DAX-0,11 % EUR/USD+0,17 % Gold-0,18 % Öl (Brent)-0,75 %

PCCW, Berichte + Fakten, nur in deutsch - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo,
für alle die sich mit Übersetzung genauso schwertun wie ich, eröffne ich nun einen Thread über PCCW mit Berichten etc. aber bitte nur in deutsch!
Hier also nochmal, (hab vorhin schon irgendwo gepostet) als Anfang:

"Asiatischer Telekommunikationsmarkt
PCCW und Telstra gründen strategische Allianz



HANDELSBLATT, Mittwoch, 12. April 2000


vwd HONGKONG. Pacific Century CyberWorks (PCCW) in Hongkong und der australische Telekommunikationskonzern Telstra haben eine strategische Allianz gegründet, um die regionalen Reichweiten der beiden Unternehmen auf dem asiatischen Telekommunikationsmarkt auszuweiten. Als Teil der Zusammenarbeit werde Telstra rund drei Mrd $ in PCCW und ein neues Joint-Venture investieren, sagte PCCW-Chairman Richard Li am Mittwoch auf einer Analystenkonferenz. Im einzelnen zahle Telstra 1,5 Mrd $ für Wandeleinleihen von PCCW. Die restlichen 1,5 Mrd $ würden in ein neues Telekommunikations-Joint-Venture zwischen PCCW und Telstra investiert. PCCW wird den weiteren Angaben zufolge 60 % und Telstra 40 % an dem JV halten. Ein Börsengang des neuen Unternehmens sei so schnell wie möglich geplant, sagte Li weiter."

Ich hoffe auf weitere Artikel in deutsch.
Danke schon mal an alle und viel Spass (hoffentlich) mit PCCW.
Gruß
Ingrid
Hallo Ingrid
das mit dem Thread in Deutsch ist eine wirklich gute Idee da mein Englisch bestimmt schlechter ist als Deines :(
Ich benutze für die Englischen News immer das Heisoft-Übersetzungsprogramm (www.heisoft.de)da hann man wenigstens den groben Sinn erahnen.
Ich poste das ganze dann halt in Englisch denn das ist immer noch besser als gar keine News.
Aber ich hoffe das Dein Thread ein erfolg wird, dann habe ich es auch leichter.

Lu33
Hallo Ingrid
Hallo PCCW Fans

Für alle die noch nicht wissen was PCCW ist und für die die es nochmal wissen wollen hier ein kurzer Bericht dazu.

Pacific Century Cyberworks
WKN 924 882
Nasdaqkürzel PCCLF
Heimatkürzel 1186
Land Hongkong
Branche Internet-Holding
Marktkapitalisierung 28 Mrd Euro
52-W-Hoch 3,50 Euro
52-W-Tief 0,85 Euro


Pacific Century Cyberworks zählt mittlerweile zu den größten und bekanntesten Internetwerten aus Asien. Das Unternehmen wurde erst im Mai 1999 von Richard Li, dem Sohn des Tycoons und Multimilliardärs Li Kashing, als Tochtergesellschaft der Pacific Century Group gegründet und sorgt seitdem durch zahlreiche Kooperationen und spektakuläre Übernahmen immer wieder für Aufsehen. Das Unternehmen kann in drei Bereiche aufgegliedert werden.
PCCW Convergence will zum führenden Breitband-Content-Anbieter in Asien werden. Das Unternehmen will über Satelliten und Set-Top-Boxen vor allem den Internetzugang über Fernsehgeräte in Asien fördern und mit Inhalten versorgen. Neben der großen Erfahrung des Managements in diesem Bereich, Richard Li ist Gründer von StarTV, zählen viele strategische Kooperationen zum großen Plus des Unternehmens. So wird neben Beteiligungen an asiatischen Content-Anbietern auch eine 23-prozentiger Anteil an SoftNet, einem der größten amerikanischen Breitbandanbieter, gehalten.
Der zweite Zweig ist die PCCW Venture, die strategische Partnerschaften bildet und sich an anderen Unternehmen beteiligt. Allein in den letzten Monaten hat sich das Unternehmen an 25 Internetunternehmen beteiligt. Zu den wichtigsten zählt hier wohl die Überkreuzbeteiligung mit CMGI. Außerdem hat das Unternehmen zusammen mit CMGI am Anfang des Jahres CMGI Asia gegründet. Mit diesem 50:50 Joint Venture wollen sich beide gemeinsam an aussichtsreichen asiatischen Internetfirmen beteiligen. Auch mit Intel, das mit 8% an PCCW beteiligt, besteht eine Kooperation. Jüngster Coup ist jedoch der Zusammenschluß mit dem Ex-Monopolisten Cable & Wireless Hongkong.
Zu guter letzt hat PCCW im Süden Hongkongs in Zusammenarbeit mit der chinesischen Regierung unter dem Namen CyberPort ein Projekt vorgestellt, mit Hilfe dessen eine Art chinesisches Silicon Valley im Süden Hongkongs entstehen soll. Man will dort neuen Start-Up-Firmen durch moderne Einrichtungen und niedrige Mieten ein hervorragendes Umfeld bereitstellen. Das Projekt soll bis zum Jahr 2007 fertig sein. Dann ist PCCW Eigentümer von einem 1/3 der dortigen Besitztümer.

Der ersten Umsatzzahlen des Unternehmens betrugen 17,6 Mill $. An der der Börse wird das Unternehmen schon mit einer Marktkapitalisierung von fast 28 Mrd Euro gehandelt. Gewinne werden jedoch nicht vor 2005 erwartet.


Die wichtigsten Beteiligungen:

CMGI
Cable & Wireless Hongkong
Action Ace.com
Biz Travel
Cash On-Line
Clarent
Creditland
MediaRing
Outblaze
SilkRoute
StarEast Information Technology
City Telecom
Sina.com
...

Quelle: www.asiainternet.de

Mein kleiner Beitrag in Deutsch

Lu33 :)
Freut mich, daß Thread ankommt.
Hier noch eine Nachricht vom 10.04. aus wallstreet-online recherche

PCCW: Indirekte Beteiligung an AWT



Pacific Century Cyberworks, Denwell Eneterprises Ltd, Galaxy Luck Enterprises Ltd, Unicrown Ltd und Wired Technology Consultants Group Ltd werden 15,9 Prozent ihrer Anteile an der Point Property.com Ltd (PP.com) gegen Bargeld und einer 3,1-prozentigen Beteiligung an AWT tauschen.

Das im Bereich der See- und Flugfracht tätige Unternehmen AWT wird den vier Unternehmen und der 100-prozentigen, aber indirekten, Tochter von PCCW, Cyber Exposures, rund 3,8 Mio. US-Dollar zahlen und 280 Millionen Aktien übergeben.

Die Aktie von PCCW steht bei 2,15 Euro im Minus mit 1,2 Prozent.


15:20 10.04, Jörg Wüllner

Gruß
Ingrid
Hallo,
gerade im Handelsblatt gefunden.
Ist interessant da über Telstra genaueres drin steht.


Australischer Telekomgigant kauft sich in Hongkong ein
Telstra will sich an PCCW beteiligen



HANDELSBLATT, Mittwoch, 12. April 2000


sz SYDNEY. Der australische Telekom-Gigant Telstra hat seinen ersten Ausflug nach Asien unternommen und will eine strategische Allianz mit dem Hongkonger Highflyer Pacific Century CyberWorks (PCCW) eingehen. Bei der Absprache zwischen Telstra und Pacific Century handelt es sich vorerst nur um ein noch nicht bindendes ,,Memorandum of Understanding,, (MoU), teilte die mit einer Marktkapitalisierung von über 100 Mrd. A-$ größte australische Firma am Mittwoch in Sydney mit.

Wie die Australian Financial Review berichtete, will Telstra sich für 3 Mrd. A-$ bei der Mobiltelefongesellschaft einkaufen. Der Handel der Telstra-Aktien wurde zeitweise ausgesetzt. Zuvor war die australische Volksaktie um 12 Cents auf 7,64 A-$ gestiegen. Der neue Partner von Pacific Century ist der erst kürzlich in zwei Tranchen teilprivatisierte australische Telekom-Gigant Telstra. Die Regierung in Canberra hält noch 51 % der Aktien von Telstra. Das australische Unternehmen will künftig auch in anderen asiatischen Ländern auf dem Mobiltelefonmarkt präsent sein.

Telstra soll der Absprache zufolge Anteile am Mobiltelefon- und Internetgeschäft von PCCW unter der Bedingung übernehmen, dass die zuvor vereinbarte Übernahme von Cable & Wireless Hongkong Telecom durch PCCW über die Bühne geht. PCCW hatte – gegen die Konkurrenz von Singapur Telekom – Cable & Wireless HKT, die Tochter der britischen Firma, für 38,1 Mrd. US-$ übernommen. Später wurde deutlich, dass der Hongkonger Newcomer PCCW im Besitz des Jungunternehmers Richard Li die politische Unterstützung der Regierung der Volksrepublik China bei seinem Vorgehen gehabt haben musste, berichteten Hongkonger Zeitungen.

Auch der Rückzug der britischen Cable & Wireless aus der ehemaligen Kolonie Hongkong, die seit 1997 eine Sonderverwaltungszone von China ist, hat einen politischen Hintergrund: Peking drängt auf Kontrolle im Telekom-Geschäft und bedient sich dabei der Li-Familie. Die chinesische Regierung zeigt sich besorgt über die politischen Implikationen der grenzüberschreitenden Liberalisierung des Telekom-Geschäftes und will die Faust auf den Internet-Zugang nach China halten.

Mr. Li hats faustdick hinter seinen Schlitzohren!!
Ingrid
Hallo,
hier das neueste vom 13.04.2000


"PCCW wird wieder gehandelt: +10%

Wieder im Handel glänzen nach den positiven Meldungen des gestrigen Tages die Papiere der PCCW mit einem Plus von momentan rund 10 % bei 16,9 HK-$.

Im allgemeinen Abwärtstrend der Technologietitel hatte PCCW seit dem 15. Februar deutlich von seinem Hoch bei 26,35 HK- $ verloren, nachdem zwei Wochen vorher die
rd. 300 Mrd. HK- $ teure Beteiligung an Hong Kong´s Telekombetreiber Cable and Wireless HKT bekannt gegeben wurde.
Die Papiere der Cable and Wireless HKT fielen heute allerdings um rd. 1,3 HK- $ auf 19,50 HK-$."


Quelle: aisiainternet

Wer sagts denn,
Gruß
Ingrid
Super - auf einen PCCW-Thread in deutsch habe ich geradezu gewartet. War kurz davor, nur noch deutsche Aktien zu kaufen (haha), weil mein Englisch nicht mehr als mittelmäßig ist.
Hoffe, es geht hier weiter!
Hallo,
wieder neues vom 14.4. aus asiainternet.de

PCCW-Telstra: Bald SingTel dran?

Wie heute bekannt gegeben befindet sich der High-Tech Riese, der aus der Allianz von PCCW/ C&W HK mit Telstra hervorgeht weiter im Fusionsfieber. Man sprach davon, dass die Übernahmen auch an Unternehmen gerichtet werden, deren Märkte sie als Feinde erscheinen ließen ( gerade von diesen sollte man es ja auch erwarten). Seitens Telstra munkelt man, dass sich ( laut Australiens Zeitung "The Age") SingTel als weiterer Partner eigne. Erstaunlicherweise gab es auch bei SingTel keine deutliche Verneinung einer Fusion mit Telstra. In solchen Fusionswellen könnten die hochbewerteten Riesen bald wieder in fundamental gerechtfertigte Aufwärtsbewegungen übergehen.

Gruß Ingrid (PS schau mein Depot bald nicht mehr an)
Hallo PCCW
damit der Thread am Leben bleibt und nicht untergeht.

Wie das HK Economic Journal heute mitteilte, wurden weitere Details hinsichtlich des Joint-Ventures von Pacific Century CyberWorks (PCCW) und Telstra (wir berichteten: weiter)bekannt. Demnach werden beide Parteien ihre internationalen Glasfasernetze und Anteile an Satellitenprojekten in die neue Tochter einbringen, sowie darüber hinaus die jeweiligen Anteile an dem Unternehmen Intelsat.

Telstra wird weiterhin die Tochter Telstra UK und die Mobilfunkgeschäfte in Indien und Sri Lanka in das neue Unternehmen eingliedern. Insgesamt gehen ca. 15 Prozent von Telstras Vermögenswerten in das Joint-Venture ein.

PCCW wird seinerseits Inmarsat-Beteiligungen und sein internationales Festnetz unter dem Dach der Internetnetzwerkcompany zusammenfassen.

Unterdessen wurde bekannt, dass die Ratingagentur S&P ihre Telstra Rating "AA+" für langfristige Anleihen mit einem negativen Ausblick versehen hat. Aufgrund der enormen Investitionen, die das geplante Joint-Venture erfordere, würden Liquidität und die Fähigkeit langfristige Schulden zu begleichen möglicherweise leicht beeinträchtigt sein. Die Entwicklung des JV wolle man bei S&P daher intensiv im Auge behalten.

Telstra verlor heute in Frankfurt 2,9 Prozent auf 4,71 Euro, PCCW gibt 8,9 Prozent auf 2,06 Euro ab.

Lu33 :)

Und stürzt Euch Montag nicht von den Hochhäusern es wird wieder aufwärts gehen. ;)
PCCW-Telstra: Bald SingTel dran?

Wie heute bekannt gegeben befindet sich der High-Tech Riese, der aus der Allianz von PCCW/ C&W HK mit Telstra hervorgeht weiter im Fusionsfieber. Man sprach davon, dass die Übernahmen auch an Unternehmen gerichtet werden, deren Märkte sie als Feinde erscheinen ließen ( gerade von diesen sollte man es ja auch erwarten). Seitens Telstra munkelt man, dass sich ( laut Australiens Zeitung "The Age") SingTel als weiterer Partner eigne. Erstaunlicherweise gab es auch bei SingTel keine deutliche Verneinung einer Fusion mit Telstra. In solchen Fusionswellen könnten die hochbewerteten Riesen bald wieder in fundamental gerechtfertigte Aufwärtsbewegungen übergehen.

Quelle asiainternet.de
Ingrid
Bitte weiter mit deutschen Berichten. Danke
Hallo Leute
ich hoffe ich bin nicht der einzige der PCCW hält ;)

Hier noch ein Artikel in Deutsch Quelle: www.asiainternet.de



Telstra stimmt Deal mit PCCW nun offiziell zu

Am Sonntag hat Telstra Corp. Ltd. dem geplanten 3 Mrd.
– US-$ Deal mit PCCW offiziell zugestimmt. Man lasse
sich nicht von dem weltweiten Kurseinbruch an den
Technologiemärkten irritieren. Laut Telstra – Executive
Officer Ziggy Switkowski glaube man nicht, dass durch
die Schwäche am Nasdaq, GEM und den Hightechmärkten
generell der Wert von Firmen wie PCCW oder Hong Kong
Telecom in massiver Weise beeinflusst werde. Für PCCW
ist der Deal mit Telstra schon für die Vollendung der
Übernahme von Cable & Wireless HKT Bedingung. Man
wolle aus dem Jointventure zwei neue Firmen gestalten,
eine globale Netzwerkgruppe und einen Träger regionaler
Mobilfunkgeschäfte. An diesen Firmen sollen 60 % von
PCCW und 40% von Telstra gehalten werden. Gegen den
Trend schlossen Telstra am Freitag schon 1,08 % höher
auf 7,49 A$

Happy Trading Lu33 :)
Hallo PCCW-Fans

Bin ich eigentlich der einzige der Deutsche Artikel findet und postet :(

Emerging Markets Investor


Pacific Century Cyberworks kaufen Datum : 18.04.2000
Zeit :15:10


Die Börsen-Experten empfehlen die Aktien der Pacific Century Cyberworks
(WKN 924882) zu kaufen. Der Wert habe seinen Boden gefunden.
Die Gesellschaft sei gerade einmal ein Jahr alt und habe mit Hong Kong
Telecom bereits eine der grössten alteingesessenen Gesellschaften der
autonomen Zone übernommen. Während der Konsolidierung der vergangenen
Wochen seien nun bereits Zweifel aufgekommen, ob Pacific Century
Cyberworks (PCCW) in der Lage sein werde, diese Übernahme beim
nachgebenden Aktienkurs überhaupt noch finanzieren zu können. Da sei
Rückendeckung von der australischen Telstra gekommen, die in der
südost-asiatischen Regione im Internet ebenfalls eine ganz grosse Nummer
sein wolle.

In der Zusammenarbeit mit der Telstra, die einen Umfang von 4,5 Mrd. USD
haben solle, erweitere PCCWs Richard Li die Reichweite seines
Breitbandkabelnetzes bis nach Australien. Li mache hier nach Ansicht von
Commerzbank-Analyst Clifford-Bowles einen weiteren genialen Schachzug,
weil die Telstra-Offerte PCCW nicht nur finanziell entlaste, sondern auch
noch operationell auf dem fünften Kontinent etabliere. Die
Unternehmensdaten, die die Analysten des Crédit Lyonnaise Markets Investor
bereits berechnet hätten hielten die Börsen-Experten von Emerging Markets
Investor für absolut überzeugend. Die Umsätze sollten in 2002 auf 641 Mio.
USD im Vergleich zu 24 Mio. USD in der laufenden Geschäftsperiode
ansteigen. Die EBITDA werde den Prognosen zufolge in 2002 103 Mio. USD im
Vergleich zu minus 56 Mio. USD in der gegenwärtigen Geschäftsperiode.

Ein durchschnittliches Gewinnwachstum von 20% pro Jahr auf Sicht der
kommenden 20 Jahre seien die langfristigen Perspektiven. Die
Internet-Beteiligungsgesellschaft, vergleichbar mit CMG oder ICG, sei und
bleibe ein Muss. Das Kursziel betrage 10 Euro.

Happy Trading Lu33 :)

P.S Ich versuche den Tread am Leben zu erhalten Ingridl wo bist DU ???
hallo ingrid,

find ich ja voll gut deinen thread in deutsch und das meine suche ein ende hat.

naja, offensichtlich hab ich ja jetzt eine expertin in sachen pccw gefunden. hab schon so viele verschiedene meinungen gehört. und jetzt würde mich deine interessieren.

welches kursziel siehst du für pccw und wie soll´s weitergehen mit dem untenehmen.

gruß
Sumo
Guten Morgen PCCW - Fans

hier die erste News des tages auf Deutsch
Sticht die News Corp. PCCW aus und übernimmt C&W HK??

Eine australische Zeitung berichtet heute ohne Angabe von Quellen, dass Murdoch mit seiner News Corp. nach dem stark Fall der Aktien in Asien die Übernahme von C&W HK plant. Erst vor kurzem hatte PCCW die Übernahme bekannt gegeben. Seitdem ist ab der Kurs von PCCW um 36% gefallen, so dass gestern bereits erste Spekulationen aufkamen, dass die Übernahme zu teuer für PCCW sein könnte und scheitern könnte.

Die Zeitung berichtet weiter, dass die News Corp mit der Singapore Telecom, die damals auch schon um C&W HK mitgeboten hatte, nun den Deal durchführen will. Das Unternehmen scheint nun ein sehr attraktiver Partner zu sein, da seine Aktien seit dem Einbruch nur 8% nachgaben.

