DAX+0,16 % EUR/USD+0,05 % Gold-0,88 % Öl (Brent)+0,98 %

Chinesische Aktien versus amerikanische, wer ist der grössere Betrüger ? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

egal auf welchen Foren man schaut, generell wird den Chinesen immer mit größter Skepsis entgegengetreten. Verwunderlich ist das gerade die Amerikaner die größte Klappe haben, wenn es darum geht dem Klassenfeind eins auszuwischen. Oft werden in den USA gelistete Unternehmen, am liebsten chinesische verklagt um lukrative Vergleiche zu erzielen. Man kennt das
ja, jeder hat schon mal davon gehört, Gerüchte das man den Bilanzen der Chinesen nicht vertrauen kann und das man betrogen wird.
Spezialisten wie "Muddy Waters" sind schnell dabei Betrug zu unerstellen und scheinen sich daran via Short Selling zu bereichern.
Tatsache ist doch aber, und das haben wir jüngst bei den Solarwerten gesehen, das die Wettbewerbsfähig der Chinesen enorm ist und der Konkurenz in Deutschland und USA überlegen ist. Wenn das also alles Betrüger sind warum ging bei denen nicht das Licht aus, sondern bei den Amerikanern ?
Warum hat Solarworld z.B. versucht über Amerika der ungeliebten Konkurenz
das Spiel zu verderben ?
Wenn man sich dagegen mal amerikanische Aktien anschaut wie. z.B. Apple oder IBM, da spricht keiner von Betrug. Warum wird Appel mit dem 10 fachen seines Buchwerts bewertet und viele Chinesen nicht mal zum halben ?
IBM z.B, da kann man gar nicht von Buchwert sprechen, 11 mal höher ist die Marktkapitalisierung als der Buchwert, zieht man Goodwill und Intagible Assets ab kommt man auf Minus 9,4 Milliarden
Wer das Geschäftsmodell von denen kennt, der soll mir mal erklären wie sich diese Überbewertung erklären lässt, in dem man Rechenzentren nach Indien verlagert ? Das kann jeder !
Ist einer von den Wallstreetgangstern, die uns die Hypothekenkrise und Eurokrise eingebracht haben, bisher verurteilt worden ?

Na, dann investier ich doch lieber weiter in unterbewerteten asiatischen Aktien als in hochgepuschte amerikanische Blasen.

Dringende Buchempfehlung:
http://www.amazon.de/The-Big-Short-Handvoll-verzockte/dp/359…
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.627.372 von ibmisout am 20.09.12 18:26:51..egal auf welchen Foren man schaut, generell wird den Chinesen immer mit größter Skepsis entgegengetreten...

Es gibt natürlich auch hervorragende chinesische Werte,
gerade hat die Deutsche Bank eine chinesische Goldmine
besonders empfohlen.

http://www.ad-hoc-news.de/deutsche-bank-zijin-mining-favorit…
Deutsche Bank ? Stupid German Money ? Wenn die was empfehlen sollte man sofort einen Put kaufen. Als die Solarworld zum Kauf empfohlen haben, habe ich mich fast weggeschmissen vor Lachen. Die Schnö***, irgendwie wollte die in Ihrer Empfehlung auf die Interessenkonflikte hinweisen , man konnte aber nichts finden, das empfand ich als Betrug. Ich habe dann diesen Herren angemailt, angerufen, war nicht zu erreichen, aber meine Puts auf SW haben mich entschädigt. Das ist genau was ich mit Betrug meine, kennst Du die Interessen der DB ?
Hier eine entsprechende Verkaufsempfehlung:
http://www.ad-hoc-news.de/zijin-mining-drastisches-downgrade…
Klar das da immer Eigeninteressen verbunden sind.
(Goldman Sachs hat ja auch noch facebook Aktien gepuscht,
als diese schon am Absaufen waren)
Die Deutsche Bank hat sich bei der Norton Goldfields Australien einen starken Anteil gesichert.
Norton ist eine Tochter von Zijin,
Vielleicht deshalb die wiederholten Kaufempfehlungen..?

Die Verkaufsempfehlung ist schon älter,
zwischenzeitlich haben sie ihre Kupferproduktion
um einige Hundertprozent hochgefahren
und Norton voll übernommen.

Ich halte diese Aktie seit Jahren,
mir ist nichts betrügerisches aufgefallen,
im Gegenteil es gab Bonusaktien
und schöne Dividenden.

Wohl weil der chinesische Staat beteiligt ist
und der will Gutschriften sehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.627.372 von ibmisout am 20.09.12 18:26:51Wenn man sich dagegen mal amerikanische Aktien anschaut wie. z.B. Apple oder IBM, da spricht keiner von Betrug. Warum wird Appel mit dem 10 fachen seines Buchwerts bewertet und viele Chinesen nicht mal zum halben ?

1. Was ist jetzt hier Betrug?
2. Apple hat 120 Mrd. $ in der Kasse und wird nicht mit dem 10fachen Buchwert bewertet. Warum lügst du hier bzw. informierst dich nicht erst?
Annual Data 2011 wäre es der 10 fache, wenn man das letzte Quartal nimmt wäre es der 6 fache Buchwert. Siehe Sareholder Equity:
Annual Data http://finance.yahoo.com/q/bs?s=AAPL&annual
Quarterly Data http://finance.yahoo.com/q/bs?s=AAPL
Aus den Quartalsdaten kann ich leider nicht entnehmen, das Apple einen Cashbestand von 120 Mrd$. Ich sehe einen Cashbestand von 7.95 Milliarden.
Current Assets sind zwar 50 Milliarden, aber das als Cash zu bezeichnen ist auch nicht passend. Damit liegts Du mit Deiner Behauptung um Faktor 12 daneben
Wenn es also an der Börse niemanden juckt ob seine Aktien 6 mal höher als der Buchwert bewertet werden, und lieber auf die Empfehlung dieser Geldhäuser wie, Goldmann Sachs, Deutsche Bank, Barcley ... usw hört, der sollte das lesen:
>>Geldwäsche für Drogenbarone und Terrorfinanzierer<<
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/london-geldwa…

und sich dringend mal dieses Buch bestellen:
http://en.wikipedia.org/wiki/The_Big_Short


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.