checkAd

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 24.10.2014 - 500 Beiträge pro Seite (Seite 2)

eröffnet am 23.10.14 22:15:13 von
neuester Beitrag 27.10.14 11:30:00 von


  • 2

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
24.10.14 20:25:09
Beitrag Nr. 501 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.688 von massoud am 24.10.14 20:19:09Jetzt gehts gleich los ....
1 Antwort
Avatar
24.10.14 20:31:11
Beitrag Nr. 502 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.721 von massoud am 24.10.14 20:25:09Sell, doppelte Posi, + 1,5. Peanuts.
Kein richtiger Dampf drinne .
Aber es kann noch was werden.
Ich gucke erst mal nur noch.
Avatar
24.10.14 20:33:39
Beitrag Nr. 503 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.122.066 von Roundturn_50Mark am 24.10.14 10:50:30
Zitat von Roundturn_50Mark: @Body: Danke :kiss:


@mussad:
Das Volumenprofil bietet einen anderen Sichtwinkel auf den Kursverlauf. Normalerweise wird das Volumen im Chart über die Zeit (horizontal) dargestellt, beim Volumenprofile aber auf den Preis bezogen. Hier sieht man also, wieviel Volumen zum jeweiligen Kurs gehandelt wurde.
Die dicken Volumen Zonen (Volume Nodes) haben Magnetwirkung bzw. Resist Support wirkung, den hier sind viele Markteilnehmer Positionen eingegangen oder wurden aufgelöst.

An Rangetagen bevorzuge ich die Resist/Support strategie, an Ausbruchstagen die Magnetwirkung bzw. den Ausbruch weg von diesen Volumenzonen.


n‘abend
wieder online


@RT50 top Arbeit, danke!


zu dem Thema auch mal 5er-Chart
mit SW von FXCM – Marketscope 2.0
etwas farblichere Darstellung und für den einen oder anderen evtl. etwas besser ersichtlich

wichtige Bereiche von gestern/heute entsprechend hervorgehoben

Avatar
24.10.14 20:34:13
Beitrag Nr. 504 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.667 von Abendkasse am 24.10.14 20:17:21darauf hatte ich heute auch gewartet.
ich befürchte, dass wir darauf noch lange warten müssen.
die amis hauen ihre kurse so was von gnadenlos hoch, wie man es eigentlich seit jahren kennt
darum rechtzeitig umschwenken, long mitgehen und longs lieber mal ausstoppen lassen
so wie es mir heute 2 mal erging :mad::mad:

mittlerweile aber wieder long
und ich sehe null grund, warum ich das ändern soll.
nachdenken würde ich (vielleicht) bei dow < 16700
und das poste ich, obwohl ich eigentlich felsenfest davon überzeugt bin, dass der sup seine mördergaps bis zur 1900 schließen muss und wird.
aber mit so was mag ich nicht gegen die wand rennen :laugh::laugh::laugh:

lirius
3 Antworten
Avatar
24.10.14 20:39:30
Beitrag Nr. 505 ()
Guten Abend, habe mal ein paar Striche reingemalt - wird interessant wie die Nachrichten zum Stresstest dann verarbeitet werden. Bruch der Aufwärtslinie oder Auflösung der Flagge ? Alles kann nix muss - gehe von der Oberseite aus, werde aber wohl gleich glattstellen wenn der Sprung über die 9.000 nicht in den nächsten Minuten erfolgt.

Avatar
24.10.14 20:41:50
Beitrag Nr. 506 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.802 von lirius am 24.10.14 20:34:13
Zitat von lirius: darauf hatte ich heute auch gewartet.
ich befürchte, dass wir darauf noch lange warten müssen.
die amis hauen ihre kurse so was von gnadenlos hoch, wie man es eigentlich seit jahren kennt
darum rechtzeitig umschwenken, long mitgehen und longs lieber mal ausstoppen lassen
so wie es mir heute 2 mal erging :mad::mad:

mittlerweile aber wieder long
und ich sehe null grund, warum ich das ändern soll.
nachdenken würde ich (vielleicht) bei dow < 16700
und das poste ich, obwohl ich eigentlich felsenfest davon überzeugt bin, dass der sup seine mördergaps bis zur 1900 schließen muss und wird.
aber mit so was mag ich nicht gegen die wand rennen :laugh::laugh::laugh:

lirius


So isset wohl... Dow heute mit Zielregion 16.850, nächste Woche dann wieder neue ATHs... interessant wird dann, ob er beim ATH bremst oder gleich zur oberen Trendlinie durchbrettert, die nächste Woche dann bei ca. 17.550 liegen müsste... :look:
2 Antworten
Avatar
24.10.14 20:46:11
Beitrag Nr. 507 ()
wann kommen die freitags gewinn mitnahmen:laugh::laugh::laugh:
1 Antwort
Avatar
24.10.14 20:46:12
Beitrag Nr. 508 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.844 von Lord_Feric am 24.10.14 20:41:50das gebe ich dir schriftlich:
die werden dieses jahr noch ein fettes ath basteln
da müsste schon unglaubliches passieren, dass das nicht geschieht

lirius
1 Antwort
Avatar
24.10.14 20:49:34
Beitrag Nr. 509 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.874 von lirius am 24.10.14 20:46:12
Zitat von lirius: das gebe ich dir schriftlich:
die werden dieses jahr noch ein fettes ath basteln
da müsste schon unglaubliches passieren, dass das nicht geschieht

lirius


dito :D
Avatar
24.10.14 20:50:33
Beitrag Nr. 510 ()
der Markt kreischt nacgh ATH´s in diesem Jahr.

15 Antworten
Avatar
24.10.14 20:52:06
Beitrag Nr. 511 ()
Hab ich schon mal gesagt,
das mir dieses Bullengeschiebe schon immer auf die Nüsse geht ?
Nee , dann eben jetzt.
Macht einfach keinen Spass. Rumgeiere.
Für Aktien mag es gut sein, aber die dann " plötzlich "
aus dem Stand heraus explodierenden Kurse, bei nem VIX von 13/12/11 sind witzlos.

Bitte, bring mir die Vola zurück, sonst nehm ich meinen Hut! :laugh::rolleyes:
1 Antwort
Avatar
24.10.14 20:54:21
Beitrag Nr. 512 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.886 von Casino_Royal am 24.10.14 20:50:33
Zitat von Casino_Royal: der Markt kreischt nacgh ATH´s in diesem Jahr.



Besonders eindrucksvoll ist, daß sie es auch nach 5 Jahren noch schaffen, daß jede "Korrektur" noch brutaler endet und noch steiler als beim letzten Mal hochgezogen wird... wir sind ja inzwischen wirklich schon fast beim senkrechten grünen Strich nach oben angekommen... :eek:
13 Antworten
Avatar
24.10.14 20:55:32
Beitrag Nr. 513 ()
ich komm zurück und der dax kuschelt immer noch mit der 9000. das war bestimmt ne stallorder..solange halten bis die Longs frustriert in Shorts rumhüpfen ;)
Avatar
24.10.14 20:57:45
Beitrag Nr. 514 ()
wann kommen die freitags gewinn mitnahmen!!

Ich hoffe ab 21 uhr!:D
Avatar
24.10.14 20:59:06
Beitrag Nr. 515 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.901 von Lord_Feric am 24.10.14 20:54:21genau das meine ich mit "kreischen"..!
6 Antworten
Avatar
24.10.14 20:59:08
Beitrag Nr. 516 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.889 von massoud am 24.10.14 20:52:06Oder eben beim WTI bleiben. :look:
Hier die letzte halbe Std, wenigstens
ne Vola von gut 0,5 % und das ist fast immer so.
Allerdings eben auch mal ziemlich heftig.
Die Öl-Trader , denk ich, sind eh mit die härtesten Trader.
Dort geht die Post ab. Die Commodities-Trader sind aber auch nicht ohne. :eek:
Avatar
24.10.14 20:59:16
Beitrag Nr. 517 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.871 von bödel am 24.10.14 20:46:11Jetzt! :D



Schönes WE allseits...
Avatar
24.10.14 21:00:49
Beitrag Nr. 518 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.901 von Lord_Feric am 24.10.14 20:54:21die Händler sind: komm sagts mir, deswegen geht der markt, kommt sagts mir.
5 Antworten
Avatar
24.10.14 21:02:13
Beitrag Nr. 519 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.886 von Casino_Royal am 24.10.14 20:50:33Heute Morgen gab es wieder eine aktuelle Rundmail an den entsprechenden "VIP-Verteiler", mit folgenden Anlagen:

-Ergebnis Bankenstresstest
-verbleibende Quartalsergebnisse der aktuellen Berichtssaison
-Ebola-Verbreitungsplan des US-Geheimdienstes
-die nächsten QE-Konzepte von Draghi und Yellen

Fazit: Alles in Butter! :laugh:
Avatar
24.10.14 21:04:39
Beitrag Nr. 520 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.934 von Casino_Royal am 24.10.14 20:59:06
Zitat von Casino_Royal: genau das meine ich mit "kreischen"..!


Irgendwann muß das doch mal technisch und rechnerisch an seine Grenzen stossen... wollen sie demnächst 1.000 oder 1.500 Punkte "Korrektur" an einem Tag wieder hochkaufen?
5 Antworten
Avatar
24.10.14 21:04:46
Beitrag Nr. 521 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.943 von Casino_Royal am 24.10.14 21:00:49Tradest Du auch mal ??
4 Antworten
Avatar
24.10.14 21:05:44
Beitrag Nr. 522 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.970 von massoud am 24.10.14 21:04:46
Zitat von massoud: Tradest Du auch mal ??


türlich

NQ heute wieder mal ;)
3 Antworten
Avatar
24.10.14 21:07:05
Beitrag Nr. 523 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.985 von Casino_Royal am 24.10.14 21:05:44Hier liest man leider zu wenig von.
2 Antworten
Avatar
24.10.14 21:08:30
Beitrag Nr. 524 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.991 von massoud am 24.10.14 21:07:05ich finds gut - wozu sich selbst prostituieren und dann ungerechtfertigt haue bekommen.

ausserdem was soll ich hier Trades aus dem Tickchart vorstellen. Hindert nur euch und mich.
1 Antwort
Avatar
24.10.14 21:13:01
Beitrag Nr. 525 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.964 von Lord_Feric am 24.10.14 21:04:39
Zitat von Lord_Feric:
Zitat von Casino_Royal: genau das meine ich mit "kreischen"..!


Irgendwann muß das doch mal technisch und rechnerisch an seine Grenzen stossen... wollen sie demnächst 1.000 oder 1.500 Punkte "Korrektur" an einem Tag wieder hochkaufen?


ich weiss es nicht, aber ich vermute das Gegenteil.
4 Antworten
Avatar
24.10.14 21:14:38
Beitrag Nr. 526 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.021 von Casino_Royal am 24.10.14 21:13:01
Zitat von Casino_Royal:
Zitat von Lord_Feric: ...

Irgendwann muß das doch mal technisch und rechnerisch an seine Grenzen stossen... wollen sie demnächst 1.000 oder 1.500 Punkte "Korrektur" an einem Tag wieder hochkaufen?


ich weiss es nicht, aber ich vermute das Gegenteil.


Gegenteil? Daß es dann die 1000p an einem Tag nach unten geht?
3 Antworten
Avatar
24.10.14 21:15:49
Beitrag Nr. 527 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.127.994 von Casino_Royal am 24.10.14 21:08:30Naja, " sich selbst prostituieren " .
Is ja nun mal ein Daytraderforum.
Wenn Du das so siehst würd ich persönlich gleich ganz wech bleiben.
aber egal.
Avatar
24.10.14 21:20:38
Beitrag Nr. 528 ()
Könnte aber auch sein, dass die AMIs ein Broadening Top ausbilden, während die europäischen Indizes wohl nicht mehr richtig hoch kommen.
Avatar
24.10.14 21:20:45
Beitrag Nr. 529 ()
Hinweis: Heute Abend könnte möglicherweise noch ein paar Ratingentscheidungen veröffentlicht werden. Unter anderem für Deutschland (Moody's), Italien und Spanien (beide Fitch).
21:02 - Echtzeitnachricht
Avatar
24.10.14 21:22:38
Beitrag Nr. 530 ()
Schönen Abend und schönes We zusammen. :look:

Ciao.
Avatar
24.10.14 21:26:56
Beitrag Nr. 531 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.036 von Lord_Feric am 24.10.14 21:14:38
Zitat von Lord_Feric:
Zitat von Casino_Royal: ...

ich weiss es nicht, aber ich vermute das Gegenteil.


Gegenteil? Daß es dann die 1000p an einem Tag nach unten geht?


du verstehst mich nicht :D

ich vermute noch stärkere "Übertreibungen" nach oben. :cool:
2 Antworten
Avatar
24.10.14 21:27:30
Beitrag Nr. 532 ()
Das Problem ist, es gab "keinen Grund" für den verstärkten Verkaufsdruck, den wir ab 9. Oktober erlebt haben... und genau dieser "kein Grund" ist am 16. Oktober weggefallen oder bereinigt worden. Ich gehe davon aus, daß dieser "kein Grund" sehr handfest war, aber nie öffentlich geworden ist...
2 Antworten
Avatar
24.10.14 21:29:03
Beitrag Nr. 533 ()
Wie kann der DAX diesen DOW-Anstieg ignorieren. Das ist doch Manipulation in Bestform imho.
1 Antwort
Avatar
24.10.14 21:29:26
Beitrag Nr. 534 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.123 von Lord_Feric am 24.10.14 21:27:30hab nur gehört, dass bei paar größeren Adressen Margin Calls zu besuch waren.

Genaues weiss ich aber nicht.
1 Antwort
Avatar
24.10.14 21:30:03
Beitrag Nr. 535 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.138 von easyfischer am 24.10.14 21:29:03
Zitat von easyfischer: Wie kann der DAX diesen DOW-Anstieg ignorieren. Das ist doch Manipulation in Bestform imho.


nein die Börse ist keine Manipulaition, bzw. es ist nichts anderes.