Die News Corp. und C&W HK waren zu keiner Stellungnahme bereit. PCCW sagte ihnen seien keine weiteren Bieter bewußt. Singapore Telecom sagte, dass das Angebot von Anfang März noch stehe.

Analysten würden dem Gebot von der News Corp. nicht viele Chancen einräumen, da PCCW bereits Absichtserklärungen und Vorverträge mit C&W HK unterschrieben hat, die nur sehr schwer rückgänig gemacht werden könnten.

Na das ist ja hoffendlich nur eine Ente, denn sonst gehts an meine Rente.

Lu33 :)
Glaubt man Telstra-Chef Ziggy Switkowski, dann haben sich hier zwei Companys
gefunden, die noch Großes vorhaben und dabei auf ähnliche Strategien bauen. Beiden
gemeinsam ist, dass sie in Asiens Telekommunikationsmärkte expandieren wollen
und dabei die Bereiche Mobilfunk und Internet fokussieren. Zwar hängt Richard Li,
der Übervater von Cyberworks, die Messlatte noch etwas höher als sein australischer
Kollege und spricht von der "globalen Rolle", die sein ehemaliges Internet-Startup
demnächst einnehmen soll. Aber auch die Telstra-Führung verhehlt ihre Freude
darüber nicht, dass die Suche nach einem attraktiven Partner außerhalb Australiens
endlich erfolgreich war.

Cash gegen Marktanteile - mit diesen Worten lässt sich Telstras Einstieg bei
Cyberworks umschreiben. Insgesamt drei Milliarden US-Dollar sollen aus der
Telstra-Kasse in Richtung Hongkong fließen. Davon entfallen 1,5 Milliarden US-Dollar
auf zwei Prozent der Aktienanteile bei Cyberworks. Der andere Hälfte soll für
Investitionen in das Mobilfunkgeschäft von Cable&Wireless HKT eingebracht
werden. Für die Entwicklung der beiden Geschäftsbereiche Internetdienste und
Mobilfunk sollen zwei Joint-Ventures mit Sitz in Hongkong ins Leben gerufen werden.

Aus strategischer Sicht ist der Deal für Cyberworks ein glänzender Schachzug.
Richard Li will damit neuen Schwung in die Übernahmeverhandlungen mit
Cable&Wireless HKT bringen. Vor allem sollen jene Anteilseigner bei HKT von den
ehrgeizigen Zielen überzeugt werden, die sich noch gegen die Fusion mit einem
Unternehmen sträuben, das erst seit einem Jahr besteht. Die drei Milliarden US-Dollar,
die Telstra an Cash einbringt, füllen die Kriegskasse von Cyberworks. Damit werden
auch alle Skeptiker ausgebremst, die bis dato daran gezweifelt hatten, dass
Cyberworks die flüssigen Mittel für die Akquisition aufbringt.

Auch das Timing für die Bekanntgabe ist gut gewählt, fällt diese doch in eine
Phase, in der auch die Cyberworks-Aktie einen größeren Durchhänger hat. Seit dem
Allzeithoch Anfang März hat das Papier rund 40 Prozent an Wert eingebüßt. Neue
Kursphantasie in Form einer langfristigen Kooperation mit einem der größten
regionalen Telekom-Provider kommt da gerade recht. Dasselbe lässt sich für den
Kursverlauf der Telstra-Aktie behaupten, die seit ihrem Rekordhoch im vergangenen
November um fast 20 Prozent eingeknickt ist. Kurzfristig dürfte es mit den
Aktienkursen von beiden Unternehmen aufwärts gehen. Weniger spekulative Anleger
warten jedoch ab, bis nähere Details des Zusammengehens bekannt sind.
Deutsche Sprache wollt Ihr ? Kriegt Ihr !
Gepflegtes Hochdeutsch ist zu finden unter www.asiachart.com, dann die Hongkong-Seite aufrufen und am Ende der Seite den phantastischen Translator "Systran" verwenden.Viel Spass.
Hai an alle,


laut Asiainternet.de bestätigen sich die Gerüchte um ein Gebot der News Corp. nicht. Wollen wirs hoffen, trotzdem heute leichter Rückgang um 0,30 H-Dollar.

Gruß an diesen tollen Thread

Aussie
Hi Willi22S,
die Übersetzung ist wirklich sagenhaft. Hab mich weggeworfen.
Gruß
Herr K.
Hallo zusammen...

Finde ich toll alles nur in Deutsch zu bringen.
Ingridl hatte eine gute Idee
Auch meinerseits ein Dank an Ingridl für die gute Idee!
Schöne Feiertage an alle PCCWler.
Isarflimmern
Nach meinen Infos ist PCCW heute in HK auf 14 HK Dollar(also 1.86%)gestiegen.
Weiß gar nicht,was ihr habt.
cu uneddie alsias Webbie
Nein ! Nein ! Nein !
Gefallen, nicht gestiegen. Ich habe jetzt keine Zeit nach zu schauen aber glaube um ca. 2.18% minus.
Implantat...scheint bei dir was verrutscht zu sein...hoffe für dich,das es nicht dein Implantat ist ;)
PCCW ist in Hongkong gestiegen um 1,81% und steht jetzt
bei 14 HKD, allerdings waren sie schwach gestartet und haben
gegen Ende stark zugelegt :) :)
Ist doch egal, PCCW geht seinen weg und ist doch langfristig zu sehen
Gruß benaco
Hallo PCCWler,
nächste Woche werden wir wieder die 2 Euro Marke sehen. So wie es aussieht, ist der PCCW und C&W Deal langsam über die Bühne.
hallo isaflimmern,

die zwei euromarke könnte geknackt werden, aber nur für einen kurzen moment. pccw wird genauso nachgeben wie der gesamtmarkt. ist mir aber völlig egal, ich baue dann nämlich meine zweite position auf. wer hier investiert ist, sollte einen langen atem haben. pccw ist eine hop oder top aktie, entweder ne nette tapetendeko oder die rente :D

gruss thursten
Hong Kong, April 21 /SHfn/ --

Managing Director Alex Arena was quoted as saying that Pacific Century CyberWorks was sitting on investment paper profits of US$1b on the eve of its first results announcement just one month ago. Stockhouse marks to market the value of Pacific Century`s listed investments and finds only US$133m left in the kitty five short weeks later.

"Millions are lost in the sands of time," rued Ross Johnson, former President of RJR Nabisco. The sands of time have passed quickly for Chairman Richard Li and Pacific Century CyberWorks [1186].

Less than one month after its initial results announcement and Mr Arena`s statement that the Company was sitting on unrealised investment securities gains of US$1.0b (initially misquoted but later clarified), Pacific Century finds 87 percent of these paper profits wiped out, its own share price 51 percent lower and its bid for C&W HKT [8] in jeopardy.

The value of Pacific Century`s venture capital investments in 14 listed companies, five of which made up the bulk of the US$1.0b in paper profits, has fallen dramatically, along with the NASDAQ and Hang Seng Indices amid a global correction in technology equity prices.

NASDAQ-listed internet investment company CMGI [CMGI], was at that time, the Company`s star performer, trading at US$121.38 per share, 181.3 percent above Pacific Century`s September 1999 split-adjusted entry price and giving rise to an unrealised gain of US$657.9m. Despite rebounding off its recent lows, the share price of CMGI closed Wednesday trading at US$60.44, erasing more than US$517m from Pacific Century`s portfolio.

Other investments have also fared as poorly. Pacific Century`s holdings in Softnet [SOFN] and City Telecom [1137] are now underwater while those in Hikari Tsushin International [2990], formerly Golden Power International, and tom.com [8001] are worth 17 percent of their value one month ago.

According to Stockhouse calculations, the US$1.0b in unrealised gains bandied about by Mr Arena currently stands at US$132.9m. Pacific Century`s own stock price has fallen inline with those of its investments. From a February high of $28.50, the stock closed Thursday trading at $14.00.

Cynics have every reason to feel smug. They claimed that Mr Li had engineered an equity spiral in the share price of his own company by capitalising on buoyant markets and a good story, ultimately allowing the nine-month old internet start-up, albeit with fabulous connections, to bid US$38b for C&W HKT [8]. Mr Li then announced a US$3b tie up with Australia`s Telstra [X.TLS], with Telstra coughing up the US$3b for a 40 percent stake in HKT`s mobile phone assets and a US$1.5b PCCW convertible bond. Market observers screamed that it was a pre-selling of C&W HKT assets in order to pay down the US$12b needed to finance the original deal.

As the share price of Pacific Century continued to fall since the HKT announcement, speculation mounted that the bid would fall by the wayside. HKT shareholders have yet to vote on the scheme of arrangement proposed by Pacific Century. A 75 percent majority in favour would be required for the deal to go forward. Moreover, Telstra is facing increasing opposition at home to a tie-up with Mr Li`s Pacific Century. The Australian Government, more in tune to political pressure than any corporate, holds veto power, through its 51 percent holding.

Press reports this week out of Australia have News Corp`s [X.NCP] Rupert Murdoch rekindling his interest in HKT. The News Corp-owned Australian reported that the Company was circling HKT, hoping that the fall in share prices would offer News Corp the opportunity to snatch the prize Asian telco asset away from Mr Li`s Pacific Century and Telstra. Based on share price valuations alone, HKT could well end up dialed in down under.
ist schrecklich genug, besser man versteht es nicht. Wir sind alle auf John Maynard reingefallen und dieser ist ebenfalls reingefallen. Jetzt kann man nur noch hoffen, daß man mit einem blauen Auge davon kommt. Herr Li ist größenwahnsinnig und wird es nicht schaffen
Was meint ihr dazu??????
.......----------------------............
Überhebt sich PACIFIC CENTURY CYBERWORKS? Nach der noch nicht finanzierten Übernahme der HONG KONG TELECOM von CABLE & WIRELESS plant Hongkongs Technologie-Mogul Richard Lee bereits den nächsten Coup, um dem Ziel ("weltweit größter Anbieter für Breitband-Internet) näherzukommen. Mit der mehrheitlich im Staatsbesitz befindlichen TELSTRA wurden 2 Joint Ventures, eines für Internet-Geschäft, eines für Mobilfunk, geschlossen. Die Australier verpflichten sich hierbei zu Investments im Umfang von 3 Mrd $. Das erinnert ein wenig an Amazon, die auch Wachstum stets vor Rendite positioniert haben, was eines Tages schiefgehen wird. Wir bleiben bei unserer schon vor einigen Wochen geäußerten Verkaufsempfehlung.
(aus dem Aktionärsbrief vom 20.04.)
Entweder Li nutzt seine Chancen oder er spinnt.
Da China ein bischen weiter weg ist kann das keiner
von uns beurteilen und die Analysten sowieso nicht.
Entweder Li ist in ein paar Jahren der reichste Mann
der Welt und PCCW bekannter als Microsoft, oder
eben pleite.

Vergeßt nicht die Unterstützung der Regierung und
der steinreiche Papa :)
Hallo Pccw-fans,
folgende nachricht habe ich heut im Aktionär gelesen:
Australier greifen li unter die Arme

Das Internet-u. Mobilfunkunternehmen pccw und telstra, australiens führender telekom-anbieter, planen eine strategische allianz. Kernstück sind zwei Jointventures. Ein so genannter ip-Carier soll die infrastruktur für das asiatische internet zur verfüung stellen. außerdem ist ein pan-asiatisches mobilfunknetz geplant.beide unternehmen sollen später an die börse gebracht werden. telstra wird drei milliarden dollar in die jontventures investieren. der deal, bei dem asiens größter mobilfunk- und internet-anbieter entstünde, kommt jedoch nur zustande, wenn pccw die geplante übernehme der cable & wirelesss hongkong telecom (hkt) erfolgreich abschließt. telstra hatte im februar ebenfalls versucht, hkt zu übernehmen, war jdoch gescheitert. pccw-chef richard li könnte den geldsegen gut gebrauchen. die übernahme von hkt wird ihn etwa 38 milliarden dollar kosten und steht angesichts des fallenden pccw-kurses auf wackligen füßen.
sorry, letzte informationsquelle war nicht der aktionär, sondern
die telebörse.
haltet durch und laßt mich nicht alleine. kleiner trost:
wer am ende ist, kann wenigstens von vorne anfangen.
Hallo PCCW - Fans
hier ne Kurzanalyse aus dem Juchu-Board

Quelle : www.juchu.de


Pacific Century Cyberworks


Unternehmensbeschreibung:

Das erst vor einem Jahr aus der völlig unbedeutenden Telekomfirma Tricom hervorgegangene Unternehmen des Milliardärs Richard Li Tzar-Kai machte erst vor wenigen Wochen mit einer spektakulären Übernahme wieder von sich reden: er stach Mitkonkurrent Singapur Telecom im Poker um 54% der Anteile an HK-Telecom aus und sicherte sich somit eine glänzende Ausgangsposition zur Verwirklichung seiner Vision eines weltweiten Breitband-Kabelnetzes.

Insgesamt zahlt PCCW (WPKN 924882) rund 38 Mrd. US $ (76 Mrd. Mark) in eigenen Aktien oder nur einen Teil der Kaufsumme in Aktien und den Rest ( ca. 11%) in bar. Dabei würde sich das Angebot dann um 2 Mrd. US $ verringern. Ohne seinen Vater, den Finanzmagnaten Li Ka-Shing (ist unter anderm Haupteigentümer von Cheung Kong und Hutchsion Whampoa), wäre dieser Deal ohnehin kaum zustande gekommen - er gilt als Drahtzieher und Wegbereiter der Übernahme mit besten Beziehungen zur chinesischen Führung in Hongkong bis hoch zur Parteispitze in Peking. So wird hinter vorgehaltener Hand gemunkelt, die Parteispitze in Peking hätte sich stark gemacht und PCCW einen Kredit in Höhe von 10 Mrd. US $ über ein Bankenkonsortium bereitgestellt, um zu vermeiden, daß HK Telecom unter die Kontrolle ausländischen Kapitals gerät.

Jetzt gilt es, HK Telecom zügig in die Vision von PCCW einzufügen: dadurch, das PCCW ab sofort die Kontrolle über rund 3,6 Millionen Festnetzanschlüsse, 1,4 Millionen Funktelefonkunden und mehr als eine halbe Million Internet-Abonnenten hat, kann sich Firmengründer Richard Li (Spitzname: "Bill Gates von Asien") seinem eigentlichen Projekt widmen. Er strebt an, ab Juni diesen Jahres via Breitband-Kabelnetz ein interaktives Programm mit Internetinhalten via Fernseher anzubieten. Dabei sollen die Kunden die Möglichkeit haben, übliche Fernsehinhalte (z.B. Shows und Quizsendungen) mit den Vorzügen des Internet zu kombinieren und beispielsweise während einer Musikshow direkt die entsprechenden CD`s via Rückkanal zu ordern oder die Musikstücke zu downloaden. Der Haken an der Sache: bis zum heutigen Tag gibt es kaum Netze, die über diesen Rückkanal verfügen. Selbst wenn PCCW zusammen mit den strategischen Partnern News Corp und Trans World International ein solches Angebot anbieten würde, gäbe es kaum Kunden für die neuen, interaktiven Fernsehkanäle. Aus diesem Grunde hat PCCW eine Partnerschaft mit dem Größten PC Hersteller Chinas, Legend, geschlossen. Die von Legend gebauten PC`s werden standardmäßig mit TV-Karten für PCCW`s Breitband-Kabelnetz verkauft. So soll das enorme Kundenpotenzial in Hongkong und China erschlossen werden. Problem aber bleibt die Finanzierung: damit sich genug Leute finden, die die Legend-PC`s auch kaufen können, müssen diese zu einem Preis verkauft werden, der unter den Herstellungskosten liegt. Einen (nicht von PCCW subventionierten) Fernseher dagegen besitzen die meisten Einwohner bereits. Das Problem der fehlenden Rückkanäle der bestehenden Kabelnetze versucht PCCW durch eine Übertragung via Satellit zu umgehen. Aber auch hier müssen bis zum Start noch einige Steine aus dem Weg geräumt werden: so müssen Die Satellitenübertragungsfrequenzen am Anfang für teures Geld bei der in Luxemburg ansässigen Societe Europeenne des Satellites (SES) angemietet werden, erst zu einem späteren Zeitpunkt können die in Zusammenarbeit mit DaimlerChrysler Aerospace (DASA) gefertigten Erdtrabanten in den Orbit geschossen werden. Die Kosten hierfür müssen von PCCW voll getragen werden. Wohin das führen kann, hat der Konkurs des Satellitentelefon-Betreibers Iridium eindrucksvoll gezeigt.



Fazit:

Pazific Century Cyberworks ist ein reinrassiger High-Tech-Titel mit einem enormen Potential, aber auch einigen Risiken. Nach dem jüngsten Kurssturz und der Bodenbildung bei 1,85 Euro bietet die Aktie für risikobewußte Anleger jetzt wieder ein attraktives Einstiegsniveau. Aufgrund der teilweise sehr geringen Umsätze an manchen Börsenplätzen sollten Orders immer limitiert werden.


Ein Bericht von Hendrik Häuser

Lu33 :)
Hallo PCCW - Fans
hier einige News vom Tage in Deutsch
PCCW´s erste Früchte vom Telstra- Deal

Alexander Anthony Arena, Managementdirektor von PCCW kündigte heute an, dass PCCW plane, aus der Allianz mit der australischen Telstra Corp. 2 neue Unternehmen zu schaffen. Das eine solle ein Rückgrat für Internetprotokolle darstellen, das andere dagegen als regionale Mobilfunkgesellschaft wirken.
Die Neugründung soll schnell innerhalb der nächsten paar Monate erfolgen.


Quelle: Infocast

Verluste von PCCW durch Hikari Tsushin

Die hohe Beteiligung an Hikari Tsushin hat Pacific Century CyberWorks einen Verlust von 7,35 Mrd. HK-$ auf dem Papier beschert. Dies ließ heute der PCCW- chairman Richard Li Tzar-kai verlauten.
Quelle: SOUTH CHINA MORNING POST


PCCW vs. SingTel im Kampf um C&W HKT

Die Aktie von Cable & Wireless Hongkong Telecom ( C&W HKT) konnte heute um fast 5 % zulegen, nachdem bekannt wurde, dass PCCW ein neues Angebot für die Papiere beabsichtige.
Jedoch hat Pacific Century CyberWorks auch schon Konkurrenz. Laut WallStreet Journal planten Singapore Telecommunications Ltd und Rupert Murdoch´s News Corp. ebenfalls ein neues Angebot für die Papiere von C&W HKT.
Dies drückte den Kurs der PCCW um rd. 3 % auf 13,00 HK-$

Quelle: Yahoo , WallStreet Journal


So das war`s für Heute liebe Leute und Morgen gibts hoffentlich nur
Good News

Lu33 :)
Hallo Fans
heute ist wohl nichts los, sollte ich doch was finden melde ich mich wieder
PCCW, the never ending Storry.
Ein kleiner Beitrag meinerseits.
Quelle: Börsen-Focus
Kaligula
Apr. 27, 2000
Cyberworks mit neuem Joint Venture
--------------------------------------------------------------------------------

Pacific Century Cyberworks beabsichtigt heute ein neues Joint Venture mit einem ungenannten Partner aus Hong Kong bekanntzugeben. das Betätigungsfeld soll sich im Broadcasting Bereich befinden. Weitere Einzelheiten wurden noch nicht bekannt.


