Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,36 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,03 % Öl (Brent)+0,42 %

Baden-Württemberg Land will Schreibschrift für Schüler vereinfachen - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

:confused:

Stuttgart / dpa Baden-Württemberg will seinen Schülern eine noch stärker vereinfachte Handschrift beibringen. «Ich will nicht, dass die Kinder sich an der Schrift abarbeiten. Ich will, dass sie ihren Hirnschmalz für Deutsch, Mathe und die anderen Fächer einsetzen», sagte Kultusministerin Marion Schick (CDU) der Zeitung «Sonntag Aktuell». Im nächsten Schuljahr soll an einigen Schulen im Land ein Test mit einer vereinfachten Schreibschrift starten.

hier ein Beispiel..

Ein „T“ ist sehr schwer zu schreiben, da man zwei Linien im 90° Winkel auf einander malen muss.:laugh:

oder das B..

Da z.B.Ebay schwer zu schreiben ist...könnte man I-beh verwenden..

Desweiteren.. laufen Versuche an mehreren Gymnasien, die umständliche und für viele gar nicht mehr immer verständliche Schriftsprache komplett auf die im Internet gebräuchlichen Emoticons umzustellen. Die Bildungserfolge Chinas lägen auch in der Verwendung einer sehr bildhaften Schriftsprache, glaubt man im Badischen, Emoticons könnten eine Art deutsches Chinesisch werden. Im Rahmen einer bundesweiten Bildungsoffensive werde das Experiment später auf andere Bundesländern und Grundschulen ausgeweitet. Es gelte, die Benachteiligung derer zu beenden, denen es trotz fleißigstem Lernen nicht gegeben sei, alle möglichen Kombinationen der gebräuchlichen 26 Buchstaben auswendig zu lernen. Mit einer erneuten Rechtschreibreform, die die Benutzung der überholten "Buchstaben" verbietet, werde aber dennoch nicht vor dem Ende der nächsten Legislaturperiode gerechnet.

hier die neue Schriftform...

:):(:(:confused::cool::cry::D:eek::keks::kiss::laugh::lick::look::mad::O:p:rolleyes::yawn:;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.946.251 von Raketenfliegenseher am 28.01.11 19:48:12"Ein T ist sehr schwer zu schreiben, da man zwei Linien im 90° Winkel auf einander malen muss."

Stimmt, die können ja auch kein Hochdeutsch.
Aber solchen Leuten könnten wir in Sachsen Asyl gewähren. Im Sächsischen gibt es keine harten Konsonanten, also auch kein T.
So befreit schafft es der sächsische Gehirnschmalz immer locker an die Spitze der Pisastudien.
Ich hab mein Abi in Baden-Württemberg bestanden.
Mit der neuen Schreibweise hätte ich vielleicht noch 2 Punkte mehr herausholen können :laugh::laugh:
Nachdem ich in Mathe sooooooo schlecht war. :cry::D

Das kann man jetzt auch beantworten: Ist Deutschland noch Land der Dichter und Denker?

---> Nach den Vorschlägen ganz klar "Ja"
:laugh::D
Zitat von Borealis: "Ein T ist sehr schwer zu schreiben, da man zwei Linien im 90° Winkel auf einander malen muss."

Stimmt, die können ja auch kein Hochdeutsch.
Aber solchen Leuten könnten wir in Sachsen Asyl gewähren. Im Sächsischen gibt es keine harten Konsonanten, also auch kein T.
So befreit schafft es der sächsische Gehirnschmalz immer locker an die Spitze der Pisastudien.



iiiiiiiiiiiiii Sachsen..... iiiiiiiiiiiii :keks:
In anderen Bundesländern gibt es das schon seit Jahren.
Schreibschrift wird da gar nicht mehr gelehrt, sondern die Kinder lernen nur Druckbuchstaben.
Ich glaube aber weniger, dass die Kinder davon profitieren, denn wie will man in angemessener Zeit ein Text in Druckbuchstaben schreiben, sondern die geistigen Kleingärtner von Lehrer können selbst keine "Schreibschrift" meher, da sie alle Texte in den PC tippen und einen Füllfederhalter nur noch von ihren Uropas kennen.
Wer selbst nicht richtig schreiben kann, hat natürlich Schwierigkeiten dies anderen beizubringen.
Seit der Erfindung der Tonaufzeichnung kann man doch auf die Darstellung sprachlicher Gebilde verzichten, werden sich unsere geistigen Tiefflieger sicherlich eh in Bälde frsagen.
... Der Grundschulverband schätzt dem Bericht zufolge, dass ein Drittel der Jungs und zehn Prozent der Mädchen erhebliche Probleme haben, eine lesbare Handschrift zu entwickeln. Viele verfügten nicht mehr über die nötigen feinmotorischen Fähigkeiten. ... http://www.schwaebische.de/region/wir-im-sueden/baden-wuertt…

Diese simplen zwei Sätze machen (wenigstens einem vernünftigen und halbwegs intelligenten) Menschen klar, dass das Erlernen einer Handschrift vorteilhaft ist, weil eine Handschrift nämlich wichtige Fertigkeiten trainiert. Zwar könnte man alternative Übungen erfinden doch eine lesbare Handschrift ist doch nicht ganz unnütz, oder?