Gewöhn dich dran.
Avatar
24.10.14 21:32:19
Beitrag Nr. 536 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.114 von Casino_Royal am 24.10.14 21:26:56
Zitat von Casino_Royal:
Zitat von Lord_Feric: ...

Gegenteil? Daß es dann die 1000p an einem Tag nach unten geht?


du verstehst mich nicht :D

ich vermute noch stärkere "Übertreibungen" nach oben. :cool:


Also parabolischer Chartverlauf?
1 Antwort
Avatar
24.10.14 21:33:12
Beitrag Nr. 537 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.144 von Casino_Royal am 24.10.14 21:29:26
Zitat von Casino_Royal: hab nur gehört, dass bei paar größeren Adressen Margin Calls zu besuch waren.

Genaues weiss ich aber nicht.


So was in der Art meinte ich ;)
Avatar
24.10.14 21:36:30
Beitrag Nr. 538 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.180 von Lord_Feric am 24.10.14 21:32:19ehlrich gesagt ja - warum? - weil´s immer wieder kommt.
Avatar
24.10.14 21:39:31
Beitrag Nr. 539 ()
ed ey und sonst eur pairs könnte ich mir über WE nette moves vorstellen

nur zum "straddln" hab ich kan Bock
Avatar
24.10.14 21:43:36
Beitrag Nr. 540 ()
Heute sind wohl etliche Margin Calls auf der Shortseite fällig - bei Dow 16780... selbst in USA sieht man ein solch verzweifeltes Reingekaufe nicht alle Tage...
2 Antworten
Avatar
24.10.14 21:48:33
Beitrag Nr. 541 ()
Bei 830 short, also gleich.

1 Antwort
Avatar
24.10.14 21:48:36
Beitrag Nr. 542 ()
Zur Feier des Tages :laugh:

Avatar
24.10.14 21:49:05
Beitrag Nr. 543 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.225 von Lord_Feric am 24.10.14 21:43:36gut das es nie mehr einen fat finger geben kannn...

intellent gelöst mit market halt ...

in so ner pause überlegen sich dann alle brav den long für den v reversal
Avatar
24.10.14 21:51:32
Beitrag Nr. 544 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.264 von CompulsoryTrading am 24.10.14 21:48:33Naja 10 vor WE ist natürlich Mist :cry:.
Avatar
24.10.14 21:51:37
Beitrag Nr. 545 ()
Zwei Sachen haben sich inzwischen deutlich gemacht: Spx wird vor 1975 nicht ersthaft ein paar Punkte abgeben und zieht steil gegen Norden. ED und Gold werden in Kurzen Timeframe gewaltig abrauschen.
Avatar
24.10.14 21:53:10
Beitrag Nr. 546 ()
Die Nasdaq hat heute allerdings einen sehr bearishen Tag zu verzeichnen...










statt der sonst obligatorischen täglichen +2% sind es heute nur magere 0,7 :laugh:
Avatar
24.10.14 21:53:57
Beitrag Nr. 547 ()
es ist schlicht so, dass alles nur noch kaufsignale liefert
obere schranken und widerstände zu finden ist fast aussichtslos
damit ist auch klar, dass beim nächsten fetten rücksetzer alle long sind.

eigentlich nichts anderes als wie immer

lirius
Avatar
24.10.14 21:57:11
Beitrag Nr. 548 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.225 von Lord_Feric am 24.10.14 21:43:36
Zitat von Lord_Feric: Heute sind wohl etliche Margin Calls auf der Shortseite fällig - bei Dow 16780... selbst in USA sieht man ein solch verzweifeltes Reingekaufe nicht alle Tage...


dito - siehe das Sentiment...

http://www.indexindicators.com/charts/djia-vs-put-call-ratio…
Avatar
24.10.14 21:59:04
Beitrag Nr. 549 ()
kurz vor ende müssen sich dann einige shorties noch kleinlaut ergeben und ihre depost vor der wand retten

dow scheint über der 16.800 schließen zu wollen.
aber das hatte ich auch schon vor langer zeit so gepostet

lirius
Avatar
24.10.14 22:00:47
Beitrag Nr. 550 ()
Nun geh auch ich zum schluß mit 10 CFD´s long zu 9010 übers WE.

Da kann nicht viel kaputtgehn.

Gute Nacht
1 Antwort
Avatar
24.10.14 22:01:02
Beitrag Nr. 551 ()
Nach diesem Upper kurz vor Toresschluss vermute ich einen Downer am Montagmorgen im DAX!
Avatar
24.10.14 22:04:40
Beitrag Nr. 552 ()
na ja mit vollem long depot margin am anschlag kann es ja beruhigt ins WE gehen

was soll schon passieren?

besonders genial am pseudo stresstest fand ich die vorab veröffentlichungen

montag deuba und cobra dann 2stellig im %plus und das ath ist 9:03 geschichte
Avatar
24.10.14 22:04:55
Beitrag Nr. 553 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.348 von Standuhr am 24.10.14 22:00:47
Zitat von Standuhr: Nun geh auch ich zum schluß mit 10 CFD´s long zu 9010 übers WE.

Da kann nicht viel kaputtgehn.

Gute Nacht


hast dir schon mal überlegt wieso der stresstest am sonntag veröffentlicht wird? :laugh::laugh:
Avatar
24.10.14 22:06:34
Beitrag Nr. 554 ()
Unglaublich, selbst nachbörslich dillern die Amis ihre Indeces weiter hoch...
Avatar
24.10.14 22:15:59
Beitrag Nr. 555 ()
die bullen sind mir viel zu euphorisch! ;)
4 Antworten
Avatar
24.10.14 22:18:21
Beitrag Nr. 556 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.447 von ken-o am 24.10.14 22:15:59
Zitat von ken-o: die bullen sind mir viel zu euphorisch! ;)


Das geht wohl noch 1 1/2 Wochen so weiter .....
2 Antworten
Avatar
24.10.14 22:20:05
Beitrag Nr. 557 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.447 von ken-o am 24.10.14 22:15:59
Zitat von ken-o: die bullen sind mir viel zu euphorisch! ;)


Der Bulle kassiert satt viel tollen hohen Geldvolumen ein.
Wenn der Markt von 9ooo auf 91oo steigt, dann nimmt sich der Bulle die
1oo u packt diese zu Seite für spätere schlechte Zeiten.Denn die werden kommen.
Nur m.m.
Lbg
GM.
Avatar
24.10.14 22:20:42
Beitrag Nr. 558 ()
Hi :confused:



Die verpeilten 900 hat er ja wohl nimmer gemacht.
Dann wieder Montag prä-börslich - um dann nachzugeben... Klingt zu einfach.

Immer schade für mich als Werktätigen,
wenn der Markt bis Donnerstag Gefangene macht, um sie dann nicht frei zu lassen.
Avatar
24.10.14 22:21:48
Beitrag Nr. 559 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.456 von GBSB am 24.10.14 22:18:21
Zitat von GBSB:
Zitat von ken-o: die bullen sind mir viel zu euphorisch! ;)


Das geht wohl noch 1 1/2 Wochen so weiter .....


oder 5 wochen
Avatar
24.10.14 22:22:21
Beitrag Nr. 560 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.456 von GBSB am 24.10.14 22:18:21
Zitat von GBSB:
Zitat von ken-o: die bullen sind mir viel zu euphorisch! ;)


Das geht wohl noch 1 1/2 Wochen so weiter .....


Das denke Ich auch!
Da wird noch viel mehr tollen hohen Geldvolumen über Dax u Co ausgezahlt werden müssen.Schließlich kommen doch die Geldumsätze aus dem produzierenden Gewerbe.Also das erinnert mich an " Dienstleistungsaktien".
Stimmt doch liebe Daytrader!
Nur m.m.
Lbg
GM.
Avatar
24.10.14 22:27:28
Beitrag Nr. 561 ()


Die Worte hör ich wohl,allein mir fehlt der Glaube... ;-)
2 Antworten
Avatar
24.10.14 22:42:00
Beitrag Nr. 562 ()
Guten Abend an alle!

Ich bin vorhin zu 0,60 in diesen Schein hier eingestiegen: UZ2J7W

Jetzt habe ich erfahren, dass am Sonntag ein Stresstest-Ergebnis kommt. Aber hier sind ja schon vorab ein paar Details herausgekommen.

Deshalb war der Dax auch so zögerlich habe ich das Gefühl.

Glaubt ihr ich komme gut aus diesem Schein heraus am Montag?

Habe 1.400 Stück.
2 Antworten
Avatar
24.10.14 22:48:40
Beitrag Nr. 563 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.594 von lisa46 am 24.10.14 22:42:00lt. der Bullenfraktion sicher super

und es hat ja auch zur Eröffnung noch nie downspikes gegeben

Emis wollen auch leben

und der Knaller ist das mit dem erfahren!
dafür die Traderehrennadel in Gold

du wirst die 1400x0,6 locker wegstecken können sonst hättest Du sie wohl kaum gesetzt.

viel Glück

meinem OS tuts nix wenn se dich noch rauslassen.

n8 all
Avatar
24.10.14 22:49:50
Beitrag Nr. 564 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.594 von lisa46 am 24.10.14 22:42:00Wer weiss schon wie der Markt am Momtag auf das Ergebniss zu dem Stresstest reagiert.
Vielleicht geht der Markt auch durch die Decke weil die meisten schlimmeres befürchtet haben.;)
Avatar
24.10.14 22:51:02
Beitrag Nr. 565 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.531 von GBSB am 24.10.14 22:27:28
Zitat von GBSB:

Die Worte hör ich wohl,allein mir fehlt der Glaube... ;-)


Ich finde es ja klasse, dass einige hier Ihre Ideen posten, aber was soll man damit anfangen?
Einfach einen 90 Grad Winkel angelegt?
1 Antwort
Avatar
24.10.14 23:00:13
Beitrag Nr. 566 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.630 von Börsenjunki am 24.10.14 22:51:02lies einfach drüber und veergiss es, wenn's dir nicht gefällt ;)
Avatar
24.10.14 23:08:17
Beitrag Nr. 567 ()
Gibt es eine Liveübertragung am Sonntag zu diesem Stressthema?

Ich hoffe, dass es richtig gut läuft!
7 Antworten
Avatar
24.10.14 23:17:19
Beitrag Nr. 568 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.699 von lisa46 am 24.10.14 23:08:17Mädels, die Banken werden gestreichelt und gehätschelt. Es ist doch einfach eine Show. Das Ergebnis stànd doch bereits heute fest! Ergebnis; Dow 16815 und SuP 1967.

Also, all in Long mit ganz engen KO Scheinen und sehr hohen Hebel. Es kann nichts passieren, nicht eher bevor die 9500 durchbrochen sind. Einbahnstraße seit vergangenen Donnerstag ;).
Avatar
24.10.14 23:20:34
Beitrag Nr. 569 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.699 von lisa46 am 24.10.14 23:08:17http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/10/24/stress…

alles bestens

nur pseudotest

alles gut und jedermanns geld ist sicher






























(sichere Beute des Staates zwar aber was solls)
5 Antworten
Avatar
24.10.14 23:27:02
Beitrag Nr. 570 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.765 von QE4 am 24.10.14 23:20:34Denn der Stresstest hat klare Risiken wie Derivate oder Staatsanleihen von vornherein ausgeklammert, um das System nicht zu gefährden.

:keks::D:cry::rolleyes:
gibts ne schönere definition von banca rotta?
Avatar
24.10.14 23:28:05
Beitrag Nr. 571 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.765 von QE4 am 24.10.14 23:20:34Yep, einfach lächerlich das Ganze! Am Sonntag dann - oh Wunder - Super Ergebnisse die nicht zu erwarten waren und am Montag Dow bei 17k und Dax über 9200. das ist so einfach zu durchblicken. Einfacher kann man das Geld an den Börsen nicht verdienen. All in Long mit Faktorscheinen oder Zertifikaten unter 8000 und zuschauen wie das Depot wächst. Echt geil und einfach.

Läuft es mal nach Süden, kommt Draghi oder Yellen. Die helfen. Nie war Geld verdienen einfacher seit Qe 3 und dem Beginn der Null zinspolitik.
3 Antworten
Avatar
24.10.14 23:48:25
Beitrag Nr. 572 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.795 von janfer am 24.10.14 23:28:05
Zitat von janfer: Nie war Geld verdienen einfacher seit Qe 3 und dem Beginn der Null zinspolitik.


Da ist aber bald Ende Gelände...

Wurde vorhin nicht auf Jandaya ein neues Rating von Moodys u.a. für Deutschland angekündigt? Da kennen wohl die Ratingagenturen schon die Stresstestergebnisse.
2 Antworten
Avatar
24.10.14 23:56:31
Beitrag Nr. 573 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.843 von AllezBaisse am 24.10.14 23:48:25+++AAA vermutlich (alles am Arsch :laugh: )

am ticker kam aber nix mehr
1 Antwort
Avatar
24.10.14 23:56:58
Beitrag Nr. 574 ()
Nö, das fängt erst richtig an. 9030 auf IG! Dow 16821. Mo fällt die 17k.

Und ja, Rating Agenturen treten später Infos raus. Unter andrem D. Ist doch eh alles grün und bestens. Wenn nicht kommt Larry Fin, stellen o Dragi.
1 Antwort
Avatar
25.10.14 00:17:54
Beitrag Nr. 575 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.873 von janfer am 24.10.14 23:56:58Die Rating Agenturen werden doch schon lange nicht mehr erst genommen,nach jeder Abwertung ist der DAX gestiegen,weil das Risiko der Abwertung raus war;)
und erst mal für eine Zeit Ruhe im Karton ist.