Apr. 27, 2000
Cyberworks (Update)
--------------------------------------------------------------------------------

Das Joint Venture wird mit Hong Kong Commercial Broadcasting, welches drei Radio Sender in Hong Kong betreibt, geschlossen. 60% des Joint Ventures werden sich in Besitz von Cyberworks befinden.
Hallo PCCW - Fans
ich wußte es ich bin nicht allein, danke Kaligula :)

Und hier doch noch eine News


Macht PCCW das Rennen um C&W HKT ?

Gestern Abend gab es noch etwas Wind von PCCW- chairman Richard Li. Laut seiner Auskunft gibt es Fortschritte in den Verhandlungen mit Cable und Wireless HongKong Telecom. Die Börse reagierte freundlich und PCCW konnte um 1,54 % auf 13,15 HK-$ zulegen, nachdem die Papiere gestern deutlich verloren hatten.
Der wirkliche Gewinner im Streit, nämlich C&W HKT, der sich seid Eintritt von News Corp. in den Interessenkreis um die eigene Firma die Hände reiben kann ( wir berichteten), legte 3,36 % auf 18,45 HK-$ zu.
Quelle: Yahoo

Lu33 :)
Gute Nachrichten:

Emerging Markets Investor


Pacific Century Cyberworks kaufen Datum : 18.04.2000
Zeit :15:10


Die Börsen-Experten empfehlen die Aktien der Pacific Century Cyberworks
(WKN 924882) zu kaufen. Der Wert habe seinen Boden gefunden.

Die Gesellschaft sei gerade einmal ein Jahr alt und habe mit Hong Kong
Telecom bereits eine der grössten alteingesessenen Gesellschaften der
autonomen Zone übernommen. Während der Konsolidierung der vergangenen
Wochen seien nun bereits Zweifel aufgekommen, ob Pacific Century
Cyberworks (PCCW) in der Lage sein werde, diese Übernahme beim
nachgebenden Aktienkurs überhaupt noch finanzieren zu können. Da sei
Rückendeckung von der australischen Telstra gekommen, die in der
südost-asiatischen Regione im Internet ebenfalls eine ganz grosse Nummer
sein wolle.

In der Zusammenarbeit mit der Telstra, die einen Umfang von 4,5 Mrd. USD
haben solle, erweitere PCCWs Richard Li die Reichweite seines
Breitbandkabelnetzes bis nach Australien. Li mache hier nach Ansicht von
Commerzbank-Analyst Clifford-Bowles einen weiteren genialen Schachzug,
weil die Telstra-Offerte PCCW nicht nur finanziell entlaste, sondern auch
noch operationell auf dem fünften Kontinent etabliere. Die
Unternehmensdaten, die die Analysten des Crédit Lyonnaise Markets Investor
bereits berechnet hätten hielten die Börsen-Experten von Emerging Markets
Investor für absolut überzeugend. Die Umsätze sollten in 2002 auf 641 Mio.
USD im Vergleich zu 24 Mio. USD in der laufenden Geschäftsperiode
ansteigen. Die EBITDA werde den Prognosen zufolge in 2002 103 Mio. USD im
Vergleich zu minus 56 Mio. USD in der gegenwärtigen Geschäftsperiode.

Ein durchschnittliches Gewinnwachstum von 20% pro Jahr auf Sicht der
kommenden 20 Jahre seien die langfristigen Perspektiven. Die
Internet-Beteiligungsgesellschaft, vergleichbar mit CMG oder ICG, sei und
bleibe ein Muss. Das Kursziel betrage 10 Euro.
Hallo PCCW Fans

ACHTUNG SEHR LANGES WOCHENENDE IN HK NÄCHSTER HANDELSTAG ERST AM 4.5.00 ZEIT ZUM ERHOLEN FÜR UNS.


und hier die News des Tages :)




PCCW 7,81 % rauf, gleich 2 neue Joint Ventures

Mit am massivsten unter den Sternchen vertreten war heute Pacific Century Cyberworks, die nach Verkündigung des geplanten Joint Ventures mit Morningstar Inc. um satte 7,81 % auf 14,5 HK$ zulegen konnten. Zusammen will man Investmentinformationen für Internetseiten in Asien, Japan und Südkorea anbieten.
Daneben möchte PCCW ein Joint Venture mit Hong Kong Commercial Broadcasting Co. eingehen. PCCW möchte 60 % der neuen Gesellschaft PCC Skyhorse halten. Die Firma, auch Commercial Radio, existiert seid 40 Jahren und betreibt 3 Radiostationen in Hong Kong. Zwei auf chinesisch und eine auf englisch. Damit macht PCCW erste Nägel mit Köpfen bei der Absicht der Errichtung des " Network of the World Internet channel ", der in Zusammenarbeit mit Intel durch die Rundfunkgesellschaften verbreitet werden soll.
Quelle: Bloomberg, Yahoo

Lu33 :) :)
Was machen denn die Hongkonger Börsianer bis zum 4.05.?
Ist dort kollektiver Urlaub angesagt? ;) ;)
cu Webbie
Hallo, PCC Aktionäre und Geldvernichter,

offensichtlich stehen bei vielen von Euch die Dollarzeichen schon quer in den Augen, so daß jeglicher Sinn für Realität verlorengeht.

Einem Größenwahnsinnigen wie Li das Geld noch zur Verfügung zu stellen, der es der ganzen Welt und vor allen Dingen seinem Papa beweisen will, was für ein heisser Tiger er ist, kann doch nicht nicht ernsthaft ein sicheres Investment sein.
Wenn man sich mal die weiteren Pläne und Kosten ánschaut mit den Ausgaben für Satelliten etc. kann einem doch nur noch schlecht werden.

Das Geld kriegt er doch nie wieder rein, auch nicht wenn im Jahr 2498 alle Chinesen auf einmal im Internet surfen.

Mein Geld kriegt er deshalb auf keinen Fall.

Viel Glück
Ihr werdet es brauchen
Monney
Hey Monney, kein Mensch "will" Dein Geld. Du solltest doch begriffen haben, dass bei der Börse niemand gezwungen wird sein Geld auszugeben. Eines hast Du sicherlich noch nicht begriffen, Richard Li muss seinem Vater überhaupt nichts beweisen. Die Chinesen haben da eine andere Tradition in ihren Familienverbänden. Ich bin davon überzeugt, dass der "alte Herr" im Hintergrund die Fäden zieht, Publicity gehört nun mal zu der "neuen Art" dazu, Geschäfte zu machen. Ich denke der alte Fuchs weiss ganz genau, was die Stunde geschlagen hat. Der "Sohn" wird nach alter chinesischer Tradition Zug um Zug ins Geschäft integriert, damit er irgend wann die ihm "zugewiesene Rolle" mit allen Konsequenzen übernehmen kann. Hier ist ein neues "Imperium" im enstehen und wenn Du meinst, Du musst Dein Geld dafür nicht ausgeben, dann wird doch jeder Deine Enstscheidung akzeptieren. Ich jedenfalls bin von dieser Aktie als ein Langfristinvest überzeugt. Ich bin kein Spinner, der sich an den Strand legen will.
Bountie
.. wir sollten hier ein gewisses Niveau pflegen.

Es kann doch wohl nicht darum gehen sich gegenseitig zu beschimpfen.

Wer Aktien kauft kann hier gerne seine Meinung kundtun sollte aber darauf achten
einen für alle Leser einen entsprechend akzeptablen Wortlaut zu finden.

Auch ich bin in PCCW investiert weil ich davon überzeugt bin daß hier eines
der größten asiatischen Internetunternehmen im Entstehen ist an dem kein
anderes Unternehmen in den Bereichen Multimedia;E-Commerce;Internet-Banking etc. vorbeikomt.
Durch die zahlreichen bisherigen Allianzen und Joint Ventures braucht man doch wohl
keinem venünftig denkenden Börsianer zu erläutern was das für ein Unternehmen bedeutet.

Aktien haben aber auch etwas mit Psychologie und damit was mit Risiko zu tun.
Wer also ein Unternehmen nicht einschätzen kann wie der "User" der hier behauptet PCCW würde das Geld nur
über im Internet surfende Chinesen verdienen hat wohl von der Strategie des Unternehemens nicht viel verstanden.

An alle anderen Aktionäre: Nutzt dieses Forum für den konstruktiven Gedankenaustausch statt sich mit Beschimpfungen zu belästigen.

Meine persönliche Meinung zu PCCW kennt Ihr.
Ich bin übrigens hier bereits investiert als von dem Unternehmen in deutschlan noch
nichtviel zu hören war.
... Und ich weiß warum... Jede Konsolidierung zum Kauf nutzen...
ein paar Jährchen warten und dann können wir hier nochmal über dieses Thema sprechen
na das ist ja mal wirklich ein guter tread.
da ich wie die meisten hier ziemlich übersetzfaul bin, ist das hier
klar der "No.1 - pccw - tread".

ich interessiere mich schon seit einiger zeit für pccw und konnte jetzt superbillig aufspringen, da ich von den li-visionen total
überzeugt bin.

da ich mit der pccw-materie noch nicht so vertraut bin, wäre es
super, wenn ihr mir ein paar infos preis gibt.
ich hab zwar schon in den alten treads geblättert, aber da leider
kein brauchbares nasdaq-kürzel gefunden (pccfl funktioniert nicht).

wer hat gutes material über die li-story aus fachzeitschriften oder
von guten sites(deutsch) oder von sonst woher.

wie ihr schon merkt bin ich total heiß auf unsere pccw, es ist eigentlich weniger der gewinn den wir mit dieser aktie machen werden,
sondern viel mehr das geile gefühl vieleicht bei etwas ganz großem
von anfang an dabei gewesen zu sein.

wenn ich mir z.b. emtv anschaue ...........und das mit zeichentrick-
quatsch......eigentlich unbegreiflich.

in meinen augen liegt hier unermessliches potential in alle richtungen, aber dem risiko bin ich mir auch bewußt, trotz allem
war ich mir noch nie so sicher bei einer sache wie dieser.

pccw ist doch in jedes lukrative geschäft in asien verwickelt und
das ganze ist zu unserem wohl noch total am anfang.

warum geht´s am hang seng erst wieder am 4.5. los?

also ich wünsch euch morgen einen schönen 1.Mai und lasst diesen
tread schön am leben.

ultimatum
Also ich bin auch ein überzeugter Pccw-ler. Ich bin seit Dezember 99 investiert und habe die Talfahrt der letzten beiden Monate voll mitgemacht, da ich, seit ich die Aktie entdeckt habe, überzeugt bin: "hier entsteht ein wahnsinnskonzern". Die Richtung stimmt bisher absolut, allerdings hat der Merger mit HK-Telekom einiges vom Kurs gekostet. Jetzt da diese Dinge abgeschlossen erscheinen, die Korrektur an der Nasdaq beendet ist, kanns im Mai wieder losgehen.

Die Finanzkraft der Fam. Li, der Schutz der chinesischen Regierung. Der Wagemut des jungen Mr. Li und eine Ansammlung von neuen Technologien, dürften tolle Aussichten bescheren. Ob der chinesische Markt wirklich etwas hergibt, weiss ich nicht. Ich habe aber gelesen,dass Li alle ost- und südasiatischen Internetmärkte im visier hat.

Mein Engagement ist nach wie vor jedenfalls langfristig. Kurzzeitige Höhenflüge werde ich trotzdem zum traden nutzen, da alle Internetwerte immer wieder korrigieren werden.

Kursziele, wie sie von Zeit zu Zeit gepostet werden (€ 10,--) im Jahr 2000 wäre schön wenn sie erreicht würden, allein mir fehlt der Glaube. Aber das ATH werden wir wiedersehen.

Wäre dankbar, wenn jemand der ne Ahnung hat, meine Ansichten kommentieren würde

Danke

KKA
pccw kursziel 10 Euro, JA ! , ABER ........ nicht in 2000 , das wäre sehr euphorisch gedacht meiner meinung nach.
ich glaube an das papier - doch mir sind auch die risiken bewußt ! *total verlust nie vernachläßigen*

sollte li scheitern - wirds ein total verlust !
sollte li es schaffen das unternehmen so aufzubauen wie er es propagiert und sollten die marktdurchdringung und die marktöffnung in china so schnell von statten gehen wie es optimisten glauben so wird es doch immer noch einige jahre dauern !

wart ihr mal auf den homepages von pccw und deren tochter schwester und muttergesellschaften ?
schaut euch mal das cyberport projekt an - SCHAUT EUCH AN WANN DER BAU FERTIG GESTELLT SEIN SOLL !
und bauvorhaben verzögern sich doch immer, oder ? es wird also nach fertigstellung bestimmt noch einiges dauern DENKE ICH !

schnelles geld ist mit dem papier meiner meinung nach nicht zu verdienen, aber gutes geld wenn man lange genug den atem anhalten kann.

stay long - for years !
tom
Der Name Li sorgt für die Psychologie in dieser Aktie. Die Familie wird sich niemals eine Niederlage (Totalverlust) erlauben. Die zwischenmenschlichen Beziehungen der Familie auf allerhöchster Ebene sind intakt, finanziell ist genügend Potential (him Hintergrund) vorhanden, die Idee ist gut und der Zeitpunkt passend.
Was kann hier noch passieren ????

Gruß Nolli
Hallo PCCW Fans
nicht bei 3,60E aussteigen :(
Einen Stop setzen und Gewinne laufen lassen :) :)

Lu33 :)
Sagt mal...irgendwie kann ich eurer KZ-Prognose nicht mehr folgen!

Wenn eine Morphosys sich verfünfzehnfacht ist das O.K.....
Bei einem phantasielosen Satelliten-Anlagen-Verkäufer wie Metabox ist
eine verzehnfachung auch O.K.......

Eine innovative PCCW,die für die nächsten 50 Jahre die Weichen gestellt hat,kurz vorm Sprung zum Global-Player ist,da ist ein Kursziel von 10 Euro nicht realistisch???

Also..ich bitte euch...wir alle wissen doch-PCCW ist bei den momentanen Kursen immer eine absolut narrensichere Anlage!
Hallo ihr möchtegern Börsianer es tut mir in den Augen weh wenn
ich sehe wie ihr blind euer Geld verpulvert.
In der nächsten Zeit gebe ich euch ein paar grundlegende Tips
im Asia Investment.
P.S.Glaubt nich alles was euch die möchtegern Analysten hier schreiben.
See you soon.
Hallo PCCW - Fans
auch heute wieder 2 News in Deutsch :)

Und ich mußte wiedermal was lehrnen Feiertage in China sind nicht gleich Feiertage in HK,also Sorry für meine Falschmeldung das bis am 4.5.00 kein Handel in HK ist.

PCCW könnte abheben, wenn mit C&W HKT alles klar geht.

laut der South China Morning Post gebe es für PCCW Kursziele von durchschnittlich 22 - 23 HK- $, wenn der Deal mit C&W HKT funktionieren sollte. Die Aktie sei durch die jüngsten Rückschläge zu einem klaren Kauf geworden.
Der Recherche- Direktor Alex Tang Yee-yuk von Core Pacific-Yamaichi research gibt den papieren kurzfristig ein Ziel von mindestens 20 HK-$.
Quelle: South China Morning Post
http://www.scmp.com/News/Markets

Und hier noch eine sehr gute News :) :)

Die japanische Internet-Holding Softbank plant nach eigenen Angaben, 20% der Anteile an der Internet-Finanzseite von Pacific Century CyberWorks zu übernehmen.

Über den Kaufpreis des 20%igen Anteils wurde zunächst nichts bekannt. Beide Unternehmen wollen künftig im Bereich Online-Finanzdienstleistungen näher zusammen arbeiten und weitere Services und Dienstleistungen für diesen Bereich entwickeln

Vor allem die 2.News ist sehr gut den wenn jetzt auch Softbank Japan erkannt hat was für ein Potential in PCCW steckt mache ich mir keine Sorgen das ich mein Kursziel von 8E zum 31.12.00 erreiche.

Quelle: WO-Board Thema Softbank

Happy Trading Lu33 :)
Hi PCCW-Fans,

n-tv : "Heute kam es in HK zu Kursverlusten (ca. 2.5%)von PCCW, diese sind mit Gewinnmitnahmen zu begründen.."

Gruß Alex
hi alex,
du sollst nicht immer alles glauben, was das überaus qualifizierte
personal von n-tv so zum besten gibt!

pccw 03.05.2000 16.00 15.6000 hk$ also ein gewaltiges + 0,32%
der hang seng hat dagegen mit - 1,79% geschlossen.

http://quote.e-finet.com/cgi-bin/stock.cgi?code=1186&type= …

gruß frabo ;) ;) ;)
beide haben recht:

(AFX) 03/05/00 09:25: Hong Kong shares close lower led by Hutchison after S&P move
Hong Kong shares close lower led by Hutchison after S&P move
HONG KONG (AFX-ASIA) - Share prices closed lower led by Hutchison in quiet
trade following a weaker Wall Street overnight, dealers said.
They said Standard & Poor`s move to put Hutchison on CreditWatch negative
due to uncertainty associated with its investment in a 3G service license in the
UK was taken by investors as an excuse to sell the stock.
The Hang Seng Index closed down 240.29 points or 1.52 pct at 15,577.47,
off a high of 15,695.09 and a low of 15,511.74, on turnover of 10.26 bln hkd.
The Hang Seng May contract last traded at 15,520.
The CAC index was down 33.21 points at 1,248.43, China Enterprises index
down 9.60 points at 359.36, and the MidCap-50 was down 9.22 points at 843.63.
The TraHK Fund was down 0.30 hkd at 15.50 and the GEM index was down 17.65
points at 661.55 on turnover of 351.81 mln hkd.
ABN-Amro Securities sales director Andrew Au said traders are focusing on
heavyweight stocks lately, trying to generate profit from the traditional
trading pattern of buying after pushing down the shares for several days, then
selling when they go higher.
"(Traders) have limited resources to drive the index up or down by more than
1,000 points," Au said, adding the trading range for Hutchison appears to be
around 104-115 hkd and that for China Telecom at 50-60 hkd for the short-term.
A dealer with a local brokerage said the market has not established its
direction and there appears to be a lack of consensus as to how much the U.S.
Federal Reserve will raise interest rates at the next FOMC meeting mid-May.
The utilities sub-index was up 163.47 points at 18,003.29.
Among utilities, CLP Holdings was up 0.40 hkd at 34.70 and HK Electric
was up 0.20 at 24.05, but Hong Kong & China Gas was up 0.05 at 8.45.
For the H-shares, First Tractor was unchanged at 0.78, Guangdong Kelon rose
0.05 to 4.95, and Tsingtao Brewery was down 0.02 at 1.20.
Swire Pacific was up 1.8 at 45.20, and the Bank of East Asia was up 0.15
at 16.75.
China Telecom was down 2.00 at 60.00 and C&W HKT dropped 0.10 to 18.60.
Great Wall Technology was down 0.30 at 6.65, Legend Holdings down 0.50 at
9.30 and Pacific Century CyberWorks up 0.05 at 15.60.
New World Infrastructure was down 0.05 at 8.30 although S&P affirmed its BBB
ratings.
Hutchison Whampoa was down 4.0 at 109.50 after S&P expressed concerns
about its 3G mobile phone investment in the UK.
Shanghai Industrial was down 0.20 at 13.75 after reporting weak 1999
profit results.
hongkong.com was up 0.11 at 1.89 amid expectations of a share price rise
near term following a share purchase by its senior management recently.
Wah Sang Gas was unchanged at 7.50 on its natural gas joint venture in
China.
HSBC was down 0.25 at 86.25 and Hang Seng Bank was down 0.75 to 70.50,
while Dao Heng Bank was down 0.6 at 34.90.
Cheung Kong was down 0.75 at 92.00, Sun Hung Kai Properties was down 0.25
at 60.55 and New World Development fell 0.15 to 10.25.
plk/zr
Sehe jetzt schon aus wie eine Pflaume.
Wenn der Kurs nicht bald nach Norden geht, werde ich wohl
aussehen wie eine ausgetrocknete Pflaume.
Außerdem will ich den Kinder was Spenden.

