht. Läuft es dagegen... es sind deine realen Euros die weg sind. Wie gesagt ich finde das absolut gut, wer mit CFDs handelt, soll auch die Risiken erkennen und mit ihen umgehen erkennen

      Trading Spotlight

      Anzeige
      Nurexone Biologic
      0,4740EUR -5,20 %
      NurExone Biologic mit dem BioNTech-Touch?! mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 14.03.09 13:51:41
      Beitrag Nr. 6 ()
      Ein ganz entscheidender Unterschied zum normalen Kunden-Handelskonto bei CMC-Marekts ist, dass man beim Börsenrennen nur max. die EUR300,- verlieren kann. Unter normalen Bedingungen ist man nachschusspflichtig.
      Also Vorsicht, wenn Neukunden ihr Spielkonto vom BR nach Ende des Spiels automatisch in ein normales Handelskonto umgewandelt bekommen. Bei Bestandskunden wird das Konto wohl aufgelöst und das bisher schon vorhandene Konto bleibt erhalten.

      Die Gebühren betragen bei Aktien-CFDs 0,08% vom Transaktionswert, ohne Mindestgebühr. Bei CFDs auf Indizes, Rohstoffe und Anleihen gibt es nur den Spread von ein paar Punkten.

      Eventuell werden sogar kleinere Stückelungen als bisher angeboten. Also DAX statt EUR4.000,- pro Kontrakt für z.B. EUR400,- pro Kontrakt bewegend. So hatte ich das im Gespräch mit der Hotline verstanden.:look:
      Avatar
      schrieb am 14.03.09 13:59:34
      Beitrag Nr. 7 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.765.861 von toolbox am 13.03.09 23:18:23Na ja, so ausgezeichnet eignen sich CFD\'s auf den Dax auch wieder nicht. Allein diese Woche wurde einmal mein Stop geholt, obwohl 4 Points unter ultimativen Tagesstief. Schwupp, Geld weg. Dann gestern Take Profit Limit nicht gefillt, trotz ereichtem Kurs im Underlying. Kostet wieder richtig... :mad: Da taxt der Marketmaker, wie er lustig ist...:cry:

      Beim Börsenrennen wird ein mit CFD\'s ungeübter Anfänger die gesamten 300 Euronen so sicher wie das Amen in der Kirche loslassen.:D

      Das hat natürlich einen großen Vorteil, schließlich sind ja nur Dreihundert weg und nicht Zehn- oder Zwanzigtausend. Er kann also lernen und es beim nächsten Mal besser machen. (Ich war am Anfang nicht so schlau:laugh:)

      Hier von mir ein paar Orientierungspunkte:

      - Kleine Positionen, maximales Risk 2% vom Depotwert (!)
      - Setze immer einen Stop, auch wenn Du oft abgeholt werden wirst.
      - Realisire deine kleinen Gewinne, träume nicht vom goldenen Trade.
      - Konzentrier dich auf einige wenige ausgesuchte Underlyings.
      - Vergiß die Nachrichten, handel den Chart.
      - Hab Spass dabei, ob Du gewinnst oder verlierst, tue es aus Liebe und mit Leidenschaft.

      Wünsch euch ein schönes Weekend und mir ein glückliches Händchen heut Abend beim Roulette...:kiss:
      Avatar
      schrieb am 16.03.09 08:12:30
      Beitrag Nr. 8 ()
      @all

      Mir würde doch sehr interessieren wieviel Teilnehmer ca. mitspielen. Ich gehe vor allem nach der fundamentalen Analyse, die eher beim langfristigen Horizont ihre Stärken hat.

      An ein Tradingkonto über dem Börsenrennen hinaus bei CMC wäre ich nicht interessiert.
      Avatar
      schrieb am 16.03.09 19:36:00
      Beitrag Nr. 9 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.771.733 von Raibabänker am 16.03.09 08:12:30Mit fundamentaler Analyse kommt man bei einem solchen Börsenspiel nicht weit.
      Hier bietet sich nur kurzfristges Trading unter technischen Gesichtspunkten mit eventuell Swingmitnahmen über wenige Tage an.

      Wieviele Teilnehmer dabei sein werden? Also wenigstens ICH. Vermutlich noch ein paar mehr.;)
      Wahrscheinlich 20% der CMC-Bestandskunden und vielleicht 1500 pot. Neukunden. Die Kundenzahl von CMC kenne ich nicht, falls die überhaupt jemals bekannt wurde.