Dazu ein feiner Link;):

http://www.goldseiten.de/artikel/222663--Wenige-aber-klare-W…
Avatar
25.10.14 00:25:42
Beitrag Nr. 576 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.128.867 von QE4 am 24.10.14 23:56:31Habe gerade auf der Homepage von Moodys gelesen, dass nur ein Update für verschiedene Regionen und Städte sowie auch für Deutschland gemacht wurde. Ratings wurden aber nicht vorgenommen. Den Text zu Deutschland können aber nur registrierte Nutzer lesen, was ich nicht bin.
Avatar
25.10.14 00:54:31
Beitrag Nr. 577 ()
Hab eben von den Verlusten von Abendkasse gelesen.......
Ich denke Abendkasse kann es verkraften,aber es tut doch weh,solche Verluste zu machen.Sie spielt einfach in einer anderen Liga.

Wer viel Geld hat, kann spekulieren. Wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren. Wer kein Geld hat, muss spekulieren.

André Kostolany


Da ich kein Geld habe muß ich spekulieren;)

Was ich bei Abendkasse nicht verstehe,ist, das sie meistens short geht:eek:
Ich habe auch lange Zeit an den Bärenmarkt geglaubt,aber seit wir über 8200 Punkte sind,war das falsch.Die Börse stirbt nie in Angst sondern in der Euphorie.Was haben wir also jetzt:Die Zinsen sind auf fast 0%.Die Unternehmen können sich super finanzieren.Der Ölpreis ist um fast 30% gefallen und der Euro wird immer schwächer,was wieder gut für die Wirtschaft(Export) ist.Alle wichtigen Notenbanken betreiben einen Abwertungswettlauf:eek:.Wie kann ich jetzt auf short setzen????????????
Nein wir sind in einem Bullenmarkt:).Die Bärenparty ist vorbei.:p
Der Kauf von:

Ich habe mal was rausgesucht : Man brauchte nur ein glückliches Händchen !

DT734X - 9.050 KO und dann 10.000 STÜCK , aktuell 0,60 € .

Aber die Klapsmühle ist dann ganz nah !

..war vieleicht ein großer Fehler....nur wenn am Montag 15 Banken geschlossen werden war es richtig.Aber wer glaubt denn so etwas,das ganze Theater um den Stresstest ist doch schon ein Witz:laugh::D.

Ich hab Deine Trades nicht verfolgt aber ich denke das Papier ist schon mit der Eröffnung platt,tut mir leid.

Manchmal kann auch eine Pause wertvoll sei.

und Gruß! wasti7
1 Antwort
Avatar
25.10.14 01:19:20
Beitrag Nr. 578 ()
In den USA gehen ständig Banken kaputt,bzw werden übernommen,hier der Link:

https://www.fdic.gov/bank/individual/failed/banklist.html

Schau da jedes Wochenende rein;).

Heute haben wir die "Königsverarsche" gesehen:eek::eek::eek:,der DOW hat viel höher geschlossen und der DAX hat sich auch als er zu war nicht bewegt:confused::confused:,ich brauche jetzt ein Kotzsmilie;)

Die nächste Woche ist DAX TOTAL,denn ich habe Urlaub:D:D:D

Gruß! und ein schönes WE! wünscht wasti7
3 Antworten
Avatar
25.10.14 01:48:50
Beitrag Nr. 579 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.129.023 von wasti7 am 25.10.14 00:54:31
Zitat von wasti7: Hab eben von den Verlusten von Abendkasse gelesen.......
Ich denke Abendkasse kann es verkraften,aber es tut doch weh,solche Verluste zu machen.Sie spielt einfach in einer anderen Liga.

Wer viel Geld hat, kann spekulieren. Wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren. Wer kein Geld hat, muss spekulieren.

André Kostolany


Da ich kein Geld habe muß ich spekulieren;)

Was ich bei Abendkasse nicht verstehe,ist, das sie meistens short geht:eek:
Ich habe auch lange Zeit an den Bärenmarkt geglaubt,aber seit wir über 8200 Punkte sind,war das falsch.Die Börse stirbt nie in Angst sondern in der Euphorie.Was haben wir also jetzt:Die Zinsen sind auf fast 0%.Die Unternehmen können sich super finanzieren.Der Ölpreis ist um fast 30% gefallen und der Euro wird immer schwächer,was wieder gut für die Wirtschaft(Export) ist.Alle wichtigen Notenbanken betreiben einen Abwertungswettlauf:eek:.Wie kann ich jetzt auf short setzen????????????
Nein wir sind in einem Bullenmarkt:).Die Bärenparty ist vorbei.:p
Der Kauf von:

Ich habe mal was rausgesucht : Man brauchte nur ein glückliches Händchen !

DT734X - 9.050 KO und dann 10.000 STÜCK , aktuell 0,60 € .

Aber die Klapsmühle ist dann ganz nah !

..war vieleicht ein großer Fehler....nur wenn am Montag 15 Banken geschlossen werden war es richtig.Aber wer glaubt denn so etwas,das ganze Theater um den Stresstest ist doch schon ein Witz:laugh::D.

Ich hab Deine Trades nicht verfolgt aber ich denke das Papier ist schon mit der Eröffnung platt,tut mir leid.

Manchmal kann auch eine Pause wertvoll sei.

und Gruß! wasti7


Wenn Du schon andere schlecht machen willst, dann informiere dich dich wenigstens vorher besser... aus dem genannten "BEISPIEL" geht ganz klar hervor, dass sie eben dieses nicht gehandelt hat...Typen rennen hier rum...
Avatar
25.10.14 07:45:15
Beitrag Nr. 580 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.129.041 von wasti7 am 25.10.14 01:19:20Moin Wasti, ganz so einfach ist ja nun auch nicht. Die Gründe, die du nennst bestanden ja auch schon, als der Dax von 9800 auf 8300 gefallen ist. Aber das sind die Gründe u.a., warum wir nicht in einen Bärenmarkt gefallen sind und es so schnell wieder aufwärts ging. Jeder braucht Rendite und hat Angst, den Aufstieg wieder zu verpassen. Und wenn ich lese, dass z.B. Allianz LV noch Luft bei der Aktienquote sehen, scheint es noch eine Weile weiter nach oben gehen! Viel Erfolg...
2 Antworten
Avatar
25.10.14 07:46:14
Beitrag Nr. 581 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.129.188 von betandlost am 25.10.14 07:45:15...zu gehen...
Avatar
25.10.14 07:51:36
Beitrag Nr. 582 ()
Der Stresstest ist doch lächerlich. Ich schätze mal, dass alle deutsche Banken durch kommen. Das war ja heute auch schon in der Presse daher keine Überraschung.

Aber....die Combat und Deutsche Bank sind trotzdem schwach auf der Brust und müssen noch eine Schippe drauf legen....und was bedeutet das kurzfristig???

Kapitalerhöhung!!!

Gruß und viel Glück.


Nednett
Avatar
25.10.14 08:36:46
Beitrag Nr. 583 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.122.075 von HerrKoerper am 24.10.14 10:51:19
Zitat von HerrKoerper:
Zitat von massoud: Mr. Body

Hast Du WTI im Blick ?
Was denkst Du über die Pampe ?


Diese Fibonacci Darstellung deckt sich ca. mit meiner mittelfristigen Erwartung. Da ich den Rest ja nicht preisgebe, aber Bilder wohl gut ankommen, habe ich es mal so erklärt...;)



Da wird sich der Russe aber nicht sehr freuen, wenn das so kommt. Wird er sich so aber evtl in die Knie zwingen lassen.
Avatar
25.10.14 08:45:44
Beitrag Nr. 584 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.129.188 von betandlost am 25.10.14 07:45:15Kurssteigerungen um der Kurssteigerungen willen lassen bei mir alle Alarmglocken schrillen!
Avatar
25.10.14 09:26:04
Beitrag Nr. 585 ()
Ich denke long am Montag. Was meint ihr?
5 Antworten
Avatar
25.10.14 09:28:22
Beitrag Nr. 586 ()
Börse IST doch ganz einfach; im Zweifel immer Long. Geht es mal nach Süden, dann holt man Draghi, Yellen oder Larry Fink. Die quatschen irgend etwas in die Welt und alles ist innerhalb zwei Stunden wieder gut.

Zur Not tut es dann noch der NY Bürgermeister ( gestern geschehen).

Also bis zum Jahre 2016 kann man all in Long gehen. Ironie wieder aus.

Montag wird der Angriff auf die 9100 vorbereitet, evtl sogar auf die 9200. nur meins.

Auf den Long Zug, den ich leider verpasst habe, springe ich derzeit nicht mehr auf. Vielmehr habe ich den 21.11. im Fokus! Der Verfall sollte m.E. weit unter 9000 sein. Ggf zwischen 8500 und 8700.

Ergo suche ich für dieses angedachte Szenario einen vernünftigen oberen Einstieg.

Schönes WE @ all.
Avatar
25.10.14 10:34:36
Beitrag Nr. 587 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.129.500 von lisa46 am 25.10.14 09:26:04
Zitat von lisa46: Ich denke long am Montag. Was meint ihr?




Prinzipiell gute Idee! Frage ist nur: wann am Montag
Avatar
25.10.14 11:11:01
Beitrag Nr. 588 ()
tiefer, eddy, tiefer :)
2 Antworten
Avatar
25.10.14 11:18:42
Beitrag Nr. 589 ()
Na ja, ich habe am Freitag einen LONG KNOCK OUT bei 8995 vendor, und hoffe, dass ich aus dem noch herauskomme. Was meint ihr?
3 Antworten
Avatar
25.10.14 11:26:21
Beitrag Nr. 590 ()
Die KO Grenze liegt bei 9850.
1 Antwort
Avatar
25.10.14 11:38:01
Beitrag Nr. 591 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.130.004 von lisa46 am 25.10.14 11:26:21
Zitat von lisa46: Die KO Grenze liegt bei 9850.


Das wird aber mal so gerade gutgehen...:rolleyes::laugh::laugh::laugh:
Avatar
25.10.14 12:09:26
Beitrag Nr. 592 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.129.500 von lisa46 am 25.10.14 09:26:04
Zitat von lisa46: Ich denke long am Montag. Was meint ihr?


Guten Tag !

Die Frage wird Dir wohl niemand beantworten können . Einige werden Dir Mut machen , andere werden Dich mit ihren Aussagen weiter verunsichern .
Weiter vom KO entfernt wäre auch nur eine trügerische Sicherheit gewesen :( . Wenn jemand immer die ideale Lösung hätte , dann würde er sie sicherlich nur für sich nutzen . Alle anderen Antworten die Du hier bekommst spiegeln auch nur die jeweils eigene Meinung des Verfassers wieder . Es mag sicherlich für die eine oder andere Richtung eine höhere Wahrscheinlichkeit geben , aber mehr auch nicht .Was man sich am Freitag ausgerechnet hat , kann am Montag durch zwischenzeitliche Ereignisse schon wieder ungültig sein . Ein glückliches Händchen gehört immer dazu .Wenn man die Richtung berechnen könnte wäre jeder sicherlich seinen Wünschen und Träumen ein großes Stück näher gekommen . :)
3 Antworten
Avatar
25.10.14 12:20:06
Beitrag Nr. 593 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.130.208 von Abendkasse am 25.10.14 12:09:26Übers Wochenende, vor der Bekanntgabe des Stresstestes, mit 60 Punkten zum K.O. - so etwas werde ich nie verstehen.
2 Antworten
Avatar
25.10.14 12:24:37
Beitrag Nr. 594 ()
Da hier das Thema "CFDs sind mir zu riskant wegen der Nachschusspflicht im Falle des Falles" öfter anklingt:
Ich stelle mal eine Gegenthese auf: Gerade dieses zusätzliche Risiko bei CFDs diszipliniert ungemein und man geht viel bewusster Trades ein. Dagegen werden wohl gerne mal K.O.s mit knappem Knockout gekauft, frei nach dem Motto: "Mehr als K.O. kann der Schein ja nicht gehen". Und genau diese Einstellung verführt zu unmotivierten und hochriskanten Trades.
Avatar
25.10.14 12:24:38
Beitrag Nr. 595 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.130.262 von AllezBaisse am 25.10.14 12:20:06
Zitat von AllezBaisse: Übers Wochenende, vor der Bekanntgabe des Stresstestes, mit 60 Punkten zum K.O. - so etwas werde ich nie verstehen.



Ist nun mal Zockerei , mit einigen 100 € eventuell lukrativ oder man schreibt es sofort ab , ist aber auch nicht mehr als auf Rot oder Schwarz setzen .
1 Antwort
Avatar
25.10.14 12:26:00
Beitrag Nr. 596 ()
Warum AllezBaisse? Der Stresstest wird mir doch kein Stress machen, oder?
2 Antworten
Avatar
25.10.14 12:26:32
Beitrag Nr. 597 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.130.280 von Abendkasse am 25.10.14 12:24:38
Zitat von Abendkasse:
Zitat von AllezBaisse: Übers Wochenende, vor der Bekanntgabe des Stresstestes, mit 60 Punkten zum K.O. - so etwas werde ich nie verstehen.



Ist nun mal Zockerei , mit einigen 100 € eventuell lukrativ oder man schreibt es sofort ab , ist aber auch nicht mehr als auf Rot oder Schwarz setzen .


q.e.d.
siehe Beitrag 594
Avatar
25.10.14 12:26:59
Beitrag Nr. 598 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.129.908 von commander-mclane am 25.10.14 11:11:01Ich kenne die Szene, da tauchen sie gerade auf...:cry:
Avatar
25.10.14 12:29:35
Beitrag Nr. 599 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.130.295 von lisa46 am 25.10.14 12:26:00
Zitat von lisa46: Warum AllezBaisse? Der Stresstest wird mir doch kein Stress machen, oder?