Deshalb Bitte ich nochmals um die Bankverbindung.

Danke!!
Hai an alle,

endlich kann ich auch mal was positives zum Thread beitragen:
PCCW beteiligt sich mit 5% an Internetfirma in Australien

Pacific Century Cyberworks hat einen 5%-Anteil an der australischen Internetunternehmung Spike Network erworben. Weiter hat das Unternehmen eine Option auf weitere 10% in den nächsten 12 Monaten erworben. Dies berichtet heute ein News-Channel. Eine offizielle Bestätigung von Unternehmensseite liegt noch nicht vor. Auch über den Kaufpreis ist noch nichts bekannt.

Quelle: Infocast


Weiterhin viel Erfolg an alle PCCW`ler
Hai goalie,

mit Vergnügen: www.asiainternet.de

Good Trades

Aussie
Hallo Asienfans!

Pacific ist ein solides Unternehmen was auf gesunden Beinen steht.
Der Kurs sollte sich in 6 bis 8 Monaten verdoppelt haben.

Jemand anderer Meinung?
Zahlen von C&W HKT unter Druck: Wettbewerb kostet 29 % Gewinn

Cable & Wireless HKT Ltd. konnte heute kein überzeugendes Ergebnis präsentieren.
Vermutlich bleibt es bei 29 % Gewinnrückgang, besonders durch die erhöhte Konkurrenz in Telefonservices über lange Distanzen.
Weiterer Bereicht aus Asiainternet:

Der operative Gewinn erreichte 8,2 Mrd. HK-$ nach 11,5 Mrd. HK-$ im letzten Jahr.
Das Nettoeinkommen sank deutlich auf 1,1 Mrd. HK-$ oder 9 HK cents pro Aktie.
Grund hierfür seien einmalige Abschreibungen bei den Ausrüstungen für interaktives Telefonieren.
Der Deal mit PCCW wird diesmal von der anderen Seite her gedrückt.
In diesem Fall könnten sich die Verluste bei PCCW und C&W HKT gegenseitig kompensieren.
Das Papier von C&W HKT notiert momentan bei 18,10 HK-$ ( - 50 HK-cent)
Quelle: Bloomberg


zu mfuh: Hoffe das wir noch etwas darüber liegen (dieses Jahr noch die 6-8 € erreichen.

Gruß

Aussie
Hat jemand schon dedinitive Hinweise wann der Vertrag zwischen Pacific und Cable&Wireless
unterschrieben werden soll?
Hallo PCCW - Fans
und wir werden Täglich mehr :) :)

Morgen um 16:00 Uhr ist eine Pressekonferenz von PCCW über eine neue
große Cooperation von PCCW in Asien es ist aber noch nicht bekannt mit
wem.

Quelle: www.asiainternet.de

Ich dachte erst das hat was mit Spike Network zu tun aber Fehlanzeige.
Dafür würden die keine PK machen dafür ist das doch zu klein oder sind wir schon am NM in Deutschland :) da kommt ja schon ne Adhoc und PK wenn so ne kleine Klitsche einen neuen Hausmeister einstellt. :(

Also wundert Euch nicht FALLS, muß NICHT der Handel mit PCCW in HK ausgesetzt ist.

Also bis Morgen Lu33 :)
Hier noch etwas zu C&W HKT, natürlich in Deutsch:

04.05.2000
10:38

Cable & Wireless HKT 1999 Gewinne 1,14 Mrd HKD gg 11,50 Mrd im Vorjahr

HONG KONG (dpa-AFX) - Die Cable & Wireless HKT Ltd hat im vegangenen Geschäftsjahr einen Gewinn von 1,14 Mrd. HKD erzielt, gegenüber 11,50 Mrd. im Vorjahr. Aus dem Geschäftsbericht, den das Unternehmen am Donnerstag in Hong Kong vorlegte, geht zudem hervor, dass der Geschäftsgewinn von 13,13 Mrd. HKD im Vorjahr auf 2,45 Mrd. HKD zurückging. Die Umsätze seien von 32,41 Mrd. HKD auf 28,31 Mrd. HKD gesunken. Im Geschäftsgewinn seien Rückstellungen von 7,088 Mrd. HKD berücksichtigt. Diese seien aus Abschreibungen im Wert von Firmenbesitz hervorgegangen. So werde beispielsweise das Festnetz in Zukunft weniger benutzt werden. Die Rückstellung beinhalte auch Entwicklungskosten, überholte Software und Ausrüstung des interaktiven Fernseh-Service, veraltete Ausrüstung für den Mobilfunkbereich sowie Werbungskosten für Mobilfunkkunden./jk/fs


Gruß Alex
Hier News aus dem Asiainternet:
Verkündet PCCW Kooperation mit taiwanesischen Konzernen??

Die Apple Daily berichtet heute, dass auf der PCCW-Pressekonferenz um 16: 30 Uhr wahrscheinlich die Kooperation von PCCW mit zwei Taiwanesischen Unternehmen bekannt gegeben wird. Dies will die Zeitung aus Taiwanesischen Quellen erfahren haben. Der erste Partner sei die Koos Group, ein Konglomerat, das sich für lokale Kabel-TV-Netzwerke interessiert, der zweite Partner sei der größte Medienkonzern Taiwan´s, die ERA Corp. Das Investment in diese Partnerschaft soll in der Höhe von 128 Mill $ liegen.


Hoffentlich ziehts auch an der Börse.

Aussie
Hier sind zwei Meldungen


PCCW steigt in Taiwan ein

Pacific Century CyberWorks, ERA und GigaMedia gründen ERA.com
HONG KONG (dpa-AFX) - Pacific Century CyberWorks , ERA Communications und GigaMedia Ltd gründen ein Gemeinschaftsunternehmen für den asiatischen Pazifikraum. Wie die Firmen am Freitag in Hong Kong mitteilten, wird CyberWorks 55% des Unternehmens halten, das ERA.com heißen wird. Die übrigen 45% würden einem getrennten Gemeinschaftsunternehmen zwischen GigaMedia, ERA und Koos Group zugeteilt. Finanziellen Einzelheiten der Transaktion wurden nicht bekanntgegeben. ERA.com solle Inhalte für chinesische Internetseiten von CyberWorks "Network of the World" und für das GigaNet von GigaMedia bereitstellen. Das getrennte Gemeinschaftsunternehmen werde zu 51% im Besitz von GigaMedia, zu 45% im Besitz von ERA und zu 4% im Besitz von Koos Group sein. Es solle für die weltweite Verteilung der Inhalte verantwortlich sein, die ERA.com produzieren werde.

CyberWorks und GigaMedia besäßen ferner die Option, jeweils ERA-Aktien im Wert von bis zu 50 Mio. USD aus dem Besitz von ERA-President Chiu Fu Sheng zu erwerben. Er werde auch danach noch die Aktienmehrheit halten./jk/fs




SingTel sucht nach chin. Partner um PCCW auszustechen

Nach einem Bericht der Financial Times sucht Singapore Telecom jetzt nach chinesischen Partnern um ein neues Angebot für die Übernahme des Telekommunikationskonzerns C&W HK abzugeben. Weiter wird SingTel bei der Übernahmeschlacht von der australischen News Corp. unterstützt. Durch eine Hineinnahme eines chinesischen Konzerns in das Bieterkonsortium sollen die Chancen auf politischer Ebene bei der Übernahme gestärkt werden.

SingTel, mit der News Corp im Rücken, hatte einen ersten Bieterkampf um C&W HK gegen PCCW verloren. Seitdem halten sich hartnäckig Gerüchte, dass die Singaporer ein neues Angebot vorlegen wollen. Allerdings wurde dies noch von keiner Seite bestätigt. Gestern sagte der CEO von C&W HK noch, dass es keine weiteren Bieter für das Unternehmen gäbe.


Quelle: Bloomberg
"Liebe PCCW-Fans!

Ich moechte mich heute von Euch verabschieden, denn meine Zeit als Trainee in HK geht am Freitag dieses Woche zu Ende. Bis dahin werde ich Euch noch in gewohnter Form mit den `PCCW News aus Hongkong` auf dem laufenden halten. Am Sonntag gehts wieder zurueck nach Deutschland. Fuer Euer Interesse, die konstruktiven Diskussionen und vielen netten Worte in unserem Thread ein herzliches `Dankeschoen` an alle Beteiligten. Seht es mir nach, dass ich viele Anfragen zu anderen HK-Werten nicht beantworten konnte, es ging zeitlich einfach nicht. Ab naechster Woche bin ich weiterhin im Asienboard auf Wallstreet-Online (nur nicht mehr so frueh am Morgen!), um einige interessante Werte aus HK ausfuehrlich vorzustellen.

Aufgrund des grossen Interesses an PCCW ist gemeinsam mit den Boardteilnehmern `momberger` und `4dot` die Idee entstanden, die PCCW-community bei einer Aktion um Hilfe zu bitten: PCCW hat zwei Tage gebraucht, um 10 Milliarden USD aufzutreiben. Wir wuerden gerne "nur" 10.000 Euro an die Kinderkrebshilfe spenden. Als Aktionaere tragen wir das Risiko von Kursverlusten, aber immerhin mit der Hoffnung, das es wieder aufwaerts geht. Die Menschen, denen unsere Spende zugute kommen soll, haben diese Hoffnung oft nicht mehr. Daher bitten wir Euch um Eure Mithilfe:
Kinderkrebshilfe e.V., Kto.Nr. 90944, BLZ 380 500 00, Sparkasse Bonn.
Als Stichwort haben wir uns `PCCW share+care` ausgedacht.
Da es sich um eine gemeinnuetzig anerkannte Organisation handelt, ist die Spende natuerlich steuerlich absetzbar. Vielleicht spendet jeder 0.01 DEM pro gehaltener Aktie oder einfach soviel wie er/sie mag. Das Ende der Aktion ist am 30.6.2000.

Auch Wallstreet-Online wird sich an der Aktion beteiligen. Es wird z.Zt. noch geklaert, auf welcher website wir den Saldo `unserer` Spenden abrufen koennen. Darueber wird in diesem Thread noch informiert.

Wer etwas gespendet hat, haengt vielleicht einfach ein `leeres` Posting an den Thread, damit wir einige Tage lang "oben" bleiben und sich vielleicht noch andere in die Aktion einklinken (Selbstverständlich dürft ihr auch schreiben, wieviel ihr gespendet habt!!!).

Fuer Eure Mithilfe danken Euch ganz herzlich

John Maynard / Momberger / 4dot"

das schreiben ist schon was älter und wurde von mir nur hier rein kopiert, weil oben nach der bankverbindung gefragt wurde.

auf der seite www.krebshilfe.de steht auch ein hinweis auf unsere aktuion (mit Link, der allerdings tot ist.... ich kümmer mich drum)

frau Frericks (Kinderkrebshilfe) hat uns auch schon einen Brief geschickt, in dem die ersten Einnahmen stehen. In irgendeinem PCCW Beitrag ist er abgedruckt.

Auch wenn es momentan am MArkt nicht so läuft wie einige wollen, spendet bitte den Kindern eine Kleinigkeit.

Postet Eure Überweisungsbeiträge!!!

Mfg

Momberger
Hallo PCCW - Fans
auch heute gibt es wieder eine sehr gute Kaufempfehlung zu PCCW :)

PCCW kaufen


Klar einzusammeln sind inzwischen die Papiere des Giganten Pacific Century Cyberworks. Laut der South China Morning Post gebe es für PCCW Kursziele von durchschnittlich 22 - 23 HK- $, wenn der Deal mit C&W HKT funktionieren sollte. Die Aktie sei durch die jüngsten Rückschläge zu einem klaren Kauf geworden. Interessante Neuaktivitäten wie die Allianz mit den taiwanesischen Unternehmen Koos Group und ERA Corp sowie die beabsichtigte Gründung des Informationsservers Era.com hat nach der heutigen Pressekonferenz höchstens Anlass zum Aufstocken der Kursziele gegeben.

Der Research-Direktor Alex Tang Yee-yuk von Core Pacific-Yamaichi Research gibt den Papieren kurzfristig ein Ziel von mindestens 20 HK-$. ( Wir berichteten am 2. Mai). Selbst die neuen Angebote an C&W HKT von SingTel sind unserer Meinung nach kein Grund für stagnierende Kurse oder schlimmeres. Wer das Papier für 15 HK-$ bekommt sollte auf jeden Fall reingehen. Zur Verlustbegrenzung empfiehlt sich ein Abstoßen des Papiers bei Unterschreiten des langfristigen Aufwärtstrends bei rd. 12 HK$:
Interessant ist charttechnisch vor allem, das PCCW die Trend- und Unterstützungslinien nicht durchbrochen hat, aber von seinem überkauften Zustand zurückgekommen ist.

Frohes Wochenende ich schaue mir jetzt an wie Bayern Pokalsieger wird

Lu33 :)
Hallo PCCW
so genug den Bayernsieg gefeiert, das Weißbier ist auch alle ;) deshalb starten wir den Sonntag mit einer neuen News.



Bei der möglichen 38,1 Milliarden Dollar Fusion von Hong Kongs Internetpionier Pacific Century Cyberworks und dem Telefonriesen
Cable&Wireless(NYSE:HKT) sind sich die beiden Unternehmen gestern einen Schritt näher gekommen.

Die Entscheidung der Vorstandsversammlung von Cable&Wireless,die Verhandlungen fortzuführen kam trotz der anhaltenden
Kursverluste bei PCCW,die seit Beginn der Verhandlungen Ende Februar über 30% eingebüßt hatten.

Aktionäre von Cable&Wireless können nun abstimmen,ob sie im Tausch für ihre Anteile allein Aktien von PCCW akzeptieren wollen
oder eine Mischung aus Aktien und Bargeld.

Quelle: Redaktion WO - Board

Das heißt es liegt jetzt an den Aktionären was für ein Angebot von PCCW sie annehmen, damit dürften auch alle Gerüchte über ein
Konkurrenzangebot hoffendlich verstummen und der Weg nach oben wieder frei sein. :)

Lu33 :)

Könnte mir jemand eine Familienpackung Aspirin schicken????
Hier noch etwas charttechnisches vom 05.05.:

Signal
Buy


Limitangabe
Bezeichnung Wert
Limit/Stop-Loss HKD 15,-- / HKD 11,60

Indikatoren

Erläuterungen
Als spekulativ orientierter Anleger konnte man die Aktie zu ca. HKD 14,-- kaufen. Mit überschreiten der kurzfristigen Abwärtstrendlinie eröffnet sich nun ein Kurspotential bis ca. HKD 19,--. Da sich auch die Indikatorenlage verbessert hat, stellen wir die Aktie nun auf Kauf.
Gelesen seit 05.05.00: 168

Quelle: Der Börsenagent

Gruß Alex
Asianews


PCCW: Was die jüngsten Zusammenschlüsse der Firma bringen

Der Kampf Richard Li´s um die 54 % der Papiere von HK- Telecom gibt vielleicht zu denken, inwieweit die Übernahme der Firma überhaupt nützt.
Wesentlich ist die Ausarbeitung der PCCW- Vision zur Verwirklichung des weltweiten Breitband- Kabelnetzes.
Rund 38 Mrd. US-$ der Kaufsumme wird PCCW in eigenen Aktien zahlen, den Rest, ca. 11%, in bar.
Ohne seinen Vater, den Finanzmagnaten Li Ka-Shing (ist unter anderem Haupteigentümer von Cheung Kong und Hutchsion Whampoa), wäre dieser Deal ohnehin kaum zustande gekommen - er gilt als Drahtzieher und Wegbereiter der Übernahme mit besten Beziehungen zur chinesischen Führung in Hongkong bis hoch zur Parteispitze in Peking. So wird hinter vorgehaltener
Hand gemunkelt, die Parteispitze in Peking hätte sich stark gemacht und PCCW einen Kredit in Höhe von 10 Mrd. US $ über ein Bankenkonsortium bereitgestellt, um zu vermeiden, dass HK Telecom unter die Kontrolle ausländischen Kapitals gerät.
PCCW wird mit HK Telecom die Kontrolle über rd. 3,6 Mio. Festnetzanschlüsse, 1,4 Mio. Mobilfunkkunden und mehr als 500.000 Internetuser erhalten.
Ab Juni möchte Richard Li via Breitband- Kabelnetz im Fernsehen ein interaktives Programm mit Internetinhalten anbieten. Der Witz ist die Möglichkeit, die Vorzüge der Fernsehunterhaltung mit dem Internet kombinieren zu können. So kann man sich beispielsweise während einer Wissenschaftssendung Hintergrundmaterial downloaden oder einen Film während man ihn anschaut. Dies funktioniert via Rückkanal, den leider bisher kaum Netze anbieten. Selbst wenn PCCW zusammen mit den strategischen Partnern News Corp und Trans World International ein solches Angebot anbieten würde, gäbe es kaum Kunden für die neuen, interaktiven Fernsehkanäle.
Aus diesem Grunde hat PCCW eine Partnerschaft mit dem Größten PC Hersteller Chinas, Legend, geschlossen. Die von Legend gebauten PC`s werden standardmäßig mit TV-Karten für PCCW`s Breitband-Kabelnetz verkauft. So soll das enorme Kundenpotenzial in Hongkong und China erschlossen
werden. Problem aber bleibt die Finanzierung: damit sich genug Leute finden, die die Legend-PC`s auch kaufen können, müssen diese zu einem Preis verkauft werden, der unter den Herstellungskosten liegt.
Einen (nicht von PCCW subventionierten) Fernseher dagegen besitzen die meisten Einwohner bereits. Das Problem der fehlenden Rückkanäle der bestehenden Kabelnetze versucht PCCW durch eine
Übertragung via Satellit zu umgehen. Aber auch hier müssen bis zum Start noch einige Steine aus dem Weg geräumt werden: so müssen Die Satellitenübertragungsfrequenzen am Anfang für teures Geld bei
der in Luxemburg ansässigen Societe Europeenne des Satellites (SES) angemietet werden. Erdtrabanten, die zusammen mit DaimlerChryslers Aerospace DASA) gefertigt werden, können erst zu einem späteren Zeitpunkt in den Orbit geschossen werden. Die Kosten hierfür allerdings muss PCCW vollständig selbst übernehmen. Die Gefahren bei solchen Geschichten hat der Satellitentelefonbetreiber Iridium vorgeführt.
Der Beitrag ist wohl doch schon etwas älter ... mittlerweile gab es weitaus positiv gestimmtere Analysen ...
Hai New Bee und alle PCCW´ler,

trotzdem scheine ich was verpasst zu haben: Gute Nachrichten und der Kurs rasselt wieder nach unten ???? Ich werd´s wohl nie kapieren.