Wenn Deutsche nur noch Schaufel, Hammer und vielleicht noch größere Schraubenschlüssel handhaben können, dann ist Deutschland wirklich in Gefahr. (alles imho)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.947.504 von HeWhoEnjoysGravity am 29.01.11 07:55:05Zitat:Wenn Deutsche nur noch Schaufel, Hammer und vielleicht noch größere Schraubenschlüssel handhaben können, dann ist Deutschland wirklich in Gefahr. (alles imho)

Man muß froh sein wenn Deutsche dies können...ja.

Das Problem ist aber, das es zu wenig Studierte mit Hirn gibt, alles nur auswendiggelerntes Schulwissen.

Mein Fazit:

Alles was in Deutschland scheisse läuft, haben Studierte zu verantworten.

Oder ist Deutschland in Gefahr weil Krankenschwestern, Maurer oder Bäcker ihren Job nicht können ?

...wohl kaum.

Gruß Kramerbau

Ps: Ich hasse Leute die ihren Job nicht gutmachen ....egal welchen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.946.251 von Raketenfliegenseher am 28.01.11 19:48:12Ich war schon immer für die Schmeilie-Sprache:


=Mach mir den Elch


=Mein Bett wackelt


=Ich glaub, mir ist schlecht
es ist der falsche weg, sich ständig den dummen und faulen anzupassen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.950.299 von DJSchnack am 30.01.11 15:58:22#9

So ist es.

Wir brauchen in D mehr Härte, in das in vielen Bereichen...

:eek:
Zitat von Blue Max: #9

So ist es.

Wir brauchen in D mehr Härte, in das in vielen Bereichen...

:eek:


Röööchtöch!

Fangen wir in Bayern an..... Huber und Beckstein werden auf dem Marienplatz wegen der BayLB-Affäre gesteinigt! :eek:

Ist das die Härte die in deinem Sinn ist??;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.946.251 von Raketenfliegenseher am 28.01.11 19:48:12Ich schlage vor, in BW die Buchstaben C und D und U abzuschaffen :laugh:

Dann müssen sich die BW-Schüler nicht mit Wörtern wie christlich, Demokratie und Unsinn beschäftigen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.950.299 von DJSchnack am 30.01.11 15:58:22diese BW-Ministerin sorgt sich um zukünftige CDU-Wähler, und was hilft da? Volksverdummung per Gesetz.
Vielleicht haben wir ja in 10 oder 15 Jahren nur noch eine Partei. Parteien mit mehr als drei Buchstaben werden verboten, da die Wähler mit dem Lesen überfordert sind, und für die, die auch damit Probleme haben könnten, bekommen einen Wahlschein mit Foto des Kandidaten.
Zitat von Blue Max: #9


Wir brauchen in D mehr Härte, in das in vielen Bereichen...

:eek:


Wie du dir das vorstellst, hart saufen, wird nicht ausreichen blaues mäxchen.
Zitat von StellaLuna: Ich schlage vor, in BW die Buchstaben C und D und U abzuschaffen :laugh:

Dann müssen sich die BW-Schüler nicht mit Wörtern wie christlich, Demokratie und Unsinn beschäftigen!

:laugh::laugh::laugh:
Schreibschrift - wichtig oder überflüssig?

Die Schreibschrift kann weg, das ist kein Verlust. 507 24,80%
Die Schreibschrift muss bleiben. 1136 55,58%
Lasst es uns doch einfach mal ohne probieren - und in zehn Jahren kommt die Reform der Reform. 197 9,64%
Wichtiger als mit der Hand ist es, mit der Tastatur flüssig zu schreiben. 204 9,98%
Gesamtbeteiligung 2044 Stand: 05.07.2011, 07.27 Uhr
http://www.spiegel.de/schulspiegel/0,1518,771875,00.html
Wunderbar


und da er nicht mehr unterschreiben kann
muss man ihm gleich den Fingerabdruck nehmen

:mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad:
Twitter an Grundschulen
... Seit September setzt die junge Frau mit den halblangen lockigen Haaren die Kurznachrichten von maximal 140 Zeichen, die Tweets, in ihrem Lese-Unterricht ein. Statt morgens wie in anderen Schulen die schwarze Tafel aufzuklappen, schaltet sie einen Riesenbildschirm an, auf dem in Großformat die Mitteilungen anderer Klassen in Frankreich, Belgien und Kanada erscheinen.

Die Schüler in Seclin verfassen dann kurze Antworten auf die Botschaften, die sie erst in ihr Heft schreiben müssen und die dann korrigiert werden. "Guten Tag, ich heiße Elise, ich wohne in Seclin und bin sieben Jahre alt", schreibt eine Schülerin. ...

... "Die 140 Zeichen bei Twitter passen gut zu ihrer Lernstufe", sagt die Lehrerin. Außerdem zwinge der Kurznachrichtendienst die Kinder, an ihre "Leser" zu denken und gebe so der Übung zusätzlich Sinn. "Man kann mit anderen Klassen reden, also strengt man sich mehr an", sagt die kleine Valentine. ... http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,807006,00.h…

Prinzipiell eine gute Idee, nämlich wenn alle vorher ihren Text in Schreibschrift schreiben müssen. Das muss aber nicht unbedingt Twitter sein, die Kinder können auch mit einem einheitlichen Laptop innerhalb ihrer Schule über WLAN kommunizieren. Da kann man auch Lernspiele und Wettbewerbe veranstalten. (imho)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.