Wenn ich es wüsste hätte ich es gehandelt. Aber als Normaltrader bin ich auf die Veröffentlichungen angewiesen. Morgen sind wir beide schlauer.
Avatar
25.10.14 13:08:53
Beitrag Nr. 600 ()
Rocco geht in die vollen

ACHTUNG! Ende Oktober, also Ende nächster Woche, in der nächsten Wochenendausgabe, kann ich sogar mitteilen, ob der DAX seit mehr als 1 Woche bereits auf dem direkten Weg zu 10970/11100 ist.

Bis dahin allen ein schönes Wochenende und eine erfolgreiche letzte Oktoberwoche!
22 Antworten
Avatar
25.10.14 13:41:15
Beitrag Nr. 601 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.130.295 von lisa46 am 25.10.14 12:26:00Lisa, über den Stresstest musst Du Dir keine Gedanken machen. Das ist alles schon eingepreist. Lediglich bei einer unliebsamen Überraschung könnte das den Markt nach unten hauen aber die EZB wird schon wissen, wie sie schlechte Ergebnisse wieder positiv verpackt.

Was da schon eher den Dax negativ beeinflussen kann ist folgende News:


wirtschaftsblatt.at | Nachrichten | International | Artikel DruckenArtikel drucken

Automarkt in China legt Vollbremsung hin

25.10.2014 | 12:44 | Reuters/ekh (wirtschaftsblatt.at)
Die Konjunkturabkühlung in China wird in diesem Jahr auch die Autoindustrie deutlich ausbremsen. Wachstum soll sich halbieren.
Shanghai. Das Wachstum des wichtigsten Absatzmarktes der Welt dürfte 2014 geringer ausfallen als erwartet, wie der Generalsekretär des chinesischen Branchenverbandes CAAM, Dong Yang, am Samstag signalisierte. Er rechne nur noch mit einem Anstieg von sieben Prozent nach 13,9 Prozent im vergangenen Jahr.
Dong wollte seine Schätzung aber nicht als neue offizielle Prognose für 2014 verstanden wissen. Die aktuelle des Verbandes liegt bei einem branchenweiten Auslieferungsplus von 8,3 Prozent. Nach CAAM-Angaben belief sich das Wachstum in den ersten neun Monaten auf sieben Prozent.
"Die Wirtschaft verliert an Fahrt", erläuterte Dong am Rande einer Branchenkonferenz in Shanghai. Chinas Bruttoinlandsprodukt stieg im dritten Quartal nur noch um 7,3 Prozent und damit so langsam wie seit Anfang 2009 nicht mehr. Zu den langfristigen Aussichten für Chinas Automarkt äußerte sich der Chef von Renault und Nissan, Carlos Ghosn, allerdings "sehr optimistisch". Der Trend zeige weiter nach oben. "Darauf sollten die Autohersteller vorbereitet sein", sagte Ghosn.
© wirtschaftsblatt.at

Gruß und viel Glück


Nednett
Avatar
25.10.14 13:55:17
Beitrag Nr. 602 ()
Bankenstresstest:

Ich rechte am Montag morgen mit extremen Turbulenzen in beide Richtungen. Die Bekanntgabe der Ergebnisse wurde ganz bewusst auf einen börsenfreien Tag gelegt, damit sich die Marktteilnehmern in Ruhe mit den Ergebnissen auseinander setzen können, bevor sie irgendwelche kurzschlussHandlungen durchführen. Die Ergebnisse werden aber wohl auf den ersten Blick unerfreulich wirken, daher wohl die Veröffentlichung an einem börsenfreien Tag.

Ich bin Flat und schaue am Montag morgen dem Treiben erst mal von der Seitenlinie zu.

Allen Investierten viel Glück.
1 Antwort
Avatar
25.10.14 14:11:01
Beitrag Nr. 603 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.130.475 von steigenderengel am 25.10.14 13:08:53Also wen ich ja nicht schon short wäre, würde ich spätestens jetzt gehen.

Rocco Graefe ist der absolute Kontraindikator. Wenn der schreibt, dass der Dax steigt, fällt er und umgekehrt. Also, dementsprechend müsste nächste Woche der Dax wieder fallen...:-)

Was ich die letzten Tage feststelle, ist die achso positive Stimmung, die sich wieder breit gemacht hat. Anscheinend is der überwiegende Teil long investiert. Was das in der Regel bedeutet, ist klar.

Mal schauen...wirklich stark hat sich der Dax gestern, trotz des enormen Anstiegs des Dow, ja nicht gerade gezeigt. Die 9000 Punkte wurden im Xetrahandel zu Wochenschluss auch nicht gehalten. Vorsicht!


Gruß und viel Glück

Nednett
21 Antworten
Avatar
25.10.14 15:07:02
Beitrag Nr. 604 ()
Morgen gibt es eine weiter Fortsetzung des Filmes " 12 Uhr Mittags " .

:laugh::laugh::laugh::laugh:

Morgen ist um 12 Uhr High Noon für Europas Banken .
Die EZB will dann die Ergebnisse ihrer umfangreichen Überprüfung der 130 größten Banken der Eurozone bekanntgeben . Der größte Wackelkandidat ist für mich die HSH Nordbank .
Aber die EZB wird es schon richten .Sie wird weiterhin Pleitebanken mit Notkrediten künstlich am Leben halten .
Geld ist ja reichlich vorhanden , auch wenn es nur die Billionen der Sparer und Steuerzahler sind . :(:confused:
1 Antwort
Avatar
25.10.14 16:00:29
Beitrag Nr. 605 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.130.706 von Nednett am 25.10.14 14:11:01Lieber Nednett, du schreibst/redest dir short immer noch schön...ich kenne die Höhe deiner Position nicht (solltest bereits 600 Pkt. im Minus sein), aber irgendwann bist du Pleite! Hast du überhaupt ein SL-Szenario?
20 Antworten
Avatar
25.10.14 16:03:38
Beitrag Nr. 606 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.131.096 von betandlost am 25.10.14 16:00:29Zur Info extra für Dich: Short-Einstieg mit 8er Faktor Zertifikat bei 9600 also noch gut im Plus. Mein "SL-Szenario" liegt bei 8400 Punkte...:-)

Gruß und viel Glück


Nednett
19 Antworten
Avatar
25.10.14 16:05:51
Beitrag Nr. 607 ()
Massendemonstrationen gegen Renzi

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/streik-rom-101.html

In Deutschland hat das nichts gebracht.
Avatar
25.10.14 16:18:21
Beitrag Nr. 608 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.130.880 von Abendkasse am 25.10.14 15:07:02
Zitat von Abendkasse: Morgen gibt es eine weiter Fortsetzung des Filmes " 12 Uhr Mittags " .

:laugh::laugh::laugh::laugh:

Morgen ist um 12 Uhr High Noon für Europas Banken .
Die EZB will dann die Ergebnisse ihrer umfangreichen Überprüfung der 130 größten Banken der Eurozone bekanntgeben . Der größte Wackelkandidat ist für mich die HSH Nordbank .
Aber die EZB wird es schon richten .Sie wird weiterhin Pleitebanken mit Notkrediten künstlich am Leben halten .
Geld ist ja reichlich vorhanden , auch wenn es nur die Billionen der Sparer und Steuerzahler sind . :(:confused:


Ja, und einer der Hauptverursacher der Turbulenzen bei der HSH, dieser schmierige Nonnenmacher ist immer noch auf freiem Fuß.
Der hätte für mich eher in den Bau gemußt wie Uli Hoeneß. Daran sieht man das mittlerweile hier mit zweierlei Maß gemessen wird.
Und über den verkommenen Funke von der HRE wollen wir besser erst garnicht reden. Korrupte, unfähige Bastarde.
Avatar
25.10.14 16:27:13
Beitrag Nr. 609 ()
Neu im Forum
Wir handeln nur mit Echtgeldkonten und verfolgen das Forum schon seit einiger Zeit.

Manche Beiträge können wir nur als Freizeitbelustigung sehen, andere dagegen sind da schon von fundierter Natur.

Was uns manchmal hier zweifeln lässt ist die Tatsache das sich wohl sehr viele auf die technische Analyse verlassen anstatt mal vernünftig und intensiv Nachrichten zu analysieren mit der Auswirkung auf die verschiedenen Märkte.

Wir betreiben kein Glücksspiel ( Ausnahme ist natürlich die teilweise Fremdsteuerung der Indizes durch " höhere Mächte " ) sondern haben einen konkreten Tradingplan der uns Recht gibt.

Gruss

DBRAIN und YOUDU


Zusatz: Der Dax wird Montag kurzzeitig unter die 8850 iger Marke rauschen, das ist wie das Amen in der Kirche

Schönes Wochenende allen hier
2 Antworten
Avatar
25.10.14 16:27:44
Beitrag Nr. 610 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.131.111 von Nednett am 25.10.14 16:03:38Du hattest doch letztes Wochenende geschrieben, Shorts bei ca. 8500 verkauft und Neueinstieg bei 8410/8430!?
18 Antworten
Avatar
25.10.14 16:32:56
Beitrag Nr. 611 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.131.207 von betandlost am 25.10.14 16:27:44schrieb am 19.10.14 10:17:52

 

Beitrag Nr. 699 (48.076.387)

Antwort auf Beitrag Nr.: 48.075.970 von betandlost am 19.10.14 08:48:05Klar bin ich short. Einstieg bei ca. 9650. 8er Faktor Zertifikat.
Ich bin aber ehrlich...hatte bereits bei 8480 verkauft und bin dann wieder bei ca. 8410 rein. das war natürlich rückblickend Panne aber ich hatte das Gefühl, dass es richtig crashed.

Meiner Meinung nach ist das aber nur verschoben. Ich denke wir sehen die 8000 Punkte bis Ende des Monats.

Natürlich kann auch alles anders kommen aber das scheint mir bei den aktuellen wirtschaftlichen und geopolitischen Rahmenbedingungen fragwürdig.

Aktuell sehe ich keine guten Zeiten für Aktien was nicht heißt, dass diese Zeiten wieder kommen werden.

Daher momentan meine Short-Einstellung. Das Schlimmste scheint mir an den Börsen erst noch bevor zu stehen.

Dir alles Gute.

Grüße und viel Glück.

Nednett
1 Antwort
Avatar
25.10.14 16:41:02
Beitrag Nr. 612 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.130.646 von kerryw am 25.10.14 13:55:17nix passiert am Montag...nur großes "tamtam"..Stresstest ist
nicht streng genug,weil nur ausgewählte Szenarien erfasst wurden..
30%EK für Banken,dann bträuchten wir diese "Spielerein"nicht:D
Avatar
25.10.14 16:41:58
Beitrag Nr. 613 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.131.222 von betandlost am 25.10.14 16:32:56Vom Prinzip ist es mir egal, was und wie du tradest....möchte dich nur bewahren vor Fehlern, die ich auch oft gemacht habe. Einen schönen und erfolgreichenTrade gehabt und danach wieder alles verlieren, weil man verbohrt auf das gleiche Pferd setzt. Man muss sich jeden Tag neu fragen, würde ich diesen Trade wieder eingehen, wenn ich ihn nicht schon gemacht hätte und er gegen mich läuft. Und nicht irgendwelche (schwachsinnigen) Argumente suchen wie z.B. Rocco als Kontraindikator, um an der Position festzuhalten....nur m.M.
Avatar
25.10.14 16:47:50
Beitrag Nr. 614 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.131.207 von betandlost am 25.10.14 16:27:44So kann man es natürlich auch sehen. Einstieg bei 9600. Dann kurzfristiger Ausstieg von ein paar Minuten oder war es eine Stunde bei unter 8500. Danach wieder Einstieg bei ca. 8400. Okay...Einstieg dann, wenn man alles miteinander verrechnet nicht bei 9600 sondern bei 9500... :-)
Nach dem Absturz dachte ich es crashed richtig...das war dann leider (zunächst) nichts.

Aber Spaß beiseite...ich glaube nicht, dass es einfach so mir nichts Dir nichts weiter nach oben geht. Die wirtschaftlichen und geopolitischen Gegebenheiten sind nicht besser als letzte oder vorletzte Woche. Das rede ich mir auch nicht gut oder "short". Ich finde die aktuelle welt- und finanzpolitische Situation katastrophal. Daher meine aktuelle positive Einstellung zu Shorts.

Warum denkst Du das es weiter nach oben geht? Was spricht dafür? Die Notenbanken? Anscheinend glauben immer noch einige, dass die FED nächste Woche mitteilt das die Zinserhöhung noch weiter nach hinten geschoben wird...manche scheinen sogar daran zu glauben, dass QE verlängert wird. Warum denn?...anscheinend ist doch alles super in den Staaten. Die Wirtschaftsdaten und Quartalsergebnisse sind doch alle so klasse und toll. Warum soll die FED also weiter rein buttern? Ich vermute nächste Woche kommt die große Enttäuschung.

Und die EZB??? Die können machen was sie wollen....der Karren ist bereits mit voller Wucht an die Wand gefahren. Das wird nichts mehr. Da kann dieser schmierige ex Goldmann Sachs Vice Präsident Draghi machen was er will.

Dir alles Gute und schönes Wochenende!

Gruß und viel Glück

Nednett
15 Antworten
Avatar
25.10.14 18:20:52
Beitrag Nr. 615 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.131.285 von Nednett am 25.10.14 16:47:50
Zitat von Nednett: Aber Spaß beiseite...ich glaube nicht, dass es einfach so mir nichts Dir nichts weiter nach oben geht. Die wirtschaftlichen und geopolitischen Gegebenheiten sind nicht besser als letzte oder vorletzte Woche.


ich erkenne mich in dir wieder, wie ich früher gedacht habe.
Leider war das nicht sehr profitabel...
Wenn du ein logischer Mensch bist und eine Meinung über Wirtschaft etc. haben kannst, die übrigens durchaus richtig sein kann besteht die Gefahr, daß du eine Bewegung, die du für unlogisch hälts gegenhandelst.
Zum einen, weil du glaubst, daß sich die Logik irgendwann auch bei den dümmeren Markteilnehmern durchsetzen wird (was an sich übrigens schon recht überheblich ist).
Zum zweiten, (und das ist sehr unterbewusst gesteuert und ist dir vielleicht gar nicht klar), weil du damit dem Markt SAGEN willst, daß er unrecht hat.
Etwa, wie wenn du dich mit einer Person auseinandersetzen würdest. Da der Markt ja nicht zuhören kann, ist dein Trade die einzige Art der Kommunikation mit dem Markt und die nimmst du mit deinem "Protesttrade" wahr.