Gruß Aussie
5 Gründe, die für ein PCCW - Engagement sprechen

Auf der Pressekonferenz am Freitag hat PCCW mit schier endlosem Engagement überzeugen können:

1) Die beabsichtigte Gründung von ERA.com, in die PCCW 1 Mrd HK$ investieren möchte für eine Zusammenarbeit mit ERA und Giga soll die 1 Mrd. HK-$ - Investition lohnen.
ERA.com solle Inhalte für chinesische Internetseiten von CyberWorks "Network of the World" und für das GigaNet von GigaMedia bereitstellen. Das getrennte Gemeinschaftsunternehmen werde zu 51% im Besitz von GigaMedia, zu 45% im Besitz von ERA und zu 4% im Besitz von Koos Group sein. Es solle für die weltweite Verteilung der Inhalte verantwortlich sein, die ERA.com produzieren werde.
CyberWorks und GigaMedia besäßen ferner die Option, jeweils ERA-Aktien im Wert von bis zu 50 Mio. USD aus dem Besitz von ERA-President Chiu Fu Sheng zu erwerben. Er werde auch danach noch die Aktienmehrheit halten.

2) Da PCCW insgesamt 11,7 Mrd. HK-$ ins asiatische Internetgeschäft investieren möchte, bleibt mit weiteren Überraschungen zu rechnen.
Das neue Angebot seitens SingTel an C&W HKT sollte den Aktienkurs deshalb, insbesondere nach den jüngsten Rückgängen, nicht mehr beeinflussen können.

3) Zusätzlich ist PCCW auch charttechnisch hochinteressant. Eine topaktuelle und detaillierte Analyse hierzu finden Sie auf unserer Seite in der Rubrik "Analysen" rechts im Bildschirm !

4) Laut der South China Morning Post gebe es für PCCW Kursziele von durchschnittlich 22 - 23 HK- $, wenn der Deal mit C&W HKT funktionieren sollte. Die Aktie sei durch die jüngsten Rückschläge zu einem klaren Kauf geworden. Interessante Neuaktivitäten wie die Allianz mit den taiwanesischen Unternehmen Koos Group und ERA Corp sowie die beabsichtigte Gründung des Informationsservers Era.com hat nach der Pressekonferenz am Freitag höchstens Anlass zum Aufstocken der Kursziele gegeben.
Der Recherche- Direktor Alex Tang Yee-yuk von Core Pacific-Yamaichi research gibt den Papieren kurzfristig ein Ziel von mindestens 20 HK-$. Selbst die neuen Angebote an C&W HKT von SingTel sind meiner Meinung nach kein Grund für stagnierende Kurse oder schlimmeres.

5) Wer das Papier für 15 HK-$ bekommt sollte auf jeden Fall reingehen. Zur Verlustbegrenzung empfiehlt sich ein Abstoßen des Papiers bei Unterschreiten des langfristigen Aufwärtstrends bei rd. 12 HK$:
Interessant ist charttechnisch vor allem, das PCCW die Trend- und Unterstützungslinien nicht durchbrochen hat, aber von seinem überkauften Zustand zurückgekommen ist.
Vorteile: Eine positive Meldung nach der Anderen
Nachteile: C&W HKT - deal durch SingTel gefährdet




Quelle: Yahoo, Bloomberg, DPA- AFX- news.
PCCW kaufen

Klar einzusammeln sind inzwischen die Papiere des Giganten Pacific Century Cyberworks. Laut der South China Morning Post gebe es für PCCW Kursziele von durchschnittlich 22 - 23 HK- $, wenn der Deal mit C&W HKT funktionieren sollte. Die Aktie sei durch die jüngsten Rückschläge zu einem klaren Kauf geworden. Interessante Neuaktivitäten wie die Allianz mit den taiwanesischen Unternehmen Koos Group und ERA Corp sowie die beabsichtigte Gründung des Informationsservers Era.com hat nach der heutigen Pressekonferenz höchstens Anlass zum Aufstocken der Kursziele gegeben.

Der Research-Direktor Alex Tang Yee-yuk von Core Pacific-Yamaichi Research gibt den Papieren kurzfristig ein Ziel von mindestens 20 HK-$. ( Wir berichteten am 2. Mai). Selbst die neuen Angebote an C&W HKT von SingTel sind unserer Meinung nach kein Grund für stagnierende Kurse oder schlimmeres. Wer das Papier für 15 HK-$ bekommt sollte auf jeden Fall reingehen. Zur Verlustbegrenzung empfiehlt sich ein Abstoßen des Papiers bei Unterschreiten des langfristigen Aufwärtstrends bei rd. 12 HK$:
Interessant ist charttechnisch vor allem, das PCCW die Trend- und Unterstützungslinien nicht durchbrochen hat, aber von seinem überkauften Zustand zurückgekommen ist.
Wenn Ihr die neuen Asien Fonds/Zertifikate seht, müßtet Ihr feststellen, daß dort immer auch PCCW vorhanden ist.
Nun denkt euch das andere selber aus,

gruß
Gruß an alle PCCW_Fans
mal wieder was neues.

Mai 09, 2000
PCCW: Kaufen
--------------------------------------------------------------------------------

ABN Amro bewertet Pacific Century Cyberworks mit Buy.


Mai 09, 2000
Cyberworks und SingTel in Zusammenarbeit ?
--------------------------------------------------------------------------------

Lt. der Econonmic Times aus Hong Kong könnte sich SingTel an 2 Joint Venturen zwischen den Konkurrenten Pacific Century Cyberworks und dem australischen Telekommunikationsunternehmen Telstra beteiligen. Die Unternehmen gaben keine Stellungnahme ab, eine Beteiligung könnte jedoch auch im Interesse Cyberworks liegen, um seine Kreditaufnahme zu begrenzen und die Last auf mehrere Schultern zu verteilen. Noch vor kurzem lieferten sich Cyberworks und SingTel eine Übernahmeschlacht um Cable & Wireless HKT.


Quelle: Börsen-Focus

Kaligula
dpa-AFX-Nachricht

Dienstag, 09.05.2000, 10:25
Presse: CyberWorks führt Gespräche mit Singapore Telecommunication
HONG KONG (dpa-AFX) - Pacific Century CyberWorks führt nach Presseberichten Gespräche mit Singapore Telecommunications über eine Investition in zwei CyberWorks-Gemeinschaftsunternehmen mit Telstra .

Wie die "Hong Kong Economic Times" am Dienstag berichtete, werde CyberWorks zudem möglicherweise nach der beabsichtigten Übernahme von Cable & Wireless HKT den Festnetzbereich an Singapore Telecommunications verkaufen. Das Blatt zitierte eine ungenannte Quelle bei SingTel. Danach werde das Unternehmen innerhalb der nächsten beiden Tage entscheiden, ob es ein Gegenangebot für C&W HKT einreichen werde./jk/ro




info@dpa-AFX.de
Kauft SingTel die Reste der PCCW-Joint-Ventures?

Nach Berichten der Hong Kong Economic Times könnte Singapore Telecom einen Teil des Joint Ventures zwischen PCCW und Telstra erwerben. Ebenso könnte PCCW die Fetsnetzaktivitäten von C&W HK an Singapore Telecom verkaufen. Von allen beteiligten Unternehmen war keine Stellungnahme zu diesen Spekulationen zu bekommen.

Weiter berichtet die Zeitung aus unternehmensnahen Quellen, dass Singapore Telecom in den nächsten ein, zwei Tagen die Entscheidung über ein neues Gebot für C&W HK fällen wird.

Quelle: Bloomberg
Was meint ihr?? Einsteigen??
Über Meinungen wäre ich erfreut. Alle reden davon wie toll PCCW ist aber irgendwie fallen sie die ganze Zeit.
@Markus_Meister
Meinungen ?? Hier und anderswo kannst du zu PCCW alles lesen was du hören willst: von Geldvernichtung bis Goldesel, jeder sieht in diesem Titel etwas anderes.
Meine Meinung: Einen Teil des Kapitals, das du dir zum Zocken gönnst, in PCCW stecken, erstmal nicht mehr auf den Kurs schauen und einfach vergessen (ist schwer, ich weiß ich weiß).
In 5 Jahren: drüber lächeln wenns schlecht lief, kündigen wenns gut lief.
Viel Spaß
Frunobulax
Danke für die Antwort. Aber das mit dem liegen lassen schaffe ich einfach nicht. Wenn ich sehe der Kurs hat sich auch nur ein wenig geändert entscheide ich mich schon wieder zu verkaufen oder vielleicht auch noch zu halten.
Wirklich langfristig habe ich eine Aktie noch nie gehalten und bin mit dieser Einstellung bis jetzt sehr gut gefahren.
ABN Amro: PCCW "Buy"

Der Analyst Jahanzeb Naseer von ABN Amro stuft die Aktie von PCCW als "Kauf" ein. Weiter Einzelheiten zu dieser Analyse waren nicht zu erfahren.

Quelle: Bloomberg

Glück ist meistens nur ein Sammelname
für Tüchtigkeit, Klugheit, Fleiß und Beharlichkeit.
Morjen,

interessante Newes aus dem Asiainternet:

PCCW sichert sich Wimbledon-Rechte

Das HK Economic Journal berichtet heute, dass PCCW sich die Rechte für das Tennisturnier in Wimbledon für sein Network Of the World, das am 29.Juni starten soll, gesichert hat.

Die Aktie verliert heute, wie die meisten High Techs,und notiert momentan bei 13,55 $ (-3,2%).

Quelle: Yahoo


Wie meistens trotzdem fallender Kurs, hoffentlich läufts bei uns anders.

Aussie
Pech ist der Sammelbegriff für:
PCCW plant Übernahme von C&W > Kurs fällt
Nasdaq steigt > HSI und PCCW fallen
In China wird Herbst, aber in Amiland gibts Zinsängste vor dem Sommerloch > HSI und PCCW fallen weiter
PCCW wird überall emphohlen ABER > PCCW fällt weiter
:(
Hallo Mr.Fresh,


was soll uns das sagen ? Na ja, jeder der einen Berg runterfährt muss ihn auch irgendwann wieder hoch, oder?

Aussie
Hallo an alle PCCW-Fans und die die es werden wollen.
Habe eben einen interessanten Artikel im Börsen-Focus bezüglich der Webseiten in China gelesen und konnte es mir nicht verkneifen ihn hier zu posten.

Mai 10, 2000
China Internet: 90% in Konkurs ?
--------------------------------------------------------------------------------

Die Beijing Evening News zitierte Lu Benfu, den Direktor der China Academy of Social Sciences, mit der Aussage, daß 90% der chinesischen Internet Unternehmen in diesem Jahr in Konkurs gehen werden. China verfügt momentan über 900 Webseiten, die ca. 60-80% ihres Kapitals für Werbung ausgeben. Auch der Präsident von Sina.com schlägt in die selbe Kerbe, indem er den Webseiten vorhält, nur mit "Geld zu spielen" und nicht ihr Geschäftsmodell aufzubauen.


Daraus kann mann folgendes ersehen: ES KANN NUR EINEN GEBEN = PCCW
Gruß
Kali

PS. Sina.com ist eine Beteiligung von PCCW, die bereits an der NASDAQ notiert ist.
Finet Online - The Hong Kong Financial Anchor Site

HK PCCW, Applix in der Egeschäft Teilhaberschaft Hong-Kong, Mai 10 (Reuters) - Applix Inc sagte auf pazifischem JahrhundertCyberWorks Ltd. (PCCW) < 1186.hk, > Mittwochs, das pazifische Jahrhundertsysteme Ltd. (PCS) sein des Führungbündnis-Partners Applix Programm (ALAP) verbunden hatten, um Web-web-based Kunde Verhältnis-Managementlösungen zur Verfügung zu stellen. " als ALAP-Partner, PCS fügt eine ausgedehnte Unterseite der Erfahrung Technologielösungen, professionelle Dienstleistungen und Anpassung zu den Klienten bereitstellend, " Applix hinzu, das in einer Anweisung gesagt wird. U.S.-based Applix entwickelt sich, vermarktet und die Web-web-based Support, Geschäft Software-Produkte. PCS Hong Kongs liefert Kommunikationen Lösungen. Anteile Applix waren bei 6-1/8 im frühen Mittwochnasdaq-Handel etwas höher. PCCW-Anteile verschütteten HK$0.40 oder 2,86 Prozent, um an HK$13.60 in Hong-Kong am Mittwoch zu schließen. ((Hong-Kong Newsroom +852 2843-6590, faxen +852 2845-0636 hongkong.newsroom@reuters.com.


Fühlst du dich mit verkniff`nen Brauen
von jemand übers Ohr gehauen,
reg dich nicht auf und denk dabei,
dazu gehören schließlich zwei,
und stell mit Selbsterkenntnis fest:
Auch einer, der sich hauen läßt.

aus " Freude lohnt sich immer "
Hallo Fans

auch ich stecke dick bei Pacific drin doch keine Panik
habe die ersten Aktien bei 2,77 gekqauft oh Schreck doch bei sinkenden Kursen nachgekauft
Die Politik der Firma ist genial.
Das Umfeld geht allgemein nach unten also kein Pacific Problem.
Deswegen No Panik denn es gibt auch wieder Sonnenschein
Hallo,
Habe gerade gelesen, dass heute in Hongkong wegen Feiertags nicht gehandelt wurde.
Von Panik keine Rede, es ist allgemein zu sehen, daß sich der gesamte Technologie-Sektor im Abwärtsgang befindet. Wäre ich nicht von der Strategie unserer Pacific überzeugt, hätte ich natürlich Anlass zur Sorge. Da ich aber rechtzeitig aufgesprungen bin, sehe ich dem Ganzen noch gelassen entgegen. Dieses Infest hatte ich allerdings langfristig getätigt und werde ca. 3-5 Jahre das genze nur laufen lassen. Die entwicklung in Asien bzw. China steckt noch in den Kinderschuhen (vergleich USA) aber das Potenzial ist so gewaltig, daß ich nach ablauf der Frist, die ich mir gesetzt habe, mir einen vorzeitigen Ruhestand erlauben werde.

Also keine Panik und locker bleiben, auch wenn es derzeit etwas schwer ist.

Gruß
Kali
Nicht viel aus Asiainternet, aber immerhin:

Kommt MobilOne noch zum JV zwischen PCCW und Telstra

Telstra bestätigte heute Gerüchte nach denen das Unternehmen in Gesprächen mit MobilOne ist. MobilOne soll eventuell zu dem erst vor wenigen Wochen beschlossenem Joint Venture mit PCCW hinzustossen. Diese Meldung sollte den Aktionären von MobilOne Keppel T&T und Singapore Press Auftrieb verleihen.


Quelle: Yahoo

Viel Erfolg für den heutigen Tag.

Aussie
Hallo PCCW - Fans
Hallo Australier

Danke für Deine News, du bist immer schneller als ich ;)

Lu33 :)
Internetuser sollen sich in Asien (exkl. Japan) bis 2004 verdreifachen

Die Zahl der Internetuser in Asien (ohne Japan) soll laut einer Studie der Data Corp. von momentan 33 Mill bis 2004 bis auf 95 Mill Nutzer anwachsen. Die meisten Nutzer werden dann in China (33 Mill), Indien (17 Mill ) und Korea (10 Mill) erwartet. Die Umsätze, die über das Netz gemacht werden, sollen im gleichen Zeitraum von 6 Mrd $ momentan bis auf 57 Mrd $ ansteigen.

Geben wir PCCW doch auch noch soviel Zeit!
Hallo Lu,

nicht die frischeste Meldung aber auch nicht uninteressant:


SingTel prüft Übernahmeszenarien für C&W HK

Die Entscheidung, ob SingTel jetzt nochmal ein Angebot für C&W HK (0008) vorlegt scheint immer noch nicht gefallen zu sein. Dies berichtet auf jeden Fall die "Strait Times" unter Berufung auf Quellen aus dem Unternehmen. Die Entscheidung soll aber noch vor der Präsentation der Ergebnisse für 1999, die Kürze bekannt gegeben werden sollen, fallen. Momentan prüfe das Unternehmen mehrere Übernahmeszenarien.

Quelle: Infocast / Asiainternet

Aussie
Nur kurzfristig konnte sich die PCCW oberhalb der Abwärtstrendlinie bewegen. Ein Test der Aufwärtstrendlinie könnte nun anstehen. Jedoch sollte die Indikatoren, die tendenziell noch nach Oben zeigen, sowie die dann überverkaufte Marktlage dafür sogen, dass dieser Trend nicht nachhaltig unterboten wird. Wir bleiben daher zunächst verhalten optimistisch und empfehlen das Papier erneut, nach unseren Käufen zu HKD 14,-- und HKD 15,-- zum Kauf

Quelle: www.boersenagent.de/w2/chartdetail.asp?id=3287
Hallo Leute,

was sagt euch der Satz Hunde die bellen.......


Aus dem Asiainternet:


PCCW dementierte nochmals heftig Einstieg von SingTel

PCCW reagierte nochmals auf die Gerüchte in der letzten Woche, dass eventuell Singapore Telecom noch zur Allianz mit Telstra hinzustoßen soll. Das Unternehmen dementiert dies heftigst: Sie seien von Zeit zu Zeit in Gesprächen mit vielen Leuten über diese Arten von Beteiligungen , aber nicht mit SingTel.


Quelle: Bloomberg
http://www.asiainternet.de/
Emerging Markets Investor: PCCW "nachkaufen"

Die Experten vom Emerging Markets Investor raten zum konsequenten Nachkauf der Aktie von Pacific Century Cyberworks.

Durch die Verschmelzung von Internet und TV wie PCCW sie anstrebe, könne das ungeheure Potential Chinas erst richtig ausgenutzt werden. Da das Fernsehen in China sehr weit verbreitet ist im Gegensatz zu den PC´s. Auch die Übernahme von C&W HK sollte trotz des momentan niedrigen Kurses gelingen.

Mach einen anständigen Menschen aus dir,
und du kannst sicher sein,
daß ein Schuft weniger auf der Welt ist.
Gefunden im Asiainternet:

PCCW : Kaufen



PCCW bewegt sich noch klar über dem langfristigen Aufwärtstrend. Vor allem in einem gebesserten Umfeld sollte deshalb kein Zweifel an der Stabilität der Aktie auftauchen. Andererseits könnte das Papier wieder in einen kurzfristigen Abwärtstrend einschwenken. In diesem Sinne ist ein Verkaufen unter 11,50 HK-$ ratsam.
In der gegenwärtigen Situation ist es aber von unserer Seite empfehlenswerter, nachzukaufen, als die Aktie aufzugeben.


Hoffentlich müssen wir nicht bis 26.6.00 warten bis wir wieder einen vernünftigen Aufwärtstrend sehen. Was sagt Ihr?

Aussie
Asianews


PCCW und Regierung bei Cyberport-Projekt einig

Die Regierung von Hongkong und PCCW werden nach einem Bericht der Sing Tao Daily noch in dieser Woche den Vertrag für das Technologiezentrum Cyberport unterzeichnen, nachdem in der letzten Woche das Executive Cuncil grünes Licht gegeben hatte.
Nachdem Berichte aufkamen, dass die Fanilie Li´s bevorzugt werde, wurde die Zuschüsse und Vergünstigungen zu diesem Projekt von Regierungsseite aus gekürzt. Außerdem muß PCCW die Regierung entschädigen, falls sich das Projekt verzögern sollte.

PCCW kann unabhängig davon momentan fast 4% zulegen. Händler sprechen davon, dass die Aktie in den letzten Wochen überverkauft war und jetzt langsam wieder Investoren zurückkehren.