      Laut Aussage von CMC ist die Nachfrage ganz ordentlich. Die haben gut zu tun, alle Anträge fristgerecht zu bearbeiten.(Aussage Hotline)
      Avatar
      schrieb am 18.03.09 13:16:50
      Beitrag Nr. 10 ()
      kann mir jemand sagen ob ich bei dem spiel mir zwischendrin auch meine erzeilten gewinn auszahlen kann.sagen wir ich habe die 300 auf 1000 hochgetradet und will mir dann 500 auszahlen lassen vor spielende.geht das problemlos?
      Avatar
      schrieb am 18.03.09 19:26:33
      Beitrag Nr. 11 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.791.598 von tradethetrend am 18.03.09 13:16:50Das ist kaum denkbar.
      Das Spiel läuft nur 6 Wochen und während dessen mit Vollkaskoversicherung. Gewinne zwischendrin abschöpfen wird nicht machbar sein. Das würde dem Grundgedanken des Börsenrennens widersprechen.
      Sonst einfach mal bei CMC nachfragen. Oder erstmal warten, bis Du +233% hast und dann weitersehen.;)

      Eventuell besteht bei sog. "Investmentkonten" mit geringerem leverage, abseits des Börsenrennens, keine Nachschusspflicht. Das kannst Du ja prüfen. Hat dann aber nichts mehr mit dem Wettbewerb BR zu tun, sondern ist ein ganz normales Kundenkonto bei CMC.

      Beim BR werden die Konten und Hebel wie "Tradingkonten" gehandhabt und nach Ende des BR in solche überführt. Mit dem Unterschied, dass während des BR keine Nachschusspflicht besteht.
      Avatar
      schrieb am 20.03.09 10:15:39
      Beitrag Nr. 12 ()
      Wie lange darf man beim Börsenrennen eigentlich ein Konto mit einem negativen Performance offen haben?
      Avatar
      schrieb am 24.03.09 18:37:35
      Beitrag Nr. 13 ()
      So, heute mal Unterlagen fürs Börsenrennen zu CMC geschickt.

      Billardturniere bzw. Tennisturniere hab ich schon mehrfach gewonnen.:cool: Doch Börse ist anders, unberechenbarer,launisch und straft jeden kleinen Fehler sofort brutal mit sofortigem Geldverlust ab.

      Werde ich mithalten können mit den Besten der Branche? :laugh:

      Wir werden sehen...:kiss:
      Avatar
      schrieb am 25.03.09 12:52:19
      Beitrag Nr. 14 ()
      Wer von euch weiß ob schon vor dem Start mit dem CMC Trading Tool als Demo üben kann, habs zwar schon runtergeladen aber noch keine Zugangsdaten!
      Üb grad mit dem dealbook360, was für meine begrenzten Fähigkeiten soweit ganz ok scheint. thänx und gute trades r.
      Avatar
      schrieb am 22.04.09 23:37:25
      Beitrag Nr. 15 ()
      Avatar
      schrieb am 22.04.09 23:39:33
      Beitrag Nr. 16 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.767.155 von Fingolot am 14.03.09 13:51:41Unter normalen Bedingungen ist man nachschusspflichtig.

      :rolleyes:
      gefährliches Halbwissen
      :rolleyes:

      Der Broker liquidiert die Posi wenn man nicht mehr genug Kapital hat was die Position deckt, das nennt sich in Fachsprache "Margin Call" ;)
      Avatar
      schrieb am 30.04.09 16:21:18
      Beitrag Nr. 17 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.022.431 von AndreasBernstein am 22.04.09 23:39:33apropos margin call, hatte den schon beim börsenrennen, bei so -12€ etwa hat er sich die posi geschnappt. wundersamer weise hatte ich dann nachdem ich ne woche nicht reingeschaut hatte, wieder +4€ am Konto!!! wurden mir da etwa 16€ geschenkt( !sicher nicht! :keks:) oder dürfen die wenn bei margin call ein kleines - rauskommt. zusätzliche kohle zB. min. 20€ abbuchen:confused:
      Avatar
      schrieb am 01.05.09 09:21:03
      Beitrag Nr. 18 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.022.431 von AndreasBernstein am 22.04.09 23:39:33@Bernie
      Mir ist schon klar, was ein margin call ist.
      Wenn aber die Position vom MM nicht schnell genug geschlossen werden kann, läuft das Konto u.U. trotzdem ins Minus.(z.B. nach gap) Dann ist man nachschusspflichtig, um das Minus auf dem Konto zumindest auf Null auszugleichen. Siehe Geschäftsbedingungen CMC.

      Bei dem hier angesprochenen Börsenspiel gibt es aber weder Nachschusspflicht, noch margin call.

      Margin calls kenne ich eher aus dem Bereich der Terminkontrakte(futures), die ich selbst gelegentlich handel. Bei CFDs würde ich das nicht margin call nennen.


      Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


      Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
      Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
      hier
      eine neue Diskussion.
      Börsenrennen bei CMC