Meine wichtigste Lektion die ich als logisch denkender Mensch gelernt habe:
Gibt es an den Märkten einen Move, den ich für unlogisch halte und wo ich nur kopfschüttelnd zuschauen kann, wird dieser Move fast immer wesentlich weiter gehen als ich es zu diesem Zeitpunkt für möglich halte.

Inzwischen ist der Markt wirklich schon recht weit auf der Longseite gelaufen und ich tippe nächste Woche auch auf einen Rücksetzer aber denk mal drüber nach wo du jetzt stehen würdest wenn du bei deiner ersten Reaktion "das gibts doch nicht, daß die jetzt noch weiter steigen","das ist doch total ungerechtfertigt" etc. einfach auch gegen sämtliche Widerstände deines Kleinhirns doch long gegangen wärst ?

Statt dessen tappst du weiter in die bereitgestellte mentale Falle. Aktuell bist du unsicher bei deinem Trade und versuchst dich dadurch zu bekräftigen, daß du hier postest wie ungerechtfertigt der Anstieg ist und alles bald wieder fallen wird. Du suchst dir quasi Verbündete, auch eine ganz normale Reaktion.
Leider sind fast alle diese Verhaltensweisen die uns als Neandertaler das Überleben gesichert haben beim Traden tödlich.
13 Antworten
Avatar
25.10.14 18:37:51
!
Dieser Beitrag wurde von MODelfin moderiert. Grund: unerlaubte Werbung
Avatar
25.10.14 20:10:36
Beitrag Nr. 617 ()
Hi!

Ich denke der DAX(Anleger) hatte mal wieder Angst vor der Angst.Wenn die Ergebnisse des Bankenstresstest schlecht ausfallen sind,wird es einen kurzen Durchsacker geben und dann rauscht es wieder hoch.Aber das ist nur meine bescheidende Meinung und deshalb tippe ich auch im DAX-Tippspiel 9.133,19(Endstand 17:30Uhr)

Wer da mal mitspielen möchte,hier der Link:http://www.wallstreet-online.de/community/tippspiel

und Gruß! wasti7
Avatar
25.10.14 20:30:41
Beitrag Nr. 618 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.131.714 von Topkiter am 25.10.14 18:20:52Guter Beitrag!:)
Avatar
25.10.14 20:33:03
Beitrag Nr. 619 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.131.201 von YOUDUvsDBRAIN am 25.10.14 16:27:13
Zitat von YOUDUvsDBRAIN: Wir handeln nur mit Echtgeldkonten und verfolgen das Forum schon seit einiger Zeit.

Manche Beiträge können wir nur als Freizeitbelustigung sehen, andere dagegen sind da schon von fundierter Natur.

Was uns manchmal hier zweifeln lässt ist die Tatsache das sich wohl sehr viele auf die technische Analyse verlassen anstatt mal vernünftig und intensiv Nachrichten zu analysieren mit der Auswirkung auf die verschiedenen Märkte.

Wir betreiben kein Glücksspiel ( Ausnahme ist natürlich die teilweise Fremdsteuerung der Indizes durch " höhere Mächte " ) sondern haben einen konkreten Tradingplan der uns Recht gibt.

Gruss

DBRAIN und YOUDU


Zusatz: Der Dax wird Montag kurzzeitig unter die 8850 iger Marke rauschen, das ist wie das Amen in der Kirche

Schönes Wochenende allen hier


Dann zeigt uns mal wie ihr mit Nachrichtenanalyse tradet. Ich lerne gerne dazu.
1 Antwort
Avatar
25.10.14 20:48:46
Beitrag Nr. 620 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.131.714 von Topkiter am 25.10.14 18:20:52....aber machen das nicht alle anderen, die jetzt immer noch long sind und davon ausgehen das es weiter nach oben geht nicht auch? Wieso soll ich jetzt davon ausgehen, dass es weiter nach oben geht, nach dem es schon so gut nach oben gelaufen ist? Macht nicht eventuell derjenige, der bei 8400 long eingestiegen ist,jetzt nicht genau den gleichen "Fehler" wie ich, wenn er weiterhin investiert bleibt anstatt zu verkaufen?
Vielleicht ärgert er sich auch in zwei Tagen über den verpassten Verkauf, wenn der Dax auf einmal wieder bei 8400 steht.

Letztendlich kann man in den heutigen Zeiten die Charttechnik in die Tonne treten. An irgendetwas muss man sich ja aber orientieren und glauben. Ich glaube an weiterhin sehr unruhige Zeiten, die sich letztendlich negativ auf die Börse auswirken werden. Daher muss ich weiterhin short investiert bleiben. Natürlich immer unter dem Grundsatz rechtzeitig auszusteigen. Wenn es blöde läuft mit plus minus null. Dann ist es halt so.

Den perfekten Ausstiegszeitpunkt erreicht man eh so gut wie nie.

Gruß und viel Glück!


Nednett
1 Antwort
Avatar
25.10.14 21:23:42
Beitrag Nr. 621 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.131.714 von Topkiter am 25.10.14 18:20:52Hallo Topkiter :look:


Super Posting.
Wer dieses Posting nicht versteht, versteht sich selbst noch lange nicht und hat ,
wenn er wirklich erfolgreich an der Börse sein will, noch einen langen Weg vor sich.

Oder hier ist wieder eine Verarsche, Täuschung und Verwirrung unterwegs !!

Greets
Avatar
25.10.14 21:28:04
Beitrag Nr. 622 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.132.278 von Nednett am 25.10.14 20:48:46
Zitat von Nednett: Den perfekten Ausstiegszeitpunkt erreicht man eh so gut wie nie.

Gruß und viel Glück!


Nednett


Den wird es auch nie wieder geben, weil nun genau das passiert, was die Emmis ohnehin wollten: stabile Seitwärtslage.

Beim Dax bedeutet das, wie zu sehen ist, eine Flagge nach der anderen.

*Gähn*

Weder Crash noch Rallye, bestenfalls zyklische US-Wahljahr Korrektur.
Avatar
25.10.14 21:38:37
Beitrag Nr. 623 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.132.215 von YellowDragon am 25.10.14 20:33:03Ich verfolge z.B. den Blog eines US-Traders, der jeder Wirtschaftsdatenveröffentlichung einen Gewichtungsgrad gibt (3 Stufen) und anschließend die erwarteten Ergebnisse in gut/unverändert/schlechter in eine Matrix einträgt. Das wird am Sonntag für eine Woche im voraus gemacht und am Ende steht ein einziger Wert, der den grundsätzlichen Wochentrend vorgibt. Die Trefferquote ist deutlich >60%, wenn man jeweils die Wochenperformance nimmt.
Fürs Daytrading ist diese Strategie aber nicht so richtig zu gebrauchen, eher was für Swingtrader auf Wochenbasis. Ich glaube nämlich auch, dass in kürzeren Timeframes solche Daten deutlich schwieriger zu traden sind.
Avatar
25.10.14 21:55:42
Beitrag Nr. 624 ()
Der DAX ist signifikant unter seinen seit 2012 bestandenen Aufwärtstrend gefallen und hat diesen bereits von unten getestet. Außerdem liegt eine nach wie vor aktive große SKS vor. Da ändert auch ein Fehlsignal von ein paar (hundert) Punkten über die Nackenlinie nichts dran. Die Amis basteln gerade an den rechten Schultern. Alles im grünen Bereich für übergeordnete Shorts. Das Short-Szenario wird erst bei neuen Allzeithochs in den Indizes ad acta gelegt und das ist noch lange nicht abgemacht, dass wir jetzt bis 11.000 im DAX durchmaschieren, wie es Rocco Graefe in den Raum stellt. Davor steht die Klitzekleinigkeit von neuen Allzeithochs bei 10.050. Das ist vom Freitagschlusskurs über 1.000 Punkte entfernt. Vollkommen absurd, einen Anstieg von 2.000 Punkten vorherzusagen, bevor die entsprechenden Kaufsignale vorliegen. Dass der DAX auf absehbare Zeit neue Allzeithochs macht, ist im Moment noch das Unwahrscheinlichere.
1 Antwort
Avatar
25.10.14 21:55:49
Beitrag Nr. 625 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.131.285 von Nednett am 25.10.14 16:47:50
Zitat von Nednett: So kann man es natürlich auch sehen. Einstieg bei 9600. Dann kurzfristiger Ausstieg von ein paar Minuten oder war es eine Stunde bei unter 8500. Danach wieder Einstieg bei ca. 8400. Okay...Einstieg dann, wenn man alles miteinander verrechnet nicht bei 9600 sondern bei 9500... :-)
Nach dem Absturz dachte ich es crashed richtig...das war dann leider (zunächst) nichts.

Also ein guter Trade und einer, der fett im Minus ist - oder hab' ich da was falsch verstanden? Ich verstehe dieses "Schönrechnen" nicht. Ein Trade ist ein Trade und da irgendwas miteinander zu verrechnen, nur um sich nicht eingestehen zu müssen, dass man Mist gebaut hat, halte ich für wenig hilfreich. Aus Fehlern lernt man, nur muss man sich diese auch eingestehen, um daraus lernen zu können.
Avatar
25.10.14 22:35:05
Beitrag Nr. 626 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.131.714 von Topkiter am 25.10.14 18:20:52Die Kurse machen die Nachrichten und nicht umgekehrt !!!....das ist Börsenlogik
Kosolani pflegte zu sagen Hexeneinmaleins !!!

"Aus eins mach zehn
und zwei lass gehen
und drei mach gleich
so wirst du reich !
verlier die vier ,
aus fünf und sechs
so sagt die Hex ,
mach sieben und acht!
..und neun ist eins
und zehn ist keins"....das ist das Hexeneinmaleins :D

Dann klappt das auch mit der Börse...den Verwirrungen der Verwirrungen !!
6 Antworten
Avatar
25.10.14 22:36:47
Beitrag Nr. 627 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.132.458 von DerStrohmann am 25.10.14 21:55:42Hi!

Der DAX ist signifikant unter seinen seit 2012 bestandenen Aufwärtstrend gefallen und hat diesen bereits von unten getestet. Außerdem liegt eine nach wie vor aktive große SKS vor. Da ändert auch ein Fehlsignal von ein paar (hundert) Punkten über die Nackenlinie nichts dran. Die Amis basteln gerade an den rechten Schultern. Alles im grünen Bereich für übergeordnete Shorts. Das Short-Szenario wird erst bei neuen Allzeithochs in den Indizes ad acta gelegt und das ist noch lange nicht abgemacht

Das ist alles Bildzeitungsniveau.Aber geh ruhig short,denn das sind dann meine Gewinne;).Über 90% der Anleger sind Bullen und die Angsthasen sind spätestens bei 8350Punkten raus.Nun liegen die Aktien in den starken Händen und die verkaufen nur noch wenn es höher geht.Die Angsthasen werden sich also zu höheren Kursen wieder eindecken und so geht der DAX noch höher.Wo soll das Geld denn hin:eek:
Gier schlägt nun mal Gehirn.Und Angst auch.

Ich habe keine Angst und bin voll bullish.Es ist auch egal ob ein Trade im Gewinn oder Verlust endet.Was in der langen Bilanz steht ist wichtig.Man muß halt mehr gewinnen als man verliert,dann hat man gewonnen.Ich bin auch noch tief im Minus,aber es wird besser;)und die nächsten Gewinne sind alle steuerfrei,also Netto:D

Gruß! wasti7
Avatar
25.10.14 22:38:59
Beitrag Nr. 628 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.132.578 von vorteilenutzen am 25.10.14 22:35:05Auf der Börse gibt es nur Schmerzengeld !!
...aus Erfahrung lernt man und vom Schmerz erwacht man:cry:
1 Antwort
Avatar
25.10.14 22:44:02
Beitrag Nr. 629 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.132.587 von vorteilenutzen am 25.10.14 22:38:59Völlig richtig;)
Avatar
25.10.14 22:51:23
Beitrag Nr. 630 ()
"Börsengewinne sind Schmerzensgeld. Erst kommen die Schmerzen, dann das Geld." André Kostolany
Avatar
25.10.14 23:06:31
Beitrag Nr. 631 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.132.578 von vorteilenutzen am 25.10.14 22:35:05Die Kurse machen die Nachrichten und nicht umgekehrt !!!.[/

richtig:);)

Alles was bekannt ist ist in den Kursen schon enthalten.

Und was nicht bekannt ist,wie der Stresstest,darauf wird spekuliert.

Nun ein bischen Musik:Klangkarussel:



Gruß! wasti7
3 Antworten
Avatar
25.10.14 23:35:04
Beitrag Nr. 632 ()
DAX 11.000
Guck mal, wasti7, du bist hier unter diesem Pseudonym seit gut einem Jahr angemeldet. Ich bin seit 12 Jahren hier angemeldet und davor unter verschiedenen anderen Pseudonymen seit 2000. Ich weiß nicht, was du für Erfahrung hast an der Börse. Ausweislich deines Profilbildes könntest du schon länger Erfahrungen gesammelt haben. Oder du bist ein alter Anfänger. Ich weiß es nicht. Was ich weiß, ist, dass ich mich seit 15 Jahren mit technischer Analyse befasse. Das, was ich hier mitteilte, ist die Essenz meines Wissens auf die Entwicklung des DAX bezogen. Und alles was du mir dazu mitzuteilen hast, ist, dass das "Bildzeitungsniveau" sei, was ich hier ausgebreitet habe. Natürlich kann es wegen Draghi, Yellen, positivem Bankenstresstest o.Ä. noch 2-300 Punkte hochgehen im DAX. Aber das wäre meines Erachtens kein Grund zum Jubeln für die Bullen, im Gegenteil. Sie hätten sich in eine Falle locken lassen. Wenn du der Meinung bist, dass neue Allzeithochs im DAX und darüber hinaus die 11.000 anstehen, dann bist du das Greenhorn, das reflektierter sein sollte, und nicht ich. Angst ist wichtig, sie schützt einen vor Gefahren. Auch so eine evolutionäre Erfindung. Denk mal drüber nach.
2 Antworten
Avatar
25.10.14 23:55:19
Beitrag Nr. 633 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.132.674 von DerStrohmann am 25.10.14 23:35:04Alles richtig,wir sind in der letzten Blase,siehe Japan.