Quelle: Infocast, Yahoo
Cyber-Port


Eines der Tätigkeitsbereiche von PCCW stellt das sogenannte „Cyber-Port"-Projekt dar. Hierbei handelt es sich um ein Technologie Park an der Süd-West Küste von Hong Kong Island, der, nach dem Vorbild des amerikanischen „Silicon Valley", internationalen Technologieunternehmen und einheimischen Start-ups als Standort zur Entwicklung von zukünftigen Kommunikationstechniken und Strategien dienen soll. Das junge Unternehmen von Richard Li erhielt im vorigen Jahr ohne offene Ausschreibung den Zuschlag für das 1,6 Mrd. US$ teure Bauprojekt. Schon im September ‘99 begann das Tochterunternehmen Carlyle International, das eigens für diesen Zweck erworben wurde, mit dem Bau des gigantischen Bürokomplexes. Ab der geplanten Fertigstellung im Jahr 2007 sollen bis zu 12.000 Entwickler in dem 26 Hektar großen High-Tech Park Platz finden.


Zahlreiche internationale Technologieunternehmen haben bereits ihr Interesse für einen Standort in Asien bekundet und sich für einen Platz im „Cyber-Port" angemeldet.Unter ihnen namhafte Firmen, wie Microsoft, Cisco, IBM, Oracle, Hewlett
Abb.2: Simulation eines Cyber-Port Bürogebäudes
.
Packard, Yahoo, CMGI, Softbank und Hikari Tsushin. Bei der Betrachtung dieser Resonanz auf die Ankündigung der neuen Einrichtung läßt sich erahnen, welch herausragende Hilfe der Park bei der Bestrebung Hong Kongs darstellen könnte, sich als einer der weltweit wichtigsten Wirtschaftsstandorte zu etablieren. Daher wird die lokale Regierung alles daran setzen, um PCCW bei der Entwicklung und Vermarktung des „Cyber-Ports" zu unterstützen.

Auch für Cyberworks ergeben sich verschiedene Möglichkeiten vom eigenen Technologie Park zu profitieren. So kann den Start-ups, an denen man sich im Rahmen des Geschäftsfeldes „CyberworksVentures" (s. unten) beteiligt, ein attraktives Umfeld zur Weiterentwicklung angeboten werden. Zusätzlich entsteht für PCCW ein Standort für die eigenen Technologie-Projekte. Letztendlich sollte man auch nicht die lukrativen Immobilien-Gewinne vergessen, die durch die Vermietung der Bürogebäude eingefahren werden.

LACHEN können auch die Bösewichte,
aber LÄCHELN können nur gute Menschen.
PCCW mit neuem Joint Venture

PCCW ist mit China National Aviation Co Ltd (CNAC;1110) ein Joint Venture eingegangen. Ziel dieses JV ist es Reise- und Flug-Service im Netz anzubieten. CNAC wird an der neuen Unternehmung 55 % halten, PCCW die restlichen 45 %. Das Gesamtkapital soll 10 Mill US-$ betragen.

Die Unternehmung beabsichtigt eine große Bandbreite an Reise- und Flug-Services mit dem Focus auf die Region China sowohl Geschäftskunden (B2B) als auch Privatpersonen (B2C) im Web anzubieten. Die Serviceleistungen sollen von der Buchung von Flugreisen über Luftfrachtangebote bis zur Online-Bestellung von Teilen gehen.
PCCW mit neuem Joint Venture

Aus dem Asiainternet:

PCCW ist mit China National Aviation Co Ltd (CNAC;1110) ein Joint Venture eingegangen. Ziel dieses JV ist es Reise- und Flug-Service im Netz anzubieten. CNAC wird an der neuen Unternehmung 55 % halten, PCCW die restlichen 45 %. Das Gesamtkapital soll 10 Mill US-$ betragen.

Die Unternehmung beabsichtigt eine große Bandbreite an Reise- und Flug-Services mit dem Focus auf die Region China sowohl Geschäftskunden (B2B) als auch Privatpersonen (B2C) im Web anzubieten. Die Serviceleistungen sollen von der Buchung von Flugreisen über Luftfrachtangebote bis zur Online-Bestellung von Teilen gehen.
Sorry ich war schneller.

da war doch noch was

Ein Abend,
an dem sich alle Anwesenden einig sind,
ist ein verlorener Abend.

(Albert Einstein)
Hi, The Australien,
zum Bericht von 8.06 Uhr als Ergänzung: Sehe ich ebenso, solange PCC
nicht unter HK$ 12,50 fällt, ist jeder Kurs ein Kaufkurs. Der Ab-
wärtstrend ist klar gebrochen, 200-T-Linie sowie 100-T-Linie sind
noch steigend, Indikatoren dürften auch überwiegend positiv sein.
Im z. Z. verbesserten Umfeld (u.A. Doppeltief im Nasdaq)könnte PCC
bald 4 weiße Kerzen bilden und dann geht die Party los. Erste Kurs-
ziele dann 17 HK$ und dann 20 HK$.
Hoffentlich bald.
Gruß
Frank
http://quote.bloomberg.com/fgcgi.cgi?T=de_newsstory.ht&img=f…


Nehmt Euch einmal 5 Minuten Zeit, und geht Offline.


BERICHTE
Finanzmärkte und Kapitalanlage
Wirtschaft und
Unternehmen

Wed, 17 May 2000, 7:08am MEZ

Europas Internet-Inkubatoren sind einen zweiten Blick wert

London, 15. Mai (Bloomberg) - Wer hoch steigt, fällt tief.
Leider stimmt diese Binsenwahrheit auch in punkto Aktien von
Internet-Wagniskapitalgebern. Führend bei der Hausse von Oktober
bis März war NewMedia SPARK plc, dann stürzte die Aktie ab. Bei
vielen dieser Unternehmen, so auch bei Net Investor plc, ist der
Kurs inzwischen auf dem Niveau der zugrunde liegenden Investments
angelangt. Eine Gelegenheit zum Kauf für jene Anleger, die an die
Rückkehr der Internetwerte glauben. "Es gibt gute Gründe darauf zu
setzten, dass die Preise sich wieder erholen," bekräftigt Derek
Brown, Analyst bei BancBoston Robertson Stephens in London.

Zwischen Ende Oktober und dem 10. März verfünffachte sich der
Bloomberg- Index für europäische Internetaktien, um seitdem ein
Drittel seines Wertes wieder zu verlieren. Im Vergleich hierzu
stieg der Kurs von NewMedia SPARK, des grössten börsennotierten
europäischen Internet-Investment-Unternehmens, um mehr als das
Sechzehnfache. Seit 10. März hat die Aktie 62 Prozent verloren und
notiert bei 65 Pence. NewMedias Vorstandsvorsitzender Michael
Whitaker betont, dass die zugrunde liegenden Investments diesem
Aktienpreis auch mindestens entsprechen. Insgesamt sammelte die
Fondsgesellschaft 91 Millionen Pfund ein und hält Beteiligungen an
bislang 36 Start-Up-Unternehmen, 25 Millionen Pfund stehen noch
für weitere Investitionen zur Verfügung. Allein der Marktwert von
sechs Unternehmen, in die NewMedia insgesamt 4,1 Millionen Pfund
investierte, wird heute auf 22 Millionen Pfund geschätzt.

Erst kürzlich beurteilte das britische Anlegermagazin
Investors Chronicle Magazine NewMedia SPARK als "qualitativ bestes
Unternehmen auf diesem Gebiet" und das Managment "kenne sich
sowohl im Technikbereich als auch bei der Unternehmensgründung
aus." NewMedia SPARK`s Investitionen sind breit gestreut. So
reicht ihr Engagement von einer Webseite mit Informationen über
den britischen Aktienmarkt (ADVFN.com plc) über Software für
Computeranimationen (Digital Animations Group plc), oder den
Anbieter des ersten skandinavischen interaktiven digitalen
Fernsehens (eTV), bis zum Halbleiterhersteller ASP Technology
International Ltd.

Vor dem Kauf der Aktien von Risikokapitalgesellschaften
empfehlen Analysten, zuerst zu prüfen, in welche Firmen diese
Inkubatoren (Wachstumsförderer) bisher investiert haben. Galten
noch bis vor kurzem Anbieter von Webseiten für Geschäftskunden und
private Nutzer als vielversprechend, empfehlen Analysten nun eher
Unternehmen, die Hard- oder Software zur Weiterentwicklung des
Internets anbieten. "Der Anleger sollte genaue Kenntnis darüber
haben, welche Beteiligungen diese Wagnisgesellschaften haben," rät
Ben Rogoff, Vermögensverwalter bei Aberdeen Asset Management in
London. " Wenn sie ihr Kapital vorwiegend in Webseiten investiert
haben, dann müssen sich die Anleger fragen, ob sie dieses Geld
jemals zurück bekommen werden."

Mit noch grösserem Risiko, dafür jedoch auch mit vielleicht
grösserem Gewinnchancen, investiert die britische
Risikokapitalgesellschaft Net Investor plc. Gerade sehr frühe
Phasen der Unternehmensgründung haben die Inkubatoren im Auge. Bei
ihrem Börsengang am 3. Februar dieses Jahres konnte das
Unternehmen 100 Millionen Pfund erlösen. Über Beteiligungen bei
zwölf amerikanischen Risikokapitalgesellschaften wie Wit Capital
Group und Draper Fischer Managment investierten die Briten bisher
20 Millionen Pfund in insgesamt 104 IT-Unternehmen. "Die
Amerikaner haben bei diesem Spiel die Nase vorne, und dort werden
sie auch bleiben," kommentiert Net Investors Geschäftsführer
Timothy Childs die eigene Firmenpolitik.

Bereits vier dieser Start-Ups sind an der Börse notiert: Die
amerikanische Caldera Systems Inc., die sich auf die Entwicklung
und den Vertrieb von Servern und Internetzugängen auf Basis von
Linux spezialisiert hat. Bookham Technology plc, Hersteller und
Vertreiber optischer Komponenten auf Silizium-Basis zur
Optimierung der Glasfasertechnik bei der Telekommunikation.
Techpacific.com Ltd., ein in Hongkong ansässiges Unternehmen, das
seinerseits über einen sogenannten "Toolbox-Service" Neugründern
Hilfe anbietet. Internet-Lösungen bietet die New Yorker Opus360
Corp.

Childs bekräftigt, dass alle Börseneulinge um ein Vielfaches
höher im Vergleich zum Einstiegspreis von Net Investor gehandelt
würden. Tatsächlich notieren jedoch nur Bookham und Techpacific
mit 50 beziehungsweise 25 Prozent über ihrem Ausgabepreis. "Eben
weil wir in einer so frühen Entwicklungsphase investieren, sind
unsere Ausgaben nicht mit der späteren Börsenbewertung
vergleichbar," erklärt Childs. Noch immer sitzt Net Investor auf
80 Millionen Pfund, die auf vielversprechende Projekte warten.
Seit Februar verlor der Kurs 23 Prozent, so dass die gegenwärtige
Marktkapitalisierung noch 83 Millionen Pfund beträgt. Die
Zwickmühle, in der sich besonders die privaten Anleger befinden,
bringt David Giampaolo, selbst Privatanleger, auf den Punkt:
"Diese Aktie wird garantiert klettern. Leider weiss niemand wann
und wieviel."

-- Jane Baird in London / ES
-- European Net Venture Companies May Be Worth Look as Shares Fall
-0- (DBN) May/15/2000 12:25 GMT
Reuters

** PACIFIC CENT CYBER <1186.HK>, UP HK$0.35 AT HK$14.65 **
Hong Kong`s Pacific Century CyberWorks Ltd and China National
Aviation Co Ltd (CNAC) <1110.HK> said on Tuesday they had entered
into an agreement to form a joint venture to provide travel and
aviation-related services through the Internet.
Hai Leute, aus dem Asiainternet:

PCCW mit neuem Joint Venture mit chinesischem Konzern?

Nach den guten Vorgaben aus Amerika für Technologietitel und dem neusten Joint Venture mit China National Aviation (1110) legt PCCW heute zu. Das Papier gewinnt momentan 35 Cents auf 14,65 HK-$ (+2,5%). Im frühen Handel waren sogar Kurse um die 14,90 zu beobachten.

Gerüchte über ein neues Joint Venture mit einem großen chinesischen Konsortium konnten dem Wert am Anfang helfen. Dies berichtet heute die Zeitung "Ming Pao" ohne genauere Nennung von Quellen.

Gruss Aussie
Guten Morjen,


Habe gehört der Deal mit Cable sei jetzt nahezu perfekt. Hat jemand Info`s in Deutsch??

Aus dem Asiainternet:

PCCW gegen den Trend 1 % hoch

Gegen den Trend der roten Pfeile in HongKong konnte PCCW heute im Nachmittagshandel noch ein Plus von 1 % behaupten. Das Papier notierte dabei bei 14,45 HK-$. Die Höchststände lagen allerdings sogar bei 14,70 HK-$.
Man erwartet, dass die Techstocks noch ein wenig verlieren könnten und deshalb vorerst die großen Unternehmen als sicherer Hafen angefahren würden.

Quelle: Yahoo

Viel Spass heute.

Aussie
Guten Morgen allerseits!!!!
Hongkong: 1 Gewinner......(PCCW)
31 Verlierer
Aus dem Asia Board kopiert:


Das Zusprechen des Vertrages Cyberport letztes Jahr zum pazifischen Jahrhundert CyberWorks wurde durch viele aus dem einfachen Grund kritisiert, daß der lukrative Vertrag nicht angeboten wurde, für geöffneten Tender aber anstatt einfach Sohn-Richardli des billionairelika-shing`s zum umstrittenen übergeben. **time-out** d " f" Wort ("favoritism ") sein häufig hören in den Gespräch betreffend sind das d Abkommen. Zeitschrift Asiaweek verkündete gerade die entsprechend einer Übersicht, Lika-shing ist der leistungsfähigste Mann in Asien vor chinesischer grosser Gewehr Jiang Zemin. Richard selbst kam in vierzehnten Platz. So ist es kein Wunder, das lackeys Beijing`s - die Regierung Hong Kong führte durch unseren prachtvollen Führer Tung Chee-hwa - gegeben haben können kleinem Richard einer geringfügigen Hand.

Jedoch verminderten die project`s Cyberport, die neue Bezeichnungen zu erscheinen, die Nächstenliebe die Regierung, die ursprünglich zur PCCW-Gruppe ausgeteilt wurde. Im Wesentlichen behält die Regierung vollen Besitz mit dem Aufbau und der finanziellen Gefahr des Projektes bei, das zur Mannschaft Richard`s geht. Entsprechend dem Südchinamorgenpfosten sagten Sprecherinnen eines PCCW, " wir baten nie um jedes favoritism oder Vorzugsbehandlung für das Projekt Cyberport.", Die ist eine gute Sache, da PCCW etwas produzieren muß, nun da die freie Fahrt scheint eingeschränkt worden zu sein.

Unter den Bezeichnungen trägt PCCW allen Aufbau und finanzielle Gefahr und muß für alle Kostenüberschüsse aus seiner eigenen Tasche heraus zahlen. Die örtlich festgelegten Aufbaukosten wurden an HK$15.8 Milliarde einschließlich der Genehmigungen für Inflation eingestellt. Die Firma muß eine Sechsmonatsbargeldumlaufgarantie auch zur Verfügung stellen, die den Sechsmonatsprognose Bargeldumlaufanforderungen gleich ist. Die Garantie soll ein " unwiderrufliches Akkreditiv sein... hergestellt von den internationalen Kreditinstituten mit vereinbartem minimalem Gutschriftrating(s).",

Das Projekt Cyberport hat zwei Bestandteile - der " Teil Cyberport " und einen " Wohnteil.", Der Wohnteil enthält " von bestimmten privaten Wohngebäuden " und von ihren dazugehörigen Autoplatz. Jedoch schließt der cyberportteil auch einige Wohnwohnungen zusätzlich zusätzlich einem Mall, zusätzlich einem Hotel, zusätzlich instandgehaltenen Wohnungen, zusätzlich den Häusern und zu den Büros mit ein. Die Unterscheidung der " Teile " ist wichtig, weil finanzielle Belohnung PCCW`s durch den Verkauf der Maßeinheiten im " Wohnteil ", der, es erscheint, nicht alle Wohnsitze bedeutet kommt, die aufgebaut werden sollen. PCCW empfängt keine Miete oder jedes mögliches andere Einkommen, die vom cyberportteil berechnet werden.

Das gesamte Projekt besteht aus acht Phasen und sollte durch 2007 durchgeführt werden, aber PCCW muß auch am Zeitplan haften und jede Phase rechtzeitig durchführen, ", das verlassend, liquidierte Beschädigungen ist zahlbar vorbei (PCCW) und andere Rückstellung Konsequenzen resultieren.", Der cyberportteil soll, durch 2003 zuerst beendet werden, wenn der Wohnteil über den restlichen vier Jahren durchgeführt ist.

um die haltbareren Bedingungen andererseits, möglicherweise auszugleichen, entspannte sich die Regierung eine ursprüngliche Nachfrage, daß PCCW-Miete mehr als Hälfte geschätzten 10.000 Quadratmeter des Büros sperren Sie, aufgebaut zu werden. Die Regierung sagte, daß 15 multinationale Firmen einschließlich IBM, Yahoo, Microsofts und HP Absichtsschreiben für Inanspruchnahme unterzeichnet haben. Über 100 anderen Firmen lokal und Übersee, haben Interesse gezeigt.

Quamnet hat beibehalten, daß PCCW als Investitionkapital oder Bauunternehmen anstatt zutreffendes high-tech Spiel betrachtet werden muß entweder. Das cyberportprojekt erinnert in der Tat Investoren, daß PCCW beträchtliche Betriebsmittel der Entwicklung des Projektes, während finanzielle Rückkehr und unsicher ist, einiger Jahre hinunter die Straße sich widmen muß. Der ursprüngliche lukrative Aspekt des Abkommens, das viele anzog, um den Hochfliegenvorrat zu investieren, hat jetzt ausgefallen, möglicherweise riskanter zu sein. Zusätzlich zu diesem stellt die vorgeschlagene Übernahme von HK-Telekommunikation andere finanzielle Belastungen auf dem upstart zur Verfügung, und die Firma wird mit massiven Zinszahlungen belastet, die PCCW`s-Bargeldumlauf dämpfen. Schließlich mit den Anforderungen von HKT und von seinen schweren Darlehen zusätzlich zum cyberport und zu seinen angeforderten finanziellen Garantien, kann man genau sich wundern, wie PCCW Bargeld zugreift, naechstes Mal, das es auf einen Datenerfassung Spree gehen möchte.

An HK$14.35 mit 10,825 Milliarde ausgegebenen Aktien, ist aktuelle Schutzkappe PCCW`s $155 Milliarde. Das P/e ist nicht aussagefähig.
Guten Morgen,

danke Australien dafür, das ich schon relativ früh am Tag so herzhaft lachen konnte. Südchinamorgenpfosten und Hochfliegenvorrat haben mir am besten gefallen - diese automatischen Übersetzungsprogramme sind einfach köstlich - hihihi.
Nun mal im Ernst, was ich (mit Anstrengung) dem Artikel entnommen habe ist, das dieses Projekt Cyberport ja wohl irgendwie nicht so positiv ist - oder?

Gruß
Miffy
Hallo Miffy,

zunächst mal freue ich mich das dein Tag positiv beginnt. Zweitens muss ich dir leider sagen das ich nur aus dem Board kopiert habe und somit den Lacherfolg hier nur reingestellt habe. Sehe es aber genauso wie du nicht so positiv wegen der Einschränkungen. Anderseits geht endlich mal was vorwärts und dem Kurs scheints auch nicht zu schaden.

Aussie


PS.: Board von armonmuriel von 7:05:55 Uhr auch in Orginal Englisch
Asiainternet:

Li istmächtigster Mann Asiens, noch vor Jiang Zemin

Li Ka-shing wurde von der Asiaweek auf Platz Nummer eins auf ihrer "Power 50"-Rangliste gesetzt. Nach Einschätzung des Magazins liegt der Chairman von Cheung Kong sogar noch vor dem chinesischen Präsidenten Jiang Zemin und dem Premierminister Zhu Rong Ji. Li´s Sohn Li Tzar-kai, der Chairman von PCCW, kam auch unter die ersten 50 und landete auf einem guten 14.Platz.

Als Grund für den ersten Platz Li´s führte das Magazin die erfolgreiche Unternehmenspolitik der letzten Jahre an. Auch die Verschmelzung von "neuer" und "alter" Wirtschaft, die dem Konzern gelungen zu sein scheint, wurde positiv bewertet.
Und die zweite gleich hinterher:


PCCW fast 6 % im Plus; Kursziel von Lehman Brothers: 35 $

Lehman Brothers empfiehlt seinen Anlegern die Aktie von PCCW zu kaufen. Die Aufnahme in den MSCI Index sollte einen positiven Effekt auf die Aktie haben. Die Analysten gaben ein Kursziel von 35 HK-$ für das Papier aus. Das Papier konnte heute zum Schluß noch deutlich zulegen und notiert momentan kurz vor Schluß fast 6 % höher bei 15,15 HK-$.

Quelle: Infocast

Gruß Aussie
Kann eure negative Stimmung nicht teilen.

Es ist nun fixiert daß PCCW den Auftrag für Cyberport mit Unterstützung der chin. Regierung hat.
Dies ist in einem Land wie China mehr als Gold wert.

Natürlich gibt es bei einem solchen Projekt immer auch finanzielle Risiken, insbesondere bei einem Projekt solcher
Größenordnung. Trotzdem überwiegt ein Riesenpotential für dieses Projekt aus jetziger Sicht demgegenüber zu vernachlässigende
finazielle Risiken gegenüberstehen, da in dem Finanzierungsboot zahlreiche der namhftesten Banken aus China vetreten sind.

Darüberhinaus ist eine finanzielle Sicherheit sicherlich durch Mr.Li sen.gewährleistet.

Ihr solltet nicht vergessen es handelt sich um einen Tycoon. Mr. Li Sen. ist der reichste Mann ASIENS.
Was das heißt sollte jedem klar sein der bis 5 zählen kann.

Ich sehe das Projekt aus jetziger Sicht als durchaus positiv an.

Das China und weite Teiel Asiens erst am Anfang der Internet-Entwicklung stehen und hier aufgrund des
Bevölkerungsreichtum riesiges Potential schlummert kommt als positiver Aspekt hinzu.

Ausserdem solltet ihr die bisherigen teilweise sehr interessanten Beteiligungen von PCCW nicht aus den Augen verlieren
die das ganze Projekt mittragen. Diese Beteiligungsstrategie wird von Mr.Li konsequent weiter fortgesetzt.

In meine Augen wird dieser Wert in den nächsten Monaten und Jahren deutliche Zuwächse erzielen können,
sofern die Strategien wie bisher geschehen weiter umgesetzt werden.

Ein absoluter Mußwert für Asienanleger.
Hy andrecon,
sehr schöne Ausführung von dir.
Allerdings möchte ich dazu sagen, das ich durchaus keine negative Stimmung in Punkto PCCW habe, ich schrieb nur, das das Cyberport Projekt nicht so ganz positiv aufgenommen wird. Von der Vision die hinter PCCW steht halte ich persönlich eine ganze Menge und ich bin absolut überzeugt, das diese Firma ihren Weg machen wird bzw. schon macht.
Und ich denke auch, das The Australian nicht grundsätzlich negativ gestimmt ist, so war es bei mir jedenfalls nicht rübergekommen.

Gruss
Miffy
Hallo andrecon,
hallo Miffy,

bewerte PCCW immer noch als eine Aktie wo wir alle sicherlich eine gute Rente aufbauen können u. werden. Ich sehe aber auch den (wenn auch kleinen) Rückzieher der Regierung und das sich die Konkurenz doch massiv über Li`s Vorzüge aufregt. Ich denke daß das auf Dauer nicht immer so laufen wird und die Vorteile ein wenig zurück gehen werden. Ansonsten unbedingt "strong buy".

Viel Glück

Aussie
Hallo PCCW-Fans
so jetzt habe ich auch mal ne News gefunden die noch nicht veröffendlicht ist übrigens Danke an alle die uns in den letzten Tagen so fleißig versorgt haben.

Diese News habe ich gerade in einem anderen Thread gefunden.

18.05.2000

letzte News:
Pacific Century Cyberworks und C&W HKT legen Gericht Übernahmevertrag vor

HONGKONG (dpa-AFX) - Der Vertrag für die Übernahme der Hongkonger Telefongesellschaft Cable & Wireless HKT durch die Internetholding Pacific Century Cyberworks Ltd ist fertiggestellt und wird nun gerichtlich überprüft. Das teilte Francis Yuen, stellvertretender Vorstandsvorsitzender bei Cyberworks, am Donnerstag mit. Dieses Verfahren ist gesetzlich vorgeschrieben, bevor der Vertrag an die C&W HKT-Aktionäre weitergeleitet werden kann. Yuen rechnet nicht mit weitreichenden Änderung an den Investitionsplänen des Unternehmens. Der Vertrag soll Ende Mai veröffentlicht werden. Die Aufnahme von Pacific Century Cyberworks in den MSCI Hongkong Index werde bei der Übernahme helfen und die Popularität der Firma bei Fondsmanagern steigern, sagte Yuen.

Lu33 :) und übrigens die Analysten von Lehmann Brothers schließe ich heute in mein Nachtgebet mit einem dicken Danke ein. :)
Also wer es immer noch nicht verstanden hat, für den gibt es auch etwas zum Nachlesen.

Alle Angaben ohne Gewähr
© asiainternet.de


Pacific Century Cyberworks
WKN 924 882
Nasdaqkürzel PCCLF
Heimatkürzel 1186
Land Hongkong
Branche Internet-Holding
Marktkapitalisierung 28 Mrd Euro
52-W-Hoch 3,50 Euro
52-W-Tief 0,85 Euro


Pacific Century Cyberworks zählt mittlerweile zu den größten und bekanntesten Internetwerten aus Asien. Das Unternehmen wurde erst im Mai 1999 von Richard Li, dem Sohn des Tycoons und Multimilliardärs Li Kashing, als Tochtergesellschaft der Pacific Century Group gegründet und sorgt seitdem durch zahlreiche Kooperationen und spektakuläre Übernahmen immer wieder für Aufsehen. Das Unternehmen kann in drei Bereiche aufgegliedert werden.
PCCW Convergence will zum führenden Breitband-Content-Anbieter in Asien werden. Das Unternehmen will über Satelliten und Set-Top-Boxen vor allem den Internetzugang über Fernsehgeräte in Asien fördern und mit Inhalten versorgen. Neben der großen Erfahrung des Managements in diesem Bereich, Richard Li ist Gründer von StarTV, zählen viele strategische Kooperationen zum großen Plus des Unternehmens. So wird neben Beteiligungen an asiatischen Content-Anbietern auch eine 23-prozentiger Anteil an SoftNet, einem der größten amerikanischen Breitbandanbieter, gehalten.
Der zweite Zweig ist die PCCW Venture, die strategische Partnerschaften bildet und sich an anderen Unternehmen beteiligt. Allein in den letzten Monaten hat sich das Unternehmen an 25 Internetunternehmen beteiligt. Zu den wichtigsten zählt hier wohl die Überkreuzbeteiligung mit CMGI. Außerdem hat das Unternehmen zusammen mit CMGI am Anfang des Jahres CMGI Asia gegründet. Mit diesem 50:50 Joint Venture wollen sich beide gemeinsam an aussichtsreichen asiatischen Internetfirmen beteiligen. Auch mit Intel, das mit 8% an PCCW beteiligt, besteht eine Kooperation. Jüngster Coup ist jedoch der Zusammenschluß mit dem Ex-Monopolisten Cable & Wireless Hongkong.
Zu guter letzt hat PCCW im Süden Hongkongs in Zusammenarbeit mit der chinesischen Regierung unter dem Namen CyberPort ein Projekt vorgestellt, mit Hilfe dessen eine Art chinesisches Silicon Valley im Süden Hongkongs entstehen soll. Man will dort neuen Start-Up-Firmen durch moderne Einrichtungen und niedrige Mieten ein hervorragendes Umfeld bereitstellen. Das Projekt soll bis zum Jahr 2007 fertig sein. Dann ist PCCW Eigentümer von einem 1/3 der dortigen Besitztümer.

Der ersten Umsatzzahlen des Unternehmens betrugen 17,6 Mill $. An der der Börse wird das Unternehmen schon mit einer Marktkapitalisierung von fast 28 Mrd Euro gehandelt. Gewinne werden jedoch nicht vor 2005 erwartet.


Die wichtigsten Beteiligungen:

CMGI
Cable & Wireless Hongkong
Action Ace.com
Biz Travel
Cash On-Line
Clarent
Creditland
MediaRing
Outblaze
SilkRoute
StarEast Information Technology
City Telecom
Sina.com
...

MfG D&P
Wenn man die Stirn runzelt,
betätigt man 30 Muskeln;
wenn man lächelt, nur 13!
Bitte keine Energie verschwenden.

Das Zauberwort für heute. LÄCHELN LÄCHELN LÄCHELN
Sorry aber die Woche fängt nicht so gut an:

Technologietitel nach dem Vormittag in Hongkong unter Druck

Nach dem Sturz von Boo.com und den geringeren Gewinnschätzungen bei Intel für das erste Quartal, kommen heute auch die Technologierwerte in Hongkong unter Druck. Allerdings ist das Volumen sehr dünn, da viele Händler warten, was der Nasdaq heute macht.

PCCW verliert nach dem Vormittagshandel über 4% auf 14,40 HK-$. Bei Legend steht ein Minus von 2,2 %. Softbank Investment geht fast 6% in den Keller und SUNeVision verliert 2,5 % auf 9,80 HK-$. Allerdings kamen alle Kurse nur bei sehr dünnen Umsätzen zustande.


Quelle: Yahoo

Gruß Aussie
Sorry aber die Woche fängt nicht so gut an:

Technologietitel nach dem Vormittag in Hongkong unter Druck

Nach dem Sturz von Boo.com und den geringeren Gewinnschätzungen bei Intel für das erste Quartal, kommen heute auch die Technologierwerte in Hongkong unter Druck. Allerdings ist das Volumen sehr dünn, da viele Händler warten, was der Nasdaq heute macht.

PCCW verliert nach dem Vormittagshandel über 4% auf 14,40 HK-$. Bei Legend steht ein Minus von 2,2 %. Softbank Investment geht fast 6% in den Keller und SUNeVision verliert 2,5 % auf 9,80 HK-$. Allerdings kamen alle Kurse nur bei sehr dünnen Umsätzen zustande.


Quelle: Yahoo

Gruß Aussie
Alt aber nett,
aus dem Asiainternet,

C&W-Rundschreiben zum PCCW-Deal in dieser Woche fertig

C&W HK will noch in dieser Woche das Rundschreiben an seine Aktionäre wegen der PCCW-Übernahme verschicken. Dies sagte der CEO von C&W HK Linus Cheung heute. Das Rundschreiben war schon für den 20.Mai geplant worden, mußte aber dann verschoben werden, da die Zusammenfassung des Materials länger dauerte als gedacht. Momentan sind die Briefe in Druck und sollten in den nächsten 24 Stunden fertig werden. Die englische Version des Rundschreibens umfasst 335 Seiten, zusammen mit der chinesischen kommt man dann auf 700 Seiten.

Cheung sagte, dass die Verspätung keinen Einfluss auf den Deal habe. In den nächsten Wochen wolle man sich zusammen mit PCCW-Verantwortlichen mit Fondmanager in Europa, Amerika und Asien treffen, um ihnen die Details des Zusammenschlusses zu erläutern.

Die "Apple Daily News" berichtet heute, dass das Aktionärszusammentreffen, an dem über den Merger entschieden werden soll, am 3. Juli sein soll. Cheung wollte diesen Termin nicht bestätigen.
Cable & Wireless HKT rutscht ab. Man zittert um den Deal mit PCCW

Den ganzen Tag auf festem Boden folgte C&W HKT im Nachmittagshandel auch den Entwicklungen von China Telecom und Hutchison und verlor 1,1 % auf 17,55 HK-$.
Die Investoren seien sehr vorsichtig, bis das Papier herausgekommen ist, dass die Details des Deals mit PCCW enthalten soll. Die Veröffentlichung soll in der nächsten zeit geschehen, ein genauer Termin war nicht bekannt.
Quelle: Yahoo

Unsere Zeit ist so aufregend,
dass man die Menschen
eigentlich nur noch
mit Langeweile schockieren kann.
MfG D&P
...sag mal, geht es nur mir so.. ich bekomme bei den ladezeiten von über 100 Beiträgen fast `nen Magengeschwür...
Vielleicht sollte man(n) oder frau doch mal einen neuen Schriebs anfangen... denn ich lese ja gerne die neustens infos und meinungen zu unserem Liebling...
also... überhaupt nicht böse gemeint - nur ne Anregung!
Tschö K`Blaubaer
zur Info,

Servus

Sepp Lederhose


dpa-AFX-Nachricht

Donnerstag, 25.05.2000, 10:50
CyberWorks will Technologiepark-Finanzierung bis August abschließen
HONGKONG (dpa-AFX) - CyberPort Ltd, eine Tochter von Pacific Century CyberWorks Ltd , wird die Finanzierung seines Technologieparks in Pok Fu Lam bis zum August 2000 abgeschlossen haben. Das gab der Vorsitzende der Finanzabteilung, Michael Verge, am Mittwoch in Hongkong bekannt.

Die chinesische Regierung werde für das Projektgebiet spätestens am 12. Juni einen Preis bekannt geben. Erst nach dieser Entscheidung könne die notwendige Höhe der aufzunehmenden Kredite bestimmt werden. Laut Verge wird die Finanzierung des Projekts spätestens acht Wochen nach diesem Datum abgeschlossen sein. CyberPort sei schon von verschiedenen Banken angesprochen worden, die an der Kreditvergabe interessiert seien, hieß es./jk/mk

info@dpa-AFX.de
Was nützen uns die besten Meldungen?


Die besten Meldungen saugt, der immer noch sehr verfressene Bär auf, er verschlingt sie wie süßen Honig, und nichts bleibt für die Phantasie übrig.

Habe mal alle News der letzten zehn Tage auf einen Klick zusammen kopiert.
Der Aktienkurs von PCCW war am 20.05.2000 bei 2,04, und am 27.05.200 war der Kurs bei 1,86€, dass entspricht ein Minus 7%.
Bei den sogenannten, „Bärenmarkt“ weltweit kann man nur Zocken und abwarten zum nachkaufen, so bekommt man vielleicht einpaar Anteile mehr im Depot.

Zeitplan der Übernahme von C&W HK durch PCCW

heute wurde der vorläufige Plan zur Übernahme von Cable&Wireless HK durch Pacific Century Cyberworks bekanntgegeben.
Dieser gestaltet sich folgendermaßen:

13.06.2000 Hauptversammlung Cable & Wireless Plc (Muttergesellschaft C&W HK)
22.06.2000 Hauptversammlung PCCW
03.07.2000 Treffen vor Gericht und Hauptversammlung C&W HK 25.07.2000 Gerichtsanhörung über die Genehmigung der Übernahme

01.08.2000 vorrausichtlich letzter Handelstag C&W HK
10.08.2000 Formales Inkrafttreten der Übernahme

Der nun beinahe "perfekte" Deal wird auch von den Analysten verschiedener Banken sehr positiv aufgenommen. (Siehe "http://www.em-research.de/documents/news/pccw28.shtml"" target="_blank" rel="nofollow">http://www.em-research.de/documents/news/pccw28.shtml" )
"http://www.em-research.de/news.shtml"" target="_blank" rel="nofollow">http://www.em-research.de/news.shtml" >PCCW, 26.05.00

Kaufempfehlungen für PCCW

nach der gestrigen Pressekonferenz zur Übernahme C&W HKs meldeten sich heute die Analysten zur Wort.
Sie überhäuften PCCW geradezu mit Kaufempfehlung.
Prudential Bache zum Beispiel glaubt, dass die Übernahme ohne Problem über die Bühne gehen wird und sieht den fairen Kurs bei 26.1 HK$ pro Aktie. Die Gewinnerwartung für PCCW-HKT sieht bei Prudential wie folgt aus.
2000 -0.188Mrd US$
2001 1.53Mrd US$
auch Dao Heng Securities bekräftigte seine Kaufempfehlung und setzte das Kursziel auf 20HK$.
Für Mansion House Securities wiederum ist PCCW ein "longterm buy" für spekulative Anleger. Tai Fook Securities Group Limited bestätigte seine Empfehlung "outperform". (sb)

PCCW-HKT: Ausrichtung auf sechs Geschäftsfelder

die aus der Fusion PCCW und C&W HK entstehende PCCW-HKT wird sich auf sechs Geschäftsfelder ausrichten.
1. B2B (Business to Business e-commerce)
2. B2C (Business to consumer e-commerce)
3. Datencenter
4. Internet Protocool backbone
5. Regionale Mobilfunkaktivitäten
6. Festnetztelekommunikation
Ergänzen werden diese sechs Bereiche die Startups PCCWs und der Cyberport. Um weiter expandieren zu können, plant PCCW-HKTs bestimmte Venture Capital Investments an die Börse zu bringen oder Investmentpartner an diesen zu beteiligen.
Francis Yuen, Stellv.Vorstandsvorsitzender PCCWs, gab bekannt, dass PCCW-HKT nach der Fusion Schulden in Höhe von 31Mrd US$ habe wird. Diese sollen jedoch durch eine Anleihe an Telstra und den Cashbeständen beider Firmen auf 5-6Mrd. US$ gedrückt werden..
Auch plane man in näherer Zukunft keine Dividende.
Um die Expansion der Gruppe nicht zu gefährden.
Zum zukünftigen Vorstand berichtete er, dass die Company von Richard Li (Vorsitzender PCCW) geführt wird, des weiteren werden Linus Cheung (Vorsitzender C&W HK), Norman Yuen und David Prince dem Vorstand angehören. (sb)
>PCCW, 25.05.00

Geschäftszahlen PCCW

In den Übernahmeunterlagen PCCWs an C&W HK werden die Dreimonatszahlen PCCW offengelegt. Danach erreichte man im ersten Quartal 2000 einen Gewinn von 20.18 Mio HK$.
Die Einkünften lagen bei 28.02Mio HK$.
Dies entspricht einem Gewinn von 0.12HK$Cent pro Aktie. Der Buchwert verdoppelte sich auf 22.7Mrd. HK$.
© Emerging Markets Research, 25.05.00
>

Übernahmeunterlagen wurden an C&W HK- Aktionäre weitergeleitet

In den heute an die Aktionäre von Cable & Wireless HK weitergeleiteten Übernahmeunterlagen empfiehlt das Management C&W HK seinen Aktionären das Angebot anzunehmen.
In diesem Papier wurde auch der voraussichtliche Zeitplan für die Übernahme bekanntgegeben. So soll C&W HK am 1. August 2000 das letzte Mal gehandelt werden und am 10. August das Delisting von der HSE (Hong Kong Stock Exchange) erfolgen.
Zusätzlich unterbreitete Richard Li, der CEO PCCWs, nähere Informationen zu dem neuen Unternehmen PCCW-HKT.
So soll PCCW-HKT außerdem in den USA per American Depositary Shares gehandelt werden. All diese Pläne will sich Li am 22. Juni 2000 auf einer Hauptversammlung bestätigen lassen.
Währenddessen meldeten sich Analysten zum Thema Fusion.
Es gebe drei vorhandene Risiken:
1. Die Volatilität des Aktienkurses PCCWS
2. Die große Aufnahme von Krediten der neuen Gruppe
3. Zweifel an der Realisierung der Potentiale der Fusion
PCCW, 24.05.00

Beteiligung von Telstra an PCCW noch nicht gesichert

Wie Telstra-Finanzchef John Stanhope heute berichtete, ist die Beteiligung Telstras an PCCW noch nicht gesichert.
Vor allem die Zustimmung der PCCW-Aktionäre ist von großer Bedeutung für den Deal, diese wird aber frühestens im August, während der Aktionärsversammlung, bekanntgegeben werden.
Da einige Punkte zwischen den beiden Unternehmen immer noch nicht geklärt sind, ist es fraglich ob der endgültige Plan der Zusammenarbeit überhaupt bis zu der Aktionärsversammlung ausgearbeitet ist.
© Emerging Markets Research, 24.05.00

GigaMedia verfügt über 10 Mrd TWD für Allianz mit PCCW und ER

Nachdem Gerüchte aufkamen, GigaMedia habe nicht genügend Kapital, um in den nächsten Wochen ein neues Jointventure mit PCCW und ERA Corp. zu bilden, wurden nun 10 Mrd. TWD für die Allianz zurückgelegt.
Das berichtete Jeffrey Koo Jr, Präsident der Chinatrust Commercial Bank, am Mittwoch.