Aber ich denke nicht das wir schon die höchsten Kurse gesehen haben.

Gruß! und gute Nacht! wasti7
Avatar
26.10.14 01:31:19
Beitrag Nr. 634 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.132.674 von DerStrohmann am 25.10.14 23:35:04
Zitat von DerStrohmann: Guck mal, wasti7, du bist hier unter diesem Pseudonym seit gut einem Jahr angemeldet. Ich bin seit 12 Jahren hier angemeldet und davor unter verschiedenen anderen Pseudonymen seit 2000. Ich weiß nicht, was du für Erfahrung hast an der Börse. Ausweislich deines Profilbildes könntest du schon länger Erfahrungen gesammelt haben. Oder du bist ein alter Anfänger. Ich weiß es nicht. Was ich weiß, ist, dass ich mich seit 15 Jahren mit technischer Analyse befasse. Das, was ich hier mitteilte, ist die Essenz meines Wissens auf die Entwicklung des DAX bezogen. Und alles was du mir dazu mitzuteilen hast, ist, dass das "Bildzeitungsniveau" sei, was ich hier ausgebreitet habe. Natürlich kann es wegen Draghi, Yellen, positivem Bankenstresstest o.Ä. noch 2-300 Punkte hochgehen im DAX. Aber das wäre meines Erachtens kein Grund zum Jubeln für die Bullen, im Gegenteil. Sie hätten sich in eine Falle locken lassen. Wenn du der Meinung bist, dass neue Allzeithochs im DAX und darüber hinaus die 11.000 anstehen, dann bist du das Greenhorn, das reflektierter sein sollte, und nicht ich. Angst ist wichtig, sie schützt einen vor Gefahren. Auch so eine evolutionäre Erfindung. Denk mal drüber nach.


Auch einer der sich seit über 15 Jahren mit Technischer analyse,Preisfeststellungen,tolle hohe Geldvolumen,Stockpicking,u vieles mehr Spezialisiert habe.Lese Natürlich deine Beiträge sehr lange.
Ich finde deine Beiträge sehr ausagekräftig u sehr erfahren.Natürlich ist das in der Praxis was ganz anderes hier u da mal ein Tausender investiert u schon schwup fällt der Dax 1ooo.Positiven Einfluss auf die Dax Börse habe Ich definitiv.Also Ich Glaube schon das der Dax kurzfristig mal 1oo oder 2oo nach oben laufen wird, nur danach geht es noch steiler Bergab u noch viel schlimmer als vorher von 1o.ooo runter auf 86oo.
Nur m.m.
Lbg
GM.
Avatar
26.10.14 03:03:19
Beitrag Nr. 635 ()
Die Bären hier berücksichtigen folgendes nicht:

Wir sind im Gegensatz zu früher im Ausbruchmodus wegen neuer ATHs.

Zweitens war der DAX über der 200er und kann daher ein weiteres Mal darüber laufen.

Leider kann man derzeit charttechn. noch keinen Bärenmarkt ausrufen.
Avatar
26.10.14 05:07:38
Beitrag Nr. 636 ()
Avatar
26.10.14 06:58:10
Beitrag Nr. 637 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.132.647 von wasti7 am 25.10.14 23:06:31Ihr leitet eure deutlichen Kursabschläge aus der Vergangenheit ab (Charttechnik)....der einzige und entscheidene Unterschied ist aber, dass wir in allen wichtigen Märkten 0-1% Zinsen haben. Da interessiert niemanden irgendwelche sks oder ähnliches. Das Geld fließt in die Aktienmärkte, da dort höhere Renditen erzielt werden (Dividendenrendite)....auch wenn es viele nicht wahr haben wollen, es ist so banal...Kursbewegungen nach unten werden schnell wieder eingekauft, so dass weitere Kursrückgänge vermieden werden. Das Spiel ist noch nicht am Ende...eine Blasenbildung ist noch längst nicht erreicht, das wäre viele bei KGV 20, also DAX bei 15000 (geschätzt, weiß nicht genau wo der Dax bei KGV 20 steht, ist aber auch vollkommen egal).Aber setzt alle weiter auf short, das nährt den weiteren steilen Anstieg....;)
2 Antworten
Avatar
26.10.14 07:12:41
Beitrag Nr. 638 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.131.714 von Topkiter am 25.10.14 18:20:52Top Beitrag...hoffe es hilft dem einen oder anderen!
Avatar
26.10.14 08:06:00
Beitrag Nr. 639 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.133.046 von betandlost am 26.10.14 06:58:10
Zitat von betandlost: ...eine Blasenbildung ist noch längst nicht erreicht, das wäre viele bei KGV 20, also DAX bei 15000 (geschätzt, weiß nicht genau wo der Dax bei KGV 20 steht, ist aber auch vollkommen egal).


Man kann es auch andersherum drehen, bricht die Wirtschaft ein (dafür sprechen ja einige Frühindikatoren) und wird nicht in allernächster Zukunft die Krise in Südeuropa endgültig gelöst, dann kann das KGV in kurzer Zeit regelrecht hochschießen. Dann stehen dann ganz andere DAX-Ziele an... unten.
1 Antwort
Avatar
26.10.14 08:15:16
Beitrag Nr. 640 ()
Deutsche-Bank-Manager erhängt aufgefunden
Ein Top-Manager der Deutschen Bank hat sich in New York wohl das Leben genommen - bereits am Montag ist Calogero Gambino von seiner Frau tot aufgefunden worden. Es wäre in diesem Jahr bereits der zweite Freitod eines hochrangigen Deutsche-Bank-Mitarbeiters
1 Antwort
Avatar
26.10.14 08:22:02
Beitrag Nr. 641 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.133.124 von AllezBaisse am 26.10.14 08:06:00Kann natürlich kommen, ist aber derzeit nicht absehbar!
Avatar
26.10.14 09:07:19
Beitrag Nr. 642 ()
Sind das tatsächlich Gründe auf steigende Kurse zu wetten?
Das geht nicht mehr lange gut....


Die Lage in Europa ist explosiv

Frankreich muss sparen, sonst zündet die Finanz-Atombombe in der Eurozone
Samstag, 25.10.2014, 10:42 · · von FOCUS-Online-Experte Jorgo Chatzimarkakis

Börsen-Crash und Konjunktur-Delle: Die Angst ist zurück in Europa. Schon ein oberflächlicher Blick auf alle Euro-Krisenländer reicht, um die explosive Lage zu verstehen. Und zu allem Überfluss schickt sich auch Frankreich an, endgültig zum Krisenland zu werden.
Als am 3. August diesen Jahres die portugiesische Bank Espírito Santo (BES) mit einer Finanzspritze von 4,9 Milliarden Euro gerettet wurde, da hörte man es krachen im europäischen Finanzgebälk. Portugal hatte erst vor zweieinhalb Monaten den EU-Rettungsschirm ESM verlassen.
Gleichzeitig hatte die im ersten Halbjahr 2014 einen Rekordverlust von rund 3,6 Milliarden Euro eingefahren. Die dahinterstehende Familiendynastie Espírito Santo hat nunmehr auch per Gerichtsbeschluss in Luxemburg ihren Besitz verloren und wird die dazugehörige Holding liquidieren müssen.
Die Athener Börse brach ein
Auch aus Griechenland gab es in den letzten Wochen Panik zu vermelden. Die Athener Börse brach aus Sorge um die politische Stabilität im Lande um fast 6 Prozent ein und fiel unter die Marke von 1000.
Die Finanzmärkte beobachten mit Sorge den großen Vorsprung der Syriza-Partei von Alexis Tsipras, der unentwegt mit der einseitigen Kündigung der Hilfsprogramme droht. Das treibt ihm in Griechenland die Wähler zu, in Europa und an den Börsen vergiftet der Links-Oppositionelle jedoch die zarte Pflanze des Vertrauens.


Kapitalflucht aus Italien, Regierung ohne Antwort
Italiens Premier Renzi müht sich mit modernen Präsentationen, sein Reformprogramm einer breiten Öffentlichkeit zu erklären. So schwungvoll das wirkt, bisher konnte er nicht glaubwürdig verdeutlichen, wie er die enorme Kapitalflucht aus seinem Lande stoppen will.
Nach Angaben des Chefs des IFO-Instituts Hans-Werner Sinn seien im August und September rund 67 Milliarden Euro aus Italien abgezogen worden. Er deutet dies als alarmierendes Signal und fühlt sich an 2011 erinnert, als Investoren fluchtartig mit ihrem Kapital das Land verließen.
Das Zünden der Atombombe innerhalb der Eurozone
Einzig Spanien scheint den Investoren weniger Sorge zu machen. Nicht nur innerhalb der Eurogruppe oder in der EU-Kommission erntet das Land ob seiner wirksamen Reformen am Arbeitsmarkt Lobeshymnen. Der spanischen Wirtschaft wird sogar vorausgesagt, dass sie stärker wachsen könnte als die der bisherigen Lokomotive Deutschland.
Die Freude in der Eurozone wird aber nicht lange anhalten, denn Spaniens Nachbar Frankreich müht sich redlich, die Maastrichtkriterien zur Haushaltsdisziplin am Ende doch einzuhalten. Die Spatzen pfeifen es jedoch bereits von den Dächern: Ohne „kreative Haushaltskosmetik“ droht dem Land eine saftige Strafzahlung. Für viele Beobachter - nicht nur in Frankreich - so etwas wie das Zünden der Atombombe innerhalb der Eurozone. Aus Pariser Sicht ist es verständlich, dass die Regierung Hollande nunmehr von Deutschland ein Investitionsprogramm von 50 Milliarden Euro verlangt, so viel wie Frankreich selbst einsparen soll.


Aus den PIGS werden die PFIGs
Wir halten fest: Die Unruhe an den Märkten ist zurück, schon ein leichter Rückgang der Wachstumsprognosen der deutschen Wirtschaft hat ausgereicht, um das Gesamtbild der Eurozone einzutrüben. Wir konstatieren weiterhin, dass es den PIGS immer noch nicht viel besser geht als 2009/10, als der Begriff im Zuge der Haushaltskrise vieler Eurostaaten geprägt wurde. Allerdings müsste man das S für Spanien durch F für Frankreich ersetzen: Aus den PIGS werden die PFIGs.
Alle Hoffnungen ruhen jetzt auf beruhigenden Nachrichten. So könnte die Veröffentlichung des Stresstests der europäischen Banken am 26. Oktober wieder Ruhe an die Märkte bringen. Um genau zwölf Uhr mittags wird dann die EZB die Situationsbeschreibung der 128 größten Banken Europas für das Jahr 2013 publik machen.
Die Lage in Europa ist explosiv
Gleichwohl ist die Angst ganz eindeutig zurück. Ein oberflächlicher Blick auf alle Euro-Krisenländer reicht aus, um die explosive Lage zu verstehen. Die Tatsache, dass der Europäische Gerichtshof ausgerechnet jetzt über die Rechtmäßigkeit des Aufkaufprogramms südeuropäischer Anleihen seitens der EZB verhandelt, macht die Situation besonders brisant. Die Eurozone ist halt noch lange nicht über den Berg. Alle Beteiligten sind daher dazu aufgerufen, Nachrichten zu vermeiden, die das Fass zum Überlaufen bringen könnten.
Dies gilt insbesondere für Frankreich und Italien, deren Reformverschleppung und schiere Größe von jeher ein Risikofaktor waren. Das gilt aber auch für Griechenland, dessen Politiker traditionell eher das Athener Klein-Klein im Auge haben, statt das große Ganze. Da aber auch in Hellas die überwiegende Zahl der Wähler im Euro bleiben will, muss sie auch dementsprechend handeln und die europafreundlichen Kräfte im Lande unterstützen. Dass die Linkspopulisten von Syriza dazu gehören, konnte bisher noch nicht untermauert werden.


Gruß und viel Glück


Nednett
1 Antwort
Avatar
26.10.14 09:21:11
Beitrag Nr. 643 ()
Alles nichts neues....alles was da steh gab es auch schon vor 3 Jahren, da stand der DAX bei 6000....irgendwann bricht vielleicht alles zusammen, aber vielleicht steigt der DAX trotzdem vorher auf 15000....dann bist du Pleite. Haben viele deine Argumente schon vor drei Jahren verwendet, die sind auch schon lange wieder weg und Pleite...
Avatar
26.10.14 09:51:26
Beitrag Nr. 644 ()
Ob Short oder nicht eine gute Idee ist hängt davon ab, ob man Aktien hat und die Shortmargin in der Höhe der Dividenden liegt :cool:

Für den einen ist Short das Gebot der Stunde, für den anderen eher nicht zu empfehlen.
Wer keine Aktie hat, kann immer noch in ein paar Wochen Short reingehen. Derzeit wäre es kein gutes Timing und reine Spekulation, dass die Bearflag im daily diese Woche nach unten ausbricht.

Selbst wenn diese nach unten ausbricht, wäre man als Shortie mit einem Trendfolge-Position besser dran.