© Emerging Markets Research, 24.05.0

Übernahmedokumente werden diese Woche an C&W HK-Aktionäre verschickt

C&W HK will noch in dieser Woche das Rundschreiben an seine Aktionäre verschicken.
Das Schreiben, das schon für den 20.Mai geplant war, musste wegen Verzögerungen aber verschoben werden.
In den nächsten Wochen wolle man sich nun zusammen mit PCCW-Verantwortlichen mit Fondmanagern in Europa, Amerika und Asien treffen, um diesen die genauen Modalitäten des Zusammenschlusses der beiden Unternehmen näher zubringen.
In den Medien wurde heute außerdem berichtet, dass das Aktionärszusammentreffen, welche den Zusammenschluss verabschieden wird, am 3. Juli stattfindet. (sp
"http://www.em-research.de/news.shtml"" target="_blank" rel="nofollow">http://www.em-research.de/news.shtml" >PCCW, 24.05.00


PCCW dementiert einen Bericht über Aufnahme eines 7 Mrd. HK$ Kredit

Pacific Century Cyberworks Ltd., die Internetinvestmentgesellschaft Richard Lis dementierte einen Bericht im letzten Basis Point Newsletter, nachdem PCCW einen 7 Mrd. HK$ für das Cyberport-Projekt aufnimmt.
Michael Verge der Finanzvorstand des Cyberports sagte, es gab weder Gespräche über Kredite mit Banken noch wurden schon Geschäfte abgeschlossen. (sb)
© Emerging Markets Research, 24.05.00

PCCW will 7Mill. US$ Kredit für Cyberport Development aufnehmen

PCCW beabsichtigt einen weiteren sieben Milliarden US$ Kredit für das Cyberport Development-Projekt aufzunehmen.
Im Moment ist PCCW noch im Gespräch mit den Banken.
Die Rückzahlung des Kredites soll durch Verkäufe von Räumen im fertiggestellten Cyberport gesichert werden.
Der Kredit wird 50% der Projektkosten decken. (sp)
Emerging Markets Research, 22.05.00

>PCCW, 22.05.00

Shanghai Ind & PCCW bieten für das Shanghai Cable Network

Marktberichten zufolge hat auch das aus PCCW und Shanghai Ind. bestehende Konsortium für die Rechte am Shanghai Cable Network geboten. Damit sind nun schon vier verschiedene Mitbieter im Rennen um das Shanghai Cable Network. (sp)
"http://www.em-research.de/news.shtml"" target="_blank" rel="nofollow">http://www.em-research.de/news.shtml" >PCCW, 17.05.00

PCCW wird in MSCI aufgenommen

PCCW wird mit 50% der Marktkapitalisierung in den MSCI Hong Kong Index aufgenommen. Diese Tatsache wird PCCW sehr dabei helfen, die Akquisition von C&W HK erfolgreich durchzuführen, und gab der Aktie PCCWs weiteren Auftrieb. Der Kurs stand zu Handelsschluss bei 15.10 HK$, was einem Zuwachs von 5.23% entsprach. (sp)



Übernahmedokumente fertiggestellt

PCCW hat die Übernahmeunterlagen für die Akquisition von Cable&Wireless HKT fertiggestellt. Bevor die Dokumente allerdings versandt werden können, benötigen sie noch die Zustimmung der Gerichte.

Sollten die Aktionäre zustimmen, so wäre der Weg frei für eine der größten Übernahmen Asiens außerhalb Japans. (jf)


© Emerging Markets Research, 18.05.00
http://www.em-research.de
Macquaire Bank gibt Optionen aus

Die Macquaire Bank Ltd. berichtet, dass sie heute 250 Millionen Call Optionen europäischer Art auf die Aktie von Pacific Century Cyberworks ausgegeben hat.
Die Optionen werden in Hong Kong gehandelt.
Die wichtigsten Daten:
Bezugsverhältnis: 10 zu 1
Basispreis: 15.4 HK-$
Ausgabepreis: 0.428 HK-$
Delta: 3.52x
Hallo PCCW-Fans

@Dos Players
sag mal wohnst Du in Spanien oder bist Du einer wg.dem Namen ;)
Aber erstmal vielen Dank für die Mühe die Artikel zu Kopieren.
Willst Du das jetzt nicht jeden Sonntag tun ;)

Also Euch allen eine Spannende Woche mit PCCW :)

Lu33 :)
Hallo PCCW`ler,

euch allen eine gute Woche:

Analystenhäuser sehen bei PCCW Kaufgelegenheit

Die Experten von Prudential Bache Securities und Credit Lyonnais sehen eine gute Gelegenheit zum Kauf von PCCW-Papieren. Prudential bestätigte sein "Strong Buy" und gab ein 12-Monats-Ziel von 26 HK-$ heraus. Auch Credit Lyonnaise sieht die Entwicklung positiv und erwartet für 2003 einen Nettogewinn von 460 Mill US-$.

PCCW kann momentan 2,6 % auf 13,75 HK-$ zulegen.

Quelle: Yahoo



Gruß Aussie
PCCW zahlt Übernahme-Berater 90 Mill $

Pacific Century Cyberworks werden dem Berater Avram
Miller in den nächsten 10 Jahren insgesamt 90 Mill $ in
Aktien und Cash wegen der Hilfe bei der Übernahme von
C&W HK zahlen. Der ehemalige Intelmitarbeiter wird
63,2 Mill Optionen zum Kauf von PCCW-Aktien in den
nächsten 10 Jahren erhalten. Zudem bekommt er noch
500.000 $ Beratergebühr in diesem Jahr ausgezahlt.

Alex Arena, Managing Cirector von PCCW, verteidigte die
hohen Zahlungen und sprach von einem marktüblichen
Preis.

Quelle: http://www.asiainternet.de/
@ Lu 33,
zu deinen Fragen, weder das eine noch das andere.
Die Idee, “alle PCCW News der Woche auf einen Klick” zusammen zustellen war eigentlich nur für die neuen in diesen Thraet, und für die, die nur am Wochenende Juniors Rechner (PC) benutzen dürfen bestimmt.
Und nicht für die Faulen.

T = TOLL
E = EIN
A = ANDERER
M = MACHT

Zu PCCW um 14.00 UHR Ortszeit + 2,85% auf 14.450 HK$ am 30.05...
Mal schauen was der AMI heute macht.

Natürlich auch heute Spruch zum locker werden.

Ob eine schwarze Katze
Unglück bringt oder nicht,
hängt davon ab,
ob man ein Mensch ist
oder eine Maus.

Bleibt locker wünscht D&P
Wallstreet Online-Nachricht

Dienstag, 30.05.2000, 21:25
C&W HKT: Vorstand akzeptiert PCCW-Angebot
Der Vorstand von Cable & Wireless HKT Ltd. hat das Übernahmenangebot von Richard Lis Pacific Century CyberWorks (PCCW) gebilligt. Aktuell hat das Angebot, das zum großen Teil in Aktien beglichen wird, einen Wert von 26,3 Mrd. US-Dollar. Die Zustimmung der Aktionäre soll am 3. Juli erfolgen. Das fusionierte Unternehmen soll anschließend in sechs Einheiten untergliedert werden, wie aus einem mehr als 300 Seiten starken Papier für die Aktionärsversammlung hervor geht.



C&W HKT steht in Frankfurt unverändert bei 2,35 Euro. PCCW steht 1,6 Prozent im Plus bei 1,96 Euro.


Servus

Sepp Lederhose
Hallo Pccw`ler


Marktbericht Hongkong

Der Hang Seng erlebte heute, nachdem die Nasdaq um mehr als 10 % anstieg, ein regelrechtes Feuerwerk. Der Index konnte 5,16 % oder 767 Punkte auf 14.714 Zähler zulegen. Der Umsatz war mit 17,9 Mrd HK-$ (gestern 8 Mrd HK-$) sehr hoch. Der Tech-Index GEM konnte nicht ganz so strak steigen. Der Index gewann 17,38 auf 464,50 Punkte (3,4%).

Der "Star" heute war das Indexschwergewicht China Telecom, das fast 10 % auf 57,25 HK-$ stieg. PCCW konnte 6 % auf 15,25 HK-$ zulegen. C&W HK konnte einen Gewinn von 6,27 % auf 17,80 HK-$ verbuchen.
Heute war auch der erste Tag von 7 sieben Nasdaq Werten an der Hongkonger Börse. Ab jetzt werden Firmen wie Microsoft, Intel, Dell und Amgen auch in HK-$ notiert werden. Weitere Werte sollen folgen. Auch einige Hongkong-Werte sollen infolge dessen an der Nasdaq notiert werden.

Quelle: Asiainternet

Gruß Aussie
@Dos Players

Schade, da muß ich mich woll weiter um die PCCW kümmern und auch selber gefundene News Posten ;)

Lu33 :)
s@ Lu33,

Eines sollte man sich Merken, ein tüchtiger F. bringt uns weiter
als ein Dutzend untüchtiger F.
D&P



Der asiatische Internetmarkt ist logischerweise dem erwarteten Potential entsprechend heiß umkämpft. Bisher ist es jedoch nur wenigen Unternehmen gelungen, sich in kleineren Regionen zu etablieren. Bei den Internet Service Providern (ISP) handelt es sich jedoch meist um lokal tätige Unternehmen, die ihren Kunden den Internetzugang nur per Computer anbieten. Den meisten Firmen fehlt die nötige Finanzkraft, um einen ähnlichen Service, wie PCCW ihn plant, anbieten zu können. Ausländischen Großkonzernen die über das benötigte Kapital verfügen würden, fehlt zumeist die Erfahrung mit der asiatischen Kultur. Für den chinesischen Markt kommt erschwerend die Haltung der nationalbewussten Regierung gegenüber „fremden" Unternehmen hinzu. Die Staatsspitze setzt sich dafür ein, dass die wichtigsten Positionen in der chinesischen Wirtschaft von „einheimischen" Gesellschaften besetzt werden

Wer nichts weiß,
muss alles glauben.
Hallo,

Ihr trauert Sachen wie Yahoo noch nach?

Ich nicht mehr, denn ich habe die bessere Loesung kennengelernt. Gestern hatte ich ein sehr ausfuehrliches Gespraech mit dem Unternehmensgruender einer reinen E-Commerce-Suchmaschine. D. h., wenn Ihr Euren Freunden in Australien Blumen schicken wollt, gebt Ihr Australien ein, ausserdem Blumen, und dann springen die entsprechenden Laeden heraus.

Gibt es schon, werdet Ihr sagen, mit shopsmart.com ist was viel schlechteres am Markt, richtig.

Schaut es Euch an: wolit.com, und Ihr werdet merken, das ist anders. Seine Database ist um einiges groesser!

Sagt mir, was Ihr davon haltet! Er sucht noch Investoren, die Englaender begreifen irgendwie nicht, welche Goldgrube er da geschaufelt hat, es ist bis jetzt noch keiner da, der investieren will.

Sein Wahlspruch an dieser Stelle: First come, first serve.

Schaut es Euch an! Bis jetzt nur englischsprachig, aber in Kuerze auch in deutsch. Deutsche Adressen sind noch nicht ganz so viele vertreten, aber lange wird es nicht mehr dauern.

Ihr wisst heute davon, wer morgen kommt, ist zu spaet da!

Gruss,

Darius
Hallo,

Ihr trauert Sachen wie Yahoo noch nach?

Ich nicht mehr, denn ich habe die bessere Loesung kennengelernt. Gestern hatte ich ein sehr ausfuehrliches Gespraech mit dem Unternehmensgruender einer reinen E-Commerce-Suchmaschine. D. h., wenn Ihr Euren Freunden in Australien Blumen schicken wollt, gebt Ihr Australien ein, ausserdem Blumen, und dann springen die entsprechenden Laeden heraus.

Gibt es schon, werdet Ihr sagen, mit shopsmart.com ist was viel schlechteres am Markt, richtig.

Schaut es Euch an: wolit.com, und Ihr werdet merken, das ist anders. Seine Database ist um einiges groesser!

Sagt mir, was Ihr davon haltet! Er sucht noch Investoren, die Englaender begreifen irgendwie nicht, welche Goldgrube er da geschaufelt hat, es ist bis jetzt noch keiner da, der investieren will.

Sein Wahlspruch an dieser Stelle: First come, first serve.

Schaut es Euch an! Bis jetzt nur englischsprachig, aber in Kuerze auch in deutsch. Deutsche Adressen sind noch nicht ganz so viele vertreten, aber lange wird es nicht mehr dauern.

Ihr wisst heute davon, wer morgen kommt, ist zu spaet da!

Gruss,

Darius
PCCW, 31.05.00

PCCW bekommt Kontrolle über den Cyberport im Juni

Nach einem Vertrag zwischen der chinesischen Regierung und PCCW wird die Leitung des Projekts und der Bau im Juni an PCCW übergeben. Man beschloss auch eine monatliche Mietgebühr von 10HK$ pro m² auf dem Cyberportgelände. (sb)

© Emerging Markets Research
http://www.em-research.de
@Darius-Guru

Das hört sich interessant an, sieht nicht allzu gut aus und so richtig funktionieren tuts ja auch nicht!!! Gut an dem Aussehen kann man ja noch einiges ändern! Denke da wir auch schon dran gearbeitet. Aber die Technik ist ja nicht so ganz ausgereift! Mehr möchte ich jetzt eigentlich gar nicht sagen. Das sollte jeder selber ausprobieren!!!

Denke aber mal, dass man darauf aufbauen kann!!!! Wenn es also etwas neues oder etwas anderes interessantes gibt, bitte ich darum, dass Du es hier postest!

Bis denne

Cashmaker
NEWS auf ein Klick

PCCW, 01.06.00


Kaufempfehlung für PCCW

Die CSC Securities Ltd. bestätigte ihre Kaufempfehlung für PCCW und setzte das Kursziel auf 20HK$, da man davon ausgeht, dass der Kurs bis zum Abschluss der Übernahme anziehen wird. (sb)

"http://1.link4link.com/cgi-bin/dk.cgi?m151730h"
-Werbung-

"../../default.shtml">"../../news.shtml">PCCW, 01.06.00


Beteiligung PCCWs plant Listing noch dieses Jahr

Die Beteiligung „iLink.net“ PCCWs, die der Firma Richard Lis zu 80% und Pacific DotCom zu 20% gehört, plant nach den Worten des CEOs noch dieses Jahr die Börseneinführung sowohl in Hongkong als auch in New York. Davor überlegt die Firma weitere strategische Investoren aus dem Internetinfrastrukturbereich ins Boot zu nehmen. Man will rund 700MioHK$ investieren, vor allem in Datencenter in Peking, Shanghai und Taiwan noch in 2000 und in Guangzhou und Jakarta in 2001. (sb)
"../../default.shtml">"../../news.shtml">PCCW, 01.06.00


PCCW bemüht sich um Anleihe mit 5-7 Jahren Laufzeit

Pacific Century Cyberworks hat Gespräche über eine Refinanzierung von 5-6 Milliarden US-$ an einer 12 Milliarden US-$ Anleihe, gestartet. Man erhofft sich bei der neuen Anleihe eine Laufzeit von 5-7 Jahren bei einem Zinssatz von 1.1 bis 1.2 Prozentpunkten über dem von der Londoner Interbank angebotenen zu erreichen. Die 12 Milliarden US-$-Anleihe wurde von einem Bankenkonsortium im Zusammenhang mit der Übernahme von C&W Hong Kong PCCW zur Verfügung gestellt und hat eine Laufzeit von einem Jahr. (fs)

"../../default.shtml">"../../news.shtml">PCCW, 01.06.00


PCCW: Details zur Telstra-Allianz

In ein gemeinsames Mobilfunkprojekt, wird Telstra 1,5 Milliarden US-$ und ein Teil ihrer Infrastruktur stecken. Telstra erhält 40% an dem neuen Unternehmen und Pacific Century Cyberworks 60%, wovon 9,9% an einen Dritten strategischen Investor abgegeben werden sollen. Die Kontrolle über das Unternehmen bekommt PCCW.
Telstra hat nur noch bis zum 12. Juni Zeit, die Details der Strategischen Allianz mit Pacific Century Cyberworks zu klären.(fs)

and C&W HKT formed JV 2cube.com for $230m
Jardine Fleming and Cable & Wireless HKT <0008.HK>has formed a joint venture 2cube.com, a financial pilot services web site in Hong Kong. Services will initially be open to the employees of the company¡¦s shareholders and will be rolled out to other investors in a few weeks.

The two companies have committed over HK$230 million in capital for the joint venture. 2cube.com combines the expertise and resources of its parent companies to provide secure and reliable on-line trading. It will initially provide online trading of Hong Kong listed stocks and warrants and will add on other markets and services at a later date.

¡§We will be the on-line trading partner investors can trust,¡¨says Vish Sowani, Chief Executive Officer of 2cube.com."We understand how critical it is for investors to feel 100onfident about the security and integrity of the systems and the credentials of the company they deal with in order for them to be comfortable trading on-line. 2cube.com will give them both¡¨,he said.

(End
Avatar