Zu diesem Zweck surft man ab 8800 einfach nach unten mit und hofft auf Impulsdynamik für rasches Nachziehen des Stopps.
Avatar
26.10.14 09:52:13
Beitrag Nr. 645 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.133.325 von Nednett am 26.10.14 09:07:19Bei dieser Marktlage sind alle Nachrichten für die Katz.
Avatar
26.10.14 10:15:19
Beitrag Nr. 646 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.131.714 von Topkiter am 25.10.14 18:20:52Ein sehr guter und tiefgründiger Beitrag!

Danke Topkiter!
Avatar
26.10.14 10:44:52
Beitrag Nr. 647 ()
Guten Morgen ! :)


Die Diskussionen sind ja schon wieder fleißig in Gang .Ob es nun weiter steigt oder ob es nun mal etwas fällt ist doch für langfristige Anleger völlig egal .Die Bewegungen interessieren nur Zocker die sich täglich im Forum "Tages Trading Chancen" bewegen .Ich habe natürlich auch meinen Spaß an dieser Zockerei .
Die Indizes werden aber langfristig immer weiter steigen , das zeigt einfach schon die Geschichte und dafür braucht niemand die CT .
Im Jahre 1988 stand der Dax bei 1.000 Pkt. und heute 26 Jahre später bei 10.000 Pkt.
Im Jahre 1993 stand der DowJones bei 3.500 Pkt. und heute 21 Jahre später bei 17.000 Pkt.
Gold kostete 1995 rund 380 USD pro Unze und heute 1.250 USD vor 3 Jahren sogar 1.800 USD pro Unze .
Mit Rohöl sieht es ähnlich aus , zudem ist die Fördermenge begrenzt . Deshalb ist Long auf lange Sicht bei allen Indizes immer die bessere Variante .Von kurzen Rückschlägen sollte man sich daher nicht bange machen lassen .Meine Eltern und Verwandten sind mit dieser Strategie immer bestens gefahren .
Mit der täglichen Zockerei geht es einfach nur darum kurzfristig eine hohe Rendite zu erzielen , was aber auch oft genug daneben geht . Es funktioniert einfach nicht so leicht 10.000 € auf etwas zu wetten damit ich mir von dem Gewinn anschließend für 4.000 € einen Flachbildschirm zukaufen , aber die Chancen auf diese Möglichkeiten sind einfach für viele zu verlockend und enden oft in einer anderen Richtung .
Es wird abgesehen von möglichen kleineren Rückgängen immer weiter aufwärts gehen , wie lange der Zeitraum für solche Rückgänge sind ist immer ungewiss und die Geschichte zeigt uns das es aber anschließend auch wieder aufwärts geht .Es sei denn es gibt einen Super-Gau wie 1929 dann könnte es etwas länger dauern .
Ich Gold und Silber sind auf lange Sicht eine gute Wahl , es bringt zwar keine Zinsen , aber das bringt Tagesgeld zur Zeit ja auch nicht .
2 Antworten
Avatar
26.10.14 11:51:24
Beitrag Nr. 648 ()
Krankenkasse ist heute wieder drauf....
1 Antwort
Avatar
26.10.14 11:59:06
Beitrag Nr. 649 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.133.130 von Standuhr am 26.10.14 08:15:16
Zitat von Standuhr: Deutsche-Bank-Manager erhängt aufgefunden
Ein Top-Manager der Deutschen Bank hat sich in New York wohl das Leben genommen - bereits am Montag ist Calogero Gambino von seiner Frau tot aufgefunden worden. Es wäre in diesem Jahr bereits der zweite Freitod eines hochrangigen Deutsche-Bank-Mitarbeiters


Gambino gehörte zum alteingesessenen Mafia Clan in New York. Das der bei der DB arbeitet überrascht mich genau so wenig sein "Freitod" . Offensichtlich ist das Gewerbe schwer mit Vertuschungen beschäftigt..... ;-) Ich rechne eigentlich täglich damit, daß eine dieser Witwen einen USB Stick findet und sich die endlosen Freitode der letzten Zeit von selbst erklären. Dann allerdings können wir wohl den Markt als solchen abschreiben.
Avatar
26.10.14 12:02:18
Beitrag Nr. 650 ()
Bankenstresstest sehr positiv aufgefallen!

100 Pkte GAPUP in Dax
2 Antworten
Avatar
26.10.14 12:06:38
Beitrag Nr. 651 ()
25 banken von 130 durchgefallen
das sind 20 %
nicht gerade wenig
jede 5. also durchgefallen
2 Antworten
Avatar
26.10.14 12:08:26
Beitrag Nr. 652 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.204 von bettelmann1 am 26.10.14 12:06:38Das war doch schon vorher bekannt, dass es 25 sind.

Aber bei den Deutschen alles super!



Zitat von bettelmann1: 25 banken von 130 durchgefallen
das sind 20 %
nicht gerade wenig
jede 5. also durchgefallen
Avatar
26.10.14 12:10:30
Beitrag Nr. 653 ()
"Das gute Ergebnis der umfassenden Prüfung durch die EZB ist ein Beleg für den erfolgreichen Umbau der Commerzbank in den vergangenen Jahren und die Stärke unseres kundenorientierten Geschäftsmodells. Der Stresstest bestätigt dabei deutlich die Stabilität und Stressresistenz der Bank. Die strategische Ausrichtung stimmt, die Umsetzung der Maßnahmen der Agenda bis 2016 läuft erfolgreich und nach Plan", sagte Martin Blessing, Vorstandsvorsitzender der Commerzbank.
1 Antwort
Avatar
26.10.14 12:10:50
Beitrag Nr. 654 ()
woher willst du wissen, ob bei den deutschen banken alles super ist?
die namen der banken sind noch nicht bekannt gegeben
oder wer bist du? draghi?
1 Antwort
Avatar
26.10.14 12:11:01
Beitrag Nr. 655 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.204 von bettelmann1 am 26.10.14 12:06:38...und das obwohl seit über 5 Jahren die Banken mit der lockeren Geldpolitik gepampert werden.
Trotz Staatshilfen....es rasseln tatsächlich noch 25 Banken durch.
Verrückt das Ganze...

Gruß und viel Glück

Nednett
Avatar
26.10.14 12:14:39
Beitrag Nr. 656 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.192 von lisa46 am 26.10.14 12:02:18
Zitat von lisa46: Bankenstresstest sehr positiv aufgefallen!

100 Pkte GAPUP in Dax


naja. so kann man sich die realität auch schönreden.

25 durchgefallene banken, die es in 6 jahren nicht schaffen ihre kapitalquoten auf fordermann zu bringen ? trotz staatlichen subventionen ?

und das sind nur die banken, die man durchfallen lassen wollte. wieviele sind noch als "gut" interpretiert woden, die es formal gar nicht sind ?

aber heutzutge kann man ja auch fakten "diskutabel" gestalten....hauptsache die kurse steigen....
Avatar
26.10.14 12:17:27
Beitrag Nr. 657 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.192 von lisa46 am 26.10.14 12:02:18
Zitat von lisa46: Bankenstresstest sehr positiv aufgefallen!

100 Pkte GAPUP in Dax


So schnell würde ich auch mal gerne dieses komplexe Dokument analysieren können...Alle Achtung...Und Dein Fazit, dass jetzt der Kurs 100 P. steigt, echt super...
An Deiner Stelle wäre ich auch super nervös. Wie kann man sich nur ein KO-Zerti mit 60 Punkten Abstand am WE kaufen, wenn solche News anstehen? Sorry, wenn das in die Hose geht, habe ich Null Mitleid mit Dir ...
Avatar
26.10.14 12:17:29
Beitrag Nr. 658 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.249 von lisa46 am 26.10.14 12:10:30
Zitat von lisa46: "Das gute Ergebnis der umfassenden Prüfung durch die EZB ist ein Beleg für den erfolgreichen Umbau der Commerzbank in den vergangenen Jahren und die Stärke unseres kundenorientierten Geschäftsmodells. Der Stresstest bestätigt dabei deutlich die Stabilität und Stressresistenz der Bank. Die strategische Ausrichtung stimmt, die Umsetzung der Maßnahmen der Agenda bis 2016 läuft erfolgreich und nach Plan", sagte Martin Blessing, Vorstandsvorsitzender der Commerzbank.


ah, sagt er das ? sein institut kommt seit jahren nicht von der stelle und muß immer wieder hiobsbotschaften verkünden. übrigens gäbe es sein institut schon gar nicht mehr, wenn der staat nicht eingesprungen wäre....aber es ist ja alles toll ! deswegen treten sie selbst an den märkten auf der stelle ! .....

was soll der mann auch anderes sagen ? er will ja auch mal von seinem vorgegebenen mindestgehalt runter kommen ?
Avatar
26.10.14 12:18:08
Beitrag Nr. 659 ()
die münchener hypothekenbank ist als einzige deutsche bank durchgefallen

also nicht ALLES gut
6 Antworten
Avatar
26.10.14 12:18:31
Beitrag Nr. 660 ()
13 Eurozone-Banken fallen bei EZB-Bilanzprüfung durch
http://www.boerse-go.de/nachricht/13-eurozone-banken-fallen-…
Avatar
26.10.14 12:21:49
Beitrag Nr. 661 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.252 von bettelmann1 am 26.10.14 12:10:50
Zitat von bettelmann1: woher willst du wissen, ob bei den deutschen banken alles super ist?
die namen der banken sind noch nicht bekannt gegeben
oder wer bist du? draghi?


genau ! draghi verschenkt geld an die banken weil es ihnen so gut geht ! die banken unterbinden den geldkreislauf, weil sie sich gegenseitig trauen !

die banken bestehen "verhaldelte" stresstests, weil sie mit steuergeldern durchsubventioniert werden.
Sie arbeiten weltweit weiter, als wäre nie was gewesen....so dreist, dass ihnen in den usa nun schon die aufspaltung droht, da der staat sich nciht mehr anders zu helfen weiß...

oh man....glauben versetzt berge....
Avatar
26.10.14 12:26:35
Beitrag Nr. 662 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.282 von bettelmann1 am 26.10.14 12:18:08Es gibt keine Negativnachrichten, im Gegenteil, wie oft hat man gelesen, dass die DB noch eine Kapitalerhöhung benötigt....reicht vermutlich für eine Erleichterungsrallye....
2 Antworten
Avatar
26.10.14 12:28:34
Beitrag Nr. 663 ()
Lisa, du brauchst dir aber keine Sorgen zu machen. Die EZB wird sicherlich gleich eine Erklärung rausgeben, wie toll dieses Ergebnis doch ist und das man klare Fortschritte bei der Bewältigung der Krise sieht und alles gut und super ist.....

".......blablablablablablablablabla.......


Gruß und viel Glück


Nednett
1 Antwort
Avatar
26.10.14 12:29:34
Beitrag Nr. 664 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.321 von betandlost am 26.10.14 12:26:35
Zitat von betandlost: Es gibt keine Negativnachrichten, im Gegenteil, wie oft hat man gelesen, dass die DB noch eine Kapitalerhöhung benötigt....reicht vermutlich für eine Erleichterungsrallye....


lest doch erstmal, bevor ihr was behauptet ohne es zu wissen !

http://www.n-tv.de/wirtschaft/25-europaeische-Banken-scheite…

die müncher hyp fällt durch....haben sie eine kleine durchfallen lassen...eine große würden sie nicht durchfallen lassen, selbst wenn sie das müsste....sie wollen keine erdbeben auslösen.....aber die realität ist das nicht...
Avatar
26.10.14 12:30:39
Beitrag Nr. 665 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.330 von Nednett am 26.10.14 12:28:34Ja klar, hättest du denn etwas anderes erwartet?
Avatar
26.10.14 12:32:04
Beitrag Nr. 666 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.321 von betandlost am 26.10.14 12:26:35....sorry aber ich denke Du schätzt die Situation total falsch ein....keine schlechte Nachrichten???

Hm, diese Aussage finde ich doch sehr gewagt, bei solch einem Gesamtergebnis.

Gruß und viel Glück


Nennet
Avatar
26.10.14 12:36:51
Beitrag Nr. 667 ()
Immer daran denken : " Wer das Geld hat macht die Regeln " , die Musik spielt weiter .
Die EZB will und muss den EURO retten , koste es was es wolle , sie werden den Ast auf dem sie sitzen mit Sicherheit nicht selber absägen .

Und wenn alle glauben es geht nicht mehr , dann kommt von irgendwo ein Lichtlein her ! :)


Morgen geht es .weiter aufwärts weil alles besser ist als erwartet .:):)

Wenn die Ergebnisse schlecht gewesen wären , dann wäre der DAX am Freitag nachbörslich sicherlich nicht gestiegen , einige in den Chefetagen haben/hatten sicherlich dementsprechende Informationen .

Aber nur meins !
2 Antworten
Avatar
26.10.14 12:38:05
Beitrag Nr. 668 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.282 von bettelmann1 am 26.10.14 12:18:08Hi!

Die Münchener Hypothekenbank ist als einzige deutsche Bank bei den Bankentests der Europäischen Zentralbank (EZB) auf Grundlage der Zahlen von 2013 durchgefallen. Sie habe jedoch ihr Kapital bereits im laufenden Jahr deutlich gestärkt, so dass diese Lücke geschlossen sei, teilten die Bundesbank und die Finanzaufsicht Bafin in Frankfurt mit.

Stichtag für die Prüfung(Test) war der 31.12.2013

Somit ist das auch kein Problen mehr:D

Dieses Posting finde ich sehr gut:"Schlechte Nachrichten laesst man im Vorfeld raussickern, die Erwartungshaltung wird dann sehr negativ. Voellig "ueberraschend" ist das offizielle Ergebnis dann doch "better than expected". Eines Notenbankers Waffe ist eben auch die Psychologie."

Ich gehe von einem hohen Eröffnungskurs aus und werde vieleicht mit dem ersten Kurs Teilverkäufe tätigen und Gruß! wasti7
2 Antworten
Avatar
26.10.14 12:43:34
Beitrag Nr. 669 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.399 von Abendkasse am 26.10.14 12:36:51
Zitat von Abendkasse: Immer daran denken : " Wer das Geld hat macht die Regeln " , die Musik spielt weiter .
Die EZB will und muss den EURO retten , koste es was es wolle , sie werden den Ast auf dem sie sitzen mit Sicherheit nicht selber absägen .

Und wenn alle glauben es geht nicht mehr , dann kommt von irgendwo ein Lichtlein her ! :)


Morgen geht es .weiter aufwärts weil alles besser ist als erwartet .:):)

Wenn die Ergebnisse schlecht gewesen wären , dann wäre der DAX am Freitag nachbörslich sicherlich nicht gestiegen , einige in den Chefetagen haben/hatten sicherlich dementsprechende Informationen .

Aber nur meins !




"Beim Stresstest zeigte sich nach Angaben der EZB, dass das Eigenkapital aller geprüften Banken zusammen im schlimmsten durchgespielten Fall - einem massiven Einbruch der Konjunktur - um 263 Milliarden Euro zurückgehen würde. Dies entspricht einem Rückgang der Eigenkapitalquote von 12,4 Prozent auf 8,3 Prozent. Beim Bilanzcheck (Asset Quality Reviews) zeigte sich, dass in den Bilanzen der Banken deutlich mehr faule Kredite schlummern als bislang angenommen - insgesamt 879 Milliarden Euro. Das sind 136 Milliarden Euro mehr als bislang angenommen."

genau....man sieht ja, dass die banken sich mit billigem geld vollgesogen haben warum wird die berechnung so durchgeführt bzw. warum sind sie auf 12,4 % vollgesogen ?

klar ist, dass sie nach Basel ihr risiko mit einer mindest-ek kapitalquote von 8% decken müssen. es ist nun deutlich höher....also haben sie sich auf 12,4 aufgebläht, was banken unter normalen umständen nicht tun würden. dass die "supergau"-berechnung auf 8,3 rausläuft wundert auch niemand....schließlich gibt basel ja 8 % vor.....so sehen manipulierte zahlen eben aus...

aber....alles gesund ! alles schick ! alles toll !
1 Antwort
Avatar
26.10.14 12:44:58
Beitrag Nr. 670 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.133.793 von Abendkasse am 26.10.14 10:44:52Immer wenn du was schreibst löst du Mitleid aus. Dabei hast do doch eh sooooo viele Aktien.
1 Antwort
Avatar
26.10.14 12:46:37
Beitrag Nr. 671 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.138 von schlaechter am 26.10.14 11:51:24
Zitat von schlaechter: Krankenkasse ist heute wieder drauf....




Ich bin immer gut drauf , habe auch keinen Grund schlecht drauf zu sein . :)

Solange ich körperlich und geistig gesund bin will ich nicht meckern alles andere kommt wie es kommt . :)
Avatar
26.10.14 12:48:09
Beitrag Nr. 672 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.402 von wasti7 am 26.10.14 12:38:05
Zitat von wasti7: Hi!

Die Münchener Hypothekenbank ist als einzige deutsche Bank bei den Bankentests der Europäischen Zentralbank (EZB) auf Grundlage der Zahlen von 2013 durchgefallen. Sie habe jedoch ihr Kapital bereits im laufenden Jahr deutlich gestärkt, so dass diese Lücke geschlossen sei, teilten die Bundesbank und die Finanzaufsicht Bafin in Frankfurt mit.

Stichtag für die Prüfung(Test) war der 31.12.2013

Somit ist das auch kein Problen mehr:D

Dieses Posting finde ich sehr gut:"Schlechte Nachrichten laesst man im Vorfeld raussickern, die Erwartungshaltung wird dann sehr negativ. Voellig "ueberraschend" ist das offizielle Ergebnis dann doch "better than expected". Eines Notenbankers Waffe ist eben auch die Psychologie."

Ich gehe von einem hohen Eröffnungskurs aus und werde vieleicht mit dem ersten Kurs Teilverkäufe tätigen und Gruß! wasti7



ne, banken, die sich über fast kostenlose schuldenkredite finanzieren sind nieeeeee ein problem.....is das dein ernst ?

das kapitalquoten im nachhineinen auf staatskosten aufgestockt werden, die realen zahlen aber anders aussehen spielt im heutigen realitätsverlust keine rolle mehr. real wären die banken, nach geltenden rechnungslegungsvorschriften in der insolvenz.

das problem liegt nicht an dem schuldenfinanzierten überlebenskampf der schon jahre andauert (und offensichtlich immer noch nicht wirkliche heilung vorhanden ist) sondern in der nichtvergabe von krediten aus gegenseitigem mißtrauen..... das alleine zeigt doch wie es wirklich um die bankenwelt steht.
1 Antwort
Avatar
26.10.14 12:56:28
Beitrag Nr. 673 ()
Hat jemand Erfahrungen mit der TradingGruppe 2.0 oder ist schon jemand dadurch wohlhabend geworden . WWW.TradingGruppe.de

Habe ich als Werbung erhalten , wo die meine Anschrift herhaben kann ich nur vermuten . :confused:
10 Antworten
Avatar
26.10.14 13:05:34
Beitrag Nr. 674 ()
Bei einem schweren Einbruch der Konjunktur muss sowieso wieder der Steuerzahler eingreifen alles andere können sie Leuten erzählen die sich die Hose mit der Kneifzange zumachen .
Jedenfalls hat die HSH NORDBANK entgegen meiner Vermutung doch den Test bestanden .
Avatar
26.10.14 13:07:34
Beitrag Nr. 675 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.423 von mamba11 am 26.10.14 12:43:34was wollt ihr eigentlich?..Stresstest ist nur ei n tam-tam....
was wichtig ist: die KI brauchen ein EK von 20-30Prozent....

oder glaubt hier jemand,dass bei einer Finanzkrise ein
Stresstest geholfen hat? auch mit Basel III können sich
die Banken bis zu 97% verschulden:keks:
Avatar
26.10.14 13:08:49
Beitrag Nr. 676 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.456 von mamba11 am 26.10.14 12:48:09Deshalb kommt ja auch die Bankenunion ab 04.11.2014 und die EZB hat die Aufsicht.Wie dem auch sei,morgen bin ich um 7:30Uhr(nüchtern :laugh: ) am PC und schaue auf den Markt und baue an meinen Plan;)
Avatar
26.10.14 13:11:28
Beitrag Nr. 677 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.432 von Kerzensammler am 26.10.14 12:44:58
Zitat von Kerzensammler: Immer wenn du was schreibst löst du Mitleid aus. Dabei hast do doch eh sooooo viele Aktien.



Da täuscht Du Dich , fast 2/3 habe ich in den letzten 3 Monaten nach und nach verkauft und warte jetzt eigentlich darauf teilweise wieder billiger einzusteigen .
Avatar
26.10.14 13:15:44
Beitrag Nr. 678 ()
Also, wie sieht es aus? Startet der Dax morgen über der 9000?
5 Antworten
Avatar
26.10.14 13:18:41
Beitrag Nr. 679 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.552 von lisa46 am 26.10.14 13:15:44
Zitat von lisa46: Also, wie sieht es aus? Startet der Dax morgen über der 9000?


Neinnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn.:D
2 Antworten
Avatar
26.10.14 13:20:16
Beitrag Nr. 680 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.555 von schlaechter am 26.10.14 13:18:41Warum?

Die Ergebnisse vom Test waren doch schon bekannt, und den großen deutschen Banken geht doch gut!?


Zitat von schlaechter:
Zitat von lisa46: Also, wie sieht es aus? Startet der Dax morgen über der 9000?


Neinnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn.:D
1 Antwort
Avatar
26.10.14 13:23:15
Beitrag Nr. 681 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.567 von lisa46 am 26.10.14 13:20:16
Zitat von lisa46: Warum?

Die Ergebnisse vom Test waren doch schon bekannt, und den großen deutschen Banken geht doch gut!?


Zitat von schlaechter: ...

Neinnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn.:D





Kann Dir niemand verbindlich sagen , auch wenn es wieder mecker gibt - 50:50 ! :)
Avatar
26.10.14 13:25:51
Beitrag Nr. 682 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.474 von Abendkasse am 26.10.14 12:56:28
Zitat von Abendkasse: Hat jemand Erfahrungen mit der TradingGruppe 2.0 oder ist schon jemand dadurch wohlhabend geworden . WWW.TradingGruppe.de

Habe ich als Werbung erhalten , wo die meine Anschrift herhaben kann ich nur vermuten . :confused:


Erstaunlich, dass du solche Dinge überhaupt liest, aber es macht Spaß sich die Meinung anderer anzuhören.

Nächste Woche ist der Dax weder überkauft noch überverkauft, somit für längerfristig keine Zeit um Ein-/Auszusteigen.

Überhaupt ist das nächste Ziel die Beobachtung der ersten Januarwochen.
9 Antworten
Avatar
26.10.14 13:35:08
Beitrag Nr. 683 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.552 von lisa46 am 26.10.14 13:15:44Hi lisa46!:)

Ich denke der DAX startet bei 9.077Punkten,aber das ist nur ein Bauchgefühl,wie Abendkasse es schon richtig sagt,verbindlich kann man nichts genaues sagen und Gruß! wasti7
Avatar
26.10.14 13:38:59
Beitrag Nr. 684 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.552 von lisa46 am 26.10.14 13:15:44
Zitat von lisa46: Also, wie sieht es aus? Startet der Dax morgen über der 9000?


Ich habe mal den morgigen DAX-Start-Kurs mit meinen hochgezüchteten Algorithmen berechnen lassen. Alle kamen zum gleichen Ergebnis.

DAX-Start-Kurs morgen früh: 8.949 Punkte ... Danach sofort hoch auf 9.100 ...





Ich hoffe Du lernst draus und schonst Dir in Zukunft fürs Wochenende Deine Nerven... Du wirst hier im Forum von niemandem eine zuverlässige Antwort bekommen, das ist sicher. Du kannst nur hoffen, dass er morgen nicht unter Deiner KO-Marke öffnet. Ich drück Dir aber mal die Daumen, dass du heil wieder raus kommst.
Avatar
26.10.14 13:43:00
Beitrag Nr. 685 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.597 von Kerzensammler am 26.10.14 13:25:51
Zitat von Kerzensammler:
Zitat von Abendkasse: Hat jemand Erfahrungen mit der TradingGruppe 2.0 oder ist schon jemand dadurch wohlhabend geworden . WWW.TradingGruppe.de

Habe ich als Werbung erhalten , wo die meine Anschrift herhaben kann ich nur vermuten . :confused:


Erstaunlich, dass du solche Dinge überhaupt liest, aber es macht Spaß sich die Meinung anderer anzuhören.

Nächste Woche ist der Dax weder überkauft noch überverkauft, somit für längerfristig keine Zeit um Ein-/Auszusteigen.

Überhaupt ist das nächste Ziel die Beobachtung der ersten Januarwochen.




Es gibt Tausende System wie man leicht zu Geld kommt, aber alle haben ein Ziel, dich ärmer zu machen als du schon bist.
8 Antworten
Avatar
26.10.14 13:46:38
Beitrag Nr. 686 ()
Avatar
26.10.14 13:47:54
Beitrag Nr. 687 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.129.968 von lisa46 am 25.10.14 11:18:42Was ist das für ein Schein? LONG KNOCK OUT bei 8995 vendor

Hast Du mal die WKN?
2 Antworten
Avatar
26.10.14 13:48:24
Beitrag Nr. 688 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.639 von Standei am 26.10.14 13:43:00
Zitat von Standei:
Zitat von Kerzensammler: ...

Erstaunlich, dass du solche Dinge überhaupt liest, aber es macht Spaß sich die Meinung anderer anzuhören.

Nächste Woche ist der Dax weder überkauft noch überverkauft, somit für längerfristig keine Zeit um Ein-/Auszusteigen.

Überhaupt ist das nächste Ziel die Beobachtung der ersten Januarwochen.

Es gibt Tausende System wie man leicht zu Geld kommt, aber alle haben ein Ziel, dich ärmer zu machen als du schon bist.




Deshalb fallen ja auch immer wieder viele auf solche Arten von Versprechen rein , überwiegen die , die eh schon kein oder wenig Geld haben . :confused:
7 Antworten
Avatar
26.10.14 13:56:17
Beitrag Nr. 689 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.648 von wasti7 am 26.10.14 13:47:54
Zitat von wasti7: Was ist das für ein Schein? LONG KNOCK OUT bei 8995 vendor

Hast Du mal die WKN?


UZ2J7W

gekauft bei 8995

KO bei 8950.

1.400 Stück.

Hoffe wir haben morgen 9.100
1 Antwort
Avatar
26.10.14 13:56:59
Beitrag Nr. 690 ()
Hab die WKN aus dem Posting schon gefunden: UZ2J7W
Avatar
26.10.14 13:58:25
Beitrag Nr. 691 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.134.651 von Abendkasse am 26.10.14 13:48:24
Zitat von Abendkasse:
Zitat von Standei: ...
Es gibt Tausende System wie man leicht zu Geld kommt, aber alle haben ein Ziel, dich ärmer zu machen als du schon bist.




Deshalb fallen ja auch immer wieder viele auf solche Arten von Versprechen rein , überwiegen die , die eh schon kein oder wenig Geld haben . :confused:



Der gier und der Not:(

Erst Wollte ich von meinen 10.000 Euro an der Börse 100.000€:eek: machen. Nach ein Monat wollte ich nur noch mein 10.000 Euro zurück. :(:(:(:laugh::laugh::laugh:
1 Antwort
Avatar
26.10.14 14:00:16
Beitrag Nr. 692 ()
bnp paribas ist pleite



die stellen nach 12:00 keine kurse mehr :laugh:
3 Antworten
Avatar
26.10.14 14:00:17
Beitrag Nr. 693 (